Zum Inhalt springen
28. Jul. 2023 - 10:30
Beendet
England
1 : 0
Dänemark
1 : 0
Stadion
Sydney Football Stadium
Zuschauer
40.439
Schiedsrichter
Tess Olofsson

Liveticker

90.+5
12:32
Fazit:
Mit dem zweiten 1:0 Erfolg in Folge bezwingt England im zweiten Gruppenspiel auch Dänemark und macht einen Riesenschritt in Richtung K.O.-Phase. Auch im zweiten Durchgang waren die Engländerinnen die spielbestimmende Mannschaft, auch wenn sie sich weniger Tormöglichkeiten erarbeiten konnten. Sie spielten die Partie souverän herunter und hielten erneut die Null. Die Däninnen konnten keinen großen Druck ausüben und es dauerte bis kurz vor Spielende, um eine Möglichkeit zum Ausgleich zu erhalten, doch Vangsgaard scheiterte am Pfosten (87.). So reichte der Treffer von James aus der Anfangsphase für die wichtigen drei Punkte der Engländerinnen und in der letzten Begegnung am Dienstag gegen China wollen sie den Gruppensieg eintüten. Für die Däninnen gibt es keinen Grund den Kopf hängen zu lassen. Sie hatten ihre Gelegenheiten und konnten diese nicht für den Ausgleich nutzen. Gegen Haiti ebenfalls am Dienstag haben sie das Weiterkommen jedoch selbst in der Hand. Das war es von dieser Begegnung. Einen guten Start ins Wochenende und bleibt gesund!
90.+5
12:25
Spielende
90.+4
12:25
Im gegnerischen Sechzehner holt Beth England clever einen Freistoß heraus. Das bringt natürlich wichtige Sekunden für die Lionesses.
90.+2
12:24
Veje versucht es aus der Distanz. Aus kann 28 Metern hält sie einfach drauf und sucht die kurze Ecke. Doch mit einem solchen Versuch bringt sie Earps nicht in Verlegenheit, die sicher den Abschluss abfängt und sich beim Abschlag etwas Zeit lässt.
90.+1
12:23
Die Nachspielzeit läuft und Rot-Weiß wirft alles nach vorne. Sie stehen nun komplett in der gegnerischen Hälfte und England konzentriert sich nur aufs Verteidigen.
90.
12:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
12:22
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft und Dänemark scheint jetzt nochmal aufzudrehen. Vor allem die eingewechselte Sørensen sorgt für viel Schwung auf der linken Seite. Geht hier nochmal was für die Däninnen?
87.
12:20
Einwechslung bei Dänemark: Sanne Troelsgaard
Sanne Troelsgaard
Dänemark
87.
12:20
Auswechslung bei Dänemark: Karen Holmgaard
Karen Holmgaard
Dänemark
87.
12:20
Vangsgaard scheitert am Pfosten! Die Engländerinnen kommen nicht dazwischen. Mit einem Chippass bedient Kühl Sørensen auf der linken Seite, die zur Flanke ansetzt. Ihre Hereingabe ist herausragend und senkt sich perfekt am Fünfmeterraum. Vangsgaard läuft ein und Bright steht nicht richtig. So wuchtet die Dänin den Kopfball aus sechs Metern an den Pfosten und verpasst den Ausgleich. Da sind die Engländerinnen enorm im Glück.
86.
12:17
James bedient mit einem Außenristpass Kelly auf dem rechten Flügel, die nah bei der Eckfahne das Leder kontrolliert. Sie beweist Übersicht und legt die Kugel zurück ins Halbfeld zu Bronze, die aus 25 Metern halbrechter Position einfach mal abzieht. Ihr Distanzschuss geht jedoch deutlich am Tor vorbei.
84.
12:15
Können sich die Däninnen noch einmal aufbäumen? Nur noch knapp zehn Minuten bleiben ihnen, um hier vielleicht doch einen Überraschungspunkt mitzunehmen. Die Engländerinnen haben die Spielkontrolle aber an sich gerissen und spielen geduldig ihr Spiel herunter. Die Rot-Weißen müssen nun etwas mutiger werden.
82.
