01. Mai. 2021 - 20:30
Beendet
Borussia Dortmund
5 : 0
Holstein Kiel
5 : 0
16.
2021-05-01T18:45:35Z
23.
2021-05-01T18:52:17Z
26.
2021-05-01T18:55:33Z
32.
2021-05-01T19:01:50Z
41.
2021-05-01T19:11:19Z
37.
2021-05-01T19:06:15Z
86.
2021-05-01T20:14:09Z
46.
2021-05-01T19:33:43Z
62.
2021-05-01T19:49:55Z
62.
2021-05-01T19:50:11Z
62.
2021-05-01T19:50:32Z
74.
2021-05-01T20:01:48Z
30.
2021-05-01T18:59:32Z
46.
2021-05-01T19:34:04Z
46.
2021-05-01T19:34:25Z
68.
2021-05-01T19:55:35Z
76.
2021-05-01T20:04:04Z
1.
2021-05-01T18:30:01Z
45.
2021-05-01T19:15:28Z
46.
2021-05-01T19:32:27Z
90.
2021-05-01T20:18:13Z
Stadion
Signal Iduna Park
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90
22:18
Fazit:
Borussia Dortmund schickt die KSV Holstein mit einer 5:0-Packung auf die Heimreise und zieht erstmals seit vier Jahren wieder in das DFB-Pokal-Endspiel ein. Nach ihrer auf Treffern von Reyna (16., 23.), Reus (26.), Hazard (32.) und Bellingham (41.) beruhenden Pausenführung hatten die Schwarz-Gelben das Geschehen zwar im Griff, fuhren die Geschwindigkeit im letzten Felddrittel aber etwas herunter. So ergaben sich zunächst keine weiteren klaren Abschlüsse und der Außenseiter aus dem hohen Norden konnte sich mit einigen Offensivaktionen rehabilitieren. Bellingham ließ in der 76. Minute die einzige ernsthafte Möglichkeit zum sechsten Tor ungenutzt. Getrübt wird die Freude bei der Terzić-Truppe durch eine wohl schwere Knieverletzung Moreys. Das Finale gegen den RB Leipzig findet am 13. Mai im Berliner Olympiastadion statt. Fünf Tage zuvor empfängt Borussia Dortmund den Klub aus Sachen im Bundesligabetrieb. Für die KSV Holstein geht es schon am Dienstag mit einem Nachholspiel gegen den SV Sandhausen weiter. Einen schönen Abend noch!
90
22:18
Spielende
87
22:15
Reinier gegen Dähne! Der eingewechselte Brasilianer wird auf der rechten Strafraumseite durch einen Kurzpass Sanchos bedient. Er zirkelt aus gut 14 Metern auf die hohe halblinke Ecke. Dort ist Dähne im Nachfassen zur Stelle.
86
22:14
Gelbe Karte für Simon Lorenz (Holstein Kiel)
Im Mittelkreis operiert Lorenz überhart gegen Brandt und handelt sich die zweite Verwarnung der Partie ein.
Simon Lorenz
Holstein Kiel
84
22:12
Hummels rutscht knapp vorbei! Bellinghams harten Flachpass von der rechten Strafraumlinie will der aufgerückte Abwehrmann am kurzenn Pfosten grätschend im Kasten unterbringen. Er verpasst, wird aber noch von Lorenz angeschossen. Den Abpraller schnappt sich dann Keeper Dähne.
83
22:10
Die Norddeutschen können sich noch einmal vorne festsetzen und Hummels und Co. mit der ein oder anderen scharfen Hereingabe in Bedrängnis bringen. Mit Mittelstürmer Serra ist der geeigneteste Abnehmer allerdings schon lange im unfreiwilligen Feierabend.
80
22:07
Kurzer Blick auf die Historie: Die höchsten DFB-Pokal-Pleiten der KSV waren solche mit einer Differenz von sechs Treffern. Die Störche kämpfen in den Schlussminuten also darum, einen neuen Eintrag in den Rekordbüchern zu verhindern.
77
22:05
Lee ist der letzte Akteur, der in diesem Match ausgewechselt wird. Girth darf noch ein paar Halbfinalminuten mitnehmen.
76
22:04
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benjamin Girth
Benjamin Girth
Holstein Kiel
76
22:03
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jae-sung Lee
Jae-sung Lee
Holstein Kiel
76
22:03
Bellingham mit der Großchance zum 6:0! Nach zwei direkten Pässen im Sechzehner taucht der junge Engländer auf der tiefen rechten Strafraumseite auf und überwindet Keeper Dähne mit einem halbhohen Lupfer. Der verfehlt den langen Pfosten hauchdünn.
75
22:02
Nachdem der klare Erfolg des BVB mit dieser Verletzung einen Wermutstropfen bekommen hat, muss die letzte Viertelstunde natürlich noch absolviert werden. Meunier übernimmt den Platz des schon in die Katakomben abtransportierten Morey.
