31. Mär. 2021 - 20:45
Beendet
Schweiz
3 : 2
Finnland
1 : 2
21.
2021-03-31T19:06:57Z
57.
2021-03-31T19:59:06Z
86.
2021-03-31T20:28:20Z
30.
2021-03-31T19:16:06Z
40.
2021-03-31T19:25:48Z
68.
2021-03-31T20:10:24Z
44.
2021-03-31T19:29:39Z
46.
2021-03-31T19:48:31Z
46.
2021-03-31T19:48:41Z
46.
2021-03-31T19:49:04Z
56.
2021-03-31T19:57:57Z
67.
2021-03-31T20:09:14Z
76.
2021-03-31T20:18:07Z
46.
2021-03-31T19:48:14Z
66.
2021-03-31T20:07:47Z
66.
2021-03-31T20:08:06Z
77.
2021-03-31T20:18:28Z
77.
2021-03-31T20:19:01Z
77.
2021-03-31T20:19:50Z
1.
2021-03-31T18:45:46Z
45.
2021-03-31T19:31:05Z
46.
2021-03-31T19:47:25Z
90.
2021-03-31T20:34:51Z
Stadion
Kybunpark
Schiedsrichter
Manuel Schüttengruber

Liveticker

90
22:40
Fazit:
Die Schweiz dreht also noch die Partie und gewinnt das Freundschaftsspiel gegen Finnland knapp mit 3:2. Der Sieg geht völlig in Ordnung und hätte gut und gerne um ein, zwei Tore höher ausfallen können. So tat die Nati nur das Nötigste, hielt die Begegnung die ganze Zeit spannend und erzielte erst kurz vor Schluss den Siegtreffer durch Joker Seferović. Trainer Petković kann im Großen und Ganzen sehr zufrieden sein mit seinen Spielern, nur bei der Chancenverwertung muss vielleicht hier und da noch an ein paar Schrauben gedreht werden. Die Schweizer Nationalmannschaft gewinnt das dritte Spiel in Folge und gestaltet den letzten Test vor der Europameisterschaft im Juni erfolgreich. Alle Schweizer Fußballfans können dem großen Turnier mit viel Zuversicht entgegenfiebern. Einen schönen Abend noch!
90
22:34
Spielende
90
22:34
Die starten einen letzten Angriff über die linke Seite. Cömert hat aber aufgepasst und erobert den Ball.
90
22:34
Es sieht alles danach aus, als würde das A-Team das Freundschaftsspiel gewinnen. Viel Gegenwehr kommt nicht mehr von den Finnen.
90
22:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
22:32
Vargas tritt eine Corner von rechts und bringt diese scharf und gefährlich zwischen die Pfosten auf den Fünfer. Dort nimmt ein Mitspieler das Zuspiel mit dem Kopf und der Ball rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Beinahe das 4:2!
86
22:28
Tooor für Schweiz, 3:2 durch Haris Seferović
Wie aus dem Nichts steht Seferović genau richtig und setzt sich im Luftduell stark gegen Ojala durch. Von der linken Seite bringt Vargas eine hohe Hereingabe, die am zweiten Pfosten von Fassnacht per Kopf wieder hoch zentral auf den Fünfer gegeben wird. Da gewinnt der Lissabon-Angreifer auf energische Weise den Kopfball und drückt den Ball gut rechts am Keeper vorbei über die Linie. Zum zweiten Mal die Führung für den Favoriten. Kann er sie diesmal verwalten und über die Zeit bringen?
Haris Seferović
Schweiz
85
22:28
Ein weiter Einwurf von der linken Außenbahn von O'Shaughnessy in Richtung Fünfer bringt Gefahr. Kapitän Ojala greift ganz tief in seine Trickkiste und nimmt den Ball mit seiner Hacke. Er trifft ihn damit gar nicht schlecht und das Leder fliegt nur knapp am langen Pfosten vorbei über die Grundlinie.
84
22:26
Die Hintermannschaft der Schweizer überlässt den gegnerischen Angreifern in den letzten Minuten immer mehr Räume. Pukki macht nach seiner Einwechslung ordentlich Betrieb und mischt die Verteidigung damit auf.
82
22:25
Lod übernimmt diese auch im Anschluss und bringt diese mit links direkt auf das kurze Eck. Omlin passt auf und fängt die Kugel.
81
22:23
Und die Finnen kommen wieder einmal mit einem Konter. Ein Flankenversuch von der rechten Seite von Lod wird von Benito im letzten Moment zur Corner geklärt.
