Super League

02. Feb. 2020 - 16:00
Beendet
Servette Genève
2 : 0
FC Thun
0 : 0
53.
2020-02-02T16:13:34Z
79.
2020-02-02T16:39:46Z
42.
2020-02-02T15:43:37Z
61.
2020-02-02T16:22:14Z
23.
2020-02-02T15:23:58Z
64.
2020-02-02T16:24:36Z
78.
2020-02-02T16:38:55Z
57.
2020-02-02T16:19:15Z
71.
2020-02-02T16:31:12Z
81.
2020-02-02T16:42:55Z
1.
2020-02-02T15:00:57Z
45.
2020-02-02T15:49:06Z
46.
2020-02-02T16:05:45Z
90.
2020-02-02T16:54:01Z
Stadion
Stade de Genève
Zuschauer
4.862
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
18:03
Fazit
Der FC Servette setzt sich erwartungsgemäß gegen Schlusslicht Thun durch - und diese sind damit noch gut bedient. Denn die Grenats waren von Beginn an mehr als feldüberlegen und drückten Thun mehrmals gegen die imaginäre Wand. Vor allem im zweiten Abschnitt hatten die Berner Oberländer den Gastgebern nichts mehr entgegenzusetzen und bettelten quasi um Gnade. Genf zeigt, dass es in dieser Form nur noch schwer zu schlagen sein wird - wenn die Saison gut verläuft, könnte Servette gar noch ganz oben mit angreifen, und das als Aufsteiger. Die Hoffnungen auf den Klassenerhalt Thuns hingegen schwinden mit jeden Spiel, denn in dieser Form wird es ganz schwer.
90
17:54
Spielende
90
17:50
Das Spiel fädelt aus, Thun hat hier keinerlei Anstalten gemacht, den Grenats die Führung irgendwie streitig zu machen. Das wird sich auch in der Nachspielzeit nicht mehr ändern.
86
17:46
Genf lässt nun eine Einschussmöglichkeit nach der anderen liegen! Park, Kyei und Stevanović können abschließen, werden aber immer wieder durch leichte Ungenauigkeiten gestört.
83
17:44
Die Servettiens haben noch nicht genug! Kyei bekommt die Pille an der Strafraumgrenze in die Füße, dreht sich um die eigene Achse und zieht flach ab, doch der kommt direkt in die Arme Faivres.
81
17:42
Einwechslung bei FC Thun: Saleh Chihadeh
Saleh Chihadeh
FC Thun
81
17:42
Auswechslung bei FC Thun: Nicolas Hasler
Nicolas Hasler
FC Thun
79
17:39
Tooor für Servette Genève, 2:0 durch Jung-bin Park
Ein starker Angriff bringt das zweite Tor und damit die Entscheidung am heutigen Abend! Stevanović hat sträflich viel Platz auf der rechten Seite, und den nutzt ein Mann seiner Klasse auch für einen klasse Querpass nach links zum blank stehenden Park, der mit seiner Schusstechnik nur noch in die rechte Ecke setzen muss - 2:0, Deckel drauf!
Jung-bin Park
Servette Genève
78
17:38
Einwechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
Boris Cespedes
Servette Genève
78
17:38
Auswechslung bei Servette Genève: Varol Tasar
Varol Tasar
Servette Genève
76
17:37
Die Grenats haben das spiel im Griff, gehen jetzt aber nicht mehr so konsequent auf das zweite Tor. Allmählich regiert die Vernunft bei den Finanzstädtern - von Thun ist nicht mehr allzu viel zu erwarten.
72
17:32
Der Neuzugang aus Amsterdam betritt erstmals Schweizer Fußballrasen und wird sich gleich beweisen müssen, denn Servette steht defensiv bis dato wie eine Eins.
71
17:31
Einwechslung bei FC Thun: Hassane Bandé
Hassane Bandé
FC Thun
71
17:31
Auswechslung bei FC Thun: Dennis Salanović
Dennis Salanović
FC Thun
70
17:30
Kyei erneut aus der zweiten Reihe, aber diesmal hat ihn Faivre sicher. Dennoch ist zu sehen: Genf will den zweiten Treffer, lieber jetzt als gleich.
68
17:29
Erneut Pfosten! Kyei setzt von rechts super herüber zu Tasar am zweiten Pfosten, wo dieser die Kugel volley nimmt und aus sehr spitzem Winkel an den Pfosten nagelt - Riesenglück für Thun in dieser Phase!
65
17:26
Kyei kommt herein und hat gleich die super Chance auf das 2:0! Nach einem Abwehrfehler schnappt sich der Joker den Ball und schließt von rechts flach in die lange Ecke ab, doch die Pille raucht knapp neben dem Gehäuse vorbei.
