• Startseite
  • Sport
  • Formel 1
  • 2022
  • Monaco Grand Prix
  • Circuit de Monaco - Rennen
  • Liveticker
  • 1
    Sergio Pérez
    Sergio Pérez
    Pérez
    Red Bull
    Mexiko
    1:56:30.265h
  • 2
    Carlos Sainz
    Carlos Sainz
    Sainz
    Ferrari
    Spanien
    +1.154s
  • 3
    Max Verstappen
    Max Verstappen
    Verstappen
    Red Bull
    Niederlande
    +1.491s
  • 1:56:30.265h
    1
    Mexiko
    S. Pérez
    Red Bull Racing
  • +1.154s
    2
    Spanien
    C. Sainz
    Ferrari
  • +0.337s
    3
    Niederlande
    M. Verstappen
    Red Bull Racing
  • +1.431s
    4
    Monaco
    C. Leclerc
    Ferrari
  • +9.046s
    5
    Großbritannien
    G. Russell
    Mercedes AMG F1 Team
  • +0.263s
    6
    Großbritannien
    L. Norris
    McLaren F1 Team
  • +34.127s
    7
    Spanien
    F. Alonso
    Alpine F1 Team
  • +4.030s
    8
    Großbritannien
    L. Hamilton
    Mercedes AMG F1 Team
  • +2.137s
    9
    Finnland
    V. Bottas
    Alfa Romeo F1 Team
  • +1.011s
    10
    Deutschland
    S. Vettel
    Aston Martin F1 Team
  • +0.753s
    11
    Frankreich
    P. Gasly
    AlphaTauri
  • +1.355s
    12
    Frankreich
    E. Ocon
    Alpine F1 Team
  • +1.991s
    13
    Australien
    D. Ricciardo
    McLaren F1 Team
  • +3.167s
    14
    Kanada
    L. Stroll
    Aston Martin F1 Team
  • + 1 Runde
    15
    Kanada
    N. Latifi
    Williams Racing
  • + 1 Runde
    16
    China
    G. Zhou
    Alfa Romeo F1 Team
  • + 1 Runde
    17
    Japan
    Y. Tsunoda
    AlphaTauri
  • DNF
    18
    Thailand
    A. Albon
    Williams Racing
  • DNF
    19
    Deutschland
    M. Schumacher
    Haas F1
  • DNF
    20
    Dänemark
    K. Magnussen
    Haas F1
Strecke
Circuit de Monaco

Liveticker

18:19
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Wochenende der Formel 1 in Monaco. Weiter geht es für die Rennserie vom 10. bis zum 12. Juni mit dem Grand Prix von Aserbaidschan. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Restsonntag!
18:18
Der Blick auf die Fahrer-WM
In der Fahrer-WM bleibt Max Verstappen in Führung. 125 Punkte hat er nach dem Wochenende in Monaco auf dem Zettel. Charles Leclerc ist mit 116 Punkten Zweiter und auch Sergio Pérez ist zurück im Geschäft. Nur noch sechs Punkte trennen ihm vom Ferrari-Piloten. Sebastian Vettel ist mit fünf Punkten 15.
18:16
Schumacher fliegt ab, Vettel in den Punkten
Neben Leclerc dürfte auch Mick Schumacher auf ein enttäuschtes Rennen in Monaco blicken. Der Deutsche sorgte in Runde 27 für einen heftigen Crash in der Schwimmbad-Passage und nimmt abermals keine Punkte mit. Aber bereits vorher war es für ihn ein schwieriges Rennen mit einigen Problemen. Der Frust beim deutschen Youngster war anschließend groß, aber zum Glück blieb er beim Abflug unverletzt. Mehr erhofft dürfte sich nach Startplatz neun auch Sebastian Vettel haben. Das Team hatte nicht das perfekte Timing bei den Boxenstopps und so fiel er zunächst aus den Punkten. Durch die Strafe von Ocon wird Vettel schließlich Zehnter und nimmt immerhin noch einen Zähler aus Monaco mit.
18:15
Dritter Sieg für Sergio Pérez
Sergio Pérez ist beim Siegerinterview natürlich mehr als glücklich über sein Rennen. "Es ist ein wahr gewordener Traum", so Pérez. "Als Fahrer träumt man davon, hier zu gewinnen. Neben deinem Heimrennen gibt es kein spezielleres Wochenende als dieses. Bei dem Graining war es nicht einfach, keine Fehler zu machen und Carlos hinter sich zu halten. Es ist ein großer Tag für mich." Für Sergio Pérez ist es erst der dritte Formel-1-Sieg seiner Karriere.
18:10
Ferrari verzockt sich bei Boxenstopps
Was für ein Rennen in Monaco! Alle hatten vermutet, dass der Regen hier alles Durcheinandermischen könnte und genauso war es schließlich gekommen. Auch wenn die Vorhersagen am Sonntag nur noch eine geringe Regenwahrscheinlichkeit ausgegeben hatten, gab es pünktlich zum Rennstart einen Wolkenbruch, der zunächst dafür sorgte, dass man nach zwei Einführungsrunden das Rennen zunächst wieder abgebrochen hatte und es eine Stunde Pause gab. Auf abtrocknender Strecke verzockte sich anschließend Ferrari bei seinen Boxenstopps und auch die zweite rote Flagge konnte das Team nicht nutzen, um sich den Sieg zu holen. Insbesondere Charles Leclerc dürfte enttäuscht sein. Der Monegasse war als Polesetter in das Heimrennen gegangen, steht am Ende aber nicht einmal auf dem Podest.