80
22:22
Im letzten Drittel fehlt es immer wieder am letzten Willen und an einer zündenden Idee.
79
22:22
Nach einer längeren Phase ohne eine Chance, wäre es mal wieder an der Zeit. Die Nati hat den Ball, macht aber nicht den Eindruck, als wollte sie unbedingt ein Tor zu erzielen.
78
22:21
Beide Trainer wechseln noch einmal. Für Sow ist nun Widmer in der Schlussphase mit von der Partie. Auf Seiten der Finnen ersetzt unter anderem Norwich-Profi Pukki den Doppeltorschützen Pohjanpalo.
77
22:19
Einwechslung bei Finnland: Nikolai Alho
Nikolai Alho
Finnland
77
22:19
Auswechslung bei Finnland: Pyry Soiri
Pyry Soiri
Finnland
77
22:19
Einwechslung bei Finnland: Teemu Pukki
Teemu Pukki
Finnland
77
22:18
Auswechslung bei Finnland: Joel Pohjanpalo
Joel Pohjanpalo
Finnland
77
22:18
Einwechslung bei Finnland: Rasmus Schüller
Rasmus Schüller
Finnland
77
22:18
Auswechslung bei Finnland: Onni Valakari
Onni Valakari
Finnland
76
22:18
Einwechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
Silvan Widmer
Schweiz
76
22:17
Auswechslung bei Schweiz: Djibril Sow
Djibril Sow
Schweiz
75
22:17
Taylor lässt Sow auf der linken Außenbahn richtig alt aussehen und tunnelt ihn im Vorbeigehen. Bei Akanji ist danach dann aber Schluss und der Ball wieder bei der Schweiz.
74
22:15
Der Standard bringt im Anschluss aber keine Gefahr mit sich.
73
22:15
Benito geht nur unweit vom linken Sechzehnereck zu ungestüm von hinten in den Zweikampf mit Valakari, der den Körperkontakt gut annimmt und sich fallen lässt. Es gibt Freistoß in aussichtsreicher Position.
72
22:14
Xhaka bewirbt sich kurz nach seiner Gelben direkt für die Gelb-Rote Karte. Ganz weit weg vom eigenen Kasten hält er links in der eigenen Hälfte seinen Gegenspieler fest, nachdem dieser schon an ihm vorbei war. Ab jetzt muss der Captain aufpassen in den Zweikämpfen.
71
22:13
Noch knapp 20 Minuten verbleiben den Schweizern, um die Partie noch zu drehen.
69
22:12
Immer wieder geht es für die Schweiz über die linke Seite und den auffälligen Zuber. Über rechts, wo Sow mittlerweile spielt, da Xhaka ins Zentrum gerückt ist, geht dagegen nicht wirklich viel.
68
22:10
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Schweiz)
Xhaka kommt kurz nach der Mittelinie halblinks in der gegnerischen Hälfte zu spät in den Zweikampf und wird verwarnt.
Granit Xhaka
Schweiz
68
22:10
Auch für den in der ersten Halbzeit auffälligen, in der zweiten eher blass gebliebenen Gavranović ist Feierabend. Benfica-Profi Seferović bekommt die Chance, sich zu zeigen.
67
22:09
Einwechslung bei Schweiz: Haris Seferović
Haris Seferović
Schweiz
67
22:09
Auswechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
Mario Gavranović
Schweiz
67
22:08
Trainer Kanerva will neuen Schwung für seine Mannschaft bringen und wechselt Kamara und Lod ein.
66
22:08
Einwechslung bei Finnland: Robin Lod
Robin Lod
Finnland
66
22:07
Auswechslung bei Finnland: Marcus Forss
Marcus Forss
Finnland
66
22:07
Einwechslung bei Finnland: Glen Kamara
Glen Kamara
Finnland
66
22:07
Auswechslung bei Finnland: Thomas Lam
Thomas Lam
Finnland
64
22:07
Nur wenige Meter vor dem eigenen Strafraum behauptet Pohjanpalo den Ball auf ansehnliche Weise mit einer Zidane-Rolle und lässt damit Vargas nur das Nachsehen. Der Stürmer will sich beweisen und arbeitet gut mit nach hinten!
63
22:05
Pohjanpalo markiert mit einer schönen Volleyabnahme das erste finnische Lebenszeichen des zweiten Durchgangs. Aus dem linken Halbraum kam die hohe, butterweiche Flanke tief nach rechts in den Strafraum. Aus sehr spitzem Winkel nimmt der Doppelpacker den Ball direkt mit rechts und setzt ihn nur knapp am rechten Pfosten vorbei ans Außennetz.
