23. Jul. 2020 - 19:30
Beendet
Udinese Calcio
2 : 1
Juventus Turin
0 : 1
Stadion
Dacia Arena
Schiedsrichter
Massimiliano Irrati

Liveticker

90. Min
21:25
Fazit:
Udinese schockt Juve in der Schlussminute und vertagt die Turiner Meisterschaftsfeiern! In einer schwachen ersten Hälfte schien de Ligt den großen Favoriten schon auf die Siegerstraße gebracht zu haben (42.), doch kampf- und spielstarke Zebras kauften dem Tabellenführer in der zweiten Halbzeit den Schneid ab! Einen der zahlreichen Udinese-Konter schloss Nestorovski sehenswert per Kopf zum verdienten Ausgleich ab (52.), ehe Fofana mit einem tollen Solo die Hausherren tief in der Nachspielzeit aller Abstiegssorgen entledigte (90.)! So schrumpft der Juve-Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Bergamo auf "nur" noch sechs Punkte, schon am Sonntag gegen Sampdoria kann die Alte Dame diese Scharte jedoch auswetzen und sich den neunten Scudetto in Folge sichern. Wir verabschieden uns von einer rasanten und hochspannenden Partie, ciao & buona serata!
90. Min
21:22
Spielende
90. Min
21:22
Einwechslung bei Udinese Calcio: Sebastien De Maio
Sebastien De Maio
Udinese Calcio
90. Min
21:21
Auswechslung bei Udinese Calcio: Rodrigo Becão
Rodrigo Becão
Udinese Calcio
90. Min
21:20
Tooor für Udinese Calcio, 2:1 durch Seko Fofana
Wahnsinn, mit einem Weltklasse-Sprint gegen die gesamte Juve-Defensive schockt Fofana den haushohen Favoriten! Erst räumen sich zwei seiner Mitspieler im Mittelfeld beim Kopfballversuch gegenseitig ab, doch selbst alleine gegen drei Juve-Verteidiger lässt sich der Mittelfeldmotor der Friauler nicht mehr aufhalten! Erst schüttelt der Ivorer Alex Sandro lässig ab und schickt danach de Ligt in die Wüste - und zur Krönung schiebt der 25-Jährige die Murmel unter Szczęsny hindurch zum 2:1 ins Tor!
Seko Fofana
Udinese Calcio
90. Min
21:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Vier Minuten bleiben beiden Mannschaften noch für den Dreier!
90. Min
21:19
Auf der anderen Seite hätte Sema gerne einen Strafstoß, doch Rabiots Kontakt am Schweden war - wenn überhaupt - minimal. Auch hier liegt der Unparteiische mit der stummen Pfeife komplett richtig.
87. Min
21:16
Gegen drei Gegenspieler fummelt sich Dybala in den Strafraum und lässt wieder einmal seine technische Brillanz aufblitzen. Am Ende fällt der Argentinier, reklamiert jedoch gar nicht erst - ganz klar kein Elfmeter für Juventus.
85. Min
21:15
Cuadrado findet per Halbfeldflanke Dybala am Elfmeterpunkt, der jedoch nicht genug Kraft hinter den Ball bekommt. Die Offensive des Titelkandidaten bleibt heute Abend jedoch bestenfalls Stückwerk.
83. Min
21:11
Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Juventus)
Ein solcher Ballgewinn des bockstarken Sema in der Juve-Hälfte bringt Cuadrado in die Bredouille. Der Kolumbianer reißt seinen schwedischen Gegenspieler anschließend mit maximalem Körpereinsatz zu Boden und wird folgerichtig verwarnt.
Juan Cuadrado
Juventus Turin
82. Min
21:11
Zehn Minuten vor dem Ende wittern beide Teams trotz erkennbarer Müdigkeit ihre Chance auf den Sieg! Alex Sandro und Ronaldo versuchen es jeweils erfolglos aus der Distanz, während Udine weiterhin auf schnelles Umschaltspiel nach der Balleroberung setzt.
80. Min
21:09
Starker Seitenwechsel von Alex Sandro auf den rechten Flügel von Cuadrado. Dieser entscheidet sich für die flache Hereingabe, erreicht aber nur eine Ecke - und diese verteidigen die Hausherren aufmerksam.
