Zum Inhalt springen

Liveticker

90.+8
22:47
Fazit
RB Leipzig steht nach diesem 5:1-Auswärtssieg als erster Finalist des DFB-Pokals fest. Die Sachsen waren in der ersten Halbzeit um Klassen besser als Freiburg. Sie nutzten die ungewöhnlich mannorientierte Taktik der Breisgauer eiskalt aus. Der 4:0-Halbzeitstand war auch in der Höhe verdient. Im zweiten Durchgang sah es dann zunächst nach einem Auslaufen aus, aber es wurde nochmal hitzig. Erst bekam Gvardiol eine überflüssige Rote Karte, die ihm das Finale kostet. Dann kam es zu einer Rudelbildung, in deren Folge die Freiburger Fans Gegenstände auf den Platz warfen. Das alles brachte RB aber nicht aus der Ruhe. Freiburg erzielte zwar noch den Ehrentreffer, aber Leipzig kam nie ernsthaft in Gefahr. Der deutliche Sieg ist hochverdient.
90.+8
22:43
Spielende
90.+8
22:42
Tooor für RB Leipzig, 1:5 durch Dominik Szoboszlai
Szoboszlai setzt den Schlusspunkt. Der Ungar schießt den Elfmeter souverän links neben den Pfosten. Flekken hat die Ecke, kommt aber nicht an den platzierten Schuss ran.
Dominik Szoboszlai
RB Leipzig
90.+7
22:41
Es gibt Elfmeter für Leipzig! Jetzt könnte es noch ganz bitter für Freiburg werden. Kübler trifft Simakan eindeutig am Fuß. Jablonski zeigt auf den Punkt.
90.+5
22:40
Szoboszlai erläuft immer wieder die Befreiungsschläge seiner Mitspieler. Damit macht er es den Freiburgern sehr schwer, Druck aufzubauen.
90.+3
22:38
Gelbe Karte für Roland Sallai (SC Freiburg)
Sallai tritt Diallo an der Außenlinie um. Das war ein Frustfoul. Die Aufregung der Leipziger ist verständlich. Jablonski belässt es bei Gelb.
Roland Sallai
SC Freiburg
90.+3
22:37
Leipzig verteidigt auch in Unterzahl noch sehr souverän. Die Gäste sorgen immer wieder für Entlastung und lassen Freiburg nicht in ihren Strafraum.
90.+1
22:35
Henrichs zieht von der Strafraumgrenze ab. Der Ball geht in den Oberrang.
90.
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
89.
22:33
Freiburgs Flanken sind einfach zu ungenau. Es entsteht keine Gefahr mehr.
87.
22:32
Einwechslung bei RB Leipzig: Abdou Diallo
Abdou Diallo
RB Leipzig
87.
22:31
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
Konrad Laimer
RB Leipzig
85.
22:29
Gelbe Karte für Konrad Laimer (RB Leipzig)
Laimer tritt Weißhaupt voll auf den Fuß. Dafür gibt es Gelb.
Konrad Laimer
RB Leipzig
84.
22:28
Der Ball kommt jetzt immer wieder von der linken Seite in die Mitte. Bisher findet Weißhaupt aber keinen geeigneten Abnehmer.
81.
22:26
Weißhaupt bringt von links eine gute Flanke vor das Tor. Petersen misslingt aber komplett der Kopfball. Sein Abschluss geht weit daneben.
79.
22:24
Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
Noah Weißhaupt
SC Freiburg
79.
22:24
Auswechslung bei SC Freiburg: Christian Günter
Christian Günter
SC Freiburg
79.
22:23
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
Yussuf Poulsen
RB Leipzig
79.
22:23
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
Timo Werner
RB Leipzig
78.
22:23
Günter schießt aus der Distanz mit rechts ab. Das sollte er sich in den kommenden Minuten sparen, wenn die Aufholjagd weitergehen soll. Der Schuss mit seinem schwachen Fuß wird von Leipzig abgefangen.
76.