12:14
Beth England fügt sich gut in ihrer Position ein. Aus dem Halbfeld von der linken Seite bringt Daly eine Hereingabe in die Mitte und England steigt zum Kopfball hoch. Technisch stark bringt sie die Kugel aus zehn Metern gefährlich in Richtung Tor. Aber die Kugel ist leicht neben den Kasten gesetzt und geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
79.
12:11
Zwei Däninnen rauschen an der Seitenlinie aneinandern. Thomsen und Thøgersen müssen beide kurz behandelt werden. Aber es scheint weiterzugehen.
77.
12:10
Nach mehreren Wechseln auf beiden Seiten hat Dänemark vor allem in der Offensive nochmal nachgelegt und Sørensen für Madsen gebracht. Vielleicht gelingt den Rot-Weißen noch ein Treffer in der Schlussphase.
76.
12:09
Einwechslung bei Dänemark: Frederikke Thøgersen
Frederikke Thøgersen
Dänemark
76.
12:09
Auswechslung bei Dänemark: Stine Ballisager Pedersen
Stine Ballisager Pedersen
Dänemark
76.
12:08
Einwechslung bei Dänemark: Nicoline Sørensen
Nicoline Sørensen
Dänemark
76.
12:08
Auswechslung bei Dänemark: Rikke Madsen
Rikke Madsen
Dänemark
76.
12:08
Einwechslung bei England: Beth England
Beth England
England
76.
12:08
Auswechslung bei England: Ella Toone
Ella Toone
England
76.
12:07
Einwechslung bei England: Lauren Hemp
Lauren Hemp
England
76.
12:07
Auswechslung bei England: Alessia Russo
Alessia Russo
England
74.
12:06
Ein Eckball der Däninnen wird gefährlich. Fast alle Spielerinnen tummeln sich im Fünfmeterraum und Veje bringt die Kugel von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten. Ihre Hereingabe dreht sich gefährlich und wird zum eigenen Torschuss. Der Ball landet jedoch auf dem Dach des Kastens und es gibt Abstoß.
72.
12:04
Russo sorgt mit einer Einzelaktion mal für eine Strafraumszene. In der gegnerischen Hälfte setzt sich die Angreiferin durch und nimmt Tempo auf. Sie marschiert an den Sechzehner und zieht aus zwölf Metern wuchtig auf die kurze Ecke ab. Ihr Ball fliegt nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Das war die beste Szene der Engländerinnen im zweiten Durchgang und für Russo in der gesamten Partie.
71.
12:03
Lars Søndergaard reagiert auf diese fehlerbehaftete Phase und bringt mehr Offensivpower aufs Spielfeld. Amalie Vangsgaard, die Torschützin von der ersten Partie, kommt aufs Feld und übernimmt für Josefine Hasbo.
71.
12:02
Einwechslung bei Dänemark: Amalie Vangsgaard
Amalie Vangsgaard
Dänemark
71.
12:02
Auswechslung bei Dänemark: Josefine Hasbo
Josefine Hasbo
Dänemark
68.
11:59
In dieser Phase mangelt es ein wenig an Torraumszenen. Beide Mannschaften suchen die weiten Bälle, finden aber nur selten Mitspielerinnen. So ist es ein hin und her ohne wirklich gefährliche Szenen.
65.
11:57
Thomsen versucht es auf der rechten Seite und will sich den Ball hoch gegen Daly erobern. Doch dabei setzt die Dänin ihren Oberkörper deutlich zu stark ein und Olofsson unterbindet die Szene. Ohnehin macht die Schiedsrichterin eine gute Partie und leitet das Spiel sehr souverän.
62.
11:54
Trotzdem leisten sich die Engländerinnen in dieser Phase kaum Fehler. So kann Dänemark nicht auf Konter setzen und muss schauen, dass sie für die letzte halbe Stunde mehr Druck aufbauen.
60.
11:51
Es mangelt den Lionesses erneut an der Chancenverwertung. Immer wieder kommen sie zu guten Möglichkeiten, die entweder nicht konsequent ausgespielt werden oder die letzte Genauigkeit fehlt. So halten sie die gegnerischen Mannschaften weiter in der Partie und können den Abstand nicht vergrößern.
58.
11:49
Erneut sorgt ein Eckball für Gefahr. Wieder tritt Greenwood den Ball von der linken Seite in die Mitte. Bronze läuft bärenstark ein und wuchtete sich aus elf Metern in den Kopfball. Sie trifft den Ball aber nicht ideal der knapp am rechten Pfosten vorbei geht.