78. Min
21:08
Einwechslung bei Udinese Calcio: Samir
Samir
Udinese Calcio
78. Min
21:07
Auswechslung bei Udinese Calcio: Hidde ter Avest
Hidde ter Avest
Udinese Calcio
77. Min
21:06
Aus der zweiten Reihe packt Rabiot den linken Hammer aus, trifft das Spielgerät allerdings nicht gut. Vor dem Abstoß wechseln die Hausherren erst einmal defensiv.
75. Min
21:04
Juventus beginnt die Schlussphase mit eigenem Ballbesitz, wo sich Cuadrado das erste Mal beweisen will. Auch er zerschellt jedoch vorerst an der Fünferkette aus dem Friaul.
74. Min
21:03
Einwechslung bei Juventus: Juan Cuadrado
Juan Cuadrado
Juventus Turin
74. Min
21:03
Auswechslung bei Juventus: Danilo
Danilo
Juventus Turin
72. Min
21:01
Noch einmal dürfen sich die Spieler an der Seitenlinie erfrischen, ehe dann sofort die heiße Schlussphase beginnt!
70. Min
21:00
Der Übeltäter wird sofort ausgewechselt und macht Platz für Larsen. Dieser sollte Fans des österreichischen Fußballs ein Begriff sein, empfahl sich der Däne doch einst bei der Wiener Austria für höhere Weihen.
69. Min
20:58
Einwechslung bei Udinese Calcio: Jens Stryger Larsen
Jens Stryger Larsen
Udinese Calcio
69. Min
20:58
Auswechslung bei Udinese Calcio: Marvin Zeegelaar
Marvin Zeegelaar
Udinese Calcio
68. Min
20:56
Gelbe Karte für Marvin Zeegelaar (Udinese Calcio)
Klare Entscheidung gegen Zeegelaar, der Rabiot kurz vor der Mittellinie heftig umrennt und dabei einen Konter unterbindet. Ein hartes, aber taktisch gesehen auch kluges Foul.
Marvin Zeegelaar
Udinese Calcio
66. Min
20:56
Die Hausherren echauffieren sich völlig zurecht über eine Einwurfentscheidung des Assistenten, der aus fünf Metern eigentlich beste Sicht auf die Murmel hat. Dennoch übersieht der Unparteiische als Einziger auf dem Feld, dass Danilo als letzter Mann am Ball war.
65. Min
20:55
Auch bei der Alten Dame steht ein guter Torwart zwischen den Pfosten: Szczęsny erahnt perfekt eine Hereingabe von Sema nach dem nächsten Konter, und verhindert damit die Riesenchance von Nestorovski aufs 2:1.
63. Min
20:51
Juventus meldet sich wieder einmal bei Udinese-Schlussmann Musso, der Dybalas Linksschuss von der Strafraumgrenze aber stark festhält.
60. Min
20:51
Doppelwechsel bei den Gästen: Sarri nimmt die völlig blassen Ramsey und Bernardeschi vom Feld. Mit Matuidi und Costa sollen stattdessen mehr Robustheit und Schnelligkeit ins Juve-Spiel kommen.
59. Min
20:49
Einwechslung bei Juventus: Douglas Costa
Douglas Costa
Juventus Turin
59. Min
20:49
Auswechslung bei Juventus: Federico Bernardeschi
Federico Bernardeschi
Juventus Turin
59. Min
20:48
Einwechslung bei Juventus: Blaise Matuidi
Blaise Matuidi
Juventus Turin
59. Min
20:48
Auswechslung bei Juventus: Aaron Ramsey
Aaron Ramsey
Juventus Turin
59. Min
20:48
Wieder darf Sema flanken, und Nestorovski schnappt sich den Abpraller. In Rücklage und ohne Balance gerät dessen Schuss allerdings harmlos.
58. Min
20:47
Der Standard kommt gut! Blondschopf de Ligt klärt gerade noch so vor dem einlaufenden Okaka zur nächsten Ecke, in deren Anschluss sich Udinese allerdings in die eigene Hälfte zurückziehen muss.
57. Min
20:46
Schon wieder kontern die Gastgeber gefährlich, doch Nestorovski ist als Abnehmer deutlich besser denn als Vorlagengeber: Der Stürmer verpasst den Moment zum Abspiel, Sema holt jedoch stark per Hackentrick trotzdem noch eine Ecke heraus.
