20. Jun. 2020 - 20:30
Beendet
FC Sion
1 : 2
FC St.Gallen
0 : 1
90.
2020-06-20T20:21:51Z
20.
2020-06-20T18:49:56Z
53.
2020-06-20T19:41:45Z
33.
2020-06-20T19:03:50Z
38.
2020-06-20T19:09:44Z
78.
2020-06-20T20:07:14Z
87.
2020-06-20T20:16:18Z
28.
2020-06-20T18:58:23Z
31.
2020-06-20T19:03:07Z
46.
2020-06-20T19:35:13Z
60.
2020-06-20T19:50:49Z
71.
2020-06-20T20:01:10Z
71.
2020-06-20T20:01:47Z
71.
2020-06-20T20:02:34Z
71.
2020-06-20T20:03:00Z
71.
2020-06-20T20:03:34Z
76.
2020-06-20T20:04:28Z
88.
2020-06-20T20:18:21Z
1.
2020-06-20T18:31:30Z
45.
2020-06-20T19:18:34Z
46.
2020-06-20T19:33:54Z
90.
2020-06-20T20:24:11Z
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
300
Schiedsrichter
Luca Piccolo

Liveticker

90
22:27
Fazit:
Wirklich Spannung mochte nicht mehr aufkommen im Stade de Tourbillon, dafür fiel der Anschlusstreffer des FC Sion zu spät. Die Walliser unterliegen somit dem FC St. Gallen mit 1:2. Dieses Ergebnis spiegelt die Kräfteverhältnisse auf dem Platz nicht so richtig wider. Die Gäste waren die eindeutig bessere Mannschaft. Über weite Strecken gaben die Männer von Peter Zeidler den Ton an, wirkten nach der Pause beinahe noch dominanter. Obwohl sich die Führung nicht so deutlich gestaltete, brannte für die Ostschweizer lange Zeit gar nichts an. Viel zu harmlos agierten die Hausherren. Erst als der Zug nahezu abgefahren war, stellte sich ein schmeichelhaftes Erfolgserlebnis ein. Passenderweise war dafür ein Elfmeter nötig. Aus dem Spiel heraus fehlte den Sittenern komplett die Durchschlagskraft. Dank dieses Dreiers kehrt St. Gallen an die Tabellenspitze zurück, verdrängt die punktgleichen Young Boys wegen des besseren Torverhältnisses.
90
22:24
Spielende
90
22:21
Tooor für den FC Sion, 1:2 durch Pajtim Kasami
Der gefoulte Spieler übernimmt selbst die Verantwortung. Pajtim Kasami schießt den Strafstoß mit dem linken Fuß in die Tormitte. Lawrence Ati-Zigi entscheidet sich fürs vom Schützen aus gesehen rechte Eck und ist ohne Abwehrchance beim neunten Saisontreffer des Mittelfeldspielers.
Pajtim Kasami
FC Sion
90
22:21
Elfmeter für den FC Sion! Mit einem Angriff über die linke Seite schaffen es die Gastgeber mit Itaitinga in den Sechzehner. Nach einem parierten Schuss von Mickaël Facchinetti taucht Pajtim Kasami im Torraum auf, bleibt nach einer Billardeinlage in Ballbesitz und wird von Torwart Lawrence Ati-Zigi eher unabsichtlich niedergestreckt. Das ist dennoch ein Foul.
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
22:19
Von der rechten Seite schießt Jordi Quintillà einen Freistoß überraschend direkt aufs Tor. Der Ball streicht haarscharf über die Querlatte. Kevin Fickentscher aber wäre da wohl auch noch hingekommen.
88
22:19
Damit haben beide Trainer ihre Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft.
88
22:18
Einwechslung bei FC St.Gallen: Tim Staubli
Tim Staubli
FC St.Gallen
88
22:18
Auswechslung bei FC St.Gallen: Víctor Ruiz
Víctor Ruiz
FC St.Gallen
87
22:16
Gelbe Karte für Baltazar (FC Sion)
Nach einem Foul am Doppeltorschützen Cedric Itten wird nun noch Baltazar mit Gelb bedacht. Für den Brasilianer ist das die Gelbpremiere in dieser Super-League-Saison.