64. Runde
18:03
Ende Rennen
Das Rennen auf dem Circuit de Monaco ist beendet und die Fahrer sind auf der Ausrollrunde. George Russell kommt vor Lando Norris auf Platz fünf ins Ziel. Fernando Alonso rangiert auf Platz sieben vor Lewis Hamilton. Esteban Ocon kommt zwar als Achter ins Ziel, rutscht aber durch seine Fünf-Sekunden-Strafe aus den Punkten. Platz fünf geht an Valtteri Bottas über, Sebastian Vettel übernimmt Platz zehn.
64. Runde
18:01
Sergio Pérez gewinnt das Rennen des Monaco Grand Prix
Sergio Pérez ist durch und darf beim Traditionsrennen in Monaco den Sieg mit nach Hause nehmen! Zweiter wird Carlos Sainz vor Max Verstappen. Der große Verlierer beim Heimrennen ist wie so oft in der Vergangenheit Charles Leclerc. Mit Platz vier sieht er zwar endlich mal die Zielflagge, doch da wäre deutlich mehr möglich gewesen.
Sergio Pérez
Sergio Pérez
Red Bull Racing
Red Bull
64. Runde
18:00
Die letzte Runde läuft
Die letzte Runde läuft! Normalerweise sollte jetzt aber an der Spitze nichts mehr passieren. Nur noch wenige Kilometer gilt es zu absolvieren.
63. Runde
17:59
Vettel in den Punkten
Die letzte Minute läuft und derzeit schaut es so aus, als könnte Vettel heute tatsächlich zumindest einen Punkt mitnehmen. Aktuell würde Ocon durch seine Strafe hinter ihn zurückfallen.
62. Runde
17:58
Wieder freie Fahrt
Latifi ist jetzt auch Geschichte und nun hat Sergio Pérez wieder freie Fahrt. Jetzt muss der Führende nur noch wenige Runden überstehen, bis das Rennen gelaufen ist.
61. Runde
17:57
Zhou ist überrundet
Guanyu Zhou ist überrundet und als Nächstes wartet dann Nicholas Latifi auf seine Überrundung. Die blauen Flaggen bekommt er der Williams-Pilot bereits gezeigt. Jetzt muss er schnell Platz machen.
60. Runde
17:55
Kritische Überrundungen
Es geht in eine kritische Phase. Fünf Minuten vor Schluss laufen die besten vier Piloten auf Latifi und Zhou auf. Gibt es noch einen Positionswechsel?
58. Runde
17:54
Aufgabe von Alex Albon
Abseits der TV-Kameras gab es die nächste Aufgabe. Alex Albon wird nicht mehr im Ranking geführt. Gerade in der Box war Yuki Tsunoda. Er holt sich Softs für die letzten Runden.
Alex Albon
Alex Albon
Williams Racing
Williams
57. Runde
17:52
Tsunoda auf Abwegen
Yuki Tsunoda sorgt kurz mal für gelbe Flaggen. Er ist in Kurve 1 neben der Strecke. Dadurch geht es auf den letzten Platz zurück.
57. Runde
17:52
Boxenfunk Esteban Ocon
Esteban Ocon fragt jetzt mal über Funk nach, wieso er überhaupt eine Strafe bekommen hat. "Für den Crash mit Hamilton", antwortet die Box. Ocon gefällt das gar nicht, denn er sieht die Schuld nicht bei sich. "Er crasht in mich hinein und wir bekommen die Strafe?"
Esteban Ocon
Esteban Ocon
Alpine F1 Team
Alpine
56. Runde
17:50
Noch zehn Minuten
Das Rennen neigt sich langsam dem Ende zu. Noch zehn Minuten dauert es, bis die zwei Stunden erreicht sind. Die besten vier Fahrer trennen nur zwei Sekunden aktuell.
55. Runde
17:48
Sainz macht noch mal Druck
Jetzt könnte es noch einmal spannend werden. Die Reifen von Sergio Pérez haben deutlich nachgegeben und jetzt ist Sainz wieder direkt am Heck. Dadurch haben auch Verstappen und Leclerc sich wieder herangearbeitet. Die Top 4 schiebt sich zusammen.
53. Runde
17:47
Boxenfunk Carlos Sainz
Bei Ferrari hat man noch Hoffnung. Man funkt Sainz, dass die Reifen von Sergio Pérez jetzt deutlich nachgelassen haben. "Versuch, Druck zu machen", gibt man Sainz mit auf den Weg.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
52. Runde
17:46
Boxenstopp von Lando Norris
Lando Norris war noch einmal an der Box und holt sich frische Mediums ab. Der Abstand zu Alonso war groß genug, so dass es bei Platz sechs bleibt.
