12. Mai. 2021 - 20:45
Beendet
Sassuolo Calcio
1 : 3
Juventus Turin
0 : 2
59.
2021-05-12T20:04:10Z
28.
2021-05-12T19:16:15Z
45.
2021-05-12T19:32:41Z
66.
2021-05-12T20:12:57Z
18.
2021-05-12T19:05:51Z
23.
2021-05-12T19:11:03Z
33.
2021-05-12T19:21:44Z
56.
2021-05-12T20:00:37Z
56.
2021-05-12T20:01:07Z
56.
2021-05-12T20:02:07Z
77.
2021-05-12T20:22:17Z
77.
2021-05-12T20:22:44Z
62.
2021-05-12T20:07:33Z
81.
2021-05-12T20:26:58Z
81.
2021-05-12T20:27:50Z
1.
2021-05-12T18:46:45Z
45.
2021-05-12T19:33:52Z
46.
2021-05-12T19:48:56Z
90.
2021-05-12T20:38:22Z
Stadion
Mapei Stadium
Schiedsrichter
Piero Giacomelli

Liveticker

90
22:42
Fazit:
Juventus Turin besiegt mit einem Kraftakt Sassuolo Calcio mit 3:1 und bleibt in Schlagdistanz zu den Champions-League-Platzierungen. Die alte Dame kann sich jedoch glücklich schätzen, dass sie die drei Punkte aus Sassuolo mitnimmt, denn über 90 Minuten war das mindestens eine ausgeglichene Angelegenheit. Die schwarz-grünen Hausherren kombinierten sich zu etlichen Torchancen, ließen aber viele davon liegen und waren in den entscheidenden Momenten nicht so abgebrüht wie Turin. Exemplarisch dafür stehen ein verschossener Elfmeter und eine liegen gelassen Großchance, die zum 2:2 geführt hätte. Ab dem 3:1 war der Stecker bei den Gastgebern dann gezogen, so wird eine insgesamt durchschnittliche Leistung von Turin mit dem Auswärtssieg belohnt. Können die Binaconeri nochmal ins Rennen um die Königsklasse eingreifen? Am Samstagabend steht ein ganz wichtiges Heimspiel gegen den schon feststehenden Scudetto-Sieger dieser Spielzeit, Inter Mailand, an, bevor nächste Woche Mittwoch das Pokalfinale gegen Atalanta Bergamo bestritten wird. Einen schönen restlichen Abend!
90
22:38
Spielende
90
22:38
Das war wohl die letzte Aktion des Spiels: Aus etwa 14 Metern löffelt Berardi den Ball deutlich links am Tor vorbei.
90
22:37
Ein schneller Vorstoß auf der rechten Seite sorgt noch für eine gute Chance auf das 4:1. Kulusevskis Flanke erreicht im Zentrum Rabiot, dessen Kopfball deutlich über das Gehäuse geht.
90
22:36
180 Sekunden Nachspielzeit gibt es im Duell zwischen Sassuolo und Turin. Erledigt ist hier jedoch alles, Juventus spielt die letzten Minuten herunter.
90
22:35
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:35
Das Spiel plätschert dem Spiel entgegen, das hatte lange Zeit ganz anders ausgesehen. Adrien Rabiot schießt aus 25 Metern Entfernung und halblinker Position mit einem Innenspannschuss einige Meter am rechten Torpfosten vorbei.
87
22:33
Raspadori passt in die rechte Angriffsspur zu Berardi. Der Kapitän des Achtplatzierten dringt in den Strafraum vor und legt sich mit einer schnellen Bewegung das Spielgerät nach innen, um mit dem starken linken Fuß abzuschließen. 14 Meter vor dem Tor befindet er sich in Rücklage, sodass sein Schuss links über den Querbalken steigt.
85
22:31
So läuft der Ball in den Reihen der Schwarz-Grünen hin und her, ohne dass noch große Gefahr aus den Ballaktionen resultiert.
83
22:30
Ob die Schlussphase noch einmal spannend wird? Derzeit sieht es nicht danach aus, denn Sassuolo konnte nach dem Rückschlag, als Dybala zum 3:1 traf, nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor kommen.
