21. Nov. 2020 - 15:30
Beendet
1899 Hoffenheim
3 : 3
VfB Stuttgart
1 : 2
16.
2020-11-21T14:45:40Z
48.
2020-11-21T15:37:31Z
71.
2020-11-21T16:00:48Z
18.
2020-11-21T14:47:27Z
27.
2020-11-21T14:57:24Z
90.
2020-11-21T16:23:01Z
4.
2020-11-21T14:34:19Z
77.
2020-11-21T16:06:49Z
90.
2020-11-21T16:24:56Z
30.
2020-11-21T15:00:24Z
89.
2020-11-21T16:18:49Z
76.
2020-11-21T16:05:41Z
86.
2020-11-21T16:16:01Z
90.
2020-11-21T16:20:35Z
32.
2020-11-21T15:02:19Z
59.
2020-11-21T15:48:44Z
59.
2020-11-21T15:49:06Z
75.
2020-11-21T16:04:33Z
75.
2020-11-21T16:04:33Z
1.
2020-11-21T14:30:13Z
45.
2020-11-21T15:18:26Z
46.
2020-11-21T15:34:59Z
90.
2020-11-21T16:25:34Z
Stadion
PreZero Arena
Schiedsrichter
Daniel Siebert

Liveticker

90
17:27
Fazit:
In einem sehr intensiven und unterhaltsamen Spiel trennen sich Hoffenheim und Stuttgart 3:3-Remis. Die erste Halbzeit ging klar an den VfB, der allerdings nach der Pause praktisch gar keine Antwort mehr auf die Hoffenheimer Umstellung von Fünfer- auf Viererkette hatte. Auch wegen eines starken Kramarić, der nach nur 14 Ballkontakten im ersten Durchgang in der Doppelspitze mit Bebou auf einmal aufdrehte und an beiden Toren beteiligt war, drehte die TSG die Partie, ehe Kempf in der dritten Minute der Nachspielzeit noch zum schmeichelhaften Ausgleich kam. Letztlich geht die Punkteteilung wegen der bärenstarken ersten Halbzeit der Gäste durchaus in Ordnung. Die Hoffenheimer sind aufgrund des Spielverlaufs trotzdem merklich enttäuscht.
90
17:25
Spielende
90
17:24
Gelbe Karte für Dennis Geiger (1899 Hoffenheim)
Geiger kommt im Gegenpressing etwas zu spät und schlägt dann auch noch den Ball wütend weg. Der Schiedsrichter zeigt ihm als Resultat davon die Gelbe Karte.
Dennis Geiger
1899 Hoffenheim
90
17:23
Tooor für VfB Stuttgart, 3:3 durch Marc Oliver Kempf
Wahnsinn! Der VfB kommt tatsächlich noch zum Ausgleich! Eine Hereingabe von rechts landet bei Saša Kalajdžić, der per Kopf auf Marc Oliver Kempf weiterleitet. Dieser versucht sechs Meter vor dem Tor aus der Drehung heraus das Leder in Richtung langes Eck zu bringen. Zwar trifft er die Kugel nicht richtig, aber der nicht allzu temporeiche Ball passt vom Winkel her einfach perfekt ins rechte untere Eck, wo er knapp neben dem Pfosten einschlägt. 3:3.
Marc Oliver Kempf
VfB Stuttgart
90
17:22
Ryan Sessegnon trägt den Ball zur linken Eckfahne. Ihm fehlt aber die Abgebrühtheit, um dort auch den Eckball rauszuholen. Nach Tackling ist er zuletzt am Ball. Abstoß VfB. Zweieinhalb Minuten noch.
90
17:21
Fünf Minuten beträgt der üppige Nachschlag in dieser nach wie vor spannenden Partie. Einen Teil davon nimmt der nächste Hoffenheimer Wechsel von der Uhr. Viereinhalb Minuten verbleiben.
90
17:20
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
Maximilian Beier
1899 Hoffenheim
90
17:20
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
Andrej Kramarić
1899 Hoffenheim
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
17:20
Den fälligen Freistoß bringt Dennis Geiger zu unplatziert in den Sechzehner. Stuttgart kann klären.