62
22:04
Zuber tritt diesen mit rechts und flankt ihn halbhoch ins Zentrum. Das Zuspiel gewinnt zu wenig an Höhe und wird vom vordersten Abwehrspieler abgefangen.
62
22:03
Ojala begeht im eigenen rechten Halbfeld ein Foulspiel. Es gibt Freistoß.
61
22:03
Die Elf von Coach Kanerva hat kaum mal Ballbesitz und läuft eigentlich nur hinterher.
59
22:02
Mit diesem schönen Treffer ist nun wieder die Ausgangslage hergestellt. Alles wieder auf null! Wenn das Spiel weiter so läuft, wie es das gerade tut, wird das A-Team noch einige Chancen bekommen, diese Partie für sich zu entscheiden.
57
21:59
Tooor für Schweiz, 2:2 durch Ruben Vargas
Wie fügt der sich denn ein ins Spiel und was für ein schönes Tor! Fassnacht wird halblinks vor der Box in Szene gesetzt und hat viel Platz. Er dringt in den Strafraum ein und legt dann zurück auf den gerade eingewechselten Vargas, der auf der Strafraumlinie seinen Verteidiger gekonnt mit einem Haken nach rechts stehen lässt. Danach hat der den Ball perfekt auf seinem starken rechten Fuß liegen und haut ihn aus 16 Metern humorlos und unhaltbar flach ins rechte Eck. Was für ein Schuss!
Ruben Vargas
Schweiz
57
21:58
Vargas ist die nächste frische Kraft im Schweizer Spiel. Er ersetzt den aktiven, aber glücklosen Zakaria.
56
21:57
Einwechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
Ruben Vargas
Schweiz
56
21:57
Auswechslung bei Schweiz: Denis Zakaria
Denis Zakaria
Schweiz
54
21:55
Zakaria mit der Chance auf den Ausgleich! Von der rechten Außenbahn bekommt Fernandes im Zentrum ein Zuspiel, welches er mit dem ersten Kontakt perfekt nach halbrechts vor die Box in den Lauf von Zakaria weiterleitet. Der nimmt das Zuspiel mit rechts gut an und schließt dann rechts im Strafraum mit flach ab. Mäenpää war herausgeeilt und macht dadurch den Winkel sehr spitz, wodurch er Sieger des Duells bleibt.
52
21:55
Nach einem Corner von der rechten Seite von Zuber, springt der Ball halblinks vor dem Strafraum zu Xhaka. Da der Arsenal-Profi über einen exzellenten Schuss verfügt, nimmt er mit seinem starken Rechten Maß und schlenzt den Ball auf das lange Eck. Es fehlt allerdings die Präzision, sodass Mäenpää keine Probleme hat.
50
21:53
Die Hausherren setzen da an, wo sie vor der Pause aufgehört haben und reißen das Geschehen an sich.
48
21:52
Den ersten Abschluss der zweiten Hälfte hat Steven Zuber. Im linken Halbraum fasst er sich aus gut 25 Metern ein Herz und zieht mit rechts ab. Der stramme Schuss wäre gar nicht schlecht gekommen, wird aber von einem Verteidiger geblockt.
48
21:51
Kanerva tauscht auf der anderen Seite ebenfalls, bringt aber nur den Ersatzkeeper Mäenpää für Joronen.
47
21:50
Vladimir Petković war wohl auch nicht ganz zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf und wechselt gleich dreimal. Fassnacht, Akanji und Xhaka sind nun mit von der Partie. Letzterer übernimmt auch die Kapitänsbinde von Shaqiri, der den Platz nicht mehr betritt. Außerdem bleiben Mbabu und Elvedi in der Kabine.
46
21:49
Einwechslung bei Schweiz: Granit Xhaka
Granit Xhaka
Schweiz
46
21:48
Auswechslung bei Schweiz: Kevin Mbabu
Kevin Mbabu
Schweiz
46
21:48
Einwechslung bei Schweiz: Manuel Akanji
Manuel Akanji
Schweiz
46
21:48
Auswechslung bei Schweiz: Nico Elvedi
Nico Elvedi
Schweiz
46
21:48
Einwechslung bei Schweiz: Christian Fassnacht
Christian Fassnacht
Schweiz
46
21:48
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
Xherdan Shaqiri
Schweiz
46
21:48
Einwechslung bei Finnland: Niki Mäenpää
Niki Mäenpää
Finnland
46
21:48
Auswechslung bei Finnland: Jesse Joronen
Jesse Joronen
Finnland
46
21:47
Es geht hinein in den zweiten Durchgang. Dreht die Schweiz die Partie noch?
