02. Okt. 2021 - 14:00
Beendet
MSV Duisburg
0 : 1
SV Meppen
0 : 1
21.
2021-10-02T12:25:35Z
6.
2021-10-02T12:11:23Z
56.
2021-10-02T13:18:26Z
86.
2021-10-02T13:47:57Z
28.
2021-10-02T12:30:54Z
64.
2021-10-02T13:25:59Z
90.
2021-10-02T13:53:00Z
46.
2021-10-02T13:08:54Z
46.
2021-10-02T13:09:22Z
67.
2021-10-02T13:30:12Z
67.
2021-10-02T13:30:56Z
86.
2021-10-02T13:47:25Z
46.
2021-10-02T13:07:48Z
76.
2021-10-02T13:38:25Z
81.
2021-10-02T13:42:47Z
87.
2021-10-02T13:48:25Z
87.
2021-10-02T13:50:35Z
1.
2021-10-02T12:03:25Z
45.
2021-10-02T12:50:40Z
46.
2021-10-02T13:06:51Z
90.
2021-10-02T13:55:44Z
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer
7.500
Schiedsrichter
Tom Bauer

Liveticker

90
15:57
Fazit
Auch nach 90 Minuten heißt der Spielstand aus Sicht der Duisburger gegen Meppen 0:1. Die Gäste fahren den ersten Auswärtssiege der Saison ein - und womit? Mit Recht! Harmlose Zebras konnten über die gesamte Spieldauer nur zu selten gefährlich vors gegnerische Tor kommen und scheiterten in der letzten Konsequenz am Gäste-Schlussmann. Der Torwartfehler von Weinkauf, der das Tor des Tages ermöglichte, reichte den Gästen am Ende, die nicht für ihre Fahrlässigkeit in den Kontern bestraft wurden. Für Duisburg bleibt nur die Serie erhalten, dass der MSV weiterhin nicht unentschieden spielen kann. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Sonnabend - bis bald.
90
15:55
Spielende
90
15:55
Das wäre es fast noch gewesen! Ademi bekommt die Pille im Sechzehner von Bakir aufgelegt, in der Drehung allerdings wird er beim Schuss geblockt - die Kugel fällt vor die Füße von Kwadwo, aber auch in dessen Schuss werfen sich die Gäste mit allem rein, was ihnen zur Verfügung steht.
90
15:53
Gelbe Karte für Jonas Fedl (SV Meppen)
Fedl holt sich nochmal eine Gelbe Karte ab, weil er den Ball unnötig wegschlägt und das Spiel unterbricht.
Jonas Fedl
SV Meppen
89
15:52
Die letzte Minute läuft - kann Duisburg das Meppener Bollwerk doch noch knacken? Die Zebras laufen an, jedoch vergeblich. Ihnen will einfach kein Abschluss mehr gelingen.
87
15:51
Noch einmal ein Doppelwechsel bei den Gästen: Der bemühte, aber glücklose Faßbender geht vom Feld, ebenso Käuper. Al-Hazaimeh und Egerer kommen für die Schlussminuten.
87
15:50
Einwechslung bei SV Meppen: Florian Egerer
Florian Egerer
SV Meppen
87
15:50
Auswechslung bei SV Meppen: Ole Käuper
Ole Käuper
SV Meppen
87
15:48
Einwechslung bei SV Meppen: Jeron Al-Hazaimeh
Jeron Al-Hazaimeh
SV Meppen
87
15:48
Auswechslung bei SV Meppen: Morgan Faßbender
Morgan Faßbender
SV Meppen
86
15:47
Gelbe Karte für Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)
Das sieht schon ein wenig nach Verzweiflung aus. Stoppelkamp kommt deutlich zu spät in den Zweikampf und zieht dennoch durch: Gelb.
Moritz Stoppelkamp
MSV Duisburg
85
15:46
Stattdessen kontern die Gäste, aber Tankulić bringt den Diagonalball auf links nicht an.
83
15:45
Duisburg kommt nochmal - aber die Zebras trampeln sich vor dem Strafraum fest und stehen sich auf den Füßen. Das ist zu sehr klein-klein bei den Hausherren - Meppen macht das Zentrum dicht.
