13. Feb. 2021 - 20:30
Beendet
FC Sion
1 : 1
FC St. Gallen
1 : 0
4.
2021-02-13T19:36:51Z
51.
2021-02-13T20:39:53Z
57.
2021-02-13T20:46:10Z
3.
2021-02-13T19:35:51Z
15.
2021-02-13T19:47:51Z
65.
2021-02-13T20:55:06Z
65.
2021-02-13T20:55:30Z
80.
2021-02-13T21:10:09Z
90.
2021-02-13T19:43:46Z
90.
2021-02-13T21:21:19Z
69.
2021-02-13T21:00:02Z
69.
2021-02-13T21:00:42Z
76.
2021-02-13T21:04:47Z
1.
2021-02-13T19:33:07Z
45.
2021-02-13T20:19:05Z
46.
2021-02-13T20:34:42Z
90.
2021-02-13T21:23:12Z
Stadion
Stade de Tourbillon
Schiedsrichter
Luca Piccolo

Liveticker

90
22:31
Fazit:
Der FC Sion und der FC St. Gallen trennen sich zum Schluss 1:1 unentschieden. Ein Resultat, das sicherlich in Ordnung geht. Dies besonders, wenn man sich den Verlauf der zweiten Hälfte ansieht. Aber auch was das ganze Spiel betrifft, kann man sagen, dass sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegnet sind. Weitere wirklich zwingende Chancen hatten beide Mannschaften nicht zuhauf. Im Gegenteil: Sion verzeichnete lediglich einen weiteren Hochkaräter. St. Gallen war noch weniger zwingend in ihrem Offensivspiel. Tabellarisch sieht es nach dieser Punkteteilung wie folgt aus:Der FC Sion steht mit 21 Punkten nach wie vor auf Rang acht. Und auch die St. Galler kommen mit diesem einen Punkt nicht wirklich voran. Sieh stehen immer noch auf Platz fünf.
90
22:23
Spielende
90
22:23
Spektakel zum Schluss! Gaëtan Karlen versucht es einfach mal aus der eigenen Hälfte heraus und erwischt damit beinahe St. Gallen-Keeper Zigi, der die Kugel noch vor dem Tor aus der Luft greifen kann. Das war richtig frech von Karlen.
90
22:21
Einwechslung bei FC Sion: Matteo Tosetti
Matteo Tosetti
FC Sion
90
22:21
Auswechslung bei FC Sion: Sandro Theler
Sandro Theler
FC Sion
90
22:20
Auswechslung bei FC Sion: Jean Ruiz
Jean Ruiz
FC Sion
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:19
Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. So spektakulär wie das Spiel vor zehn Tagen war die heutige Partie nicht, und auch die Schlussminuten werden wohl ohne weitere Aufreger vorüber gehen.
86
22:16
Beide Mannschaften gehen kein volles Risiko ein in diesen letzten Minuten der Partie. Aber dennoch: Ganz in die Defensive lassen sich weder die Sittener noch die Gäste drängen. Wittern die Teams eine Chance, so wird diese auch versucht auszuspielen. Bisher erfolgte dies einfach noch ohne Erfolg.
83
22:13
Sieben Minuten der regulären Spielzeit sind noch zu gehen. Aktuell sieht es nicht nach weiteren Toren aus. Aber wer weiss, das kann sich in den nächsten Minuten auch noch ändern.
80
22:10
Einwechslung bei FC Sion: Serey Dié
Serey Dié
FC Sion
80
22:09
Auswechslung bei FC Sion: Ľubomír Tupta
Ľubomír Tupta
FC Sion
78
22:09
Lukas Görtler setzt sich im Sittener Strafraum gut gegen seinen Gegenspieler durch und bekommt den Ball dann nicht wie gewünscht unter Kontrolle. Kein Wunder dass das Leder dann auch nicht wunschgemäss auf den Kasten Fayulus kommt. Im Gegenteil: Das Spielgerät fliegt über das Tor. Aber dennoch: Gute Einzelaktion des Deutschen in den Farben der St. Galler.
75
22:05
Peter Zeidler bringt erneut einen Offensivspieler. Élie Youan soll mithelfen, den Führungstreffer für die St. Galler zu realisieren.
75
22:04
Einwechslung bei FC St. Gallen: Élie Youan
Élie Youan
FC St. Gallen
75
22:04
Auswechslung bei FC St. Gallen: Kwadwo Duah
Kwadwo Duah
FC St. Gallen
72
22:02
Eine Folge des leichten Sion-Aufschwungs nach den Einwechslungen in diesem Spiel: Der Eckball von der linken Seite, der genau auf den Kopf von Hoarau fliegt. Doch auch dieser Versuch des Franzosen landet im Toraus.
