18. Jun. 2020 - 22:00
Beendet
Real Madrid
3 : 0
Valencia CF
0 : 0
61.
2020-06-18T21:23:51Z
74.
2020-06-18T21:38:42Z
86.
2020-06-18T21:49:32Z
24.
2020-06-18T20:28:49Z
84.
2020-06-18T21:48:40Z
89.
2020-06-18T21:54:20Z
74.
2020-06-18T21:38:33Z
82.
2020-06-18T21:46:18Z
59.
2020-06-18T21:21:51Z
60.
2020-06-18T21:23:42Z
69.
2020-06-18T21:33:27Z
69.
2020-06-18T21:34:14Z
76.
2020-06-18T21:43:13Z
1.
2020-06-18T20:00:35Z
45.
2020-06-18T20:50:50Z
46.
2020-06-18T21:08:27Z
90.
2020-06-18T21:57:22Z
Stadion
Alfredo Di Stéfano
Schiedsrichter
José Sánchez Martínez

Liveticker

90
00:03
Fazit:
Real Madrid schlägt Valencia mit 3:0. Das eindeutige Ergebnis täuscht darüber hinweg, dass die Gäste über weite Strecken entscheidende Nadelstiche gesetzt haben und bis zum ersten Treffer sogar näher an der Führung waren. Bei 14:2 Schüssen aufs Tor ist der Sieg im Endeffekt aber verdient, auch weil seit dem 1:0 durch Benzema nur noch die Königlichen spielten. Es folgten zwei märchenhafte Tore: Asensio krönte sein Comeback nach etwa einem Jahr und Benzema erzielte abschließend einen Anwärter zum Tor des Monats. Somit ist Real nur noch zwei Punkte hinter Barcelona. Die Gäste hingegen verlieren weiter Boden auf die internationalen Ränge.
90
23:57
Spielende
90
23:56
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
23:54
Rote Karte für Kang-in Lee (Valencia CF)
Der eingewechselte Spieler tritt gleich drei Mal gegen die Standbeine von Sergio Ramos, ohne auch nur den Hauch einer Chance auf den Ball zu haben. Als wäre das nicht schon absurd genug, zieht er anschließend eine völlig überraschte Miene auf, als er für diese Unsportlichkeit vom Feld gestellt wird.
Kang-in Lee
Valencia CF
86
23:49
Tooor für Real Madrid, 3:0 durch Karim Benzema
Was für eine Bude! Ein Konter Reals wird eigentlich etwas unsauber gespielt. Dennoch erreicht Asensio den Diagonalpass von Kroos am rechten Strafraumeck. Er spielt einen hohen Fünf-Meter-Pass ins Zentrum auf Benzema. Was dann folgt ist individuellen Klasse pur: Der Mittelstürmer hebt mit rechts, dicht bedrängt, die Kugel über das Bein des Verteidigers und als er von seinem Sprung mit dem rechten Fuß auf dem Boden landet, zimmert er mit links die Kugel aufs Tor. Aus 12 Metern, direkt hinter dem Elfmeterpunkt, jagt er das Spielgerät an die Unterkante der Latte im linken Eck. Von dort springt der wunderschöne Spannschuss ins Netz. Das können nicht viele!
Karim Benzema
Real Madrid
85
23:49
Den anschließenden Freistoß aus 24 Metern von halbrechts tritt Kroos, aber Cillessen lenkt ihn im linken Winkel drüber.
84
23:48
Gelbe Karte für Hugo Guillamón (Valencia CF)
Hugo Guillamón
Valencia CF
82
23:48
Der nächste neue Mann fällt direkt auf. Der brasilianische Flügelspieler zieht mit vollem Tempo links in die Box ein. Er trifft jedoch die falsche Entscheidung, indem er acht Meter vor dem Kasten in die Mitte auf einen Verteidiger ablegt.
82
23:46
Einwechslung bei Real Madrid: Vinicius Júnior
Vinicius Júnior
Real Madrid
82
23:46
Auswechslung bei Real Madrid: Eden Hazard
Eden Hazard
Real Madrid
79
23:45
Real spielt Pass um Pass in der gegnerischen Hälfte. Es ist nur noch wenig Zug im Spiel.
76
23:45
Direkt nach dem Treffer ging es in die Trinkpause. Nach einem Jahr Fußball-Abstinenz direkt den Treffer zu erzielen, zaubert ein breites Lächeln auf sein Gesicht.
76
23:43
Einwechslung bei Valencia CF: Kang-in Lee
Kang-in Lee
Valencia CF
76
23:43
Auswechslung bei Valencia CF: Rodrigo
Rodrigo
Valencia CF
74
23:38
Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Marco Asensio
Was für ein Einstand! Nach einem knappen Jahr gibt Asensio sein Comeback und trifft mit dem ersten Kontakt. Vom linken Flügel gibt Mendy aus dem Strafraum an der Grundlinie eine scharfe Hereingabe halbhoch in die Box. Am linken Fünfereck hält der von seinem Kreuzbandriss genesene Joker seinen linken Fuß hinein und setzt den Volley aus acht Metern halbhoch ins rechte Eck.