89
17:18
Gelbe Karte für Marc Oliver Kempf (VfB Stuttgart)
Andrej Kramarić ist kaum noch zu bremsen. Oliver Kempf lässt den Kroaten kurz vor dem eigenen Sechzehner über die Klinge springen und sieht dafür die verdiente Gelbe Karte.
Marc Oliver Kempf
VfB Stuttgart
88
17:18
Bebou behauptet den Ball und legt für Kramarić ab, dessen Flanke allerdings nicht bei Klauss ankommt. Kobel ist zur Stelle und kann den Ball wegfischen.
86
17:16
Hoeneß wechselt erneut und bringt Klauss für Baumgartner, der heute das 1:0 markierte. Knapp fünf Minuten plus Nachspielzeit fehlen den Blau-Weißen noch zum ersten Dreier seit dem zweiten Spieltag.
86
17:16
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Klauss
Klauss
1899 Hoffenheim
86
17:15
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
1899 Hoffenheim
83
17:12
Viel Zeit bleibt den Schwaben nicht mehr. Die Körpersprache der Kicker aus dem Kraichgau ist eindrucksvoll. Statt die Führung zu verwalten oder gar über die Zeit zu mauern, drückt die Hoeneß-Truppe auf den vierten Treffer und ist diesem deutlich näher als die Stuttgarter dem Ausgleich.
80
17:10
Stuttgart kontert, aber Philipp Förster setzt sich im Zweikampf mit Kevin Akpoguma unsauber durch. Stürmerfoul.
77
17:06
Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
Defensivmann Posch geht sogar im gegnerischen Drittel hoch ins Pressing, langt dabei aber etwas zu rustikal zu. Das harte Einsteigen bringt ihm eine Gelbe Karte ein.
Stefan Posch
1899 Hoffenheim
76
17:06
Beide Trainer nutzen die Behandlungspause, um erneut zu wechseln. Bei Håvard Nordtveit kann es dann ebenfalls weitergehen.
76
17:05
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Mijat Gaćinović
Mijat Gaćinović
1899 Hoffenheim
76
17:05
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
Florian Grillitsch
1899 Hoffenheim
75
17:05
Baumann muss bei einem Freistoß energisch rauskommen und das Leder kompromisslos wegfausten. Dabei erwischt er den im Weg stehenden Nordtveit übel am Kopf, der seit schon mehr als einer Minute auf dem Feld behandelt werden muss.
75
17:04
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
Philipp Förster
VfB Stuttgart
75
17:04
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
Gonzalo Castro
VfB Stuttgart
75
17:04
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Klement
Philipp Klement
VfB Stuttgart
75
17:04
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
Pascal Stenzel
VfB Stuttgart
73
17:03
Glanztat Baumann! Stuttgart zeigt sich vom erneuten Rückstand ähnlich unbeeindruckt wie in der ersten Halbzeit. Endo zieht aus spitzem Winkel aufs kurze Eck ab und der Ball wird von Baumgartner noch scharf abgefälscht. Das Spielgerät hätte perfekt ins Eck gepackt, aber Baumann bekommt noch die Hand ausgefahren und kann das Leder zur Ecke abwehren, die dann verpufft. Klasse Rettungsaktion!
71
17:00
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:2 durch Andrej Kramarić
Andrej Kramarić übernimmt die Verantwortung und macht es völlig cool und souverän. Er lässt sich beim Anlaufen viel Zeit, verzögert dann noch einmal kurz und schiebt dann lässig unten links ein, als Kobel sich in die rechte Ecke bewegt. Die TSG dreht damit das Spiel und zieht in einem unglaublich mitreißenden Baden-Württemberg-Derby mit 3:2 davon.
Andrej Kramarić
1899 Hoffenheim
70
16:59
Elfmeter für Hoffenheim! Grillitsch wird von Kramarić in die Schnittstelle geschickt und wird von Anton von den Beinen geholt, ehe er zum Abschluss kommt. Schiri Siebert zeigt sofort auf den Punkt.
69
16:59
Endo dribbelt temporeich nach vorne und steckt für Castro durch, der aus zehn Metern aber an Baumann scheitert. Beim zweiten Ball sind die Sinsheimer gedankenschneller.
