24. Apr. 2021 - 21:00
Beendet
Real Madrid
0 : 0
Betis Sevilla
0 : 0
36.
2021-04-24T19:37:39Z
90.
2021-04-24T20:51:39Z
90.
2021-04-24T20:51:52Z
59.
2021-04-24T20:17:36Z
68.
2021-04-24T20:26:48Z
68.
2021-04-24T20:27:47Z
77.
2021-04-24T20:36:36Z
77.
2021-04-24T20:36:56Z
59.
2021-04-24T20:18:09Z
80.
2021-04-24T20:38:55Z
80.
2021-04-24T20:39:21Z
88.
2021-04-24T20:46:43Z
1.
2021-04-24T19:02:04Z
45.
2021-04-24T19:47:33Z
46.
2021-04-24T20:03:23Z
90.
2021-04-24T20:52:10Z
Stadion
Alfredo Di Stéfano
Schiedsrichter
Javier Estrada Fernández

Liveticker

90
23:07
Fazit:
Der lange Schlag blieb tatsächlich aus und so steht auch nach 93 gespielten Minuten zwischen Real Madrid und Betis Sevilla der gleiche Spielstand wie in der ersten Minute auf dem Scoreboard. Alles in allem hätte sich die Zidane-Elf den Sieg zwar verdient gehabt, muss sich heute aber ankreiden lassen, nicht viele bzw. keine Top-Chance herausgespielt zu haben. Die gefährlichste Aktion war der unbeabsichtigte Lattentreffer von Rodrygo. Auch wenn Betis vor allem im zweiten Durchgang sehr nach hinten gedrängt und in Sachen Abwehrarbeit gefordert wurde, setzte es immer wieder gefährliche Nadelstiche, von denen es den ein oder anderen an guten Tagen sicherlich auch im Tor unterbringt. Unter dem Strich kann Sevilla mit dem Punkt beim Rekordmeister aber gut leben und hat heute seinen Job gemacht, was der Konkurrent aus Villarreal morgen gegen den FC Barcelona erst einmal schaffen muss. Real Madrid dagegen lässt im Titelkampf Federn und wichtige Punkte liegen. Atlético lacht sich vorerst ins Fäustchen und Barca hat es nun in der eigenen Hand, auf den Zweiten vorzurücken.
90
22:52
Spielende
90
22:52
Zehn Sekunden und der Ball ist in der eigenen Hälfte bei den Innenverteidigern Reals, wann kommt der hohe Schlag?
90
22:51
Gelbe Karte für Claudio Bravo (Real Betis)
Auch der Keeper Bravo sieht für zu langes Zeitspiel den Gelben Karton.
Claudio Bravo
Betis Sevilla
90
22:51
Gelbe Karte für Loren (Real Betis)
Der eingewechselte Loren lässt sich beim Ausführen eines Freistoßes zu lange Zeit und wird verwarnt.
Loren
Betis Sevilla
90
22:50
Wir befinden uns in den letzten 60 Sekunden. Eventuell bleibt noch Zeit für eine letzte Chance für Real Madrid.
90
22:50
Man würde gerne von vielen guten und schön herausgespielten Chancen berichten, das wäre bei diesem Spiel aber glatt gelogen. Außer den hohen Hereingaben fällt Madrid nicht viel ein, anders ausgedrückt: lässt Betis nichts zu. Sevilla zeigt hier eine sehr gute Defensivleistung.
90
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:48
Gelingt Real hier noch ein "lucky punch"? Oder vielleicht sogar doch Betis? Viel Nachspielzeit wird es vermutlich nicht geben...
89
22:47
Manuel Pellegrini bringt für die letzten Minuten mehr Stabilität für die Defensive. Mit William Carvalho kommt ein physisch sehr präsenter Akteur.