22:21
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
Nils Petersen
SC Freiburg
76.
22:20
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Lucas Höler
SC Freiburg
75.
22:19
Tooor für SC Freiburg, 1:4 durch Michael Gregoritsch
Der SC zeigt ein Lebenszeichen. Sallai bringt von der rechten Außenlinie eine starke Flanke vor das Tor. Am Fünfmeterraum kommt Gregoritsch komplett frei zum Kopfball. Sowas lässt sich der Österreicher nicht entgehen. Er setzt den Abschluss sauber neben den linken Pfosten. Keine Chance für Blaswich.
Michael Gregoritsch
SC Freiburg
73.
22:17
Das Spiel läuft jetzt nach einer längeren Unterbrechung wieder. Hoffentlich beruhigen sich die "Fans".
71.
22:17
Unschönen Szenen abseits des Platzes. Die Freiburger Fans werfen die Leipziger Spieler beim Warmmachen mit Gegenständen ab. André Silva wurde am Kopf getroffen. Das ist extrem überflüssig. Die Freiburger Spieler beruhigen ihre Fans mit eindeutigen Gesten. André Silva hat zum Glück keine Verletzung davongetragen.
69.
22:14
Gelbe Karte für Janis Blaswich (RB Leipzig)
Auch Blaswich bekommt für sein aggressives Auftreten, das zur Rudelbildung führte, die Gelbe Karte.
Janis Blaswich
RB Leipzig
68.
22:13
Gelbe Karte für Lukas Kübler (SC Freiburg)
Kübler hat bei der Rudelbildung Blaswich umgeschubst. Dafür gibt es Gelb.
Lukas Kübler
SC Freiburg
68.
22:13
Rudelbildung im Leipziger Strafraum! Kübler verspringt vor dem Tor der Ball. Er zieht gegen Orban trotzdem voll durch und trifft dabei den Verteidiger. Das tut weh. Er hat aber auch den Ball gespielt. Trotzdem regt die Aktion Blaswich so sehr auf, dass eine Rudelbildung entsteht. Jablonski beruhigt die Szene.
65.
22:10
Die Rote Karte für Gvardiol ist im heutigen Spiel wahrscheinlich nicht mehr entscheidend. Freiburg ist nicht gut genug, um den Rückstand aufzuholen. Aber im Finale wird Gvardiol den Leipzigern definitiv fehlen.
64.
22:09
Gregoritsch will sich an der Strafraumgrenze gegen mehrere Verteidiger durchwühlen. Das gelingt aber nicht. Leipzig erobert den Ball.
61.
22:08
Einwechslung bei RB Leipzig: David Raum
David Raum
RB Leipzig
61.
22:08
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg
Marcel Halstenberg
RB Leipzig
61.
22:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
Lukas Klostermann
RB Leipzig
61.
22:07
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
Dani Olmo
RB Leipzig
61.
22:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Mohamed Simakan
Mohamed Simakan
RB Leipzig
61.
22:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
Christopher Nkunku
RB Leipzig
60.
22:05
Blaswich verhindert das 1:4! Grifo schießt den fälligen Freistoß aus 20 Metern aufs Torwarteck. Blaswich pariert den unplatzierten, aber harten Schuss gut. Sallai schießt den Nachschuss daneben.
60.
22:04
Gelbe Karte für Christopher Nkunku (RB Leipzig)
Christopher Nkunku
RB Leipzig
58.
22:02
Rote Karte für Joško Gvardiol (RB Leipzig)
Der VAR sorgt heute mal wieder für etwas mehr Gerechtigkeit. Gvardiol hat den durchlaufenden Sallai eindeutig von hinten gestoßen. Das ist ein klares Foul und der Verteidiger geht nur in den Mann. Deshalb gibt es die Rote Karte.
Joško Gvardiol
RB Leipzig
56.
22:01
Strittige Szene am Leipziger Strafraum! Ein Steckpass erreicht Sallai, der von Gvardiol umgestoßen wird. Jablonski lässt weiterlaufen. In der Wiederholung sieht es nach einem Foul aus. Jablonski guckt sich die Szene nochmal am Bildschirm an.
