Zum Inhalt springen
04. Mär. 2023 - 21:00
Beendet
Atlético Madrid
6 : 1
Sevilla FC
2 : 1
Stadion
Cívitas Metropolitano
Zuschauer
57.737
Schiedsrichter
Guillermo Cuadra Fernández

Liveticker

90.+3
23:01
Fazit:
Atlético Madrid hat dem FC Sevilla mit einem 6:1-Schützenfest besiegt. Die Gastgeber fanden von Beginn an besser in die Partie und gingen durch einen Doppelschlag von Depay in der 23. und 27. Minute mit 2:0 in Führung. Im Anschluss präsentierte sich der Hauptstadt-Klub aber zu passiv, was En-Nesyri die Chance gab, auf 1:2 zu verkürzen. Wer eine große Drangphase von Sevilla auf den Ausgleich erwartet hat, sah sich jedoch getäuscht. Griezmann und Co drehten auf und schenkten den Gästen noch vier Gegentore ein. Zunächst trafen Griezmann und Carrasco, ehe der eingewechselte Morata einen Doppelpack erzielte. Für den FC Sevilla lief von A bis Z alles schief. Demnach verschoss Rakitic auch einen Elfmeter und Gueye musste aufgrund einer eher unberechtigten gelbroten Karte vorzeitig vom Feld. In der Tabelle rückt Atlético vor auf Rang drei, wohingegen Sevilla bei 25 Punkten stehen bleibt und bei möglichen Siegen von Valladoid und Valencia morgen sogar auf einen Abstiegsplatz rutschen könnte.
90.+4
22:54
Spielende
90.+2
22:52
Tooor für Atlético Madrid, 6:1 durch Álvaro Morata
Die Atlético-Abwehr ist schlichtweg nicht zu stoppen. Nach einem langen Flankenball gewinnt Gudlj eigentlich das Kopfballduell gegen Griezmann, jedoch prallt der Ball vor die Füße von Morata, der Nianzou mit einer Körpertäuschung nach links ins Leere laufen lässt und aus acht Metern mit einem Schuss unter die Latte zum 6:1 trifft.
Álvaro Morata
Atlético Madrid
90.+1
22:51
Drei Minuten muss Sevilla noch überstehen, bis das Leid ein Ende hat. Aktuell befinden sich die Gäste in Ballbesitz, versuchen aber eher die Zeit runterzuspielen.
90.
22:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
22:49
Saúl erwischt Óliver Torres im Rahmen eines Zweikampfes mit der Hand im Gesicht. Der Sevilla-Star greift sich ins Gesicht, kann jedoch kurz darauf wieder weitermachen. Nichts passiert!
88.
22:48
Die letzten Minuten laufen. Atlético hat wieder ein wenig heruntergefahren und spielt die Führung jetzt ganz cool herunter. Mal sehen, ob das heute so gnadenlose Madrid noch einen sechsten Streich zu bieten hat.
86.
22:47
Einwechslung bei Sevilla FC: Jesús Navas
Jesús Navas
Sevilla FC
86.
22:46
Auswechslung bei Sevilla FC: Gonzalo Montiel
Gonzalo Montiel
Sevilla FC
86.
22:46
Einwechslung bei Sevilla FC: Rafa Mir
Rafa Mir
Sevilla FC
86.
22:46
Auswechslung bei Sevilla FC: Lucas Ocampos
Lucas Ocampos
Sevilla FC
85.
22:46
Atlético Madrid hat noch immer Bock auf Tore. Die Offensivkräfte ziehen bei einer 5:1-Führung in der 85. Minute noch ein Pressing auf, aus dem es kein Entkommen gibt. Insbesondere Griezmann ist überhaupt nicht zu stoppen und legt einen Auftritt hin, der fußballerisch und kämpferisch kaum zu toppen ist.
84.
22:44
Griezmann hat an diesem Abend so richtig Spaß! Der Franzose zieht einen Eckball direkt aufs Tor, der von Bono nur mit Mühe noch über die Latte gelenkt werden kann.
81.