88
22:46
Einwechslung bei Real Betis: William Carvalho
William Carvalho
Betis Sevilla
88
22:46
Auswechslung bei Real Betis: Andrés Guardado
Andrés Guardado
Betis Sevilla
86
22:46
Nach einem Doppelpass wie aus dem Lehrbuch zwischen Hazard und Benzema, im linken Halbfeld, nimmt der Belgier von dort Tempo auf und zieht mit seiner Geschwindigkeit und engen Ballführung bis zentral vor die Box. Dort behält er die Übersicht und legt nochmal nach rechts vorne zu Vinicius Júnior. Anstatt im Tempo zu bleiben, oder direkt abzuschließen, schlägt der Brasilianer einen Haken nach links und rutscht dabei weg, die Chance ist einmal mehr vertan.
83
22:42
Die Abschlüsse des Favoriten kommen dabei aber hauptsächlich aus der Distanz oder teilweise auch als Kopfball nach einer Ecke. Bis auf eine etwas diskussionswürdige Situation, bei der ein Sevilla-Spieler den Kopfball Casemiros mit der Hand berührte, wurde es aber auch durch diese nicht gefährlich.
81
22:40
Das Spiel gleicht mittlerweile gefühlt eher einer Handball- als Fußballpartie. Durch die Auswechslungen und auch die damit einhergehenden taktischen Anpassungen hat Real Madrid den Druck deutlich erhöht. Real Betis kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte.
80
22:39
Einwechslung bei Real Betis: Juanmi
Juanmi
Betis Sevilla
80
22:39
Auswechslung bei Real Betis: Diego Lainez
Diego Lainez
Betis Sevilla
80
22:38
Einwechslung bei Real Betis: Loren
Loren
Betis Sevilla
80
22:38
Auswechslung bei Real Betis: Borja Iglesias
Borja Iglesias
Betis Sevilla
78
22:38
Zidane schöpft bereits jetzt sein komplettes Wechselkontingent aus und bringt den nach längerer Pause wieder genesenen Eden Hazard. Auch Youngster Blanco betritt den Rasen. Marco Asensio und Luka Modrić verlassen diesen dafür.
77
22:36
Einwechslung bei Real Madrid: Blanco
Blanco
Real Madrid
77
22:36
Auswechslung bei Real Madrid: Luka Modrić
Luka Modrić
Real Madrid
77
22:36
Einwechslung bei Real Madrid: Eden Hazard
Eden Hazard
Real Madrid
77
22:36
Auswechslung bei Real Madrid: Marco Asensio
Marco Asensio
Real Madrid
76
22:36
Madrid kontert im eigenen Stadion, es geht über links und den Speed von Vinicius Júnior. Er trägt das Leder bis in den Strafraum, zieht dort einmal nach rechts und schließt dann aus 14 Metern mit rechts ab, erwischt das Spielgerät aber alles andere als wie geplant - es kommt nur ein Kullerball dabei heraus.
75
22:34
Auch Casemiro versucht sich aus der Distanz. Halbrechts und aus ungefähr 24 Metern setzt der Brasilianer zum druckvollen Schlenzer an, setzt die Murmel aber rechts neben den rechten Pfosten.
73
22:33
Nach einer Flanke von Marco Asensio von rechts hat Marcelo etwas links vom Elfmeterpunkt viel Platz und nimmt das hohe Zuspiel mit seinem starken linken Fuß direkt. Er trifft die Kugel aber nicht richtig und verzieht deutlich nach rechts.
72
22:32
Zidane nahm bereits weitere Veränderungen vor. Für Dani Carvajal und Isco stehen Odriozola und Marcelo auf dem Platz.
70
22:29
Eine sehr lobenswerte Eigenschaft des frischen Vinicius Júnior ist, dass der Junge immer Bock auf die Kugel hat und meist auch das 1-gegen-1 sucht, wovor sich bei diesem Flügelspieler jeder Außenverteidiger fürchtet. Auch heute geht nach seiner Einwechslung viel über den Brasilianer, zu einer gefährlichen Aktion hat das aber noch nicht geführt.
