Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Nations League
  • NL 2022/2023
  • Nations League A
  • Niederlande gegen Italien
  • Liveticker
18. Jun. 2023 - 15:00
Beendet
Niederlande
2 : 3
Italien
0 : 2
Stadion
De Grolsch Veste
Schiedsrichter
Glenn Nyberg

Liveticker

90.+11
17:14
Fazit:
Italien schlägt die Niederlande mit 3:2 und erreicht den dritten Platz in der Nations League. In der ersten Hälfte kam offensiv von der Elftal deutlich zu wenig. Italien nutzte seine Chancen konsequent aus und ging mit 2:0 in Führung. Doch das änderte sich in Hälfte zwei. Mit viel mehr Druck und Dynamik pressten die Niederländer die Italiener in die eigene Hälfte. Der Anschlusstreffer war nur eine Frage der Zeit. Doch nur fünf Minuten später folgte die prompte Antwort der Squadra Azzurra. Durch den erneuten Anschlusstreffer durch Wijnaldum in der 89. Minute, wurde es in der Schlussphase nochmal spannend. Doch Italien verteidigte mit viel Herz und ist der verdiente Sieger. Als nächstes trifft die Niederlande in der EM-Qualifikation am 7. September auf Griechenland. Für Italien geht es zwei Tage später nach Mazedonien.
90.+11
17:03
Spielende
90.+10
17:03
Die Niederlande versucht es mit einem letzten Eckball aber der bleibt harmlos.
90.+8
17:00
Veerman versucht es mit einem langen Ball aus dem Halbfeld. Doch Donnarumma ist zur Stelle hat die Kugel sicher.
90.+6
16:58
De Jong stoppt Chiesa zentral vor dem Sechzehner mit einem Foul. Der führt den Freistoß direkt aus, landet aber in der Mauer und von da im Aus. Die anschließende Ecke bleibt folgenlos.
90.+5
16:56
Gelbe Karte für Francesco Acerbi (Italien)
Francesco Acerbi
Italien
90.+5
16:56
Gelbe Karte für Wout Weghorst (Niederlande)
Wout Weghorst
Niederlande
90.+3
16:56
Italien kontert in Überzahl. Pellegrini hat freie Schussbahn verzieht aber und der Ball landet drei Meter links vom Tor. Das war die Riesenchance um den Deckel draufzumachen.
90.+2
16:54
Gelbe Karte für Nicolò Barella (Italien)
Nicolò Barella
Italien
90.
16:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 9
89.
16:52
Tooor für Niederlande, 2:3 durch Georginio Wijnaldum
Geht hier doch noch was? Veerman steckt zentral vor dem Sechzehner auf Wijnaldum durch. Der wird nicht gut genug bedrängt und kann mit links abschließen.
Georginio Wijnaldum
Niederlande
88.
16:51
Nachdem der Treffer von Weghorst zurückgenommen wurde, schwinden bei der Elftal nun allmählich die Hoffnungen auf eine Verlängerung. Sie versuchen es mit langen Bällen die aber häufig keinen Abnehmer finden.
85.
16:48
Pellegrini kommt für Retegui.
85.
16:48
Einwechslung bei Italien: Lorenzo Pellegrini
Lorenzo Pellegrini
Italien
85.
16:48
Einwechslung bei Italien: Nicolò Barella
Nicolò Barella
Italien
85.
16:48
Auswechslung bei Italien: Marco Verratti
Marco Verratti
Italien
85.
16:48
Auswechslung bei Italien: Mateo Retegui
Mateo Retegui
Italien
82.
16:47
Der VAR entscheidet, dass der Treffer nicht zählt. Weghorst ist zu früh gestartet und stand im Abseits.
82.
16:46
VAR-Entscheidung: Das Tor durch W. Weghorst (Niederlande) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:3
Wout Weghorst
Niederlande
81.
16:43
Chiesa foult Wijnaldum zentral vor dem Sechzehner. Gute Freistoßposition für die Elftal aus rund 17 Metern.
78.
16:41
Chiesa gleich mit der nächsten Chance. Mit Gewalt haut der Stürmer aus gut zwanzig Metern volley drauf. Doch der Ball geht rund drei Meter über den Kasten.