Lando Norris
Lando Norris
McLaren F1 Team
McLaren
51. Runde
17:45
Knappes Ding für Zhou
Weiter hinten versucht Zhou, Tsunoda zu überholen, verpasst aber den Bremspunkt, rutscht weg und hat mächtig zu tun, das Auto nicht zu verlieren. Er kann den Boliden aber noch einmal einfangen, verliert aber seinen Platz gegen Stroll.
51. Runde
17:44
Neue beste Runde von Fernando Alonso
Alles Taktik bei Alonso? Nachdem der Spanier in den letzten Minuten das Feld aber mal richtig aufgehalten hat, macht der Spanier jetzt Druck und knallt die schnellste Rennrunde hin. Er löst sich direkt um drei Sekunden von Hamilton.
Fernando Alonso
Fernando Alonso
Alpine F1 Team
Alpine
50. Runde
17:42
Sind die Positionen bezogen?
Sind 17 Minuten vor Ende des Rennens die Positionen bezogen? Es scheint schon fast so, aber in Monaco weiß man nie. Hier kann man schnell man unkonzentriert werden.
49. Runde
17:40
Typisch Monaco
Nach den hektischen letzten Stunden wird jetzt ein typisches Monaco präsentiert. Es gibt einige Fahrzeug-Züge, da überholen aber schwer ist, keine wirklichen Zweikämpfe.
47. Runde
17:40
Boxenfunk Lewis Hamilton
"Wie weit sind die anderen weg?", fragt Lewis Hamilton über Funk nach. Der Brite hängt weiter hinter Alonso. "30 Sekunden", antwortet die Box. Eine Antwort, die Hamilton sicherlich nicht schmecken wird.
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
Mercedes AMG F1 Team
Mercedes
45. Runde
17:34
Alonso-Lücke wächst an
Die Lücke zwischen Lando Norris und Fernando Alonso wird derzeit immer größer. Schon gut 29 Sekunden liegen zwischen den beiden Autos. Hinter sich hat Alonso eine lange Schlange an Autos. Positionswechsel gab es in dem Zug aber nicht in den letzten Runden.
43. Runde
17:33
Pérez baut Vorsprung aus
Sergio Pérez baut seinen Vorsprung weiter aus und hat nun zwei Sekunden Vorsprung in Richtung Carlos Sainz. Auch Charles Leclerc kann derzeit nicht mit dem Red Bull vor sich mitgehen.
41. Runde
17:31
Boxenfunk Carlos Sainz
"Gibt es irgendwelche Anzeichen von Graining bei Checo?", möchte Carlos Sainz über Funk wissen. Klar, wenn die Reifen des Mexikaners nachlassen, hätte er noch mal eine große Chance. Derzeit verliert Sainz aber eher gegenüber dem Red Bull.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
40. Runde
17:29
Bremsklotz Alonso
Fernando Alonso spielt aktuell den Bremsklotz. Der Spanier, der seit einigen Runden hart mit Hamilton um die Position kämpft, hat gut 18 Sekunden Rückstand zu Lando Norris.
39. Runde
17:28
Neue beste Runde von Sergio Pérez
Sergio Pérez setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:17.081. Wegkommen kann der Mexikaner aber nicht wirklich. Sainz bleibt im DRS-Fenster.
Sergio Pérez
Sergio Pérez
Red Bull Racing
Red Bull
38. Runde
17:27
Renndistanz wird nicht erreicht werden
Die Renndistanz von 77 Runden wird heute nicht erreicht werden. Die Zweistunden-Marke zählt beim Rennen in Monaco. Noch 33 Minuten verbleiben derzeit auf der Uhr.
37. Runde
17:26
Dranbleiben für Vettel
Für Sebastian Vettel heißt es jetzt, dranbleiben an den Autos vor ihm. Durch die Strafe von Ocon könnte er noch in die Top Ten rutschen.
36. Runde
17:25
Abstände bleiben eng
Die Abstände an der Spitze sind weiter eng. Sainz liegt innerhalb einer Sekunde zum Führenden und auch dahinter sind die Abstände in einem Bereich von einer Sekunde. Doch Überholen ist eine andere Sache in Monaco.
35. Runde
17:24
Strafe für Esteban Ocon
Esteban Ocon wird von der Rennleitung bestraft und bekommt eine Fünf-Sekunden-Strafe wegen des Verursachens einer Kollision. Vermutlich ist damit die Berührung zwischen ihm und Hamilton noch vor der roten Flagge gemeint.
Esteban Ocon
Esteban Ocon
Alpine F1 Team
Alpine
33. Runde
17:21
Pérez mit heftigem Verbremser
Die Reifen von Pérez blockieren in Kurve 5 und es qualmt da mächtig. Er bleibt vorne, doch den Reifen dürfte dieses Manöver nicht gerade gutgetan haben.
33. Runde
17:19
Der Restart ist erfolgt!
Der Restart ist erfolgt! Sergio Pérez kommt gut weg und kann seine Spitze vor Sainz behaupten. Auch Verstappen kann keine Position aufholen. Leclerc bleibt Vierter vor Russell und Norris. Auch Vettel konnte keinen Platz gutmachen.