68
22:27
Einwechslung bei Real Madrid: Marcelo
Marcelo
Real Madrid
68
22:27
Auswechslung bei Real Madrid: Isco
Isco
Real Madrid
68
22:26
Einwechslung bei Real Madrid: Odriozola
Odriozola
Real Madrid
68
22:26
Auswechslung bei Real Madrid: Dani Carvajal
Dani Carvajal
Real Madrid
67
22:26
Auf der anderen Seite muss sich Claudio Bravo nach einem Fernschuss von Luka Modrić lang machen. Von halbrechts zieht der Kroate mit viel Schärfe ab auf den kurzen Pfosten. Der Torhüter der Béticos geht auf Nummer sicher und faustet zur Ecke, die im Anschluss nichts mehr einbringt.
65
22:23
Die Riesenchance für Betis Sevilla! Nach einer präzisen halbhohen Hereingabe von Canales von der rechten Außenbahn, hat Borja Iglesias in der Mitte aufgrund des schnellen Umschaltens eigentlich viel Platz und bekommt das Zuspiel im richtigen Zeitpunkt. Dem Angreifer springt die Kugel bei der Ballannahme aber etwas zu weit vom Fuß, sodass sein Lupfversuch über Courtois im Ansatz von Letzterem unterbunden werden kann. Da war viel mehr drin!
63
22:22
Unterdessen haben beide Trainer gewechselt. Bei Los Blancos ist wie angesprochen Vinicius Júnior gekommen und ersetzt Rodrygo. Bei Sevilla hat Joaquín den Platz verlassen, für ihn ist nun Aitor Ruibal mit von der Partie.
60
22:18
Gute Gelegenheit für Betis! Wieder geht es bei Sevilla über die rechte Seite, von wo aus Rodríguez halbrechts im Zentrum in Szene gesetzt wird. Der nimmt die Kugel an und zieht wenige Meter vor der Strafraumgrenze mit viel Tempo nach innen, sodass nicht nur Modrić und Eder Militão, sondern auch Varane das Nachsehen haben. Auf Höhe des Sechzehners zieht er aus zentraler Position flach mit links ab, verleiht dem Torschuss aber nicht genügend Präzision. Kein Problem für Thibaut Courtois, da war aber viel mehr drin!
59
22:18
Einwechslung bei Real Betis: Aitor Ruibal
Aitor Ruibal
Betis Sevilla
59
22:17
Auswechslung bei Real Betis: Joaquín
Joaquín
Betis Sevilla
59
22:17
Einwechslung bei Real Madrid: Vinicius Júnior
Vinicius Júnior
Real Madrid
59
22:17
Auswechslung bei Real Madrid: Rodrygo
Rodrygo
Real Madrid
57
22:17
Auf der anderen Seite hat Lainez eigentlich eine gute Abschlusssituation. Der Außenspieler kommt halbrechts auf Höhe der Mitte der eigenen Hälfte an die Kugel, wird nicht angegriffen und sprintet einfach mal bis vor den gegnerischen Sechzehner. 20 Meter vor dem Tor zieht er aus zentraler Position mit links ab, verzieht aber völlig und der Schuss fliegt weit links am Kasten vorbei.
55
22:13
Lattenkracher von Real Madrid! Aus dem absoluten Nichts zittert der Querbalken von Bravos Kasten und Betis hat Glück. Rodrygo setzt auf der rechten Seite zu einer hohen, scharfen Flanke an. Das Spielgerät rutscht ihm aber etwas über den Schlappen, sodass es beinahe ohne Umdrehungen mit Vollkaracho zentral ans Aluminium klatscht. Claudio Bravo war von diesem Ball ebenso überrascht wie Rodrygo und wäre wohl auf dem falschen Fuß erwischt worden.
53
22:12
Lainez kommt über die rechte Seite und schlägt kurz vor der Grundlinie eine hohe Hereingabe, die hinter dem zweiten Pfosten wieder runterkommt. Dort nimmt Canales das Zuspiel per Kopf, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball und Courtois schaut sich bereits bevor er das Leder fängt nach einer Anspieloption um.
