Zum Inhalt springen
29. Apr. 2023 - 21:00
Beendet
FC Barcelona
4 : 0
Betis Sevilla
3 : 0
Stadion
Spotify Camp Nou
Zuschauer
88.530
Schiedsrichter
Carlos Del Cerro Grande

Liveticker

90.+4
23:01
Fazit:
Feierabend in Barcelona, der FCB siegt mit 4:0 über Real Betis. Im zweiten Abschnitt war die Begegnung vor allem eines: ein Spiel auf ein Tor. Trotz mehrerer guter Gelegenheiten traf mit Rodríguez schließlich ein Andalusier - allerdings ins eigene Tor. Für seine Farben war der Auftritt heute eine Katastrophe: Ein Platzverweis, ein verletzter Joaquín und ein Eigentor sprechen für einen gebrauchten Tag. Damit rasen die Blaugrana weiterhin auf den Titel zu. Bereits am Dienstag geht es für sie daheim gegen Osasuna weiter. Die Grün-Weißen sind am Donnerstag bei Athletic Bilbao gefordert.
90.+4
22:59
Spielende
90.+3
22:58
...Lewandowski schiebt den Ball flach ins Torwarteck, Rui Silva ist zur Stelle. Dann ist Schluss.
90.+2
22:57
Montoya verursacht einen Freistoß halbrechts an der eigenen Sechzehnmeterraumkante...
90.
22:55
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87.
22:51
Um ein Haar der Premierentreffer für Lamine Yamal! Der Youngster taucht links in der Box auf, scheitert aber im Eins-gegen-Eins am gut parierenden Rui Silva.
86.
22:50
Lewandowski zieht aus 18 Metern mittiger Position ab. Akouokou fälscht ab, Rui Silva wehrt mit einer Hand zur Ecke ab. Die bringt nichts ein.
84.
22:50
Ein spannendes Debüt ermöglicht Xavi einem großen Talent. Lamine Yamal, seines Zeichens 15 Jahre alt, ersetzt Gavi.
83.
22:49
Einwechslung bei FC Barcelona: Lamine Yamal
Lamine Yamal
FC Barcelona
83.
22:49
Auswechslung bei FC Barcelona: Gavi
Gavi
FC Barcelona
82.
22:47
Tooor für FC Barcelona, 4:0 durch Guido Rodríguez (Eigentor)
Der Tag für die Grün-Weißen wird immer schlimmer. Nach Platzverweis und Joaquín-Verletzung schubst Rodríguez eine flache Fati-Flanke von der rechten Abwehrseite am Fünfer selbst ins Netz.
Guido Rodríguez
Betis Sevilla
81.
22:47
Ist das bitter. Betis-Legende Joaquín muss runter und verpasst - wenn es blöd läuft - die Möglichkeit, Rekordspieler von La Liga zu werden. Dafür muss er bis zum Saisonende jedes Spiel absolvieren. Weil Pellegrini bereits fünfmal gewechselt hat, sind die Andalusier nun zu neunt.
79.
22:44
Um so richtig viel geht es hier nicht mehr. Bei den Verdiblancos liegt nun aber Joaquín am Boden. Der Routinier hat offensichtlich Probleme am Knie.
76.
22:41
Auch Pellegrini tauscht: Juanmi kommt, Canales geht.
75.
22:40
Einwechslung bei Real Betis: Juanmi
Juanmi
Betis Sevilla
75.
22:40
Auswechslung bei Real Betis: Canales
Sergio Canales
Betis Sevilla
74.
22:38
Wohl dem, der so wechseln kann. Xavi nimmt Pedri und Raphinha vom Feld, dafür schickt er Kessié und Dembélé ins Rennen.
73.
22:37
Einwechslung bei FC Barcelona: Ousmane Dembélé
Ousmane Dembélé
FC Barcelona
73.
22:37
Auswechslung bei FC Barcelona: Raphinha
Raphinha
FC Barcelona
73.
22:37
Einwechslung bei FC Barcelona: Franck Kessié
Franck Kessié
FC Barcelona
73.
22:37
Auswechslung bei FC Barcelona: Pedri
Pedri
FC Barcelona
72.
22:37
Koundé legt für Raphinha ab, dessen Schuss aus 20 Metern halbrechter Position klar rechts vorbeifliegt. Das 4:0 liegt in der Luft.
69.
22:34
Eine Ecke von links verlängert Koundé vom ersten an den zweiten Pfosten. Araújo steht goldrichtig, nickt das Leder aber drüber.
67.
22:32
Fati findet mit einem Außenristpass vom linken Flügel beinahe den durchstartenden Lewandwswki. Rui Silva eilt jedoch aus seinem Sechzehner und rettet vor dem ehemaligen Münchner.
