29. Aug. 2021 - 22:00
Beendet
Atlético Madrid
2 : 2
Villarreal CF
0 : 0
56.
2021-08-29T21:21:30Z
52.
2021-08-29T21:17:48Z
74.
2021-08-29T21:39:34Z
90.
2021-08-29T22:01:16Z
17.
2021-08-29T20:18:24Z
28.
2021-08-29T20:29:06Z
44.
2021-08-29T20:47:04Z
59.
2021-08-29T21:25:21Z
85.
2021-08-29T21:50:41Z
90.
2021-08-30T10:38:02Z
61.
2021-08-29T21:27:00Z
85.
2021-08-29T21:51:02Z
70.
2021-08-29T21:35:54Z
70.
2021-08-29T21:36:19Z
80.
2021-08-29T21:45:27Z
80.
2021-08-29T21:45:49Z
88.
2021-08-29T21:54:25Z
63.
2021-08-29T21:29:00Z
63.
2021-08-29T21:29:19Z
63.
2021-08-29T21:29:48Z
80.
2021-08-29T21:46:30Z
1.
2021-08-29T20:01:51Z
45.
2021-08-29T20:53:09Z
46.
2021-08-29T21:10:47Z
90.
2021-08-29T22:03:01Z
Stadion
Wanda Metropolitano
Zuschauer
26.840
Schiedsrichter
César Soto Grado

Liveticker

90
00:08
Fazit:
Es ist eine Szene für die Ewigkeit, wie die Gäste beim späten Eigentor zum 2:2 geschlossen zu Boden sacken. Über das gesamte Spiel gesehen ist Villarreal mit der Punkteteilung aber ganz gut bedient. Atlético legte einen furiosen ersten Durchgang hin, ließ jedoch drei klarste Gelegenheiten liegen - unter anderem lenkte Gerónimo Rulli einen strammen Lemar-Schuss gerade noch mit einer Riesenparade an den Pfosten. Die Quittung bekamen die Colchoneros nach dem Seitenwechsel, mit dem ersten Abschluss überhaupt besorgte Trigueros die Führung für die Gäste. Von nun an agierte Atlético trotz spielerischen Übergewichts nicht mehr zwingend genug. Der erst 18-Jährige Yeremi Pino bereitete beide Villarreal-Treffer über seine rechte Seite vor. Bei den Hausherren kam Matheus Cunha per Einwechslung zu seinem Debüt, Luis Suárez musste hingegen angeschlagen ausgewechselt werden.
90
00:03
Spielende
90
00:01
Tooor für Atlético Madrid, 2:2 durch Aïssa Mandi (Eigentor)
95. Minute, Madrid. Saúl schlägt die Kugel einfach nur noch unkontrolliert nach vorne. Kein Gegenspieler weit und breit, doch Aïssa Mandi hält den Schädel rein und überwindet damit aus fast 30 Metern seinen eigenen Keeper. Es ist nicht zu fassen.
Aïssa Mandi
Villarreal CF
90
00:00
Noch eine Ecke für Atlético, die 16. in der Partie! Immerhin muss Gerónimo Rulli den Fünfmeterraum nun mal verlassen, klärt aber sicher mit den Fäusten.
90
23:58
Marcos Llorente und Étienne Capoue sind sich nach einem Zweikampf nicht ganz einig. Auf solche Spielereien sollten sich die Gastgeber nicht einlassen, denn die Zeit läuft ihnen unerbittlich davon.
90
23:57
Die fünfminütige Nachspielzeit läuft. Rodrigo de Paul flankt vom rechten Flügel direkt ins gegenüberliegende Seitenaus.
90
23:56
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
23:55
Sicher wird es auch diesmal eine lange Nachspielzeit geben, allerdings plätschert die Partie fast ein wenig vor sich hin. Der Simeone-Elf fällt nicht viel ein.