22:40
Gelb-Rote Karte für Pape Gueye (Sevilla FC)
Es kommt noch schlimmer für den FC Sevilla. Gueye geht etwas riskant mit gestreckten Bein voran und trifft zunächst auch voll den Ball. Im Nachgang trifft er Atlético-Spieler Mario Hermoso. Ein wirklich alberner Platzverweis, da die Aktion klar gegen den Ball ging und in Summe eigentlich nicht mal ein Foul war.
80.
22:40
Ocampos hat 25 Meter vor dem Tor viel Platz und probiert es mit einem Weitschuss. Es ist bezeichnend, dass der Offensivspieler den Ball nicht richtig trifft, wodurch dieser deutlich rechts am Tor vorbeigeht.
78.
22:39
Einwechslung bei Sevilla FC: Alex Telles
Alex Telles
Sevilla FC
78.
22:39
Auswechslung bei Sevilla FC: Ivan Rakitić
Ivan Rakitić
Sevilla FC
78.
22:38
Einwechslung bei Sevilla FC: Bryan Gil
Bryan Gil
Sevilla FC
78.
22:38
Auswechslung bei Sevilla FC: Youssef En-Nesyri
Youssef En-Nesyri
Sevilla FC
76.
22:36
Tooor für Atlético Madrid, 5:1 durch Álvaro Morata
Auf der anderen Seite gilt hingegen das Motto “wenn es einmal läuft, dann läuft es!“ Der überragende Griezmann nimmt in der eigenen Hälfte den Ball auf und darf fast bis zum Strafraum der Gäste spazieren. Der Franzose spielt einen herrlichen Chipp-Ball auf Morata, der erst aus halbrechter Position an Bono scheitert, jedoch den Abpraller bekommt und sozusagen ins Tor tragen kann.
Álvaro Morata
Atlético Madrid
74.
22:34
Elfmeter verschossen von Ivan Rakitić, Sevilla FC
Wenn es schon mal nicht läuft, dann läuft es auch wirklich gar nicht. Rakitic verlädt Oblak mit einem Flachschuss nach rechts eigentlich mustergültig, jedoch prallt der ball an den Pfosten. Ist das bitter!
Ivan Rakitić
Sevilla FC
73.
22:34
Elfmeter für Sevilla! Gueye dringt mit Power in den Strafraum ein und wird dann kurz vor der Grundlinie durch einen leichten Stoß von Llorente aus der Balance gebracht, weswegen er den Ball bei seiner versuchten Hereingabe nicht trifft. Die Entscheidung ist streng, aber im Endeffekt richtig.
71.
22:32
Eigentlich ist es ja gar nicht so passend, dass Atlético ausgerechnet an Simeones Ehrentag ein Schützenfest abfackelt. Der Coach fährt ja gefühlt mit Vorliebe 1:0-Siege ein. Über vier Tore wird er sich aber auch nicht Beschwerden.
69.
22:29
Tooor für Atlético Madrid, 4:1 durch Yannick Carrasco
Atlético Madrid sorgt für die Vorentscheidung. Erneut ist es Griezmann, der sie Szene über die rechte Seite mit einem langen Ball auf Llorente einsetzt. Der Spanier spielt den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Pablo Barrios das Leder geschickt zum halblinks positionierten Carrasco abtropfen lässt. Der Belgier sagt Danke und verwandelt aus acht Metern trocken im rechten Eck.
Yannick Carrasco
Atlético Madrid
67.
22:28
Einwechslung bei Sevilla FC: Óliver Torres
Óliver Torres
Sevilla FC
67.
22:28
Auswechslung bei Sevilla FC: Suso
Suso
Sevilla FC
67.
22:27
Für den FC Sevilla wäre es wichtig, möglichst bald zumindest zum Anschlusstreffer zu kommen. Aus eigener Kraft erscheint ein Torerfolg aber unwahrscheinlich. Allerdings leisten sich auch die Gastgeber immer wieder mal unnötige Fehler. Der Fehlpass von Savic war einer von diesen, doch auch Carrasco hat mit einer ungenauen Kopf-Rückgabe in Richtung von Oblak soeben eine Ecke verursacht.
65.
22:25
Der Mann des Abends neben Antoine Griezmann, Memphis Depay, hat das Feld verlassen und macht Platz für Morata. Mit einem Doppelpack lässt es sich beim Startelf-Debüt für Atlético natürlich gut leben.