55. Min
20:45
Mit dem Unentschieden kann der Außenseiter natürlich deutlich besser leben als die Sarri-Elf. Folglich versuchen die Zebras, die Kugel erst einmal in den eigenen Reihen zu halten und dadurch eine Verschnaufpause vom vielen Laufen zu bekommen.
52. Min
20:40
Tooor für Udinese Calcio, 1:1 durch Ilija Nestorovski
Doch auch die Hausherren können kontern - und wie! Der starke Sema darf in aller Ruhe mit dem linken Fuß maßnehmen und findet am zweiten Pfosten Nestorovski. Im Gegensatz zu seinem Gegenspieler Danilo läuft der Nordmazedonier durch und schweißt seinen perfekt getimten Flußkopfball ins lange linke Eck. Szczęsny ist chancenlos, und Stand jetzt ist die Meisterschaft wieder vertagt!
Ilija Nestorovski
Udinese Calcio
49. Min
20:38
Seit Wiederanpfiff ist direkt viel Zug in der Partie. Juve greift mit mehr Tempo an, bietet den Friaulern dadurch aber auch die schon aus der ersten Hälfte bekannten Räume an.
47. Min
20:38
Weiter geht's in Turin - und die erste Chance nach WIeeranpfiff gehört den Gästen! Danilo sprintet die rechte Außenabhn entlang und gibt ab auf Ronaldo, der sich aber statt des Schusses für die Hereingabe entscheidet. Dybala nimmt die Kugel direkt mit links, wird aber noch entscheidend gestört.
46. Min
20:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
20:21
Halbzeitfazit:
Weil de Ligt die Alte Dame am Ende einer recht ereignisarmen ersten Hälfte erlöste, führt Juventus etwas glücklich mit 1:0 beim Abstiegskandidaten! Die Männer aus dem Friaul trafen schon in Minute Acht den Turiner Pfosten und spielten auch sonst munter auf, während sich der Favorit enorm schwer tat mit der dicht gestaffelten Fünferkette der Hausherren. Außer einem Beinahe-Eigentor von Nuytinck sowie einem versuchten Kunstschuss von Ronaldo (27.) fiel Juve wenig ein, ehe de Ligt erfolgreich den Hammer auspackte (42.). Der Treffer scheint die Turiner erlöst zu haben, doch die mutigen Hausherren werden auch in Hälfte zwei sicherlich nicht aufgeben!
45. Min
20:19
Ende 1. Halbzeit
45. Min
20:19
Der Führungstreffer hat den Gästen das Momentum zurückgebracht. Erst vereitelt eine schwache Ballannahme die Riesenchance für Ronaldo am Elfmeterpunkt, wenig später zirkelt Dybala einen Flachschuss mehrere Meter am langen Pfosten vorbei. Juventus geht also mit einem guten Gefühl in die Kabine!
45. Min
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Nur zwei Minuten werden nachgespielt. Offenbar spürt auch der Schiedsrichter die Müdigkeit der Spieler auf dem grünen Rasen.
42. Min
20:13
Tooor für Juventus, 0:1 durch Matthijs de Ligt
Wenn die Passstafetten scheitern, muss eben die Brechstange ran! Eine Rabiot-Flanke wehrt Ekong per Kopf in die Mitte ab, wo Okaka zu weit weg von Juve-Verteidiger de Ligt steht. Der Niederländer wittert seine Chance und zieht einfach mal aus 20 Metern satt mit rechts ab - und sein strammer Flachschuss schlägt unhaltbar für den Keeper im linken Eck ein!
Matthijs de Ligt
Juventus Turin
39. Min
20:11
Wieder übernehmen die Zebras die Initiative! Okaka erläuft auf rechts aus abseitsverdächtiger Position einen Steilpass und zieht etwas überhastet aus 25 Metern ab. Keine Gefahr für Stammkeeper Szczęsny, doch die Gästedefensive ist immer wieder gefordert!
37. Min
20:09
Den folgenden Turiner Ballbesitz unterbinden die Gastgeber stark und schalten schnell um, doch Nestorovskis Pass auf Fofana gerät in dessen Rücken. Dabei rutscht der Ivorer auf dem höchstens mittelmäßigen Rasen aus und geht in den unfreiwilligen Spagat. Der Mittelfeldspieler kann nach einer kurzen Pause aber vorerst weiterspielen.
