• Startseite
  • Sport
  • Formel 1
  • 2022
  • USA Grand Prix
  • Circuit of the Americas - 1. Training
  • Liveticker
  • 1
    Carlos Sainz
    Carlos Sainz
    Sainz
    Ferrari
    Spanien
    1:36.857m
  • 2
    Max Verstappen
    Max Verstappen
    Verstappen
    Red Bull
    Niederlande
    +0.224s
  • 3
    Lewis Hamilton
    Lewis Hamilton
    Hamilton
    Mercedes
    Großbritannien
    +0.475s
  • 1:36.857m
    1
    Spanien
    C. Sainz
    Ferrari
  • +0.224s
    2
    Niederlande
    M. Verstappen
    Red Bull Racing
  • +0.251s
    3
    Großbritannien
    L. Hamilton
    Mercedes AMG F1 Team
  • +0.128s
    4
    Kanada
    L. Stroll
    Aston Martin F1 Team
  • +0.055s
    5
    Mexiko
    S. Pérez
    Red Bull Racing
  • +0.198s
    6
    Spanien
    F. Alonso
    Alpine F1 Team
  • +0.089s
    7
    Großbritannien
    G. Russell
    Mercedes AMG F1 Team
  • +0.008s
    8
    Frankreich
    P. Gasly
    AlphaTauri
  • +0.046s
    9
    Großbritannien
    L. Norris
    McLaren F1 Team
  • +0.185s
    10
    Deutschland
    S. Vettel
    Aston Martin F1 Team
  • +0.061s
    11
    Frankreich
    E. Ocon
    Alpine F1 Team
  • +0.174s
    12
    China
    G. Zhou
    Alfa Romeo F1 Team
  • +0.146s
    13
    Thailand
    A. Albon
    Williams Racing
  • +0.476s
    14
    Japan
    Y. Tsunoda
    AlphaTauri
  • +0.024s
    15
    Deutschland
    M. Schumacher
    Haas F1
  • +0.029s
    16
    Israel
    R. Shwartzman
    Ferrari
  • +0.960s
    17
    Spanien
    A. Palou
    McLaren F1 Team
  • +0.264s
    18
    Frankreich
    T. Pourchaire
    Alfa Romeo F1 Team
  • +0.150s
    19
    USA
    L. Sargeant
    Williams Racing
  • +2.738s
    20
    Italien
    A. Giovinazzi
    Haas F1
Strecke
Circuit of the Americas

Liveticker

22:10
Warten auf Mitternacht
Zur Geisterstunde geht es weiter. Wenn die Uhren eine blitzsaubere 00:00 anzeigen, berichten auch wir wieder. Bis später!
22:08
Schumacher weit hinten
Für Mick Schumacher war die Session nicht besonders erfolgreich. Als 15. ließ er lediglich die Ersatzfahrer hinter sich, von denen heute gleich fünf gestartet sind. Von den Backups machte Robert Shwartzman im Ferrari (für Charles Leclerc) den besten Eindruck und ließ Palou, Pourchaire, Sargeant und den früh gecrashten Giovinazzi hinter sich.
22:05
Sainz setzt sich an die Spitze, Red Bull lauert
Carlos Sainz gewinnt also die erste Session beim Großen Preis der USA! Die beiden Red Bulls lauern aber hinter dem Ferrari und sind damit auf Kurs in Richtung Konstrukteurs-Titel. P2 und P5 springen für Verstappen und Pérez heraus. Dazwischen haben sich Lewis Hamilton und der starke Lance Stroll gedrängt. Ohnehin scheint Aston Martin an diesem Wochenende gut in Form zu sein. Für Sebastian Vettel steht am Ende immerhin der zehnte Rang, nachdem er lange Zeit in den Top-3 unterwegs war. Vor ihm liegen noch Fernando Alonso, Pierre Gasly, George Russell und Lando Norris.
60. Runde
22:03
Ende 1. Training
Das 1. Training auf dem Circuit of the Americas ist beendet. Carlos Sainz schnappt sich mit einer 1:36.857 die beste Zeit. Hinter ihm folgen Max Verstappen und Lewis Hamilton.