69
22:00
Einwechslung bei FC St. Gallen: Tim Staubli
Tim Staubli
FC St. Gallen
69
22:00
Auswechslung bei FC St. Gallen: Tim Staubli
Jérémy Guillemenot
FC St. Gallen
69
22:00
Einwechslung bei FC St. Gallen: Boris Babic
Boris Babic
FC St. Gallen
69
21:59
Auswechslung bei FC St. Gallen: Víctor Ruiz
Víctor Ruiz
FC St. Gallen
68
21:58
Plötzlich kommt Sion zu einer Grosschance! Dies dank Goalie Lawrence Ati-Zigi, der sich nach einem hohen Freistoss von Grgic in den Strafraum der Gäste verschätzt und das Luftduell gegen Air-France Guillaume Hoarau verliert. Zum Glück für den Ostschweizer Schlussmann, fliegt das Leder knapp am rechten Pfosten vorbei.
65
21:55
Einwechslung bei FC Sion: Guillaume Hoarau
Guillaume Hoarau
FC Sion
65
21:55
Auswechslung bei FC Sion: Baltazar
Baltazar
FC Sion
65
21:55
Einwechslung bei FC Sion: Gaëtan Karlen
Gaëtan Karlen
FC Sion
65
21:54
Auswechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
Roberts Uldriķis
FC Sion
63
21:52
Eckball für den FC St. Gallen. Können die Gäste diese Chance nutzen? Nein, der Eckball bleibt völlig ungefährlich, Sion steht gut.
60
21:50
Es ist etwas Ruhe eingekehrt in das Spiel zwischen Sion und dem FCSG. Aktuell kommt es zu vielen Unterbrechungen nach Foulspielen. Viele Tormöglichkeiten haben wir in diesem zweiten Durchgang allerdings noch nicht zu sehen bekommen.
57
21:46
Roberts Uldriķis sieht zurecht Gelb, nachdem er Lukas Görtler mit seinem Arm im Gesicht getroffen hatte.
57
21:46
Gelbe Karte für Roberts Uldriķis (FC Sion)
Roberts Uldriķis
FC Sion
54
21:44
Fayulu liegt benommen am Boden. Dem Goalie ist das Leder direkt ins Gesicht geschossen worden. Dies von Torschütze Guillemenot, gegen den der Sion-Keeper im wahrsten Sinne des Wortes Kopf und Kragen riskierte und damit erfolgreich war. Es wird weiter gehen für den Schlussmann der Sittener.
51
21:39
Tooor für FC St. Gallen, 1:1 durch Jérémy Guillemenot
Jérémy Guillemenot zimmert das Leder aus 14 Metern ins weite Eck des Tors von Fayulu! Der Ball setzt kurz vor dem Torhüter noch auf und ist deshalb umso schwerer zu halten. Dem Abschluss war ein guter Pass von Kwadwo Duah in die Schnittstelle vorausgegangen. Damit steht es wieder Unentschieden im Tourbillon.
Jérémy Guillemenot
FC St. Gallen
49
21:39
Sion mit dem ersten Eckball im zweiten Durchgang. Er endet mit einem spektakulären Fallrückzieher der Sittener, der allerdings nicht weiter gefährlich wird.
46
21:36
Es geht weiter in Sion! Beide Mannschaften starten unverändert in den zweiten Durchgang.
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:23
Halbzeitfazit:
Es ist Zeit für den Pausentee im Tourbillon. Der FC Sion führt nach wie vor mit 1:0, und dies, nachdem Anto Grgic die Walliser bereits in der vierten Minute vom Elfmeterpunkt in Führung geschossen hatte. Seinem Tor folgte eine weitestgehend ausgeglichene Halbzeit, in der beide Mannschaften zu ihren Offensivaktionen gekommen sind. In der 15. Minute hätte Jordi Quintillà, der Kapitän der Espen, seine Farben eigentlich zum Ausgleich führen sollen. Doch der Spanier scheiterte vom Elfmeterpunkt an Torhüter Fayulu. Danach fehlte den St. Gallern noch das letzte Quäntchen Überzeugung, um hier das 1:1 schiessen zu können. Zwischenzeitlich waren es sogar die Sittener, die ihrem zweiten Tor näher kamen, als die Gäste dem Ausgleich. Dies durch Roberts Uldriķis in der 33. Minute. Er scheiterte aber ebenfalls am glänzend reagierenden Goalie Zigi. Wir sind gespannt, wie es weitergeht im Wallis. Bis gleich!
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
21:15
Mehr als zwanzig Fouls wurden bereits von Schiedsrichter Piccolo geahndet. Das ist aktuell Ligahöchstwert. Es geht als ruppig zu und her in dieser sehr umkämpften, sehr körperbetonten Partie zwischen Sion und St. Gallen.