64
17:24
Einwechslung bei Servette Genève: Grejohn Kyei
Grejohn Kyei
Servette Genève
64
17:24
Auswechslung bei Servette Genève: Koro Koné
Koro Koné
Servette Genève
61
17:22
Gelbe Karte für Miguel Castroman (FC Thun)
Miguel Castroman
FC Thun
60
17:22
Die Berner Oberländer versuchen ihre spielerische Unterlegenheit mit Härte auszugleichen. Servette kassiert in dieser Phase mächtig auf die Socken.
57
17:19
Einwechslung bei FC Thun: Hiran Ahmed
Hiran Ahmed
FC Thun
57
17:19
Auswechslung bei FC Thun: Matteo Tosetti
Matteo Tosetti
FC Thun
57
17:18
Das Tor gibt Genf Sicherheit und Ruhe - stünde es noch länger unentschieden, wären sie womöglich in Hektik geraten. Nun muss Thun sich aus der Defensive lösen und eigene Akzente setzen.
53
17:13
Tooor für Servette Genève, 1:0 durch Gaël Ondoua
Da ist der Knotenlöser für Servette! Stevanović legt auf rechts zu Park zurück, der es aus der zweiten Reihe flach in die lange Ecke versucht. Ondoua steht im Strafraum genau richtig und muss nur noch das Bein hinhalten, um Faivre keine Chance zu lassen und rechts im Eck zu versenken.
Gaël Ondoua
Servette Genève
50
17:12
Auch Thun kann aufs Tor schießen! Bertona probiert es mit einem Distanzschuss flach und hart in die linke Ecke, Kiassumbua steht richtig und hat den Ball, braucht dafür aber zwei Versuche, bevor er ihn im Nachfassen sicher hat. Warm ist der Ersatzkeeper noch nicht,.
47
17:07
Servette will es gleich wissen: Park tritt vor dem Strafraum an und schickt den Ball mit dem Vollspann auf Reisen, aber Keeper Faivre hat auch den Schuss des Ex-Wolfsburgers!
46
17:06
Seiten gibt es zunächst keine Wechsel.
46
17:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:52
Halbzeitfazit
Pause in Genf, der heimische FC Servette bekommt den Ball nach 45 Minuten noch nicht über die Linie des Schlusslichts aus Thun gesetzt, es bleibt beim 0:0. Nach starken Beginn der Gastgeber ließen sie sich durch die verletzungsbedingte Auswechslung ihres Stammtorwarts etwas aus dem Konzept bringen. Erst kurz vor der Pause konnten die Grenats wieder ein paar Gänge hochschalten und hätten die überfällige Führung erzielen müssen, aber sowohl Keeper Faivre als auch der Pfosten hatten etwas dagegen. Thun spielt bis dato wie ein Absteiger und wird mächtig Glück haben müssen, um den Punkt über die Zeit zu retten.
45
16:49
Ende 1. Halbzeit
45
16:47
Und gleich darauf Pfosten! Die folgende Ecke setzt Rouiller mit dem Schädel als Aufsetzer an das linke Aluminium, Riesenglück für Thun jetzt kurz vor der Pause.
45
16:46
Die beste Chance des Spiels! Varol Tasar setzt sich vom linken Halbfeld kommend klasse durch und schließt von der Strafraumgrenze ab, doch Keeper Faivre ist einmal mehr aufmerksam und kann den Flachschuss gerade noch mit einer Hand neben das Tor lenken!
43
16:44
Das Spielniveau hat nach der Verletzung Fricks deutlich abgenommen, auch die zuvor noch so selbstbewussten Männer aus Genf scheinen nun etwas gehemmt im Spiel nach vorne zu agieren. Der Fluss fehlt.
42
16:43
Gelbe Karte für Gaël Ondoua (Servette Genève)
Gaël Ondoua
Servette Genève
41
16:43
Plötzlich die Chance für Tosetti, der nach einem Steilpass frei auf Kiassumbua zuläuft und schließen kann - und das, obwohl er meterweit im Abseits stand. Am Ende korrigiert der Schiri aber den Linienrichter und greift ein.
37
16:37
Super Kopfball! Einmal mehr kommt Servettes einstudierte Variante zum Einsatz: Park legt auf links zurück zu Iapichino, der weit auf den zweiten Pfosten flankt und diesmal Stevanović findet, aber sein Flugkopfball kann von Faivre über die Latte gelenkt werden.
34
16:35
Servettes Durchschlagskraft hat gelitten - aber vonseiten Thuns kommt gar nichts. Das Schlusslicht kann nach vorne noch überhaupt keine Akzente setzen.
31
16:31
Timothé Cognat probiert es von der Strafraumgrenze, aber der Schuss ist zu zentral und landet in den Armen Faivres.
30
16:30
Die Verletzungsunterbrechung für den eigenen Keeper hat den Spielfluss der Gastgeber etwas gestört, Thun profitiert davon und kann jetzt konsequenter dazwischen gehen.
28
16:29
Wieder stark von Stevanović! Nach einem langen Ball geht er aggressiv gegen einen sich schon zu sicher fühlenden Abwehrmann der Thuner an und gewinnt den Ball, kann aber Fünfer aber nicht mehr mit Übersicht querlegen - geklärt.
