Super League

26. Jul. 2020 - 16:00
Beendet
FC Basel
4 : 4
FC Lugano
2 : 3
7.
2020-07-26T14:08:05Z
10.
2020-07-26T14:11:19Z
67.
2020-07-26T15:25:32Z
90.
2020-07-26T15:52:40Z
6.
2020-07-26T14:05:52Z
41.
2020-07-26T14:40:59Z
45.
2020-07-26T14:46:28Z
79.
2020-07-26T15:37:54Z
38.
2020-07-26T14:38:16Z
52.
2020-07-26T15:12:39Z
70.
2020-07-26T15:29:14Z
76.
2020-07-26T15:34:58Z
90.
2020-07-26T15:50:29Z
18.
2020-07-26T14:19:27Z
56.
2020-07-26T15:16:13Z
80.
2020-07-26T15:40:00Z
89.
2020-07-26T15:48:09Z
46.
2020-07-26T15:05:06Z
46.
2020-07-26T15:05:37Z
46.
2020-07-26T15:06:04Z
74.
2020-07-26T15:33:06Z
82.
2020-07-26T15:41:11Z
62.
2020-07-26T15:21:07Z
77.
2020-07-26T15:36:23Z
77.
2020-07-26T15:36:47Z
90.
2020-07-26T15:49:21Z
1.
2020-07-26T14:00:32Z
45.
2020-07-26T14:49:12Z
46.
2020-07-26T15:04:15Z
90.
2020-07-26T15:54:01Z
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
1.000
Schiedsrichter
Lionel Tschudi

Liveticker

90
18:01
Fazit:
Ein spektakulärer Schlagabtausch endet mit einem unter dem Strich verdienten 4:4-Unentschieden! Schon die erste Viertelstunde hatte es in sich, Basel drehte einen frühen Rückstand innerhalb von Minuten in eine Führung und hatte dann Glück, das Lugano per Dreifachchance nicht sofort wieder ausglich. Kurz vor der Pause drehten die Tessiner dann wiederum die Partie. Die Jacobacci-Elf stand kurz davor, sich mit einem Dreier auch rechnerisch den Klassenerhalt zu sichern, Arthur bewahrten den Baslern in der Nachspielzeit aber immerhin einen Punkt im Rennen um den zweiten Platz. Ein Sonderlob verdienten heute Sandi Lovrič, der das Spiel der Gäste unermüdlich antrieb und mit einem Tor und zwei Vorlagen maßgeblich am tollen Auftritt der Gäste beteiligt war. Sowie auf der anderen Seite Doppeltorschütze Kemal Ademi und der seit dem Restart gesetzte Samuele Campo, der mit seinen präzisen Hereingaben zwei Tore vorbeireitete.
90
17:54
Spielende
90
17:52
Tooor für FC Basel, 4:4 durch Arthur Cabral
Kurz darauf macht es Samuele Campo besser und hebt die Kugel aus dem linken Halbfeld genau auf den Schädel von Arthur Cabral! Der Brasilianer steht am ersten Pfosten goldrichtig und lässt Noam Baumann aus wenigen Metern keine Abwehrchance!
Arthur Cabral
FC Basel
90
17:52
Der halbhohe Versuch von Samuele Campo bleibt allerdings in der Mauer hängen, da war deutlich mehr drin.
90
17:51
Tician Tushi bekommt einem Meter vor dem gegnerischen Sechzehner das Bein von Numa Lavanchy ab. Das ist tatsächlich noch einmal eine überragende Freistoßposition für die Hausherren!
90
17:50
Gelbe Karte für Taulant Xhaka (FC Basel)
Erneut zieht Sandi Lovrič ein taktisches Foul.
Taulant Xhaka
FC Basel
90
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:50
Auch Maurizio Jacobacci dreht mit seinem vierten Wechsel kräftig an der Uhr. Ransford Selasi kommt für die vierminütige Nachspielzeit.
