• Startseite
  • Sport
  • Fußball
  • Schweiz - Super League
  • 2018/2019
  • FC St. Gallen gegen Grasshopper Club Zürich
  • Liveticker
03. Apr. 2019 - 20:00
Beendet
FC St. Gallen
0 : 0
Grasshopper Club Zürich
0 : 0
57.
2019-04-03T19:30:34Z
44.
2019-04-03T19:28:23Z
81.
2019-04-03T19:40:13Z
90.
2019-04-03T19:48:43Z
90.
2019-04-04T10:12:43Z
68.
2019-04-03T19:31:04Z
57.
2019-04-03T19:30:59Z
68.
2019-04-03T19:31:31Z
84.
2019-04-03T19:42:47Z
1.
2019-04-03T18:02:34Z
45.
2019-04-03T19:28:32Z
46.
2019-04-03T19:29:49Z
90.
2019-04-03T19:51:27Z
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
11.683
Schiedsrichter
Alain Bieri

Liveticker

90
21:58
Fazit:
Der FCSG und GC trennen sich torlos. GC startete engagiert in die Partie, ließ sich aber schon im ersten Durchgang den Schneid von den Espen abkaufen. Vor allem nach dem Seitenwechsel hatte St. Gallen deutlich mehr vom Spiel und drängte die Gäste über weite Strecken in die eigene Hälfte, die wenigen klaren Torchancen wurden allerdings von Heinz Lindner entschärft. Das Unentschieden hilft keinem der beiden Teams weiter. Schlusslicht GC hätte die drei Punkte noch deutlich mehr gebraucht, muss sich nach einem viel zu harmlosen Auftritt aber mit einem Zähler zufrieden geben. Für St. Gallen reicht es trotz aller Bemühungen auch im vierten Spiel in Folge nicht für einen Sieg.
90
21:51
Spielende
90
21:50
Gelbe Karte für Leonel Mosevich (FC St. Gallen)
In der Schlussphase gehen beide Teams mit harten Bandagen zu Werke. Leonel Mosevich wird die wegweisende Partie gegen Xamax am Samstag verpassen.
90
21:50
Gelbe Karte für Jean-Pierre Rhyner (Grasshopper Club Zürich)
90
21:48
Gelbe Karte für Yoric Ravet (Grasshopper Club Zürich)
Yoric Ravet wurde längst ausgewechselt, holt sich jedoch von der Ersatzbank den gelben Karton ab.
Yoric Ravet
Grasshopper Club Zürich
90
21:47
Die Gefahr ist noch nicht gebannt, auch Kapitän Silvan Hefti rückt mit auf und kommt aus halbrechter Position zum Abschluss. Wieder ist Lindner zur Stelle und rettet seinen Farben wohl einen Punkt!
90
21:47
Es läuft die letzte Minute der regulären Spielzeit. Die Hausherren kombinieren sich über links gefährlich in den Sechzehner, doch Majeed Ashimeru bleibt aus spitzem Winkel an Heinz Lindner hängen!
87
21:45
GC setzt zu zwei Entlastungsangriffen an, doch die Zuspiele geraten jeweils zu ungenau.
85
21:43
Tommy Stipić setzt mit der Einwechslung von Verteidiger Aleksandar Cvetković ein deutliches Zeichen: Mit einem Punkt wäre er aufgrund des Spielverlaufs nicht unzufrieden.
84
21:42
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Aleksandar Cvetković
Aleksandar Cvetković
Grasshopper Club Zürich
84
21:42
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Bujar Lika
Bujar Lika
Grasshopper Club Zürich
84
21:42
Bujar Lika lässt sich behandeln und bekommt vom Publikum ein gellendes Pfeifkonzert zu hören. Doch der Mittelfeldmann hat sich wohl tatsächlich ernsthafter verletzt und muss ausgewechselt werden.
83
21:41
Gelbe Karte für Nathan Cardoso (Grasshopper Club Zürich)
82
21:41
Tranquillo Barnetta führt den Standard aus, schlenzt die Kugel aus zentraler Position aber recht deutlich über das Aluminium.
