01. Sep. 2021 - 20:45
Beendet
Russland
0 : 0
Kroatien
0 : 0
35.
2021-09-01T19:21:10Z
90.
2021-09-01T20:36:33Z
46.
2021-09-01T19:48:54Z
70.
2021-09-01T20:12:47Z
70.
2021-09-01T20:13:46Z
78.
2021-09-01T20:22:20Z
84.
2021-09-01T20:27:23Z
70.
2021-09-01T20:13:59Z
75.
2021-09-01T20:17:26Z
75.
2021-09-01T20:18:22Z
84.
2021-09-01T20:29:08Z
1.
2021-09-01T18:45:58Z
45.
2021-09-01T19:32:30Z
46.
2021-09-01T19:48:08Z
90.
2021-09-01T20:37:29Z
Stadion
Luzhniki
Zuschauer
18.708
Schiedsrichter
Roy Reinshreiber

Liveticker

90
22:38
Fazit:
Russland und Kroatien trennen sich in der WM-Qualifikationsgruppe H mit einem 0:0-Uentschieden. Die Gastgeber legten auch nach Wiederanpfiff agile Anfangsminuten hin, Ionov scheiterte mit seinem Schuss aus zwölf Metern an Livaković. Im Anschluss stellte sich die Partie ausgeglichen dar, Torchancen blieben auch aufgrund aufmerksam verteidigender Defensivreihen aber Mangelware. Mit zunehmender Spieldauer kam es zudem immer wieder zu Verletzungsunterbrechungen, die die Partie zerfahren werden ließen. In den Schlussminuten nahmen die Aktionen vor und in den Strafräumen dann noch einmal zu. Zabolotny scheiterte aus spitzem Winkel am erneut sicher parierenden Livaković (88.). Am Ende blieb es bei der torlosen Punkteteilung. Durch dieses Remis bleibt das Tabellenbild an der Spitze der Gruppe H unverändert, Kroatien führt das Tableau nach vier Spieltagen vor den punktgleichen Russen an.
90
22:37
Spielende
90
22:37
Die Schlussminuten haben es durchaus noch einmal in sich, beide Teams suchen noch einmal den Weg nach vorne.
90
22:36
Gelbe Karte für Denis Cheryshev (Russland)
Denis Cheryshev
Russland
90
22:36
Mateo Kovačić dribbelt sich erfolgreich halblinks durch den russischen Strafraum, verfehlt mit seinem anschließenden wohl als Torabschluss gedachten Ball das russische Tor aber deutlich.
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:34
Ein Schuss von Cheryshev aus 17 Metern wird geblockt.
88
22:33
Da hat Lovren Glück! Der Innenverteidiger verliert im Spielaufbau gegen Cheryshev die Kugel, der den Ball des Innenverteidigers blockt. Die Kugel gelangt zu Zabolotny, der aus spitzem Winkel auf das Tor läuft und dann aus acht Metern Torentfernung abzieht. Livaković ist im kurzen Eck zur Stelle und pariert den Abschluss.
87
22:31
Die Schlussminuten der Partie laufen bereits. Durch viele Verletzungsunterbrechungen ist das Spiel in den letzten Minuten sehr zerfahren gewesen.
84
22:29
Auch für Ćaleta-Car geht es nicht weiter. Škorić ersetzt ihn.
84
22:29
Einwechslung bei Kroatien: Mile Škorić
Mile Škorić
Kroatien
84
22:28
Auswechslung bei Kroatien: Duje Ćaleta-Car
Duje Ćaleta-Car
Kroatien
84
22:28
Erokhin kommt für Kuzyaev, der nun doch runtergeht.
84
22:27
Einwechslung bei Russland: Aleksandr Erokhin
Aleksandr Erokhin
Russland
84
22:27
Auswechslung bei Russland: Daler Kuzyaev
Daler Kuzyaev
Russland
83
22:26
Ćaleta-Car wird derzeit vor dem eigenen Strafraum medizinisch versorgt.
81
22:24
Kuzyaev kann weiterspielen.
80
22:23
Kuzyaev liegt verletzt nahe der Eckfahne in der kroatischen Spielhälfte, die Partie läuft aber weiter. Die Gastgeber fahren einen gefährlichen Angriff durch die Zentrale, dem Lovren durch robuste Abwehrarbeit dann ein Ende setzt.
