30. Mär. 2021 - 20:45
Beendet
Belgien
8 : 0
Belarus
4 : 0
14.
2021-03-30T18:59:26Z
17.
2021-03-30T19:03:34Z
38.
2021-03-30T19:24:07Z
42.
2021-03-30T19:27:29Z
49.
2021-03-30T19:51:44Z
70.
2021-03-30T20:11:40Z
75.
2021-03-30T20:17:20Z
89.
2021-03-30T20:30:44Z
46.
2021-03-30T19:48:05Z
64.
2021-03-30T20:06:49Z
64.
2021-03-30T20:07:12Z
71.
2021-03-30T20:12:34Z
77.
2021-03-30T20:20:15Z
46.
2021-03-30T19:47:43Z
46.
2021-03-30T19:48:16Z
61.
2021-03-30T20:02:21Z
74.
2021-03-30T20:16:45Z
87.
2021-03-30T20:29:52Z
1.
2021-03-30T18:45:24Z
45.
2021-03-30T19:31:43Z
46.
2021-03-30T19:46:59Z
90.
2021-03-30T20:33:35Z
Stadion
Stadion Den Dreef
Schiedsrichter
Donatas Rumšas

Liveticker

90
22:48
Fazit:
Überpünktlich beendet der Schiedsrichter die Partie und erlöst die Belarussen. Belgien entscheidet das Qualispiel für die WM 2022 gegen Weißrussland klar und deutlich mit 8:0 für sich. Mit diesem Ergebnis hat dann möglicherweise doch nicht jeder gerechnet, auch in der Höhe ist es aber verdient. Von Beginn an dominierte der Weltranglistenerster das Geschehen mit Leichtigkeit und ließ hinten bis auf Einzelfälle nichts anbrennen. In der Offensive zeichneten sich heute einige Akteure aus, unter diesen der Debütant Doku, Ex-Bundesliga-Profi Batshuayi oder auch Doppelpacker Trossard, um ein paar Beispiele zu nennen. Roberto Martínez konnte heute demonstrativ die enorme Breite und Klasse seiner Mannschaft unter Beweis stellen und wird teilweise vor schweren Entscheidungen stehen, wenn es an die Kaderplanung für die Hauptrunde geht. So viel steht mal fest. Belgien übernimmt die Gruppenführung, für Belarus heißt es "Kopf hoch und auf das nächste Spiel konzentrieren!" Einen schönen Abend noch!
90
22:33
Spielende
89
22:30
Tooor für Belgien, 8:0 durch Hans Vanaken
Einer geht noch! Auch Vanaken erzielt seinen zweiten Treffer am heutigen Abend. Einen hohen Diagonalball nach rechts auf Januzaj nimmt dieser mit technischer Klasse perfekt in den Lauf mit und findet dadurch gleichzeitig die Lücke zwischen zwei Verteidigern. Er behält die Übersicht und legt zurück bis hinter den Strafraum auf Vanaken. Der schließt aus halblinker Position mit rechts sehr klug ab, schiebt das Leder flach gegen den Laufweg von Gutor präzise und scharf ins rechte Eck.
Hans Vanaken
Belgien
87
22:29
Einwechslung bei Belarus: Ivan Bakhar
Ivan Bakhar
Belarus
87
22:29
Auswechslung bei Belarus: Yuri Kendysh
Yuriy Kendysh
Belarus
86
22:29
Belgien spielt weiterhin munter nach vorne und drängt auf weitere Tore.
83
22:25
Ersatzkapitän Alderweireld verirrt sich in die Offensive und kommt rechts in der Box an die Kugel. Er probiert es aus 20 Metern mit rechts und der stramme Abschluss rauscht nur knapp rechts am Querbalken vorbei.
80
22:22
Immer wieder geht es über Meunier und die rechte Seite. Der Dortmunder Außenverteidiger macht ein gutes Spiel.
78
22:21
Wären die Ränge voll, würde Doku nun große Standing Ovations bekommen. Der Youngster zeigt in seinem Debüt für die Nationalmannschaft eine außerordentliche Leistung und ist an drei Treffern direkt beteiligt. Januzaj ersetzt seinen Kollegen.