65.
22:29
...zum letzten Mal betritt der inzwischen 41-Jährige Joaquín den Rasen des Camp Nou. Der wird am Ende der Saison seine beeindruckende Karriere beenden. Außerdem kommt Abner Vinicius für Pérez.
64.
22:29
Einwechslung bei Real Betis: Joaquín
Joaquín
Betis Sevilla
64.
22:29
Auswechslung bei Real Betis: Juan Miranda
Juan Miranda
Betis Sevilla
64.
22:28
Einwechslung bei Real Betis: Abner Vinicius
Abner Vinicius
Betis Sevilla
64.
22:28
Auswechslung bei Real Betis: Ayoze Pérez
Ayoze Pérez
Betis Sevilla
63.
22:28
Bei den Gästen steht eine Auswechslung an. Der Mann, der für Miranda den Platz betreten wird, ist indes jemand ganz Besonderes...
60.
22:24
Doppelwechsel von Xavi. Der ehemalige Mittelfeldmotor ersetzt Christensen und de Jong durch Alonso und Fati.
59.
22:24
Einwechslung bei FC Barcelona: Ansu Fati
Ansu Fati
FC Barcelona
59.
22:24
Auswechslung bei FC Barcelona: Frenkie de Jong
Frenkie de Jong
FC Barcelona
59.
22:24
Einwechslung bei FC Barcelona: Marcos Alonso
Marcos Alonso
FC Barcelona
59.
22:23
Auswechslung bei FC Barcelona: Andreas Christensen
Andreas Christensen
FC Barcelona
57.
22:23
Infolge eines Zuspiels von der zentralen Strafraumkante ist Lewandowski plötzlich frei vor Rui Silva. Der Pole zirkelt die Pille aus elf Metern aber nur an den rechten Pfosten.
56.
22:21
Abgesehen von dieser Gelegenheit schnüren die Blaugrana ihren Gegner aber weiterhin ein. Im Stile einer Handballmannschaft schieben sie sich den Ball durch die eigenen Reihen.
53.
22:18
Und dann muss auch ter Stegen mal hinlangen. Miranda taucht links aus spitzem Winkel vor dem Deutschen auf, der jedoch die Oberhand behält.
50.
22:18
Nicht allzu viel los nach der Pause. Lewandowski hat sich zwar zweimal angemeldet, wirklich nennenswert waren die Szenen aber nicht.
47.
22:17
Mit einer Veränderung geht es weiter. Sevilla tauscht Luiz Henrique gegen Akouokou aus.
46.
22:16
Einwechslung bei Real Betis: Paul Akouokou
Paul Akouokou
Betis Sevilla
46.
22:16
Auswechslung bei Real Betis: Luiz Henrique
Luiz Henrique
Betis Sevilla
46.
22:15
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+5
21:53
Halbzeitfazit:
Halbzeit im Camp Nou, Barcelona führt verdient mit 3:0 gegen Real Betis. Die Blaugrana stachen durch Christensens Kopfball in der 14. Minute frühzeitig zu. Anschließend ereignete sich recht wenig in dieser Partie, ehe es nach einer halben Stunde rund ging. Erst sah der eingewechselte González die Gelb-Rote Karte. Nur Minuten später netzten Lewandowski und Raphinha zum 2:0 und 3:0 ein. Unter normalen Umständen wird der Xavi-Elf der Heimdreier nicht mehr zu nehmen sein. Mal sehen, was der zweite Durchgang noch bringen wird. Bis gleich!
45.+5
21:52
Ende 1. Halbzeit
45.+3
21:50
Aktuell deutet viel darauf hin, dass es zur Pause bei diesem 3:0 bleiben wird. Damit dürfte der Sack eigentlich auch schon zu sein.
45.
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
42.
21:45
Fast drei Minuten lang muss der Treffer überprüft werden. Raphinha stand an der Grenze zum Abseits - allerdings nicht darüber. Korrekterweise zählt die Bude.
39.
21:41
Tooor für FC Barcelona, 3:0 durch Raphinha
Direkt das nächste Tor! Busquets findet mit einem überragenden Steckpass durch den linken Halbraum Raphinha. Der 26-Jährige nimmt das Spielgerät stark mit und schiebt frei vor Rui Silva ins linke Eck ein.
Raphinha
FC Barcelona
36.
21:38
Tooor für FC Barcelona, 2:0 durch Robert Lewandowski
Lewandowski erhöht nur kurze Zeit nach dem Platzverweis für die Gäste das 2:0! Ein herrlicher Pass erreicht auf dem rechten Flügel Koundé. Dessen flache Flanke schiebt Lewandowski aus neun Metern clever unten links ins Netz.
