03. Jan. 2021 - 15:30
Beendet
Borussia Dortmund
2 : 0
VfL Wolfsburg
0 : 0
66.
2021-01-03T15:56:58Z
90.
2021-01-03T16:22:22Z
25.
2021-01-03T14:55:00Z
40.
2021-01-03T15:10:17Z
80.
2021-01-03T16:11:22Z
38.
2021-01-03T15:08:25Z
81.
2021-01-03T16:12:36Z
85.
2021-01-03T16:16:59Z
90.
2021-01-03T16:23:36Z
71.
2021-01-03T16:02:08Z
71.
2021-01-03T16:02:30Z
78.
2021-01-03T16:09:18Z
87.
2021-01-03T16:18:22Z
87.
2021-01-03T16:18:44Z
1.
2021-01-03T14:30:34Z
45.
2021-01-03T15:19:09Z
46.
2021-01-03T15:36:06Z
90.
2021-01-03T16:25:48Z
Stadion
Signal Iduna Park
Schiedsrichter
Manuel Gräfe

Liveticker

90
17:28
Fazit:
Borussia Dortmund erobert zum Auftakt des Kalenderjahres 2021 durch einen 2:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg den vierten Tabellenplatz. Nach dem torlosen Pausenunentschieden kamen die Westfalen durch Håland zwar zur ersten guten Möglichkeit (54.), doch hielten die Niedersachsen durch Weghorsts Chance dagegen (56.). Die Schwarz-Gelben rissen die Führung dann in Minute 66 nach einer Ecke durch einen Kopfball Akanjis an sich. In der Folge erhöhten die Niedersachsen zwar ihre Präsenz am und im gegnerischen Strafraum, ließen vor dem Kasten aber die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. In der Nachspielzeit sorgte Sancho per Konter mit seinem ersten Ligatreffer der laufenden Saison für die Entscheidung. Borussia Dortmund tritt am Samstag beim RB Leipzig an. Der VfL Wolfsburg reist ebenfalls in sechs Tagen zum 1. FC Union Berlin. Einen schönen Abend noch!
90
17:25
Spielende
90
17:23
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Dan-Axel Zagadou
Dan-Axel Zagadou
Borussia Dortmund
90
17:23
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Giovanni Reyna
Gio Reyna
Borussia Dortmund
90
17:22
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Jadon Sancho
Momente nach einer gefährlichen Gästeecke schraubt Sancho den Deckel drauf! Bevor Can Sancho aus der eigenen Hälfte in den mittigen Angriffskorridor schickt, haben die Hausherren Mühe, im eigenen Sechzehner zu klären. Sancho wird am gegnerischen Strafraum zwar noch durch Otávio eingeholt, spielt den Brasilianer dann aber aus und schiebt aus gut 14 Metern genau unten rechts ein.
Jadon Sancho
Borussia Dortmund
90
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Signal-Iduna-Park soll 240 Sekunden betragen.
90
17:21
Die Niedersachsen werfen noch einmal alles nach vorne. Bakus sanfte Hereingabe von der rechten Grundlinie verpassen am kurzen Pfosten sowohl Brooks als auch Białek.
88
17:19
Mit Białek und Ginczek bringt VfL-Coach Glasner recht spät zwei große Angreifer, die beim Kampf um das Ausgleichstor mithelfen sollen. Steffen und Schlager sehen sich den Rest der Bank aus an.
87
17:18
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Bartosz Białek
Bartosz Białek
VfL Wolfsburg
87
17:18
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
Xaver Schlager
VfL Wolfsburg
87
17:18
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
Daniel Ginczek
VfL Wolfsburg
87
17:18
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
Renato Steffen
VfL Wolfsburg
86
17:17
Kapitän Reus gibt die Binde an Hummels ab und verlässt das Feld. Zweiter Joker beim BVB ist Can.
85
17:16
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Emre Can
Emre Can
Borussia Dortmund
85
17:16
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Marco Reus
Borussia Dortmund
85
17:15
... Arnolds Ausführung von der rechten Fahne segelt über Freund und Feind hinweg.
84
17:15
Ein Fernschussversuch durch Schlager wird zur Ecke abgefälscht...