77
22:20
Einwechslung bei Belgien: Adnan Januzaj
Adnan Januzaj
Belgien
77
22:20
Auswechslung bei Belgien: Jérémy Doku
Jérémy Doku
Belgien
75
22:17
Tooor für Belgien, 7:0 durch Leandro Trossard
Die nächste Torbeteiligung für Doku und der Doppelpack für Trossard! Doku zieht von der linken Außenbahn mit viel Tempo nach innen, bringt dadurch die Hintermannschaft aus der Ordnung und steckt diagonal nach links vorne auf den einlaufenden Trossard durch. Der nimmt das Leder eigentlich nicht gut mit und wird nach links vor das Tor in einen spitzen Winkel getrieben. Mit dem Rücken zum Tor schiebt er vom linken Fünfereck mit links durch die Beine vom unglücklichen Gutor.
Leandro Trossard
Belgien
74
22:16
Einwechslung bei Belarus: Vladislav Klimovich
Vladislav Klimovich
Belarus
74
22:16
Auswechslung bei Belarus: Vitaliy Lisakovich
Vitaliy Lisakovich
Belarus
73
22:14
Ball hinter der Linie: Ja oder Nein? Vanaken nimmt eine Flanke von rechts zentral und fünf Meter vor dem Tor mit einem scharfen Kopfball ab. Der Torschuss ist aber relativ zentral und Gutor schmeißt beide Fäuste mit gutem Reflex in Richtung Ball. Kurz vor dem Boden und wohl auch knapp hinter der Linie pariert er den Schuss. Das hätte das 7:0 sein müssen, der Linienrichter entscheidet aber auf "kein Tor".
71
22:12
Einwechslung bei Belgien: Youri Tielemans
Youri Tielemans
Belgien
71
22:12
Auswechslung bei Belgien: Dennis Praet
Dennis Praet
Belgien
70
22:11
Tooor für Belgien, 6:0 durch Christian Benteke
Joker Benteke macht das halbe Dutzend voll! Alderweireld flankt aus dem rechten Halbfeld mit rechts gefährlich in den Stafraum. Benteke kommt mit Tempo eingelaufen und nimmt das Zuspiel zentral und zehn Meter vor dem Kasten per Volleyschuss ab. Er trifft das Leder wie geplant und es schlägt knapp neben dem linken Pfosten ein. Wieder keine Chance für Gutor.
Christian Benteke
Belgien
70
22:11
Gute Chance für Belgien! Nach einer schönen Drehung im offensiven rechten Halbraum bedient Vanaken Meunier auf der rechten Außenbahn mit einem sehr starken Tiefenpass. Der Außenverteidiger dringt mit Ball am Fuß von rechts in die Box ein und steht in spitzem Winkel alleine vor dem Kasten. Er überwindet war Gutor, befördert das Spielgerät aber knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus.
68
22:10
Meunier spielt von der rechten Außenbahn wieder einmal einen klugen Rückpass in Richtung Sechzehnerlinie. Trossard nimmt dem besser postierten Benteke das Zuspiel vor der Nase weg, kann dies aber nicht gefährlich in Richtung Tor befördern.
67
22:09
Die Elf um Roberto Martínez überlässt dem Gegner nun etwas mehr Spielanteile und Räume. Bevor es gefährlich wird, ist bisher aber immer ein Verteidiger zur Stelle.
65
22:08
Auch bei Belgien wird erneut gewechselt. Benteke und Dendoncker kommen zu ihrem Einsatz. Für sie verlassen der auffällige Batshuayi und Abwehrchef Vertonghen den Platz.
64
22:07
Einwechslung bei Belgien: Leander Dendoncker
Leander Dendoncker
Belgien
64
22:07
Auswechslung bei Belgien: Jan Vertonghen
Jan Vertonghen
Belgien
64
22:06
Einwechslung bei Belgien: Christian Benteke
Christian Benteke
Belgien
64
22:06
Auswechslung bei Belgien: Michy Batshuayi
Michy Batshuayi
Belgien
63
22:06
Im Anschluss an den Standard fliegt vom rechten Sechzehnereck eine gefährliche Flanke auf den kurzen Pfosten, wo Kendysh die Hereingabe per Kopf nimmt und die Kugel gefährlich aufs Tor bringt. Die Aktion wird wegen einer vermeintlichen Abseitsposition abgepfiffen. Die Wiederholung zeigt aber, dass dies eine Fehlentscheidung war.
