Zum Inhalt springen
05. Dez. 2023 - 20:45
Beendet
Bor. Mönchengladbach
1 : 0
VfL Wolfsburg
0 : 00 : 0n.V.
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
39.827
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

120.+4
23:26
Fazit:
Borussia Mönchengladbach steht im Viertelfinale des DFB-Pokals, hat das einem 1:0-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg zu verdanken. Der entscheidende Treffer fiel in der Schlussminute der Verlängerung. Ob das verdient ist, kann angesichts dieser Dramatik nicht die Frage sein. Die Hausherren hatten über die 90 Minuten tatsächlich den etwas zielstrebigeren Eindruck hinterlassen. Doch zum Ende der regulären Spielzeit drehten die Gäste, die zuvor durchaus ihre Ballbesitzphasen hatten, dabei aber komplett harmlos bleiben, plötzlich auf, hätten die Partie mit zwei Großchancen entscheiden können. In der Verlängerung wirkten die Wölfe aktiver, schienen eine Entscheidung vor dem Elfmeterschießen erwirken zu wollen – bis dieser eine Gladbacher Umschaltmoment kam. Vor den 39.827 Zuschauern im Borussia-Park stehen die Gladbacher letztlich als glücklicher Sieger da. Doch ohne dieses späte Tor wäre es im Elfmeterschießen auch dramatisch geworden – mit einem bitteren Ende für den Verlierer. So oder so rächt es sich, wenn sehr gute Chancen nicht genutzt werden.
120.+4
23:23
Spielende
120.+2
23:23
Wolfsburg bekommt keine Reaktion zustande. So viel Zeit bleibt den Niedersachsen ja auch nicht mehr.
120.+1
23:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
120.
23:19
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Manu Koné
Manu Koné selbst leitet den Angriff mit einem im eigenen Sechzehner abgefangenen Ball ein, spielt zu Florian Neuhaus, der im Zusammenspiel mit Nathan N'Goumou und viel Laufbereitschaft über rechts marschiert und in den Sechzehner gelangt. Es folgt eine gelupfte Flanke. Auch Koné legt einen enormen Weg bis in den gegnerischen Torraum zurück und nickt aus zwei, drei Metern ein.
Manu Koné
Bor. Mönchengladbach
119.
23:18
Hat hier noch jemand einen Pfeil im Köcher? Maximilian Arnold glaubt das zumindest, probiert es aus großer Distanz. Der Rechtsschuss aus zentraler Position ist allerdings zu hoch angesetzt.
117.
23:17
Jetzt probiert auch die Borussia noch etwas nach vorn. Zu Ende gespielt bekommen es die Fohlen allerdings nicht mehr. Das Elfmeterschießen nimmt so langsam Gestalt an.
115.
23:14
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
Lovro Majer
VfL Wolfsburg
115.
23:14
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Aster Vranckx
Aster Vranckx
VfL Wolfsburg
114.
23:14
Das Risiko sucht hier nach wie vor keiner. Bei aller gebotenen Vorsicht schaut man, was sich so ergibt. Manu Koné marschiert Richtung Sechzehner. Dort springt die Kugel zu Alassane Pléa, der im Abseits steht.
112.
23:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
Mattias Svanberg
VfL Wolfsburg
112.
23:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt
VfL Wolfsburg
112.
23:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vaclav Černý
Vaclav Černý
VfL Wolfsburg
112.
23:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
Tiago Tomás
VfL Wolfsburg
110.
23:10
Wolfsburg ist jetzt die aktivere Mannschaft, nistet sich dauerhaft in der gegnerischen Hälfte ein. Allmählich entwickeln die Wölfe wieder mehr Nachdruck, ziehen die Schlinge um den Sechzehner immer enger zu.
108.
23:08
Maximilian Arnold spielt einen Diagonalball in den Sechzehner. Während Jonas Wind zu Boden geht, nimmt Joakim Mæhle die Kugel links im Torraum sauber herunter und schießt dann mit dem rechten Fuß übers Tor. Die Niedersachsen nutzen ihre Chancen nicht.
107.
23:06
Halblinks aus knapp 16 Metern kommt Joakim Mæhle zum Rechtsschuss. Dieser wird von Manu Koné abgefälscht. Moritz Nicolas ist zur Stelle und hält den Ball sicher.
106.