Baltazar
FC Sion
86
22:16
Von der linken Seite segelt der Eckstoß hoch in die Mitte. Im Zentrum schraubt sich Itaitinga in die Höhe. Auch hier passt das Timing einfach nicht. In aussichtsreicher Position köpft der Brasilianer über die Querlatte.
85
22:14
Filip Stojilković schafft es links in die Box. Der Winkel wird spitz. Zudem macht ein gegnerischer Abwehrspieler die Laden dicht und blockt ab, was zumindest eine Ecke nach sich zieht.
84
22:14
Offensiv läuft einfach nichts zusammen bei Sion. Mit dem Mute der Verzweiflung schieben die Hausherren jetzt dennoch hinten raus. Es nützt ja nichts, die Walliser müssen es auf Biegen und Brechen versuchen.
82
22:12
Vielleicht geht über eine Standarsituation etwas für Sion. Baltazar tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hoch in den Sechzehner. Auf Höhe des zweiten Pfostens kommt Ayoub Abdellaoui völlig frei zum Kopfball, setzt diesen aber kläglich übers Tor von Lawrence Ati-Zigi. Da stimmt das Timing ganz einfach nicht. Im Abseits befindet sich Abdellaoui auch noch.
80
22:10
Und so verrinnen die Minuten. Von einem nennenswerten Aufbäumen des FC Sion ist nichts zu erkennen. Offenbar fehlt dem Team von Paolo Tramezzani die Qualität, um einem solch starken Gegner wirklich zusetzen zu können.
78
22:07
Gelbe Karte für Pajtim Kasami (FC Sion)
An der Mittellinie tritt Pajtim Kasami Gegenspieler Jordi Quintillà von hinten schmerzhaft in die Beine. Angesichts der Geister-Atmosphäre ist dessen Stöhnen deutlich zu vernehmen. Schiedsrichter Luca Piccolo ist mit Gelb zur Stelle, der dritten Verwarnung in der laufenden Spielzeit für Kasami.
Pajtim Kasami
FC Sion
78
22:07
Sion wird alsbald mehr riskieren müssen, wenn noch etwas Zählbares auf der Habenseite landen soll. Bislang sind die Walliser einfach zu harmlos.
77
22:06
Nach wie vor schwingt St. Gallen das Zepter. Die Gäste verlagern das Geschehen weiterhin nahezu dauerhaft in die gegnerische Hälfte, halten den Ball damit weit vom eigenen Tor fern und geraten so auch nicht im Ansatz in Gefahr, einen Gegentreffer zu kassieren.
76
22:04
Einwechslung bei FC St.Gallen: Fabiano Alves
Fabiano Alves
FC St.Gallen
76
22:04
Auswechslung bei FC St.Gallen: Vincent Rüfli
Vincent Rüfli
FC St.Gallen
71
22:03
Einwechslung bei FC St.Gallen: Axel Bakayoko
Axel Bakayoko
FC St.Gallen
71
22:03
Auswechslung bei FC St.Gallen: Ermedin Demirović
Ermedin Demirović
FC St.Gallen
71
22:03
Einwechslung bei FC St.Gallen: André Ribeiro
André Ribeiro
FC St.Gallen
71
22:02
Auswechslung bei FC St.Gallen: Jérémy Guillemenot
Jérémy Guillemenot
FC St.Gallen
71
22:02
Einwechslung bei FC Sion: Filip Stojilković
Filip Stojilković
FC Sion
71
22:02
Auswechslung bei FC Sion: Ermir Lenjani
Ermir Lenjani
FC Sion
71
22:01
Einwechslung bei FC Sion: Dimitri Cavaré
Dimitri Cavaré
FC Sion
71
22:01
Auswechslung bei FC Sion: Quentin Maceiras
Quentin Maceiras
FC Sion
71
22:01
Einwechslung bei FC Sion: Baltazar
Baltazar
FC Sion
71
21:59
Auswechslung bei FC Sion: Anto Grgic
Anto Grgic
FC Sion
70
21:59
Im Anschluss nutzen die Gastgeber den Platz in der Tat mal zu einer schnellen Umschalthandlung. Das Ganze bringt Sion sogar bis in den gegnerischen Sechzehner, wo der letzte Pass nicht gelingen mag.