56.
11:48
James dribbelt sich erneut durch den gegnerischen Sechzehner. Mit einem Übersteiger lässt sie Sevecke stehen, legt sich aber den Ball zu weit vor. So kommt Ballisager Petersen dazwischen. Aber James bleibt hartnäckig und setzt die Grätsche an, womit sie immerhin einen Eckball für England herausholt.
53.
11:45
Über die rechten Seite bricht Thomsen durch und marschiert in Richtung Grundlinie. Sie legt die Kugel auf den Elfmeterpunkt ab, wo Kühl eingelaufen kommt. Sie versucht es mit dem rechten Außenrist und bekommt keinen Druck hinter den Ball. Dadurch kann Earps den Ball locker im kurzen Eck aufnehmen. Da wäre der linke Fuß wohl die bessere Wahl gewesen.
51.
11:43
In der Innenverteidigung spielen die Engländerinnen mit dem Feuer. Greenwood trennt sich nicht vom Ball und verliert die Kugel beinahe an Thomsen, die alleine auf Earps zugegangen wäre. Aber Bright macht den Fehler der Mitspielerin wieder gut und grätscht die Kugel im letzten Augenblick ab.
49.
11:41
Wieder starten die Europameisterinnen schwungvoll und mit viel Tempo in diesen Durchgang. Die Däninnen müssen sich erstmal sammeln und wieder effektiver in die Zweikämpfe gehen, um eine erneutes frühes Gegentor zu vermeiden.
47.
11:39
Der folgende Eckball wird gefährlich. Russo kann sich gegen drei Gegenspielerinnen durchsetzen und die Kugel an den zweiten Pfosten verlängern, aber erneut kann eine Dänin klären. Auch der nächste Eckball sorgt für Gefahr. Irgendwie springt die Kugel vor die Füße von Toone, die aber zu überhastet aus zehn Metern abschließt. Der Ball geht deutlich über den Querbalken.
46.
11:37
Weiter geht's! Schnell suchen die Engländerinnen den Weg nach vorne und setzen die Däninnen unter Druck. Boye ist gezwungen den Ball im eigenen Sechzehner nach einer Hereingabe ins eigene Toraus zu klären.
46.
11:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+6
11:26
Halbzeitfazit:
Mit einer 1:0 Führung für die Engländerinnen geht es zwischen England und Dänemark in die Halbzeitpause. Es war ein schwungvoller Beginn der Lionesses, die direkt mit viel Pressing und Zug zum Tor loslegten. So dauerte es lediglich sechs Minuten bis Lauren James mit einem schönen Distanzschuss zur Führung traf. Auch nach dem Führungstreffer machten die Europameisterinnen munter weiter, hatten deutliche Anteile des Ballbesitzes und erarbeiteten sich viele Torchancen. Es dauerte über 20 Minuten, bis sich die Däninnen einmal befreien konnten und zu einigen eigenen Torabschlüssen kamen. Danach wurden die Rot-Weißen etwas stärker und die Partie ausgeglichener. Dennoch ist die Führung für England verdient, die einfach mehr investierten. Für den zweiten Durchgang ist aber sicherlich noch alles drin. Überschattet wurde die Halbzeit durch die Verletzung von Keira Walsh die nach 37 Minuten mit der Trage vom Feld getragen werden musste. Hoffentlich ist es keine allzu schlimme Verletzung. Gleich geht es weiter mit Durchgang zwei.
45.+6
11:21
Ende 1. Halbzeit
45.+4
11:20
Stanway tunnelt im Mittelfeld ihre Gegenspielerin und leitet mit einem Doppelpass den eigenen Angriff ein. Vor dem Sechzehner sucht sie auf der linken Seite James, die wieder in vielversprechender Position gewesen wäre, aber das Zuspiel der Mittelfeldakteurin ist zu ungenau und geht ins Seitenaus.
45.+2
11:19
England übernimmt weiterhin über weite Strecken den Ballbesitz, aber vor allem im Zweikampfverhalten hat Dänemark im zweiten Teil des ersten Durchgangs zugelegt. Sie gehen viel verbissener zum Ball und erobern sich immer häufiger die Kugel.