82
17:14
Tigges, vor wenigen Augenblicken für Håland eingewechselt, steht direkt im Mittelpunkt: Von der tiefen linken Strafraumseite spitzelt er das Leder nach Pass durch Sancho an Casteels vorbei. Brooks kratzt es von der Linie.
81
17:12
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Steffen Tigges
Steffen Tigges
Borussia Dortmund
81
17:12
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Erling Håland
Erling Haaland
Borussia Dortmund
80
17:11
Gelbe Karte für Erling Håland (Borussia Dortmund)
Nach einer für ihn negativen Abseitsentscheidung schlägt Håland den Ball weg. Schiedsrichter Gräfe bestraft dieses Vergehen mit der Gelben Karte.
Erling Haaland
Borussia Dortmund
79
17:10
Der Ex-Salzburger verabschiedet sich in die Katakomben und macht Platz für Lacroix, der nach überstandener Corona-Infektion wieder zur Verfügung steht.
78
17:09
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Maxence Lacroix
Maxence Lacroix
VfL Wolfsburg
78
17:09
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Marin Pongračić
Marin Pongračić
VfL Wolfsburg
77
17:08
Pongračić sitzt auf dem Rasen und hält sich den rechten Knöchel. Er muss auf dem Feld behandelt werden.
74
17:04
Wolfsburg schaltet einen Gang hoch. Erst scheitert Otávio aus halblinken 20 Metern an Bürki; Augenblicke später kann Weghorst nach einer halbhohen Hereingabe vom rechten Flügel zwar direkt abnehmen, doch steht Hummels im Weg.
71
17:02
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
VfL Wolfsburg
71
17:02
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt
VfL Wolfsburg
71
17:02
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: João Victor
João Victor
VfL Wolfsburg
71
17:01
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
Josip Brekalo
VfL Wolfsburg
70
17:01
Akanji beinahe mit dem Doppelpack! Nach einer weiteren Freistoßflanke Sanchos von rechts unterläuft Casteels den Ball an der halbrechten Fünferkante. Akanji drückt das Spielgerät mit der Stirn auf die rechte Ecke, verfehlt aber den Pfosten.
69
16:59
In der Live-Tabelle ziehen die Schwarz-Gelben an den Grün-Weißen vorbei und rücken auf den vierten Tabellenplatz vor. Der Rückstand auf den aktuellen Spitzenreiter RB Leipzig beträgt sechs Punkte.
66
16:56
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Manuel Akanji
Der BVB geht ausgerechnet per Ecke in Führung! Akanji schraubt sich nach Sanchos Flanke von der rechten Fahne aus zentralen neun Metern gemeinsam mit Abwehrkollege Hummels hoch. Er nickt in Richtung linker Ecke, wo die Kugel als Aufsetzer unhaltbar in den Maschen einschlägt.
Manuel Akanji
Borussia Dortmund
63
16:54
Delaney mit dem Kopf! Der Däne lässt Reus' effetreiche Freistoßflanke von der linken Außenbahn aus gut acht Metern über die Stirn in Richtung kurzer Ecke gleiten. Das Leder verfehlt das Aluminium nur knapp.
60
16:51
... Arnold zirkelt das Spielgerät mit dem linken Innenrist über die schwarz-gelbe Mauer. Es segelt deutlich über den anvisierten linken Winkel hinweg.
59
16:50
Nach Witsels Foul an Arnold bekommen die Niedersachsen gut zehn Meter vor der zentralen Strafraumkante einen Freistoß zugesprochen...
56
16:46
Otávio für Weghorst! Nachdem der Brasilianer von der tiefen linken Außenbahn an das kurze Fünfereck geflankt hat, kommt der Niederländer dort vor dem herausstürmenden Keeper Bürki mit dem Kopf an das Leder. Er verlängert es mit der Stirn über den verlassenen Kasten.
55
16:46
Auf der Gegenseite steckt Steffen auf halbrechts zu Weghorst durch, der trotz enger Bewachung durch Akanji aus etwa zehn Metern und spitzem Winkel verdeckt schießen kann. Das Spielgerät verpasst die rechte Stange deutlich.
