31. Jul. 2021 - 14:00
Beendet
Viktoria Köln
1 : 1
FSV Zwickau
0 : 0
72.
2021-07-31T13:32:16Z
85.
2021-07-31T13:45:54Z
54.
2021-07-31T13:13:51Z
57.
2021-07-31T13:16:40Z
79.
2021-07-31T13:40:35Z
8.
2021-07-31T12:11:18Z
61.
2021-07-31T13:21:50Z
46.
2021-07-31T13:04:56Z
46.
2021-07-31T13:05:31Z
61.
2021-07-31T13:23:37Z
62.
2021-07-31T13:24:16Z
46.
2021-07-31T13:04:23Z
57.
2021-07-31T13:17:36Z
75.
2021-07-31T13:36:21Z
75.
2021-07-31T13:37:28Z
84.
2021-07-31T13:44:54Z
1.
2021-07-31T12:03:36Z
45.
2021-07-31T12:48:52Z
46.
2021-07-31T13:03:52Z
90.
2021-07-31T13:54:15Z
Stadion
Sportpark Höhenberg
Zuschauer
2.096
Schiedsrichter
Max Burda

Liveticker

90
15:59
Fazit:
Im Sportpark Höhenberg trennen sich der heimische FC Viktoria Köln und der FSV Zwickau vor etwas mehr als 2 000 Zuschauern mit 1:1 voneinander. Lange Zeit beschränkte sich die Gästemannschaft vor einigen mitgereisten Fans auf das Verwalten des 0:0 und ließen die Domstädter mit dem Ball gewähren. Die Hausherren wiederum waren zu unkreativ und konnten erstmalig nach 72 Minuten einen wirklich schönen Spielzug generieren, an dessen Ende der Lupfer von Handle und das 1:0 für die Viktoria stand. Erst jetzt lösten die Sachsen ihre Handbremse in der Offensivarbeit, was recht zügig belohnt wurde: In der 85. Minute traf Hauptmann sehenswert zum 1:1-Unentschieden, das beiden Teams nicht so richtig weiterhilft. Zufriedener werden aufgrund des Spielverlaufs allerdings die FSV-Spieler sein. Erst in zwei Wochen geht es mit dem Ligabetrieb weiter, dann treffen die Rheinländer auf den SC Verl und Zwickau empfängt den SV Meppen. Für die Viktoria gibt es noch das Highlight DFB-Pokal davor, sie empfangen am 09. August die TSG 1899 Hoffenheim.
90
15:54
Spielende
90
15:54
Nachdem Thiele auf der anderen Seite zu Recht aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen wird, kontern die Zwickauer und Könnecke kommt halblinks zum Schuss. Abgefälscht landet das Spielgerät links im Toraus, die letzte Ecke wird von Bördner aus der Gefahrenzone geboxt.
90
15:52
Marcel Risse lässt sich einen ruhenden Ball circa 25 Meter vor dem Kasten ein wenig nach vorne legen und zieht ab. Doch der Freistoßspezialist visiert zu weit nach oben und ist somit nicht erfolgreich.
90
15:51
180 Sekunden Nachspielzeit werden den Spielern noch gelassen, um zum späten 2:1 zu kommen.
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:50
Ein Unentschieden würde beiden Teams nach der Auftaktniederlage nicht so richtig weiterhelfen, gibt es noch den späten Siegtreffer auf einer Seite?
88
15:49
Noch ist den Kölnern auch das Unentschieden nicht sicher, der FSV drückt jetzt sogar auf den zweiten Treffer und dreht das Spiel beinahe in wenigen Minuten. Nach einer Standardsituation wird der Ball flach in die Menge geschlagen, Nkansah behält die Übersicht und schießt aus etwa zehn Metern halbrechter Position aufs kurze Eck. Nur wenige Zentimeter fehlen, doch die Kugel rauscht am rechten Pfosten vorbei.
85
15:45
Tooor für FSV Zwickau, 1:1 durch Marius Hauptmann
Tatsächlich! In Folge einer Ecke erzielen die Sachsen zum späten Treffer. Von der linken Seite fliegt die Hereingabe nach innen, doch die Gastgeber können klären. Im Rückraum nimmt Hauptmann den Ball mit der Brust an, lässt einen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung stehen und knallt den Ball dann per Volleyschuss in toller Flugbahn oben links in die Maschen - keine Chance für Bördner!
