Bundesliga

16. Jun. 2020 - 20:30
Beendet
1. FC Union Berlin
1 : 0
SC Paderborn 07
1 : 0
27.
2020-06-16T18:56:54Z
50.
2020-06-16T19:40:00Z
53.
2020-06-16T19:42:27Z
61.
2020-06-16T19:50:49Z
77.
2020-06-16T20:06:42Z
88.
2020-06-16T20:17:40Z
88.
2020-06-16T20:17:58Z
14.
2020-06-16T18:44:14Z
66.
2020-06-16T19:55:46Z
76.
2020-06-16T20:06:10Z
76.
2020-06-16T20:06:26Z
1.
2020-06-16T18:30:09Z
45.
2020-06-16T19:19:11Z
46.
2020-06-16T19:35:03Z
90.
2020-06-16T20:24:45Z
Stadion
An der Alten Försterei
Schiedsrichter
Bibiana Steinhaus

Liveticker

90
22:28
Fazit:
Union Berlin gewinnt mit 1:0 und hält die Klasse, der SC Paderborn steigt ab. Die tapfer kämpfenden Ostwestfalen hatten am Ende nicht die nötige Durchschlagskraft, um den Berlinern noch einmal ernsthaft gefährlich zu werden. Die Chancen waren in einer recht zähen zweiten Hälfte zwar da, allerdings war es der Unioner Andrich, der mit seinem Pfostentreffer die größte Möglichkeit hatte. Die Eisernen bleiben also in der Liga dürfen den vorzeitigen Klassenerhalt gebührend feiern, für Paderborn endet also auch das zweite Bundesliga-Jahr der Geschichte mit dem sofortigen Abstieg. Dennoch muss das Team von Steffen Baumgart gelobt werden, der oft erfrischende Offensivfußball sorgte doch immer wieder für Aufregung. Union darf die erfolgreiche Saison mit den Spielen gegen Hoffenheim und Düsseldorf abschließen, der SCP absolviert gegen Mönchengladbach und Frankfurt die Abschiedstournee.
90
22:24
Spielende
90
22:24
Ingvartsen verpasst den Schlusspunkt und setzt einen Drehschuss aus zehn Metern an den Fuß von Collins, der tapfer eingesprungen war.
90
22:23
Gikiewicz fängt die schwache Hereingabe ab. Gleich dürfte Schluss sein.
90
22:23
Nochmal Freistoß für den SCP, Zingerle ist wieder vorne.
90
22:22
Hünemeier setzt einen verunglückten Kopfball weit über das Tor. Zingerle eilt zurück in die eigene Hälfte.
90
22:22
Ecke für Paderborn.
90
22:21
Gjasula, der bislang ohne Gelbe Karte ausgekommen ist, gewinnt einen wichtigen Zweikampf kurz vor dem eigenen Sechzehner und leitet die vielleicht letzte Angriffswelle ein.
90
22:20
Vier Minuten trennen die Unioner vom Klassenerhalt, Paderborns Abstieg steht fest.
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:19
Da verschenken die Eisernen die Vorentscheidung. Ujah steht bei einem Konter völlig frei im Zentrum, Ingvartsen fehlen aber die Kräfte für die richtige Vorlage - Zingerle springt dazwischen.
89
22:18
Mit den beiden letzten Wechseln will Fischer hier den Dreier absichern. Paderborn setzt sich weiter in der gegnerischen Hälfte fest.
88
22:17
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Manuel Schmiedebach
Manuel Schmiedebach
1. FC Union Berlin
88
22:17
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robert Andrich
Robert Andrich
1. FC Union Berlin
88
22:17
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Anthony Ujah
Anthony Ujah
1. FC Union Berlin
88
22:17
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Andersson
Sebastian Andersson
1. FC Union Berlin
86
22:16
Zur Erinnerung: Die Gäste brauchen noch zwei Treffer, um den vorzeitigen Abstieg zu vermeiden. Das scheint aber ein hoffnungsloses Unterfangen zu sein, es fehlt an Durchschlagskraft.
