Zum Inhalt springen
08. Feb. 2023 - 20:45
Beendet
VfL Bochum
1 : 2
Borussia Dortmund
0 : 1
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
26.000
Schiedsrichter
Tobias Stieler

Liveticker

90.+7
22:46
Fazit:
Mit 2:1 siegt Dortmund in Bochum und löst das letzte freie Ticket fürs Viertelfinale. Ein spannendes Revierderby war gerade am Abflachen, ehe der BVB vor der Pause anzog und mit einem spektakulären Can-Tor aus 50 Metern die Führung übernahm. Nach dem Seitenwechsel verletzte sich Wolf, woraufhin die Schwarzgelben umstellten und defensiv die Kontrolle verloren. Im Minutentakt kam der VfL zu dicken Chancen, die allesamt vergeben wurden, ehe Stöger per fragwürdigem Handelfmeter, der lange gecheckt wurde, ausglich. Die Westfalen schüttelten den Ausgleich aber ab und konnten nahezu aus dem Nichts durch den frisch eingewechselten Reus erneut die Führung erzielen. Nach intensivem Spiel mit hohem Tempo fehlten den Blau-Weißen daraufhin die Körner, um noch einmal zurück zu schlagen.
90.+7
22:45
Spielende
90.+7
22:44
Gelbe Karte für Manuel Riemann (VfL Bochum)
Riemann ist angesichts dieser Fehlentscheidung fuchsteufelswild. Stieler zeigt ihm deswegen die Gelbe Karte.
Manuel Riemann
VfL Bochum
90.+6
22:44
Riemann schaltet sich bei einem Einwurf ein und zieht eine hohe Flanke zum zweiten Pfosten, wo Ryerson per Kopf zur Ecke klärt. Der Schiedsrichter entscheidet jedoch auf Abstoß.
90.+6
22:44
Mit seiner letzten Wechselmöglichkeit nimmt Terzić jetzt noch ein paar Sekunden von der Uhr. Die reguläre Spielzeit ist fast abgelaufen.
90.+6
22:43
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
Gio Reyna
Borussia Dortmund
90.+6
22:43
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Julian Brandt
Borussia Dortmund
90.+5
22:42
Auf der anderen Seite muss Dortmund den Deckel auf die Partie machen. Nach Brandt-Hereingabe schießt Bellingham aus zehn Metern jedoch Riemann an, der den Flachschuss sicher pariert. Fahrlässig!
90.+4
22:42
Moritz Broschinski tanzt Nico Schlotterbeck aus, der sich aber sofort wieder aufrappelt und bei der Flanke entscheidend dran ist, sodass die Kugel entschärft wird und von Gregor Kobel sicher aufgenommen werden kann.
90.+2
22:39
Der VfL erarbeitet sich noch einmal eine Ecke, bei der auch Riemann mit nach vorne kommt. Hummels klärt im eigenen Strafraum jedoch per Kopf.
90.+1
22:39
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Auch wegen des unheimlich langen Videobeweises vor dem Bochumer Elfmetertor gibt es jetzt noch stolze sechs Minuten Nachschlag.
90.
22:38
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
22:38
Brandt ist über rechts durch und die Flanke rutscht zu Modeste durch, dessen abgefälschter Schuss aber kein Problem für Riemann ist.
89.
22:37
Dortmund klärt einen hohen Ball und Stöger nimmt den Abpraller aus 22 Metern volley. Der Linksschuss rutscht ihm allerdings über den Spann und ist ein Fall für die Tribüne. Anderthalb Minuten noch.
86.
22:35
Letsch nimmt Kapitän Losilla vom Feld, für den mit Broschinski nun ein Spieler von Dortmund 2 in die Partie kommt. Fünf Minuten bleiben den Gastgebern noch, um die Verlängerung zu erzwingen. Allerdings kommt der VfL seit dem Rückstand zu keinen zwingenden Vorstößen mehr.
86.