81
22:28
Juve-Coach Andrea Pirlo nimmt noch einen Doppelwechsel vor und schenkt Cuadrado und dem Ex-Schalker McKennie noch wenige Einsatzminuten.
81
22:27
Einwechslung bei Juventus: Weston McKennie
Weston McKennie
Juventus Turin
81
22:27
Auswechslung bei Juventus: Paulo Dybala
Paulo Dybala
Juventus Turin
81
22:26
Einwechslung bei Juventus: Juan Cuadrado
Juan Cuadrado
Juventus Turin
81
22:26
Auswechslung bei Juventus: Federico Chiesa
Federico Chiesa
Juventus Turin
80
22:26
Berardi legt zwanzig Meter vor dem Tor quer zu Defrel. Der Franzose nimmt die Kugel allerdings schwach an und kann den springenden Ball nicht richtig treffen, sodass sein Distanzschuss langsam am rechten Pfosten vorbeihoppelt.
78
22:24
CR7 lässt den Pfosten zittern! Links stößt der Portugiese in den Sechzehner vor und lässt seinen Gegenspieler mit einem doppelten Übersteiger alt aussehen. Aus spitzem Winkel zirkelt Ronaldo den Ball auf das lange Eck, doch der Schuss aus etwa 14 Metern landet am Innenpfosten.
77
22:22
Einwechslung bei Sassuolo Calcio: Filip Đuričić
Filip Đuričić
Sassuolo Calcio
77
22:22
Auswechslung bei Sassuolo Calcio: Jérémie Boga
Jérémie Boga
Sassuolo Calcio
76
22:22
Einwechslung bei Sassuolo Calcio: Rogério
Rogério
Sassuolo Calcio
76
22:22
Auswechslung bei Sassuolo Calcio: Giorgos Kyriakopoulos
Giorgos Kyriakopoulos
Sassuolo Calcio
74
22:21
Kulusevski spielt vom rechten Strafraumeck den etwas mittiger stehenden Dybala an. Bis zu seinem Tor war der Argentinier nahezu komplett abgetaucht, doch jetzt scheint er wiederbelebt. Mit einer kurzen Körpertäuschung lässt er Kyriakopoulos stehen und schlenzt anschließend halbhoch auf das lange Eck. Aus leicht recht versetzter Position und etwa zwanzig Metern ist der effetreiche Schuss ein wenig zu lasch, Consigli hat keine größeren Probleme.
73
22:18
Doch Sassuolo steckt noch nicht auf. Am langen Pfosten wird Defrel bedient, sein Kopfball aus spitzem Winkel bleibt aber sehr harmlos, weil er am Gegenspieler hängen bleibt.
71
22:17
Tatsächlich scheint es einen kleinen Bruch im Spiel zu geben, Sassuolo wirkt nicht mehr so zwingend wie nach dem Anschlusstreffer und Juve scheint wieder etwas weniger hektisch in den Ballaktionen aufzutreten.
69
22:16
War das schon die Vorentscheidung? Psychisch ist das natürlich eine ganz bittere Angelegenheit für Sassuolo, die über den gesamten Spielverlauf die leicht bessere Mannschaft waren und dennoch mit zwei Toren zurückliegen.
66
22:12
Tooor für Juventus, 1:3 durch Paulo Dybala
Turin bleibt effizient vor dem gegnerischen Kasten und stellt den alten Abstand wieder her! Aus dem Mittelkreis passt Ronaldo zu Kulusevski, der gegen weit aufgerückte Gastgeber auf der linken Außenbahn viel Platz hat. Mit einem feinen, scharfen Pass ins Zentrum bedient er Dybala, der cool bleibt und aus halbrechten zwölf Metern die Kirsche über den herauseilenden Keeper Consiglie in das lange Eck lupft.
Paulo Dybala
Juventus Turin
65
22:11
Riesenchance für die Hausherren! Die „Neroverdi” verpassen den Ausgleichstreffer: Boga stößt auf der linken Seite durch und flankt scharf ins Zentrum. Am langen Pfosten klärt in höchster Not und sehr anspruchsvoll Alex Sandro vor dem einlaufenden Berardi.