23:04
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105.+2
23:04
Zwischenfazit:
Noch immer vermissen wir Tore im Pokalspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg. Mittlerweile ist die Partie in den über lange Zeit vorherrschenden Trott zurückgekehrt. In der Form läuft hier alles auf ein Elfmeterschießen hinaus. Eine Viertelstunde trennt uns noch davon.
105.+2
23:02
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105.
23:00
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
104.
23:00
Für einen Wolfsburger Torabschluss sorgt Tiago Tomás, verzieht mit dem rechten Fuß allerdings deutlich. So können die Gäste nicht an die Schlussphase der regulären Spielzeit anknüpfen, als das Tor wirklich in der Luft lag.
103.
22:59
Luca Netz zieht die linke Fußspitze zu sich. Das ist ein untrügliches Zeichen für einen Krampf. Der U21-Nationalspieler regelt das selbst und wird weiter mitmischen.
101.
22:57
Links in der Box legt Alassane Pléa zu Robin Hack ab, der sofort mit dem rechten Fuß schießt. Moritz Jenz wirft sich dazwischen und blockt ab.
99.
22:55
Im Zweikampf mit Aster Vranckx bekommt Robin Hack dessen Hand ins Gesicht, geht zu Boden und bleibt liegen. Bastian Dankert sieht keine Notwendigkeit, die Partie zu unterbrechen. Und das bestätigt sich trotz der Pfiffe des Publikums nach einiger Zeit, denn Hack steht schließlich wieder auf.
97.
22:52
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marvin Friedrich
Marvin Friedrich
Bor. Mönchengladbach
97.
22:52
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nico Elvedi
Nico Elvedi
Bor. Mönchengladbach
97.
22:52
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Florian Neuhaus
Bor. Mönchengladbach
97.
22:51
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Franck Honorat
Franck Honorat
Bor. Mönchengladbach
94.
22:50
Nun sind die Hausherren in der Position, eher über Umschaltsituationen zu kommen. So erarbeitet sich die Borussia eine Ecke. Die segelt von rechts herein und wird von Koen Casteels abgefangen.
93.
22:49
Wolfsburg zeigt sich jetzt weiter mehr um den Ball bemüht. Zumindest die Kontrolle haben die Niedersachsen damit. Und wenn die Wölfe weiter den Weg in die Box finden wie zuletzt, dann könnte das etwas werden.
91.
22:45
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90.+3
22:44
Zwischenfazit:
Noch immer fehlen uns die Tore zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg. Über weite Strecken hatte sich die ereignisarme Partie dieses Ergebnis verdient. Zwar boten die Hausherren das etwas zielstrebigere Bemühen, doch in den Schlussminuten verzeichneten die Gäste die zwei klar besten Torchancen dieser Partie. Die blieben ungenutzt, weshalb es nun eine Verlängerung gibt.
90.+3
22:41
Ende 2. Halbzeit
90.+3
22:41
Was ist denn plötzlich mit den Wolfsburgern los, die tauchen schon wieder im Strafraum auf. Joakim Mæhle spielt kurz quer auf Jonas Wind. Dessen Rechtsschuss aus etwa zehn Metern streicht haarscharf am linken Pfosten vorbei. Auch das ist eine absolute Großchance.
90.+1
22:39
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
22:39
In der Schlussminute eröffnet sich Jonas Wind die Großchance zum Siegtreffer. Aster Vranckx flankt von der rechten Seite. Auf Höhe des zweiten Pfostens holt sich der Däne den Kopfball, setzt den gegen den Lauf von Moritz Nicolas. Gladbachs Keeper reagiert prächtig, streckt sich erfolgreich und pariert mit einer Hand. Das ist die mit Abstand beste Torszene der gesamten Partie.
87.
22:37
Jetzt lauern die Wölfe doch in der Tat doch noch auf den entscheidenden Moment, um hier der Verlängerung zu entgehen. Ein entschlossenes Nachsetzen bleibt aber wenig überraschend aus. Wir bewegen uns überwiegend im gleichen Trott.
86.
22:35
Wenig später stürmt Tiago Tomás rechts in die Box und schießt mit dem rechten Fuß präzise ins lange Eck. Der Ball zappelt tatsächlich im Tor, doch Anerkennung findet der Treffer nicht, denn der Portugiese ist aus Abseitsposition gestartet.
85.