22:33
Einwechslung bei VfL Bochum: Moritz Broschinski
Moritz Broschinski
VfL Bochum
86.
22:33
Auswechslung bei VfL Bochum: Anthony Losilla
Anthony Losilla
VfL Bochum
83.
22:30
Brandt findet beim Eckball von rechts Hummels am zweiten Pfosten, dessen Kopfball aus sechs Metern jedoch verhungert und von der Bochumer Defensive abgefangen werden kann.
82.
22:30
Die Schwarzgelben kommen immer wieder auch zu Entlastungsangriffen. Süle schaltet sich kurzerhand vorne ein und holt auf dem rechten Flügel nahe der Eckfahne immerhin einen Einwurf raus, der dann in einen Eckstoß mündet. Das nimmt wertvolle Zeit von der Uhr.
79.
22:28
Die Borussen verstehen es insgesamt sehr gut, hinten nichts mehr zuzulassen. Dennoch ist es eben nur ein Tor Vorsprung. Entsprechend weit ist der Weg ins Viertelfinale für die Westfalen noch.
76.
22:26
Für Antwi-Adjei ist die Verwarnung gleichzeitig auch die letzte Aktion. Er und Förster verlassen das Feld. Holtmann und Kunde übernehmen. Eine Viertelstunde plus vermutlich üppiger Nachspielzeit bleiben noch.
76.
22:25
Einwechslung bei VfL Bochum: Pierre Kunde
Pierre Kunde
VfL Bochum
76.
22:25
Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Förster
Philipp Förster
VfL Bochum
76.
22:25
Einwechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann
VfL Bochum
76.
22:24
Auswechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
Christopher Antwi-Adjei
VfL Bochum
75.
22:23
Gelbe Karte für Christopher Antwi-Adjei (VfL Bochum)
Nach Steckpass in die Tiefe ist Antwi-Adjei durch, wird dann aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Daraufhin beschwert er sich für den Geschmack des Schiedsrichters etwas zu vehement und sieht für seinen Ausraster die Gelbe Karte.
Christopher Antwi-Adjei
VfL Bochum
73.
22:21
Das Gegentor inmitten der eigenen Stärkephase zieht den Blau-Weißen ein Stück weit den Stecker. Für den BVB spielt es sich gerade sehr leicht. Die Schwarzgelben dürfen den Ball im Moment recht ungestört zirkulieren lassen.
70.
22:18
Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Marco Reus
Aus dem Nichts heraus gelingt dem BVB jetzt die erneute Führung. Losilla spekuliert auf Abseits, woraufhin Bellingham über links entwischt. Der 19-Jährige könnte es auch selbst machen, legt aber auf den mitgelaufenen Reus quer, der aus kurzer Distanz bloß noch das Leder im leeren Tor einschieben muss. Eine leichte Übung für den Joker.
Marco Reus
Borussia Dortmund
68.
22:16
Förster probiert es aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss aus 18 Metern geht jedoch drüber. Abstoß Dortmund.
65.
22:16
Terzić reagiert auf den Ausgleich und vollzieht einen Doppelwechsel. Reus und Modeste kommen in die Partie.
65.
22:16
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Anthony Modeste
Anthony Modeste
Borussia Dortmund
65.
22:15
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
Sébastien Haller
Borussia Dortmund
65.
22:15
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Marco Reus
Borussia Dortmund
65.
22:15
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
Jamie Bynoe-Gittens
Borussia Dortmund
64.
22:11
Tooor für VfL Bochum, 1:1 durch Kevin Stöger
Stöger übernimmt beim Handelfmeter die Verantwortung und haut die Kugel kurzerhand hoch und zentral ins Netz. Kobel ist nach rechts unterwegs und kann den Einschlag nicht verhindern.
Kevin Stöger
VfL Bochum
64.
22:11
Der Elfmeter steht! Der Schiedsrichter schaut sich die Bilder weit über 20 Mal an, ehe er seine endgültige Entscheidung fällt. Stieler bleibt bei seiner Momententscheidung. Es gibt Elfmeter.