52
22:10
Bei Madrid macht sich Vinicius Júnior zur Einwechslung bereit und wird demnächst kommen. Sein Tempo und immer eifriges Engagement wird dem Offensivspiel der Königlichen guttun.
50
22:09
..., die einmal mehr der Standardspezialist Modrić bringt. Auch sein rechtes Zauberfüßchen konnte heut aber noch nicht bewundert werden.
50
22:08
Rodrygo macht auf der linken Seite Betrieb, stößt weit nach vorne vor und wird vom gut arbeitenden Emerson doch noch abgelaufen. Es gibt erneut Ecke ...
48
22:07
Benzema versucht, etwas Feuer ins eigene Spiel zu bringen und holt sich die Kugel selbst auf Höhe der Mittellinie von seiner Verteidigung ab. Sieht gut aus vom Stürmer, das Problem daran ist, dass der Angriff dann nicht mehr besetzt ist, wenn sich Benzema so tief fallen lässt.
47
22:05
Vom ehemaligen Weltfußballer Luka Modrić oder auch Casemiro war bisher noch nicht viel zu sehen. Der verletzte Toni Kroos fehlt dem Team spürbar.
46
22:03
Es geht hinein in Durchgang Nummer zwei. Es ist nicht zu viel versprochen, wenn man sagt, dass dieser mehr Torchancen bringen wird als der erste!
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:58
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit der Begegnung zwischen Real Madrid und Betis Sevilla endet torlos, wobei dies den ersten 45 Minuten auch gerecht wird. Insgesamt ging von beiden Teams ziemlich wenig Torgefahr aus. Wenn überhaupt hatte Karim Benzema, der sich seit Wochen in Top-Form befindet, ein, zwei gute Aktionen, die dann aber entweder nicht gut zu Ende gespielt wurden oder aus einer Abseitsposition heraus entstanden. Wie zu erwarten war, kontrollierte der Rekordmeister das Geschehen größtenteils, wobei dies vermutlich auch der Strategie des Underdogs entspricht. Dieser machte im ersten Durchgang nämlich nicht viel falsch. Hinten stand er bis hierhin sehr souverän und nutzte die Räume, die sich nach Balleroberungen teilweise boten, geistesgegenwärtig aus. Das Umschalten funktionierte bis ins letzte Drittel oft sehr gut, von dort scheiterte es dann aber spätestens am berühmten letzten Pass. Mit dem Punkt könnten die Verderones besser leben als die Königlichen, weshalb man davon ausgehen kann, dass sich Real für die kommenden 45 Minuten einiges vornehmen wird.
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
So, passiert hier noch was in den restlichen Sekunden oder heben die Spieler sich die Tore für die zweite Halbzeit auf?
43
21:46
Borja Iglesias hat beinahe eine richtig gute Chance für den Außenseiter. Emerson hat nach Abstoß des eigenen Keepers auf der rechen Außenbahn viel Raum und spielt dann mit viel Tempo flach in den Fünfer. Dort ist Borja Iglesias im Zweikampf mit Eder Militão, welcher mit etwas Glück an der Kugel bleibt. Genauso gut hätte sie zum Stürmer springen können und dann wäre es interessant geworden für Thibaut Courtois.
41
21:44
Nacho wird auf der linken Seite von der Schnelligkeit des kleinen Lainez überrascht und überlaufen. Er legt ins Zentrum zurück, von wo aus die Kugel nach halblinks vor die Box zu Joaquín weitergeleitet wird. Der engagierte Offensivakteur sucht eine Lücke zwischen den weißen Stutzen, findet sie aber nicht und dreht wieder ab.
39
21:42
Auf der anderen Seite vergibt Karim Benzema die erste etwas bessere Gelegenheit. Das hohe Zuspiel kam aus dem entfernten Zentrum nach vorne auf den Top-Stürmer. Mit der Ballannahme wird dieser etwas nach rechts in den Strafraum getrieben und feuert dann aus spitzem Winkel und ungefähr 13 Metern knapp über den Kasten. Auch hier geht die Fahne nach oben, bei einem Treffer wäre das aber sicher vom VAR geprüft worden.