82
15:44
Und der neue Mann ist sofort im Bilde: Hemlein und Bakalorz knallen mit den Köpfen aneinander, für beide geht es nach kurzer Behandlung aber weiter.
81
15:43
Das ist ein klares Signal: Der offensivere Guder geht raus und wird durch den defensiveren Hemlein ersetzt.
81
15:42
Einwechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
Christoph Hemlein
SV Meppen
81
15:42
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
René Guder
SV Meppen
79
15:42
Auf der Gegenseite ist dafür der MSV aus dem Nichts da - Bakir erhält 13 Meter vor dem Kasten zentral die Kugel auf den Fuß serviert und sucht sofort den Abschluss. Der Schuss des Deutsch-Jordaniers rauscht aber knapp drüber.
79
15:41
Weinkauf ist aufmerksam - aber den Konter kann - muss - Meppen besser ausspielen. Guders flache Hereingabe von der rechten Strafraumkante ist aber zu nah an den Schlussmann herangezogen.
77
15:39
Die Schlussphase bricht an - mittlerweile lebt das Spiel fast ausschließlich noch von der Spannung. Torraumszenen oder schönen Fußball können beide Teams nicht bieten.
76
15:39
Nach seinem Startelfdebüt hat Krüger nach 75 Minuten Feierabend und wird durch Evseev ersetzt.
76
15:38
Einwechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
Willi Evseev
SV Meppen
76
15:38
Auswechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
Lukas Krüger
SV Meppen
74
15:36
Aus dem ersten Eckball wird gleich der zweite - aber auch der Standard bringt nichts ein. Diese Situationen hat der MSV gut im Griff.
73
15:36
Faßbender will den Deckel drauf machen und zieht mit Tempo über links in den Strafraum, schüttelt im Laufduell Steurer erst ab, mit dem langen Bein grätscht der Defensivmann den Meppener aber in letzter Sekunde noch ab - Eckball.
72
15:34
Die Körpersprache der Hausherren spricht Bände - die Situation ist unzufriedenstellend. Aber noch führt der Gast immer noch nur mit einem Tor.
70
15:32
Viel läuft weiterhin nicht zusammen beim MSV. Meppen legt allerdings in den letzten Minuten auch nicht allzu viel in diese Partie. Bis auf die Megachance von Faßbender ist von den Gästen wenig zu sehen.
68
15:31
Doppelwechsel nochmal im Zebrastall: Kwadwo und Ghindovean ersetzen den bereits verwarnten Bretschneider und Hettwer.
67
15:30
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
Leroy Kwadwo
MSV Duisburg
67
15:30
Auswechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
Julian Hettwer
MSV Duisburg
67
15:30
Einwechslung bei MSV Duisburg: Darius Ghindovean
Darius Ghindovean
MSV Duisburg
67
15:29
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
Niko Bretschneider
MSV Duisburg
65
15:27
Hettwer kommt beim fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld aus zehn Metern zum Kopfball, trifft das Leder unter Bedrängnis aber nur halbherzig und schickt es deutlich rechts vorbei.
64
15:25
Gelbe Karte für Ole Käuper (SV Meppen)
Käuper geht etwas übermütig mit der Grätsche zum Ball und trifft deutlich zu viel Mann - die Gelbe nimmt er ohne zu murren hin.
Ole Käuper
SV Meppen
63
15:25
Die Fans des MSV sind überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung ihres Teams - diese Pfiffe aber gelten wohl eher dem Unparteiischen, der eine 50-50-Situation zu Gunsten der Meppener pfeift. Insgesamt ist es aber ein sehr souveräner Auftritt von Tom Bauer.
63
15:25
Die Fans des MSV sind überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung ihres Teams - diese Pfiffe aber gelten wohl eher dem Unparteiischen, der eine 50-50-Situation zu Gunsten der Meppener pfeift. Insgesamt ist es aber ein sehr souveräner Auftritt von Tom Bauer.