81
21:40
Gelbe Karte für Marko Bašić (Grasshopper Club Zürich)
Marko Bašić
Grasshopper Club Zürich
80
21:38
Haben sich die Espen nur für eine druckvolle Schlussphase ausgeruht? Nun dringen die Ostschweizer wieder mit zehn Mann in die gegnerische Hälfte.
78
21:36
Plötzlich haben die Hausherren eine große Gelegenheit zur Führung! Majeed Ashimeru schlägt eine hohe Hereingabe auf den linken Pfosten, wo der aufgerückte Milan Vilotić frei zum Kopfball kommt. Die Kugel rauscht nur knapp über den Querbalken!
75
21:33
Eine Viertelstunde steht noch auf der Uhr. Mittlerweile kann GC wieder für mehr Entlastung sorgen, ist von eigenen Torchancen aber noch weit entfernt.
69
21:31
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Gjelbrim Taipi
Gjelbrim Taipi
Grasshopper Club Zürich
69
21:31
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Yoric Ravet
Yoric Ravet
Grasshopper Club Zürich
68
21:31
Einwechslung bei FC St. Gallen: Axel Bakayoko
Axel Bakayoko
FC St. Gallen
68
21:31
Auswechslung bei FC St. Gallen: Dereck Kutesa
Dereck Kutesa
FC St. Gallen
65
21:31
Die Ostschweizer sind mittlerweile das deutlich engagierte Team. Tranquillo Barnetta zirkelt die Kugel auf den ersten Pfosten, doch ein GC-Kopf ist zur Stelle.
63
21:31
Majeed Ashimeru tankt sich im Alleingang durch das Zentrum, wird zu Fall gebracht und hofft auf den Freistoß in Strafraumnähe. Der Pfiff von Alain Bieri bleibt zwar aus, doch die Espen holen sich das Leder schnell zurück und setzen zum nächsten Angriff an.
60
21:31
Eine Stunde ist rum, noch immer nimmt die Partie nicht wirklich an Fahrt auf. St. Gallen zeigt die besseren Ansätze und kurbelt vor allem durch Tranquillo Barnetta das Spiel oft an. Sturmspitze Simone Rapp tritt allerdings kaum in Erscheinung.
58
21:30
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Djibril Diani
Djibril Diani
Grasshopper Club Zürich
58
21:30
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nedim Bajrami
Nedim Bajrami
Grasshopper Club Zürich
57
21:30
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St. Gallen)
Jordi Quintillà
FC St. Gallen
53
21:29
Milan Vilotić schlägt aus dem Halbfeld einen gefühlvolle Flanke auf den langen Pfosten. Der nach hinten arbeitende Caiuby kann gerade noch mit dem Kopf zum Eckball klären und wird von seinen Mitspielern gelobt.
51
21:29
St. Gallen reißt das Zepter nun wieder an sich. Einen wirklich gefährlichen Angriff starten die Espen aber auch im zweiten Durchgang noch nicht.
49
21:29
Auf der Gegenseite tankt sich Dereck Kutesa auf dem rechten Flügel durch und schafft es gegen mehrere Verteidiger, den Ball zu Tranquillo Barnetta zu bringen. Von der Strafraumkante kommt der ehemalige Leverkusener zum Abschluss, findet seinen Meister aber in Heinz Lindner.
47
21:29
GC erwischt den besseren Start in die zweite Hälfte. Ein langer Ball in die Spitze findet Marco Djuricin, der Milan Vilotić umkurvt und im Strafraum aus spitzem Winkel abzieht. Dejan Stojanovic macht gerade noch das Eck zu!
46
21:29
Es geht weiter! Beide Trainer verzichten bislang auf Wechsel.
46
21:29
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:29
Halbzeitfazit:
Zwischen St. Gallen und GC steht es nach 45 Minuten noch torlos. Die Zürcher erwischten den besseren Start, ließen sich im Laufe des ersten Durchgangs aber den Schneid von den Hausherren abkaufen. Torchancen waren jedoch auf beiden Seiten lange Zeit Mangelware. Die einzig nennenswerte Chance hatte GC kurz vor der Pause, als Marco Djuricin knapp an einer Ravet-Hereingabe vorbeirauschte. Für den zweiten Durchgang haben beide Teams noch viel Luft nach oben!