54
16:43
Håland mit der ersten Topchance nach der Pause! Der junge Norweger zieht nach Guerreiros präzisem Steilpass auf die linke Strafraumseite aus vollem Lauf und zwölf Metern mit dem linken Spann direkt ab. Casteels lenkt den wuchtigen Versuch in der oberen linken Ecke über seinen Kasten.
52
16:43
Wolfsburg startet erneut ordentlich, wenn auch nicht so stark wie in die erste Halbzeit. Der BVB tut sich erneut schwer, das gegnerische Mittelfeld durch saubere Aufbaupässe zu überspielen.
49
16:39
Weder Edin Terzić noch Oliver Glasner haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46
16:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Signal-Iduna-Park! Nach den ersten beiden wackeligen Auftritten unter Edin Terzić ist der BVB auch zum Kalenderjahresauftakt alles andere als gefestigt unterwegs, hat sich nach der mit viel Glück gegentorlos überstandenen Anfangsphase aber in die Partie gearbeitet. Setzen die Schwarz-Gelben diesen Trend nach dem Seitenwechsel fort?
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause der Sonntagnachmittagspartie zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen legten furios los und erarbeiten sich vier frühe Abschlüsse, aus denen Gerhardts Pfostenschuss herausragte (7.). Der BVB erholte sich von diesen folgenlosen Anfangsminuten mit Reus‘ Chance (11.) und konnte bei fortgesetzten Feldnachteilen weitere sehr brenzlige Szenen im eigenen Sechzehner verhindern, bevor er nach einem vermuteten Handspiels Witsels einen Strafstoß fürchten musste, den Referee Gräfe nach längerer VAR-Überprüfung aber nicht gab (23.). In der Folge arbeiteten die Gäste weiterhin sehr wirksam gegen den Ball und blieben bis zur Schlussphase das im Ansatz gefährlichere Team. Ganz spät konnte der BVB durch Håland und Sancho (45.+1) sowie durch Reus (45.+2) noch zwei gute Möglichkeiten kreieren. Bis gleich!
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
45
16:19
... Reus zirkelt die Kugel mit dem rechten Innenrist aus 19 Metern mit dem rechten Innenrist über die grüne Mauer. Casteels ist rechtzeitig abgehoben und wehrt zur Seite ab.
45
16:18
Nach Pongračićs Stoß gegen Håland bekommen die Hausherren unmittelbar an der mittigen Strafraumkante einen Freistoß zugesprochen...
45
16:17
Håland und Sancho mit der Doppelchance! Der Norweger gelangt über halblinks vor die letzte gegnerische Linie und zieht mit dem linken Spann in Richtung kurzer Ecke ab. Casteels lässt nach vorne abprallen. Sancho will mit dem rechten Innenrist aus gut zehn Metern in den halbleeren Kasten einschieben, setzt das Spielgerät aber neben den Pfosten.
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
44
16:14
Reus zu uneigensinnig! Nach Otávios unzureichendem Klärungskopfball hat der BVB-Kapitän dank eines Doppelpasses mit Håland nur noch Casteels vor sich, entscheidet sich aus gut acht Metern aber gegen einen eigenen Abschluss. Er will für Håland querlegen, doch Brooks steht im Weg und schlägt das Leder aus der Gefahrenzone.
42
16:11
Das kann er besser! Weghorst kommt nach Otávios Flanke von der linken Außenbahn am Elfmeterpunkt ungehindert zum Kopfball, nickt aber nur zentral auf den Kasten. Bürki hat keine Mühe, das Leder zu fangen.
40
16:10
Gelbe Karte für Thomas Delaney (Borussia Dortmund)
Delaney, erbost über einen ausgebliebenen Pfiff nach zwei härteren Tacklings gegen Sancho, steigt Gerhardt im Mittelfeld seitlich in die Beine. Gräfe bestraft dieses Vergehen mit der Gelben Karte.
Thomas Delaney
Borussia Dortmund
39
16:09
Håland ist im Strafraumzentrum Adressat einer Freistoßflanke durch Reus vom linken Flügel. Er kommt zwar mit dem Kopf an das Leder heran, trifft es aber nicht richtig und befördert es so weit links am Wolfsburger Kasten vorbei.