32. Runde
17:17
Gleich gibt's den Restart
Das Safety Car biegt ab und gleich geht es in den nächsten Restart in Monaco.
31. Runde
17:15
Es geht wieder raus
Das Feld geht angeführt von dem Safety Car wieder auf die Strecke. Nach einer Runde wird es dann gleich den rollenden Start geben. Pérez führt vor Sainz, Verstappen und Leclerc. Einige haben die Chance genutzt und unter roten Flaggen noch einmal Reifen gewechselt. Die Red Bull sind jetzt auf dem Medium, Ferrari bleibt auf Hard.
30. Runde
17:11
Fahrer machen sich wieder bereit
Die Fahrer machen sich wieder bereit. In knapp fünf Minuten soll es in Monaco weitergehen.
30. Runde
17:09
Kann Vettel in die Top Ten vordringen?
Sebastian Vettel ist derzeit Elfter. Der Deutsche war aus den Top Ten geflogen, nachdem er anders als andere im Mittelfeld zunächst auf den Intermediate ging und dann erst auf den Slick. Einen Platz muss er gleich noch aufholen, damit es in Monaco Punkte gibt.
30. Runde
17:04
Um 17:15 Uhr geht's wieder los
Die Rennleitung gibt bekannt, dass es um 17:15 Uhr weitergehen soll. Es soll auch dann wieder einen rollenden Start geben.
30. Runde
17:01
Schumacher zurück in der Box
Sichtlich frustriert nach seinem Unfall ist auch Mick Schumacher inzwischen an seine Garage zurückgekehrt. Den ganzen Weg über hatte der Deutsche seinen Helm aufgezogen. Klar, er wartet immer noch auf die ersten Formel-1-Punkte und blickt auf das nächste schwierige Rennwochenende zurück.
30. Runde
17:00
Reparaturen an der Unfallstelle
An der Unfallstelle gibt es jetzt Reparaturen an der Barriere. Das Auto von Schumacher ist hingegen bereits von der Strecke geräumt worden.
30. Runde
16:59
Frust bei Leclerc
Bei Charles Leclerc ist der Frust spürbar, als er aus dem Auto aussteigt. Klar, er war als Führender in das Rennen gegangen und ist nun nur noch Vierter.
30. Runde
16:56
Rote Flagge
Rennabbruch in Monte Carlo. Man hat es lange mit dem Safety Car versucht, jetzt aber entscheidet man sich dann doch dazu, das Rennen noch einmal mit roter Flagge zu unterbrechen. Das Feld kehrt zurück in die Boxengasse.
30. Runde
16:53
Der Zwischenstand
Hinter dem Safety Car hat Sergio Pérez die Führung inne. Hinter ihm folgt Carlos Sainz vor Max Verstappen und Charles Leclerc. George Russell ist Fünfter vor Lando Norris und Fernando Alonso. Sebastian Vettel ist Elfter.
28. Runde
16:52
So kam es zum Unfall
Die Wiederholungen zeigen, dass Schumacher in der Schwimmbad-Passage das Heck verlor und sich mehrfach drehte, bevor er in die Leitplanken einschlug. Dabei riss er sich den Heckflügel und das Getriebe ab. Zum Glück sind die Autos heute so sicher, dass Schumacher da unverletzt aussteigen konnte.
27. Runde
16:51
Safety Car
Das Safety Car kommt auf die Strecke und sammelt das Feld jetzt ein, während an der Unfallstelle gearbeitet wird.
27. Runde
16:51
Aufgabe von Kevin Magnussen
Es ist der Doppelausfall für Haas. Vor einigen Runden hatte Kevin Magnussen schon abgestellt. Eingefangen wurde das von den TV-Kameras nicht.
Kevin Magnussen
Kevin Magnussen
Haas F1
Haas
27. Runde
16:50
Virtuelles Safety Car
Das virtuelle Safety Car kommt zum Einsatz. Aber ob das an dieser Stelle reicht? Da muss nicht nur das Auto weggeschafft werden, sondern auch die Barriere gerichtet werden.
27. Runde
16:49
Unfall von Mick Schumacher
Heftiger Crash von Mick Schumacher! Das Heck ist abgerissen und das Auto in zwei Teile geteilt. "Ich bin okay", gibt Schumacher da zum Glück schnell Entwarnung.
Mick Schumacher
Mick Schumacher
Haas F1
Haas
26. Runde
16:48
Strafe für Alex Albon
Alex Albon wird von der Rennleitung bestraft! Er erhält eine Fünf-Sekunden-Strafe, weil er die Strecke zu oft verlassen hat, um sich einen Vorteil zu verschaffen.
Alex Albon
Alex Albon
Williams Racing
Williams
25. Runde
16:47
Boxenstopp von Sebastian Vettel
Sebastian Vettel war inzwischen auch noch mal an der Box und ist jetzt auf der härtesten Reifenmischung unterwegs.
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
24. Runde
16:45
Knappe Angelegenheit
Knappe Angelegenheit! Zhou und Schumacher sind in Rascasse langsam unterwegs und als Sainz von hinten kommt, wäre er fast in die beiden Autos reingekracht.
23. Runde
16:43
Red Bull zieht nach!