Marius Hauptmann
FSV Zwickau
84
15:45
Kommt der FSV Zwickau noch zum späten Ausgleich? Zumindest gibt es eine große Chance, weil Elias Bördner aus dem Kölner Tor stürmt und so Räume offen macht. Zwei Zwickauer können dies allerdings nicht nutzen.
84
15:44
Einwechslung bei FSV Zwickau: Adam Sušac
Adam Sušac
FSV Zwickau
84
15:44
Auswechslung bei FSV Zwickau: Nils Butzen
Nils Butzen
FSV Zwickau
82
15:43
Genau gegenteilig zum bisherigen Bild: Die Rheinländer verteidigen jetzt mit Mann und Maus und lassen keine Lücken in ihrem Defensivverbund zu. Das hatte in der längsten Zeit des Spiels Zwickau sich zur Aufgabe gemacht.
80
15:42
Für die Domstädter ergeben sich zwangsweise Räume in der Hälfte der aufgerückten Zwickauer, die zum Kontern genutzt werden können. Thiele auf der linken Seite sieht Handle, doch der hat im Zentrum keinen Mitspieler, sodass seine flache Flanke im Niemandsland verhungert.
79
15:40
Gelbe Karte für David Philipp (Viktoria Köln)
David Philipp
Viktoria Köln
78
15:40
Daniel Buballa spürt ein Zwicken im Oberschenkel und muss am Spielfeldrand behandelt werden.
77
15:39
Wenngleich nicht die größten Chancen folgen, zeigt Zwickau die richtige Reaktion und stürmt in Person von Hauptmann auf der rechten Seite nach vorne. Seine flache Hereingabe findet im Rückraum Can Coskun, der jedoch mit zwei Torschüssen an blockenden Kölnern hängen bleibt.
75
15:37
Einwechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
Mike Könnecke
FSV Zwickau
75
15:37
Auswechslung bei FSV Zwickau: Johan Gómez
Johan Gómez
FSV Zwickau
75
15:36
Einwechslung bei FSV Zwickau: Yannic Voigt
Yannic Voigt
FSV Zwickau
75
15:36
Auswechslung bei FSV Zwickau: Dustin Willms
Dustin Willms
FSV Zwickau
74
15:35
Dieser Treffer könnte nun für eine unterhaltsamere Schlussphase sorgen. Denn der FSV Zwickau ist nun gefordert und muss mehr eigene Initiative ergreifen. Das 1:0 geht übrigens insgesamt in Ordnung, weil über das gesamte Spiel hinweg die Hausherren die Mannschaft mit mehr Spielkontrolle und in kurzen Phasen auch mehr Torraumaktionen war.
72
15:32
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Simon Handle
Die Heimmannschaft geht in Führung! Zentrale 30 Meter vor dem Tor setzt Philipp einen kurzen Antritt an, entwischt seinen Verfolgern und passt im exakt richtigen Moment halbrechts steil zu Handle. Der löst sich knapp nicht im Abseits stehend kurz zuvor und chippt die Kirsche aus sechs Metern halbrechter Distanz über den herauseilenden Brinkies hinweg in die Maschen!
Simon Handle
Viktoria Köln
70
15:31
Marcel Risse, das Schlitzohr, hat an der rechten Seitenlinie den Ball am Fuß und bringt eine Mischung aus Torschuss und Flanke auf den kurzen Pfosten, doch Brinkies ist wachsam und lenkt das Spielgerät am kurzen Pfosten ins Toraus, die folgende Ecke ist harmlos.
68
15:30
Es gibt mal etwas zu bestaunen: Wilms, der auf Seiten der Sachsen der auffälligste Spieler ist, behält in der linken Angriffsspur die Oberhand und legt mittig zu Schikora. Der fasst sich ein Herz und schießt aus etwa 25 Metern auf das Tor. Wie ein Strich fliegt der Ball, leider aber etwa anderthalb Meter zu hoch Richtung Tribüne.
67
15:27
Wie schon in Durchgang eins versucht die Viktoria aus Köln, weiterhin das Spiel zu kontrollieren. Dabei fehlt jedoch die Durchschlagskraft in der Offensive, die für ein Führungstor sprechen würde.