Marco Asensio
Real Madrid
74
23:38
Einwechslung bei Real Madrid: Marco Asensio
Marco Asensio
Real Madrid
74
23:38
Auswechslung bei Real Madrid: Federico Valverde
Federico Valverde
Real Madrid
73
23:37
Gegen den Ball stellt sich Valencia aber weiter tief in die eigene Hälfte.
70
23:35
Die Königlichen finden mehr und mehr Räume vor. Mendys Flanke von der linken Grundlinie kann jedoch durch Cillessen abgefangen werden.
69
23:34
Einwechslung bei Valencia CF: Francis Coquelin
Francis Coquelin
Valencia CF
69
23:33
Auswechslung bei Valencia CF: Parejo
Dani Parejo
Valencia CF
69
23:33
Einwechslung bei Valencia CF: Denis Cheryshev
Denis Cheryshev
Valencia CF
69
23:33
Auswechslung bei Valencia CF: Carlos Soler
Carlos Soler
Valencia CF
66
23:32
Damit haben sich die Vorzeichen komplett gedreht.
64
23:31
Hazard mit der nächsten Schusschance. Er wurschtelt sich von links durch die Hintermannschaft und hat aus 15 Metern im Zentrum freie Schussbahn. Er legt sich den Ball unabsichtlich mit links einen Tick vor, sodass er anschließend mit rechts völlig verzieht.
61
23:23
Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Karim Benzema
Einmal rückt auch der Rechtsverteidiger Wass mit auf und schon rächt sich der Mut. Vom rechten Flügel wird ein haarsträubender Rückpass Gameiros in die eigene Hälfte gespielt, der von Hazard erlaufen wird. Das erste Mal tritt der Belgier in Erscheinung und spielt in vollem Tempo einen Doppelpass mit Modric. Den Pass des Kroaten erreicht Hazard zwei Meter vor dem Strafraum halblinks nur knapp, indem er per Grätsche auf Benzema ablegt. Dieser nimmt den Pass einmal mit und schiebt aus elf Metern halbrechts frei vor dem Keeper flach ins linke Eck ein.
Karim Benzema
Real Madrid
60
23:23
Einwechslung bei Valencia CF: Kevin Gameiro
Kevin Gameiro
Valencia CF
60
23:23
Auswechslung bei Valencia CF: Maximiliano Gómez
Maximiliano Gómez
Valencia CF
59
23:23
Einwechslung bei Valencia CF: Ferrán Torres
59
23:23
Auswechslung bei Valencia CF: Gonçalo Guedes
58
23:23
Der unglückliche Ramos rückt mal mit auf, doch auch am gegnerischen Sechzehner verspringt ihm die Kugel. Er legt immerhin noch auf Kroos ab, der aus 18 Metern flach genau in die Mitte des Tores schießt. Keine Gefahr!
56
23:21
Das bedeutet aber nicht, dass sie unattraktiven Fußball spielen! Immer wieder zeigen die Fledermäuse kurze Kombinationen, um einen zentralen Mittelfeldmann freizuspielen. Dieser bedient dann mit einem vertikalpass die vordere Linie.
54
23:19
Das Tempo ist einfach zu gering, um den engen Defensivverbund zu knacken. Valencia rückt nur ganz selten auf, sondern hält die Hintermannschaft auch im Ballbesitz weit hinten, nachdem ein hoher Ball auf die Stürmer geschlagen wurde.
52
23:16
Immer wieder sind bis zu acht hellblaue Verteidiger im eigenen Sechzehner.
49
23:13
Das erste Mal laufen die Gäste hoch an und zwingen die Königlichen dadurch zu immer weiteren Rückpässen. Schlussendlich klärt Courtois mit rechts ins Seitenaus.
47
23:11
Nach einem Rückpass Mangalas tritt Cillessen beinahe neben den Ball. Er streift die Kugel nur leicht mit dem Fuß. So hebt das Leder nicht ab, sondern fliegt flach nur ganz knapp an Benzema vorbei.
46
23:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
22:56
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in die Kabinen. Damit können die Königlichen sogar noch gut leben! Sie dominierten zwar die erste Viertelstunde, doch seit dem Pfostentreffer Rodrigos ist die Begegnung gekippt. Das zuvor völlig passive Valencia kam immer besser nach vorne und traf sogar einmal, doch der VAR nahm das Tor wegen einer Abseitsstellung zurück. Die Fledermäuse wurden immer selbstbewusster und starteten sogar eigene Ballbesitzphasen. Real hingegen findet kaum ein Mittel gegen das Dichte Verteidigungsnetz der Gäste. Das müssen sie in der Pause verbessern, ansonsten sieht es eher danach aus, als könne Valencia einen Konter zum Erfolg bringen.