76.
16:39
Auch die Niederländer wechseln nochmal. Für Wieffer ist nun Veerman auf dem Platz.
76.
16:38
Einwechslung bei Niederlande: Joey Veerman
Joey Veerman
Niederlande
76.
16:38
Auswechslung bei Niederlande: Mats Wieffer
Mats Wieffer
Niederlande
74.
16:38
Der Schütze zum 1:0 verlässt das Feld. Für Dimarco kommt Spinazzola aufs Feld.
74.
16:37
Einwechslung bei Italien: Leonardo Spinazzola
Leonardo Spinazzola
Italien
74.
16:37
Auswechslung bei Italien: Federico Dimarco
Federico Dimarco
Italien
72.
16:35
Tooor für Italien, 1:3 durch Federico Chiesa
Die Antwort der Italiener! Frattesi kommt im Mittelfeld an den Ball und schickt auf der linken Außenbahn Chiesa. Der schließt flach mit links ab und die Kugel landet in der unteren rechten Ecke.
Federico Chiesa
Italien
68.
16:30
Tooor für Niederlande, 1:2 durch Steven Bergwijn
Der verdiente Anschlusstreffer! Gakpo flankt von der linken Strafraumecke an den zweiten Pfosten. Cristante kann nicht richtig klären und der Ball landet bei Bergwijn. Der schließt wuchtig mit links in die obere linke Ecke ab.
Steven Bergwijn
Niederlande
66.
16:29
Dumfries kommt über die rechte Seite. Seine Flanke ist jedoch zu unpräzise und Donnarumma pflückt das Leder aus der Luft.
63.
16:27
Bei den Gastgebern kommt Koopmeiners für Simons und bei den Gästen Zaniolo und Chiesa für Gnonto und Retegui.
63.
16:26
Einwechslung bei Italien: Federico Chiesa
Federico Chiesa
Italien
63.
16:26
Auswechslung bei Italien: Wilfried Gnonto
Wilfried Gnonto
Italien
63.
16:25
Einwechslung bei Italien: Nicolò Zaniolo
Nicolò Zaniolo
Italien
63.
16:25
Auswechslung bei Italien: Mateo Retegui
Giacomo Raspadori
Italien
63.
16:25
Einwechslung bei Niederlande: Teun Koopmeiners
Teun Koopmeiners
Niederlande
63.
16:24
Auswechslung bei Niederlande: Xavi Simons
Xavi Simons
Niederlande
61.
16:23
Die Elftal spielt sich in der Hälfte der Gäste fest. Man hat fast das Gefühl, dass eine andere Mannschaft auf dem Platz steht. Brandgefährlich wurde bisher jedoch nicht.
58.
16:20
Gakpo flankt von links in den Strafraum Richtung Weghorst. Der verpasst den Ball knapp und Italien klärt zur Ecke, die nichts einbringt.
55.
16:18
Die Italiener stemmen sich mit sich all ihrer Kraft gegen stark aufspielende Niederländer. Wie lange kann Italien diesem Druck noch standhalten?
52.
16:14
Bergwijn nimmt aus rund sieben Metern Entfernung den Ball volley aus der Luft. Doch Dimarco blockt den Ball und klärt zur Ecke. Diese bleibt allerdings harmlos.
50.
16:12
Simons kommt schnell über die linke Außenbahn. Im Strafraum wird er jedoch von Frattesi gestoppt.
48.
16:11
Die Elftal kommt mit deutlich mehr Elan aus der Kabine. Sie stehen hoch und versuchen früh zu stören.
46.
16:09
Die Niederländer wechseln zu Beginn der zweiten Hälfte dreimal. Für Lang, Geertruida und Malen kommen Bergwijn, Wijnaldum und Weghorst.
46.
16:08
Einwechslung bei Niederlande: Wout Weghorst
Wout Weghorst
Niederlande
46.
16:08
Auswechslung bei Niederlande: Noa Lang
Noa Lang
Niederlande
46.
16:08
Einwechslung bei Niederlande: Georginio Wijnaldum
Georginio Wijnaldum
Niederlande
46.