88
23:54
Einwechslung bei Atlético Madrid: Renan Lodi
Renan Lodi
Atlético Madrid
88
23:54
Auswechslung bei Atlético Madrid: José Giménez
José Giménez
Atlético Madrid
87
23:53
Nun hält der argentinische Keeper das Spielgerät längst in der Hand, da kommt Matheus Cunha noch angerauscht und grätscht in ihn hinein. Da hätte sich der frühere Herthaner über Gelb nicht beschweren dürfen. Rulli muss behandelt werden.
85
23:51
Es kommt zur Rudelbildung, weil Gerónimo Rulli den Ball nicht hergibt.
85
23:51
Gelbe Karte für Gerónimo Rulli (Villarreal CF)
Gerónimo Rulli
Villarreal CF
85
23:50
Gelbe Karte für Rodrigo de Paul (Atlético Madrid)
Rodrigo de Paul
Atlético Madrid
85
23:50
Matheus Cunha pirscht sich von hinten an und gewinnt das Laufduell gegen Aïssa Mandi! So holt er immerhin den 14. Eckball heraus.
84
23:49
José María Giménez hätte sich über einen Elfmeter keineswegs beschwert, allerdings gehen im Villarreal-Sechzehner beide mit den Armen zu Werke.
83
23:48
Die Colchoneros können sich trotz aller Bemühungen längst nicht mehr die Top-Chancen erspielen wie noch im ersten Durchgang.
81
23:47
Matheus Cunha kommt zu seinem Atlético-Debüt und reiht sich sofort in den Sturm ein! Bei den Gästen verabschiedet sich Yeremi Pino in den wohlverdienten Feierabend.
80
23:46
Einwechslung bei Villarreal CF: Mario Gaspar
Mario Gaspar
Villarreal CF
80
23:46
Auswechslung bei Villarreal CF: Yeremi
Yeremy
Villarreal CF
80
23:45
Einwechslung bei Atlético Madrid: Geoffrey Kondogbia
Geoffrey Kondogbia
Atlético Madrid
80
23:45
Auswechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
Mario Hermoso
Atlético Madrid
80
23:45
Einwechslung bei Atlético Madrid: Matheus Cunha
Matheus Cunha
Atlético Madrid
80
23:45
Auswechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
Thomas Lemar
Atlético Madrid
78
23:44
Ein toller Auftritt ist es von Yeremi Pino. Auch wenn der 18-Jährige defensiv seine Schwächen hat, so er ist offensiv beim Gelben U-Boot doch die treibende Kraft und bereitete von seinem rechten Flügel beide Tore vor.
76
23:43
Dieser Treffer kommt allerdings deutlich weniger aus dem Nichts als die erste Führung für Villarreal. In den letzten Minuten konnte keines der Teams dem Spiel seinen Stempel aufdrücken.
74
23:39
Tooor für Villarreal CF, 1:2 durch Arnaut Danjuma
Villarreal geht erneut in Führung! Bei einem hohen Ball leisten sich Mario Hermoso und Stefan Savić ein Missverständnis. Arnaut Danjuma geht dazwischen und spielt Doppelpass mit Yeremi Pino. Der Neuzugang von Bournemouth kann sich das Eck vom Elfmeterpunkt praktisch aussuchen und entscheidet sich für rechts oben. Da sieht die Atlético-Abwehr ausnahmsweise mal überhaupt nicht gut aus!
Arnaut Danjuma
Villarreal CF
72
23:38
Immer wieder wird nun das Knie von Luis Suárez eingeblendet, das mittlerweile in einen dicken Verband gepackt wurde. Hoffentlich hat sich der Uruguayer nicht schon wieder ernsthaft verletzt.
70
23:37
Luis Suárez scheint sich verletzt zu haben. Wohl daher rührt es, dass Diego Simeone zwei gelernte Mittelfeldspieler bringt und notgedrungen Marcos Llorente in den Sturm stellt. Matheus Cunha wartet weiter auf seine ersten Minuten im rot-weißen Dress.
