Super League

26. Jan. 2020 - 16:00
Beendet
BSC Young Boys
2 : 0
FC Basel
1 : 0
39.
2020-01-26T15:39:28Z
78.
2020-01-26T16:35:06Z
37.
2020-01-26T15:37:16Z
0.
2020-01-26T16:43:35Z
13.
2020-01-26T15:13:21Z
58.
2020-01-26T16:19:02Z
77.
2020-01-26T16:34:26Z
89.
2020-01-26T16:46:30Z
76.
2020-01-26T16:32:55Z
78.
2020-01-26T16:34:55Z
84.
2020-01-26T16:41:35Z
69.
2020-01-26T16:26:20Z
76.
2020-01-26T16:39:22Z
1.
2020-01-26T15:02:50Z
45.
2020-01-26T15:45:42Z
46.
2020-01-26T16:02:34Z
90.
2020-01-26T16:50:32Z
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
31.120
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
17:54
Fazit:
Schluss in Bern, die Young Boys bezwingen den FC Basel hochverdient mit 2:0. Sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang fiel den Bebbi praktisch nichts ein, um offensiv in Erscheinung zu treten. Im Gegenzug brannte der Titelverteidiger auch kein Feuerwerk ab, stach aber in den entscheidenden Momenten zu. In einem spielerisch schwachen Aufeinandertreffen fahren die Gelb-Schwarzen also wichtige drei Zähler gegen den ärgsten Konkurrenten ein und distanzieren diesen nun auf deren fünf. Der FCB muss sich fragen, wie er mit dieser enttäuschenden Performance auf Punkte hoffen konnte. In einer Woche müssen daheim gegen den FC St. Gallen Antworten gefunden werden. Bern trifft einen Tag zuvor auswärts auf den FC Luzern.
90
17:50
Spielende
90
17:49
Kurz vor dem Platzverweis wurden die Gäste erstmals etwas aktiver. Einige Ecken reihten sich aneinander, Abschlüsse dagegen nicht. Viel zu spät und viel zu wenig.
90
17:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:46
Gelb-Rote Karte für Omar Alderete (FC Basel)
Wenig später fliegt der Defensivmann vom Feld. Infolge einer geklärten Ecke geht er mit der Hand zum Ball und unterbindet damit den Konter. Er weiß sofort, dass es dafür Gelb-Rot geben muss.
Omar Alderete
FC Basel
87
17:43
Gelbe Karte für Omar Alderete (FC Basel)
Alderete stellt sich im Mittelfeld taktisch Aebischer in den Weg. Schärer hat keine andere Wahl, als den gelben Karton zu zücken.
Omar Alderete
FC Basel
85
17:41
Damit sind beide Wechselkontingente ausgeschöpft. Bürgy übernimmt für Ngamaleu.
85
17:41
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Bürgy
Nicolas Bürgy
BSC Young Boys
85
17:41
Auswechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
Nicolas Ngamaleu
BSC Young Boys
82
17:39
Letzter Tausch von Koller. Der schwache Bua wird durch von Moos ersetzt.
82
17:39
Einwechslung bei FC Basel: Julian von Moos
Julian Vonmoos
FC Basel
82
17:39
Auswechslung bei FC Basel: Kevin Bua
Kevin Bua
FC Basel
81
17:37
Im Prinzip muss dem Coach der Gastgeber ein doppeltes Kompliment ausgesprochen werden. Sulejmani, erster Joker auf Seiten der Gelb-Schwarzen, trat nämlich den Standard, der zum 2:0 führte. Ein Co-Produktion der Eingewechselten also.
78
17:35
Tooor für BSC Young Boys, 2:0 durch Guillaume Hoarau
Was für ein Händchen von Seoane! Der durch Bergströms Handspiel ausgelöste Freistoß segelt aus dem linken Halbfeld nach halbrechts in die Box. Ademi verliert neun Meter vor dem Kasten Hoarau aus den Augen, der erst Sekunden zuvor eingewechselt wurde. Seinen Kopfball lenkt Omlin im kurzen Eck in die eigenen Maschen. Der war definitiv haltbar.