16:08
Auswechslung bei Niederlande: Lutsharel Geertruida
Lutsharel Geertruida
Niederlande
46.
16:07
Einwechslung bei Niederlande: Steven Bergwijn
Steven Bergwijn
Niederlande
46.
16:07
Auswechslung bei Niederlande: Donyell Malen
Donyell Malen
Niederlande
46.
16:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+7
15:59
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt Italien im Spiel um Platz drei mit 2:0 gegen die Niederlande. Beiden Teams war von Beginn an anzusehen, dass sie den Sieg wollen. Doch das frühe Tor der Italiener brachte die Elftal ein wenig aus dem Konzept. Obwohl sie mehr Ballbesitz hatten, gelang es ihnen nicht sich hochwertige Chancen zu erarbeiten. Auf der anderen Seite standen brutal effiziente Italiener, die aus zwei Torschüssen zwei Tore erzielten. Wenn die Niederlande in der zweiten Hälfte noch das Spiel noch drehen möchte, muss sie definitiv noch eine Schippe drauflegen.
45.+7
15:51
Ende 1. Halbzeit
45.+5
15:50
Cristante versucht es mit einem langen Pass auf Raspadori. Der wird jedoch von van Dijk abgelaufen, der den Ball ins Aus laufen lässt.
45.+2
15:47
Nach einem Kopfball von Dumfries fordern die Niederländer Handspiel. Doch der Ball landet an der Schulter von Cristante.
45.
15:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
45.
15:46
Kurz vor der Pause hat die Niederlande noch eine ein Drangphase in Richtung gegnerisches Tor. Doch die Gäste halten gut dagegen und lassen nichts anbrennen.
43.
15:43
Tolói stoppt Lang links vom Strafraum. Gute Freistoßposition für die Niederländer. Doch die hohe Hereingabe an den zweiten Pfosten wird von Donnarumma zur Ecke geklärt. Diese bleibt jedoch ungefährlich.
40.
15:41
Fast der Anschlusstreffer! Gakpo versucht es mit einem gefühlvollen Heber von der rechten Ecke des Fünfers. Sein Schuss ist jedoch etwas zu ungenau und die Kugel landet knapp rechts vom Kasten.
38.
15:39
Immer wieder versucht es die Elftal durch die Mitte, bislang ohne Erfolg. Über die Außen kommt von den Niederländern bisher wenig.
35.
15:37
Dimarco sieht die Gelbe Karte. Der Freistoß von Lang aus rund zwanzig Metern halbrechter Position landet in der Mauer im Gesicht Buongiorno. Der bleibt liegen und muss kurz behandelt werden.
34.
15:35
Gelbe Karte für Federico Dimarco (Italien)
Federico Dimarco
Italien
34.
15:35
Retegui versucht allein zu kontern, kommt aber nicht weit. Er wird frühzeitig von Geertruida gestoppt.
32.
15:32
Simons versucht es mit Tempo durch die Mitte. Sein Pass in den Lauf zu Gakpo wird jedoch von der Abwehr abgefangen.
31.
15:31
Der Schiedsrichter pfeift die Partie wieder an.
29.
15:29
Bei gut 27 Grad in Enschede gibt es nun eine kleine Trinkpause für die Spieler.
26.
15:28
Die Italiener spielen nach dem zweiten Treffer nun befreiter auf. Die Elftal bemüht sich, sich durch die Abwehrreihen der Gäste zu kombinieren.
23.
15:25
Die Überprüfung durch den VAR hat ein wenig gedauert, denn die Niederländer reklamierten Handspiel. Aber die Wiederholungen machen eindeutig, dass es ein regulärer Treffer war.
20.
15:21
Tooor für Italien, 0:2 durch Davide Frattesi
Dimarco kommt mit Tempo über die rechte Seite. Seine Flanke in den Sechzehner landet bei Frattesi, nachdem Gnonto abgefälscht wird. Dem Stürmer springt der Ball vom Bauch und dann schließt er kräftig mit links ab.
Davide Frattesi
Italien
18.