36. Min
20:08
Riesenaufregung auf der Bank der Hausherren, weil de Paul im Strafraum nach starker eigener Balleroberung vermeintlich gefällt wird. Rugani kommt mit der Grätsche zu spät, trifft seinen Gegenspieler aber überhaupt nicht - "Weiterspielen!" ist die richtige Entscheidung.
34. Min
20:06
Nach längerem Leerlauf weckt de Ligt die eigenen Angreifer mit einem klugen Chippass wieder auf. Dybala nimmt die Kugel butterweich mit der Brust an und zieht im Fallen mit links ab - knapp vorbei! Allerdings stand der Argentinier bei dieser technisch feinen Aktion sowieso im Abseits.
31. Min
20:03
Sarri schickt seine Männer nun früher ins Pressing, um den klugen Spielaufbau der Friauler zu unterbinden. Diese tun es dem Favoriten allerdings gleich, sodass der Ball derzeit lang und weit von einer Seite auf die andere wechselt.
28. Min
19:59
Im Anschluss traben alle Profis in Richtung Seitenlinie, um sich in der Trinkpause kurz zu erfrischen. Nach einer guten Minute geht das Spiel aber schon wieder weiter.
27. Min
19:58
Na also, Ronaldo spielt auch noch mit! Einen Dybala-Querpass lässt Rabiot stark für den Portugiesen durch, der fast aus dem Stand das rechte Eck anvisiert und den Ball nur ganz knapp neben den Pfosten zieht!
24. Min
19:56
Wieder bekommen die Bianconeri zu viel Platz vor dem Strafraum, Nestorovskis Direktabnahme mit links fehlt allerdings die nötige Präzision. Der Nordmazedonier läuft im Sturmzentrum für Lasagna auf, der trotz starker Form heute eine Pause erhält.
22. Min
19:55
Den fälligen Freistoß tritt Dybala in Mussos Arme. Wieder spielen die Gastgeber zügig nach vorne, und aus der zweiten Reihe wittert Sema seine Chance. Der Schwede visiert den rechten Pfosten an, zielt jedoch zwei Meter zu weit nach links.
20. Min
19:51
Gelbe Karte für William Troost-Ekong (Udinese Calcio)
Schlechte Nachrichten für den in den Niederlanden aufgewachsenen Nigerianer, der für sein erstes Foul direkt den Karton sieht und damit für die Partie in drei Tagen im sardischen Cagliari gesperrt ist.
William Troost-Ekong
Udinese Calcio
18. Min
19:51
Juve zieht die Daumenschrauben noch etwas enger und lässt die Kugel minutenlang um den Udine-Strafraum kreisen, die Flankenversuche des Tabellenführers können die Hausherren jedoch mit viel Einsatz klären. Mal abwarten, ob sich die extrem laufintensive Defensivstrategie der Zebras über 90 Minuten durchhälten lässt!
15. Min
19:46
Im Anschluss an die folgende Ecke sichert sich Juve den zweiten Ball und Dybala lässt Musso fliegen. Dieser pariert die Kugel jedoch sicher zur nächsten Ecke, die dann verpufft.
13. Min
19:46
Auch Udine fabriziert um ein Haar ein Eigentor! Nach Ballgewinn im eigenen Strafraum misslingt Nuytinck die Rückgabe, sodass Musso das Spielgerät gerade noch so um den Pfosten spitzeln kann!
11. Min
19:44
Trotz der Favoritenstellung der Turiner trauen sich die Friauler in der Anfangsphase durchaus etwas zu und suchen per Passstafette den Weg nach vorne. Früh zeigt sich, dass Udinese trotz Abstiegskampf durchaus mit viel Selbstbewusstsein ausgestattet ist!
8. Min
19:39
Udinese trifft den Pfosten! Nach einem zügig vorgetragenen Konter der Hausherren lässt de Ligt dem Schweden Sema zu viel Platz zum Flanken, und Danilo macht die Hereingabe richtig scharf! Der Brasilianer verlängert die gute Flanke "perfekt" an den langen Pfosten und hat Glück, dass die Kugel von der Innenseite des Tores zurück ins Spiel prallt!