Guillaume Hoarau
BSC Young Boys
78
17:34
Einwechslung bei BSC Young Boys: Guillaume Hoarau
Guillaume Hoarau
BSC Young Boys
78
17:34
Auswechslung bei BSC Young Boys: Jean-Pierre Nsame
Jean-Pierre Nsame
BSC Young Boys
77
17:34
Gelbe Karte für Emil Bergström (FC Basel)
Bergström wehrt einen langen Ball mit der Hand ab und wird verwarnt.
Emil Bergström
FC Basel
76
17:33
Auch Seoane tauscht aus. Der bemühte, jedoch nicht sonderlich auffällige Assalé weicht für Sulejmani.
76
17:32
Einwechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
Miralem Sulejmani
BSC Young Boys
76
17:32
Auswechslung bei BSC Young Boys: Roger Assalé
Roger Assalé
BSC Young Boys
75
17:31
Aebischer marschiert mit Siebenmeilenstiefeln durch das Mittelfeld und probiert es aus mittigen 22 Metern. Dabei wird er aber geblockt. In der aktuellen Phase des Matches ist das bereits ein Highlight.
73
17:30
Es passiert nicht viel. YB schaltet nach und nach in den Verwaltungsmodus und gewährt dem Verfolger mehr Ballbesitz. Damit weiß dieser aber genauso wenig anzufangen wie ohne Kugel.
70
17:26
So kommt es denn auch. Für den blassen Pululu kommt Campo.
69
17:26
Einwechslung bei FC Basel: Samuele Campo
Samuele Campo
FC Basel
69
17:26
Auswechslung bei FC Basel: Afimico Pululu
Afimico Pululu
FC Basel
68
17:25
Koller bereitet seinen ersten Wechsel vor. Viel mehr bleibt dem 59-Jährigen auch nicht übrig. Schlechter kann das Angriffsspiel seiner Elf nicht werden.
65
17:22
Erneut eine schmerzhafte Angelegenheit. Diesmal rasselt Assalé mit einem Rot-Blauen zusammen. Beide Akteure kommen jedoch mehr oder weniger unbeschadet davon.
63
17:21
Nsame bekommt in einem Luftduell mit Bergström einen Ellenbogen ins Gesicht. Nach kurzem Schütteln geht es für ihn aber weiter.
61
17:20
Auch nach über einer Stunde sehen wir letztlich kein anderes Bild. Die Baseler erschrecken mit einer ganz schwachen Leistung. Schon jetzt wäre ein Punktgewinn schmeichelhaft.
58
17:19
Gelbe Karte für Raoul Petretta (FC Basel)
Taktisch foult Petretta Fassnacht. Klare Sache.
Raoul Petretta
FC Basel
54
17:11
Zumindest ein bisschen Ballbesitz kann der Tabellenzweite aktuell verzeichnen. Trotzdem schafft er es nicht, in die interessanten Räume vorzudringen.
51
17:08
Ngamaleu schießt aus halblinker Position und 15 Metern aufs Tor. Vorausgegangen war dem Ganzen eine unglückliche Abwehraktion. Für Omlin ist dieser Versuch aber kein Thema.
49
17:06
Ruhiger Wiederbeginn. Keines der beiden Teams geht in ein großes Risiko. Es bleibt abzuwarten, wie lange das so bleibt.
46
17:02
Die zweite Halbzeit ist eröffnet.
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:49
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Bern, die Young Boys führen mit 1:0 gegen den FC Basel. Von Beginn präsentierte sich den Zuschauern dasselbe Bild: Die Gelb-Schwarzen liefen an und waren offensiv unterwegs. Auf der Gegenseite agierte der Rekordmeister sehr passiv, stand dafür aber sehr kompakt. Entsprechend selten taten sich vor beiden Toren klare Tormöglichkeiten auf. Die beste Gelegenheit hatte Nsame, der damit nach 39 Minuten auch den Treffer erzielte. Im zweiten Durchgang muss von den Bebbi eine ganze Menge mehr kommen. Die Seoane-Truppe dagegen dürfte auf einen ähnlichen Verlauf hoffen. Bis gleich!
45
16:45
Ende 1. Halbzeit
45
16:44
In wenigen Augenblicken dürfte Schiri Schärer zur Pause pfeifen. Dann wird Koller seinen Mannen einiges auf den Weg geben müssen. Mit dieser Performance wird es heute nicht zu Zählbarem reichen.
42
16:42
Irgendwann musste es passieren. Die Rot-Blauen agieren viel zu passiv und tauchen nur ganz selten mal in gefährlichen Räumen auf. Der Vorsprung ist trotz der wenigen Chancen eindeutig verdient.