69
21:58
Dagegen bewegen sich die Gäste schon wieder in Richtung Sechzehner. Silvan Hefti spielt flach in die Mitte. Clever lässt Cedric Itten die Kugel durch die Beine. Doch ein Verteidiger des Gegners riecht im letzten Moment den Braten.
67
21:57
Unterdessen hat Sion Mühe, überhaupt geordnet aus der eigenen Hälfte zu kommen. Das zumindest wäre mal eine Grundvoraussetzung für eigene Angriffe. Doch dann wäre da immer noch die fehlende Durchschlagskraft, die den Wallisern im Wege steht.
65
21:55
Halbrechts an der Strafraumkante bietet sich den Ostschweizern eine verheißungsvolle Standardsituation. Mit dem linken Fuß zirkelt Jordi Quintillà den Freistoß über die Mauer und oben aufs lange Eck. Dorthin fliegt Kevin Fickentscher und darf sich wiederholt mit einer Glanzparade auszeichnen.
64
21:52
Bei den Gästen läuft der Ball gut, das schaut souverän aus. Sollte tatsächlich ein dritter Treffer gelingen, wäre das wohl gleichbedeutend mit der endgültigen Entscheidung.
62
21:51
Sion ist momentan nicht zu einer Reaktion fähig. Die Hausherren werden in der eigenen Hälfte gebunden, haben alle Hände voll zu tun, den dritten Gegentreffer zu vermeiden.
60
21:50
Einwechslung bei FC Sion: Itaitinga
Itaitinga
FC Sion
60
21:50
Auswechslung bei FC Sion: Patrick Luan
Patrick Luan
FC Sion
59
21:49
Denn da ist schon wieder Silvan Hefti auf der rechten Seite unterwegs, spielt den Ball diesmal flach in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens ist Lukas Görtler zur Stelle, hält den Fuß rein. Um Zentimeter rollt die Kugel rechts an der Kiste vorbei.
57
21:48
Mit dem zweiten Treffer gewinnt St. Gallen zusätzlich Sicherheit und kontrolliert so das Geschehen auf dem Platz. Aktuell deutet wenig auf eine Wendung in diesem Spiel hin.
55
21:45
Dagegen stehen sich die Sittener selbst im Weg. Sinnbildlich "foult" Pajtim Kasami natürlich unabsichtlich seinen Teamkollegen Patrick Luan links an der Strafraumkante. Der kann das nicht fassen und hebt, am Boden sitzend, entsetzt die Arme.
53
21:41
Tooor für den FC St. Gallen, 0:2 durch Cedric Itten
Über die rechte Seite tragen die Gäste nun einen weiteren gewinnbringenden Angriff vor. Flankengeber ist diesmal Silvan Hefti. Die Hereingabe des Kapitäns kommt gleichfalls punktgenau. Im Zentrum schraubt sich Cedric Itten in die Höhe und köpft aus etwa sieben Metern zu seinem zweiten Tor des Abends ein.
Cedric Itten
FC St.Gallen
51
21:41
Jetzt ist Mickaël Facchinetti Richtung Sechzehner unterwegs, haut den Ball noch außerhalb der Box aus halblinker Position drauf. Den Linksschuss wehrt Lawrence Ati-Zigi zur Ecke ab.
49
21:40
Erneut erweist sich Lawrence Ati-Zigi aufmerksam im Herauslaufen. Doch dann schießt der Torhüter Sions Ermir Lenjani an. Zum Glück für St. Gallen springt die Kugel ins Toraus.