Robert Lewandowski
FC Barcelona
34.
21:36
Gelbe Karte für Manuel Pellegrini (Real Betis)
Betis-Coach Pellegrini ist zu Recht stinksauer. Für sein Gestikulieren sieht auch er Gelb.
Manuel Pellegrini
Betis Sevilla
33.
21:35
Gelb-Rote Karte für Édgar González (Real Betis)
Platzverweis! González steigt Pedri unglücklich auf den Fuß. Die Gelbe Karte geht in Ordnung, die erste aus der 24. Minute hingegen nicht. Eine bittere Gelb-Rote.
32.
21:35
Die Grün-Weißen erobert den Ball tief in der gegnerischen Hälfte. Letztlich ist es Willian José, der ihn aus 22 Metern von halbrechts links am Tor vorbeischleudert.
30.
21:32
Ein richtiger Kracher ist die Partie allerdings noch nicht. Barcelona überlässt Betis derzeit oft den Ball. Die Pressingsituationen bringen aber noch nicht viel ein.
27.
21:30
Raphinha ist ein Unruheherd. Diesmal probiert es der Offensivmann mit einem Fernschuss aus 20 Metern, polt die Murmel aber über den Querbalken.
24.
21:26
Gelbe Karte für Édgar González (Real Betis)
González stoppt Raphinha als vorletzter Mann eigentlich fair. Trotzdem bekommt er den gelben Karton - zu Unrecht.
22.
21:25
Wieder schaltet sich Miranda ein. Die Hereingabe des Ex-Schalkers tockt einmal auf, dann befördert ihn Luiz Henrique am kurzen Pfosten unter Bedrängnis klar links daneben.
20.
21:23
Miranda gibt von links flach und gefährlich an den Fünfer. Einziger Abnehmer ist allerdings Barca-Tormann ter Stegen.
17.
21:20
Aus Sicht der Pellegrini-Elf fiel dieses Tor viel zu einfach. Sowohl Raphinha als auch Christensen hatten massig Platz für ihre Aktionen.
14.
21:16
Tooor für FC Barcelona, 1:0 durch Andreas Christensen
Der FCB geht in Front! Raphinha flankt von der rechten Außenbahn mit dem linken Fuß nach innen. Im Zentrum läuft Christensen ein und köpft aus sechs Metern freistehend in die Maschen.
Andreas Christensen
FC Barcelona
13.
21:15
Felipe vertritt sich bei einer Abwehraktion und verletzt sich obendrein. Für ihn darf González nun aufs Feld.
12.
21:15
Einwechslung bei Real Betis: Édgar González
Édgar González
Betis Sevilla
12.
21:14
Auswechslung bei Real Betis: Luiz Felipe
Luiz Felipe
Betis Sevilla
10.
21:12
Erstmals tauchen auch die Gäste im letzten Angriffsdrittel auf. Pérez und Miranda vertändeln die Kugel allerdings zu leicht.
7.
21:10
Lewandowski produziert aus dem Getümmel einen Schuss aus 17 Metern. Vor Probleme stellt er Keeper Rui Silva damit nicht.
4.
21:09
In den ersten Minuten führen die Blaugrana erwartungsgemäß oft den Ball. Noch springt aber nichts Zählbares dabei heraus.
1.
21:09
Los geht's.
1.
21:09
Spielbeginn
20:38
Auf der anderen Seite zeigt der Trend auch nicht gerade nach oben. Auch die Andalusier gewannen nur eines ihrer letzten fünf Spiele (3:1 gegen Espanyol Barcelona), zudem kassierten sie bei einem Unentschieden ganze drei Schlappen. Im Klassement reicht das Ganze momentan für den sechsten Rang. Der Zug für die Champions-League-Plätze scheint angesichts des Rückstandes von neun Punkten nahezu abgefahren. Position fünf und damit der Einzug in die Europa League (derzeit vom FC Valladolid belegt) ist hingegen nur einen Zähler entfernt.
20:20
Es war eine überraschende Pleite, die die Katalanen. Bei Underdog Rayo Vallecano kassierten sie eine unnötige Auswärtsniederlage (1:2) – dennoch ist der Vorsprung auf das zweitplatzierte Real Madrid mit neun Zählern vor dem heutigen Spiel weiterhin komfortabel. Dafür sollten sie allerdings schnell wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Aus den letzten fünf Pflichtdduellen holten sie lediglich einen Sieg (1:0 gegen Atlético Madrid).
20:00
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag der Primera División! Mit einem Sieg über Real Betis möchte der FC Barcelona dem Meistertitel einen weiteren Schritt näherkommen. Um 21:00 Uhr geht es los.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.