62
22:04
Trossard verliert im eigenen rechten Halbfeld leichtfertig das Spielgerät gegen Kendysh, der es dann auf Höhe des rechten Pfostens aus gut 25 Metern mit rechts probiert. Der Schuss wird zum Eckstoß geblockt.
61
22:03
Markhel nimmt den Wechsel vor und Kislyak vom Platz. Maevski ist nun mit von der Partie.
61
22:02
Einwechslung bei Belarus: Ivan Maevski
Ivan Maevski
Belarus
61
22:02
Auswechslung bei Belarus: Sergey Kislyak
Sergey Kislyak
Belarus
60
22:02
Ohnehin ist vom Dortmunder Flügelspieler bisher kaum etwas zu sehen.
59
22:01
Hazard sucht auf der linken Außenbahn auf Höhe der Mittellinie das Rückspiel und möcht den entfernteren Innenverteidiger Boyata mitnehmen. Der wird aber von Kendysh gedeckt, der noch vor dem Verteidiger an das Leder kommt. Der Belgier kann die Kugel zwar direkt zurückerobern, bei solchen Pässen sträuben sich aber alle Haare am Körper eines Trainers.
57
21:59
Der Underdog mit dem ersten Lebenszeichen! Die Osteuropäer kämpfen trotz der Aussichtslosigkeit in diesem Spiel gut weiter und zeigen Moral. Möglicherweise gelingt ihnen ja noch der "Ehrentreffer".
54
21:55
Gute Gelegenheit für Belarus! Boyata vertändelt auf der rechten Seite kurz vor der rechten Strafraumlinie das Spielgerät gegen den aufmerksamen Lisakovich. Letzterer lässt den Herthaner im Anschluss dann auch noch mit einem Haken stehen und legt zurück auf Kendysh. Der versucht es halblinks in der Box aus 14 Metern mit links. Der präzise Abschluss fliegt nur ganz knapp am langen Pfosten vorbei.
53
21:55
Neben dem hochgelobten Doku, der auch schon im zweiten Durchgang sein Können unter Beweis stellte, macht auch der Ex-Dortmunder Batshuayi ein überragendes Spiel.
51
21:54
Alles wie gehabt. Belgien dominiert das Geschehen ohne Probleme und hat verliert auch mit einer 5:0-Führung keineswegs an Spielfreude. Man kann sich auf den ein oder anderen weiteren Treffer einstellen.
49
21:51
Tooor für Belgien, 5:0 durch Dennis Praet
Lange hat es nicht gedauert, da rappelt es schon wieder in Gutors Kasten und wieder ist Batshuayi beteiligt. Der Stürmer von Crystal Palace legt vom linken Sechzehnereck etwas zurück in die Mitte zu Praet. Der hat 23 Meter vor dem Tor sträflich viel Platz, legt sich die Kugel einmal zurecht und schweißt sie dann mit rechts flach ins linke Eck. Gutor wieder chancenlos!
Dennis Praet
Belgien
47
21:49
Beide Trainer wechseln bereits zur Pause. Der Herthaner Boyata bekommt die Chance, sich in der Nationalmannschaft auszuzeichnen und ersetzt Denayer. Markhel tauscht offensiv, bringt Savitskiy für Ebong und Signevich für Podstrelov.
46
21:48
Einwechslung bei Belarus: Nikolay Signevich
Nikolay Signevich
Belarus
46
21:48
Auswechslung bei Belarus: Dmitri Podstrelov
Dmitri Podstrelov
Belarus
46
21:48
Einwechslung bei Belgien: Dedryck Boyata
Dedryck Boyata
Belgien
46
21:47
Auswechslung bei Belgien: Jason Denayer
Jason Denayer
Belgien
46
21:47
Einwechslung bei Belarus: Pavel Savitskiy
Pavel Savitskiy
Belarus
46
21:47
Auswechslung bei Belarus: Maks Ebong
Maks Ebong
Belarus
46
21:47
Wir gehen rein in den zweiten Durchgang!