47
21:35
Gelbe Karte für Cedric Itten (FC St.Gallen)
Sofort werden die Gäste über einen Freistoß aus zentraler Position gefährlich. Diesen zirkelt Víctor Ruiz aufs linke obere Eck. Kevin Fickentscher kratzt den Ball sehr stark raus, pariert auch den Nachschuss von Ermedin Demirović glänzend. Danach setzt Cedric Itten im Torraum zu forsch nach, trifft den Keeper und sieht nach einer kleinen Rudelbildung Gelb - seine zweite Karte dieser Saison.
Cedric Itten
FC St.Gallen
46
21:34
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der FC St. Gallen beim FC Sion insgesamt verdient mit 1:0. Die Gäste hatten zu Beginn viel besser ins Spiel gefunden. Nach der überlegenen Anfangsphase blieben die Ostschweizer dran, belohnten sich mit dem Führungstreffer. Etwa eine halbe Stunde lang kontrollierten die Männer von Peter Zeidler das Geschehen und waren die eindeutig bessere Mannschaft. Über die Zweikämpfe arbeiteten sich die Sittener dann zunehmend ins Spiel und wurden so aktiver. Noch fehlte den Bemühungen die Zielstrebigkeit und Präzision. Klare Torabschlüsse blieben aus. Doch angesichts der gezeigten Courage dürfen sich die Walliser Hoffnungen machen, dass im zweiten Durchgang noch etwas für sie drin ist.
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Zentral im Sechzehner strebt Patrick Luan nach dem Ball, wird von zwei St. Gallenern bedrängt. Cedric Itten und Betim Fazliji sind das. Sions Stürmer geht zu Boden, doch für einen Elfmeter ist das zu wenig.
45
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
21:16
Mit großem Engagement kämpft sich Sion ins Spiel. Noch fehlt es an Durchschlagskraft. Auch bei diesem Angriff bleibt der Abschluss aus. Er endet mit einem St. Gallener Rückpass. Keeper Lawrence Ati-Zigi ist schnell zur Stelle und bereinigt die Situation mit einem Schlag ins Seitenaus.
41
21:14
Dann wird es mal wieder fußballerisch, St. Gallen erarbeitet sich einen Eckstoß. Der allerdings bleibt ohne Ertrag. So ein wenig haben die Gäste den Faden verloren.
39
21:13
Es bleibt umkämpft in dieser Phase. Beide Mannschaften gehen intensiv zur Sache und schießen dabei mehrfach übers Ziel hinaus. Noch konnte Luca Piccolo die Akteure nicht zur Vernunft bringen.
38
21:09
Gelbe Karte für Jean Ruiz (FC Sion)
Das ist mal ein zünftiger Klammergriff. Jean Ruiz will Ermedin Demirović gar nicht mehr los lassen, bis er diesen zu Boden gerissen hat. Eine klarere Gelbe Karte ist kaum vorstellbar - die vierte für Ruiz in dieser Saison, der ebenfalls einmal aussetzen muss.
Jean Ruiz
FC Sion
37
21:09
Sion probiert jetzt mehr. Noch aber werden die Hausherren dabei nicht zwingend - so wie bei diesem Kopfball von Pajtim Kasami aus etwa 15 Metern.
33
21:03
Gelbe Karte für Birama N'Doye (FC Sion)
Wenig später bringt Birama N'Doye im Zweikampf Ermedin Demirović zu Fall. Schiedsrichter Luca Piccolo möchte endgültig Ruhe haben und zückt gleich noch einmal Gelb - die vierte für den Senegalesen. Auch das bedeutet eine Sperre.
Birama N'Doye
FC Sion
32
21:03
Der fällige Freistoß von der linken Seite beschwört durchaus Gefahr herauf, weil die Gäste die Sache erst nicht geklärt bekommen. Letztlich aber bringen die Sittener keine Abschlusshandlung zustande.