64
15:26
Nachdem die ersten Minuten von der zweiten Halbzeit auf einen ereignisreicheren zweiten Durchgang hoffen ließen, flachte das Spiel in den letzten Minuten wieder mehr und mehr ab. Auch auf den Rängen des Sportparks Höhenberg ist die Stimmung nicht besonders euphorisch.
62
15:24
Einwechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
David Philipp
Viktoria Köln
62
15:23
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
Patrick Sontheimer
Viktoria Köln
61
15:23
Einwechslung bei Viktoria Köln: Timmy Thiele
Timmy Thiele
Viktoria Köln
61
15:23
Auswechslung bei Viktoria Köln: Nikolaj Möller
Nikolaj Möller
Viktoria Köln
61
15:21
Gelbe Karte für Steffen Nkansah (FSV Zwickau)
Nkansah lässt sich dazu verleiten, einen Konter taktisch zu unterbinden, indem er bei einem Einwurf schnell einen zweiten Ball mit ins Spiel bringt.
Steffen Nkansah
FSV Zwickau
59
15:21
Die erste Aktion von Marius Hauptmann: Auf der rechten Seite dribbelt er durch und schlägt eine Flanke in den Rückraum. Wilms kommt, wie er es heute schon einige Male versucht hat, von weit außen nach innen gelaufen, jagt das Spielgerät aus etwa 14 Metern allerdings in die Fänge von Bördner.
57
15:17
Einwechslung bei FSV Zwickau: Marius Hauptmann
Marius Hauptmann
FSV Zwickau
57
15:17
Auswechslung bei FSV Zwickau: Dominic Baumann
Dominic Baumann
FSV Zwickau
57
15:16
Gelbe Karte für Patrick Sontheimer (Viktoria Köln)
Im Mittefeld nimmt Sontheimer es mit zwei Gegenspielern auf, Reinthaler und Shikora können sich in den Zweikämpfen in der Mehrzahl schließlich durchsetzen. Sontheimer glaubt noch daran, dass er den Ball bekommt, grätscht nach diesem, trifft aber nur den ebenfalls bereits gelbverwarnten Shikora am Bein.
Patrick Sontheimer
Viktoria Köln
55
15:16
Der folgende FSV-Freistoß aus dem Halbfeld ist schwach getreten, die Viktoria klärt das Spielgerät zügig wieder.
54
15:13
Gelbe Karte für Maximilian Rossmann (Viktoria Köln)
Der Innenverteidiger muss seinen Platz im Zentrum der Kette aufgeben und zur Seitenlinie herausrücken, weil seine Mitspieler vorher schwach verteidigten. Als sein Gegenspieler auch ihn zu umdribbeln scheint, behilft er sich mit den Händen und sieht für das taktische Foul gelb.
Maximilian Rossmann
Viktoria Köln
52
15:13
Vor allem einen engagierten Eindruck macht der eben eingewechselte Handle, aus FSV-Sicht ist er mit Sicherheit sehr unangenehm zu verteidigen. Er ist beweglich und spritzig, hat dazu richtig Lust. Aus 18 Metern versucht er es mit einem Schuss, doch die Gegenspieler blocken sicher.
50
15:12
Doch die zweite Hälfte beginnt vielversprechender als noch Durchgang eins. Die Viktoria kombiniert sich links nach vorne, Simon Handle chippt den Ball von der Grundlinie in Richtung Fünfmeterraum. Ein paar Meter vor dem gegnerischen Kasten bekommt Möller nicht genug Druck auf den Ball aufgebaut und köpft zu lasch.
48
15:10
Und auch Zwickau benötigt nicht viel Zeit, um offensiv in die zweite Hälfte hereinzufinden. Rechts erobert Gómez die Kugel und sprintet zur Grundlinie, über Umwege gelangt das Spielgerät in den Rückraum, wo Baumann herangerauscht kommt. Sein Flachschuss aus halbrechten 22 Metern ist zu harmlos.
47
15:09
Heister flankt von der rechten Außenlinie in die Mitte, wo Handle den Ball behaupten kann. Halbrechts kommt er aus etwa acht Metern und spitzem Winkel zu einem harten, aber unplatzierten Drehschuss, den Brinkies parieren kann - die erste gute Chance in Durchgang zwei.