70
23:36
Einwechslung bei Atlético Madrid: Rodrigo de Paul
Rodrigo de Paul
Atlético Madrid
70
23:36
Auswechslung bei Atlético Madrid: Yannick Carrasco
Yannick Carrasco
Atlético Madrid
70
23:35
Einwechslung bei Atlético Madrid: Saúl
Saúl
Atlético Madrid
70
23:35
Auswechslung bei Atlético Madrid: Luis Suárez
Luis Suárez
Atlético Madrid
67
23:33
Auch bei den Hausherren können die ersten Wechsel nicht mehr lange auf sich warten lassen. Marcos Llorente wäre ein Kandidat. Soeben schlägt er eine Flanke direkt ins Toraus, im Vergleich zum ersten Durchgang hat er doch ein wenig abgebaut.
65
23:31
Obwohl, mit den frischen Kräften wagt sich das Gelbe U-Boot nun tatsächlich mehr an die Oberfläche. Pedraza deutet auf links gleich mal sein Tempo an.
63
23:30
Für Unai Emery geht es anscheinend vor allem darum, den einen Punkt zu halten. Sonst wäre wohl auch der Ex-Dortmunder Paco Alcácer unter den drei neuen Kräften gewesen.
63
23:29
Einwechslung bei Villarreal CF: Pedraza
Pedraza
Villarreal CF
63
23:29
Auswechslung bei Villarreal CF: Alberto Moreno
Alberto Moreno
Villarreal CF
63
23:29
Einwechslung bei Villarreal CF: Arnaut Danjuma
Arnaut Danjuma
Villarreal CF
63
23:29
Auswechslung bei Villarreal CF: Pervis Estupiñán
Pervis Estupiñán
Villarreal CF
63
23:29
Einwechslung bei Villarreal CF: Francis Coquelin
Francis Coquelin
Villarreal CF
63
23:28
Auswechslung bei Villarreal CF: Boulaye Dia
Boulaye Dia
Villarreal CF
61
23:27
Beim Abschlussversuch trifft Gerard Moreno genau den Kopf von Mario Hermoso. Es grenzt fast an ein Wunder, dass der Mann in Rot-Weiß sofort weiterspielen kann.
59
23:25
Gelbe Karte für Luis Suárez (Atlético Madrid)
Der Ausgleichsschütze fordert vehement einen Elfmeter. Der VAR hätte sich zumindest mal einschalten können, Kieran Trippier schießt von links schon den Arm von Juan Foyth an.
Luis Suárez
Atlético Madrid
58
23:25
Der unerwartete Gegentreffer könnte der Schuss vor den Bug gewesen sein, den die Simeone-Elf gebraucht hat. Atletí drängt nun wieder nach vorne.
56
23:21
Tooor für Atlético Madrid, 1:1 durch Luis Suárez
Schon wird es wieder laut! Der sofortige Ausgleich entsteht aus einem Einwurf von Villarreal tief in der eigenen Hälfte. Alberto Moreno verliert den Ball an Marcos Llorente, der zu Ángel Correa durchsteckt. Der Argentinier hat dann die Übersicht für den zentral lauernden Luis Suárez, der angesichts der unsortierten Gästeabwehr nur noch einschieben muss!
Luis Suárez
Atlético Madrid
55
23:21
26.840 Zuschauer sind heute im Wanda Metropolitano zugegen. Auf den Rängen ist es nun aber deutlich leiser geworden.
54
23:20
Es ist der erste Saisontreffer überhaupt für das Gelbe U-Boot. Mehr aus dem Nichts konnte er überhaupt nicht kommen.
52
23:17
Tooor für Villarreal CF, 0:1 durch Trigueros
Ist das denn zu glauben? Yeremi Pino tankt sich auf rechts zwischen zwei Mann durch und legt zentral an die Strafraumkante, wo Trigueros direkt abzieht und Jan Oblak mit seinem halbhohen Schuss in das kurze Eck keine Chance lässt. Es ist der erste Abschluss überhaupt für die Gäste in dieser Partie!