Sergio Pérez kommt an die Box und auch Max Verstappen biegt ab! Die Stopps laufen glatt und Pérez bleibt tatsächlich in Führung. Verstappen kommt knapp vor Leclerc wieder auf die Strecke. Ist der Monegasse wieder der große Verlierer beim Heimrennen.
Sergio Pérez
Sergio Pérez
Red Bull Racing
Red Bull
22. Runde
16:41
Doppel-Stopp bei Ferrari!
Carlos Sainz kommt an die Box und dann wird es hektisch. Auch Leclerc biegt ab, fast gleichzeitig gibt es den Funkspruch, dass er auf der Strecke bleiben soll. Zu spät. Dadurch muss er hinter Sainz erst etwas warten. Der Stopp selbst läuft knapp und beide Ferrari-Fahrer gehen auf dem Hard wieder auf die Strecke.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
20. Runde
16:39
Hamilton hängt fest
Lewis Hamilton hängt derweil weiter hinter Ocon fest und ist mehr als unzufrieden mit dem Duell. "Wurde irgendetwas von diesen Manövern untersucht?" fragt Hamilton im Teamfunk.
19. Runde
16:39
Boxenstopp von Mick Schumacher
Mick Schumacher war ebenfalls drin und jetzt könnte noch einmal mehr Pfeffer in das Rennen kommen. Man riskiert und wechselt auf die harte Reifenmischung.
Mick Schumacher
Mick Schumacher
Haas F1
Haas
19. Runde
16:37
Boxenstopp von Charles Leclerc
Charles Leclerc kommt an die Box und auch Max Verstappen biegt ab! Der Leclerc-Stopp läuft gut, er fällt aber dennoch hinter Pérez zurück. Bei Verstappen dauert es länger, er kommt auf Platz vier wieder auf die Strecke.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
18. Runde
16:36
Boxenfunk Lewis Hamilton
Hamilton versucht, in St. Devote innen vorbeizuziehen, aber Ocon verteidigt sich und die beiden kämpfen um den achten Platz. Es kommt zu einer Berührung. "Ich glaube, mein Frontflügel könnte kaputt sein", sagt Hamilton über den Teamfunk.
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
Mercedes AMG F1 Team
Mercedes
18. Runde
16:36
Unfall von Mick Schumacher
Ein Zwischenfall zwischen Albon und Schumacher in der Nouvelle-Schikane wurde von den Stewards zur Kenntnis genommen. "Ich glaube, mein Frontflügel ist gebrochen", sagt Schumacher über Funk. TV-Aufnahmen gibt es von dem Zwischenfall nicht.
Mick Schumacher
Mick Schumacher
Haas F1
Haas
18. Runde
16:35
Norris in der Box
Lando Norris kommt an die Box und auch für ihn gibt es jetzt den Intermediate-Reifen.
Lando Norris
Lando Norris
McLaren F1 Team
McLaren
17. Runde
16:33
Boxenstopp von Sergio Pérez
Sergio Pérez biegt jetzt auch ab und tauscht den Full-Wet gegen den Intermediate ein. Für ihn geht es hinter Lando Norris auf die Strecke. Ob das so geplant war?
Sergio Pérez
Sergio Pérez
Red Bull Racing
Red Bull
16. Runde
16:32
Boxenstopp von Lewis Hamilton
Lewis Hamilton kommt an die Box. Was gibt es für einen Reifen für den siebenmaligen Weltmeister? Er holt sich den Intermediate ab und kommt auf Platz neun wieder auf die Strecke.
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
Mercedes AMG F1 Team
Mercedes
15. Runde
16:31
Boxenfunk Carlos Sainz
Carlos Sainz scheint den Stopp so lange wie möglich hinauszögern zu wollen. "Lasst uns direkt auf Slicks gehen", funkt Sainz.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
14. Runde
16:29
Überholmanöver von Pierre Gasly
Im Mittelfeld scheint der Inter jetzt klar die bessere Reifenwahl zu sein. Zumindest Pierre Gasly kann sich mit der Reifenmischung immer weiter nach vorne arbeiten. Es geht an Ricciardo vorbei und er übernimmt Platz zwölf.
Pierre Gasly
Pierre Gasly
AlphaTauri
AlphaTauri
13. Runde
16:28
Leclerc setzt sich weiter ab
Charles Leclerc setzt sich an der Spitze weiter ab und liegt inzwischen 4,8 Sekunden vor seinem Teamkollegen. Pérez liegt weitere 2,5 Sekunden dahinter.
12. Runde
16:28
Überholmanöver von Pierre Gasly
Pierre Gasly sorgt dafür, dass sich Alfa Romeo darüber keine Gedanken machen muss und überholt den Konkurrenten auf der Strecke.
Pierre Gasly
Pierre Gasly
AlphaTauri
AlphaTauri
12. Runde
16:25
Zhou fährt geradeaus
Zhou, der von Gasly stark unter Druck gesetzt wird, fährt in der Nouvelle-Schikane geradeaus. Hat er sich dadurch einen Vorteil verschafft und muss jetzt den Rang abgeben?