46
15:06
Schiedsrichter Max Burda, der seinen Job im ersten Durchgang solide erfüllte, pfeift die zweite Hälfte an. Bei der Viktoria stehen im Vergleich zu Hälfte eins zwei neue Spieler auf dem Feld: Mit Jeremias Lorch und Simon Handle kommen zwei Mittelfeldspieler, die mithelfen sollen, mehr Torchancen aus dem eigenen Ballbesitz zu generieren. Fritz und Amyn bleiben dafür auf der Bank. Auch FSV-Coach Joe Enochs setzt neue Impulse und bringt Lars Lokotsch, der eventuell leicht angeschlagen ist.
46
15:05
Einwechslung bei Viktoria Köln: Simon Handle
Simon Handle
Viktoria Köln
46
15:05
Auswechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
Moritz Fritz
Viktoria Köln
46
15:04
Einwechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
Jeremias Lorch
Viktoria Köln
46
15:04
Auswechslung bei Viktoria Köln: Youssef Amyn
Youssef Amyn
Viktoria Köln
46
15:04
Einwechslung bei FSV Zwickau: Lars Lokotsch
Lars Lokotsch
FSV Zwickau
46
15:04
Auswechslung bei FSV Zwickau: Ronny König
Ronny König
FSV Zwickau
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:53
Halbzeitfazit:
Ein torloses Unentschieden ist die Bilanz der ersten Halbzeit zwischen dem FC Viktoria Köln und dem FSV Zwickau. Im Ost-West-Duell merkt man beiden Teams an, dass sie jeweils das Auftaktspiel gegen einen Aufsteiger verloren haben, Selbstbewusstsein strahlen sowohl die Viktoria als auch der FSV nicht aus. So sind Strafraumaktionen eher Mangelware, weil sich die Kontrahenten eher auf die Defensivarbeit konzentrieren. Es ist ein wenig symbolisch, dass die größte Chance in der 15. Minute Zwickau verzeichnete, als der Kölner Florian Heister den Ball beinahe im eigenen Tor unterbrachte, jedoch den Pfosten traf. Auf der Seite der Hausherren verzeichnete Innenverteidiger Greger mit einem Kopfball aus kurzer Distanz in Folge einer Ecke die beste Chance. Hoffen wir auf mehr Strafraum-Action in Durchgang zwei, bis gleich!
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
45
14:48
Köln möchte in Unterzahl wohl nichts mehr anbrennen lassen und spielt den Ball hinten von Seite zu Seite, Max Burda wird wohl jeden Moment zur Pause pfeifen.
45
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
14:47
Fritz wird von seinem Gegenspieler aus kürzester Entfernung angeschossen und muss kurz mit den Physiotherapeuten Richtung Spielfeldrand verschwinden.
43
14:46
Das Spiel ist mit Sicherheit keines, das auf höchstem Niveau ausgetragen wird. Spannung dürfte uns im zweiten Durchgang dennoch erwarten, denn es macht kein Team den Eindruck, als könne es hier mit zwei oder mehr Toren wegziehen. Dafür fehlt es heute an spielerischer Klasse in den Angriffsreihen.
40
14:44
Zwar lässt die Gastmannschaft den großen Zug Richtung Tor vermissen, doch sie sind derweil etwas zielstrebiger geworden. König spielt steil auf Wilms, der von der linken Strafraumkante den Ball flach und scharf ins Zentrum bringt. Dort ist Baumann allerdings nicht so flink wie Viktoria-Keeper Bördner, der kurz vor dem Stürmer das Spielgerät aufnimmt.
39
14:42
Passiert hier noch was vor dem Pausenpfiff? Momentan scheint es nicht danach. Die Ballbesitzanteile verschieben sich ein wenig, die Zwickauer sind mittlerweile öfter am Ball.
37
14:41
In die zumindest feldüberlegene Phase der Westdeutschen herein tauchen die Gäste mal wieder im gegnerischen Strafraum auf. Wilms steckt halblinks zur Grundlinie auf Ronny König durch, der es aus spitzem Winkel eigentlich nicht direkt versuchen kann. Er flankt mir viel Zug nach innen, dort stehen allerdings kaum Mitspieler, weswegen der Ball an Freund und Feind vorbei auf die andere Seite des Feldes fliegt,
35
14:38
Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff zeigt sich im Westen Deutschlands die Sonne. Passend zum Spiel ist das Wetter noch nicht, denn trotz häufiger werdender Offensivaktionen hat der Unterhaltungswert dieser Partie auf jeden Fall noch Steigerungspotenzial. Dass es mehr Strafraumaktionen zu bewundern gibt, daran tun momentan die Jungs von Olaf Janßen mehr.