24
16:24
Von wegen später, Trainer Geiger will kein Risiko eingehen und nimmt den sichtlich humpelnden Frick herunter. Joël Kiassumbua kommt mit seiner Nummer 1 auf dem Rücken hinein.
23
16:23
Einwechslung bei Servette Genève: Joël Kiassumbua
Joël Kiassumbua
Servette Genève
23
16:23
Auswechslung bei Servette Genève: Jérémy Frick
Jérémy Frick
Servette Genève
23
16:23
Wie es aussieht versucht es Frick nochmal, trotz Bandage um den Oberschenkel. Der Ersatztorwart hat sich schon ausgezogen, vielleicht kommt er später sicherheitshalber doch noch herein.
21
16:22
Nach einem langen Ball der Thuner kommt Keeper Frick heraus und klärt das Ding, wird aber von Stürmer Salanović übel unabsichtlich am Knie getroffen. Der Torwart muss behandelt werden, kann es für ihn weitergehen?
20
16:20
Nächste Torgelegenheit der Grenats! Eine Flanke aus dem Rückraum köpft Koné in der Mitte in Richtung Tor, aber Keeper Faivre packt sicher zu, da war zu wenig Druck hinter dem Ball.
18
16:18
Die Gastgeber aus der Romandie laufen früh und kommen dadurch immer wieder zu Ballgewinnen, der ohnehin schon verunsicherte Tabellenletzte kommt mit dem Tempo bisher nicht mit.
15
16:16
Die Servettiens werden immer stärker und verlagern die Partie nun deutlich in die Hälfte der Gäste. Thun kann sich in dieser Phase kaum befreien und agiert viel mit langen Befreiungsschlägen.
12
16:12
Einmal mehr läuft viel über den zuletzt überragenden Stevanović. Ein Ball von ihm kommt mit Übersicht von rechts in die Mitte, doch ein Verteidiger kann vor dem einlaufenden Tasar klären.
9
16:10
Dickes Ding für Koné! Stevanović spitzelt die Kugel auf der rechten Seite gefühlvoll in den Lauf des Mittelstürmers, der über den rechten Fünfer einläuft, aber da die Mitte zugestellt ist muss er's selbst probieren - und wird geblockt.
6
16:07
Die Gastgeber haben das Spiel zumindest optisch unter Kontrolle in den ersten Minuten, der Favorit baut geduldig auf und weiß um seine Stärken in der Offensive.
3
16:04
Der erste Abschluss kommt von den Gästen! Tosetti schließt den Ball von der rechten Seite mutig ab, doch die Pille fliegt auch dementsprechend deutlich links vorbei.
1
16:03
Los geht's im Stade de Genève, die Gastgeber wie gewohnt in Granatrot mit schwarzen Hosen, die Gäste weichen auf türkise Spielkleidung aus.
1
16:00
Spielbeginn
15:42
Neue Hoffnung verpflichteten die Thuner zuletzt auch auf dem Transfermarkt. Hassane Bandé kam von Ajax Amsterdam und soll den Sturm durchschlagskräftiger machen: «Wir versprechen uns viel von ihm. Er wird unser Angriffsspiel sicherlich beleben», so Trainer Marc Schneider. Zunächst sitzt der neue Mann aus Burkina Faso allerdings auf der Bank.
15:36
Allerdings schöpfte das Schlusslicht zuletzt neue Hoffnung: Das 2:1 gegen Sion zum Rückrundenauftakt war nicht nur der erste Heimsieg der Saison, er gab die Richtung vor, in der es in Thun nun gehen soll - schnell raus aus der Abstiegszone. Immerhin wurden auch schon zwei Siege im Herbst auswärts errungen, und auch Mitte Dezember beim letzten Auftritt in Genf hatte man zunächst 1:0 geführt, bevor Servette die Partie noch drehen konnte. Thun könnte also gute Außenseiterchancen haben heute Nachmittag.
15:23
Auch auf den FC Basel sind es derzeit nur sechs Punkte Rückstand für die Grenats. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Servette als Aufsteiger voll im Rennen um die internationalen Plätze ist - ein Sieg gegen den Tabellenletzten aus dem Berner Oberland wird demnach fest eingeplant sein aufseiten der Franco-Schweizer.
15:20
Das Stade de Genève hat derzeit viel zu lachen: Die heimischen Servettiens haben sich nach Jahren in den Niederungen des Schweizer Fußballs eindrucksvoll zurückgekämpft und sind derzeit das Team der Stunde in der Super League. Und das bezeugen nicht nur die drei Punkte im Derby Romand gegen Xamax letzte Woche - auch zuvor gab es schon fünf Siege aus sechs Spielen, unter anderem beim 2:1 gegen Thun Mitte Dezember beim letzten Spiel des Kalenderjahres 2019.
15:09
Hallo und herzlich willkommen zur Schweizer Super League am Sonntagnachmittag! Der FC Servette aus Genf empfängt heute den Thun am Genfer See.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.