59. Runde
21:59
Volle Strecke
Bis auf Giovinazzi sind alle Piolten unterweg. Etwa 20 Runden haben die meisten absolviert. Verstappen sticht mit 13 Umdrehungen etwas heraus.
57. Runde
21:58
Giovinazzi draußen
Für Antonio Giovinazzi bleibt es übrigens ein kurzer Ausflug. Seit seinem Crash nach acht Minuten ist der Ersatzfahrer nicht mehr zurückgekehrt. Grund dafür ist eine kaputte Kupplung, die der Unfall nach sich gezogen hat.
54. Runde
21:53
Starke Verluste im letzten Sektor
Trotz starker Zwischenzeiten holt sich Verstappen hier nur den zweiten Rang. Hat er nicht ganz durchgezogen oder hat er schlicht Zeit verloren? Wo auch immer der Grund liegt, vier Zehntel verliert der Niederländer im letzten Sektor, weshalb Carlos Sainz weiterhin die Session anführt.
52. Runde
21:51
Rote Pirellis für Verstappen
Scheinbar will es der Niederländer nochmal wissen. Mit der weichen Reifenmischung geht er eine neue Runde an.
51. Runde
21:50
Schumacher "Letzer"
Fünf Ersatzfahrer sind auf der Strecke unterwegs. Eine Sekunde vor ihnen liegt Mick Schumacher und hat damit als 15. gewissermaßen den letzten Platz inne.
49. Runde
21:48
Norris setzt sich ab
Mit Palou hat Norris heute einen Teamkollegen, den er locker abhängen sollte. Der Ersatzfahrer konnte den Abstand lange bei drei Zehnteln halten, jetzt ist Norris aber davongezogen. Auf Position neun beträgt der Abstand zu Palou bereits zwei Sekunden.
47. Runde
21:47
Was macht Verstappen?
Nach Stroll ziehen auch Hamilton und Carlos Sainz vorbei. Der Ferrari führt das Fahrerfeld nun an. Kommt von Verstappen noch eine Antwort oder gibt er sich mit der Sesison zufrieden?
42. Runde
21:42
Neue beste Runde von Lance Stroll
Jetzt fällt endlich die Zeit von Max Verstappen. Wie bereits angedeutet, scheint Aston Martin heute ambitioniert zu sein und so ist es ausgerchnet Lance Stroll, der dem bis hierhin Führenden 0,002 Sekunden abnimmt.
Lance Stroll
Lance Stroll
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
40. Runde
21:40
Willkommen Lewis!
Zahlreiche Teams haben übrigens die roten Reifen aufgezogen. Für Hamilton bedeutet das, dass er auf den zweiten Rang vorfahren kann. Die Distanz zu Verstappen wird enger. Es ist aber davon auszugehen, dass der Weltmeister nochmals nachlegen wird.
37. Runde
21:36
Mit Routine nach vorne
Für die Spitze reicht es nicht, aber zumindest schiebt sich Alonso an Vettel vorbei auf den zweiten Platz hinter Verstappen. Vier Zehntel fehlen weiterhin zum Niederländer. Der zweifache Weltmeister fährt bislang in einer anderen Liga.
35. Runde
21:35
Aston Martin kämpft
Zehn Punkten fehlen Aston Martin in der Teamwertung auf den sechsten Rang. Neben Vettel auf P3 startet auch Lance Stroll vielversprechend und hat die sechstschnellste Zeit hingelegt.
34. Runde
21:33
Motorentausch bei Pérez und Zhou
Abseits der Kameras gab's sowohl bei Red Bull als auch bei Alfa Romeo größere Eingriffe. Bei den Boliden von Sergio Pérez und Guanyu Zhou wurden die Motoren kurzerhand ausgetauscht.
32. Runde
21:32
Überrascht Vettel?
Beim ersten Training ist immer vorsicht angesagt, was die Ergebnisse angeht. Im Augenblick dürfte sich Vettel beim Blick aufs Klassement aber gefallen: Nach einer halben Stunde steht er auf dem zweiten Rang.
30. Runde
21:30
Starker Wind
Die riesige Flagge der USA, die hinter Kurve eins hängt, flattert munter umher. Das ist ein Indiz auf den durchaus kräftigen Wind, der heute herrscht und im Laufe des Wochenendes noch stärker werden könnte.