22:33
Einen langen Ball von Maximilian Arnold nimmt Ridle Baku ganz sauber an, bekommt die Kugel dann aber nicht schnell genug unter Kontrolle, womit der Abschluss ausbleibt.
83.
22:32
Beide Mannschaften haben offenbar nichts dagegen, bei diesem miesen Wetter Überstunden zu leisten. Da müssen die Zuschauer dann mit durch.
81.
22:29
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Robin Hack
Robin Hack
Bor. Mönchengladbach
81.
22:29
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
Christoph Kramer
Bor. Mönchengladbach
81.
22:28
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Manu Koné
Manu Koné
Bor. Mönchengladbach
81.
22:28
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
Rocco Reitz
Bor. Mönchengladbach
80.
22:28
In dieser Phase sammeln die Borussen wieder verstärkt Ballbesitz und zeigen das größere Interesse an einem Sieg innerhalb der regulären 90 Minuten. Christoph Kramer schießt aus etwa 18 Metern, verzieht seinen Rechtsschuss aber deutlich.
78.
22:26
Den Gästen hilft auch ihre insgesamt vierte Ecke nicht weiter. Wenn es unter diesen Voraussetzungen über Standards nicht klappt, dann läuft es wohl mindestens auf eine Verlängerung hinaus. Die Niedersachsen bleiben extrem diszipliniert.
76.
22:24
An der Strafraumgrenze bemüht sich Rocco Reitz um den Ball, bekommt es dort mit drei Gegenspielern zu tun. Cédric Zesiger geht am intensivsten zu Werke. Reitz kommt zu Fall, der Pfiff aber bleibt aus.
73.
22:23
Die Wölfe fangen mit ihrem größeren Ballbesitz seit der Pause nach wie vor gar nichts an. Da gibt es keinerlei Ideen, es geht wohl nur um Kontrolle und das Warten auf einen Fehler des Gegners.
71.
22:21
Nach wie vor deuten die Hausherren einen Hauch mehr Zielstrebigkeit an. Jetzt gelangen die Fohlen über rechts in den Sechzehner. Links in der Box versucht es Christoph Kramer aus spitzem Winkel mit einem Heber, den Koen Casteels locker abfängt.
68.
22:17
Der letzte und bislang einzige Torschuss im zweiten Durchgang liegt fast 20 Minuten zurück. Das sagt alles über den Unterhaltungswert dieser Partie aus. Das ist eine ziemlich fade Angelegenheit.
65.
22:15
Es fehlt beiden Mannschaften insbesondere auch an Risikobereitschaft. Keiner möchte zu viel wagen und irgendwie ins offene Messer laufen. Fakt ist aber auch, dass hier ein Fehler für die Entscheidung sorgen wird. Und den gilt es, aktiv zu provozieren. Aber natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass kein Fehler passiert und wir ein Elfmeterschießen erleben. Der Weg bis dorthin wäre unter den aktuellen Voraussetzungen ein weiter und vor allem zäher.
63.
22:11
Nach einer Balleroberung von Rocco Reitz bekommen die Gladbacher Tempo rein. Von der rechten Seite passt Franck Honorat flach in die Box, kommt aber nicht zu Alassane Pléa durch, der sich zudem ein Offensivfoul gegen Moritz Jenz erlaubt.
61.
22:09
Tomáš Čvančara, der gerade erst nach muskulären Problemen zurückgekehrt ist, muss offenbar angeschlagen vom Platz. Von einer neuerlichen Verletzung wollen wir mal nicht reden, der Tscheche geht schließlich auch aus eigener Kraft den langen Weg um den Platz zur Bank.
60.
22:07
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
Nathan N'Goumou
Bor. Mönchengladbach
60.
22:07
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
Tomáš Čvančara
Bor. Mönchengladbach
59.
22:07
Somit können wir uns der offiziellen Zuschauerzahl widmen, die gerade verkündet wird. 39.827 Menschen haben heute den Weg in den Borussia-Park gefunden.
57.
22:05
Nach dem vielversprechenden Wiederbeginn verflacht die Partie derzeit. Die Wölfe sind momentan recht häufig am Ball, fangen mit dem Spielgerät aber nicht viel an.
55.
22:04
Aus der gegnerischen Hälfte spielt Aster Vranckx über locker 60 Meter den Rückpass. Der führt zu einer Ecke für den Gegner. Doch ein Schrei des Belgiers und ein offenbar leichter Kontakt von Rocco Reitz hat einen Freistoßpfiff für Wolfsburg zur Folge.