64
22:10
Rodrigo Bentancur hat das 3:1 auf dem Fuß, wird aber nach CR7-Zuspiel aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Frei auf Consigli zulaufend hatte er den Ball aber eh nicht im Tor unterbringen können, weil der Sassuolo-Keeper mit einem tollen Reflex abwehrte.
63
22:09
CR7 schickt den Ball auf den linken Flügel heraus zu Chiesa, der aus etwa 22 Metern die Pille in das lange Eck zirkeln möchte. Sehenswert schlenzt er die Kugel wuchtig gut einen Meter neben den rechten Pfosten.
61
22:07
Einwechslung bei Juventus: Rodrigo Bentancur
Rodrigo Bentancur
Juventus Turin
61
22:07
Auswechslung bei Juventus: Arthur
Arthur
Juventus Turin
59
22:04
Tooor für Sassuolo Calcio, 1:2 durch Giacomo Raspadori
Sassuolo trifft zum längst überfälligen Anschlusstreffer! Ein paar Meter vor dem Sechzehner wird Raspadori angespielt und leitet den Ball mit der Hacke an die Strafraumkante weiter zu Locatelli, der bisher eher blass geblieben war. Hier ist er aber wach und lässt sofort wieder auf den Italiener klatschen. Raspadori bleibt unter Gegnerdruck 13 Meter vor dem Tor cool und schiebt unten links ein - Buffon kann den Einschlag nicht verhindern.
Giacomo Raspadori
Sassuolo Calcio
57
22:03
Federico Chiesa läuft mit hoher Geschwindigkeit Richtung Sechzehner und jagt aus halbrechten 16 Metern den Ball viel zu hoch Richtung Tribünen.
56
22:02
Dreifach-Wechsel bei Sassuolo: Roberto De Zerbi wechselt unter anderem den jungen Deutschen Jeremy Toljan und Domenico Berardi aus und bringt frische Kräfte.
56
22:02
Einwechslung bei Sassuolo Calcio: Vlad Chiricheş
Vlad Chiricheş
Sassuolo Calcio
56
22:01
Auswechslung bei Sassuolo Calcio: Jeremy Toljan
Jeremy Toljan
Sassuolo Calcio
56
22:01
Einwechslung bei Sassuolo Calcio: Grégoire Defrel
Grégoire Defrel
Sassuolo Calcio
56
22:00
Auswechslung bei Sassuolo Calcio: Hamed Traorè
Hamed Traorè
Sassuolo Calcio
56
22:00
Einwechslung bei Sassuolo Calcio: Maxime Lopez
Maxime López
Sassuolo Calcio
56
22:00
Auswechslung bei Sassuolo Calcio: Pedro Obiang
Pedro Obiang
Sassuolo Calcio
55
22:00
Alex Sandro spielt auf der linken Seite Kulusevski an, der in den Strafraum vorstößt, sich dort jedoch festdribbelt. Auf der anderen Seite ist eine Boga-Flanke von der linken Seite nicht erfolgreich und wird von Bonucci mit der Brust in die Arme von Buffon abgelegt.
53
21:57
...die folgende Ecke ist zu kurz auf den ersten Pfosten geschlagen und wird von Sassuolo konsequent wegverteidigt.
52
21:56
Kulusevski kontert über den linken Flügel, die flache Hereingabe des Schweden wird von Marlon aber Richtung Toraus geblockt...
50
21:54
Etwas engagiert ist in diesen ersten Minuten nach Wiederanpfiff aber die Elf, die gefordert ist. Roberto De Zerbis Jungs treiben den Ball Richtung Turins Strafraum, schaffen es aber derzeit nicht, in diesen hinein zu kombinieren.
48
21:53
Die erste Chance der zweiten 45 Minuten gibt es dennoch für die führende Elf. Trainer Pirlo beobachtet, wie Chiesa von rechts nach innen anläuft und aus circa 24 Metern abschließt. Ein harter, aber nicht allzu platzierter Schuss bringt Consigli nicht in Verlegenheit. Auf der anderen Seite jagt Berardi etwas überambitioniert einen Distanzschuss Richtung Abendhimmel.