67
16:57
Über Kalajdžić läuft jetzt endlich mal ein Entlastungsangriff der Gäste. Seine Flanke wird allerdings abgeblockt. Wamangituka erobert den zweiten Ball und probiert es aus der Distanz direkt. Der Schuss aus 15 Metern geht allerdings deutlich über die Latte hinweg ins Toraus. Abstoß Hoffenheim.
65
16:54
Bebou setzt sich über rechts durch, spielt dann aber einen Pass ins Zentrum, wo kein Mitspieler steht. Hoffenheim holt sich aber umgehend wieder den zweiten Ball. Die Hausherren lassen ihre Gäste mit energischem Pressing fast gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus.
63
16:52
Andrej Kramarić setzt sich über links alleine durch und stößt bis zur Grundlinie vor. Flach will er Grillitsch am zweiten Pfosten anspielen, aber Sosa wirf sich dazwischen und kann zur Ecke klären, die nichts weiter einbringt.
61
16:51
Glanzparade Kobel! Baumgartner geht mit dem Ball am Fuß im Zwei-gegen-Zwei nach vorne und legt dann im richtigen Moment auf Kramarić ab, der aus 14 Metern mit einem strammen Rechtsschuss Maß auf das lange Eck nimmt. Kobel streckt sich und kann den hohen Schuss zur Seite parieren. Starke Aktion des Rückhalts der Gäste, der sein Team hier im Rennen hält.
59
16:49
Der eingewechselte Sosa tankt sich direkt mit dem Ball im Fuß in den gegnerischen Strafraum vor, wird dann aber gestellt und weiß sich nur noch mit einem Offensivfoul zu helfen. Vom VfB kommt offensiv kaum noch etwas.
59
16:49
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
Mateo Klimowicz
VfB Stuttgart
59
16:48
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
Daniel Didavi
VfB Stuttgart
59
16:48
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Borna Sosa
Borna Sosa
VfB Stuttgart
59
16:48
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
Tanguy Coulibaly
VfB Stuttgart
58
16:48
Hoffenheim schnürt die Gäste ein und drückt auf das Führungstor. Grillitsch legt am Sechzehner quer für Baumgartner, der das Leder allerdings nicht kontrollieren kann. Über Umwege landet das Spielgerät wieder bei Grillitsch, der nun Samassékou schickt. Dessen Flanke pflückt Kobel aus der Luft.
57
16:46
Aufatmen im ersatzgeschwächten Lager der Hausherren: Baumgartner kann weitermachen und kehrt auf den Platz zurück.
56
16:45
Das sieht übel aus. Orel Mangala rennt voll in Christoph Baumgartner hinein, der unglücklich auf den Hinterkopf fällt und schwer getroffen am Boden liegen bleibt. Eine Behandlungspause auf dem Platz nimmt das Tempo aus der Partie.
54
16:43
Dennis Geiger fängt eine für Castro bestimmte Didavi-Hereingabe ab und leitet den nächsten Umschaltmoment ein. Coulibaly kann Akpoguma nur per Foul stoppen. Der Geiger-Freistoß aus dem linken Halbfeld findet im gegnerischen Sechzehner dann aber keinen Abnehmer.
51
16:41
Das Momentum der Schwaben scheint verpufft zu sein. Die Sinsheimer, die von defensiver Fünferkette auf Viererkette umgestellt haben, sind nun deutlich besser im Spiel und haben in den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs klar die Kontrolle übernommen.
48
16:37
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:2 durch Ryan Sessegnon
Mit viel Schwung kommen die Hoffenheimer aber dennoch postwendend zum Ausgleich. Andrej Kramarić übt sich im Zentrum in der Rolle des Ballverteilers und schickt Ryan Sessegnon über links. Der wird nicht attackiert und kann tief in den Sechzehner eindringen. Er hat alle Optionen, zögert allerdings lange. Aus sieben Metern meint er dann, im Torwarteck die entscheidende Lücke zu sehen. Genau dort schlägt kurz darauf auch sein flacher Linksschuss ein. Kobel verspekuliert sich hier und rechnete wohl mit einer Seitenverlagerung oder dem langen Eck. Er bekommt das Leder durch die eigenen Beine hindurch eingeschenkt.