63.
22:11
Stieler steht schon seit über zweieinhalb Minuten draußen und schaut sich die Bilder an. Immer noch keine Entscheidung.
60.
22:07
Elfmeter für Bochum! Losilla zieht aus der zweiten Reihe ab und erwischt Bynoe-Gittens, der an der Strafraumgrenze abspringt, am Unterarm. Das ist eine extrem brutale Entscheidung, die sich der VAR auch definitiv noch einmal anschauen dürfte.
58.
22:07
Das gibt es doch nicht! Bochum spielt tatsächlich den dritten tiefen Steckpass in Serie, nach dem Antwi-Adjei schon wieder durch ist. Erneut steht dem 29-Jährigen nur noch Kobel im Weg. Der Angreifer will dieses Mal am Keeper vorbeiziehen, der sich jedoch nach unten wirft und im letzten Moment die Hand an den Ball bekommt. Das ist einfach auch eine bärenstarke Parade.
57.
22:05
Wieder kommt ein tiefer Pass bei Antwi-Adjei an, der das Auge für den freien Förster hat. Aus elf Metern jagt der die Direktabnahme mit links aber am Tor vorbei. An der Seitenlinie geht dann zwar noch die Fahne nach oben, weshalb ein Tor zumindest hätte überprüft werden müssen. Den Ball jedoch so zu vergeben, ist erneut sehr fahrlässig aus Sicht der Hausherren, die inzwischen voll da sind.
54.
22:02
Großchance Bochum! Das muss das 1:1 sein! Nach einem einfachen Pass in die Tiefe ist Christopher Antwi-Adjei komplett frei durch, läuft ungestört auf Gregor Kobel zu und kann sich die Ecke aussuchen. Den zu zentralen Abschluss pariert der BVB-Keeper jedoch mit einer starken Fußabwehr.
53.
22:01
Auf der anderen Seite fängt Bynoe-Gittens einen zweiten Ball ab und zieht dann aus 25 Metern kompromisslos und direkt ab. Riemann steht allerdings gut und kann den Ball sicher parieren.
52.
22:00
Takuma Asano hat nach einem Querpass freie Schussbahn und hält aus 19 Metern drauf. Der flache Rechtsschuss kommt jedoch ebenfalls zu zentral aufs Dortmunder Tor, wo Gregor Kobel abtaucht und den Ball sicher unter sich begräbt.
50.
21:58
Wolf hält sich die Hüfte und kann nicht mehr weitermachen. Terzić muss kurz nach Wiederanpfiff erstmals reagieren und bringt Schlotterbeck, dessen Bruder beim VfL ebenfalls noch von der Bank kommen könnte.
50.
21:57
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Nico Schlotterbeck
Nico Schlotterbeck
Borussia Dortmund
50.
21:57
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Marius Wolf
Borussia Dortmund
47.
21:56
Nach Flanke von links macht Ordets das Leder per Kopf scharf, das bei Losilla landet. Aus sechs Metern bekommt der den Kopfball jedoch nicht kontrolliert, der zentral auf Kobel kommt. Der Gästekeeper hat keine Mühe, den Ball festzumachen.
46.
21:53
Die Bochumer Spieler müssen auf dem Feld minutenlang auf die Gäste warten, die dann von gellenden Pfiffen begleitet mit reichlich Verspätung auf den Rasen zurückkehren. Damit kann die zweite Hälfte jetzt beginnen. Wechsel gibt es noch keine.
46.
21:53
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
21:38
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt Dortmund zur Pause in Bochum und nach der intensiven Schlussphase des ersten Durchgangs ist diese Führung auch verdient. Die Blau-Weißen waren über weite Strecken des Revierderbys sehr giftig und kompakt und stellten dem BVB so manche unangenehme Frage. Die Gäste, die sich viele hektische Ballverluste leisteten und zumeist nur aus der zweiten Reihe zu Abschlüssen kamen, sahen sich deshalb gezwungen, nach einer halben Stunde das Tempo rauszunehmen. Als alles bereits für das 0:0 zur Pause angerichtet war, drehten die Schwarzgelben dann jedoch noch einmal auf und erarbeiteten sich zwei dicke Chancen, die beide ungenutzt blieben. Nachdem Riemann weit vor dem eigenen Tor ins Zentrum klärte, traf Can anschließend aus 50 Metern.