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:41
Halbzeitfazit:
Ziemlich überraschend und auch etwas unverdient führt Finnland im Freundschaftsspiel gegen die Schweiz zur Pause mit 2:1. Die Nati übernahm von Beginn an das Zepter und hatte große Ballbesitzvorteile. Sie erspielte sich auch auf ansehnliche Weise die ein oder andere Chance, blieb in der Verwertung aber nicht so eiskalt wie der Gegner. Dank des Pohjanpalo-Doppelschlags drehen die Finnen innerhalb von zehn Minuten die Partie. Beim ersten Treffer sah Torhüter Omlin nicht wirklich gut aus, beim Elfmeter behält der Stürmer die Nerven und überlässt dem Keeper keine Chance. Insgesamt machte die SFV-Elf im ersten Durchgang fast alles richtig, sollte in Halbzeit Nummer zwei aber doch noch einen Gang zulegen, um das Spiel wieder zum eigenen Vorteil zu wenden.
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
44
21:29
Gelbe Karte für Onni Valakari (Finnland)
Der engagierte Mittelfeldspieler Valakari sieht den ersten Karton der Partie. Im Zentrum der eigenen Hälfte hatte er versucht, einen Konter der Schweizer mit einem taktischen Foul zu unterbinden. Der Schiri entschied zunächst auf Vorteil und zeigt dem Akteur im Nachhinein die Karte.
Onni Valakari
Finnland
43
21:29
Überraschend geht der Außenseiter aus Nordeuropa mit 2:1 in Führung. Die Uhus agieren sehr effizient bis hierher.
40
21:25
Tooor für Finnland, 1:2 durch Joel Pohjanpalo
Pohjanpalo übernimmt die Verantwortung, bleibt cool und schiebt den Ball mit rechts präzise und flach ins linke Eck. Omlin springt in die andere Ecke und hat keine Chance.
Joel Pohjanpalo
Finnland
40
21:25
Elfmeter für Finnland! Eine hohe Hereingabe aus dem rechten Halbraum nach weit links in die Box legt Pohjanpalo bedacht mit dem Kopf zurück auf den Elferpunkt zu Valakari. Der stellt seinen Körper gut rein, will sich um die eigene Achse drehen und wird dabei von Sow am Standbein getroffen. Es gibt zu Recht Strafstoß.
39
21:25
Bis auf das Ergebnis stimmt im Spiel des Gastgebers aber ziemlich viel. Die Petković-Truppe strahlt größtenteils Sicherheit am Ball aus und erspielt sich immer wieder gute Chancen.
37
21:23
Zuber hatte hier eine richtig gute Chance auf die zweite Führung und verspielt diese relativ leichtfertig. Finnland zeigte bereits, dass sie aus sehr wenig etwas Zählbares machen können.
35
21:20
Gute Gelegenheit für Zuber! Wieder haben die Schweizer auf der rechten Seite viel Platz und von der Außenbahn steckt Gavranović in die Mitte auf Shaqiri. Der behält kurz nach der rechten Strafraumlinie die Übersicht und legt nach schräg links hinten zum heranrauschenden Zuber. Der hat alle Zeit der Welt, entschließt sich aus 16 Metern zu einem kontrollierten Flachschuss mit rechts. Der Abschluss ist aber weder stark noch präzise genug und ist deshalb kein Problem für den Keeper.
32
21:17
Pfostenkracher von der Schweiz! Von halbrechts vor dem Strafraum bedient Spielmacher Shaqiri den startenden Gavranović rechts in der Box. Der schließt aus spitzem Winkel und sechs Metern mit rechts ab. Der stramme Schuss streift den Außenpfosten und fliegt dann über die Grundlinie.
30
21:16
Tooor für Finnland, 1:1 durch Joel Pohjanpalo
Der anschließende Cornerkick führt wie aus dem Nichts zum Ausgleich. Valakari tritt den Standard mit links weit ins Zentrum. Auf Höhe des zweiten Pfostens steht Pohjanpalo ziemlich frei und bringt den Ball aus zwölf Metern eigentlich relativ schwach und zentral auf das Tor. Hüter Omlin dachte, ein anderer Angreifer kommt noch an den Ball und unterschätzt diesen deshalb. Unglücklich rollt er ihm durch die Beine und über die Linie.