31
21:03
Gelbe Karte für Lukas Görtler (FC St.Gallen)
Wegen eines Fouls an Anto Grgic kassiert Lukas Görtler seine siebte Gelbe Karte in dieser Saison.
Lukas Görtler
FC St.Gallen
30
21:01
St. Gallen kontrolliert nach wie vor die Partie und spielt munter weiter nach vorn. Nach einer hohen Hereingabe von der linken Seite bekommt Cedric Itten nicht genug Druck hinter seinen Kopfball, der in hohem Bogen in die fangbereiten Arme von Kevin Fickentscher fliegt.
28
20:58
Gelbe Karte für Betim Fazliji (FC St.Gallen)
An der Seitenlinie steigt Betim Fazliji äußerst unsanft gegen Ermir Lenjani ein und kassiert die erste Gelbe Karte diese Begegnung. Für den Mittelfeldspieler ist das die vierte Verwarnung der laufenden Spielzeit, was eine Sperre nach sich zieht.
Betim Fazliji
FC St.Gallen
27
20:58
Nach einem guten Einsatz von Lukas Görtler im Mittelfeld, sucht Víctor Ruiz am Strafraum den Abschluss, wird aber im letzten Moment abgeblockt.
23
20:57
St. Gallens Torhüter Lawrence Ati-Zigi rammt im Luftduell Patrick Luan um. Sion fordert einen Strafstoß. Der aber wäre hier nicht gerechtfertigt. Nach einem anschließenden Foul von Pajtim Kasami an Silvan Hefti müssen sich die Gemüter erst einmal beruhigen.
22
20:55
Bis zum Tor waren die Hausherren beinahe ausnahmslos mit Defensivaufgaben beschäftigt. Jetzt aber schütteln sich die Sittener und versuchen zumindest etwas nach vorn. Man schafft es sogar bis in den Strafraum, eine Abschlusshandlung jedoch bleibt aus.
20
20:49
Tooor für den FC St. Gallen, 0:1 durch Cedric Itten
Jetzt bringen die Gäste Tempo rein. Und das zahlt sich aus. Der Angriff läuft, inszeniert von Silvan Hefti, über die rechte Seite. Ermedin Demirović flankt in den Sechzehner. In Mittelstürmerposition startet Cedric Itten mit perfektem Timing, muss so nur noch den linken Fuß hinhalten und schießt aus fünf, sechs Metern unhaltbar ein. Für Itten ist das der zehnte Saisontreffer.
Cedric Itten
FC St.Gallen
17
20:49
Nun schießt Jérémy Guillemenot aus halbrechter Position und recht großer Torentfernung. Kevin Fickentscher streckt sich da vorsichtshalber nach Kräften, denn so weit springt der Ball nicht am langen Eck vorbei.
15
20:48
Optisch also hat St. Gallen klar mehr von dieser Begegnung. Vor allem aus dem Spiel heraus fehlt es allerdings an der Torgefahr. Daran müssen die Jungs von Peter Zeidler noch arbeiten.
13
20:46
Eben jener Jérémy Guillemenot ist es dann, der den ersten Eckstoß dieser Partie herausarbeitet - und im Anschluss gleich selbst ausführt. Die Hereingabe klärt Pajtim Kasami für die Gastgeber.
10
20:45
Jérémy Guillemenot liegt auf dem Rasen und hat die Betreuung seiner medizinischen Abteilung nötig. Nach einigen Sekunden intensiver Pflege deutet sich an, dass es weiter gehen wird.
7
20:42
Halbrechts in der Box kommt Ermedin Demirović zum Schuss. Sions Keeper Kevin Fickentscher muss in dieser Situation keinen Finger krümmen, weil dem Versuch des Gätestürmers die Präzision fehlt.
6
20:38
Dann sind wieder die Ostschweizer am Zug. St. Gallen bleibt die tonangebende Mannschaft. Damit spiegelt sich die Tabellenkonstellation auch auf dem Rasen wider.