Ryan Sessegnon
1899 Hoffenheim
47
16:37
Hoffenheim drückt direkt nach vorne. Baumgartner kann sich im gegnerischen Sechzehner allerdings im Zweikampf mit Anton nicht behaupten. Bei der Grätsche bekommt Anton die Kugel allerdings noch an die Hand. Der Elfmeterpfiff bleibt aber aus und auch der VAR schreitet nicht ein.
46
16:35
Beide Teams kehren ohne weitere Wechsel auf den Platz zurück. Weiter geht's in der PreZero Arena.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Mit einer 2:1-Auswärtsführung geht Stuttgart in Hoffenheim in die Kabine und der Zwischenstand geht definitiv in Ordnung. Die Schwaben begannen engagiert, gerieten aber durch eine glückliche Einzelaktion von Baumgartner in Rückstand. Von Schockstarre war aber nichts zusehen. González, der später verletzt raus musste, glich nicht einmal zwei Minuten später zum 1:1 aus, ehe Wamangituka in einer kuriosen Szene nach Latten- und Pfostentreffer an Baumann vorbei zum 2:1 einschieben konnte. Im Anschluss hätte der VfB sogar auf 3:1 erhöhen können, während den Mannen aus dem Kraichgau zumeist die Abstimmung fehlte. Die vielen Ausfälle waren der ersatzgeschwächten Hoeneß-Auswahl deutlich anzumerken. Verloren ist die Partie aber bei nur einem Tor Rückstand definitiv nicht.
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Nach mehreren verletzungsbedingten Unterbrechungen gibt es einen Nachschlag von drei Minuten, ehe der Pausentee in der PreZero Arena serviert wird.
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
16:15
Es spielt weiter nur der VfB, der den Eindruck erweckt, am liebsten noch vor der Pause erhöhen zu wollen.
42
16:11
Kobel muss auf Nummer sicher gehen und nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft das Leder kompromisslos ins Seitenaus jagen. Die Schwaben stehen aber defensiv sehr gut und bieten den Sinsheimern bei diesem Einwurf im gegnerischen Drittel keine Anspielstation. Letztlich verliert Diadié Samassékou den Ball.
39
16:09
Baumann hält das 1:2 fest! Ein Konter der Schwaben rollt mit Fünf-gegen-Drei gen Sinsheimer Tor. Castro legt für Wamangituka ab, der aus 13 Metern mit rechts flach das lange Eck anvisiert. Baumann streckt sich und kann die Kugel gerade noch so um den Pfosten herumlenken. Der anschließende Eckball verpufft dann.
37
16:07
Die Schwaben bestimmen weiter das Spiel. Coulibaly setzt sich über rechts durch, schließt dann aber etwas zu überhastet ab. Der Flachschuss von der Strafraumgrenze aus ist zu zentral und stellt Baumann vor keinerlei Probleme, der das Spielgerät sicher unter sich begraben kann.
34
16:04
Baumgartner probiert es erneut aus der Distanz. Sein Schuss aus 20 Metern rauscht aber gut zwei Meter über das Gebälk hinweg ins Toraus. Abstoß Stuttgart.
32
16:03
Bitter für den VfB! Der Torschütze zum 1:0 lief bereits nach seinem Führungstor nicht mehr so richtig rund. Nun herrscht Klarheit: Es geht nicht weiter für den Argentinier, der an beiden Toren beteiligt war und nun für Saša Kalajdžić vom Feld muss.
32
16:02
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
Saša Kalajdžić
VfB Stuttgart
32
16:02
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
Nicolás González
VfB Stuttgart
30
16:00
Gelbe Karte für Gonzalo Castro (VfB Stuttgart)
Castro langt gegen Baumgartner ordentlich zu und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.
Gonzalo Castro
VfB Stuttgart
30
16:00
Andrej Kramarić probiert es auf der anderen Seite von der Strafraumgrenze aus. Gregor Kobel taucht aber gedankenschnell ins linke untere Eck ab und kann den Schuss entschärfen.
27
15:57
Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Silas Wamangituka
Der VfB braucht drei Anläufe, erhöht dann aber auf 2:1. Erst köpft González aus sechs Metern nach Didavi-Flanke die Latte an. Dann setzt Wamangituka den zweiten Ball an den rechten Pfosten. Die Kugel springt direkt zum Stuttgarter Angreifer, der den Nachschuss aus fünf Metern dann vorbei am machtlosen Baumann über die Linie drückt.