Joel Pohjanpalo
Finnland
29
21:15
Zuber leistet sich auf der linken Außenbahn kurz nach der Mittellinie einen einfachen Ballverlust gegen Valakari. Der schnappt sich das Leder und macht das Spiel schnell. Sein darauffolgender Abschluss wird zur Corner geklärt.
27
21:12
Der Favorit geht das Spiel mit der Führung im Rücken ganz entspannt an und spielt weiterhin auf Ballbesitz.
25
21:11
Beim gegnerischen Aufbauspiel startet die Nati direkt ein Angriffspressing und versucht, den Ball direkt wieder zu erobern.
23
21:10
Auch nach dem Treffer ändert sich nichts an den Gegebenheiten. Nach einem kurzen Angriffsversuch, bei dem es aber auch blieb, kontrolliert die Schweiz wieder das Geschehen.
21
21:06
Tooor für Schweiz, 1:0 durch Mario Gavranović
Und dann klingelt es auch schon im Kasten von Joronen! Mit einem langen Zuspiel bedient Cömert den halbrechts startenden Shaqiri. Der kontrolliert das Zuspiel, dringt in den Sechzehner ein und legt zurück auf den Elfmeterpunkt zu Sow. Der wiederum leitet mit der Fußspitze weiter nach links zum völlig blanken Gavranović, der aus fünf Metern überlegt mit rechts flach ins rechte Eck einschiebt. Eine sehr schöne Kombination!
Mario Gavranović
Schweiz
19
21:05
Vor dem anderen Kasten nimmt Shaqiri halbrechts einige Meter vor der Box den hinterlaufenden Mbabu mit. Der nimmt das Zuspiel an und gibt von der Grundlinie mit rechts einen Flachpass auf den kurzen Pfosten. Ein Verteidiger ist zur Stelle und klärt zur Ecke.
19
21:04
Diesen tritt auch Valakari, er trifft den Ball aber viel zu hart und er fliegt über Freund und Feind hinweg ins Toraus.
18
21:04
Auf der linken Seite kommt Elvedi im Laufduell mit Valakari mit seiner Grätsche zu spät, es gibt Freistoß.
16
21:02
Den schmeißt Lam aber mit viel Wucht bis zentral auf die Fünferlinie. Valakari war mit aufgerückt und kommt per Kopf an den Ball. Er trifft das Leder aber mit einer zu großen Fläche seines Schädels und es fliegt in hohem Bogen über die Torauslinie.
15
21:01
Auf der anderen Seite versucht es Taylor mal mit einem Dribbling von der linken Außenbahn in die Mitte. Er kommt aber nicht weit, bleibt schon am ersten Verteidiger hängen. Es gibt nur Einwurf von der linken Seite.
14
21:00
Ojala setzt das erste ruppige Zeichen und holt rechts in der eigenen Hälfte nur unweit von der Mittellinie Gavranović von den Beinen. Letzterer macht bisher einen sehr agilen Eindruck.
12
20:59
Bei diesem Pass stand die finnische Hintermannschaft ziemlich luftig. Gavranović hätte bei guter Ballannahme viel Platz gehabt und wäre in einer Entfernung von 18 Metern alleine auf das Tor zugelaufen.
11
20:57
Shaqiri spielt von halbrechts kurz nach der Mittellinie einen gefährliche flachen Tiefenpass mit links zentral nach vorne. Gavranović hat Probleme, das Super-Zuspiel unter Kontrolle zu bringen, da pfeift der Schiedsrichter auch schon: Abseitsposition.
10
20:56
Die Nati hält über weite Strecken der ersten zehn Minuten das Leder, der Gast kann den Ball nur selten in den eigenen Reihen halten.
8
20:54
Ex-Bayern-Profi Shaqiri trägt heute die Kapitänsbinde und wird auf der Spielmacherposition vermutlich oft gesucht werden.
7
20:53
Er legt zurück auf Zakaria, der es von halblinks und außerhalb der Box mit einem Distanzschuss versucht. Der Abschluss wird aber abgefangen und stellt keine Gefahr mehr dar.
7
20:52
Zuber hat auf der linken Außenbahn viel Platz und zieht von dort in die Mitte in die Box. Er muss etwas nach hinten ausweichen, verpasst dann zentral und 15 Meter vor dem Tor den Abschluss und muss abdrehen.