46
21:46
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:40
Halbzeitfazit:
Die erste Hälfte des WM-Qualifikationsspiels zwischen Belgien und Belarus gewinnt der Favorit mit 4:0. Großen Anteil daran hatte der junge Jérémy Doku. Damit hat die Elf von Trainer Roberto Martínez das Tagesziel bereits nach 45 Minuten souverän erfüllt und kann den zweiten Durchgang ganz entspannt angehen. Jetzt dürfte im Vordergrund stehen, sich keine Verletzung und keine unnötigen Karten einzufangen. Man merkte, dass sich die Weißrussen zwar etwas vorgenommen haben, Belgien ihnen aber einfach um Längen überlegen ist. Die ganz großen Stars im belgischen Kader kommen dann heute wohl nicht mehr zum Einsatz. Es bleibt lediglich abzuwarten, wie hoch der Sieg am Ende ausfallen wird.
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
44
21:31
Doku sorgt schon vor der Pause für die Entscheidung und hat nun in seinem Debüt für die Nationalmannschaft nach 45 Minuten einen Treffer und eine Vorlage auf dem Konto.
42
21:27
Tooor für Belgien, 4:0 durch Jérémy Doku
Doppelschlag und Deckel drauf! Praet schickt aus dem rechten vorderen Zentrum der eigenen Hälfte mit einem tödlichen Steckpass den 15 Meter hinter der Mittellinie startenden Doku auf die Reise. Der ist auch mit Ball in Hochgeschwindigkeit unterwegs und zieht mit Leichtigkeit rechts am letzten Verteidiger vorbei. Halbrechts in der Box bleibt er richtig cool vor dem Tor und schiebt mit rechts aus zwölf Metern flach ins lange Eck ein.
Jérémy Doku
Belgien
38
21:24
Tooor für Belgien, 3:0 durch Leandro Trossard
Tor Nummer drei! Zentral und knapp zehn Meter vor der Box schieben sich Trossard und Vanaken die Kugel hin und her. Weil Letzterer nicht angegriffen wird stößt er in halbrechter Position in den freien Raum vor und zieht dann auf Höhe des rechten Pfostens aus ungefähr 22 Metern ab. Der stramme Rechtsschuss schlägt nur unweit vom linken Winkel ein. Wunderschöner Treffer und absolut keine Chance für Gutor!
Leandro Trossard
Belgien
37
21:23
Mit der Spielfreude und Leichtfüßigkeit von Doku kommen die Belarussen wirklich überhaupt nicht zurecht. Im linken Halbraum trifft es jetzt Stasevich, der im Regen stehen gelassen wird und sich nur mit einem Foul helfen zu weiß.
35
21:22
Ab und an unterlaufen dem Dritten der WM 2018 Leichtsinnsfehler im Aufbauspiel und nicht nur einmal gewinnt Weißrussland weit vorne im Feld das Spielgerät. Bisher kam aber kein einziges Zuspiel danach bei einem Mitspieler an. Die Offensive macht bisher keinen Stich gegen die routinierte Verteidigung von Belgien.
33
21:19
Wieder düpiert Doku einen Verteidiger! Diesmal ist er auf der rechten Außenbahn, zuckt einmal mit seinem Fuß und Oberkörper nach links und zieht dann rechts an Podstrelov vorbei. Die anschließende Hereingabe findet keinen Mitspieler und bringt nichts ein.
32
21:18
Diese bringt keine Gefahr.
31
21:17
Trossard setzt sich zwei Meter vor der rechten Eckfahne stark gegen zwei Verteidiger durch. Meunier eilt zur Unterstützung, kommt ans Leder und flankt mit rechts halbhoch in den Strafraum. Die Hereingabe wird zum nächsten Eckstoß geblockt.
29
21:16
In einigen Momenten rücken die Gäste relativ weit nach vorne und setzen die Abwehrreihe bereits zehn Meter vor dem Strafraum unter Druck. Dies hindert den Ersten der FIFA-Weltrangliste aber vom Aufbauspiel per Kurzpass ab.
27
21:14
Diesmal Batshuayi als Vorbereiter! Der Stürmer zeigt seine spielmacherischen Fähigkeiten und spielt vom rechten Sechzehnereck mit viel Auge einen Steckpass diagonal in die Box. Trossard kommt kurz vor dem Fünfer in rechter Position mit seinem rechten Fuß an die Kugel und lenkt diese nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Belarus im Glück!