39
16:39
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Jean-Pierre Nsame
Und dann geht der Titelverteidiger doch in Führung! Mit einem ganz feinen und vor allem schnellen Pass wird Janko auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Der Rechtsverteidiger flankt flach und scharf an den Fünfer, wo Nsame gerade so auf gleicher Höhe steht. Fixer als alle Bebbi-Abwehrleute schaltet er und schiebt aus zentraler Position ein.
Jean-Pierre Nsame
BSC Young Boys
37
16:37
Gelbe Karte für Michel Aebischer (BSC Young Boys)
Aebischer zieht Frei am eigenen Strafraum am Trikot und sieht Gelb.
Michel Aebischer
BSC Young Boys
35
16:35
Noch zehn Minuten haben wir auf der Uhr in der ersten Halbzeit. Dass aktuell ein Treffer fällt, wirkt irgendwie unwahrscheinlich. Zwar sind die Zentralschweizer weiter das klar bessere Team. Allein fehlt es an den Hochkarätern.
32
16:32
Lotomba schaltet sich mit in die Offensive ein und schlenzt die Pille aus 22 Metern nahe des Sechzehnerecks mit Schnitt über den rechten Winkel. Nicht schlecht, aber auch nicht gut genug.
30
16:30
Auch die ist nicht ganz schlecht. Nach einem Abpraller versucht sich Alderete aus halblinker Position und acht Metern aus der Drehung - weit drüber.
29
16:30
Die vielleicht klarste Chance gehört dann doch den Gästen! Pululu wird bei einem gut ausgespielten Konter auf Höhe des linken Strafraumecks geschickt. Ohne Kombinationsparter hält er aus leicht spitzem Winkel einfach mal drauf. von Balloos wehrt im kurzen Eck zur Ecke ab.
27
16:27
In den letzten Minuten kehrte ein bisschen Hektik in die Partie. Nun aber scheint sich die Gemengelage wieder etwas zu beruhigen. Dennoch: Basel enttäuscht offensiv bisher.
24
16:24
Die Hausherren erhöhen den Druck. Zwei Mal bleiben sie mit Schüssen an der gegnerischen Deckung hängen. Am Ende knallt Nsame das Ding halbrechts im Sechzehner aus der Drehung sonstwohin.
23
16:24
Etwas glücklich landet ein abgefälschter Pass aus dem Zentrum halblinks bei Aebischer. Der 23-Jährige sucht aus 20 Metern den direkten Abschluss. Dabei rutscht ihm das Rund über den Schlappen. Weit vorbei.
22
16:22
Von links saust eine Flanke in den Berner Sechzehnmeterraum. Am Fünfer geht Ademi ins Luftduell mit Lustenberger und kriegt einen minimalen Schubser. Für einen Strafstoß reicht das nicht.
19
16:20
Endlich wieder etwas Nennenswertes! Fassnacht nimmt eine abgewehrte Hereingabe von rechts aus halblinken 25 Metern direkt. Dabei will Nsame den Fuß reinhalten, stoppt die Kugel aber unabsichtlich. Im Nachgang probiert sich Ngamaleu, wird aber geblockt.
18
16:18
Einen Freistoß von der linken Baseler Außenbahn entschärft die YB-Hintermannschaft mühelos. Mal schauen, ob Standards heute ein Faktor sein werden.
16
16:16
Links an der eigenen Torauslinie entscheidet Petretta einen Zweikampf mit Assalé für sich und holt einen Abstoß heraus. Das zeigt: Der Tabellenzweite steht weiterhin gut gestaffelt.
13
16:13
Gelbe Karte für Kemal Ademi (FC Basel)
Im Mittelfeld kommt Ademi gegen Pereira einen Schritt zu spät und trifft ihn mit einer saftigen Grätsche. Gelb.
Kemal Ademi
FC Basel
12
16:12
Ob sich die Koller-Elf den Auftakt wirklich so vorgestellt hat? Sie steht extrem defensiv und wartet auf Umschaltmomente, die sich allerdings noch gar nicht ergeben. Teilweise wirkt das nun doch ein bisschen passiv.
9
16:10
Noch immer haben die Gastgeber mehr vom Match. Mit schnellem Spiel auf die Flügel soll die noch kompakte Abwehr der Bebbi geknackt werden. Abgesehen vom Ngamaleu-Versuch mangelt es jedoch an Möglichkeiten.