47
21:51
Der Start in die zweite Hälfte zeigt zuerst kein wirkliches anderes Bild, die Hausherren sind weiterhin stark.
46
21:50
Sassuolo machte das Spiel und hatte einige gute Chancen, Juventus nutzte die paar Chancen auf der anderen Seite kühl und führt 2:0 - das ist die Bilanz nach 45 Minuten. Kann der Gastgeber den starken Auftritt im zweiten Durchgang fortsetzen, dieses Mal aber aus den Torchancen Kapital schlagen?
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:39
Halbzeitfazit:
Der Schiedsrichter hat zur Halbzeit gepfiffen, Juventus Turin führt gegen Sassuolo Calcio sehr glücklich mit 2:0. Denn der Gastgeber machte in weiten Phasen der ersten Halbzeit das Spiel und konnte sich ein Chancenplus herausarbeiten, doch Juventus Turin zeigte sich zweimal in Person von Rabiot (28.) und Ronaldo (45.) eiskalt und geht so glücklich mit dieser Führung in die Pause. Aus dem Spiel heraus kreierten die „Neroverdi” zwar unglaublich viele Torchancen, doch sie waren in den Abschlüssen zu ungenau. Zudem fehlten so richtige Hochkaräter für den Tabellenachten - ausgenommen von dem Elfmeter in der 16. Minute, den Berardi verschoss, Buffon hielt zu dem Zeitpunkt das torlose Unentschieden fest. Ob Sassuolo in Durchgang zwei noch ein Comeback feiern kann? Bis gleich!
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:32
Tooor für Juventus, 0:2 durch Cristiano Ronaldo
Unfassbare Effizienz von Juve, die hier sehr glücklich die Führung ausbauen. Aus dem zentralen Mittelfeld leitet Rabiot den Ball mit dem Kopf zu Ronaldo, der die Murmel aufnimmt und nach innen zieht. Kurz vor der Strafraumkante lässt er mit einer schnellen Bewegung Marlon aussteigen und läuft alleine auf Consigli zu. Überlegt schiebt CR7 etwa zwölf Meter vor dem Tor ins untere, linke Eck ein und lässt dem Sassuolo-Keeper keine Chance.
Cristiano Ronaldo
Juventus Turin
44
21:32
Toljan schießt einen Dropkick aus halbrechten 25 Metern über die Latte.
42
21:32
Ein paar Meter hinter dem rechten Strafraumeck bringt Berardi mit dem linken Fuß eine Hereingabe zwischen Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum. Die Position ist nahezu perfekt, doch die Flanke ist zu lange in der Luft und setzt kurz vorher auf, sodass Boga keinen Druck auf den Ball ausüben kann und deutlich drüber köpft.
40
21:29
Buffon muss das nächste Mal abtauchen. Halblinks bekommt Pedro Obiang den Ball perfekt abgelegt und kann aus etwa 24 Metern Maß nehmen. Unten rechts soll der Schuss von ihm einschlagen, doch der 43-jährige Keeper gibt sich keine Blöße und wehrt nach außen ab.
37
21:27
So eine richtige Ruhephase hat sich die Partie bislang nicht gegönnt. Selbst wenn es hier mal ein paar Minuten lang keine Torchance gibt, ist das Tempo stets hoch und eine weitere Strafraumaktion liegt ständig in der Luft.
35
21:26
Von den beiden Torhütern ist weiterhin Buffon der häufiger geforderte, auch wenn er in den meisten Fällen nicht eingreifen musste, weil die heimischen Angreifer ihre Abschlüsse zu ungenau platzieren. So auch Boga, der von einem engen Zweikampf am Elfmeterpunkt profitiert, den Teamkollege Raspadori zwar nicht gewinnen kann. Doch der Ball prallt genau richtig zu ihm ab. Aus ähnlicher Position wie drei Minuten zuvor Traorè zielt er genau wie sein Mitspieler zu hoch und schießt rechts hoch über den Querbalken.