26
21:12
Stasevich übernimmt den Standard und flankt mit rechts scharf in die Mitte. Am Ende des Zuspiels ist aber kein Mitspieler, es bringt keine Gefahr.
25
21:11
Trotzdem ist eine Zwei-Tore-Führung trügerisch. Falls dem Außenseiter bei diesem Spielstand ein Treffer gelingen sollte, sieht die Sache wieder ganz anders aus! Jetzt gibt es Freistoß für Belarus von vor der linken Strafraumlinie.
23
21:09
Auch mit der 2:0-Führung im Rücken kontrollieren die Westeuropäer die Partie. Anders war es auch nicht zu erwarten.
21
21:08
Besonders auffällig ist bisher der junge Doku vom französischen Klub Stade Rennes. Er tritt selbstbewusst auf und bereitet der Verteidigung mit seinen technischen Fähigkeiten und der hohen Geschwindigkeit immer wieder große Probleme.
19
21:06
Nach der kurzen "Warmwerdphase" sorgt Belgien mit dem Doppelschlag nun bereits für ziemliche sichere Verhältnisse.
17
21:03
Tooor für Belgien, 2:0 durch Hans Vanaken
Ja, geht es! Nur kurz nach dem ersten fällt auch das zweite Tor. Praet hält zentral in der gegnerischen Hälfte die Kugel und spielt von dort einen Flachpass auf die rechte Außenbahn zum Dortmunder Meunier. Der flankt mit rechts scharf ins Zentrum und findet den rechten Fuß vom mitgelaufenen Vanaken. Der Mittelfeldakteur muss nur noch den Schlappen reinhalten und bugsiert die Kugel so links am Hüter vorbei in die Maschen. Führung ausgebaut!
Hans Vanaken
Belgien
16
21:02
So nehmen die Dinge ihren erwarteten Verlauf. Geht es so nun auch weiter?
14
20:59
Tooor für Belgien, 1:0 durch Michy Batshuayi
Und dann klingelt es auch schon in Gutors Kasten! Doku wird im linken vorderen Halbraum von Vanaken per kurzem Flachpass in Szene gesetzt. Mit einem schnellen Antritt lässt er einen Gegenspieler stehen und steckt dann perfekt nach links in den Sechzehner zum lauernden Batshuayi durch. Der nimmt das Leder auf und einmal nach vorne mit und hämmert es dann von kurz vor dem linken Fünfereck unhaltbar und mit viel Karacho knapp unter die Latte ins kurze Eck. Schönes Tor!
Michy Batshuayi
Belgien
12
20:58
Alderweireld spielt aus dem Zentrum einen starken Seitenwechsel auf die linke Außenbahn. Dort kann Hazard die Kugel mit Tempo nach vorne mitnehmen und flankt einige Meter vor dem Toraus halbhoch in den Rückraum. Das Zuspiel fliegt aber in den Rücken seines Mitspielers und die Chance ist vorbei.
11
20:56
Mittlerweile hat sich Weißrussland bei gegnerischem Ballbesitz tief in die eigene Hälfte zurückgezogen.
10
20:56
Die spielerische und individuelle Klasse der Belgier ermöglicht es ihnen aber, sich aus den Drucksituationen ohne große Probleme zu befreien.
9
20:54
Dem Deutschland-Nachbarn gehören die größeren Spielanteile, der Gast verkauft sich bis hierhin aber alles andere als schlecht und versucht, seinerseits vorne aktiv zu werden.
7
20:54
Diese bringt im Anschluss keine Gefahr.
6
20:52
Riesenchance für Belgien! Doku führt die anschließende Ecke kurz aus. Im Anschluss gibt Praet aus dem linken Halbfeld per Flanke wunderschön in die Mitte, wo Batshuayi zentral und vier Meter vor dem Tor an das Zuspiel kommt. Er nimmt seine rechte Innenseite, der Abschluss ist aber zu zentral, sodass Gutor reflexartig reagieren und zur nächsten Ecke lenken kann.