6
20:51
Die Aktion zeigte gleich zu Beginn, dass die Finnen auf ihre Chancen lauern und die Verteidigung auf der Hut sein muss.
4
20:49
Beinahe die Chance für Finnland! Taylor wird halblinks in der eigenen Hälfte sträflich frei gelassen und schön per Steckpass von Forss in Szene gesetzt. Der erste Kontakt nach vorne in Richtung Kasten ist aber zu unsauber und der Ball springt zu weit nach vorne. Keeper Omlin spielt gut mit, kommt raus und kann den Ball aufnehmen, bevor der Gegner an ihn rankommt.
3
20:48
Das A-Team übernimmt in den Anfangsmomenten die Kontrolle. Der Ballbesitz hat nun zum ersten Mal erst gewechselt.
2
20:47
Der Gast zieht sich direkt etwas zurück und setzt die Schweizer Hintermannschaft erst auf Höhe der Mittellinie unter Druck.
1
20:46
Schweiz spielt heute in roter Montur, Finnland tritt in komplett Weiß auf und hat das blaue Kreuz aus der Flagge groß auf dem Trikot.
1
20:45
Los geht's! Der österreichische Schiedsrichter Schuttengruber pfeift zum Anstoß.
1
20:45
Spielbeginn
20:29
Trotzdem dürfte die Marschroute der Schweizer auf einen Sieg ausgerichtet sein. Mit der, trotz Rotationen, großen Anzahl an Bundesliga-Akteuren und erfahrenen Spielern wie Elvedi, Zakaria oder auch Champions-League-Gewinner Shaqiri ist die Nati klarer Favorit und wird dieser Rolle auch gerecht werden wollen. Gavranović konnte mit Dinamo Zagreb zuletzt die großen Tottenham Hotspurs mit einem sensationellen 3:0-Sieg aus der Europa League werfen, auch heute wird der Stürmer zeigen wollen, was er so auf dem Kasten hat. Alles in allem darf man sich auf eine spannende Begegnung freuen, denn für Finnland wäre es ein netter Erfolg, den favorisierten Gegner zu schlagen.
20:21
Mit Finnland empfängt das A-Team heute den 55. der FIFA-Weltrangliste in St. Gallen. Die SFV-Elf belegt selbst dabei den 16. Rang und ist damit nur drei Plätze hinter Deutschland. Trotz der schlechteren Platzierung befindet sich die Nationamannschaft aus Nordeuropa aktuell in der Hochphase ihrer Geschichte. In diesem Jahr wird sie zum ersten Mal an einer Europameisterschaft teilnehmen und die Chancen auf eine Qualifikation für die Weltmeisterschaft stehen im Moment gar nicht schlecht. Mit zwei Punkten aus den beiden absolvierten Quali-Partien steht die Truppe um Coach Kanerva aktuell aufgrund des besseren Torverhältnisses vor der Ukraine auf dem zweiten Platz hinter Gruppenfavorit Frankreich.
20:08
Auch bei den Finnen wird fleißig gewechselt im Vergleich zum Quali-Spiel gegen die Ukraine. Trainer Kanerva verändert ebenfalls auf neun Positionen. Neben Keeper Joronen stehen Ivanov, O'Shaughnessy, Lam, Ojala, Valakari, Taylor, Pirinen, Forss, Union-Stürmer Pohjanpalo und Soiri in der Startaufstellung. Ex-Schalker und Torschütze gegen die Ukraine Pukki wird heute geschont.
20:03
Bei der heutigen Partie wird sicherlich der ein oder andere Trainer einer Bundesligamannschaft etwas genauer hinschauen. Auch bei den Finnen kennt man zwei Namen aus der ersten Liga, bei der Schweiz ist sogar ein Großteil aller Spieler aktuell in der Bundesliga aktiv. Nati-Coach Petković nutzt das Freundschaftsspiel wirklich aus und schmeißt bis auf Elvedi und Shaqiri alle Starter vom Sieg in der WM-Quali gegen Litauen aus der Startelf. Anstelle von Akanji und Rodríguez wird der Gladbacher in der Verteidigung heute von Cömert und Benito unterstützt. Die Bundesliga-Viererkette im Mittelfeld bilden Mbabu, Sow, Zakaria und Zuber. In der Offensive starten Fernandes und Gavranović neben Shaqiri.
19:07
Herzlich willkommen zum Internationalen Freundschaftsspiel zwischen der Schweiz und Finnland! Anstoß ist parallel zu den WM-Qualifikationsspielen um 20:45 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.