64.
22:24
Einwechslung bei Atlético Madrid: Pablo Barrios
Pablo Barrios
Atlético Madrid
64.
22:24
Auswechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
Thomas Lemar
Atlético Madrid
63.
22:24
Einwechslung bei Atlético Madrid: Álvaro Morata
Álvaro Morata
Atlético Madrid
63.
22:23
Auswechslung bei Atlético Madrid: Memphis Depay
Memphis Depay
Atlético Madrid
61.
22:22
Es gibt Einladungen, die man einfach annehmen muss! Savic spielt 15 Meter vor dem Tor einen katastrophalen Fehlpass in die Beine von Ocampos. Dieser blickt nach rechts und sieht Suso, der acht Meter, halbrechts vor dem Tor, freie Bahn hat. Der Offensivspieler verfehlt mit seinem halbhohen Schuss jedoch das kurze Eck. Der Ball geht relativ deutlich daneben.
59.
22:20
Atlético hat sich wieder hinten eingeigelt und lässt die Gäste kommen. Letztlich fehlt es Sevilla jedoch an Zug zum Tor. Auch die Pässe kommen zu ungenau.
57.
22:17
Koke bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Stefan Savić kommt 14 Meter vor dem Tor an den Ball, steht aber zu weit weg, um gefährlich auf das Tor köpfen zu können. Demnach ist der Versuch auch leichte Beute für Bono.
55.
22:15
Gelbe Karte für Marcos Acuña (Sevilla FC)
Acuna setzt von der Seite kommend eine Grätsche gegen Depay an und trifft nur den Gegenspieler, aber nicht den Ball. Gelb ist die logische Konsequenz.
Marcos Acuña
Sevilla FC
53.
22:12
Tooor für Atlético Madrid, 3:1 durch Antoine Griezmann
Atlético ist sowas von eiskalt und ein Tor ist schöner als das andere. Antoine Griezmann spielt einen Doppelpass mit Koke und nimmt 23 Meter vor dem Tor Maß. Aus halbrechter Position schlenzt der Franzose den Ball mit dem linken Fuß ins lange obere Eck. Bono steht minimal zu weit vor dem Tor und kommt mit den Fingerspitzen nicht mehr an den Ball. Dennoch war das aber ein absolutes Sahne-Tor von Griezmann
Antoine Griezmann
Atlético Madrid
51.
22:11
Atlético Madrid zeigt sich in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit eher defensiv. Für ein kleineres Highlight sorgt immerhin Carrasco, der über die rechte Seite in den Strafraum dringt, mit seinem versuchten Zuspiel auf Depay aber an Gudelj hängen bleibt.
48.
22:08
Llorente nimmt Gudelj den Ball ab und läuft von der rechten Strafraumseite kommend in Richtung Tor zu. Die Pfeife des Schiedsrichters ertönt jedoch richtigerweise, weil der Atlético-Profi seinen Gegenspieler mit beiden Händen praktisch weggerammt hatte.
46.
22:06
Der zweite Abschnitt läuft. Beide Teams bleiben fürs Erste unverändert.
46.
22:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:54
Halbzeitfazit:
Atletico Madrid führt zur Halbzeit mit 2:1 gegen den FC Sevilla. Die Gastgeber hatten bereits in der dritten Minute die erste Groß-Chance, jedoch verstolperte Depay einen sensationellen Lemar-Pass ein wenig leichtsinnig. Der niederländische Angreifer ließ sich davon jedoch nicht verunsichern und schlug in der 23. und 27. Minute gleich doppelt zu. Insbesondere sein Schuss ins Kreuzeck in der 27. Spielminute verdient das Bezeichnung “Traumtor“. Die zunächst geschickten Gäste fanden im Anschluss nicht wirklich eine Lösung schlugen dann in Person von Youssef En-Nesyri wie aus dem Nichts zu. In Summe geht die Führung in Ordnung, jedoch muss Atlético aufpassen, bei eigenem Vorsprung nicht zu passiv zu werden. Auf diese Weise wurde der 1:2-Anschlusstreffer erst möglich.