39
21:13
Wie schon zu Beginn des Spiels, fällt Lukas Görtler auch in diesen Minuten durch massives Lamentieren auf. Der St. Galler kann seine Emotionen kaum im Zaun halten, fühlt sich von den Unparteiischen vermehrt ungerecht behandelt. Er muss aufpassen, mit diesen Ausfällen riskiert der Ostschweizer einen Karton.
36
21:09
Knappe zehn Minuten vor der Pause ist das Spiel nach wie vor sehr ausgeglichen. Sion war dem zweiten Tor mittlerweile aber näher als die St. Galler dem Ausgleich. Ingesamt macht das Gästeteam zu wenig aus seinen Offensivaktionen. Die Ostschweizer müssen effizienter werden, nicht nur was den Torabschluss betrifft, sondern auch in den Aktionen, die zu ersterem führen.
33
21:07
Megachance für den FC Sion auf das 2:0! Roberts Uldriķis scheitert aus fünf Metern am brillant reagierenden Lawrence Ati-Zigi, der gegen den grossgewachsenen Sion-Stürmer lange stehen bleibt und diese 100-prozentige Chance der Sittener so entschärfen kann. Dem unbedrängten Abschluss Uldriķis war ein wunderschönes Zuspiel von Aussenspieler Sandro Theler vorausgegangen, der die Kugel wunderschön und quer durch den Strafraum der St. Galler lupfte.
30
21:04
Nun tuen es die Sittener den Gästen gleich. Auch sie agieren oftmals mit hohen Bällen aus der eigenen Platzhälfte. In der gegnerischen treffen sie dann aber auf bissige St. Galler, die munter mitspielen und sich auch nicht scheuen, das Spieldiktat zu übernehmen. Aktuell läuft das Spiel mit leichten Vorteilen für das Team von Peter Zeidler.
27
21:00
Der FCSG ist bemüht, das Spiel einfach zu halten und auf dem schwierigen Untergrund nicht zu viel Risiko im Spielaufbau einzugehen. So agieren die Ostschweizer vor allem mit langen und hohen Bällen.
24
20:58
Nach knapp 25 Minuten begegnen sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe. Nun ist auch die Startphase verstrichen, für die die St. Galler berüchtigt sind, am meisten Tore in der RSL zu schiessen. Heute ist ihnen dies nicht gelungen.
21
20:56
Es kommt zu einer weiteren heiklen Situation gegen den FC St. Gallen. Dies nach einem umstrittenen Pfiff von Schiedsrichter Piccolo, der erneut Nuhu zurückpfeift. Dieser habe seinen Gegenspieler und nicht den Ball getroffen. Die Wiederholung zeigt aber, dass Nuhu eideutig zuerst das Leder spielte, bevor er den Gegner traf. Trotzdem gibt es einen Freistoss für die Walliser aus aussichtsreicher Position. Doch diese Möglichkeit stellt sich als ungefährlich heraus, die Kugel fliegt direkt auf Goalie Zigi.
18
20:52
Animierte Begegnung bisher im Tourbillon. Wir nähern uns dem Spektakel an, das wir bereits am dritten Januar beim Spiel zwischen den beiden heutigen Kontrahenten zu sehen bekommen haben.
15
20:47
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St. Gallen)
Jordi Quintillà
FC St. Gallen
15
20:47
Elfmeter verschossen von Jordi Quintillà, FC St. Gallen
Jordi Quintillà vergibt die Chance auf den Ausgleich mit einem schwach geschossenen Elfmeter. Diesem war ein Foul von Jean Ruiz an einen St. Galler Stürmer vorausgegangen. Und weil Quintillà Goalie Fayulu, der die richtige Ecke geahnt und den Ball gut mit den Füssen abgewehrt hat, gleich anschliessend noch am Kopf trifft, sieht der Captain der Ostschweizer noch Gelb.
Jordi Quintillà
FC St. Gallen
13
20:46
Das Spiel nach einer knappen Viertelstunde nun etwas zerfahren. Es kommt zu vielen Ballverlusten und etlichen Unterbrüchen nach Fouls.
10
20:44
Aber das Team von Peter Zeidler ist nun richtig aufsässig. Die St. Galler kommen nach einem Ballgewinn und einem anschliessenden Foul bereits wieder zu einer guten Möglichkeit durch einen Freistoss. Aber auch diesen bringt Jordi Quintillà nicht optimal in den Strafrau der Gastgeber.
9
20:43
Einwechslung bei FC Sion: Léo Lacroix
Léo Lacroix
FC Sion
7
20:41
Die St. Galler zeigen sich frustriert über diesen Fehlstart. Allen voran Lukas Görtler, der nach einem nicht gegebenen Einwurf gleich mehrere Spieler um sich herum anfaucht. Ja, der Start verlief bisher unglücklich für die Gäste aus der Ostschweiz.