62
15:24
Stoppelkamp! Gleich zweimal kommt er rechts im Strafraum aus kurzer Distanz zum Abschluss, aber Bünning schmeißt sich mit vollem Körpereinsatz in den Schuss und blockt das Leder ab.
60
15:22
Meppen muss mittlerweile zwingend 2:0 führen - ob sich das noch rächt? Bisher macht Duisburg allerdings nicht den Anschein.
59
15:21
Das kann nicht wahr sein - wilde Szenen in Duisburg! Käuper vertändelt vor dem Sechzehner eigentlich schon den Ball, bleibt gegen zwei Mann aber doch an der Pille und wurschtelt sie ins Zentrum durch zu Faßbender - mutterseelenallein verlassen ihn aber freistehend vor Weinkauf die Nerven und er schiebt den Abschluss links am Pfosten vorbei.
57
15:20
Bretschneider ist fuchsteufelswild. Aber verständlich - dieser Zweikampf ist eigentlich fair geführt, aber Bauer nimmt die Pfeife in den Mund und gibt das Foul gegen den Zebra-Akteur.
56
15:18
Gelbe Karte für Niko Bretschneider (MSV Duisburg)
Bretschneider lässt den Fuß stehen und packt die Sense aus - Fedl geht zur Boden und holt Gelb gegen den Duisburger heraus.
Niko Bretschneider
MSV Duisburg
56
15:17
Es wird ruppiger! Kleine Rudelbildung auf dem Rasen, aber der Unparteiische hat alles im Griff und nimmt sich die Übeltäter zur Seite.
54
15:16
Ein dummes Einsteigen von Puttkammer 20 Meter vor dem Tor bringt Stoppelkamp eine nahezu identische Freistoßposition wie vor wenigen Minuten ein - diesmal scheitert der Zebra-Stürmer aber direkt an der Mauer.
52
15:15
Stoppelkamp wird der Motor der Duisburger - den Freistoß aus 21 Metern halblinks vorm Tor zieht er aber zu ungefährlich auf den Kasten von Domaschke und der Schlussmann ist flink in der kurzen Ecke.
50
15:13
Meppen braucht etwas länger, um in den zweiten Durchgang reinzukommen. Faßbender feuert aus gut 23 Metern zentral vorm Tor drauf, schießt aber deutlich drüber.
48
15:13
Und der MSV kommt verändert aus der Kabine! Stoppelkamp sucht nach 58 Sekunden den ersten Abschluss, scheitert aus 18 Metern aber an Schlussmann Domaschke. Zwei Minuten später steht er nach einem Abpraller des Keepers knapp am Fünfer im Abseits.
48
15:13
Und der MSV kommt verändert aus der Kabine! Stoppelkamp sucht nach 58 Sekunden den ersten Abschluss, scheitert aus 18 Metern aber an Schlussmann Domaschke. Zwei Minuten später steht er nach einem Abpraller des Keepers knapp am Fünfer im Abseits.
47
15:09
Der Ball läuft wieder - und zur zweiten Halbzeit stehen drei frische Kräfte auf dem Feld. Duisburg nimmt Pusch und Frey vom Rasen, dafür spielen nun Bakir und Stierlin. Bei Meppen bleibt Blacha erwartungsgemäß draußen und wird durch Fedl ersetzt.
46
15:09
Einwechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
Alaa Bakir
MSV Duisburg
46
15:09
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
Kolja Pusch
MSV Duisburg
46
15:08
Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
Niclas Stierlin
MSV Duisburg
46
15:08
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marlon Frey
Marlon Frey
MSV Duisburg
46
15:07
Einwechslung bei SV Meppen: Jonas Fedl
Jonas Fedl
SV Meppen
46
15:07
Auswechslung bei SV Meppen: David Blacha
David Blacha
SV Meppen
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:51
Halbzeitfazit
Mit einem 1:0 führt Meppen zur Halbzeit in der Schauinsland-Reisen-Arena beim MSV Duisburg - und zwar durchaus verdient. Das Führungstor der Gäste kam aus dem Nichts, denn zuvor wirkten die Hausherren stärker, aber offensiv harmlos. Letzteres änderte sich über die gesamte Halbzeit nicht mehr. Mit einem Überraschungsschlag aus 40 Metern erzielte Blacha die Führung der Gäste, die Duisburg in eine Schockstarre versetzte. Die Gäste übernahmen im Anschluss das Spielgeschehen und hatten Chance zum Erhöhen, aber die Zebras konnten Schlimmeres verhindern.