90
17:49
Einwechslung bei FC Lugano: Ransford Selasi
Ransford Selasi
FC Lugano
90
17:49
Auswechslung bei FC Lugano: Christophe Lungoyi
Christophe Lungoyi
FC Lugano
89
17:48
Gelbe Karte für Noam Baumann (FC Lugano)
Der angeblich von Klubs aus Spanien umworbene Schlussmann lässt sich bei einem Abschlag etwas zu viel Zeit.
Noam Baumann
FC Lugano
86
17:46
Die Taktik der Tessiner geht derzeit deutlich besser auf. Christophe Lungoyi hat auf links Platz und findet mit einem Diagonalpass den am zweiten Pfosten lauernden Janga. Mit seinem Flachschuss bleibt er gerade noch an Đorđe Nikolić hängen, holt aber immerhin einen weiteren Eckball heraus.
84
17:44
Die Marschrichtung ist klar: Basel wirft nun alles nach vorne, Lugano lauert mit Rangelo Janga als einziger Spitze auf Konter. Soeben holt der Angreifer aus Curaçao im Alleingang einen Corner heraus.
82
17:41
Valentin Stocker erwischte heute nicht seinen auffälligsten Nachmittag. Tician Tushi darf sich in der Schlussphase zeigen.
82
17:41
Einwechslung bei FC Basel: Tician Tushi
Tician Tushi
FC Basel
82
17:41
Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
Valentin Stocker
FC Basel
81
17:40
Gelbe Karte für Jonathan Sabbatini (FC Lugano)
Der Captain verursacht mit einem Foul zehn Meter vor dem eigenen Strafraum einen aussichtsreichen Freistoß für Basel. Der halbhohe Ball segelt aber harmlos am rechten Pfosten vorbei.
Jonathan Sabbatini
FC Lugano
79
17:37
Tooor für FC Lugano, 3:4 durch Christophe Lungoyi
Die Tessiner gehen wieder in Führung! Ausgangspunkt ist ein weiter Abschlag von Noam Baumann, der von Rangelo Janga per Kopf verlängert wird. Christophe Lungoyi lässt Jasper van der Werff mit einer tollen Bewegung ins Leere laufen und taucht plötzlich allein vor dem Kasten auf. Im Eins-gegen-Eins mit Đorđe Nikolić behält er die Nerven und lässt den Keeper mit einem präzisen Schuss in die linke Ecke keine Abwehrchance!
Christophe Lungoyi
FC Lugano
77
17:37
Maurizio Jacobacci vollzieht einen Doppelwechsel. Eloge Yao und der lange verletzte Roman Macek kommen für den ausgelaugten Jefferson und den im zweiten Durchgang etwas untergetauchten Stefano Guidotti.
77
17:36
Einwechslung bei FC Lugano: Roman Macek
Roman Macek
FC Lugano
77
17:36
Auswechslung bei FC Lugano: Stefano Guidotti
Stefano Guidotti
FC Lugano
77
17:36
Einwechslung bei FC Lugano: Eloge Yao
Eloge Yao
FC Lugano
77
17:36
Auswechslung bei FC Lugano: Jefferson
Jefferson
FC Lugano
76
17:34
Gelbe Karte für Samuele Campo (FC Basel)
Sollte es beim Punktgewinn für die Tessiner bleiben, ist Sandi Lovrič zweifellos der Mann des Spiels. Der Mittelfeldmotor hat noch Reserven und zieht mit einem Sprint im Mittelfeld ein taktisches Foul von Samuele Campo.
Samuele Campo
FC Basel
74
17:33
Arthur Cabral kommt für die Schlussviertelstunde rein. Soeben geht YB allerdings gegen Luzern in Führung.
74
17:33
Einwechslung bei FC Basel: Arthur Cabral
Arthur Cabral
FC Basel
74
17:32
Auswechslung bei FC Basel: Kemal Ademi
Kemal Ademi
FC Basel
73
17:32
Lionel Tschudi bittet zur zweiten Trinkpause. Mal sehen, was den Teams nach der Unterbrechung noch einfällt.