45.+2
21:33
Ende 1. Halbzeit
45.+1
21:32
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Emre Can
Mit einem irren Tor geht Dortmund jetzt doch mit 1:0 in Führung und es ist Emre Can, der von der Mittellinie aus trifft. Bei einem Brandt-Pass auf Haller muss Riemann aus dem Kasten kommen, nimmt die Kugel per Brust mit und klärt dann wuchtig und hoch ins Zentrum. Im Mittelkreis hält Can daraufhin einfach mal drauf, trifft das Leder perfekt und versenkt es aus über 50 Metern im Bochumer Tor. Wahnsinn!
Emre Can
Borussia Dortmund
45.
21:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
21:32
Dicke Chance für Dortmund! Auf einmal schwimmt Bochum defensiv. Erst rutscht eine Hereingabe von rechts zum völlig blanken Can durch, der am zweiten Pfosten mit links den Ball nicht richtig trifft, und dann landet der verunglückte Abschluss bei Bynoe-Gittens, der den zweiten Versuch aus sechs Meter ebenfalls über das Tor schießt. Das muss das 1:0 sein.
44.
21:30
Gelbe Karte für Kevin Stöger (VfL Bochum)
Stöger räumt Wolf per Bodycheck ab. Damit handelt er sich die Gelbe Karte ein.
Kevin Stöger
VfL Bochum
43.
21:30
Brandt fängt im Zentrum einen zweiten Ball ab und bedient Bellingham, der einen sensationellen Steckpass in den Lauf von Haller spielt. Der Angreifer kann hoch und wuchtig abschließen, verfehlt die Querlatte jedoch um eine Haaresbreite. Glück für den VfL!
42.
21:28
Süle schaut nicht, wo Kobel steht, und spielt den Rückpass weit rechts am Keeper vorbei. Hofmann wittert die Chance und setzt zum Sprint an, aber Hummels klärt in höchster Not resolut ins Seitenaus.
40.
21:28
Bei einem weiten Einwurf klärt Özcan am ersten Pfosten, köpft dabei aber den ausgestreckten Arm von Wolf an, der einen halben Meter vor ihm ebenfalls zum Luftduell abspringt. Die Blau-Weißen fordern vehement einen Elfmeter, aber Schiedsrichter Stieler winkt sofort ab.
39.
21:25
Gelbe Karte für Saidy Janko (VfL Bochum)
Bei Ryerson gibt es zwar relativ zügig Entwarnung. Der Unparteiische nimmt sich Janko trotzdem zur Brust und zeigt ihm die erste Gelbe Karte der Partie.
Saidy Janko
VfL Bochum
38.
21:25
Jetzt leistet sich der aufgerückte VfL einen hohen Ballverlust, woraufhin Dortmund mal Platz für einen Konter hat. Der Ball landet bei Ryerson, der jedoch rustikal von Janko abgeräumt wird und auf dem Feld behandelt werden muss.
35.
21:22
Eine gute halbe Stunde ist rum und die Partie leistet sich nach einer kurzweiligen Anfangsphase die erste kleine Auszeit. Das haben insbesondere die Westfalen zu verantworten, die das Tempo etwas rausnehmen, die Bälle seltener im Aufbauspiel verlieren und zu längeren Ballbesitzphasen kommen. Der VfL hat durch das reduzierte Tempo allerdings keinerlei Probleme, hinten nichts anbrennen zu lassen.
32.
21:18
Philipp Hofmann kann auf dem rechten Flügel Fahrt aufnehmen und sucht dann mit der flachen Hereingabe Takuma Asano. Niklas Süle ist allerdings eng am Gegenspieler und kann mit starkem Stellungsspiel klären.