45.
11:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
45.
11:16
Die letzte Minute des ersten Durchgangs läuft, bei der sicher einiges an Nachspielzeit angezeigt werden wird. Die Luft ist ein wenig raus, was sicher auch an der Auswechslung von Walsh liegt. Beide Mannschaften scheinen sich etwas neu sortieren zu müssen.
42.
11:13
Harder ist etwas zu überhastet im Abschluss. Die Däninnen zeigen gutes Pressingverhalten und erobern sich die Kugel auf der rechten Seite am Sechzehner. Der Querpass von Thomsen findet im Sechzehner Harder, die aus sieben Metern direkt abzieht, aber die Kugel nicht richtig trifft. Da hätte die neue Spielerin des FC Bayern sicher etwas mehr Zeit für den Abschluss gehabt.
41.
11:12
Nach diesem Verletzungsschock brauchen die Spielerinnen ein wenig, bis sie wieder in die Partie kommen. In dieser Phase wirkt alles sehr statisch und es gibt viele kleine Unterbrechungen.
39.
11:10
Ersetzt wird die verletzte Mittelfeldakteurin von Laura Coombs, die positionsgetreu übernehmen wird.
38.
11:09
Einwechslung bei England: Laura Coombs
Laura Coombs
England
38.
11:09
Auswechslung bei England: Keira Walsh
Keira Walsh
England
37.
11:08
Bei einer Verteidigungsaktion bleibt Keira Walsh im Rasen hängen und scheint sich eine Verletzung zugezogen zu haben. Ihre erste Reaktion lässt nichts Gutes verhoffen. Auf einer Trage muss die Mittelfeldakteurin vom FC Barcelona den Platz verlassen. Es wird sicherlich nicht weitergehen und hoffentlich ist es nicht eine allzu schwere Verletzung für die Engländerin.
35.
11:06
Eine gute Kontersituation spielen die Däninnen nun zu schwach aus. Kühl erobert sich den Ball stark und schafft damit eine Überzahlsituation. Auf der rechten Seite sind zwei Mitspielerinnen frei, aber ihr Zuspiel landet genau im Fuß der Gegnerin. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.
33.
11:04
Dennoch sind die Europameisterinnen weiterhin überlegen. Sie haben über 65 Prozent Ballbesitz und lassen die Kugel besser laufen. Aber auch Dänemark hat sich noch nicht abgemeldet und in den vergangenen Minuten wird die Partie etwas ausgeglichener.
30.
11:01
Mit drei ordentlichen Aktionen in den letzten Minuten holt sich Dänemark selbst zurück in dieses Spiel. England leistet sich nun mehr Fehler und muss aufpassen, denn bisher handelt es sich nur um eine ein-Tore-Führung.
28.
11:00
Am eigenen Sechzehner fängt Holmgaard einen Pass ab und nimmt Tempo auf. Mit viel speed geht sie in die gegnerische Hälfte und bedient auf der linken Seite Harder. Die Kapitänin sucht am Sechzehner das Dribbling, zieht in die Mitte und schließt aus zwölf Metern ab. Ihr Abschluss in die kurze Ecke ist zwar stark, aber Earps ist zur Stelle und fängt die Kugel sicher ab.
27.
10:58
Jetzt machen die Lionesses mehr Fehler und das bringt Chancen für die Rot-Weißen. Diesmal taucht Thomsen nach einem Fehler der Gegnerin am Sechzehner auf. Ihr Abschluss aus 17 Metern halbrechter Position geht jedoch deutlich über den Kasten.
24.
10:57
Der erste Fehler der Engländerinnen führt zur Riesenchance! In der Aufbaubewegung spielt Daly die Kugel in den Fuß von Hasbo, die direkt den Konter einleitet. Sie schickt Holmgaard in den Lauf, die an den gegnerischen Sechzehner geht. Mit einem schönen Steckpass bedient sie Madsen, die mit dem Rücken zum Tor mit dem ersten Kontakt eine sehenswerte Drehung zeigt und mit dem zweiten Kontakt abschließen kann. Aus acht Metern leicht rechte Position geht die Kugel nur hauchdünn am langen Pfosten vorbei. Das wäre beinahe der Ausgleich aus dem Nichts gewesen.
22.