78
22:22
Es erfolgt der vierte Wechsel bei den Gastgebern: Mário Fernandes wird durch Samoshnikov abgelöst.
78
22:22
Einwechslung bei Russland: Ilya Samoshnikov
Ilya Samoshnikov
Russland
78
22:21
Auswechslung bei Russland: Mário Fernandes
Mário Fernandes
Russland
78
22:21
...die auf den ersten Pfosten gezogen wird. Dort schraubt sich Diveev in die Luft und kommt mit dem Kopf an die Kugel. Sein Kopfball fliegt ein Stück links am Tor vorbei. Das war nicht ungefährlich!
77
22:20
Sosa klärt gegen Mário Fernandes mit einer Grätsche zur Ecke...
75
22:19
Die Gäste tauschen erneut Personal, nun zweifach: Kramarić und Perišić werden durch Oršić und Livaja ersetzt.
75
22:18
Einwechslung bei Kroatien: Marko Livaja
Marko Livaja
Kroatien
75
22:18
Auswechslung bei Kroatien: Ivan Perišić
Ivan Perišić
Kroatien
75
22:17
Einwechslung bei Kroatien: Mislav Oršić
Mislav Oršić
Kroatien
75
22:17
Auswechslung bei Kroatien: Andrej Kramarić
Andrej Kramarić
Kroatien
73
22:17
Kramarić setzt einen Schuss von der Strafraumgrenze aus halbrechter Position ein paar Meter links am Tor vorbei.
70
22:16
Beide Trainer wechseln: Bei Russland kommen Cheryshev und Bakaev für Zakharyan und Ionov. Auf kroatischer Seite ersetzt Ivanušec Pašalić.
70
22:13
Einwechslung bei Kroatien: Luka Ivanušec
Luka Ivanušec
Kroatien
70
22:13
Auswechslung bei Kroatien: Mario Pašalić
Mario Pašalić
Kroatien
70
22:13
Einwechslung bei Russland: Zelimkhan Bakaev
Zelimkhan Bakaev
Russland
70
22:13
Auswechslung bei Russland: Aleksey Ionov
Aleksey Ionov
Russland
70
22:12
Einwechslung bei Russland: Denis Cheryshev
Denis Cheryshev
Russland
70
22:12
Auswechslung bei Russland: Arsen Zakharyan
Arsen Zakharyan
Russland
68
22:12
Die Gastgeber klären eine Flanke von Juranović von der rechten Seite auf Kosten einer Ecke. Der Standard bringt das russische Tor dann nicht in Gefahr.
66
22:09
Arsen Zakharyan geht rechts im kroatischen Sechzehnmeterraum 15 Meter vor dem Tor zu Boden. Der Referee lässt weiterspielen.
63
22:06
Golovin kommt halblinks sieben Meter vor dem kroatischen Tor freistehend an die Kugel, die Szene wird aber aufgrund einer Abseitsstellung unterbunden.
62
22:05
Kovačić findet mit einem klugen Pass Perišić 20 Meter vor dem russischen Tor, Perišić will mit dem ersten Kontakt weiterleiten. Dieser Plan misslingt und der Angriff der Gäste endet.
61
22:03
Nun wird der kroatische Schlussmann Dominik Livaković am Oberschenkel behandelt. Es scheint bei ihm weiterzugehen.
60
22:02
Die zweite Halbzeit gestaltet sich mittlerweile sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften wechseln sich mit ihren Offensivaktionen derzeit nahezu ab.
58
22:01
Mário Fernandes fährt bei einer Offensivaktion im kroatischen Strafraum ein Krampf in die Wade. Für den Rechtsverteidiger geht es zumindest vorerst weiter.
55
21:59
Dzhikiya ist wieder zurück und direkt im eigenen Strafraum gefordert. Am Ende verfehlt ein Abschluss von Vlašić aus 13 Metern Torentfernung von halblinks das russische Tor um ein Stück.
54
21:57
Dzhikiya wird derzeit auf Seiten der Gastgeber behandelt.
52
21:56
Nach einer Flanke der Gastgeber von der rechten Seite verrichtet der Hoffenheimer Andrej Kramarić erfolgreich Defensivarbeit am eigenen Strafraum.