32
14:36
Die Viktoria aus Köln nimmt im eigenen Stadion das Heft des Handelns immer mehr in die Hand. Wieder soll ein Distanzschuss aus etwa 25 Metern Gefahr ausstrahlen: Moritz Fritz legt ein paar mehr km/h in seinen Schuss als Risse kurz zuvor, doch der Ball steigt zu hoch. Dennoch: Die Gastgeber werden stärker.
30
14:34
Florian Heister mischt auf der rechten Außenbahn mit und zirkelt eine Flanke auf den Kopf von Youssef Amyn. Der kleine Linksaußen setzt sich im Zentrum überraschend durch, doch man merkt ihm an, dass er selten zu Kopfbällen kommt. Weit am Kasten vorbei fliegt die Kugel.
28
14:32
Risse testet mal den Kapitän der Gegenseite, Torwart Johannes Brinkies. Den kann er mit einem zu unplatzierten Distanzschuss aus 25 Metern jedoch nicht auf dem falschen Fuß erwischen.
27
14:31
Bei Standardsituationen haben die Kölner natürlich ein Experte, der sich dieser annimmt: Kapitän Marcel Risse, der nach der letztjährigen Leihe mittlerweile fecht verpflichtet bei der Viktoria spielt. Von der rechten Seite flankt er einen Eckball scharf auf den ersten Pfosten, wo sich Innenverteidiger Greger seiner Gegenspieler entledigt hat. Er möchte den Ball aus nur etwa sieben Metern auf das kurze Eck köpfen, was die falsche Entscheidung ist. Einen guten Meter am rechten Pfosten fliegt der Kopfball vorbei, Zwickau kann aufatmen.
26
14:28
In den meisten Offensivaktionen fehlt auf beiden Seiten die Qualität, Göbel dribbelt sich bei einer ganz guten Konterchance fest.
23
14:26
Zwar bleiben weitere Torchancen in den nächsten paar Minuten aus, dennoch ist jetzt mehr Zug in diesem Aufeinandertreffen. Etwas mehr Spielanteile haben weiterhin die Domstädter, doch denen fehlt etwas die Kreativität im Spiel nach vorne.
20
14:24
Die anschließende Ecke ist scharf vor das Tor der Ostdeutschen geschlagen, doch dort steigt kein Kölner hoch genug und der FSV kann die Situation bereinigen.
19
14:24
Und so kommen auch die Kölner zu ihrem ersten Abschluss, der allerdings nicht annähernd so gefährlich ist wie Zwickaus Gelegenheit vor ein paar Minuten. Von der rechten Seite rutscht eine flache Hereingabe quer am Sechzehner verlaufend nach links durch, dort kommt Buballa aus dem Hintergrund. Er probiert es aus etwa zwanzig Metern mit einem Gewaltschuss, doch ein Zwickauer Bein ist im Weg.
17
14:22
Bringt dieser Schreckmoment auf Seiten der Viktoria jetzt ein bisschen mehr Tempo in das Spiel? Tatsächlich scheint sich die Stimmung etwas aufzuheizen, beide Teams wirken entschlossener.
15
14:20
Der Pfosten rettet für Viktoria! Das erste Mal wird es am Sportpark Höhenberg gefährlich: Der FSV-Rechtsaußen Göbel flankt aus dem Halbfeld recht blind Richtung Zentrum, wo es zunächst verwaist erscheint. Doch von der linken Seite kommt Wilms angerauscht, der Florian Heister kurz vor seinem eigenen Tor ordentlich Druck macht. Der Rechtsverteidiger kann mit der Brust zu seinem eigenen Torhüter oder neben das Tor klären, entscheidet sich aber für die Mitte: den Pfosten! Bördner kann danach die Kugel aufnehmen, da hat Heister aber ordentlich Schwein gehabt...
13
14:17
Nachdem der Kölner Innenverteidiger Greger seinem Gegenspieler Ronny König im Strafraum zuvorkommt und das Spielgerät ins eigene Toraus verteidigt, dürfen es die Sachsen das erste Mal mit einem Standard versuchen. Am ersten Pfosten wird der Eckball nach hinten verlängert, wo halblinke zwölf Meter vor dem Tor Gomez steht und die Kugel per Volley über den Querbalken drischt.