53.
21:58
Dani Olmo geht mit Tempo auf den Strafraum zu. Er müsste nach rechts auf Henrichs spielen, verpasst aber den Moment des Abspiels. Die Freiburger kommen dazwischen.
51.
21:56
Das Spiel ist jetzt ausgeglichen. Es wirkt nicht so, als würde Freiburg hier eine Aufholjagd starten.
48.
21:52
Leipzig hat den ersten Abschluss der zweiten Halbzeit. Laimer schießt aus der Distanz mit rechts aufs Tor. Flekken wehrt den Ball ab.
46.
21:50
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
Roland Sallai
SC Freiburg
46.
21:50
Auswechslung bei SC Freiburg: Ritsu Dōan
Ritsu Dōan
SC Freiburg
46.
21:50
Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
Yannik Keitel
SC Freiburg
46.
21:50
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
Maximilian Eggestein
SC Freiburg
46.
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+3
21:38
Halbzeitfazit
Leipzig geht mit einer deutlichen 4:0-Führung gegen Freiburg in die Halbzeit des DFB-Pokal-Halbfinals. Das Spiel war von Beginn an sehr einseitig. Freiburg startete mit einer ungewöhnlichen Aufstellung und einer sehr mannorientierten Taktik. Diese ging überhaupt nicht auf. Leipzig spielte die Hausherren phasenweise schwindelig und ging verdient mit 2:0 in Führung. Dann stellte Christian Streich auf Viererkette um. Das führte zu einer kurzen Druckphase des SC, die aber kein Tor einbrachte. Danach wurde Leipzig wieder besser und Freiburg offenbarte noch mehr eklatante Lücken in der Defensive. Das war in der ersten Halbzeit ein Klassenunterschied. Das Ergebnis ist auch in der Höhe verdient.
45.+3
21:34
Ende 1. Halbzeit
45.+1
21:33
Tooor für RB Leipzig, 0:4 durch Christopher Nkunku
Wo ist Freiburgs Verteidigung? Es ist viel zu einfach für RB. Dani Olmo hat rechts vom Strafraum viel Raum und Zeit und spielt den Ball flach auf Nkunku, der im Sechzehner keinen Gegenspieler hat. Er schießt den Ball aus zehn Metern mit der rechten Innenseite ins Tor.
Christopher Nkunku
RB Leipzig
45.
21:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45.
21:30
Halstenberg bringt einen Freistoß von links in die Mitte. Kübler klärt mit dem Kopf. Der zweite Ball landet wieder bei Halstenberg, der erneut vor das Tor flankt. Diesmal klärt Eggestein.
43.
21:28
Nkunku zieht aus 25 Metern ab. Sein Schuss geht links daneben.
41.
21:26
Bei der Ecke kommt Orban ziemlich frei am ersten Pfosten zum Kopfball. Er setzt den Abschluss deutlich drüber. Da war mehr drin.
40.
21:26
Szoboszlai probiert es mit einem Kunstschuss. Sein Versuch von der rechten Strafraumecke wird leicht abgefälscht und geht über das Tor. Es gibt Ecke.
39.
21:25
Gregoritsch hat die Chance zum 1:3! Grifo schickt den Österreicher links zum Strafraum. Gregoritsch zieht mit links aus 16 Metern ab. Sein Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
37.
21:22
Tooor für RB Leipzig, 0:3 durch Dominik Szoboszlai
Leipzig macht noch vor der Pause die Vorentscheidunng! Ein Wunderschöner Spielzug endet rechts an der Strafraumgrenze mit einem Doppelpass zwischen Szoboszlai und Dani Olmo. Letzterer spielt den Ball bewusst durch die Beine von Ginter in den Lauf von Szoboszlai, der eiskalt mit links ins lange Eck schlenzt.
Dominik Szoboszlai
RB Leipzig
36.
21:21
RB hat das Spiel jetzt im Griff.
34.