45.
21:50
Ende 1. Halbzeit
45.
21:50
Suso bedient mit einem starken Chipp-Pass den auf rechts durchgestarteten Montiel. Der Außenverteidiger kommt aus 13 Metern, halbrechter Position zum Abschluss, kann aber Oblak mit einem zu mittigen Schuss nicht in Verlegenheit bringen. Montiel stand aber ohnehin minimal im Abseits, da der Pass ein klein wenig zu spät kam.
43.
21:48
Die letzten Minuten in Hälfte eins laufen. Atlético macht wieder etwas mehr für das Spiel, wohingegen sich die Gäste wieder zurückgezogen haben. Geht Sevilla mit nur einem Tor Rückstand in die Pause, ist natürlich alles noch möglich.
40.
21:46
Gelbe Karte für José Giménez (Atlético Madrid)
Youssef En-Nesyri zieht an Gimenez vorbei, der den linken Arm ausführt und den Marokkaner auf diese Weise unfair stoppt. Die gelbe Karte ist richtig.
José Giménez
Atlético Madrid
39.
21:43
Tooor für Sevilla FC, 2:1 durch Youssef En-Nesyri
Wie aus dem Nichts kommt der FC Sevilla zum Anschlusstreffer. Marcos Acuna leitet die Szene mit einem langen Zuspiel auf Gueye ein. Llorente möchte den Ball über die Torauslinie laufen lassen, jedoch bringt Gueye den Fuß noch vor der Linie an den Ball. Per Grätsche befördert der Senegalese das Leder in die Mitte, wo Youssef En-Nesyri wartet und aus fünf Metern einschiebt.
Youssef En-Nesyri
Sevilla FC
37.
21:43
Griezmann versucht im Zuge eines Konters Fahrt aufzunehmen und wird dann mit einem taktischen Foul von Nianzou gestoppt. Erstaunlicherweise kommt der Abwehrspieler aber ohne Karte davon. Daher rächt sich Griezmann auf seine Weise und grätscht Nianzou kurz danach ziemlich rabiat um. Der Ball war aber zumindest in der Nähe, weshalb er auch ohne Verwarnung durchkommt. Gelb wäre aber dennoch angebracht gewesen.
35.
21:40
Ivan Rakitic zieht kurz nach der Mittellinie gegen Koke einen Freistoß, der jedoch kurz ausgeführt wird. Die Gäste versuchen den Ball laufen zu lassen und sich erstmal ein wenig an Sicherheit zurückzuholen. Die Aussicht auf einen Torerfolg ist jedoch eher marginal. Wenn Atletico eines wie ein Spitzenteam beherrscht, dann ist das dicht und kompakt zu verteidigen.
32.
21:37
Für den FC Sevilla ist die Ausgangslage in diesem Spiel jetzt natürlich mehr als schwierig. Depay hat mit seinem Doppelpack dafür gesorgt, dass die Defensiv-Taktik nicht mehr zum Erfolg führen kann. Die Gäste müssen nun selbst die Initiative übernehmen. Das könnte Atlético natürlich Raum für Konter gewähren.
30.
21:34
Der FC Sevilla erhält einen Freistoß im rechten Halbfeld. Routinier Rakitic übernimmt und versucht den Ball per Flanke in den Strafraum zu bringen. Der Ball ist aber ewig lang in der Luft und kann von Oblak problemlos abgefangen werden. Das kann der Kroate definitiv besser.
27.
21:31
Tooor für Atlético Madrid, 2:0 durch Memphis Depay
Memphis Dapay hat ordentlich Feuer gefangen! Nach einem Fehlpass von Gudelj kommt Griezmann an den Ball, der Llorente mit einem Kurzpass bedient. Dieser sieht Depay, der sich 20 Meter zentral vor dem Tor positioniert hatte. Mit einer geschickten Körpertäuschung lässt der Niederländer Nianzou ins leere Laufen und feuert aus 18 Metern einen echten Hammer aufs rechte Kreuzeck ab. Der Ball schlägt im Winkel ein und Bono ist erneut chancenlos.
Memphis Depay
Atlético Madrid
25.