11
14:14
Das Spiel reißt die Zuschauenden noch nicht von den Plätzen, beide Teams kommen immerhin nach den vermeidbaren Niederlagen im Saisonauftakt nicht mit der größten Portion Selbstvertrauen auf den Rasen. Noch geht hier kein Team ins Risiko.
8
14:11
Gelbe Karte für Marco Schikora (FSV Zwickau)
Scheinbar möchte der Unparteiische die Leine nicht zu lang lassen und zückt früh im Spiel das erste Mal die Gelbe Karte. Es trifft Schikora, der in einen Mittelfeld-Zweikampf zu spät kommt und seinen Gegenspieler am Fuß trifft.
Marco Schikora
FSV Zwickau
7
14:10
Die Kölner, angeführt vom erfahrenen, ehemaligen Bundesligaspieler Marcel Risse, schaffen es allerdings noch nicht, sich tief in die gefährliche Zone der in grauen Auswärtstrikots spielenden Zwickauer zu kombinieren. Die Hausherren spielen in gewohnt roter Kleidung.
4
14:07
Die ersten Minuten tasten sich die beiden Mannschaften noch ab, das größte Tempo herrscht im Westen Fußballdeutschlands noch nicht vor. Die Heimmannschaft übernimmt zunächst die Spielkontrolle und lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen.
1
14:05
Im Fokus stehen am Sportpark Höhenberg in Köln wie in vielen anderen Stadien Deutschlands im ersten Pflichtspiel der Saison die wieder zugelassenen Fans, 2098 sind es an der Zahl. Vor ihnen pfeift Schiedsrichter Max Burda die Begegnung an.
1
14:03
Spielbeginn
14:03
Olaf Janßen nimmt auf Seiten der Kölner mehr Veränderungen vor und reagiert auf die Schlappe bei den Berlinern. Auch die Neuzugänge Bördner und Möller, jeweilige Leihgaben dürfen von Beginn an ran. Buballa und Sontheimer, der von den Würzburger Kickers kommt, stehen ebenfalls in der Startformation. An deren Stelle bleiben May, Palacios, Bunjaku auf der Bank und Keeper Moritz Nicolas steht nicht im Kader.
13:58
Kommen wir zu den Aufstellungen: Der Hauptverantwortliche auf der Zwickauer Trainerbank, Joe Enochs, nimmt nach dem Rückschlag gegen die Zweite des BVB Starke und Möker, die jeweils körperlich angeschlagen sind, aus der Startelf und setzt stattdessen auf Shikora und Gomez.
13:56
Sowohl für die Sachsen als auch für die Domstädter heißt es also, das Ruder möglichst früh herumzureißen, um keinen verkorksten Saisonstart durchleben zu müssen und womöglich in eine erste kleine Negativserie zu rutschen. Dass die beiden heutigen Kontrahenten punktgleich sind, ist übrigens keine Neuigkeit: Auch am Ende der letzten Spielzeit standen beide Mannschaften mit der gleichen Punkteausbeute von 51 Zählern da. Die Zwickauer hatten am 38. Spieltag eine weitgehend unbedeutsame Saison im Mittelfeld der Liga hinter sich, während die Kölner sich erst im späteren Verlaufe der Rückrunde - auch durch die Trainerrückkehr von Olaf Janßen - mit einer beeindruckenden Ungeschlagen-Serie aus dem Abstiegskampf befreien konnten. Kann die Viktoria den Schwung der Rückrunde in die neue Spielzeit mitnehmen?
13:49
Die Tabellennachbarn erlebten jeweils einen durchwachsenen Auftaktspieltag und verloren jeweils ihr Auftaktspiel mit 1:2. Die Viktoria musste sich in der Hauptstadt gegen den Regionalligameister der letzten Saison geschlagen geben und auch der FSV Zwickau musste gegen den Aufsteiger aus der Regionalliga West, der Reserve von Borussia Dortmund, eine Heimniederlage hinnehmen. So verweilen die Teams nach dem ersten Spieltag ohne Punkte und mit dem gleichen Torverhältnis auf Rang 15.
13:42
Herzlich willkommen zum Drittliga-Spiel zwischen Viktoria Köln und dem FSV Zwickau. Um 14:00 Uhr rollt der Ball.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.