38
16:08
Gelbe Karte für Renato Steffen (VfL Wolfsburg)
Steffen fährt im Laufduell mit Guerreiro den linken Ellenbogen aus und erwischt den Portugiesen am Hals. Als erster Gästeakteur sieht der Schweizer die Gelbe Karte.
Renato Steffen
VfL Wolfsburg
37
16:07
Die Niedersachsen stellen dem Vizemeister weiterhin viele Aufgaben und stoppen die meisten Angriffe der Schwarz-Gelben bereits weit vor ihrem Strafraum. Zweifellos haben sie gute Chancen, heute etwas Zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen.
35
16:05
Der mit einem Flugball an das rechte Strafraumeck geschickte Håland legt sich das Leder im Sechzehner auf den linken Fuß und zieht aus sieben Metern ab. Der vor ihm postierte Brooks fälscht ab und produziert eine Bogenlampe, die sich im linken Toraus senkt. Nach diesem Abschluss geht die Fahne des Assistenten hoch; Håland hat wohl knapp im Abseits gestanden.
33
16:03
Arnold versucht, unweit der rechten Grundlinie nach Akanjis sauberer Grätsche einen Strafstoß zu schinden, geht mit einem lauten Schrei zu Boden. Schiedsrichter Gräfe fällt auf diese Schwalbe nicht herein, verzichtet aber auch auf eine Verwarnung.
31
16:01
Reus nimmt nach Guerreiros Pass im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf und zieht an Brooks vorbei. Dabei gerät er aber leicht ins Stolpern; der in der Nähe postierte wird durch Pongračić mit fairen Mitteln gestoppt.
28
15:58
Håland mit seiner ersten auffälligen Szene! Der junge Norweger wird durch einen Außenristpass von Hummels im offensiven Zentrum bedient. Er dribbelt nach halblinks und zieht aus gut 20 Metern mit dem linken Fuß ab. Casteels packt in der unteren kurzen Ecke sicher zu.
25
15:55
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Hummels steigt Gerhardt im Mittelkreis von hinten in die Beine und erwischt den Ex-Kölner am rechten Knöchel. Referee Gräfe zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
Mats Hummels
Borussia Dortmund
23
15:54
Nach gut 90-sekündiger Korrespondenz mit Video-Schiedsrichterin Steinhaus wird das Match ohne Handelfmeter fortgesetzt.
22
15:52
... nach Arnolds scharfer Ausführung nickt Steffen von der zentralen Fünferkante aus kurzer Distanz gegen Witsels angehobenen linken Arm. Schiedsrichter Gräfe entscheidet auf Weiterspielen, doch der VAR-Check folgt bei der nächsten Unterbrechung.
21
15:50
Nach Meuniers Foul an Otávio bekommt der VfL unweit des linken Strafraumecks einen Freistoß zugesprochen...
18
15:48
... den bekommen die Gäste problemlos geklärt. Sie antworten mit einem schnellen Gegenstoß. Nach hoher Verlagerung zu Steffen auf den rechten Flügel legt dieser für Arnold ab. Dessen Schuss aus gut 22 Metern ist in der kurzen Ecke leichte Beute für Bürki.
17
15:47
Reyna erzwingt über die rechte Außenbahn einen Eckstoß...
14
15:44
Der BVB ist mittlerweile in der Partie angekommen und hält den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Nach ihrem stürmischen Start sind die Wölfe erst einmal in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
11
15:40
Reus mit Dortmunds erster Möglichkeit! Der Kapitän gelangt durch Reynas Pass auf halblinks hinter die gegnerische Abwehrkette und knallt den Ball aus gut zehn Metern auf die kurze Ecke. Casteels steht genau richtig und wehrt zur Ecke ab, die den Schwarz-Gelben nichts einbringt.
8
15:39
Und auch die folgende Ecke hat es in sich! Nach kurzer Ausführung visiert Baku aus halblinken 18 Metern die flache rechte Ecke an. Bürki ist schnell unten und kann den präzisen, aber tempoarmen Versuch festhalten.