83
22:12
FCU-Coach Fischer wird an der Seitenlinie immer unruhiger. Seine Mannschaft tritt in den letzten Minuten sehr nachlässig auf und erlaubt Paderborn zahlreiche Vorstöße. Dieser Sieg ist noch lange nicht durch.
81
22:10
Aufregender Einsatz von Schlotterbeck! Der Verteidiger setzt als letzter Mann zur Finte an und verliert das Leder fast an den Gegenspieler. Allerdings hat er Glück und schließt sein etwas ungewolltes Dribbling mit einem spieleröffnenden Pass ab.
79
22:08
Riskanter Ausflug von Gikiewicz! Der Keeper unterläuft eine Flanke und am zweiten Pfosten lauert Dräger, der diese überraschende Möglichkeit nicht verwerten kann.
77
22:06
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
Felix Kroos
1. FC Union Berlin
77
22:06
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
Christian Gentner
1. FC Union Berlin
76
22:06
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
Kai Pröger
SC Paderborn 07
76
22:06
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann
SC Paderborn 07
76
22:06
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Antony Evans
Antony Evans
SC Paderborn 07
76
22:06
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
Ben Zolinski
SC Paderborn 07
76
22:05
Zingerle hat einen Ingvartsen-Fernschuss im nachfassen. Die Berliner werden wieder gefährlicher.
74
22:02
Pfosten! Union belohnt einen sehr feinen Angriff nicht! Andersson lässt eine maßgenaue Flanke mit der Brust abtropfen und Andrich zieht per Dropkick ab. Die Kugel klatscht an die Innenseite des Pfostens, den Nachschuss setzt Andersson aus schwieriger Position knapp vorbei.
72
22:01
Inzwischen hat Baumgart übrigens wieder auf die Viererkette umgestellt, um im Mittelfeld etwas mehr Personal zu haben. Zumindest in der Defensive hat das bislang noch nicht für zusätzlichen Druck gesorgt, Kontergelegenheiten bieten sich für die Hausherren nur selten.
68
21:57
Es ist weiter eine zähe Angelegenheit. Torraumszenen gibt es kaum, viele Zweikämpfe prägen inzwischen das Spiel. Paderborn investiert etwas mehr, kann aber für weiter nur selten für Gefahr sorgen.
66
21:55
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
Dennis Srbeny
SC Paderborn 07
66
21:55
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Streli Mamba
Streli Mamba
SC Paderborn 07
64
21:53
Die Daumen gehen hoch, sowohl beim Union-Keeper als auch beim Paderborner Spieler ist kein Wechsel nötig.
63
21:52
Das hat gescheppert. Gikiewicz will eine Flanke abfangen und rauscht aus vollem Tempo mit Dräger zusammen. Der Zusammenstoß ist im gesamten Stadion zu hören, beide Spieler müssen behandelt werden.
62
21:51
Erster Wechsel von Fischer. Der emsige Bülter verlässt den Rasen, Mees übernimmt auf dem linken Flügel.
61
21:50
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Joshua Mees
Joshua Mees
1. FC Union Berlin
61
21:50
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
Marius Bülter
1. FC Union Berlin
59
21:49
Glück für Union! Vasiliadis' Flugkopfball wird noch abgefälscht, dennoch kann Gikiewicz sicher abwehren. Die Berliner dürfen sich hier auf der knappen Führung nicht ausruhen.
58
21:48
Dieser Abschluss war zu plump. Zunächst wird Gentner mit einem feinen Steilpass bis zur Grundlinie geschickt, auch die Ablage in den Rückraum gelingt. Andrich beweist aber, dass er kein Edeltechniker ist und holzt die Direktabnahme neben das Tor.
57
21:47
Der SCP geht weiter sehr aggressiv in die Zweikämpfe und konnte sich jetzt mehrfach längere Zeit in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Der Tabellenletzte gibt weiter nicht auf.
55
21:45
Reichel lässt Mamba auflaufen und verursacht so einen recht aussichtsreichen Freistoß, Ritters Hereingabe von rechts ist jedoch viel zu kurz.