21:19
Leipzig kommt schon wieder im eigenen Strafraum in Bedrängnis. Wieder kommt ein Pass auf Blaswich zu kurz. Der Torwart haut die Kugel gerade noch weg. Höler bekommt den Fuß dazwischen, der Abpraller geht aber ins Toraus.
31.
21:16
Freiburg konnte die erste Druckphase nicht in ernsthafte Torgefahr ummünzen. Leipzig steht jetzt wieder etwas höher. Die Gäste lauern natürlich auf Konter.
29.
21:15
Höfler verliert am eigenen Strafraum in Ballbesitz einen Zweikampf. Jablonski lässt zunächst weiterlaufen. Höfler schützt die Kugel mit dem ganzen Körper, damit Laimer sie nicht erobert. Dann entscheidet Jablonski doch noch auf Freistoß für Freiburg. Das hätte man auch andersrum sehen können.
27.
21:13
Ein Szene, wie man sie gerne häufiger sehen würde: Dani Olmo schubst Kübler an der Außenlinie. Jablonski entscheidet auf Freistoß. Kübler springt schnell wieder auf, aber legt sich nicht mit Olmo an. Er gibt dem Leipziger nur die Hand und beide machen ohne große Aufregung weiter.
26.
21:11
Leipzig kommt jetzt kaum noch aus der eigenen Hälfte. Das Spiel hat sich komplett verändert.
24.
21:10
Freiburg hat durch die Einwechslung von Grifo auf die gewohnte Viererkette umgestellt. Seitdem sind die Hausherren viel selbstbewusster. Die ungewöhnliche Startaufstellung war offensichtlich ein Fehler.
23.
21:08
Beinahe verliert Leipzig bei einem flachen Abstoß den Ball. Aber Blaswich kommt gerade noch vor Gregoritsch ran.
22.
21:08
Freiburg macht jetzt Druck. Eggestein flankt von der rechten Strafraumecke in die Mitte. Ginter kommt zum Kopfball. Sein Abschluss geht gut zwei Meter daneben.
20.
21:06
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
SC Freiburg
20.
21:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Kiliann Sildillia
Kiliann Sildillia
SC Freiburg
20.
21:05
Gregoritsch tritt Henrichs von hinten in die Hacken. Der Leipziger bleibt mit Schmerzen liegen. Jablonski hat das Foul nicht gesehen und lässt weiterlaufen.
19.
21:04
Christian Streich wird gleich wechseln und Vincenzo Grifo bringen.
17.
21:03
Freiburgs Taktik geht bisher überhaupt nicht auf. Immer wieder werden die Verteidiger in der eigenen Hälfte in direkte Duelle gegen die Leipziger gezwungen. Das ist gegen diese technisch versierten Spieler extrem risikoreich und es wurde bereits zweimal bestraft.
15.
21:00
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Benjamin Henrichs
Freiburg verteidigt wie eine Schülermannschaft. Nur 89 Sekunden nach dem 1:0 erzielt Leipzig das nächste Tor. Werner geht mit Tempo von rechts auf den Strafraum zu. Dann spielt er auf Dani Olmo, der perfekt auf Henrichs durchsteckt. Der Außenverteidiger bleibt vor dem Tor cool und schiebt flach mit links ein.
Benjamin Henrichs
RB Leipzig
13.
20:58
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Dani Olmo
Leipzig erzielt die frühe Führung! Wieder muss Ginter ins direkte Duell gegen Nkunku. Der Franzose geht vorbei und flankt in die Mitte. Am zweiten Pfosten klärt Kübler ungenügend mit dem Kopf. Der Ball landet bei Halstenberg, der von links direkt wieder vor das Tor flankt. Dani Olmo köpft aus acht Metern unhaltbar neben den rechten Pfosten.
Dani Olmo
RB Leipzig
13.
20:58
Freiburg verteidigt sehr mannorientiert und ist damit in der Anfangsphase etwas überfordert.
12.