52.
22:01
Jetzt bietet sich der Fohlenelf mal etwas Platz zum Umschalten. Über rechts stürmt Tomáš Čvančara in den Strafraum, versucht den Flachpass in die Mitte. Den aber fängt Maxence Lacroix ab, klärt zur Ecke, die in der Folge nichts einbringt.
49.
21:58
Eine Gladbacher Ecke von der rechten Seite kommt flach in den Sechzehner. Julian Weigl schießt direkt mit dem rechten Fuß. Dann greift der im Abseits stehende Alassane Pléa ein, wird ebenfalls abgeblockt. Die Kugel springt im Torraum zu Fabio Chiarodia, der das ganze Tor offen vor sich hat, es aus etwa drei Metern aber fertigbringt, über die Kiste zu schießen. Zu seinem Glück ertönt dann der Abseitspfiff.
48.
21:56
Einen Doppelpass mit Luca Netz veredelt Alassane Pléa mit einem Außenrist-Ball. So kann Netz auf links in den Sechzehner marschieren, kommt mit seinem Pass zur Mitte dann aber nicht an Moritz Jenz vorbei.
46.
21:52
Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46.
21:52
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+5
21:38
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen im Pokalspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg. Insgesamt geht dieses Remis bis hierhin durchaus in Ordnung. Auch wenn es mittlerweile Ballbesitzvorteile für die Hausherren gibt, und deren Passqualität höher ist, so handelt es sich darüber hinaus doch um eine ziemlich ausgeglichene Partie. Die Gäste tragen aktiv ihren Teil dazu bei. 4:4 Torschüsse und ausgeglichene Zweikampfwerte bestätigen die Eindrücke. Zudem sorgten beide Mannschaften für gleichermaßen wenig Torgefahr, doch immerhin gab es die schon. In dieser Hinsicht darf sich nach dem Seitenwechsel im Borussia-Park aber sehr gern mehr tun.
45.+5
21:35
Ende 1. Halbzeit
45.+4
21:35
Einen Schussversuch gibt es noch. Das Ding von Yannick Gerhardt ist nicht wirklich der Rede wert. Offiziell gibt das einen Torschuss für die Wölfe. Moritz Nicolas wird dadurch aber nicht ernsthaft herausgefordert.
45.+3
21:34
Nahe der Mittellinie unterbaut Alassane Pléa den zum Kopfball hochsteigenden Maxence Lacroix und bekommt das als Foul abgepfiffen. Diese Szenen behindern weiter den Spielfluss.
45.+1
21:32
Mit Pléa und Vranckx auf dem Platz wird der Spielbetrieb fortgesetzt. Die fünf Nachspielminuten laufen. Aktuell tut sich allerdings nicht viel.
45.+1
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
44.
21:31
Unglücklich rasseln Alassane Pléa und Aster Vranckx gegeneinander, haben da nur Augen für den Ball. Erstgenannter bleibt zumindest auf den Beinen und wird wohl weiterspielen können. Doch der ohnehin schon angeschlagene Wolfsburger liegt auf dem Rasen und benötigt medizinische Betreuung.
41.
21:26
Gelbe Karte für Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg)
Nico Elvedi holt sich den Ball von Tiago Tomás und gerät dann an Yannick Gerhardt. Als die Kugel schon wieder weg ist, steigt der Wolfsburger dem Gladbacher auf den rechten Fuß und fängt sich dafür Gelb ein.
Yannick Gerhardt
VfL Wolfsburg
39.
21:26
Bei Aster Vranckx ist der Stutzen und das Tape unten am linken Sprunggelenk innen mit etwas Blut getränkt. Der Belgier beißt trotz der Schmerzen auf die Zähne und spielt erst einmal weiter.
37.
21:24
Aus der zweiten Reihe versucht Joe Scally sein Glück, setzt seinen Rechtsschuss aus halbrechter Position aber deutlich links am Tor vorbei.
35.
21:23
Beim Blick auf die Daten offenbart sich, dass Julian Weigl gerade neun Ballaktionen zu Buche stehen hat. Für einen zentralen Mittelfeldakteur ist das verheerend wenig. Das Spiel läuft quasi am Ex-Nationalspieler vorbei. Da reißt es die 100-prozentige Passquote auch nicht wirklich raus.
33.