38
21:40
Lainez sucht aus dem rechten Halbfeld heraus mit einem starken Steckpass nach links vorne Joaquín. Der Angreifer kommt beinahe an den Ball und wäre dann in aussichtsreicher Lage gewesen. Eder Militão ist aber wachsam und zur Stelle, fängt das Zuspiel im letzten Moment ab. Im Anschluss geht die Fahne des Linienrichters nach oben - es wäre ohnehin Abseits gewesen.
36
21:37
Gelbe Karte für Isco (Real Madrid)
Isco möchte Miranda auf der linken Seite unter Druck setzen, rutscht auf dem nassen Boden unglücklich weg und in den Betis-Spieler. Schmerzhafte Angelegenheit, die trotz Unabsichtlichkeit zu Recht mit der Gelben Karte geahndet wird.
Isco
Real Madrid
34
21:37
Marco Asensio hat auf der linken Außenbahn viel Platz und nutzt diesen. Er macht Tempo nach vorne, wird links vom Strafraum kurz vor dem Eindringen in diesen mit einer blitzsauberen Grätsche von Rodríguez allerdings doch noch vom Ball getrennt. Starke Abwehraktion!
33
21:35
Trotz der großen Ballbesitzvorteile der Madrilenen, macht es Betis bis hierhin nicht schlecht. Es steht hinten sicher und setzt selbst nach vorne immer wieder Akzente.
31
21:33
Auch das gegnerische Aufbauspiel möchten Los Blancos nun eher verteidigen und unter Druck setzen. Der Gegendruck verändert sich zu einem offensiven Mittelfeldpressing.
29
21:32
Jetzt versucht es aber erst Canales auf der anderen Seite aus der Distanz. Lainez zieht über rechts bis zur Grundlinie, kappt dann ab und legt zurück auf das rechte Sechzehnereck. Dort nimmt Canales das Leder an und zieht aus 20 Metern mit links ab. Der Flachschuss kommt gar nicht schlecht, verfehlt das Tor auf der linken Seite aber um knapp einen Meter.
28
21:30
Nun hat der Rekordmeister der spanischen ersten Liga gemerkt, dass es bisher doch noch etwas zu wenig war und steigert seine Offensivbemühungen.
26
21:29
Über Umwege gelangt das Leder links am Sechzehnereck erneut zum Franzosen, der diesmal einmal nach rechts innen zieht und dann selbst mit seinem starken rechten Fuß abschließt. Der Schuss wird noch geblockt, kommt aber relativ ungefährlich flach auf den kurzen Pfosten. Bravo hält das Spielgerät ohne Probleme fest.
25
21:27
Benzema möchte das ändern: links im Strafraum setzt er sich trickreich gegen Emerson und Mandi durch. Seine flache Hereingabe von kurz vor der Grundlinie findet im Zentrum aber keinen Mitspieler.
24
21:26
Nach etwas mehr als der Hälfte des ersten Durchgangs bleibt festzuhalten, dass noch keine der beiden Mannschaften eine echte Torgelegenheit hatten. Auch Real scheint etwas ideenlos, nicht ganz wach und nicht zielstrebig genug.
23
21:25
Diese ist im Anschluss schlecht getreten und stellt die Hintermannschaft von Sevilla nicht vor Schwierigkeiten.
22
21:24
Rodrygo stellt erneut seine defensiven Fähigkeiten unter Beweis, schnappt sich auf der rechten Außenbahn kurz nach der Mittellinie die Kugel und lässt gleich zwei Verteidiger aussteigen. Im Anschluss schiebt er mit schnellen Schritten nach vorne an und flankt ins Zentrum. Die Hereingabe wird allerdings zur Ecke geblockt.
21
21:23
Wenn Sevilla die Kugel hat, zieht sich Madrid teilweise mit allen Spielern in die eigene Hälfte zurück. Das zeigt, dass Zidane um die offensiven Stärken des Gegners weiß und sein Team auf disziplinierte Abwehrarbeit eingestellt hat.