45
22:50
Ende 1. Halbzeit
45
22:50
Und noch eine Chance in der Nachspielzeit. Kroos legt eine Ecke von rechts scharf in den Rückraum. Dort zieht Hazard nach rechts, lässt einen Gegner ins Leere Grätschen und sucht aus 17 Metern das linke Eck. Cillessen ist schnell unten und kann den Schuss festhalten.
45
22:48
Die nächste Abschluss-Chance für Maxi Gómez. Der Stürmer braucht jedoch zu lange für die Kontrolle und so kann Varane blocken.
45
22:46
Zweieinhalb Minuten Videobeweis plus Trinkpause ergeben in Summe die lange Nachspielzeit.
45
22:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
44
22:45
Kondogbia zieht aus 25 Metern mit links ab. Der Strahl rast halbhoch ins rechte Eck, doch Courtois wehrt den dankbaren, weil zu unplatzierten, Ball nach außen ab.
42
22:43
So traut sich Valencia inzwischen auch ein eigenes kurzes Aufbauspiel zu. Der sichere Mangala tunnelt als linker Innenverteidiger Benzema, als wäre es eine Selbstverständlichkeit.
39
22:41
Ausgenommen werden muss Carvajal, der erneut eine punktgenaue Hereingabe auf Benzema schlägt. Der Stürmer trifft die Flanke von rechts zwar mit dem Schädel, allerdings mit dem Zentrum des Schädels, der zu weit nach außen zeigte.
37
22:39
Die Gastgeber müssen gar nicht viel anlaufen. Real fällt gegen den tiefen Abwehrblock kaum etwas ein.
35
22:35
Es gibt eine "Cooling-Break", die die Spieler für eine kurze Besprechung und viel Trinken nutzen.
33
22:35
Wieder ist Dani Carvajal an einer Chance beteiligt. Seine Flanke aus 20 Metern direkt vors Tor wird vom Verteidiger gerade noch rechtzeitig vor Benzema zur Ecke geklärt. Sechs Meter vor dem Tor hätte der Franzose nur noch seinen Fuß reinhalten müssen.
29
22:32
Auch die Hausherren kommen noch zu Abschlüssen. Dani Carvajal entdeckt seine Dribbling-Qualitäten und zieht von der rechten Seitenauslinie bis in den Strafraum ein. Aus vollem Lauf schießt er mit rechts aus spitzem Winkel aus vier Metern Entfernung flach auf den Kasten, doch Cillessen fährt reaktionsschnell sein Bein aus.
26
22:30
Dennoch: Schon zum zweiten Mal wurderd es brandgefährlich im Real-Strafraum!
24
22:28
Gelbe Karte für Gayà (Valencia CF)
Gayà
Valencia CF
24
22:28
Der Ball ist im Netz und über zwei Minuten wird der Treffer durch den VAR gecheckt. Von links spielte Soler einen scharfen Pass aus 17 Metern ins Zentrum. In der Mitte stand Gómez ganz knapp im Abseits, als er Varane anrempelte, von dessen Fuß die Hereingabe halbrechts zu Rodrigo absprang, der aus acht Metern flach einschob. Zunächst wurde geprüft, ob der im Abseits stehende Stürmer überhaupt eingegriffen hat, ehe die Kalibrierung der Linien ein hauchdünnes Abseits anzeigte.
20
22:24
Real kommt nicht mehr so zwingend nach vorne.
16
22:20
Auf beiden Seiten hätte der erste Treffer fallen können. Das dominante Heimteam schoss innerhalb weniger Minuten mehrfach aufs Tor, einmal waren sie jedoch nachlässig und schon kassierten sie die größte Chance der Begegnung.
14
22:18
Valencia trifft den Pfosten! Plötzlich geht es ganz schnell. Ein flacher, langer Ball von Maxi Gómez hinter die Abwehr landet bei Rodrigo, der dicht von Varane verfolgt wird, in dessen Rücken durchgesteckt wurde. Der Angreifer kann in hohem Tempo aus 14 Metern links im Strafraum mit links abschließen. Der Flachschuss wird von Courtois Fingerspitzen an den rechten Innenpfosten gelenkt und springt zu Ramos, der klärt.
12
22:14
Nach einem schnellen Gegenangriff beinahe das 1:0! Dieses Mal bedient Kroos den französischen Mittelstürmer vom linken Flügel. Kurz vor dem Strafraum legt dieser aus dem Zentrum mit dem ersten Kontakt nach links auf Hazard ab, der jedoch dicht bedrängt ist. So scheitert der Belgier aus zwölf Metern am Keeper mit seinem Flachschuss.