53
21:42
Gelbe Karte für Sebastian Vasiliadis (SC Paderborn 07)
Vasiliadis begeht ganz klassisch ein taktisches Foul im Mittelfeld und hat damit am kommenden Wochenende gegen Mönchengladbach frei.
Sebastian Vasiliadis
SC Paderborn 07
50
21:40
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1. FC Union Berlin)
Prömel stoppt ein ansehnliches Dribbling von Antwi-Adjei mit einer rustikalen Grätsche, für die es die erste Gelbe der Partie gibt.
Grischa Prömel
1. FC Union Berlin
50
21:39
Paderborn ist etwas mutiger aus der Kabine gekommen und stört die Unioner früh beim Spielaufbau. Sobald das Leder aber in den eigenen Reihen ist, tut sich der Sportclub weiter schwer und kann vor allem die beiden Spitzen nur selten bedienen.
47
21:37
Autsch! Vasiliadis zieht mit voller Wucht ab und trifft Schlotterbeck aus kurzer Distanz am Unterleib. Da muss der Verteidiger ordentlich durchpusten, bis es weiter geht.
46
21:35
Es geht weiter an der Alten Försterei.
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:21
Halbzeitfazit:
Union führt dank eines Eigentores mit 1:0! Die Berliner starteten offensiv ins Spiel und hatten gleich mehrere gute Chancen. Am Ende war es mit Zolinski aber ein Paderborner, der für die Führung sorgte - der Kopfball ins eigene Netz wurde durch Trimmels starke Hereingabe vorbereitet. Die Ostwestfalen brauchten lange, um sich zurecht zu finden. Meist fehlte es noch massiv an Zielwasser, die beste Möglichkeit setzte Dräger ans Außennetz. Stand jetzt dürfen sich die Berliner auf eine weitere Bundesliga-Saison freuen, während der SCP den Gang nach unten antreten muss.
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
45
21:19
Der Ball bleibt in der Mauer hängen.
45
21:18
Reichel verursacht mit einem unglücklichen Handspiel einen extrem gefährlichen Freistoß kurz vor dem rechten Strafraumeck.
45
21:17
Gjasula verpasst, dann können die Roten klären.
45
21:17
Kurz vor der Pause bekommen die Gäste nochmal eine Ecke.
45
21:15
Wegen der Strohdiek-Verletzung muss hier einiges nachgespielt werden.
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
21:14
Union zieht das Tempo wieder an. Andersson zwingt mit einem knackigen Fernschuss Zingerle zum nachfassen.
43
21:13
Sehr wichtiger Einsatz von Collins, der mit dem langen Bein Andersson nach einer halbhohen Flanke entscheidend stört. Ansonsten wäre es wohl extrem brenzlich geworden.
42
21:11
Ritter hat Platz, setzt den Fernschuss aber auf den nicht besetzten Oberrang. Abstoß.
41
21:10
Nicht ganz einfache Partie hier. Union investiert nur wenig und lässt die Paderborner machen, die Gäste können damit aber nur selten etwas anfangen. Die Führung für die Eisernen geht weiter in Ordnung, auch wenn das Schlusslicht in den letzten Minuten ambitionierter wurde.
38
21:08
Dräger vergibt den Ausgleich! Was für eine tolle Einzelaktion! Dräger sprintet auf der rechten Seite einem Steilpass hinterher, legt die Kugel perfekt an Reichel vorbei und zieht dann aus spitzem Winkel ab. Der Schuss landet im Außennetz, Gikiewicz hatte geschickt verkürzt.
36
21:06
Da war mehr drin! Holtmann überwindet Prömel an der Grundlinie und legt zurück in den Strafraum. Zolinski muss eigentlich für den besser postierten Vasiliadis durchlassen, nimmt dann aber die verunglückte Ballannahme per Fallrückzieher direkt - keine Gefahr.
34
21:04
Die Ecke ist viel zu hoch und Ingvartsen kann sich den eigenen Befreiungsschlag erlaufen. Die Berliner spielen den Konter nicht konsequent zu Ende, der zurückgeeilte Collins klärt kurz vor dem Strafraum.