11. Runde
16:24
Gasly hängt fest
Pierre Gasly hat derweil zu denen aufgeholt, die noch nicht an der Box waren. Doch wie viel bringt das? Er hängt gerade hinter Guanyu Zhou fest.
10. Runde
16:23
Latifi im Notausgang
Nicholas Latifi sorgt kurz für gelbe Flaggen. Er war in Kurve 1 im Notausgang gelandet. Er kann aber ohne Einschlag weiterfahren.
9. Runde
16:21
Russell auf Abwegen
George Russell hat einen kurzen Moment in der Nouvelle-Schikane. Nach einem Verbremser muss er geradeaus fahren. Passiert ist aber nichts und er ordnet sich ohne Positionsverlust wieder ein.
9. Runde
16:20
Inter noch nicht mit großem Vorteil
Im Vergleich zu den Fahrern an der Spitze bringt der Intermediate bisher noch nicht den ganz großen Vorteil, weshalb die Fahrer zum Großteil noch zögern, bereits zu wechseln.
8. Runde
16:19
Boxenfunk Max Verstappen
"Wie sind die Bedingungen?", fragt die Red Bull-Box bei Verstappen nach. "Es trocknet ab, aber es ist noch ein wenig tricky", informiert der Niederländer.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
7. Runde
16:18
Der Blick an die Spitze
An der Spitze fährt Charles Leclerc weiterhin gute Rundenzeiten. Derzeit hat er einen Vorsprung von knapp drei Sekunden zum Teamkollegen. Sergio Pérez ist Dritter, gefolgt von Verstappen und Lando Norris. Der Brite allerdings hat bereits einen Respektabstand von fünf Sekunden.
7. Runde
16:17
Boxenstopp von Sebastian Vettel
"Box, Box", lautet die Ansage an Sebastian Vettel. Er ist der nächste Fahrer, der auf den Intermediate wechselt. Auch Yuki Tsunoda kommt rein.
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
6. Runde
16:16
Gasly schnell unterwegs
Jetzt aber könnte sich das bald ändern, denn von Pierre Gasly gibt es gerade die neue schnellste Rennrunde. Kommen bald die nächsten Fahrer zu ihrem Wechsel?
5. Runde
16:16
Boxenfunk Daniel Ricciardo
Ricciardo wird gesagt, dass es für Inters zu früh sein könnte, da diejenigen, die es riskiert haben, noch nicht schneller sind.
Daniel Ricciardo
Daniel Ricciardo
McLaren F1 Team
McLaren
4. Runde
16:15
Boxenfunk Lewis Hamilton
"Es ist definitiv rutschig, aber es trocknet ziemlich schnell ab", berichtet Hamilton über den Teamfunk. Gleichzeitig berichtet Ferrari Leclerc, dass man in den nächsten 20 bis 30 Minuten nicht mehr mit Regen rechnet.
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
Mercedes AMG F1 Team
Mercedes
4. Runde
16:14
Boxenstopp von Mick Schumacher
Mick Schumacher geht jetzt auch auf Risiko und wechselt auf den Inter. Ob das schon die richtige Entscheidung ist? Gasly ist auf seiner Outlap gerade doch schon mächtig gerutscht.
Mick Schumacher
Mick Schumacher
Haas F1
Haas
4. Runde
16:13
Geordnetes Fahren
Auf den ersten Runden gibt es nicht viel Action und viel hat sich bislang nicht auf der Strecke getan. Vettel ist weiter Neunter, Mick Schumacher liegt auf Rang 15.
3. Runde
16:12
Boxenstopp von Pierre Gasly
Pierre Gasly kommt an die Box und versucht es jetzt mit der Risikovariante. Er wechselt auf den Intermediate.
Pierre Gasly
Pierre Gasly
AlphaTauri
AlphaTauri
3. Runde
16:10
Restart ist erfolgt!
Der Restart ist erfolgt! Niemand riskiert und Leclerc kann seine Spitze behaupten. Stroll und Latifi waren derweil beide in der Box und fast hätte es da zwischen den beiden gekracht.
2. Runde
16:09
Es gibt den rollenden Start
Die Rennleitung entscheidet sich in der zweiten Runde, dass es einen rollenden Start geben wird. Das Safety Car kommt in dieser Runde rein.
1. Runde
16:09
Unfall von Lance Stroll
Und es gibt den nächsten Crash! Auch Stroll hat in der ersten Runde hinter dem Safety Car die Mauer berührt und sich einen Reifenschaden zugezogen.
Lance Stroll
Lance Stroll
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
1. Runde
16:08
Unfall von Nicholas Latifi
Unfall von Nicholas Latifi hinter dem Safety Car gekracht! Er ist in der Haarnadelkurve in die Leitplanke gefahren! Er kann sich wieder befreien, wird aber jetzt erst einmal an die Box fahren müssen.
Nicholas Latifi
Nicholas Latifi
Williams Racing
Williams
1. Runde
16:07
Start Rennen
Jetzt geht es los! Das Safety Car führt das Feld auf die Strecke und dieses Mal zählt die Runde direkt zum Rennen. Interessant auch: Die Rennleitung hat die Rennzeit von vorhin nun doch bereits einberechnet.