11
22:12
Benzema zieht links in die Box ein und legt von der Grundlinie auf Kroos im Rückraum ab. Der hohe Schuss des Deutschen ist zu unplatziert und kann einfach entschärft werden.
10
22:11
Das Spielgerät befindet sich fast ausschließlich am Fuß eines Madrilenen.
7
22:10
Auch Valencia mit einer ersten Annäherung. Gómez schlägt aus dem rechten Halbfeld aus 22 Metern eine Flanke in die Mitte. Am linken Fünfereck faustet Courtois etwas ungeschickt gegen die Kugel, die bei einem Angreifer landet, der am linken Sechzehnereck jedoch nichts damit anzufangen weiß. Der belgische Schlussmann stürzte in seinen Gegenspieler und humpelt danach leicht.
4
22:06
Hinter dem hellblauen Bollwerk fasst sich Casemiro ein Herz und wagt aus 30 Metern einen Rechtsschuss. Dieser fliegt halbhoch nach zwei Aufsetzern genau in die Arme von Cillessen. Der Versuch war zu locker.
3
22:04
Es deutet sich bereit an, wo das Spiel in den nächsten Minuten stattfinden wird. Die Hauptstädter spielen einen kurzen Pass nach dem nächsten und landen so schnell in der gegnerischen Hälfte. Die Gäste ziehen sich weit zurück und postieren den vordersten Stürmer zehn Meter hinter der Mittellinie.
2
22:02
Die Kugel rollt. Real tritt ganz in weiß an, Valencia trägt seine hellblauen Trikots.
1
22:00
Spielbeginn
21:48
Die Begegnung wird übrigens im deutlich kleineren Estadio Alfredo Di Stéfano ausgetragen, da im Bernabéu Umbauarbeiten stattfinden. Das Heimspiel am Sonntag war das erste Pflichtspiel Reals auf diesem Grund, der ansonsten für Spiele des zweiten Teams genutzt wird. Bei der sogenannten RM Castilla machte Zinédine Zidane seine ersten Schritte als Cheftrainer.
21:42
Damit wäre das weiße Ballett sicherlich nicht zufrieden, schließlich haben die Kontrahenten aus Katalonien am Dienstag mit einem Sieg gegen Leganés vorgelegt. Somit vergrößerte der FC Barcelona den Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Zähler, ehe Zinedine Zidanes Team heute nachziehen kann. Dazu schickt er eine ähnliche Elf auf den Rasen wie am Sonntag gegen Eibar. Lediglich Marcelo und Rodrygo werden durch Mendy und Valverde ersetzt. Nachdem seine Spieler nach einer 3:0 Pausenführung stark nachgelassen hatten, sprach der Franzose auf der anschließenden Pressekonferenz seinen Frust aus. Für heute kündigte er an, die zweite Halbzeit zu verbessern.
21:29
Im Vergleich zum angesprochenen 1:1 im Derby verändert sich die Startaufstellung bei den Gästen auf vier Positionen. Neu ins Team kommen Mangala, Wass, Torres und Kondogbia. Zunächst auf der Bank müssen dafür Florenzi, Guedes, Coquelin und Diakhaby, der in der Nachspielzeit einen Elfmeter verschuldetet und vom eigenen Coach verbal auf der PK angegangen wurde, Platz nehmen. Trainer Celades wollte vor der Partie nicht auf die Tabellensituation eingehen. Sein Team solle sich auf die Spiele konzentrieren, ohne an den "fünften, sechsten, siebten oder vierten Platz" zu denken. Er hofft, das "gute Gefühl" aus dem Hinspiel zu wiederholen, als man sich 1:1 von den Königlichen trennte.
Das gestaltete sich allerdings in der Vergangenheit etwas schwierig. Aus den letzten zwei Duellen konnte die Truppe von Zinedine Zidane nur ein Pünktchen mitnehmen. Die Fledermäuse aus Valencia kamen in ihrem erstem Spiel nach der Pause nur zu einem 1:1 gegen Levante und drohen nun bei einem weiteren Punktverlust den Anschluss an die Champions-League-Plätze zu verlieren.
Die Königlichen sind gut aus der Corona-Pause gekommen. Mit einem souveränen 3:1-Erfolg gegen Kellerkind SD Eibar, zu dem Toni Kroos ein Traumtor beisteuerte, konnte Real den Druck auf Tabellenführer Barcelona weiter hoch halten. Damit das auch heute so bleibt, müssen Punkte gegen Valencia her.
Herzlich willkommen zur Primera Division am Donnerstagabend. Zum Abschluss des 29. Spieltags empfängt Real Madrid im Estadio Alfredo Di Stéfano die Mannschaft von Valencia CF. Anpfiff ist um 22 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.