33
21:03
Dräger holt den ersten Eckstoß für den SCP heraus. Vielleicht geht ja auch auf der anderen Seite etwas bei Standards.
31
21:01
Nächste Möglichkeit! Bülter legt vom linken Strafraumeck auf Gentner ab, der es kontrolliert mit der Innenseite probiert. Zingerle fliegt ins rechte Eck, muss aber nicht eingreifen, weil der Schuss knapp vorbei geht.
30
20:59
Die Standards bleiben einfach die größte Waffe der Unioner in dieser Saison. Trimmels Freistoß war exzellent, dazu hatte Zolinski einfach Pech. Allerdings wäre wohl auch Schlotterbeck zur Stelle gewesen.
27
20:56
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Ben Zolinski
Union geht nach einem Freistoß in Führung! Trimmel drischt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld gefährlich Richtung Tor, wo Zolinski kurz vor Schlotterbeck unglücklich hochsteigt und per Kopf ins eigene Tor verlängert. Keine Chance für Zingerle. Ein Eigentor lässt die Gastgeber am Klassenerhalt schnüffeln!
Ben Zolinski
SC Paderborn 07
27
20:56
Vasiliadis beschwert sich nach einem leichten Foul bei Steinhaus. Das sollte der Mittelfeldmotor unterlassen, ihm droht bei einer weiteren Verwarnung die Gelbsperre.
25
20:55
Bülter trifft den Pfosten! Da fehlte nicht viel! Andersson läuft sich rechts vom Strafraum frei und flankt elegant in den Sechzehner. Dort verliert Hünemeier Bülter aus den Augen, der aus vollem Lauf an den linken Außenpfosten köpft.
24
20:53
So langsam finden sich die Gäste besser ins Spiel ein. Union wird weit aus der Gefahrenzone herausgehalten und auch die Vorstöße werden etwas zielstrebiger. Spielerisch funktioniert weiter wenig, die Angriffe starten oft mit einem weiten Schlag von Gjasula.
21
20:51
Gikiewicz muss das erste Mal ernsthaft eingreifen und fängt eine Flanke von Antwi-Adjei sicher ab. Es ist heute das vorletzte Heimspiel des Stammkeepers, der den Verein nach Saisonende verlassen wird.
18
20:47
Die Hausherren haben das Geschehen weiter im Griff. Auch der neue Sturm der Paderborner strahlt hier bislang überhaupt keine Gefahr aus.
15
20:44
Die Personalsorgen der Gäste vergrößern sich weiter. Dräger rückt ins Mittelfeld, dafür übernimmt Gjasula Strohdieks Rolle in der Innenverteidigung.
14
20:44
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Mohamed Dräger
Mohamed Dräger
SC Paderborn 07
14
20:44
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Christian Strohdiek
Christian Strohdiek
SC Paderborn 07
14
20:43
Bitter, Strohdiek muss definitiv vom Feld.
13
20:43
Reichel scheitert doppelt an Zingerle! Der SCP-Schlussmann wird langsam warm! Reichel marschiert einfach mit nach vorne, bekommt die Vorlage von der linken Seite und probiert es aus 15 Metern direkt. Den ersten Versuch muss Zingerle abklatschen lassen, den schwachen Nachschuss hat der Keeper dann sicher.
13
20:41
Strohdiek ist zurück und versucht, die Zerrung raus zu laufen. Ersatz macht sich allerdings vorsichtshalber warm.
11
20:40
Oha, Paderborns Kapitän Strohdiek liegt am Boden und greift sich an den Oberschenkel. Der Ausfall des Abwehrchefs wäre extrem schmerzhaft.
9
20:38
Auch der zweite Abschluss fordert Zingerle nicht heraus, Bülters Abschluss von der linken Seite ist zu lasch.