31.
21:17
Ryerson wird im Zentrum nicht attackiert, aber alle Anspielstationen sind zugestellt. Abermals bleibt somit nur der Versuch aus der zweiten Reihe. Aus gut 25 Metern verzieht der Rechtsschuss jedoch völlig.
28.
21:15
Die Mannen aus der Grönemeyer-Stadt machen das bislang defensiv sehr gut. Die in 2023 bislang so starken Borussen tun sich schwer, hinter die kompakte Kette der Blau-Weißen zu kommen.
25.
21:11
Brandt schnappt sich die Kugel und prüft Riemann beim direkt ausgeführten Freistoß, der jedoch vermutlich knapp drüber gegangen wäre. Der VfL-Keeper geht trotzdem auf Nummer sicher und wischt das Leder über die Querlatte hinweg. Die anschließende Ecke bringt dann nichts weiter ein.
23.
21:10
Soares geht mit gestrecktem Bein in Wolf rein, dessen Bein aber ebenfalls gestreckt ist. Der Bochumer ist zuerst am Ball, trifft dann aber auch seinen Gegenspieler. Sehr zeitverzögert pfeift der Unparteiische zum Ärger der Hausherren ein Foulspiel. Das bringt dem BVB nun einen Freistoß aus 21 Metern zentraler Position ein.
20.
21:07
Unglaublich! Gleich zwei Mal in Folge hapert es beim VfL in vielversprechender Situation an der Abstimmung. Erst blockt Antwi-Adjei bei einem Hofmann-Schuss im Weg und dann blockt der Linksaußen auch noch den Nachschuss von Asano, dem mit hohem Pressing die direkte Rückeroberung des Leders glückte.
19.
21:05
Özcan legt im Zentrum quer auf Brandt, der Bellingham rechts in die Box schickt. Aus 15 Metern zieht der 19-Jährige dann aber zu unplatziert ab. Der Rechtsschuss geht gut zwei Meter drüber.
17.
21:03
Antwi-Adjei holt auf dem linken Flügel gegen Wolf die erste Bochumer Ecke raus. Stöger übernimmt die Standardsituation, zieht die Kugel vom Tor weg, findet im Zentrum aber keinen Mitspieler. Hummels klärt per Kopf.
14.
21:00
Ein für Haller gedachter Wolf-Ball landet etwas glücklich am zweiten Pfosten bei Bynoe-Gittens, der es aus kompliziertem Winkel mit einem flachen Rechtsschuss aufs lange Eck probiert. Riemann steht aber gut und wehrt per Fußabwehr stark ab.
12.
20:58
Asano schüttelt Ryerson im Zentrum ab, zögert mit dem Pass auf Förster dann aber zu lange. Weil vier Schwarzgelbe sofort wieder hinter dem Ball sind, muss der VfL den Angriff abbrechen.
9.
20:56
Nach hohem Ball aus dem linken Halbfeld probiert es Hofmann nach einer sehenswerten Drehung einfach mal direkt. Der schwierig zu nehmende Ball ist aber nicht übermäßig platziert. Süle kann klären.
8.
20:55
Auf der anderen Seite erobert Asano mit hohem Pressing die Kugel und legt direkt auf Förster ab, der aus 17 Metern wuchtig abzieht. Hummels kommt jedoch von rechts angerauscht, wirft sich per Grätsche dazwischen und blockt erfolgreich.
7.
20:54
Erst wird ein Haller-Schuss aus 20 Metern geblockt, aber der BVB macht den zweiten Ball fest und kann nachsetzen. Dieses Mal wird Haller rechts in die Tiefe geschickt, muss allerdings aus vollem Lauf und sehr spitzem Winkel abschließen. Der stramme Rechtsschuss rauscht über die Querlatte hinweg.
5.