10:54
Mittlerweile liefert England Torschüsse im Minutentakt. Immer wieder aus der Distanz, weil sie in der zweiten Reihe zu viele Freiräume bekommen. Bisher kommt die Kugel meistens zu zentral, aber James hat ja bereits gezeigt, dass so ein Distanzschuss auch mal gerne im Netz zappeln kann.
20.
10:52
Erneut taucht James im Sechzehner auf! Toone verlängert einen Pass in die Spitze auf die linke Seite weiter und James schnappt sich den Ball. Wieder geht sie mit Speed in den Sechzehner, macht einen Schritt nach Innen und zieht aus zehn Metern ab. Aber ihr Abschluss misslingt ihr ein wenig und der Ball geht zu zentral auf den Kasten. So kann Christensen die Kugel locker aufnehmen.
18.
10:50
Auch in Sachen Zweikampfführung ist der Europameister deutlich überlegen. Sie erobern sich schnell die Bälle zurück und gewinnen fast alle zweiten Bälle. So wird es für Dänemark unmöglich einen Konter einzuleiten oder mal einen Entlastungsangriff zu fahren.
15.
10:46
Bisher spielt sich alles in der Hälfte der Däninnen ab, die sich wirklich überhaupt nicht befreien können. Der zweite Treffer der Lionesses scheint nur noch eine Frage der Zeit.
12.
10:43
Dänemark muss jetzt ankommen und schauen, dass sie nicht sofort das zweite Gegentor kassieren. Immer wieder tauchen die Engländerinnen am Sechzehner auf und machen enorm viel Druck.
10.
10:42
Kelly versucht das Traumtor! Einen Eckball von der linken Seite können die Däninnen nicht klären und der Ball fliegt nach einer misslungenen Kopfballabwehr hoch durch den eigenen Sechzehner. Kelly bringt sich sieben Meter vor dem Kasten in Position und setzt aus spitzem Winkel den Fallrückzieher an. Aber ihre Flugeinlage wird nicht belohnt, weil sie den Ball nicht richtig trifft und dieser deutlich über den Querbalken fliegt. Dennoch eine gute Aktion der Flügelspielerin.
9.
10:41
Es ist ein starker Auftakt der Engländerinnen. Der Ball läuft nach dem Führungstreffer weiterhin fantastisch und immer wieder kommen sie hinter die erste Kette der Däninnen. Die Rot-Weißen schaffen es nicht rechtzeitig dazwischen zu kommen und laufen in diesen ersten zehn Minuten nur hinterher.
6.
10:37
Tooor für England, 1:0 durch Lauren James
Die Umstellung zahlt sich direkt aus! Walsh erobert im Halbfeld einen wichtigen zweiten Ball und hält den Angriff der Engländerinnen aufrecht. Sie bringt die Kugel zu Daly, die vor dem Sechzehner in die Mitte legt zu James. Viel zu frei wird die Engländerin vorm Sechzehner stehengelassen und sie nutzt das eiskalt aus. Aus 18 Metern zentraler Position schlenzt sie den Ball mit ihrem rechten Fuß unhaltbar in die rechte Ecke und sorgt für die wichtige, frühe Führung für die Lionesses.
Lauren James
England
5.
10:36
Die Anfangsphase gehört England. Die Däninnen sind bemüht kompakt in der eigenen Hälfte zu agieren und lassen den Engländerinnen den Ballbesitz. Diese spielen sich immer wieder um den Sechzehner herum, finden bisher aber noch nicht die Lücke, um zum Torabschluss zu kommen. Dennoch ist es ein ambitionierter Beginn der Europameisterinnen.
3.
10:34
Die Lionesses nähern sich ein erstes Mal an den Sechzehner an. Auf der linken Seite zeigen sich Daly und James im Kombinationsspiel. Am Strafraum lässt James ihre Gegenspielerin mit einem Haken aussteigen und setzt zur Flanke an den zweiten Pfosten an. Aber die Hereingabe ist zu weit und geht ins Toraus.
1.
10:32
Der Ball rollt! Die Däninnen haben angestoßen und werden direkt von den Engländerinnen hoch angelaufen. Sie wollen vermehrt auf Ballbesitz spielen, um sich mehr Chancen zu erarbeiten als im ersten Spiel. Dänemark wird hingegen auf ihre Möglichkeiten warten.