6
16:06
Es ist durchaus Tempo im Spiel. Beide Teams gehen mit hoher Intensität zu Werke, wobei besonders der Titelverteidiger aufs Gaspedal drückt. Der FCB ist vor allem defensiv gefordert.
3
16:03
Der erste Abschluss geht auf das Konto der Hausherren. Nach Vorarbeit von rechts von Assalé zieht Ngamaleu aus leicht halbrechten 20 Metern wuchtig ab. Knapp rauscht das Spielgerät unten links vorbei.
1
16:02
Auf geht's.
1
16:02
Spielbeginn
15:44
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Sandro Schärer. Der 31-Jährige pfeift in seinem siebten Jahr in der Super League und kommt 2019/2020 zu seinem neunten Einsatz. Unter anderem leitete er das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in dieser Saison in Bern (1:1). Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Slađan Josipović und Bekim Zogaj.
15:35
108 Mal standen sich die beiden Klubs in der Liga bisher gegenüber. Dabei spricht die Bilanz mit 49:29 Erfolgen klar für den Rekordmeister, zudem ereigneten sich 30 Unentschieden. Dabei beendete er erst am 16. Spieltag der laufenden Saison eine fünf Matches währende Durststrecke ohne Dreier gegen die Young Boys. Unvergessen bleibt dabei die deftige Klatsche zum Auftakt der zurückliegenden Spielzeit (1:7).
15:25
Etwas Sorgen machen dürfte den Rot-Blauen die jüngste Bilanz den Testspielen. In den Partien gegen die deutschen Vertreter Fortuna Düsseldorf (3:2), VfB Stuttgart (0:2) und den Hamburger SV (0:2) gelang nur ein einziger Sieg. Besonders der letzte Auftritt sorgte nicht gerade für Begeisterungsstürme. Entsprechend stellte FCB-Trainer Marcel Koller vor sieben Tagen passend fest: “Wir haben noch eine Woche Zeit. Wir müssen es klar besser machen in Bern“.
15:17
Auf der Gegenseite wurde dieser Triumph über den großen Rivalen nicht so gut ausgenutzt, wie es möglich gewesen wäre. Der FC Sion wurde daheim zwar noch geschlagen (4:0), nach dem Europa-League-Erfolg gegen Trabzonspor (2:0) ging jedoch die Auswärtsaufgabe beim FC Luzern verloren (1:2). Weil aber auch die Zentralschweizer nicht über ein Remis gegen Lugano hinauskamen, beträgt der Abstand lediglich zwei Punkte.
15:11
YB-Coach Gerardo Seoane ist sich sicher, dass der Meisterschaftskampf “bis zum Schluss eng bleiben“ wird. Aus Erfahrung spricht er dabei nicht. Obwohl seit der Spielzeit 2014/2015 immer diese beiden Vereine die ersten beiden Ränge unter sich ausmachten, war es punktetechnisch nie wirklich spannend. Weniger als zwölf Zähler Vorsprung gab es seitdem für den späteren Meister nie. Entsprechend gibt es nach vielen Jahren mal wieder einen echten Fight um den Titel. Für Seoane ist der ärgste Gegner jedoch jemand anderes: “Wenn wir es nicht schaffen, unsere Leistung auf den Platz zu bringen, sind wir unser größter Konkurrent“.
15:05
Lange ist es nicht her, da begegneten sich die beiden Teams im St. Jakob-Park knapp 100 km. weiter nördlich. Die Gelb-Schwarzen unterlagen auswärts gegen den Konkurrenten klar (0:3) und standen nur noch mit einem Zähler Vorsprung an der Spitze des Klassements. Mit dem wichtigen Folgesieg über den FC Luzern (1:0) und einem Unentschieden beim FC Lugano (0:0) bauten sie ihre Führung dank des Patzers der Bebbi auf nunmehr zwei Punkte aus. So wirklich zeigte die Formkurve vor der Winterpause aber nicht nach oben.
15:00
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel der Super League am 19. Spieltag! Im Duell des Tabellenersten gegen den -zweiten treffen die Young Boys aus Bern auf den FC Basel. Setzen sich die Gastgeber ab oder werden sie vom ersten Platz verdrängt? Um 16:00 Uhr geht es los.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.