72
17:31
Sollte Basel hier noch den Dreier einfahren und es beim Remis zwischen YB und Luzern bleiben, wäre mathematisch tatsächlich noch die Meisterschaft drin. Die Koller-Elf müsste aber die letzten beiden Saisonspiele gewinnen und die Bundesstädter beide Partien verlieren.
70
17:29
Gelbe Karte für Fabian Frei (FC Basel)
Auf der Gegenseite nimmt Christophe Lungoyi Tempo auf und kann von Fabian Frei nur noch mit einem taktischen Foul gestoppt werden.
Fabian Frei
FC Basel
69
17:28
Die Rot-Blauen bleiben im Vorwärtsgang. Valentin Stocker dringt über links vor, sein Flachpass auf Ricky van Wolfswinkel wird gerade noch abgefangen.
67
17:25
Tooor für FC Basel, 3:3 durch Kemal Ademi
Doch nun bringt eine der zahlreichen Flanken den Ausgleich! Samuele Campo schlenzt die Kugel auf den zweiten Pfosten, wo Kemal Ademi höher steigt als Fabio Daprelà und aus kurzer Distanz einnickt! Noam Baumann ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
Kemal Ademi
FC Basel
64
17:24
Basel hat weiterhin deutlich mehr Ballbesitz, auf dem Weg nach vorne fehlt es jedoch an Ideen. Arthur Cabral würde dem Spiel der Rot-Blauen sicher gut tun.
62
17:21
Maurizio Jacobacci wechselt positionsgetreu. Rangelo Janga ersetzt Filip Holender in der Sturmspitze.
62
17:21
Einwechslung bei FC Lugano: Rangelo Janga
Rangelo Janga
FC Lugano
62
17:20
Auswechslung bei FC Lugano: Filip Holender
Filip Holender
FC Lugano
61
17:20
Eine Hereingabe von links kann Noam Baumann nur nach vorne fausten. Zum Glück für den Keeper ist der allgegenwärtige Sandi Lovrič zur Stelle.
60
17:19
Schon herrscht wieder Aufregung. Christophe Lungoyi moniert auf dem linken Flügel einen Ellenbogenschlag von Jasper van der Werff, bleibt liegen und muss behandelt werden.
59
17:18
Nun bringt Samuele Campo von rechts mal zwei scharfe Hereingaben in die Mitte. Beide Male ist aber ein Lugano-Verteidiger zur Stelle.
58
17:17
Die Gangart ist hart, die Partie wird derzeit mit viel Emotion geführt. Leider bleiben dafür die Torraumszenen auf der Strecke.
56
17:16
Gelbe Karte für Christophe Lungoyi (FC Lugano)
Jetzt zeigt Lionel Tschudi doch noch die überfällige Gelbe Karte. Christophe Lungoyi erwischt es für ein im Vergleich noch harmloses Foul im Mittelfeld.
Christophe Lungoyi
FC Lugano
55
17:15
Nun hat Xhaka Glück, denn nach einem gegen sich gepfiffenen Stürmerfoul droht er dem Assistenten an, den Ball in seine Richtung zu werfen. Er behält aber die Kontrolle und kommt ebenfalls ungeschoren davon.
54
17:13
Auf den Rängen herrscht Unmut, denn Holender lässt kurz darauf Taulant Xhaka über die Klinge springen und kommt ohne Verwarnung davon.
53
17:12
Gelbe Karte für Omar Alderete (FC Basel)
Der Paraguayer wird nach einem Zusammenstoß mit Filip Holender mit dem gelben Karton belegt.
Omar Alderete
FC Basel
51
17:12
Übrigens hat der FC Basel noch nie in einem Super League-Heimspiel in der ersten Halbzeit drei Tore kassiert. Sandi Lovrič hat an diesem historischen Ereignis mit einem Treffer und zwei Vorlagen großen Anteil.