19
21:21
Isco nimmt sich des Standards an und versucht, diesen per direktem Abschluss auf den Kasten zu ziehen. Er gerät aber etwas in Rücklage und schießt im wahrsten Sinne des Wortes über das Ziel hinaus.
18
21:20
Auf der anderen Seite gibt es nun für Real Madrid eine gute Freistoßposition. Casemiro tunnelt links vom linken Sechzehnereck Guardado, der danach das Bein stehen lässt.
17
21:19
Auf der linken Seite haben die Béticos nach Ballgewinn etwas Platz. Joaquín treibt an und schickt Canales links in der Box. Das Zuspiel ist aber etwas zu steil und kommt nicht wie gewünscht beim Mitspieler an.
15
21:17
Der von rechts von Modrić getretene Eckball landet mit dem zweiten Ball halblinks vor der Box bei Marco Asensio, der nicht lange fackelt und das Leder mit seinem starken Linken direkt nimmt. Er trifft es aber nicht gut und es fliegt deutlich über den Querbalken.
14
21:16
Auf der anderen Seite führt eine geblockte Flanke von Nacho von der linken Seite zum ersten Eckstoß für Real.
13
21:15
Sehr agil und wichtig im Spiel nach vorne bei Sevilla ist in den ersten Minuten der "10er" Canales. Sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite fungiert er immer als Anspielpartner und unterstützt dadurch seine Mitspieler enorm.
13
21:14
Die Hauptstädter scheinen von der forschen Herangehensweise des Gastes etwas überrascht, das Spiel hat sich in den letzten Minuten deutlich in die Hälfte von Madrid verlagert.
12
21:13
Den führt Betis in Person von Joaquín wieder kurz aus. Aus der anschließenden Flanke von rechts wird aber nichts und die Chance ist gebannt.
11
21:12
Der mit aufgerückte Emerson kommt rechts im Strafraum an den Ball, verzögert, bis dieser kurz vor der Grundlinie ist, und möchte ihn dann flach in die Mitte spielen. Nacho hat den Braten aber gerochen und aufgepasst. Es gibt Eckball.
9
21:11
Es ist deutlich zu erkennen, dass Betis Sevilla keinerlei Anstalten machen möchte, sich hinten zu verkriechen. Trainer Pellegrini und seine Akteure wissen um ihre spielerischen und technischen Fähigkeiten und wollen den Favoriten mit dem eigenen Kurzpassspiel ärgern.
8
21:10
Auf der rechten Seite arbeitet Rodrygo gut nach hinten mit und setzt ungefähr auf Höhe der Mittellinie gut seinen Körper gegen Juan Miranda ein. Madrid wieder im Ballbesitz.
7
21:09
Mittlerweile ziehen sich die Andalusier bei Ballbesitz Real etwas weiter zurück und greifen den Gegner erst 15 Meter vor der Mittellinie an.
5
21:07
Sevilla macht es sich in diesem Moment zum ersten Mal etwas gemütlich in der gegnerischen Hälfte. Wieder geht es über die linke Seite, aus dem Zentrum heraus bedient Canales auf der Außen Lainez. Da der in der Mitte aber keinen sieht, dreht er wieder ab und es geht auf die andere Seite.
3
21:05
Trotz des eher höheren Stehens des Gegners reißt Madrid das Geschehen an sich und hat in den Anfangsminuten deutliche Ballbesitzvorteile.
2
21:04
Diesen spielt er kurz und über die linke Seite aus. Die Flanke von Miranda stellt für die Verteidigung aber kein Problem dar.
1
21:04
Real Betis zeigt gleich zu Beginn, wie es diese Partie angehen will. Die Grün-Weißen machen von Anfang an Druck und erobern halblinks acht Meter vor dem Strafraum zum ersten Mal die Kugel. Im Anschluss wird Foul gespielt und es gibt einen ersten Freistoß in guter Lage für den Gast.