21:19
Leicht nach rechts versetzt an der Strafraumgrenze nimmt Ridle Baku einen zu kurz abgewehrten Ball volley mit dem linken Fuß. Der Schuss kommt nicht durch. Ohnehin ertönt dann der Abseitspfiff, der in der Entstehung dieser Szene Tiago Tomás betrifft.
31.
21:16
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Maximilian Arnold packt gegen Rocco Reitz die Beinschere aus, trifft zwar zunächst den Ball, räumt dann aber auch den Gegenspieler ab. Dem Unparteiischen ist dieser Einsatz zu heftig, Bastian Dankert zückt erstmals die Gelbe Karte.
Maximilian Arnold
VfL Wolfsburg
29.
21:16
Auch diese nun folgende Standardsituation führt Honorat aus. Nach dessen Hereingabe wird es kurz unübersichtlich, es wird ein Wolfsburger Handspiel moniert und am Torraum streckt sich Rocco Reitz vergeblich nach dem Ball, den sich Koen Casteels schnappt. Elfmeterwürdig ist hier nichts.
28.
21:15
Franck Honorat tritt eine Ecke von der rechten Seite, findet den Schädel von Tomáš Čvančara. Dessen Kopfball wird abgefälscht und führt zu einem weiteren Eckstoß.
26.
21:13
Allmählich kristallisieren sich Ballbesitzvorteile für die Fohlenelf heraus. Allerdings machen die Gastgeber noch viel zu wenig daraus. Da fehlt es insbesondere an Tempo und letztlich auch an Ideen. So wirken die Wölfe sogar eine Spur zielstrebiger.
24.
21:11
Ridle Baku geht auf die rechte Seite, übernimmt dort für Joakim Mæhle, der auf dem linken Flügel fortan an die Position des verletzen Rogério bekleiden wird.
23.
21:09
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
Ridle Baku
VfL Wolfsburg
23.
21:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Rogério
Rogério
VfL Wolfsburg
22.
21:08
Rogério bekommt eine Bandage am linken Oberschenkel, wird so aber nicht weiterspielen können. Die Niedersachsen bereiten einen frühen Wechsel vor.
21.
21:07
Nach der ersten Gladbacher Ecke, die nichts einbringt, geht Wolfsburgs Rogério am eigenen Sechzehner zu Boden und bittet um medizinische Betreuung. Das schaut nach muskulären Problemen aus.
18.
21:06
Wolfsburg kombiniert sich an den Strafraum heran. Joakim Mæhle bekommt in der Box den Ball, darf sich noch drehen und schießt mit dem rechten Fuß einen guten Meter rechts an der Kiste vorbei.
16.
21:04
Nach wie vor läuft die Sache ziemlich ausgeglichen ab. Bei je einer guten Torannäherung ist der Ballbesitz gleich verteilt. Die Passquote liegt beiderseits bei 80 Prozent.
14.
21:00
Nun wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Und kurz darauf kehrt auch Tiago Tomás auf den Rasen zurück, macht dabei einen recht agilen Eindruck.
13.
20:59
Im Kampf um den Ball bekommt Tiago Tomás unglücklich das Knie von Julian Weigl unten in den Rücken und geht mit Schmerzen zu Boden. Kurz darauf wird die Partie unterbrochen, um eine Behandlung mit Eisspray zu ermöglichen.
12.
20:58
Jetzt dürften beide Mannschaften wissen, wo das gegnerische Tor steht. Dem Spiel sollte das doch guttun. Die etwa 40.000 Zuschauer auf den Rängen versuchen, ihren Teil beizutragen.
10.
20:56
Nach einer Freistoßhereingabe von Maximilian Arnold von der linken Seite bekommen das die Fohlen nicht abschließend geklärt. So kommt Aster Vranckx halbrechts in der Box frei zum Rechtsschuss. Den flachen Ball hält Moritz Nicolas sicher.
7.
20:53
Dann greifen die Hausherren über rechts an. Dort ist Joe Scally unterwegs, bringt eine Flanke an. Die wird abgefälscht und landet eher ungeplant bei Christoph Kramer, der aber nicht lange fackelt und aus etwa 21 Metern mit dem rechten Fuß schießt. Der Ball streicht knapp am rechten Pfosten vorbei.
5.