45
21:28
Ende 1. Halbzeit
44
21:28
Gelbe Karte für Bujar Lika (Grasshopper Club Zürich)
Bujar Lika
Grasshopper Club Zürich
43
21:27
Der Standard sorgt nicht für Gefahr, doch GC bleibt in Ballbesitz. Geht vor der Pause noch was?
42
21:26
Die Zürcher werden wieder stärker. Erneut geht es über rechts, diesmal kann Milan Vilotić gerade noch zum Eckball klären!
40
21:24
Plötzlich leitet Majeed Ashimeru mit einem leichtfertigen Ballverlust eine Großchance für GC ein! Yoric Ravet tankt sich über rechts in den Sechzehner und spielt quer in die Mitte. Marco Djuricin grätscht hinein, verpasst aber knapp!
39
21:23
Caiuby weicht mal auf den rechten Flügel aus. Die Wege sind allerdings zugestellt, daher ist nur der Pass zurück zur Abwehrkette möglich.
37
21:21
Nun hat es Vincent Sierro und Robin Kamber bei einem Zusammenprall in der Luft übler erwischt. Beide müssen behandelt werden, können kurze Zeit später aber mit Brummschädel weitermachen.
34
21:18
Auch nicklige Fouls prägen das Bild. Gerade ist es Majeed Ashimeru, der am Mittelkreis einstecken muss.
32
21:16
Eine gute halbe Stunde ist gespielt. St. Gallen beweist mittlerweile deutlich mehr Offensivmut, durch die hohe Fehlerquote auf beiden Seiten bietet sich den Fans aber noch immer fußballerische Magerkost.
30
21:14
Jean-Pierre Rhyner verschuldet mit einem Foul an Tranquillo Barnetta den nächsten Freistoß. Der Gefoulte führt selbst aus, schlägt die Hereingabe aber genau in die Arme von Heinz Lindner.
28
21:12
Nach langer Zeit schaffen es die Zürcher mal wieder über die Mittellinie, Caiuby verliert allerdings umgehend die Kugel. Der brasilianische Angreifer ist bislang kaum in das Spiel eingebunden.
25
21:09
Die lauten Zwischenrufe von Peter Zeidler scheinen Wirkung zu zeigen, St. Gallen reißt das Spiel nun an sich und schnürt GC in der eigenen Hälfte ein.
23
21:07
Wieder dürfen sich die Grün-Weißen einen ruhenden Ball hinlegen. Tranquillo Barnetta bringt einen Freistoß aus 25 Metern und halbrechter Position auf den Elfmeterpunkt, wo Simone Rapp mit dem Kopf verlängern kann. Die Kugel segelt aber recht deutlich am langen Eck vorbei.
21
21:05
Der FCSG findet mittlerweile etwas besser in die Partie. Die heimischen Fans freuen sich über den ersten Eckball, die Hereingabe von rechts bringt allerdings keinen Ertrag.
19
21:03
Jetzt geht es bei den Espen mal durch die Mitte. Majeed Ashimeru vertändelt die Kugel allerdings kurz vor der Strafraumkante und leitet einen GC-Konter ein, hinten links muss Nicolas Lüchinger ausbügeln.
17
20:18
Peter Zeidler gibt an der Seitenlinie lautstark Anweisungen. Mit dem bisherigen Auftritt seiner Schützlinge kann der Deutsche nicht zufrieden sein, GC ist nach einer guten Viertelstunde die etwas aktivere Mannschaft.
15
20:16
Im Mittelfeld kommt Leonel Mosevich gegen Yoric Ravet deutlich zu spät. GC führt den Freistoß kurz aus und ist um Spielkontrolle bemüht, allerdings leitet ein unnötiger Fehlpass einen Espen-Angriff ein.
13
20:13
Beide Mannschaften leisten sich in der Anfangsphase zu viele Ungenauigkeiten. Bei GC ist mehr Zug zum Tor zu erkennen, so richtig gefährlich wird es aber auf beiden Seiten noch nicht.
11
20:12
Nun bekommen die Hausherren einen Freistoß aus rund 30 Metern zugesprochen, Tranquillo Barnetta schlägt die Hereingabe aber direkt ins Toraus.