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
45
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
14:50
Nochmal eine Halbchance kurz vor der Pause! Hettwer trifft im Zentrum den Kopfball nur halbherzig und köpft Stoppelkamp an den Rücken. Bünning klärt dann mit der Hüfte endgültig und befördert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
43
14:48
Bitter ist die Szene allerdings für Meppen, denn Blacha hat sich bei einem Ausfallschritt anscheinend verletzt - der medizinische Support zeigt an, dass gewechselt werden muss.
42
14:47
Der Zebra-Schlussmann wird immer mehr zur Lebensversicherung für die Hausherren! Faßbender kommt aus 14 Metern halblinks im Sechzehner zum Abschluss - aber Weinkauf fliegt zur sehenswerten Parade.
41
14:45
Tankulić, Tankulić, immer wieder Tankulić! Duisburg bekommt den Offensivmann der Meppener nicht in den Griff. Im Strafraum übernimmt er die Kugel aus 13 Metern vom eigenen Mann, wackelt einmal nach rechts und schließt verdeckt ab - aber Weinkauf ist zur Stelle.
39
14:44
Was für eine Minute! Vorne hat Duisburg quasi die erste gefährliche Aktion, nachdem Stoppelkamp links in den Sechzehner geschickt wird, aber vom stark herausgeeilten Domaschke vom Ball getrennt wird - und der Keeper leitet sofort den Konter ein! Den Zebras fehlt es an Zuordnung, Tankulić legt rechts vor in den Strafraum und Krüger scheitert aus spitzem Winkel erst an Weinkauf, aber Faßbender staubt am Fünfer ab - doch der steht hauchdünn im Abseits.
36
14:39
Trotz der Chancenknappheit ist die Partie kurzweilig. Faßbender sucht das Dribbling links in den Strafraum, wird aber von Steuerer glänzend abgegrätscht.
34
14:38
Spielste quer, siehste mehr - Duisburg fehlt es komplett an Ideen. So sieht Unsicherheit aus. Von links nach rechts und wieder zurück rollt die Kugel zwischen den Außenverteidigern herum. Kaum kommt der Ball aber mal über die Mittellinie, ist er schon wieder weg.
32
14:36
Doch der letzte Ball ist genau das Problem der Gäste. Durchs Zentrum kommen sie mit wenig Kontakten, in die Spitze will das Spielgerät aber einfach nicht - Bretschneider klärt zur Ecke.
31
14:35
Duisburg wieder im Glück - Tankulić bekommen die Zebras fast gar nicht in den Griff und der Meppener spaziert durchs Zentrum, findet mit dem Abspiel auf links aber keinen Abnehmer in schwarz-goldenem Dress.
29
14:33
Duisburg ist nervös - solche Stockfehler passieren dem erfahrenen Bakalorz selten. Und auch hinten sind die Zebras zu luftig - Tankulić kann nach wunderbarer Flanke aus dem rechten Halbfeld links am Fünfereck frei zum Kopfball gehen - aber Weinkauf steht goldrichtig in der kurzen Ecke.
28
14:30
Gelbe Karte für Max Dombrowka (SV Meppen)
Dombrowka geht etwas übermütig ins Tackling und kann sich anschließend verbal nicht ganz zurückhalten - das gibt Gelb für den Meppener.
Max Dombrowka
SV Meppen
26
14:30
Meppen zeigt sich giftiger und griffiger. Tankulić kommt fast mit einem Zuspiel in den Strafraum durch, nur das lange Bein von Bretschneider verhindert das Durchkommen - im Anschluss zeigt sich Ballmert etwas zu giftig und haut seinen Gegenspieler von hinten um.