20:52
Insgesamt bleibt es bei Stückwerk. Somit sind wir von Torannäherungen nach wie vor sehr weit entfernt. Das Bemühen um den Ball lässt sich beiderseits erkennen. Das zumindest ist ein positives Zeichen.
3.
20:49
Viel zu sehen gibt es bislang allerdings nicht. Beide Mannschaften tasten sich mehr schlecht als recht ins Spiel, zeigen wenig fußballerisch Erhellendes.
1.
20:48
Bei nebligen zwei Grad und leichtem Nieselregen herrschen wenig angenehme Bedingungen in Mönchengladbach. Zudem wird im Gästeblock gezündelt, was für zusätzliche Rauchentwicklung sorgt. Noch gibt es genügend Durchblick.
1.
20:45
Spielbeginn
20:38
Erst im November fand die letzte Auseinandersetzung beider Klubs statt. Die Borussia feierte einen klaren 4:0-Heimsieg und ist inzwischen acht Partien ungeschlagen (vier Siege). Die letzten Wolfsburger Erfolge gab es 2019 – sowohl daheim im Dezember ein 2:1, als auch auswärts im Februar ein 3:0. Das einzige Pokalspiel zwischen beiden Vereinen war ausgerechnet das Endspiel 1995. Gladbach behielt gegen den damaligen Zweitligisten mit 3:0 die Oberhand.
20:29
Bei den Wölfen nahmen die Misserfolge zuletzt etwas Überhand. Vor allem auswärts haben die Niedersachsen kaum etwas bewegt, da steht man bei sechs Pleiten in Folge. Der letzte Erfolg in der Fremde geht auf Ende August und ein 2:1 in Köln zurück. Auf Reisen erledigten die Wolfsburger immerhin auch ihre Auftaktaufgabe im Pokal, siegten bei Makkabi Berlin mit 6:0. In der zweiten Runde kegelte man daheim RB Leipzig mit 1:0 aus dem Wettbewerb.
20:22
Mit Blick auf die Bundesligatabelle erwartet uns das Aufeinandertreffen zweier Nachbarn, der Zehnte hat den Elften zu Gast. Da beide Teams auch noch punktgleich sind, ließe sich auf viel Augenhöhe schließen. Allerdings könnte der Heimvorteil den Ausschlag geben. Gladbach ist zu Hause seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen, gewann die letzten vier allesamt. Die letzte Niederlage im Borussia-Park setzte es Mitte September gegen Leipzig (0:1). Zur derzeitigen Heimserie gehört auch das 3:1 in der zweiten Pokalrunde gegen Heidenheim. Zuvor hatten sich die Fohlen gegen den Oberligisten Bersenbrück keine Blöße gegeben (7:0).
20:15
Von den sechs im Wettbewerb verblieben Bundesligisten, treffen im Achtelfinale vier direkt aufeinander. Es steht also bereits fest, dass das deutsche Fußball-Oberhaus in der Runde der letzten Acht maximal noch mit vier Mannschaften vertreten sein wird. Für Außenseiter eröffnen sich somit gute Chancen, im Wettbewerb weit vorzudringen, es vielleicht sogar ins Finale zu schaffen. Doch auch die übrigen Top-Klubs wittern die große Gelegenheit. Der Weg zum Pokalsieg scheint weit weniger steinig als sonst üblich. Das sollte den Profis bewusst sein – auch in diesem Duell zweier ehemaliger Titelgewinner. Die Borussia gewann den Pokal 1960, 1973 und 1995, die Wölfe waren 2015 siegreich.
20:07
Im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen Hoffenheim nimmt Gerardo Seoane vier Wechsel vor. Anstelle von Marvin Friedrich, Florian Neuhaus, Manu Koné und Nathan N'Goumou (alle Bank) rücken Fabio Chiarodia, Julian Weigl (zurück nach Zerrung), Christoph Kramer und Tomáš Čvančara (zurück nach muskulären Problemen) in die Gladbacher Startelf. Ebenfalls vier Veränderungen gibt es aufseiten der Gäste nach der 1:3-Niederlage am Samstag in Bochum. Ridle Baku, Lovro Majer, Mattias Svanberg und Vaclav Černý müssen mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Dafür beordert Niko Kovač heute Joakim Mæhle, Maximilian Arnold (zurück nach Rückenproblemen), Yannick Gerhardt und Tiago Tomás in die Wolfsburger Anfangsformation.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie im Achtelfinale des DFB-Pokals.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.