33
21:21
Gelbe Karte für Federico Chiesa (Juventus)
Neben vielen Torchancen gibt es viele enge Zweikämpfe zu begutachten. Nach 33 Minuten zückt der Unparteiische schon zum dritten Mal zu Recht die Gelbe Karte. Chiesa hatte im Luftzweikampf an der Mittellinie den Ellbogen zu weit ausgefahren.
Federico Chiesa
Juventus Turin
32
21:21
Und genau diesen Weg setzt der Gastgeber fort! Boga steckt mittig vor dem Sechzehner steil auf den halblinks gestarteten Traorè durch, der es aus spitzem Winkel versuchen muss. Aus vollem Lauf schließt er mit dem rechten Innenrist ab, doch aus etwa zehn Metern steigt die Kirsche rechts hoch über die Latte auf.
30
21:19
Wie reagiert Sassuolo auf diesen Rückschlag? Bisher war der Tabellenachte hier forsch aufgetreten und sich ein kleine Chancenplus gegenüber Juventus erarbeitet.
28
21:16
Tooor für Juventus, 0:1 durch Adrien Rabiot
Aus dem Nichts geht die alte Dame in Führung! In den letzten Minuten hatte Sassuolo ein paar gute Torchancen gehabt, doch Rabiot lässt das kalt - der Franzose trifft zum 1:0. Chiesa erobert den Ball an der rechten Seitenlinie und spielt ins Zentrum zu Rabiot, der Tempo aufnimmt. Etwa 20 Meter vor dem Tor verzögert er erstmal, um einen Ballkontakt später mit einem flachen Distanzschuss ins rechte Eck zu vollstrecken. Vom Innenpfosten prallt das Spielgerät in die Maschen.
Adrien Rabiot
Juventus Turin
27
21:16
Kurz darauf wird eine flache Hereingabe Sassuolos auf den zweiten Pfosten abgefälscht, wo Raspadori bei seinem Torschuss an de Ligt hängen bleibt.
26
21:15
Sassuolo ist hier näher an dem Führungstreffer als das favorisierte Juventus! Über die rechte Außenbahn wird Berardi auf den Weg geschickt und dringt in den Strafraum vor, doch de Ligt klärt in letzter Not.
24
21:12
Gelbe Karte für Leonardo Bonucci (Juventus)
Gerade schon den Elfmeter verursacht und noch ohne Verwarnung davongekommen, sieht der Innenverteidiger jetzt den gelben Karton - ein denkbar schlechter Start in das Spiel für Bonucci! Im Mittelfeld ist er bei einem Gegenstoß Sassuolos zu spät gekommen und räumte seinen Gegenspieler ab.
23
21:11
Halblinks setzt sich Kulusevski gegen seine Gegenspieler durch und schließt aus etwa zehn Metern flach ab. Etwas zu spitz ist der Winkel, sodass Consigli zwar schnell reagieren und abtauchen muss, dieser Reflex aber deutlich ausreicht, um den Spannschuss zu parieren.
21
21:10
Von der linken Seite wird eine Juve-Flanke Richtung Zentrum gegeben, die Pedro Obiang mit dem Kopf abwehren will. Sein Klärungsversuch geht nach hinten los, fliegt knapp hinter dem Gehäuse gen Boden. Die anschließende Ecke ist harmlos.
20
21:08
Die ersten zwanzig Minuten in diesem Spiel sind spannend anzuschauen. Auf beiden Seiten geht es mit viel Tempo zu, die Angriffsaktionen werden mit viel Zug vorgetragen. Ein ausgerechnet von Buffon gehaltener Elfmeter und ein intensives Zweikampfverhalten beider Teams sorgen ebenfalls für viel Spannung.
18
21:05
Gelbe Karte für Marlon (Sassuolo Calcio)
Nahe der Mittellinie fährt Marlon in einem Luftduell mit CR7 die Hand aus und klatscht dem Portugiesen damit auf die Brust. Zu Recht sieht er früh in der Partie die Gelbe Karte.