15:19
Nach fast zwanzig Minuten ist das Spiel relativ ausgeglichen. Die Elftal hat zwar etwas mehr Ballbesitz und versuchen immer wieder die Abwehrkette zu durchbrechen aber die Italiener stehen kompakt und sicher.
15.
15:16
Gakpo mit einem Eckball von der rechten Seite. Tolói kommt nach einem Kopfball von van Dijk mit dem Arm an den Ball. Doch der Schiedsrichter zeigt zurecht nicht auf den Elfmeterpunkt.
12.
15:13
Auch wenn es "nur" um Platz drei geht, treten beide Mannschaften sehr offensiv auf und suchen stets den Weg zum Tor.
9.
15:11
Durch den Treffer versuchen die Niederländer nun mit mehr Druck nach vorne zu spielen. Aber die Gäste halten dem Druck gut stand.
6.
15:07
Tooor für Italien, 0:1 durch Federico Dimarco
Die frühe Führung für Italien. Der Ball landet nach einer Flanke bei Raspadori, der nicht selbst abschließt sondern den Ball per Hacke zu Dimarco weiterleitet. Der schließt wuchtig mit links in die obere rechte ab und Bijlow hat aus gut sechs Metern Entfernung keine Chance den Ball zu parieren.
Federico Dimarco
Italien
3.
15:04
Dumfries versucht von der rechten Seite in den Sechzehner zu flanken, doch der Ball wird von Raspadori zur Ecke geklärt, die nichts einbringt.
1.
15:01
Der Ball rollt! Die Niederlande stößt an.
1.
15:00
Spielbeginn
14:53
Ganz anders geht es sein Kollege Roberto Mancini an. Im Vergleich zur Halbfinalniederlage nimmt der Italiener sieben Veränderungen vor. Für di Lorenzo, Bonucci, Spinazzola, Jorginho, Barella, Immobile und Zaniolo rücken Gnonto, Buongiorno, Dimarco, Cristante, Verratti, Raspadori und Retegui in die Startelf der Squadra Azzurra.
14:42
Die Niederländer gehen mit fast derselben Startelf ins Rennen wie im Halbfinale. Die einzige Veränderung die Bondscoach Ronald Koeman vornimmt, findet in der Offensive statt. Lang, der den späten Ausgleich gegen Kroatien schoss, rückt für Koopmeiners in die Startelf
14:32
Auch für die Italiener war der Spielverlauf ihres Halbfinales gegen Spanien ein sehr bitterer. Nachdem es gut 80 Minuten lang 1:1 stand, gelang Joselu in der 88. Minute der 2:1-Siegtreffer. Chefcoach Mancini gab sich nach dem Spiel enttäuscht, aber auch selbstkritisch: „Spanien hat besser gespielt als wir. Wir haben sehr wenig gemacht, besonders in der zweiten Halbzeit. Die Jungs haben alles gegeben. Es gibt jedoch Dinge, über die wir enttäuscht sein müssen: Die Tatsache, dass wir ein etwas anderes Spiel gespielt haben als sonst, bereitete uns einige Probleme, weil das nicht zu unseren Qualitäten gehört. Am Sonntag müssen wir jedoch versuchen, es gegen die Niederlande besser zu machen“, so der 58-jährige.
14:17
Die Niederlande verlor das Halbfinale am vergangenen Mittwoch vor heimischem Publikum mit 2:4 nach Verlängerung gegen Kroatien. Nachdem die Elftal noch in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich zum 2:2 schoss, wurde Petkovic mit seinem Tor in der 98. Minute zum Matchwinner. Modric machte in der 116. Minute per Elfmeter dann den Einzug ins Finale perfekt. Besonders bitter: die Niederländer gingen mit voller Zuversicht in dieses Halbfinale, da sie Gruppenphase der Nations League dominierten. Von sechs Partien gewannen sie fünf und spielten einmal remis. Mit sechzehn Punkten waren sie die mit Abstand beste Mannschaft der Gruppenphase.
14:00
Herzlich willkommen zum Spiel um Platz drei in der Nations League. Um 15 Uhr trifft die Niederlande auf Italien. Leiter der Partie ist der Schwede Glenn Nyberg.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.