25
14:29
Schon wieder Meppen - Tankulić bindet 20 Meter vor dem Kasten den Gegenspieler an sich, lässt ihn an sich abperlen und sucht zentral vorm Tor den Abschluss, trifft aber nur Gembalies, der mit dem Rücken abblockt.
23
14:27
Das ist ein Schlag für die Zebras, die erst einmal in Schockstarre verfallen. Zuvor machten die Hausherren noch den leicht besseren Eindruck und zeigten sich hinten überhaupt nicht anfällig.
21
14:25
Tooor für SV Meppen, 0:1 durch David Blacha
Was ist das denn für ein krummes Ding?! Unverhofft kommt oft! Blacha führt einen Freistoß rotzfrech direkt aus 40 Metern aus, Weinkauf ist nicht auf der Höhe und redet mit seinen Vorderleuten am Strafraumrand und kann nur noch hinterherschauen, wie der Schuss in die Maschen einschlägt.
David Blacha
SV Meppen
19
14:23
Kaum meckert man, haben die Zebras ihren ersten Ausritt in den gegnerischen Strafraum - wieder der munterer Ajani über rechts dringt in den Sechzehner ein, legt quer ins Zentrum, aber Ademi wird entscheidend am Abschluss gehindert.
18
14:22
Nach der kurzen turbulenten Phase herrscht auf dem Rasen nun eher das Schweigen im Walde - Duisburg schiebt sich die Pille durch die eigenen Reihen, zeigt sich aber weiter ungefährlich vor dem Tor der Gäste.
15
14:19
Das war die Gelegenheit für die Gäste, aus dem Nichts in Führung zu gehen - aber Duisburg zieht den Kopf vorerst aus der Schlinge. Durchatmen.
14
14:18
Wie kann man einen Konter so schlecht zu Ende spielen?! Mit vier Mann läuft Meppen nach einem abgefangenen Freistoß auf das gegnerische Tor zu, aber Guder trennt sich am rechten Strafraumrand zu spät vom Ball und so kann Gembalies mit einer Monstergrätsche den Querpass zum völlig freistehenden Domaschke verhindern.
12
14:16
Zu viele technische Fehler im Aufbauspiel der Gäste. Duisburg hat es bisweilen sehr leicht, sich aus der eigenen Hälfte herauszukombinieren, dennoch fehlen die Offensivaktionen auf das gegnerische Tor.
10
14:13
Ajani interpretiert seine rechte Außenverteidigerposition sehr offensiv und schaltet sich auf dem Flügel ein, seine Hereingabe ins Zentrum aber fängt Keeper Domaschke sicher ab.
8
14:12
Die Partie hat sich wieder etwas beruhigt und Dombrowka steht auch wieder - der Unparteiische zeigt sich in den Anfangsminuten hellwach und souverän.
8
14:12
Die Partie hat sich wieder etwas beruhigt und Dombrowka steht auch wieder - der Unparteiische zeigt sich in den Anfangsminuten hellwach und souverän.
6
14:11
Gelbe Karte für Kolja Pusch (MSV Duisburg)
Für das harte Einsteigen sieht der Duisburger völlig zu Recht auch eine frühe Gelbe.
Kolja Pusch
MSV Duisburg
5
14:10
Das hat ordentlich gerummst. Pusch räumt Dombrowka an der Seitenlinie mit einer unnötigen Grätsche derbe um. Der Meppener muss zunächst auf dem Rasen behandelt werden.
3
14:07
Die Stimmung in der Schauinsland-Reisen-Arena ist gut, etwa 7500 Zuschauende sind erwartet worden. Hettwer hat die erste Abschlussaktion der Hausherren, steht beim Zuspiel rechts im Strafraum aber im Abseits.
1
14:05
Das geht ja gut los! Tankulić schickt Weinkauf einen Schuss aus 20 Metern zentral vorm Tor in Richtung seines Kastens, aber der Keeper ist sofort voll da und reißt die Arme hoch - Ecke.
1
14:04
Schiedsrichter Tom Bauer pfeift die Partie an - der Ball läuft.