Marlon
Sassuolo Calcio
16
21:03
Elfmeter verschossen von Domenico Berardi, Sassuolo Calcio
Es musste ja beinahe so kommen: Direkt im Anschluss an seinen Juve-Abschied stellt Pirlo Buffon in der Startelf auf. Nach einer Viertelstunde gibt die Klublegende das Vertrauen zurück und hält einen recht schwach geschossenen Elfmeter von Berardi - halbhoch und rechts zu unplatziert. Kitschig, aber passend!
Domenico Berardi
Sassuolo Calcio
15
21:01
Elfmeter für Sassuolo! In einer etwas längeren Drangphase von der Heimmannschaft hinein, verliert Rabiot im eigenen Strafraum den Ball. Raspadori nimmt die Kugel dankend mit und wird von Bonucci gefällt - eindeutige Entscheidung!
12
21:00
Nach nunmehr zwölf Minuten ist ein munterer Start in dieses wichtige Spiel zu bilanzieren. Den besseren Start erwischte Sassuolo, doch in den letzten Minuten konnte auch Juventus vorne ein wenig gefährlich werden - wenn auch durch zwei eher zufällig zustande gekommene Situationen, darunter eine missglückte Flanke, die zum Torschuss wurde.
9
20:59
Dennoch scheint diese Situation ein Startimpuls für die Bianconeri gewesen zu sein, die über den rechten Flügel den nächsten Angriff fährt. Von Kulusevski in Szene gesetzt möchte Danilo eine Flanke Richtung Elfmeterpunkt schlagen, doch verzieht ein wenig. Genau das macht die Hereingabe allerdings so gefährlich. Am schon auf eine Flanke vorbereiteten Consigli vorbei fliegt der Ball nur einen guten Meter am linken Lattenkreuz vorbei.
7
20:57
Nach knapp sieben Minuten steigt auch die alte Dame mal in die Partie mit ein. Cristiano Ronaldo flankt von halblinks ins Zentrum, wo er erstmal keinen Mitspieler findet. Sassuolo-Verteidiger Kyriakopoulos steht am zweiten Pfosten allerdings mit dem Rücken zum Spielfeld und klärt vor Kulusevski etwas umständlich zum Eckball, der anschließend harmlos ist.
6
20:55
Guter Start für den Underdog, der direkt die nächste Chance verzeichnet: Der in den ersten Minuten bereits sehr aktive Berardi zieht gute 22 Meter vor dem Tor von rechts nach innen und schließt mit sattem Schuss ab. Mit seinem starken linken Fuß visiert er allerdings leicht zu hoch, sodass das Spielgerät einen halben Meter über die Latte zischt.
3
20:53
Aber auch die erste ernstzunehmende Chance gehört der Heimmannschaft. Gegen weit aufgerückte Favoriten kontert Sassuolo im Heimspiel den Gegner aus, Berardi schickt knapp an der rechten Seitenlinie Toljan, der weit halbrechts vorsprintet. Von der rechten Strafraumkante legt er den Ball zurück auf Traorè, der aus mittigen 14 Metern und vollem Lauf die Kugel knapp über die Latte jagt.
1
20:50
Im Fokus steht heute natürlich Gianluigi Buffon, der nach 19 Jahren bei Turin das Kapitel Juve nach dieser Saison ein Ende bereitet. Er schlägt den Ball nach wenigen Momenten in die Füße von Berardi im Mittelfeld, der per Volleyschuss aus 40 Metern direkt wieder zurückgibt - keine Gefahr bei diesem Überraschungsversuch.
1
20:48
Im Mapei Stadium beginnt das drittletzte Spiel der laufenden Spielzeit. Beide Teams treten in den Trikots der bekannten Vereinsfarben auf: Juve in schwarz-weiß gestreiften Hemden, Sassuolo in schwarz-grünen Jerseys.
1
20:46
Spielbeginn
20:45
Nach dem Schiedsrichter-Team, angeführt vom Hauptverantwortlichen Piero Giacomelli, betreten die Teams den Rasen. In wenigen Momenten wird die Partie angepfiffen.