1.
10:31
Spielbeginn
10:27
Angeführt von der schwedischen Schiedsrichterin Tess Olofsson betreten die Spielerinnen den Rasen in Sydney. Die Nationalhymnen erklingen und die Stimmung im Allianz Stadium ist wunderbar. Gleich geht es los mit einer hoffentlich spannenden Begegnung zwischen England und Dänemark. Wir freuen uns auf packende 90 Minuten.
10:20
Diese Begegnung hat Potenzial für mächtig Spannung. Die Engländerinnen suchen noch ihren Weg in dieses Turnier und haben in der Auftaktbegegnung gegen Haiti vor allem an Dominanz und Durchsetzungsvermögen vermissen lassen. Die Däninnen hingegen konnten vor allem im zweiten Durchgang gegen China überzeugen und könnten die Europameisterinnen heute mächtig ärgern. Es könnten packende 90 Minuten an diesem zweiten Spieltag in der Gruppe D werden.
10:10
Bei den Däninnen gibt es lediglich eine Veränderung. Madsen ersetzt Sørensen auf dem linken Flügel. Ansonsten scheint Lars Söndergaard mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden zu sein und hält an seinen Startelfspielerinnen vom ersten Spieltag fest. Auch Vangsgaard sitzt trotz Siegtreffer gegen China erstmal nur auf der Bank.
10:06
Mit der Vorstellung ihrer Mannschaft scheint auch Cheftrainerin Sarina Wiegman nicht zufrieden gewesen zu sein. Gegen die Däninnen stellt sie somit nun wohl auf eine Dreierkette um. Diese besteht aus Bronze, Greenwoord und Bright. Carter rückt demnach aus der Startformation. Dafür wird es im Mittelfeld kompakter und James kommt neu in die erste Elf. Außerdem ersetzt Daly heute Hemp auf der linken Seite. So soll mehr Dominanz ins Spiel der Engländerinnen kommen.
09:57
Die Däninnen lieferten im ersten Gruppenspiel ebenfalls eine waschechte Zitterpartie und gewannen genau wie die heutigen Gegnerinnen mit 1:0 gegen China. Gegen die chinesischen Nationalspielerinnen konnte mit einer Begegnung auf Augenhöhe gerechnet werden. Der erste Durchgang der Däninnen war jedoch recht zerfahren ohne nennenswerte Offensivaktionen. Das änderte sich im zweiten Durchgang. Die Rot-Weißen wurden deutlich aktiver im Angriffsspiel und erarbeiteten sich gute Torchancen. Dennoch musste ein Last-Minute-Treffer her, um die drei Punkte zum Auftakt mitzunehmen. Per Kopf traf Amalie Vangsgaard als Joker in der 90. Spielminute und der Jubel bei den Däninnen war riesig. So brachten sie sich in eine komfortable Ausgangslage und würden mit einer Überraschung heute in Sidney dem Weiterkommen einen Riesenschritt näher kommen.
09:44
Trotz eines Erfolges gestaltete sich die Auftaktbegegnungen für die Engländerinnen schwierig. Gegen leidenschaftlich verteidigende Spielerinnen aus Haiti zitterten sich „The Lionesses“ zu einem 1:0 Auftakterfolg. Der einzige Treffer gelang dabei Georgia Stanway per Elfmeter, den Stanway jedoch erst im zweiten Versuch verwandelte. Der zunächst verschossene Elfmeter wurde wiederholt, weil sich die Keeperin von Haiti zu früh von der Linie bewegt hat. Somit war es ein mühsamer Auftakt für die Engländerinnen, die im späteren Verlauf noch das Glück und Torfrau Mary Earps auf ihrer Seite hatten. Die Torhüterin verhinderte in der Schlussphase den Ausgleich der Haitianerinnen und sicherte die wichtigen drei Punkte zum Start. Heute wollen sich die Weltranglistenvierten dominanter präsentieren und mit einem weiteren Erfolg die fast sichere K.O.-Runde klarmachen.
09:24
Guten morgen und herzlich willkommen zum zweiten Gruppenspiel in der Gruppe D zwischen England und Dänemark bei der WM 2023. Um 10:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit rollt der Ball im Allianz Stadium in Sidney. Pünktlich vor dem Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Begegnung.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.