1
14:03
Spielbeginn
13:44
Das letzte Aufeinandertreffen gab es am letzten Spieltag der Vorsaison. Duisburg war bereits gerettet, Meppen musste gewinnen und auf eine Niederlage Uerdingens hoffen. Meppen gewann 2:1, Uerdingen aber punktete, weswegen zunächst der sportliche Abstieg dennoch feststand – aber am Ende kam alles anders. Dennoch sinnen die Zebras heute auf Revanche. Im eigenen Stadion konnte man den heutigen Gast letzte Saison auch besiegen (1:0).
13:37
Meppens Coach Schmitt rotiert hingegen nur auf zwei Positionen: Faßbender und Krüger starten für Hemlein und Koruk (beide Bank).
13:35
Die Aufstellungen sind da! Duisburgs Trainer Pavel Dotchev nimmt drei Änderungen in der Startelf vor: Ajani, Gembalies und Hettwer ersetzen die gelbgesperrten Feltscher sowie Velkov (angeschlagen) und Bakir (Bank).
13:27
Duisburg heißt in dieser Saison „ganz oder gar nicht“ – in zehn Spielen gingen die Zebras entweder als Sieger oder Verlierer vom Feld, kein einziges Spiel endete remis. Sechs Punkte aus den ersten drei Spielen folgten dann erst einmal drei Pleiten in Folge, zuletzt ging es immer hin und her. Siegen gegen Würzburg und Braunschweig folgten Niederlagen gegen Türkgücü München und Viktoria Köln – der Reihenfolge nach wäre heute wieder ein Sieg an der Reihe. Die Zebras stehen in dieser Saison zudem für einiges an Action auf dem Rasen, bereits 30 Tore fielen in Spielen mit Beteiligung der Duisburger (Torverhältnis 13:17).
13:16
Dementsprechend haben sich die Mannschaften für die neue Saison einiges vorgenommen, bisher aber sieht es nach einer Wiederholung der letzten Saison aus – viel glanzvolles brachten weder Duisburg noch Meppen auf den Rasen. Die Gäste starteten dabei mit sieben Punkten aus den ersten vier Spieltagen nicht schlecht, auch wenn die knappe Pokalniederlage gegen Hertha BSC ein kleiner Dämpfer war. Im Anschluss aber gelangen nur noch fünf Zähler aus den nächste sechs Partien. Zuletzt rettete man ein spätes 2:2 gegen Saarbrücken, in den Wochen davor kassierte Meppen je eine 0:1-Niederlage gegen Osnabrück und Freiburg II – letzterer ist ein direkter Konkurrent um die unteren Plätze.
13:10
Vor zwei Saisons sah es noch ganz anders aus – da fanden sich beide Teams am anderen Ende der Tabelle wieder. Duisburg verpasste als Fünfter die Relegation nur um einen Zähler (Bayern II wurde in der Saison Meister, durfte aber nicht aufsteigen). Meppen lag zum Abschluss der Spielzeit auf Rang sieben und verpasste die Chance auf den Aufstieg ebenfalls nur um wenige Zähler.
13:02
Aber auch räumlich gesehen trennen beide Teams keine 200 Kilometer – eine allzu lange Anreise war es für die Gäste also nicht. Insgesamt fünf Teams haben zwölf Punkte auf dem Konto, Duisburg und Meppen sind zwei davon. Dank des minimal besseren Torverhältnisses stehen die Zebras allerdings auf Rang 14, die Meppener auf Rang 15. Diese Region kennen beide Teams nur zu gut aus der Vorsaison. Duisburg rettete sich ganz spät auf einen Nicht-Abstiegsplatz, Meppen stieg als 17. sogar sportlich ab – nur aufgrund des finanziell bedingten Abstieges des KFC Uerdingen blieben die Niedersachsen drittklassig.
12:59
Hallo und herzlich willkommen zum 11. Spieltag der 3. Liga. Ganz klassisch um 14:00 Uhr empfängt der MSV Duisburg den SV Meppen zum tabellarischen Nachbarschaftsduell.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.