20:43
Der weiterhin umstrittene Fußballehrer Turins reagiert auf die deutliche Pleite zu Hause gegen Milan und bringt sechs Neue. Pirlo kann dennoch mit einer ebenso prominenten Elf starten, da er in Sassuolo über die volle Kapelle verfügt - Verletzungsprobleme können beim letztjährigen Scudetto-Sieger also keine Ausrede sein. In der Offensive beginnen statt Morata und McKennie der Argentinier Dybala und Kulusevski. Auf der Doppelsechs beginnt neben Rabiot am heutigen Abend Arthur anstelle von Bentancur. In der Viererkette werden Chiellini und Cuadrado durch Bonucci und Danilo ausgetauscht. Nach dem angekündigten Juve-Abschied von Klublegende Buffon darf der Keeper heute das achte Mal in dieser Saison in einem Ligaspiel das Tor hüten und verdrängt die Nummer eins Szczęsny.
20:36
Sassuolo-Coach Roberto De Zerbi rotiert in dieser englischen Woche viermal im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg beim CFC Genua: Statt Đuričić, Lopez, Chiricheş und Rogério finden sich die Namen Boga, Pedro Obiang, Kyriakopoulos und Marlon in der Startformation wieder. Die Torschützen vom Wochenende, Berardi und Raspadori, spielen von Anfang an.
20:28
Vor einigen Wochen hatte es bei Juventus noch deutlich besser ausgesehen: In ordentlicher Form schien man dem Kampf um die Königsklasse in der Saisonendphase gewappnet, hatte am 30. Spieltag noch drei Punkte Vorsprung vor dem Fünftplatzierten. Nach nur zwei Siegen in den letzten fünf Ligaspielen inklusive der harten Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Mailand am vergangenen Wochenende hat sich das Blatt komplett gewendet, auf Platz fünf liegend muss Juve in den letzten drei Spielen drei Punkte aufholen. Der erste Gegner in diesem Ligaendspurt ist dabei keineswegs Laufkundschaft, Sassuolo Calcio zeigte sich zuletzt formstark und gewann fünf der letzten sechs Partien. Zudem sind die „Neroverdi” seit Anfang Februar zu Hause ungeschlagen, diese Serie soll aus ihrer Sicht auch heute nicht reißen.
20:21
Und die schlechten Nachrichten im norditalienischen Piemont scheinen nicht abzureißen: Nachdem auch der italienische Verbandschef die alte Dame vor einem Ligaausschluss wegen der Super League warnte und die Spekulationen um die Belegung des Trainerpostens in der nächsten Saison weiter anhalten, verkündete Klublegende Gianluigi Buffon gestern, dass er den Verein nach Saisonende verlassen wird, ausgerechnet in einer der größten Vereinskrisen seit Jahren. Insgesamt 19 Jahre lang hatte der mittlerweile 43-Jährige dem Verein gedient.
20:13
Das erste Mal seit der Saison 2011/12 könnte die die Champions League in der nächsten Spielzeit ohne den großen Namen Juventus Turin auskommen müssen. Und das muss nicht mal an dem weiter anhaltenden Streit mit der UEFA aufgrund des Festhaltens der drei Klubs Juve, Barça und Real Madrid an den Plänen einer paneuropäischen Super League liegen, sondern könnte schlicht und einfach an dem sportlichen Unvermögen Turins scheitern. Drei Spieltage vor Schluss sieht die Situation düster aus um den neunmaligen Serienmeister der vergangenen Jahre. Dass die Bianconeri diese Saison den Meistertitel an Inter Mailand abgeben wird, war schon länger klar. Nach der deftigen 0:3-Pleite gegen AC Mailand ist nun allerdings akuter denn je ein Platz unter den Top vier in Gefahr.
19:45
Juventus Turin zittert um die Teilnahme an der Champions League in der nächsten Saison. Drei Spieltage vor Saisonende muss bei Sassuolo Calcio ein Sieg her, um die Chance auf die Königsklasse zu wahren. Um 20:45 Uhr beginnt dieses wichtige Mittwochabendspiel, buonasera!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.