7
15:36
Gerhardt scheitert an Hummels und am Pfosten! Nach Otávios flachem Anspiel von der linken Grundlinie in Richtung Elfmeterpunkt nimmt der Ex-Kölner unbewacht Maß, zirkelt den Ball halbhoch auf die linke Ecke. Für den geschlagenen Keeper Bürki fälscht Hummels ab. Das Leder prallt gegen die Außenseite der linken Stange.
6
15:35
Schlager mit dem nächsten Schuss! Der durch Arnold im Sechzehner an die rechte Grundlinie geschickte Brekalo spielt flach an die mittige Fünferkante, wo Meunier die Kugel mit der Hacke unfreiwillig für den Österreicher ablegt. Der schiebt sie aus zentralen zehn Metern rechts daneben.
4
15:34
Durch hohes Anlaufen bereiten die Niedersachsen den Westfalen in den ersten Momenten einige Probleme. Der BVB bringt auf engem Raum noch keinen sauberen Aufbau zustande.
1
15:32
Schlager setzt nach 25 Sekunden gegen einen aufspringenden Ball aus dem rechten Halbfeld einen Schuss mit dem rechten Spann ab. Der Versuch rauscht aus gut 20 Metern weit über Bürkis Gehäuse.
1
15:30
Dortmund gegen Wolfsburg – auf geht's im Signal-Iduna-Park!
1
15:30
Spielbeginn
15:28
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
15:06
Bei den Grün-Weißen, die auswärts nur sieben ihrer 24 Punkte holten und die in der Fremde lediglich beim FC Schalke gewinnen konnten, stellt Coach Oliver Glasner nach dem 4:0-Cuperfolg gegen Sandhausen viermal um. Brooks, Brekalo, Schlager und Arnold nehmen die Plätze von Bruma (nicht im Kader), Guilavogui, João Victor und Ginczek (allesamt auf der Bank) ein.
14:59
Auf Seiten der Schwarz-Gelben, die gegen die Niedersachsen letztmals vor fünfeinhalb Jahren verloren und seitdem neun der jüngsten zehn Vergleiche für sich entschieden, hat Trainer Edin Terzić im Vergleich zum 2:0-Pokalsieg in Braunschweig sechs personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Hitz, Morey, Zagadou, Brandt, Tigges (allesamt auf der Bank) und Bellingham (angeschlagen nicht im Kader) beginnen Bürki, Akanji, Meunier, Witsel, Håland und Reus.
14:44
Der VfL Wolfsburg war am vierten Adventswochenende durch etliche Corona-Fälle personell arg gebeutelt, erkämpften infolge der 1:2-Premierenpleite beim FC Bayern München dank Brekalos direkt verwandeltem Freistoß (49.) mit letzter Kraft einen 1:0-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart. In das Achtelfinale des DFB-Pokals zogen die Niedersachsen am Tag vor Heiligabend durch einen souveränen 4:0-Heimsieg gegen den SV Sandhausen ein.
14:44
Borussia Dortmund steht durch die vor 16 Tagen erlittene, auf zwei nach Ecken kassierte Gegentore basierende 1:2-Auswärtsniederlage beim 1. FC Union Berlin unter Zugzwang, hätte eine längere Winterpause unter Favre-Nachfolger Edin Terzić gut gebrauchen können. Der BVB hat bereits fünf Ligapartien verloren, holte durch die Pleiten gegen den FC Bayern München (2:3), den 1. FC Köln (1:2) und gegen den VfB Stuttgart (1:5) seit Ende Oktober keinen einzigen Heimzähler mehr.
14:38
Überraschenderweise tritt der VfL Wolfsburg am 14. Spieltag als Gejagter bei Borussia Dortmund an, liegt vor dem 47. Aufeinandertreffen in der deutschen Eliteklasse zwei Punkte vor dem Vizemeister und Champions-League-Achtelfinalisten. Es handelt sich also um eine richtungsweisende Partie, in dem der BVB den Anschluss an die Königsklassenränge halten will und die Wölfe an das Toptrio andocken kann.
14:31
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Borussia Dortmund kehrt mit einem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg aus der kurzen Winterpause zurück. Westfalen und Niedersachsen duellieren sich ab 15:30 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.