4
20:36
Tooor für FC Sion, 1:0 durch Anto Grgic
Der FC Sion erwischt einen Blitzstart in diese Partie! Die Sittener kommen nach einem Handspiel von Musah Nuhu im eigenen Strafraum schon nach weniger als vier Minuten zu einem Elfmeter. Diesen versenkt St. Gallen-Schreck Grgic gekonnt in die linke Ecke. Zigi hatte keine Chance, der Goalie antizipierte die falsche Seite.
Anto Grgic
FC Sion
3
20:35
Gelbe Karte für Musah Nuhu (FC St. Gallen)
Musah Nuhu
FC St. Gallen
1
20:33
Mit zwei Minuten Verspätung geht es los im Tourbillon. Sion läuft in Rot-Weiss auf, St. Gallen wie immer auswärts ganz in Schwarz.
1
20:33
Spielbeginn
20:30
In Kürze geht es los im Stade de Tourbillon. Schiedsrichter des heutigen Spiels ist Luca Piccolo. Ihn assistieren Matthias Sbrissa Luca Cibelli an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Lua Cibelli und VAR Sascha Kever.
20:17
Mut machen dürfte den heutigen Gästen jedoch die Head-to-Head-Statistik gegen den FC Sion. Vier der letzten fünf Spiele entschieden die Ostschweizer für sich. Der letzte Sieg gegen die Walliser datiert vom 20. September 2020. Damals gewann der FCSG mit 1:0 im eigenen Stadion.
20:14
Der FC St. Gallen kam hingegen in letzter Zeit nicht wirklich in die Gänge. Nur gerade mal einen Sieg fuhren die Ostschweizer in den letzten acht Partien ein. Zumindest verlor man das letzte Spiel gegen Tabellennachbar Servette nicht. Auswärts holte Peter Zeidlers Mannschaft immerhin ein 2:2-Unentschieden. Nachdem Basil Stillhart seine Farben bereits in der siebten Minute in Führung geschossen hatte, schenkte Servettes Kyei in der 20. zum 1:1 ein. St. Gallen ging dann kurz nach der Pause noch einmal durch Guillemenot in Führung, musste aber nach genau einer Stunde erneut den Ausgleich hinnehmen. Fazliji war der Unglückliche. Er schoss ein Eigentor.
20:02
In der Meisterschaft lief es bei Grossos Mannschaft zuletzt aber gut. Sion verlor nur zwei seiner letzten neun Spiele. In dieser positiven Serie figuriert auch der 3:2-Erfolg gegen den heutigen Gegner. Am 3. Februar standen sich die beiden Mannschaften bereits gegenüber. Bester Spieler war bei diesem Sieg Sions heutiger Captain, Anto Grgic, der gegen die Ostschweizer gleich einen Hattrick markierte.
19:58
Der FC Sion musste unter der Woche eine schmerzhafte Niederlage gegen den unterklassigen FC Aarau im Cup-Achtelfinale hinnehmen. Die Sittener verloren 2:4 in der Verlängerung. Jan Bamert sah bereits in der 41. Minute die Rote Karte. Sieben Minuten vor Spielende war das Team von Fabio Grosso sogar noch in Führung gegangen, dann musste man aber den späten Ausgleich in der 88. Minute doch noch hinnehmen. In der Verlängerung entschied Aarau dann das Spiel für sich. Nach 113 Minuten schoss Raoul Giger das 3:2 für den Challengue-Ligisten und nur eine Minute später baute Filip Stojikovic die Führung auf das Endresultat von 4:2 aus. Bitter ist das Aussscheiden für die Sittner vor allem deshalb, weil die Walliser im Cup eine erfolgreiche Vergangenheit haben. Man muss aber auch sagen, dass der letzte Cup-Erfolg bereits ein Weilchen her ist. 2015 holte der FC Sion den 13. Cup-Titel in der Klubgeschichte. Damit stehen sie aktuell noch auf dem zweiten Rang. Gleich auf ist der FC Basel, am häufigsten gewannen jedoch die Hoppers. Insgesamt 19 Titel holten die Zürcher, den letzten 2013.
19:51
Die achtplatzierten Sittener empfangen den FC St. Gallen, der aktuell auf dem fünften Rang steht. Die beiden Mannschaften trennen vier Punkte. Mit einem Sieg am heutigen Abend könnte der FC Sion einen Rang nach oben gut machen und auf den siebten Platz vorrücken. Der FC St. Gallen würde mit einem Dreier sogar auf einen Europäischen Platz klettern. Dies zumindest bis morgen Nachmittag, denn dann spielt der FC Lugano, der den Meister aus Bern empfängt und aktuell 26 Zähler auf dem Konto hat.
19:36
Hallo und herzlich willkommen zum 20. Spieltag der Raiffeisen Super League und der Begegnung zwischen dem FC Sion und dem FC St. Gallen! Anpfiff ist um 20:30 im Stade de Tourbillon in Sitten.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.