9
20:10
Robin Kamber sorgt mit einem Distanzschuss für das erste Ausrufezeichen! Den tückischen Aufpraller kann Dejan Stojanović nur mit Mühe zur Seite abwehren.
7
20:08
Schon nehmen die Zürcher wieder das Heft in die Hand. Zweimal in Folge setzt allerdings Dereck Kutesa gut nach und zwingt die Gäste zu Ballverlusten.
6
20:06
Jetzt versucht es auch St. Gallen über den linken Flügel. Tranquillo Barnetta zirkelt eine Hereingabe auf den langen Pfosten, doch Heinz Lindner ist zur Stelle.
4
20:05
GC erwischt den engagierteren Start. Petar Pusic flankt von links in den Sechzehner, findet jedoch keinen Mitspieler.
1
20:04
Der Unparteiische pfeift die Begegnung an, beide Teams laufen unter Flutlicht in ihren traditionellen Farben auf.
1
20:02
Spielbeginn
20:01
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Alain Bieri aus Bern. Ihm assistieren Remy Zgraggen und Sertac Kurnazca.
19:55
Tommy Stipić, der vor der Länderspielpause sechs Spieler aussortiert und auch vor prominenten Namen wie Raphael Holzhauser oder dem Torschützen aus dem letzten Aufeiandertreffen Julian Ngoy keinen Halt gemacht hatte, nimmt im Vergleich zum 1:1 gegen Lugano nur eine Änderung vor: Nedim Bajrami agiert im Mittelfeld an Stelle von Djibril Diani.
19:51
Hoffnung machen dürfte den Hoppers das letzte direkte Duell zwischen beiden Mannschaften: GC ging im Letzigrund durch Treffer von Ngoy und Bajrami in der ersten Viertelstunde in Führung, Barnetta gelang nach dem Seitenwechsel nur noch das Tor zum 2:1-Endstand. Es war der letzte GC-Sieg in der Super League und ist mittlerweile mehr als vier Monate her.
19:41
Seit elf Partien warten die Zürcher nun schon auf einen Dreier, zwischenzeitlich gingen sechs Spiele am Stück verloren. Am Wochenende gegen Lugano zeigte die Mannschaft von Tommy Stipić zwar eine Leistungssteigerung, kam aber nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.
19:38
Bei GC wäre man wohl schon mit dem Sprung auf den mit der Barrage verbundenen neunten Platz zufrieden. Der Rückstand auf Xamax beträgt momentan sechs Punkte, der Rückstand auf das momentan von St. Gallen belegte rettende Ufer wäre selbst bei einem heutigen Sieg noch neun Zähler entfernt.
19:33
Für die Ostschweizer geht es mittlerweile vor allem darum, nicht noch weiter in den Abstiegskampf geraten. Der Vorsprung auf den Neuntplatzierten Xamax beträgt nur noch sechs Punkte.
19:30
Im Vergleich zur späten Pleite bei YB nimmt Zeidler vier personelle Veränderung vor: Nicolas Lüchinger rückt für Andreas Wittwer in die Abwehrreihe, Tranquillo Barnetta, Dereck Kutesa und Simone Rapp stürmen für Axel Bakayoko, Yannis Tafer und Jérémy Guillemenot.
19:25
Der deutsche Coach wurde beim Spiel in der Hauptstadt auf die Tribüne verbannt, weil er sein Jackett wutentbrannt auf den Boden geworfen hatte. Gegen die fällige Sperre hat er allerdings Rekurs eingelegt und darf an der Seitenlinie Platz nehmen, bis ein abschließendes Urteil gefällt ist.
19:15
Der FCSG ging in den letzten drei Ligapartien als Verlierer vom Platz. In Luzern (0:3) und zuhause gegen Lugano (0:2) legten die Espen völlig unbefriedigende Auftritte hin, am Wochenende bei Spitzenreiter YB kassierte die Elf von Peter Zeidler erst in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer zur 2:3-Niederlage.
19:09
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Super League am Mittwoch: Kriselnde St. Galler empfangen Schlusslicht GC. Anstoß ist um 20 Uhr!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.