16:01
Letzte Vorbereitungen
Die letzten Vorbereitungen laufen. Um 16:05 Uhr soll das Feld hinter dem Safety Car wieder auf die Strecke gehen.
15:56
Um 16:05 Uhr soll es losgehen
Es gibt das Zehn-Minuten-Signal von der Rennleitung. Heißt, es soll um 16:05 Uhr weitergehen. Entsprechend wird es in der Boxengasse wieder hektischer. Die Fahrer machen sich bereit und die letzten Arbeiten an den Autos laufen.
15:54
Wann geht's los?
Der Regen hat inzwischen nachgelassen und eigentlich sollte es jetzt nicht mehr lange dauern, bis das Rennen endlich gestartet werden kann.
15:51
Stetiges hin und her
Der Regen hat jetzt wieder nachgelassen. Eine neue Information von der Rennleitung gibt es bisher aber noch nicht und auch Bernd Mayländer hat mit dem Safety Car noch keine Runde gedreht, um sich einen Überblick über die Bedingungen zu verschaffen.
15:42
Noch keine Sichtungsrunde
Bislang hat es auch noch keine Sichtungsrunde von dem Safety Car gegeben. Ist derzeit wohl auch nicht nötig, denn der Regen wird jetzt wieder ein wenig stärker. Die Zeit ist übrigens noch nicht angelaufen, da der Start noch nicht vollzogen wurde. Eine Runde wurde allerdings vom Rennen abgezogen aufgrund der zwei Sichtungsrunden.
15:41
Geduld gefragt
Geduld ist weiterhin gefragt. Die Fahrer sitzen in ihren Boxen und warten ebenso wie wir auf neue Informationen von der Rennleitung. Es regnet weiterhin in Monaco, wenn auch nicht so stark wie vor einigen Minuten.
15:33
Es klart auf
Es klart sich in Monte Carlo immer mehr auf und der große Schauer scheint vorübergezogen zu sein. Ein Update von der Rennleitung gibt es bisher noch nicht.
15:29
Jetzt heißt es abwarten
Jetzt heißt es abwarten, wie sich die Bedingungen in Monaco entwickeln. Der Regen ist etwas geringer geworden, es steht aber natürlich noch viel Wasser auf der Strecke.
15:24
Buntes Treiben in der Boxengasse
In der Boxengasse herrscht jetzt buntes Treiben. Die Fahrer sind ausgestiegen und die Mechaniker bauen die Zelte über den Autos auf.
15:21
Rote Flagge
Es kommt nicht zu einem Start! Der Regen hat noch einmal zugenommen und nach einigen Fahrer-Funks gibt es Rote Flaggen. Das Feld kommt jetzt zurück an die Boxengasse.
15:20
Boxenfunk Sebastian Vettel
"Jetzt regnet es stark, und es steht viel Wasser auf der Strecke", berichtet Vettel über den Teamfunk. Die TV-Bilder bestätigen das. Es steht viel Wasser auf der Strecke. Es wird derzeit eine weitere Einführungsrunde gedreht.
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
15:16
Es geht in die Einführungsrunde
Das Safety Car führt das Feld durch die Einführungsrunde. Noch ist nicht bekannt, wie es danach weitergehen wird.
15:13
Bald soll es losgehen
Wenn jetzt alles planmäßig läuft, dann soll es in wenigen Minuten mit dem Start losgehen. Alle müssen den Regenreifen am Auto haben.
15:09
Boxenfunk Charles Leclerc
"Diese Regenintensität wird zehn Minuten lang so bleiben, dann wird sie geringer", funkt die Ferrari-Box Polesetter Charles Leclerc ins Auto. Er hätte sich heute sicherlich ein langweiliges Trockenrennen gewünscht.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
15:08
Einführungsrunde um 15:16 Uhr
Die Formationsrunde beginnt nun um 15:16 Uhr. Der Regen ist deutlich stärker geworden und spätestens jetzt sollte es kein Thema mehr sein, welchen Reifen man beim Start braucht. Alle sind auf dem Full-Wet.
15:06
Start verzögert
Inzwischen gibt es von der Rennleitung die Information, dass sich der Start verzögert. Scheint derzeit so, als würde es auch um 15:10 Uhr nicht losgehen. Nachdem der Regen zwischendurch nachgelassen hatte, wird es jetzt wieder nasser.
15:06
Boxenfunk Max Verstappen
"Worauf warten wir so lange?", fragt Verstappen derweil über Funk nach. "Dass es wieder abtrocknet oder was?"
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
15:03
Immer mehr auf Full-Wet
In der Startaufstellung herrscht mächtig viel Hektik. Immer mehr Mechaniker kommen mit den Full-Wets angerannt, um noch einmal die Reifen zu tauschen. Fast alle haben inzwischen auf die Variante gewechselt, die mehr Wasser verdrängen an.
15:01
Einführungsrunde hinter dem Safety Car
Die Einführungsrunde wird gleich hinter dem Safety Car stattfinden. Derweil gibt es einige Teams im Grid, die noch einmal die Reifen wechseln. Von dem Inter geht es auf den Full-Wet.