49
21:54
Wie schon zu Beginn des ersten Abschnitts finden die Russen nun auch nach Wiederanpfiff gut in die Partie und zeigen sich sehr agil.
46
21:51
Und kurz nach dem Wiederanpfiff besitzen die Hausherren direkt eine gute Offensivaktion: Ionov kommt aus zwölf Metern halbrechts im Gäste-Strafraum zum Abschluss und sucht mit links das kurze rechte untere Toreck. Livaković im kroatischen Tor ist auf dem Posten und pariert den Flachschuss.
46
21:49
Der zweite Abschnitt läuft. Russland wechselt zur Pause einmal: Zabolotny löst Miranchuk ab.
46
21:48
Einwechslung bei Russland: Anton Zabolotny
Anton Zabolotny
Russland
46
21:48
Auswechslung bei Russland: Aleksey Miranchuk
Aleksey Miranchuk
Russland
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:33
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Russland und Kroatien in der WM-Qualifikation torlos 0:0. Die Gastgeber fanden besser in die Partie und fuhren in der Anfangsphase zielstrebig und schnell vorgetragene Angriffe. Zakharyan zielte in der 14. Spielminute bei einem Schuss aus 13 Metern etwas zu hoch. Im Anschluss zeigte sich auch Kroatien öfters in der Offensive, oft war hierbei der Stuttgarter Sosa als Flankengeber beteiligt. Russland nahm nach der Anfangsphase eine etwas defensivere und abwartendere Rolle ein, agierte gegen den Ball aber sehr kompakt und aufmerksam. Die Gästen taten sich demnach offensiv schwer. In der Schlussphase der ersten Halbzeit hatte Kroatien dann zwei gute Tormöglichkeiten. Erst setzte Pašalić (39.) einen Kopfball neben das Tor, dann vergab Perišić quasi freistehend aus neun Metern (43.). Wenig später ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Der zweite Abschnitt verspricht noch viel Spannung.
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:32
Perišić! Der Ex-Bundesligaakteur erhält das Leder halblinks im russischen Strafraum, nachdem ein Teamkollege eine Flanke von rechts mit dem Kopf verlängerte. Perišić hat neun Meter vor dem Kasten durchaus Zeit und Platz, sein Schuss auf das lange Toreck verfehlt das Tor um einen Meter. Da war aus Sicht der Gäste mehr drin!
41
21:29
Ein Steilpass der Gäste findet den Weg durch die russische Abwehr und soll Kramarić bedienen, doch Torhüter Guilherme zeigt sich aufmerksam und fängt den Ball mit einem langen Bein 20 Meter vor dem eigenen Tor ab. Im Anschluss löst er die Situation spielerisch.
39
21:27
Die beste kroatische Chance dieser Partie hat nun Pašalić! Der Offensivspieler wird von Sosa per Flanke auf Höhe des zweiten Pfostens gefunden und nickt das Leder aus sieben Metern rechts am Tor vorbei.
37
21:24
Bislang lässt sich festhalten, dass die Russen im ersten Spiel unter ihrem neuen Trainer Valeriy Karpin bisher defensiv sehr gut organisiert auftreten. Offensiv hatten die Gastgeber zu Beginn des Spiels ein paar aussichtsreiche Vorträge, seitdem tut sich die Sbornaja im Spiel nach vorne schwerer.
35
21:21
Gelbe Karte für Dmitry Barinov (Russland)
Barinov sieht die erste Gelbe Karte der Partie für eine Grätsche im Mittelfeld im Zweikampf mit Brozović.
Dmitry Barinov
Russland
31
21:17
Die Partie spielt sich derzeit fast ausschließlich im Mittelfeld ab.
28
21:15
Die Russen richten sich in dieser Phase in einer etwas defensiveren, abwartenden Rolle ein. Gegen den Ball arbeitet die Sbornaja aber sehr aufmerksam und gewährte den Gästen bislang noch keine gute Tormöglichkeit.
26
21:12
In den letzten Minuten gelang es Kroatien, den Ball vornehmlich in den eigenen Reihen zu halten und so an Spielkontrolle zu gewinnen.
23
21:10
Sosa bedient halblinks Perišić, der andribbelt und mit Vlašić Doppelpass spielen will. Die Gäste bleiben bei diesem Versuch an der russischen Abwehrreihe hängen.