6. Min
19:38
Nun trauen sich die Zebras das erste Mal nach vorne, doch nach Alex Sandros Einsatz gegen ter Avest entscheiden die Unparteiischen zu Unrecht auf Abstoß.
4. Min
19:36
Juve übernimmt direkt die Spielkontrolle und drückt die Fünferkette der Gastgeber tief in die eigene Hälfte. Nach viel Ballzirkulation drückt Ronaldo das erste Mal mit links von der Sechzehnergrenze ab, zielt jedoch genau auf den zentral postierten Keeper Musso.
1. Min
19:32
Gelbe Karte für Federico Bernardeschi (Juventus)
Der Übeltäter heißt Bernardeschi, der Udines Zehner de Paul im Mittelfeld von hinten umsäbelt. Dabei trifft der Mittelfeldspieler das Standbein seines Kollegen, was die extrem frühe Verwarnung rechtfertigt - allerdings ist Schiedsrichter Irrati auch für seine farbenfrohe Spielgestaltung bekannt.
1. Min
19:32
Der Worte sind genug gewechselt, rein in die Partie! Der große Favorit tritt heute in Blau an und begeht nach einer halben Minute das erste Foul der Partie.
1. Min
19:31
Spielbeginn
19:28
In Abwesenheit von Costa und Deutschlands Nationalspieler Khedira geht dieser Partie komplett die deutsche Beteiligung statt. Umso mehr können wir uns auf Cristiano Ronaldo fokussieren, dessen Doppelpack gegen Lazion einen Riesenschritt zur nächsten Meisterschaft des italienischen Rekordmeisters bedeutete - und der von Schonung aber mal gar nichts wissen will!
19:16
Auf der Seite des amtierenden und vermutlich auch neuen Meisters wird ebenfalls kräftig durchgewechselt: Juve-Coach Sarri bringt mit Rugani, Danilo und Bernardeschi drei Neue. Ex-Bayer Douglas Costa erhält so ebenso wie Defensivass Bonucci eine Verschnaufpause und ist gar nicht mit in den Nordosten Italiens gereist, zudem nimmt Flügelflitzer Cuardado auf der Bank Platz.
19:08
Angesichts des heftigen Spielerhythmus sieht sich der Udinese-Trainer trotz der guten Leistung in Neapel zum Rotieren gezwungen und stellt vor allem in der Offensive neu auf: Sema und Okaka dürfen anstelle von Walace und Lasagna ran, die auf der Bank Platz nehmen. Das gilt analog für die defensiveren Larsen und de Maio, die von ter Avest und Ekong ersetzt werden. In der Summe dürfte das ein defensives 3-5-2-System ergeben, mit dem die Friauler einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf ergattern wollen!
19:04
Gegen den großen Favoriten haben die Zebras aus dem Friaul noch einiges gutzumachen, nach sechs Pleiten am Stück und einem 0:4 im Januar in Turin. Immerhin trotzten die Jungs von Luca Gotti zuhause vor einer Woche Spitzenteam Lazio ein 0:0 ab, kassierten beim ebenfalls ruhmreichen SSC Neapel erst in der Schlussminute das 1:2 und wollen heute folglich auch den Tabellenführer ärgern!
In der Saison 1928/1929 erzielte Gino Rossetti 36 Tore für den FC Turin und in 2015/2016 Gonzalo Higuaín ebenso viele für den SSC Neapel. Doch diese Rekorde wackeln! Ein gewisser Cristiano Ronaldo schickt sich an, sein Palmarès entsprechend zu erweitern. Der Superstar steht aktuell bei 30 Treffern und es ist gut vorstellbar, dass er in den kommenden vier Partien noch diverse Male knipsen wird!
Juventus möchte mit einem Sieg gegen Udinese die letzten Zweifel an einer neuerlichen Meisterschaft ausräumen. Nach Inters Patzer gegen Florenz heißt der ärgste Verfolger nun Atalanta Bergamo, das mit schon einem Spiel mehr sechs Zähler hinter der Alten Dame firmiert. Udinese hingegen findet sich in dieser Saison in der unteren Tabellenhälfte wieder. Der Mannschaft aus dem Nordosten will die nötigen Punkte sammeln um den Nichtabstieg final zu besiegeln.
Einen wunderschönen guten Abend! Juventus gastiert in Udinese und wir wünschen viel Spaß beim Mitlesen und Mitfiebern!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.