49
17:08
Der Corner bringt nichts ein, doch auch per Freistoß dürfen sich die Rot-Blauen nun probieren. Fabian Frei schlenzt die Kugel von der linken Seite nur haarscharf am langen Eck vorbei!
47
17:06
Marcel Koller ist mit dem bisherigen Auftritt seiner Mannschaft alles andere als zufrieden und bringt gleich drei neue Kräfte. Ricky van Wolfswinkel holt auf links gleich mal einen Konter heraus.
46
17:06
Einwechslung bei FC Basel: Ricky van Wolfswinkel
Ricky van Wolfswinkel
FC Basel
46
17:05
Auswechslung bei FC Basel: Elis Isufi
Elis Isufi
FC Basel
46
17:05
Einwechslung bei FC Basel: Yannick Marchand
Yannick Marchand
FC Basel
46
17:05
Auswechslung bei FC Basel: Eray Cömert
Eray Cömert
FC Basel
46
17:05
Einwechslung bei FC Basel: Raoul Petretta
Raoul Petretta
FC Basel
46
17:04
Auswechslung bei FC Basel: Afimico Pululu
Afimico Pululu
FC Basel
46
17:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:54
Halbzeitfazit:
Eine der spektakulärsten Halbzeiten der Saison geht leider zu Ende. Vor allem die erste Viertelstunde hatte es in sich: Lugano ging schon nach sechs Minuten durch Sandi Lovrič in Führung, doch Kemal Ademi glich im direkten Gegenzug aus und Fabian Frei brachte die Basler vier Minuten später gar in Front. Kurz darauf verbuchte Lugano eine Dreifachchance, doch lange blieb es bei der Führung für den FCB, der sich nun um mehr Ballbesitz bemühte. In der Schlussphase entwickelten die Tessiner dann wieder mehr Durchschlagskraft und drehten die Partie durch Tore von Jefferson und Ákos Kecskés. Für den zweiten Durchgang ist noch alles offen, so darf es gerne weitergehen!
45
16:49
Ende 1. Halbzeit
45
16:49
Nach einem strammen Holender-Abschluss darf die Jacobacci-Elf nochmals vom Cornerpunkt antreten, diesmal setzt Basel aber zu einem gefährlichen Konter über links an. Ein verrücktes Spiel.
45
16:46
Tooor für FC Lugano, 2:3 durch Ákos Kecskés
Unglaublich, in der Nachspielzeit erzielen die Tessiner tatsächlich noch ihren dritten Treffer! Sandi Lovrič schlenzt den Corner wundervoll auf den zweiten Pfosten, wo Ákos Kecskés am höchsten steigt und die Kugel aus recht beträchtlicher Distanz wuchtig und gefühlvoll in das lange Eck drückt!
Ákos Kecskés
FC Lugano
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
16:45
Geht Lugano vor dem Seitenwechsel gar noch in Führung? Erst segelt eine Jefferson-Hereingabe knapp über Christophe Lungoyi hinweg, dann holt Numa Lavanchy ebenfalls noch einen Corner heraus.
43
16:43
Jetzt sind die Hausherren wieder gefordert. Ein von Valentin Stocker getretener Corner wird jedoch postwendend abgefangen.
41
16:40
Tooor für FC Lugano, 2:2 durch Jefferson
Jefferson erzielt sein erstes Tor überhaupt im Dress der Bianconeri! Eingeleitet wird der Angriff von einem verunglückten Nikolić-Abschlag ins Seitenaus. Christophe Lungoyi dribbelt sich über rechts in den Sechzehner und legt quer für Sandi Lovrič, der wiederum die Übersicht für den links frei einlaufenden Jefferson hat. Der Brasilianer schiebt aus nicht mal zehn Metern in das lange Eck ein!
Jefferson
FC Lugano
38
16:38
Gelbe Karte für Eray Cömert (FC Basel)
Der Innenverteidiger lässt gegen Christophe Lungoyi das Bein stehen und holt sich seine sechste Gelbe Karte in dieser Saison ab.