20:57
Schon wieder wird es für Freiburg gefährlich. Werner hat in der Hälfte der Breisgauer viel Platz. Er geht auf den Strafraum zu, aber spielt dann einen Fehlpass.
11.
20:56
Werner hat den nächsten Leipziger Abschluss. Der Stürmer zieht volley von links im Strafraum ab. Sein Schuss wird geblockt.
9.
20:55
Freiburg schießt knapp daneben! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte spielen es die Hausherren schnell. Gregoritsch schickt Dōan auf der rechten Seite. Am Strafraum zieht der Japaner in die Mitte und schießt mit links aufs kurze Eck. Sein Schuss geht knapp am Pfosten vorbei. Blaswich wäre wohl zur Stelle gewesen.
8.
20:53
Es ist ein munteres Fußballspiel. Beide Mannschaften wollen offensiv agieren. Leipzig hat zunächst mehr den Ball.
5.
20:51
Leipzig hat die Chance zum 1:0! Henrichs spielt einen guten Pass ins Zentrum auf Dani Olmo, der perfekt auf Nkunku durchsteckt. Kübler kommt nicht hinterher. Nkunku schließt links im Strafraum flach aufs lange Eck ab. Der Ball geht daneben.
2.
20:48
Freiburg mit der ersten gefährlichen Aktion. Kübler stibitzt im Mittelfeld den Ball kurz vor Nkunku. Er nimmt Tempo auf und spielt quer auf Höler. Der Pass kommt in den Rücken des Stürmers. Höler bringt die Kugel trotzdem noch in den Strafraum in Richtung Gregoritsch, aber Simakan kommt dem Freiburger zuvor und klärt die Situation.
1.
20:47
Beide Mannschaften starten mit jeweils einem einfachen Fehlpass. Das kann nur besser werden.
1.
20:45
Spielbeginn
20:43
Im heutigen Spiel treffen die Finalisten des Vorjahres aufeinander. Für Leipzig wäre es das dritte Jahr in Folge, in dem die Sachsen ins Endspiel einziehen. Die letzte Mannschaft, der das gelang, die nicht Bayern oder Dortmund hieß, war der SV Werder im Jahr 1991.
20:15
Marco Rose nimmt bei Leipzig fünf Wechsel im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Hoffenheim vor. Kampl fehlt mit muskulären Problemen. Er wird durch Haïdara vertreten. Außerdem sitzen heute Simakan, Klostermann, Raum und Forsberg auf der Bank. Für sie starten Halstenberg, Henrichs, Szoboszlai und Dani Olmo.
20:12
Zum Personal: Christian Streich tauscht beim SC Freiburg auf einer Position im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Köln. Vincenzo Grifo sitzt zunächst auf der Bank. Für ihn startet Kiliann Sildillia.
20:05
Leipzig wirkte in den vergangenen Wochen nicht gerade formstark, aber auch die Sachsen haben vier der letzten fünf Pflichtspiele gewonnen. Lediglich gegen Leverkusen gab es eine Niederlage. Dadurch sind für RB die Saisonziele Champions-League-Qualifikation und Pokalsieg in greifbarer Nähe. Und es scheint so, als wäre Christopher Nkunku genau zum richtigen Zeitpunkt wieder in Form. Am Samstag erzielte der Franzose sein erstes Tor seit dem 9. November.
20:01
Der SC Freiburg ist in den letzten Wochen sehr effektiv. Von den vergangenen fünf Spielen wurden vier mit einem Tor Vorsprung gewonnen. Die einzige Niederlage in dieser Zeit war ein 0:1 gegen die Bayern. In der Bundesliga stehen die Breisgauer zwei Punkte vor Leipzig auf Platz vier. Am Samstag spielen die beiden Vereine in der Liga gegeneinander. Die kommenden Tage entscheiden also für Freiburg und Leipzig über den Ausgang ihrer Saison.
19:45
Hallo und herzlich willkommen zum Halbfinale im DFB-Pokal. Heute um 20:45 Uhr trifft der SC Freiburg auf RB Leipzig.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.