Silas Wamangituka
VfB Stuttgart
26
15:55
Christoph Baumgartner zieht nach innen und versucht es alleine. Sein Schuss aus 14 Metern wird allerdings zur Ecke geblockt, die Dennis Geiger ins Zentrum für den zurückgezogenen Andrej Kramarić serviert. Dem Kroaten verspringt der Volley aber. Gregor Kobel hat keine Probleme, den nicht allzu schnellen Aufsetzer festzuhalten.
24
15:53
Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld findet Andrej Kramarić, der am kurzen Pfosten sofort zum Kopfball ansetzt. Orel Mangala kann die Kugel aber zur Ecke blocken, die mit einem Hoffenheimer Offensivfoul endet. Posch rauscht in González rein, der kurz benommen liegen bleibt, dann aber weitermachen kann.
21
15:51
Beide Teams spielen weiter mutig nach vorne. Zwar unterlaufen gerade den Hoffenheimern immer wieder leichte Abspielfehler, mit starkem Pressing erobern sie die Kugel aber auch konsequent immer wieder zurück.
18
15:47
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Nicolás González
Das ist mal eine prompte Antwort! Hoffenheim bekommt das Leder nach einer Flanke von links nicht geklärt. González dringt nach Endo-Pass erneut in den Sechzehner ein und tanzt gleich zwei Blaue aus. Mit einer Körpertäuschung legt er sich die Kugel dann auf den linken Fuß und vollstreckt mit einem platzierten Flachschuss ins linke untere Eck. Keine Abwehrchance für Baumann.
Nicolás González
VfB Stuttgart
16
15:45
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Christoph Baumgartner
Stuttgart macht das Spiel, aber die Hoffenheimer gehen mit 1:0 in Führung. Baumgartner spielt dabei zunächst den Ball in die Füße von Stenzel, dem er das Leder prompt wieder abjagen kann. Aus 16 Metern macht er es dann kurzerhand selbst und schiebt mit einem platzierten Rechtschuss flach im rechten unteren Eck ein. Kobel streckt sich vergeblich.
Christoph Baumgartner
1899 Hoffenheim
15
15:45
González behauptet die Kugel am Sechzehner und legt dann für Didavi ab, der aus 14 Metern nicht lange fackelt und mit einem strammen Linksschuss hoch abschließt. Das Leder touchiert noch leicht die Latte, ist aber deutlich drüber.
13
15:43
Diadié Samassékou erobert im Zentrum den Ball und will sofort Florian Grillitsch in die Schnittstelle schicken, der allerdings völlig falsch läuft. Die Hausherren lassen nach wie vor die Abstimmung im Zusammenspiel vermissen.
10
15:40
Grillitsch startet über rechts. Links ist Kramarić frei und im Zentrum Baumgartner. Grillitsch entscheidet sich für eine Ablage ins Zentrum, spielt Baumgartner allerdings in den Rücken. Aus dieser schnellen Umschaltsituation macht die TSG deutlich zu wenig.
9
15:39
Nicolás González nimmt einen zweiten Ball von der Strafraumgrenze aus volley, trifft das Leder allerdings nicht, das von seinem Außenrist hoch abprallt. Ein gefundenes Fressen für Oliver Baumann, der das Spielgerät sicher aus der Luft pflückt.
7
15:37
Gonzalo Castro behauptet mit viel Präsenz mit dem Rücken zum Tor den Ball und schickt Tanguy Coulibaly, dessen Hereingabe allerdings geblockt wird. Die Gäste aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt sind richtig gut im Spiel.
5
15:35
Die erste Großchance gehört den Schwaben. Nachdem Silas Wamangituka sich zunächst nicht durchsetzen kann, stößt Daniel Didavi mit dem zweiten Ball mit viel Tempo in die Schnittstelle. Aus neun Metern nimmt er Maß aufs lange Eck. Sein Flachschuss geht nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei ins Toraus. Abstoß Hoffenheim.
4
15:34
Gelbe Karte für Ryan Sessegnon (1899 Hoffenheim)
Hartes Einsteigen des 20-Jährigen gegen Anton. Das zieht die frühe Verwarnung nach sich.