Trigueros
Villarreal CF
51
23:17
Atletí mit den Eckbällen Neun und Zehn. Doch so richtig durchschlagskräftig wirken die Standards weiterhin nicht.
50
23:16
Carrasco und Suárez im Zusammenspiel, doch wieder gerät der Angreifer beim Uruguayer ins Stocken. Es ist noch nicht der Tag des Pistoleros.
49
23:14
Defensiv ist es ein höchst konzentrierter Auftritt der Hausherren. Mario Hermoso stellt sich auf links Yeremy Pino in den Weg und lässt nicht den Hauch von Gefahr aufkommen.
47
23:13
Ángel Correa legt sich die Kugel auf der rechten Strafraumseite phänomenal mit der Hacke an Pervis Estupiñán vorbei. Aïssa Mandi grätscht den Abschluss gerade noch zur Seite.
46
23:11
20 Sekunden brauchen die Colchoneros, um ihren achten Eckball der Partie herauszuholen. So richtig gefährlich wurden die Hereingaben im ersten Durchgang allerdings nicht.
46
23:10
Anpfiff 2. Halbzeit
45
22:58
Halbzeitfazit:
Trotz drückender Überlegenheit und einiger Hochkaräter kommt Atlético im ersten Durchgang nicht über ein torloses Remis hinaus. Erst traf Thomas Lemar den Pfosten, dann klärte Étienne Capoue einen Carrasco-Abschluss auf der Linie. In der Schlussphase köpfte Kieran Trippier aus kürzester Distanz Aïssa Mandi an. Während die Simeone-Elf schon 13 Abschlüsse verbucht, wartet Villarreal noch auf den ersten. Mal sehen, ob das Gelbe U-Boot nach dem Seitenwechsel an die Oberfläche dringt.
45
22:53
Ende 1. Halbzeit
45
22:53
Bei der anschließenden siebten Ecke für das Heimteam kommt Stefan Savić zum Kopfball.
45
22:52
Noch eine Riesengelegenheit für Atlético! Thomas Lemar hat von der linken Strafraumkante die Übersicht für Kieran Trippier, der am rechten Eck frei aus kurzer Distanz zum Kopfball kommt. Aïssa Mandi klärt gerade noch unorthodox mit den Schenkeln zur Seite!
45
22:51
Luis Suárez sucht Yannick Carrasco. Juan Foyth geht aber dazwischen und verhindert den Fallrückzieher des Belgiers.
45
22:50
Villarreal kommt noch einmal ein wenig aus der Deckung. Weil die beiden Morenos aber klar im Abseits stehen, versucht es Boulaye Dia selbst und bleibt im Abwehrwald hängen.
45
22:48
Das ist mal eine Ansage: Sechs Minuten werden nachgespielt! Aufgrund der Verletzungsunterbrechung von Raúl Albiol und der Trinkpause völlig gerechtfertigt.
45
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
43
22:47
Gelbe Karte für Thomas Lemar (Atlético Madrid)
Immerhin zieht der Angreifer jetzt das Foul von Thomas Lemar.
Thomas Lemar
Atlético Madrid
43
22:46
Gerard Moreno mit einem zu lang geratenen Steilpass. Der in der letzten Saison so starke Angreifer tut sich im notgedrungen weit zurückgezogenen Spiel der Gäste schwer.
41
22:45
Atletí setzt sich jetzt wieder im letzten Drittel fest und hofft wohl noch vor der Pause auf den hochverdienten Führungstreffer.
39
22:42
Gerónimo Rulli leitet mit einem zu kurz geratenen Abschlag den nächsten gefährlichen Angriff der Hausherren ein. Der Keeper versucht, seinen Fehler wieder gutzumachen, und kommt weit aus dem eigenen Kasten. Ángel Correa legt indes zu Yannick Carrasco zu, der mit seinem Flachschuss jedoch gerade noch am auf der Linie postierten Étienne Capoue hängenbleibt!