9
20:38
Die Unsicherheit ist den Ostwestfalen in den ersten Minuten anzusehen. Berlin ist deutlich aktiver und stört den Gegner bereits tief in der eigenen Hälfte. Nur vereinzelt stoßen die Gäste in das letzte Drittel vor, ohne jedoch bisher Gefahr ausgestrahlt zu haben.
5
20:33
SCP-Coach Baumgart hat anscheinend in der Trickkiste gekramt und setzt heute etwas überraschend auf eine Fünferkette in der Defensive. Nach der Pleite gegen Bremen musste durchaus etwas an der Verteidigung geändert werden, diese Formation gab es bei den Paderbornern zuletzt nicht zu sehen.
2
20:32
Da ist die erste gute Chance für Union! Gentner setzt Bülter auf der rechten Seite ein, der sofort auf Andersson im Strafraum ablegt. Der Stürmer dreht sich einmal, steht dann relativ frei und zieht mit links ab. Der verunglückte Schuss ist kein Problem für Keeper Zingerle.
1
20:30
Die Gäste stoßen in blau-schwarzen Trikots an, die Eisernen tragen wie immer rote Heimausstattung.
1
20:30
Spielbeginn
20:25
Die Spieler betreten gleich das Feld, auch Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus und ihr Gespann sind bereit. Das Duell der beiden Aufsteiger beginnt in wenigen Minuten!
20:12
Beide Teams standen sich schon einige Male gegenüber, das Hinspiel war die Premiere im Oberhaus. In Paderborn gab es ein 1:1, ein Unentschieden heute würde den Abstieg der Ostwestfalen beschließen und gleichzeitig für die Eisernen den fast sicheren Klassenerhalt bedeuten. Damit dies nicht funktioniert, müsste Bremen die Bayern und Düsseldorf Leipzig besiegen - die Situation der Berliner wirkt inzwischen recht sicher.
19:55
Nach der schockierend schwachen Leistung gegen Bremen tauscht Steffen Baumgart fast die halbe Mannschaft aus. In der Defensive kehren Uwe Hünemeier und Gerrit Holtmann zurück, im Mittelfeld darf Marlon Ritter beginnen und Streli Mamba sowie Ben Zolinski bilden das völlig neue Sturmduo. Jan-Luca Rumpf, Antony Evans und Laurent Jans müssen zunächst zuschauen, dazu fehlen Sven Michel und Abdelhamid Sabiri jeweils mit einer Gelbsperre. Die Startelf liest sich etwas erfahrener als gegen Bremen. Ob das die Sicherheit im Spiel der Paderborner wieder erhöht, wird sich zeigen.
19:52
Nach dem immens wichtigen Sieg gegen Köln setzt Urs Fischer bis auf einer Position heute auf die gleiche Startelf. Nur Yunus Mallı muss zunächst auf der Bank Platz nehmen, im zentralen Mittelfeld beginnt dafür Robert Andrich. Behalten die Unioner ihre konsequente Spielweise bei, dürfte heute der Klassenerhalt bevorstehen. Allerdings müssen die Berliner auch zeigen, dass sie mit der Favoritenrolle klar kommen, die sie sonst nur selten inne haben.
Dramatisch ist die Lage hingegen in Paderborn. Nach der 1:5-Klatsche gegen die ebenfalls hochgradig abstiegsgefährdeten Bremer trennen die Ostwestfalen schon acht Punkte vom Relegationsplatz. Der direkte Klassenerhalt ist bereits ausgeschlossen und auch Platz 16 ist für den SCP bei noch drei verbleibenden Spieltagen nur noch eine theoretische Chance. Wenn die Hoffnung weiterleben soll, muss in Berlin ein Sieg her.
Im Duell der Aufsteiger kann Union am 32. Spieltag den Klassenerhalt endgültig perfekt machen, mit einem Dreier müssten die Eisernen nach dem jüngsten Erfolg beim 1. FC Köln gar nicht mehr nach der Konkurrenz schauen und könnten auch in der kommenden Saison mit der Bundesliga planen.
Guten Abend und willkommen zum Spiel zwischen Union Berlin und dem SC Paderborn. An der Alten Försterei rollt ab 20:30 Uhr der Ball.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.