Ryan Sessegnon
1899 Hoffenheim
4
15:34
Sessegnon schnappt sich im Gegenpressing die Kugel. Seine Flanke ins Zentrum geht aber völlig ins Leere. Den Gastgebern ist in der Abstimmung durchaus anzumerken, dass diese notgedrungene Elf in dieser Form noch nie zuvor so zusammengespielt hat.
1
15:30
Der Ball rollt in der PreZero Arena. Die Hausherren laufen komplett in Blau auf. Die Gäste aus Stuttgart sind ganz in Weiß gekleidet. Los geht's.
1
15:30
Spielbeginn
15:14
Der VfB spielte zuletzt drei Mal nur remis und verpasste dabei auch gegen die Kellerkinder Köln und Schalke den Dreier. Chancenlos gehen die in der Liga seit fünf Spielen sieglosen Hausherren dementsprechend nicht in die Partie.
15:07
Beide Trainer haben übrigens eine Vergangenheit im gegnerischen Team. Sebastian Hoeneß holte gemeinsam mit unter anderem Kevin Kuranyi im Jahr 1999 die Deutsche U17-Meisterschaft mit dem VfB. Pellegrino Matarazzo hingegen war vor seinem Engagement als Stuttgarter Cheftrainer zweieinhalb Jahre lang bei der TSG Hoffenheim angestellt. Zunächst betreute er die U17, ehe er unter Julian Nagelsmann als Co-Trainer bei der ersten Mannschaft fungierte.
15:00
Neben der Rückkehr von Andrej Kramarić spricht auch die jüngste Bilanz für die Blau-Weißen. Die TSG Hoffenheim verlor in der Bundesliga kein einziges ihrer letzten fünf Heimspiele gegen den VfB Stuttgart und hat vier dieser fünf Baden-Württemberg-Derbys im eigenen Stadion sogar gewonnen. Im bis dato letzten Heimspiel hieß es am 27. Oktober 2018 am Ende 4:0.
14:57
Der VfB spielte zuletzt drei Mal nur remis und verpasste dabei auch gegen die Kellerkinder Köln und Schalke den Dreier. Chancenlos gehen die Hausherren dementsprechend nicht in die Partie. Immerhin gibt es auch im Rumpfteam von Sebastian Hoeneß einen Lichtblick: Andrej Kramarić kehrt in die Startaufstellung zurück. In gerade einmal drei Bundesliga-Partien erzielte der 29-jährige Kroate sechs Tore und zeichnete damit für mehr als die Hälfte der elf Hoffenheimer Ligatore verantwortlich.
14:44
Während die TSG zwangsläufig einiges in der Startelf verändern musste, wechselt auch der VfB dreimal im Vergleich zur Startelf vor der Länderspielpause. Sosa, Karazor und Klimowicz sitzen heute zunächst auf der Bank. Anton, Coulibaly und Didavi dürfen dafür beginnen.
14:27
Ausgerechnet jetzt empfängt Hoffenheim zudem eines der auswärtsstärksten Teams der Liga. Der VfB blieb seit dem Aufstieg in allen drei Partien auf fremden Plätzen ungeschlagen und holte sieben von neun möglichen Punkten. Diese Ausbeute können aktuell nur Bayern und Leverkusen toppen, die allerdings beide schon vier Auswärtsspiele auf dem Konto haben. Entsprechend groß ist das Momentum der Schwaben, die kein einziges ihrer letzten sechs Bundesliga-Spiele verloren haben.
14:27
Die Hoffenheimer wurden schwer von der Corona-Pandemie getroffen. Adamyan, Belfodil, Larsen, Rudy und Vogt befinden sich aktuell in Quarantäne und haben für den Samstag keine Freigabe erhalten. Aus diesem Grund wollte die TSG die Partie gerne um einen Tag auf den Sonntag verlegen. Der DFB stimmte dem Eilantrag der Mannen aus dem Kraichgau allerdings nicht zu, die inklusive der ohnehin schon verletzten Spieler auf neun Akteure verzichten müssen.
14:26
Hallo und herzlich willkommen aus Sinsheim, wo die TSG Hoffenheim heute um 15:30 Uhr den VfB Stuttgart zum Nachbarschaftsduell in der Fußball-Bundesliga empfängt.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.