38
22:38
Die Partie ist momentan fast ständig unterbrochen. Yannick Carrasco und Juan Foyth rasseln mit den Köpfen zusammen, können aber zum Glück schnell weitermachen.
37
22:37
Villarreal kommt mittlerweile ein wenig schneller aus der eigenen Hälfte. So muss Koke mit dem nächsten Foul aushelfen.
35
22:36
Es geht weiter, nun steht auch endlich der Freistoß nach dem Foul an Lemar an. Kieran Trippier versucht es aus rund 20 Metern und halblinker Position, jagt die Kugel aber flach und ungefährlich in das Außennetz.
33
22:35
Trinkpause! Villarreal wartet mittlerweile schon seit mehr als 210 Minuten auf das erste Tor für oder gegen sich in der neuen LaLiga-Saison.
31
22:34
Yeremi Pino, der heute aufgrund der Verletzung von Moi Gómez in die Startelf gerückt ist, hat auf seiner rechten Abwehrseite große Probleme. Gerade kann er Thomas Lemar nur mit einem rüden Foul stoppen.
29
22:32
Das Gelbe U-Boot in Unterzahl, Albiol muss draußen behandelt werden.
28
22:29
Gelbe Karte für Ángel Correa (Atlético Madrid)
Übles Einsteigen von Ángel Correa gegen Raúl Albiol, der schon zum zweiten Mal am Abend zu Boden geht. Mit Gelb ist der Argentinier sogar noch gut bedient.
Ángel Correa
Atlético Madrid
26
22:29
Nun leisten sich die Hausherren mal eine Unaufmerksamkeit. Mario Hermoso verliert das Leder an Yeremi, der Gerard Moreno auf die Reise schickt. Im Sechzehner wird der Angreifer jedoch gerade noch am Abschluss gehindert.
24
22:28
In der Wiederholung wird erst deutlich, wie stark die Parade von Gerónimo Rulli aus der kurzen Torentfernung gegen den strammen Schuss von Lemar wirklich ist.
23
22:25
Das gibt es doch nicht! Thomas Lemar setzt sich toll im Mittelfeld durch und hat das Auge für den auf rechts vorpreschenden Kieran Trippier. Vom englischen Außenverteidiger bekommt Lemar die Kugel wieder und trifft aus zwölf Metern den rechten Pfosten! Gerónimo Rulli ist noch leicht dran und verhindert den Einschlag.
21
22:23
Die Eckbälle Vier und Fünf für Atlético, diesmal von der linken Seite. Der Führungstreffer für die Simeone-Elf scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.
19
22:21
Trigueros hatte da nah am eigenen Sechzehner den Ball verloren. Allerdings agierte die gesamte Hintermannschaft der Gäste wiederholt viel zu passiv.
18
22:19
Das geht zu einfach, wie Marcos Llorente durch den Sechzehner spaziert! Mit seinem Schlenzer bleibt er aber gerade noch an Aïssa Mandi hängen.
17
22:18
Gelbe Karte für Diego Simeone (Atlético Madrid)
Die erste Verwarnung der Partie sieht der Trainer für seine wilden Proteste. Carrasco steht allerdings schon wieder.
Diego Simeone
Atlético Madrid
16
22:17
Yannick Carrasco bleibt in der gegnerischen Hälfte liegen. Villarreal spielt einfach weiter und der Unparteiische unterbricht die Partie auch nicht. Diego Simeone kann es nicht fassen und von den Rängen gellt ein schrilles Pfeifkonzert.
15
22:16
Schon der dritte Eckball für Atlético, alle von rechts. Diesmal führt Kieran Trippier aus.
14
22:15
Thomas Lemar mit gutem Ballgewinn und anschließendem Steilpass über das halbe Feld. Das wäre richtig gefährlich worden, hätte Gerónimo Rulli den Kasten nicht rechtzeitig verlassen.