28. Runde
21:26
Ruhige Silberpfeile
Bei Mercedes werden neue Unterböden getestet. Entsprechend wird hier nicht der Top-Speed angegangen. Die Plätze 14 (Hamilton) und 16 (Russell) sind das Resultat in der Zwischenbilanz.
25. Runde
21:24
Sprung nach vorne
Kaum gesagt, fährt Carlos Sainz auf den vierten Platz vor. Damit liegt er sieben Tausendstel hinter Vettel, der für den Moment P3 belegt. Die Spitze bilden die beiden Red Bulls, wobei Verstappen nochmal eine knappe Sekunde in Führung liegt.
23. Runde
21:21
Wo ist Ferrari?
Mit Blick auf den Kampf um den Konstrukteurs-Titel wird Ferrari heute keine Ansprüche stellen. Charles Leclerc schaut ohnehin nur von der Seite zu und lässt Robert Shwartzman den Vortritt, der bislang nur 19. ist. Außerdem liegt Carlos Sainz im Moment im Mittelfeld.
20. Runde
21:20
Deutsches Mittelfeld
Mick Schumacher und Sebastian Vettel fallen noch nicht auf. Mick belegt immerhin Rang sieben, während Vettel weiter hinten auf P11 ist. Zur Spitze fehlen dem vierfachen Weltmeister allerdings über drei Sekunden.
18. Runde
21:18
Boxenfunk Logan Sargeant
Der Ersatzmann für Latifi meldet, dass er schon jetzt Grip auf den Hinterreifen verliert. Das ist durchaus ein bekanntes Problem in Austin.
Logan Sargeant
Logan Sargeant
Williams Racing
Williams
17. Runde
21:17
Neue beste Runde von Max Verstappen
Mit einer kleinen Ansage meldet sich der Niederländer an. Natürlich ist diese Zeit mit Blick aufs gesamte Rennwochenende wenig repräsentativ, aber eine halbe Sekunde Vorsprung auf Ocon ist zumindest ein guter Start für Red Bull.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
16. Runde
21:14
Verstappen fährt raus
Der zweifache Weltmeister konnte noch nicht starten. Nun lernt er den Circuit kennen und setzt die ersten Zeiten.
13. Runde
21:13
Zurück auf den Asphalt
Die Strecke füllt sich wieder. Bis da ernsthafte Zeiten gesetzt werden, dürfte aber noch die ein oder andere Sekunde vergehen.
10. Runde
21:10
Kein großer Schaden
Auf einmal löst sich der Italiener doch wieder aus der Bande und fährt seinen Boliden in die Box. Einige Schäden sind natürlich vorhanden, aber ob es das für Giovinazzi schon wieder war, steht noch nicht fest.
8. Runde
21:08
Rote Flagge
In Kurve 6 stellt Giovinazzi eine Gefahr dar und bohrt sich mit dem Hinterreifen in die Reifenbarriere. Für den Moment kann er nicht weiterfahren, obwohl er wirklich alles gibt.
8. Runde
21:08
Unfall von Antonio Giovinazzi
Ausgerechnet der Ersatzfahrer von Haas hängt bereits nach acht Minuten in der Bande. Auf der Strecke hat er einfach die Kontrolle verloren und ist von der Strecke gerutscht.
Antonio Giovinazzi
Antonio Giovinazzi
Haas F1
Haas
6. Runde
21:05
Prominenz am Start
In den USA ist die Prominenz natürlich gern gesehen. So schaut sich Brad Pitt in der Box von McLaren an, wie sich der Indy-Car-Fahrer Alex Palou im Formel-1-Auto macht.
3. Runde
21:05
Was riecht hier so?
Pierre Gasly dreht seine Runden und wundert sich über einen ganz speziellen Geruch. Seiner Ansicht nach riecht es nach BBQ-Soße.
Pierre Gasly
Pierre Gasly
AlphaTauri
AlphaTauri
2. Runde
21:01
Abwechslung im Fahrerfeld
Es gibt einige Fahrerwechsel für diese Session. Antonio Giovinazzi dürfte der bekannteste Fahrer sein. Der ehemalige Pilot von Alfa Romeo startet für Kevin Magnussen im Haas. Außerdem starten Logan Sargeant im Williams, Theo Pourchaire im Alfa Romeo, Robert Shwartzman für Ferrari und Alex Palou im Boliden von McLaren.