21:29
Gelbe Karte für Pape Gueye (Sevilla FC)
Gueye rauscht mit dem Körper und dem Fuß von hinten in seinen Gegenspieler hinein und kassiert zu Recht die gelbe Karte.
23.
21:27
Tooor für Atlético Madrid, 1:0 durch Memphis Depay
Nach einem Fehlpass von Suso kommt Depay 45 Meter vor dem Tor an den Ball, bedient Griezmann und startet sofort tief durch. Der Franzose spielt den perfekten Steckpass in den Lauf des Holländers, der frei auf das Tor zuläuft. Unbedrängt schiebt der Winter-Neuzugang den Ball flach am linken Standbein von Bono vorbei.
Memphis Depay
Atlético Madrid
22.
21:27
Der FC Sevilla verzeichnet ein wenig Entlastung und schnürt Atlético mal für eine längere Zeit in der eigenen Hälfte fest. Letztlich verpufft die Szene jedoch, weil Nemanja Gudelj aus 25 Metern das Tor mit einem Weitschuss klar verfehlt.
20.
21:24
Turbulente Szene im Strafraum von Sevilla! Zunächst treffen Depay und Wirsel den Ball nach Carrasco-Hereingabe nicht richtig. Der Ball prallt jedoch zu Llorente, der aus zehn Metern, halbrechter Position die Chance bekommt. Der Akteur trifft mit seinem Flachschuss aber nur den Außanpfosten. Witsel fordert derweil einen Elfmeter, weil Gueye ihn bei seinem Schuss-Versuch bedrängt hatte. Zu Recht bleibt die Pfeife des Schiedsrichters aber stumm.
18.
21:22
Montiel fordert einen Eckball, nachdem er sich einen Zweikampf mit Mario Hermoso geliefert hatte. Dieser wird ihm jedoch zu Unrecht verwehrt. Der Ball war zwar zunächst zurück an den Fuß von Montiel gesprungen, touchierte im Anschluss jedoch den von Hermoso ein weiteres Mal.
16.
21:20
Atlético setzt sich mehr und mehr in der Hälfte von Sevilla fest und drückt den Gegner tiefen hinten rein. Eigentlich ist da ja nicht die bevorzugte Simeone-Taktik. Sevilla übernimmt aber ganz klar den passiven Part und ist auf Konter aus. Bis auf ein, zwei Ansätze war von diesen jedoch bislang wenig zu sehen.
13.
21:18
Lemar wird stark zwischen den Linien freigespielt, weshalb der Franzose gut 25 Meter vor dem Tor ordentlich Raum vorfindet. Der Mittelfeldspieler versucht es mit einem Abschluss, der jedoch klar und deutlich am rechten Pfosten vorbeifliegt. Keine Gefahr für Bono!
11.
21:15
Llorente macht Dampf über die rechte Seite und zieht an die Grundlinie. Von dort möchte er Depay im Zentrum mit einem flachen Zuspiel bedienen. Dieses findet den potenziellen Abnehmer jedoch nicht, weil Nemanja Gudelj richtig positioniert ist.
9.
21:13
Suso bedient En-Nesyri, der auf der rechten Seite Gimenez mit großen Schritten stehen lässt. Der Angreifer zieht von rechts aufs Tor zu und probiert es dann zehn Meter vor dem Gehäuse mit einer Mischung aus Schuss und Hereingabe, die letztlich im Seitenaus landet. Ocampos hatte in der Mitte gelauert, weshalb in dieser Szene wesentlich mehr möglich gewesen wäre.
7.
21:11
Atlético Madrid ist das spielbestimmende und etwas galligere Team in der Anfangsphase. Carrasco dribbelt von der linken Seite in den Strafraum hinein, jedoch wird sein Flaschuss aus 13 Metern abgefälscht. Der Ball prallt zu Koke, der jedoch auch einen Gegenspieler anschießt.
5.
21:09
Der FC Sevilla erhält einen Eckstoß von der linken Seite. Marcos Acuña schlägt den Ball in den Sechzehner, jedoch kann Koke noch vor dem kurzen Pfosten per Fuß klären. Ein klares Zeichen dafür, dass der Standard des Weltmeisters deutlich zu kurz kam.
3.