1
21:02
Los geht's! Real spielt wie gewohnt ganz in Weiß. Auch Betis tritt in den Vereins-Farben Grün und Weiß und mit schwarzen Hosen auf.
1
21:02
Spielbeginn
20:41
Man darf sehr gespannt sein, wie der große FC Real Madrid die Begegnung angehen wird, viel Spaß!
20:40
Auch bei Betis geht es noch um so Einiges! Mit 49 Zählern belegt der Stadtrivale vom FC Sevilla aktuell Rang 6 und ist damit bei gleich vielen Spielen nur einen Punkt hinter Real Sociedad, könnte mit einem Sieg vorerst an den Basken vorbeiziehen. Zwar ist der vierte Platz mit einem Abstand von 18 Punkten nicht mehr einzuholen, vor allem der Dreikampf um die Tabellenplätze 5, 6 und 7, bei dem der FC Villarreal noch ein gewichtiges Wörtchen mitzureden hat, wird noch sehr spannend zu beobachten sein. Seit vier Spielen, bei denen sie sich immer die Punkte mit den Gegnern teilte, wartet die Pellegrini-Truppe auf einen Sieg. Nicht zuletzt aufgrund der Form-Unterschiede spricht die Ausgangslage auf dem Papier deutlich für einen Erfolg der Königlichen. Allerdings wusste Real Betis zuletzt beim 1:1 auch Tabellenführer Atlético Parole zu bieten, während sich der Rekordmeister in Getafe sehr schwertat.
20:30
Dessen wird sich mit Sicherheit auch der Trainer des Gastes, Manuel Pellegrini, bewusst sein. Auch er rotiert im Vergleich zum Unentschieden gegen Bilbao auf vier Positionen. Für Bartra rückt Víctor Ruiz in die Viererkette. Des Weiteren tauscht der Chilene sein offensives Dreiermittelfeld einmal komplett aus: für Aitor Ruibal, den verletzten Cristian Tello sowie den rotgesperrten Nabil Fekir starten Guardado, Joaquín und Lainez.
20:23
Trainer Zinedine Zidane schickt im Vergleich zum Auswärtssieg eine auf insgesamt vier Positionen veränderte Startelf auf den Platz. Dani Carvajal kehrt zurück in die Formation und ersetzt Odriozola auf der rechten Außenverteidigerposition. Für Marcelo und Blanco starten im Mittelfeld Marco Asensio und Modrić. In der offensiven Dreierkette steht heute anstelle von Vinicius Júnior Isco dem Top-Torjäger Benzema und Rodrygo zur Seite. Trotz weiterhin bestehender großer Verletzungssorgen, aufgrund derer Zidane auf Leistungsträger wie Kroos, Sergio Ramos, Valverde oder auch Lucas Vázquez verzichten muss, steht geballte fußballerische Klasse auf dem Rasen.
20:12
Es bleibt weiterhin enorm spannend im La-Liga-Titelrennen, vor allem wenn Real Madrid die heutige, schwere Aufgabe gegen Betis Sevilla erfolgreich bestreiten kann. Mit einem Sieg würde die Zidane-Truppe zumindest vorübergehend von Punkten her mit dem Stadtrivalen Atlético gleichziehen und den Druck auf den aktuellen Tabellenführer noch einmal gehörig erhöhen. Ein Dreier würde außerdem den Abstand auf den FC Barcelona auf fünf Punkte erhöhen, wobei die Katalanen allerdings zwei Spiele weniger absolviert haben. Dabei verspricht die Form der vergangenen Wochen allen Real-Fans viel: seit 16 Pflicht-Spielen sind Los Blancos ungeschlagen und gehen mit dem 3:0-Erfolg in Cádiz nach dem enttäuschenden 0:0 im Derby gegen Getafe mit frisch gestärktem Selbstvertrauen in die heutige Begegnung.
19:43
Herzlich willkommen zum Samstagabend- und gleichzeitig Top-Spiel am 32. Spieltag der Primera División zwischen dem FC Real Madrid und Betis Sevilla! Anstoß ist um 21:00 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.