15:00
Start nach hinten verlegt
Die Rennleitung gibt eine neue Information raus: Die Einführungsrunde wird um 15:09 Uhr starten. Derweil wird Valtteri Bottas gefunkt, dass man in den nächsten Minuten "starken Regen" erwartet.
14:57
Startprozedere ausgesetzt
Da sich die Bedingungen schnell ändern, hat die FIA beschlossen, das normale Startverfahren vorerst auszusetzen. Es wird also nicht pünktlich losgehen, so viel ist schon klar.
14:56
Welchen Reifen wählen die Fahrer?
Durch den Regen wird es natürlich noch einmal spannend in Richtung Rennstart. Für welchen Reifen entscheiden sich die Teams beim Start? Derzeit spricht alles für den Intermediate, um nicht zu viel Risiko eingehen zu müssen.
14:53
Der Blick auf den WM-Stand
In der Fahrer-WM ist nach dem Rennen in Barcelona Max Verstappen der neue Führende. Mit 110 Punkten führt er vor Charles Leclerc. Sergio Pérez liegt mit 85 Punkten auf dem dritten Platz. George Russell hat 74 Zähler auf seinem Konto und rangiert auf Platz fünf. Sebastian Vettel konnte bislang nur vier Punkte mitnehmen und ist 14. Noch ohne Punkte ist Mick Schumacher.
14:48
Es beginnt zu Tröpfeln
Es scheint, als würden die Hoffnungen einiger Fahrer erhört werden. Es beginnt in Monaco zu tröpfeln! Die ersten Zuschauer ziehen sich die Regenjacken über und spannen die Regenschirme auf. Gibt es doch noch ein Regenrennen im Fürstentum?
14:46
Was geht für Mick Schumacher?
Mick Schumacher dürfte indes hoffen, dass wir heute einen chaotischen Monaco-GP erleben, denn für den Haas-Youngster dürfte es sonst mit Startplatz 15 nicht leicht werden mit den Punkterängen. Da ist es wenig Trost, dass es auch Teamkollege Kevin Magnussen nicht unter die besten zehn der Startaufstellung geschafft hatte.
14:43
Vettel aus den Top Ten
Vor einer Woche in Barcelona war im Qualifying für beide Aston Martin bereits im Q1 Schluss. In Monaco zeigte sich Sebastian Vettel im Qualifying stärker und verschaffte sich für das Rennen einen Startplatz in den Top Ten. Ganz anders lief es bei Teamkollege Lance Stroll. Den hatte Vettel deutlich geschlagen, nachdem Stroll auf Platz 18 schon im Q1 ausgeschieden war.
14:37
Der Regen als Chance?
Vor dem Wochenende war der Regen das ganz große Thema in Monaco. Viele Vorhersagen sprachen von einer hohen Regenwahrscheinlichkeit für das Rennen am Sonntag. Inzwischen ist die Regenwahrscheinlichkeit auf 40 Prozent gesunken. Auszuschließen ist Regen aber dennoch nicht, denn über der Strecke bilden sich einige dunkle Wolken. Die sorgen auch dafür, dass sich der Asphalt zu den letzten Tagen abgekühlt hat. 37 Grad beträgt die Streckentemperatur aktuelle. Die Lufttemperatur liegt bei 23 Grad.
14:31
Verstappen von Platz vier
Bedient dürfte Max Verstappen sein. Der Niederländer hatte in Monaco bislang das Nachsehen und konnte die Leistungen von Leclerc und Teamkollege Pérez nicht toppen. Im Qualifying war schließlich nicht mehr als Platz vier drin für den derzeitigen WM-Führenden.
14:26
Crashpiloten auf zwei und drei
Hinter Charles Leclerc haben sich in der Startaufstellung zwei Crashpiloten eingefunden. Sergio Pérez hatte sich auf der letzten schnellen Runde Eingangs des Tunnels in die Bande gedreht. Wenig später kam Sainz an dieser Stelle vorbei und drehte sich mit seinem Ferrari in den quer auf der Strecke stehenden Red Bull. Es folgten rote Flaggen, die den beiden Fahrern ihre Positionen für das Rennen sicherten. Beide mussten für das Rennen Teile tauschen, Strafen gab es dafür aber nicht. Sainz steht neben dem Teamkollegen in Reihe eins. Pérez startet von Platz drei.
14:21
Kann Leclerc die Monaco-Pechsträhne beenden?
Die winkeligen Straßengassen von Monaco kennt Charles Leclerc bereits seit seiner Kindheit, doch wirklich Glück hatte der Monegasse bei seinem Heim-Grand-Prix noch nicht. Weder bei seinen Starts in der Formel 2 noch in der Formel 1 sah er in Monaco das Ziel. Beim "Grand Prix de Monaco Historique" setzte er vor wenigen Wochen den Rennwagen von Niki Lauda aus der Formel-1-Saison 1974 nach Bremsdefekt in eine der Leitplanken. Schafft er es heute, das Pech in der Heimat abzustreifen? Zumindest bisher lief für ihn das Wochenende perfekt und gestern gab es die Pole mit einer starken Zeit von 1:11.376 Minuten.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen beim Großen Preis von Monaco. Das legendäre Rennen im Fürstentum beginnt um 15:00 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.