11
22:12
Noch keine Rolle in den Angriffsbemühungen der Colchoneros spielt Luis Suárez. Doch der Uruguayer taucht ja bekanntlich auch gerne mal aus dem Nichts auf.
9
22:11
Atlético hat nun klar das Zepter in die Hand genommen. Yannick Carrasco wird auf der linken Strafraumseite von drei Mann nicht wirklich angegriffen und legt zu Mario Hermoso rüber, der mit seiner scharfen Flanke aber nur den im Abseits stehenden Marcos Llorente findet.
7
22:09
Der kurz ausgeführte Standard bringt nichts ein, doch sofort schwappt schon die nächste Angriffswelle auf den Kasten von Gerónimo Rulli zu. Wieder Eckball.
6
22:08
Ángel Correa wird auf rechts am Torschuss gehindert. Der fällige Eckball von rechts verzögert sich ein wenig, da sich Raúl Albiol bei der Rettungsaktion weh getan hat.
5
22:07
Erste gefährliche Annäherung! Marcos Llorente spielt von rechts einen flachen Ball in die Mitte. Den Abpraller nimmt Mario Hermoso direkt, drischt die Kugel aber Richtung Tribüne.
4
22:06
Diego Simeone gibt schon früh lautstark Anweisungen. Mit Giuliano Simeone sitzt heute sein Sohn auf der Bank.
3
22:04
Viel Stückwerk in der Anfangsphase. Die Teams tasten sich erst einmal ab.
1
22:03
César Soto Grado, der zuletzt schon Real Madrid beim Saisonauftakt in Alavés gepfiffen hat, darf auch heute wieder in einem Top-Spiel ran.
1
22:01
Spielbeginn
21:37
An diesem Wochenende haben Real und Barcelona keine Punktverluste erlitten: Die Königlichen setzten sich gestern bei Betis Sevilla mit 1:0 durch, Barcelona fuhr vorhin einen 2:1-Heimsieg gegen Getafe ein. Aufgrund der Ausrutscher der beiden anderen Top-Teams am vergangenen Wochenende hat Atlético jedoch wieder die Chance, sich alleine an die Spitze des Klassements zu setzen.
21:25
Seit fast dreieinhalb Jahren kann Villarreal nicht mehr gegen Atlético gewinnen. Im März 2018 brachte Antoine Griezmann die Colchoneros per Elfmeter in Führung, doch der mittlerweile an Getafe abgegebene Enes Ünal drehte die Partie mit einem Doppelpack spät zugunsten des U-Boots. Seither stehen drei Siege für Atletí und drei Remis zu Buche.
21:19
Für Villarreal lief der Saisonbeginn nicht so erfolgreich. Nach der Niederlage im europäischen Supercup gegen Chelsea (5:6 im Elfmeterschießen) kam das Gelbe U-Boot in den ersten beiden Ligapartien nicht über torlose Unentschieden gegen Granada und bei Aufsteiger Espanyol Barcelona hinaus. Heute muss Unai Emery neben Dani Parejo auch auf Moi Gómez verzichten, der aufgrund einer Muskelverletzung Yeremi Pino seinen Pltz überlässt.
21:15
Die wichtigste Nachricht zuerst: Kieran Trippier und Luis Suárez sind wieder fit und laufen zum ersten Mal in der neuen Spielzeit von Beginn an auf! Ansonsten vertraut Diego Simeone nach dem geglückten Saisonstart mit Siegen in Vigo (2:1) und zuhause gegen Elche (1:0) seiner eingespielten Elf. Hertha-Neuzugang Matheus Cunha steht auf der Bank für eine mögliche Einwechslung bereit.
21:06
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Abschlusspartie des 3. LaLiga-Spieltags! Atlético Madrid hat im Heimspiel gegen Villarreal CF die Chance, die alleinige Tabellenführung zu übernehmen. Um 22 Uhr geht es los!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.