4
20:37
Nun lassen die Hausherren erstmals etwas von sich sehen. Allerdings arbeitet Sion mit einem langen Ball. Und der ist letztlich für die Gäste-Abwehr problemlos zu verteidigen.
2
20:36
Früh erarbeiten sich die St. Gallener eine interessante Freistoßgelegenheit. Aus nahezu zentraler Position schießt Jordi Quintillà direkt. Der Schuss aus annähernd 25 Metern verfehlt das Gehäuse von Kevin Fickentscher.
2
20:34
Engagiert legen die Gäste los, ergreifen sofort die Initiative und nisten sich in des Gegners Hälfte ein. Noch geht das ohne nennenswerte Torraumszenen über die Bühne.
1
20:31
Spielbeginn
20:27
Ab Montag dürfen in der Schweiz übrigens wieder bis zu 1.000 Menschen an Veranstaltungen teilnehmen. Ein paar Zuschauer also können dann wieder Spiele im Stadion verfolgen. Heute geht das Ganze noch vor leeren Rängen über die Bühne.
20:27
St. Gallen baut auf die beste Offensive der Super League (51 Saisontore). Zugleich gilt das Team von Trainer Peter Zeidler als stärkste Auswärtsmannschaft der Liga. Vor der Unterbrechung der Saison kassierte man allerdings eine 0:1-Niederlage in Luzern und spielte danach zu Hause gegen die Young Boys 3:2. In den vergangenen zwei Wochen bestritt St. Gallen zwei Freundschaftsspiele und gewann diese mit 4:2 gegen Schaffhausen und 4:1 gegen den FC Aarau.
20:26
Vor der Corona-Pause legte der FC Sion eine Serie von sechs sieglosen Spielen in Folge hin. Der letzte Dreier gelang Ende November hier im heimischen Stade de Tourbillon gegen den FC Thun (2:1). Neben den Aufgaben in der Liga, wo es um den Klassenerhalt geht, dürfen die Sittener im August auch im Cup antreten – im Viertelfinale gegen Rapperswil-Jona. Vor gut einer Woche testeten die Walliser in einem Freundschaftsspiel gegen den Zweitligisten FC Chiasso (2:2).
20:26
Mit dem Pokalspiel zwischen Lausanne-Sport und dem FC Basel (Viertelfinale) meldete sich der Schweizer Profifußball am vergangenen Sonntag aus der Corona-Pause zurück. An diesem Wochenende steigen auch die beiden obersten Ligen wieder in den Spielbetrieb ein. Die dritte Super-League-Partie zum Re-Start bestreiten der Tabellenachte und der Zweite gegeneinander. Stattliche 22 Punkte liegen zwischen beiden Mannschaften. Mit einem Sieg könnte St. Gallen die Spitze zurückerobern, die den Ostschweizern der BSC Young Boys mit dem gestrigen 3:2-Sieg gegen den FC Zürich streitig gemacht hat. Sion baut aktuell auf ein Polster von vier Zählern zur Abstiegszone.
20:24
Auf Seiten der Gäste gibt es im Vergleich zum letzten Pflichtspiel im Februar zwei Veränderungen. Anstelle des verletzten Yannis Letard und des erkrankten Miro Muheim rücken Vincent Rüfli und Víctor Ruiz in St. Gallens Startelf.
20:24
Im Vergleich zum letzten Punktspiel vor der Corona-Pause nimmt der neue Trainer Paolo Tramezzani (seit Anfang Juni im Amt) vier Umstellungen vor. Für Alex Song, Seydou Doumbia (beide nicht mehr im Verein), Christian Zock und Itaitinga spielen heute Mickaël Facchinetti, Quentin Maceiras, Anto Grgic und Birama N'Doye von Beginn an.
19:39
Herzlich willkommen in der Schweizer Super League! Zum Re-Start nach der Corona-Pause erwartet uns um 20:30 Uhr im Rahmen des 24. Spieltages die Partie zwischen dem FC Sion und dem FC St. Gallen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.