1. Runde
21:00
Los geht's im FP1!
Die Ampeln schalten auf Grün und mit Blick auf eine riesige amerikanische Flagge starten bereits einige Fahrer ihre Session! Viel Spaß!
20:54
Circuit of the Americas
Nur noch wenige Minuten fehlen bis zum Start ins 1. Freie Training. Gefahren wird gegen den Uhrzeigersinn auf 5,513 Kilometern. Etwa 40 Meter Höhenunterschied bewältigen die Fahrer dabei und erreichen voraussichtlich einen Top-Speed von 324 Kilometern pro Stunde. Wir sind gespannt!
20:49
Viel Sonne, hohe Temperaturen
Es herrscht bestes Wetter in Austin, Texas. Der Lone Star State trumpft mit knapp 30 Grad Celsius auf bei strahlendem Sonnenschein. Um 13:00 Uhr Ortszeit knall die Sonne richtig schön von oben hinab. Vielleicht wird es dem ein oder anderen also sogar zu heiß im Cockpit!
20:40
Gute Karten für Red Bull?
Seit 2012 kommt die Formel jährlich nach Austin, Texas, um aufs Gaspedal zu drücken. Bis 2017 dominierte dabei Lewis Hamilton, ehe ihn zwei Finnen auf die hinteren Ränge verwiesen. Kimi Räikkönen gewann 2018, während Valtteri Bottas 2019 gewann. Nachdem das Rennen 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfiel, konnte sich Max Verstappen im vergangenen Jahr den Sieg sichern. Sein Teamkollege Sergio Pérez landete hinter Hamilton auf P3. Entsprechend groß dürfte das Selbstvertrauen beim Team aus Österreich sein.
20:31
Letzte freie Plätze
Bei Haas und Williams stehen noch freie Plätze für neue (oder alte) Fahrer zur Verfügung. Mick Schumacher würde sicherlich gerne einen dieser Plätze übernehmen, allerdings scheint er mit seinem bisherigen Rennstall nicht auf einen Nenner zu kommen. Ein Engagement bei Williams neben Alex Albon scheint wahrscheinlicher. Ein gutes Wochenende in Austin würde ihm helfen. Wer der neue Teamkollege von Kevin Magnussen wird, steht dagegen noch in den Sternen. Gerüchte reichen sogar zu einem anderen Deutschen, denn Nico Hülkenberg soll das Interesse des amerikanischen Rennstalls geweckt haben.
20:20
Kampf unter Konstrukteuren
In der Teamwertung steht Red Bull zwar ebenfalls deutlich an der Spitze. Entschieden ist hier aber noch nichts, wobei es schon sehr unwahrscheinlich ist, dass Ferrari nochmal eingreifen kann. Für die Italiener dürfte wichtiger sein, den zweiten Platz vor Mercedes zu sichern. Das hätten ihnen vor der Saison sicherlich auch nur wenige zugetraut. Dahinter bleibt es außerdem spannend zwischen Alpine und McLaren, die nur 13 Punkte trennen. Außerdem kämpfen Alfa Romeo, Aston Martin, Haas und Alpha Tauri um Rang sechs und damit um viele Millionen Euro.
20:10
Die Suche nach dem Weltmeister ist beendet
Nach einem der kuriosesten Entscheidungen aller Zeiten steht der Weltmeister dieser Saison bereits fest: Max Verstappen hat trotz Regenchaos und sehr wenig gefahrener Runden die volle Punktzahl für seinen Sieg in Japan bekommen und konnte sich damit zur eigenen Verwunderung zum Weltmeister küren. Aus Zuschauersicht ist damit für Viele die wichtigste Entscheidung gefällt. Allerdings sind noch einige wichtige Dinge zu klären.
Herzlich willkommen!
Die Formel 1 macht Halt in Austin, Texas. Um 21:00 Uhr können die Piloten die Strecke beim 1. Freien Training des Wochenendes zum ersten Mal ausgiebig testen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.