21:07
Atlético Madrid kommt zu seiner ersten ganz großen Chance! Lemar spielt einen tödlichen hohen Ball von der Mittellinie, der direkt in den Lauf von Depay geht. Der Niederländer ist eigentlich fei durch, nimmt den Ball aber so unsauber mit, dass sich Bono noch zum Ball stürzen kann und knapp vor dem Angreifer da ist.
1.
21:05
Mit ein klein wenig Verspätung wegen der Simeone-Ehrung geht es los. Die Gastgeber aus Madrid spielen traditionell in den weiß-rot-gestreiften Trikots. Der FC Sevilla ist gänzlich in Weiß gekleidet.
1.
21:04
Spielbeginn
21:04
Die Masse erhebt sich für Diego Simeone, der heute zum 613.-mal für Atletico auf der Trainerbank Platz nimmt. Dem Coach wird ein Bild überreicht und die Menge applaudiert. Ein Gänsehautmoment kurz vor dem Anpfiff.
20:58
Die 22 Aktuere haben sich in den Katakomben zusammengefunden und werden die Rasenfläche in wenigen Augenblicken betreten. Die beiden Teams treffen am heutigen Tage zum 175.-mal aufeinander. Im direkten Vergleich führt Atlético mit 65 Siegen, 55 Unentschieden und 54 Niederlagen.
20:48
Sevilla-Trainer Jorge Sampaoli nimmt im Vergleich zur 2:3-Niederlage gegen Osasuna fünf Veränderungen vor. Abwehrspieler Fernando fehlt aufgrund einer Rotsperre. Die beiden Schienenspieler Jesus Navas und Bryan Gil sitzen genauso wie die Offensivkräfte Erik Lamela und Oliver Torres nur auf der Bank. Der Grund darin liegt wohl an einer taktischen Veränderung von Dreier- auf Viererkette. Neu mit dabei sind Marcus Acuna und Gonzalo Montiel, die rechts und links in der Viererkette verteidigen werden. Zudem ist Mittelfeldspieler Joan Jordán neu mit dabei sowie die technisch starken Suso und Ocampos, die für die fußballerischen Highlights in der Offensive sorgen sollen. Taktisch deutet einiges auf ein 4-3-3-System hin.
20:42
Atlético-Coach Diego Simeone verändert sein Team im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen Real Madrid auf vier Positionen. Die beiden Außenverteidiger Molina und Isnard weichen aus der Startelf und auch Pablo Barrios und Saúl sind nicht mit dabei. Dafür rücken Abwehrchef José Giménez, Axel Witsel, Thomas Lemar und Memphis Depay in die erste Elf. Mutmaßlich würden die Gastgeber in einem 5-3-2-System auflaufen.
20:16
Der FC Sevilla durchlebt eine absolute Horror-Saison und belegt in der Liga nur den 16. Platz. Spätestens mit der 2:3-Niederlage gegen Osasuna ist das Team im Abstiegskampf angekommen und muss sich mit der bitteren Realität befassen. Immerhin kamen die Andalusier in der Europa League gegen den PSV Eindhoven weiter. Die 2:0-Niederlage aus dem Rückspiel deckte aber trotzdem einige Schwachpunkte auf. Der positive Trend aus dem Januar und von Anfang Februar ist damit wieder Geschichte. Heute geht der Europa-League-Rekordgewinner als Underdog in die Partie.
20:03
Die Gastgeber aus Madrid haben die Tabellenspitze schon vor einigen Monaten aus den Augen verloren. Stattdessen muss der Klub weiterhin erbittert um einen Champions-League-Platz kämpfen. Derzeitig belegt das Team Rang vier, jedoch liegt Real Betis nur zwei Punkte dahinter in Lauerstellung. Immerhin hat Atlético aus den letzten sechs Spielen 14 Punkte geholt und zeigt sich verglichen zur Hinrunde formverbessert. Zuletzt gab es ein 1:1-Unentschieden im Stadt-Derby gegen Real.
20:02
Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag in der spanischen La Liga. Am heutigen Samstagabend begegnen sich Atlético Madrid und der FC Sevilla. Der Anpfiff im Civitas Metropolitano ertönt um 21 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.