20:52
Der BVB probiert es erneut über den linken Flügel, aber die Hausherren stehen defensiv bislang sehr gut und lassen nichts zu.
2.
20:48
Bynoe-Gittens holt gegen Ordets den ersten Eckball der Partie raus. Brandt findet Wolf am ersten Pfosten, der aus fünf Metern und spitzem Winkel aber genau in die sicheren Arme von Riemann köpft.
1.
20:46
Anpfiff an der Castroper Straße. Der VfL tritt ganz in Blau an. Der BVB spielt in Gelb. Los geht's.
1.
20:46
Spielbeginn
20:21
Insgesamt 80 Aufeinandertreffen hat es zwischen den beiden Teams aus dem Revier bislang gegeben und mit 36 Siegen führt der BVB den direkten Vergleich an (24 Remis, 20 Niederlagen). Die Schwarzgelben setzten sich auch im letzten Duell in der Bundesliga am 5. November 2022 mit 3:0 zu Hause in Dortmund durch und haben auswärts in Bochum keines der letzten vier Gastspiele verloren (zwei Siege, zwei Remis).
20:13
Am Wochenende glückte den Dortmundern gegen den SC Freiburg ein 5:1-Heimsieg im Verfolgerduell, an den es heute anzuknüpfen gilt. Trainer Edin Terzić setzt dafür auf etwas Rotation. Für Adeyemi (Rotsperre), Schlotterbeck, Reus und Guerreiro (alle drei Bank) starten heute Özcan, Hummels, Bynoe-Gittens und Ryerson. Vier Wechsel insgesamt.
20:08
Borussia Dortmund verbuchte auf dem Weg ins Achtelfinale ebenfalls zwei Siege ohne Gegentor bei 1860 München und Hannover 96. Auch in der Bundesliga lief es zuletzt wie geschmiert für die Schwarzgelben, die mit vier Siegen aus vier Spielen im Kalenderjahr 2023 den Rückstand auf Bayern München auf drei Zähler verkürzen konnten. Kein anderer Bundesligist gab dabei im neuen Jahr mehr Schüsse ab als der BVB (70). Insgesamt stehen 13 Tore aus vier Pflichtspielen zu Protokoll, wobei die Westfalen in allen vier Ligaspielen stets mindestens doppelt trafen.
20:02
Am Samstag feierten die Bochumer eine mehr als gelungene Generalprobe in der Bundesliga, als im eigenen Stadion die TSG Hoffenheim mit 5:2 geschlagen wurde. Drei Punkte beträgt damit der Vorsprung der Blau-Weißen auf den Relegationsplatz. Trainer Thomas Letsch, unter dem alle fünf Bundesliga-Heimspiele gewonnen wurden, sieht folgerichtig gar keinen Grund für Veränderungen und entsendet exakt die gleichen elf Spieler erneut von Anfang an aufs Feld.
19:58
Der VfL Bochum ließ bislang auswärts im DFB-Pokal bei unterklassigen Gegnern rein gar nichts anbrennen. Weder beim Sieg bei Viktoria Berlin noch beim Triumph beim starken Drittliga-Spitzenreiter Elversberg ging es in die Verlängerung. In beiden Fällen glückte den Blau-Weißen ein Zu-Null-Sieg in der regulären Spielzeit.
19:51
Gesucht wird heute Abend der achte und letzte Viertelfinalist. Für die Bochumer, die den Wettbewerb bei zwei Teilnahmen am Endspiel (1968 und 1988) noch nicht gewinnen konnten, wäre es das zweite erreichte Viertelfinale in Folge. Borussia Dortmund hingegen scheiterte bei vier der letzten fünf Austragungen im Achtelfinale. Die einzige Ausnahme stellte die Saison 2020/21 dar, in der es am Ende den fünften Gesamtsieg im DFB-Pokal zu feiern gab.
19:45
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Vonovia Ruhrstadion. Hier empfängt der VfL Bochum heute um 20:45 Uhr Borussia Dortmund im DFB-Pokal-Achtelfinale.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.