Eray Cömert
FC Basel
36
16:36
Schade, das hohe Tempo der turbulenten Anfangsphase ist nun erstmal raus. Basel versucht, das Spiel mit langen Passstafetten an sich zu reißen. Zwei Drittel Ballbesitz stehen der Koller-Elf zu Buche.
33
16:34
Wieder geht es bei den Bianconeri über links! Diesmal ist es Christophe Lungoyi, der an der Strafraumkante zwei Gegenspieler aussteigen lässt und bis zur Torauslinie vordringt. Sein Heber in die Zentrale findet aber keinen Abnehmer.
31
16:32
Von wegen! Nun muss Eray Cömert den Fuß in eine scharfe Jefferson-Hereingabe von links halten.
30
16:30
Mittlerweile haben die Rot-Blauen doch alles im Griff, die Vorstöße der Gäste werden immer weniger.
27
16:29
Kaum geht es weiter, verbucht der FCB den nächsten vielversprechenden Angriff. Eine van der Werff-Flanke aus dem linken Halbfeld segelt nur knapp über den lauernden Hünen Kemal Ademi hinweg.
25
16:28
Der Unparteiische bittet zur Trinkpause. Die haben sich die Akteure beide Mannschaften auch verdient.
24
16:26
Valentin Stocker kommt nun mal von der rechten Strafraumkante zum Abschluss. Obwohl Fabio Daprelà den Schuss noch leicht abfälscht, wehrt ihn Noam Baumann sicher ab.
23
16:25
Es geht auf beiden Seiten weiterhin schnell nach vorne, allerdings fehlt derzeit ein wenig die Genauigkeit. Erst hofft Kemal Ademi an der linken Torauslinie vergeblich auf einen Corner, dann steht Christophe Lungoyi bei einem vielversprechenden Steilpass im Abseits.
21
16:21
Nun dürfen sich auch die Tessiner per Freistoß probieren. Jefferson drischt das Leder aus 25 Metern und halblinker Position direkt auf den Kasten, Đorđe Nikolić kann nur zur Seite abwehren.
18
16:19
Gelbe Karte für Stefano Guidotti (FC Lugano)
Das Eigengewächs der Luganesi ringt nah am eigenen Strafraum Afimico Pululu zu Boden. Der Freistoß von Fabian Frei rauscht jedoch deutlich am linken Pfosten vorbei.
Stefano Guidotti
FC Lugano
17
16:19
Im Moment ist Lugano das deutlich gefährlichere Team. Filip Holender dringt über links in den Sechzehner ein, sein Querpass auf Jonathan Sabbatini wird gerade noch abgefangen.
15
16:16
Was für eine Viertelstunde! Drei Tore und weitere klare Gelegenheiten stehen bereits zu Buche. Beide Teams agieren mit offenem Visier.
14
16:16
Jetzt verbuchen die Tessiner gar eine Dreifachchance! Einen Holender-Schuss von links kann Đorđe Nikolić nur nach vorne abwehren. Stefano Guidotti kommt zur gefährlichsten der drei Gelegenheiten, seinen Schuss kann Omar Alderete nur auf der Linie abwehren. Dann versucht es auch Sandi Lovrič, Nikolić ist aber wieder zur Stelle.
12
16:13
Um ein Haar erzielt Lugano im Gegenzug das 2:2! Christophe Lungoyi wird auf der linken Strafraumseite gerade noch geblockt, es gibt immerhin Corner.
10
16:11
Tooor für FC Basel, 2:1 durch Fabian Frei
Das Spiel ist gedreht! Samuele Campo bringt von links eine gefühlvolle Hereingabe in die Mitte. Kemal Ademi und Afimico Pululu stehen nicht optimal zum Ball und leitet die Kugel deswegen mit der Hacke an die rechte Strafraumkante weiter. Von dort schiebt Fabian Frei platziert in das lange Eck ein!