21
21:07
Wie aus Stuttgart gewohnt interpretiert Sosa seine Rolle als Linksverteidiger sehr offensiv und ist immer wieder als Flankengeber tätig. Diese Hereingabe aus dem Halbfeld kann aber am ersten Pfosten problemlos geklärt werden.
18
21:06
Die Gastgeber zeigen bislang eine gute Vorstellung vor heimischer Kulisse. Die Kroaten tun sich bis dato schwer Kompaktheit und Struktur zu finden.
14
21:04
Da fehlte so viel nicht: Die Gastgeber überbrücken schnell das Mittelfeld durch ein Dribbling von Miranchuk, der 25 Meter vor dem gegnerischen Tor halblinks Zakharyan bedient. Der Offensivmann schließt ab und setzt seinen Schuss aus 13 Metern Torentfernung etwas über das Gehäuse.
12
20:59
Brozović führt eine Ecke von der linken Seite kurz auf Sosa aus. Der VfB-Akteur bringt das Spielgerät vor das russische Tor, wo Ćaleta-Car zum Kopfball kommt. Der Ball fliegt über den Kasten.
8
20:57
Nun fahren die Gäste einen Vorstoß: Der Stuttgarter Sosa, der heute sein Länderspieldebüt feiert, wird links in Szene gesetzt. Seine anschließende Hereingabe zieht der Linksverteidiger auf den ersten Pfosten, wo Russlands Torhüter Guilherme das Leder sicher aufnimmt.
7
20:54
In den Anfangsminuten der Partie haben die Russen leichte Feldvorteile.
3
20:51
Die Gastgeber fahren ihren ersten aussichtsreichen Angriff. Golovin flankt aus dem linken Halbfeld in die Mitte, der Abschluss im Strafraum wird ins Toraus abgefälscht. Der fällige Eckstoß bringt dann für die Russen nichts Gefährliches ein.
1
20:46
Die Partie im Luzhniki Stadion in Moskau läuft.
1
20:45
Spielbeginn
20:41
Die Nationalhymnen laufen.
20:39
Auf Seiten der Kroaten fehlt Luka Modrić aufgrund einer Adduktorenverletzung.
20:25
Bei den Russen sitzt mit Valeriy Karpin ein neuer Coach auf der Trainerbank. Er folgt auf Stanislav Cherchesov, der die russische Nationalmannschaft noch bei der EM betreute.
20:16
Beide Nationen schafften sich im März eine ordentliche Ausgangsposition für den nun weiteren Verlauf der WM-Qualifikation. Russland gewann zunächst auf Malta und zuhause gegen Slowenien und verlor dann mit in der Slowakei. Kroatien startete mit einer Niederlage in Slowenien in die Qualifikation für das Turnier in Katar, dann folgten Heimsiege gegen Zypern und Malta.
20:00
Bei der EM holte Russland in einer Gruppe mit Belgien, Finnland und Dänemark drei Punkte, die am Ende aber trotzdem nur zu Platz vier reichten und damit zum Ausscheiden führten. Kroatien erreichte im Kräftemessen mit England, Tschechien und Schottland den zweiten Platz der Gruppe und zog ins EM-Achtelfinale ein. Dort lieferte sich die Mannschaft von Trainer Zlatko Dalić ein packendes Duell mit Spanien, zog am Ende aber nach Verlängerung mit 3:5 den Kürzeren und schied aus.
19:52
Siebeneinhalb Wochen nach Abschluss der EM findet die WM-Qualifikation in Europa ihre Fortsetzung. Nach drei absolvierten Spieltagen in der Gruppe H führt Kroatien vor Russland, beide mit sechs Zählern auf dem Konto, die Tabelle an. Die weiteren Ränge im Tableau der Qualifikationsstaffel H werden von der Slowakei, Zypern, Slowenien und Malta belegt. Während der Gruppenerste direkt für die WM-Endrunde qualifiziert ist, zieht der Zweite in die Playoffs ein.
19:51
Einen schönen Mittwochabend und herzlich willkommen zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. In der Qualifikationsgruppe H treffen heute Russland und Kroatien aufeinander. Der Anpfiff im Moskauer Luzhniki Stadion ist um 20:45 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.