5
20:52
Der 18-Jährige Doku lässt auf der linken Außenbahn mit einem kurzen Antritt und Leichtigkeit Yuzepchuk stehen. Seine flache, scharfe Hereingabe von der Grundlinie wird von einem Verteidiger geblockt und fliegt ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
4
20:50
Vanaken spielt aus dem Zentrum einen langen Diagonalball auf die rechte Außenbahn. Dort steht Meunier frei, das Zuspiel ist aber etwas zu lang und landet im Seitenaus.
4
20:49
Wenn es dann hintenrum geht, setzen die Belarussen aber energisch nach und machen direkt Jagd auf den Ball.
3
20:48
Der Gastgeber spielt sich direkt in der gegnerischen Hälfte fest.
3
20:48
Die wird im Anschluss halbhoch kurz auf den ersten Pfosten gespielt und wird von dort von der Verteidigung geblockt. Keine Gefahr!
2
20:47
Das sorgt dafür, dass Meunier auf der rechten Seite zum ersten Mal etwas Platz hat. Sein Flankenversuch mit rechts wird von Polyakov zur ersten Ecke geblockt.
2
20:46
Wider der Erwartung presst Weißrussland zu Beginn relativ früh.
1
20:46
Belgien spielt in roter Montur, Belarus tritt ganz in Weiß auf.
1
20:46
Los geht's! Referee Rumsas aus Litauen pfeift zum Anstoß.
1
20:45
Spielbeginn
20:30
Die Karten sind klar verteilt, dennoch darf man auf ein spannendes Spiel hoffen. Viel Spaß!
20:30
Auf dem Papier schienen aber schon andere Spiele mit vermeintlich vorhersagbaren Ergebnissen eindeutig. Weißrussland wird die Chance auf die Teilnahme an einer WM sicher hoch motiviert und kämpferisch top-eingestellt angehen. Mit dem Sieg gegen Estland im ersten Spiel, was übrigens insgesamt erst der zweite Dreier in einer WM-Quali war (15 Spiele), ist schon einmal ein Riesenschritt getan. Gegen den heutigen Gegner wird die taktische Ausrichtung von Belarus zunächst wohl stark von der Defensive geprägt sein. Für den Underdog heißt es vermutlich: "hinten den Bus parken, vorne beten und hoffen". Der Gegner erscheint zwar sicher als übermächtig im Vergleich der Nationen, im Fußball gibt es ab und an aber doch noch Wunder, munkelt man.
20:18
Ein Sieg gegen die Weißrussen ist im heutigen Qualispiel Pflicht für Belgien. Als die aktuell die FIFA-Weltrangliste anführende Nation empfängt Belgien mit Belarus den 88. Platz. Nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Tschechien sollte die Truppe um Roberto Martínez heute gegen den großen Außenseiter aus Osteuropa den nächsten Dreier der Qualifikation einfahren, nachdem sie im ersten Gruppenspiel Wales mit 3:1 schlug. Die Startelf wurde vom Trainer mit acht Veränderungen im Vergleich zum letzten Spiel ziemlich aufgemischt. Als Trainer der Belgischen Fußballnationalmannschaft kann man sowas auch ohne Bedenken machen. Auf dem Papier ist es trotzdem ziemlich eindeutig.
20:08
Bei Belarus nimmt Trainer Markhel im Vergleich zum Sieg gegen Estland vier Änderungen vor. Für Bordachev und Zolotov beginnen Polyakov und Pavlovets in der hinteren Viererkette. Podstrelov und Kislyak stehen heute für Yablonski und Laptev von Anfang an auf dem Platz.
20:03
Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen der beiden Nationalteams. Coach Roberto Martínez wechselt bei den Belgiern im Vergleich zum Unentschieden gegen Tschechien vor drei Tagen auf insgesamt acht Positionen. Nur die Abwehr-Dreierkette Alderweireld, Denayer und Vertonghen bleibt die gleiche. Im Tor vertritt Mignolet heute Courtois. Die Viererkette im Mittelfeld bilden Meunier, Praet, Vanaken und Hazard. Anstelle von Mertens, Lukaku und Chadli starten Doku, Batshuayi und Trossard im Angriff.
19:42
Herzlich willkommen zum Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2022 in der Gruppe E zwischen Belgien und Belarus! Anstoß ist um 20:45 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.