Fabian Frei
FC Basel
9
16:10
Festzuhalten bleibt allerdings auch, dass das Abwehrverhalten bei beiden Treffern nicht gerade optimal war. Erst wurde Stefano Guidotti überhaupt nicht gestört, dann hatte Miroslav Čovilo gegen Ademi das Nachsehen.
7
16:08
Tooor für FC Basel, 1:1 durch Kemal Ademi
Was für ein Start, im direkten Gegenzug gelingt Basel der Ausgleich! Kemal Ademi wird auf die rechte Strafraumseite geschickt und schließt flach in das lange Eck ab. Noam Baumann ist noch leicht mit dem Fuß dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern!
Kemal Ademi
FC Basel
6
16:05
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Sandi Lovrič
Mit dem ersten Angriff geht Lugano in Führung! Stefano Guidotti findet sich in seiner neuen Spielmacherrolle super zurecht und dringt bei einem Konter durch die Mitte vor. Im entscheidenden Moment schickt er Sandi Lovrič in den Sechzehner, der aus rund zehn Metern flach in das rechte Eck verwandelt!
Sandi Lovrič
FC Lugano
4
16:04
Was für ein toller Ballgewinn von Samuele Campo in der eigenen Hälfte. Es gibt zum ersten Mal Szenenapplaus.
3
16:03
Den engagierteren Start erwischen jedoch die Basler. Mit frühem Pressing zeigt die Koller-Elf an, in welche Richtung es heute gehen soll.
1
16:00
Lionel Tschudi pfeift die Partie an! Mit Anstoß für die Gäste geht es los.
1
16:00
Spielbeginn
15:48
Das letzte direkte Duell zwischen beiden Teams fand Anfang des Monats statt. Im Cornaredo setzte sich Lugano durch Tore von Gerndt und Holender mit 2:1 durch, Arthur gelang für Basel nur noch der späte Anschlusstreffer.
15:27
Beim FCB agiert Kemal Ademi wieder in vorderster Front - der frühere Xamaxien schnürte gegen St. Gallen am Mittwoch einen Doppelpack. Die einzige Änderung stellt die Hereinnahme von Elis Isufi für Silvan Widmer dar, der heute gesperrt fehlt.
15:22
Im Vergleich zur Partie gegen die Zürcher kann Maurizio Jacobacci wieder auf seine zuletzt angeschlagen Angreifer zurückgreifen. Filip Holender stürmt heute neben dem in den vergangenen Wochen überragenden Christophe Lungoyi, während Alexander Gerndt und Rangelo Janga immerhin auf der Bank Platz nehmen. Außerdem rücken Miroslav Čovilo und Jefferson in die Startelf.
15:19
Lugano kennt sogar schon seit fünf Partien nicht mehr das Gefühl, als Verlierer vom Platz zu gehen. Allerdings reihten die Tessiner erst vier Remis aneinander und setzten sich unter der Woche mit 1:0 gegen den FCZ durch. Im Klassement befindet sich die Jacobacci-Elf jenseits von Gut und Böse, der Absturz auf den Barragerang ist bei sieben Zählern Vorsprung nur noch theoretisch möglich.
15:16
Der FC Basel befindet sich derzeit in hervorragender Form und ist seit vier Spielen ohne Niederlage. Im direkten Duell schoss man St. Gallen zuletzt mit 5:0 im Kybunpark ab, mit einem Spiel in der Hinterhand hat die Koller-Elf nun nur noch sechs Punkte Rückstand auf die Espen. Der zweite Platz wäre in Hinblick auf die kommende Saison fundamental, schließlich würde man sich eine Qualifikationsrunde in der Europa League sparen.
15:05
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Partie zwischen dem FC Basel und dem FC Lugano! Rot-Blau befindet sich mit St. Gallen im Rennen um den zweiten Platz und darf sich weiterhin geringste Hoffnungen auf die Meisterschaft machen, wogegen die Tessiner den Klassenerhalt heute auch mathematisch sichern können. Anstoß ist wie gewohnt um 16 Uhr!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.