74
22:01
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Meunier
Thomas Meunier
Borussia Dortmund
74
22:01
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mateu Morey
Mateu Morey
Borussia Dortmund
72
21:59
Morey ist bei erhöhtem Tempo mit dem rechten Fuß im Rasen hängengeblieben und hat sich wohl schwerwiegend am rechten Knie verletzt. Der junge Spanier stößt laute Schmerzensschreie aus. Alle Akteure beobachten die medizinische Behandlung geschockt.
69
21:57
Routinier Bartels wird für die nächstne Aufgaben geschont; für Kiel geht es schon am Dienstag mit einem Nachholspiel gegen den SV Sandhausen weiter. Mees ist der vierte Einwechselspieler der KSV.
68
21:55
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
Joshua Mees
Holstein Kiel
68
21:55
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
Fin Bartels
Holstein Kiel
68
21:54
Da war mehr drin! Bartels lässt Porath mit einer halbhohen Verlagerung in der halbrechten Offensivspur in aussichtsreicher Position an der Sechzehnerkante auftauchen. Nur weil der Joker mit seinem Rechtsschuss etwas zu lange zögert, kann der grätschende Hummels blocken.
65
21:52
Arslan mit dem Kopf! Nach einem direkten Kombinationsspiels im offensiven Zentrum flankt Bartels von der rechten auf die linke Sechzehnerseite. Arslan kann aus zwölf Metern per Stirn unbedrängt abschließen, nickt aber unplatziert auf die halbrechte Ecke. Dort packt Hitz sicher zu.
63
21:51
BVB-Coach Terzić kann sich den Luxus erlauben, Piszczek, Can und Kapitän Reus in der letzten halben Stunde zu schonen. Morey, Delaney und Reinier haben den Rasen betreten. Die Kapitänsbinde geht an Hummels.
62
21:50
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Reinier
Reinier
Borussia Dortmund
62
21:50
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Marco Reus
Borussia Dortmund
62
21:50
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Delaney
Thomas Delaney
Borussia Dortmund
62
21:50
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Emre Can
Emre Can
Borussia Dortmund
62
21:49
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mateu Morey
Mateu Morey
Borussia Dortmund
62
21:49
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
Łukasz Piszczek
Borussia Dortmund
61
21:49
Arslan holt an der linken Grundlinie gegen Akanji einen Eckstoß heraus. Nach dessen kurzer Ausführung flankt der Joker halbhoch in den Sechzehner. Piszczek klärt per Kopf ins Seitenaus.
59
21:46
Nach einer kurz ausgeführten Ecke an der linken Fahne nimmt Sancho aus dem linken Halbfeld Maß. Er zirkelt die Kugel aus gut 18 Metern recht weit am rechten Winkel vorbei.
58
21:45
Die Terzić-Truppe kann gut damit leben, dass sich in der ersten Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff nicht gleich wieder Topchance an Topchance reiht. Das Endspiel gegen RB Leipzig steht übrigens schon in zwölf Tagen an.
55
21:42
Meffert probiert sich aus zentralen 25 Metern mit einem Rechtsschuss. Der unplatzierte Abschluss ist leichte Beute für Hitz, der bisher eine gute Parade gezeigt hat; bei Reeses vorherigem Schuss hat ihn der Pfosten gerettet.
52
21:39
Die Störche lassen sich trotz des niederschmetternden Rückstands nicht von ihrem spielerischen Weg abbringen. Sie lassen sich weiterhin selten zu langen Schlägen in das Mittelfeld hinreißen.
49
21:36
Beide Trainer haben in der Pause getauscht. Bei den Hausherren kommt Brandt für Doppeltorschütze Reyna. Auf Seiten der Gäste ersetzen Porath und Neumann Dehm und Reese.
46
21:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Signal-Iduna-Park! Eine Viertelstunde deutete alles darauf hin, dass der aufstiegswillige Zweitligist dem Champions-League-Viertelfinalisten mit seiner aktiven Haltung Probleme bereiten würde. Mit dem ersten Gegentreffer ist das Selbstvertrauen der Störche aber zusammengebrochen und der BVB hatte bei sehr effizienter Chancenverwertung ziemlich leichtes Spiel.
46
21:34
Einwechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
Phil Neumann
Holstein Kiel
46
21:34
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jannik Dehm
Jannik Dehm
Holstein Kiel
46
21:34
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Finn Porath
Holstein Kiel
46
21:33
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
Fabian Reese
Holstein Kiel
46
21:33
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Julian Brandt
Borussia Dortmund
46
21:33
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Giovanni Reyna
Gio Reyna
Borussia Dortmund
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:18
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund wird seiner Favoritenrolle im DFB-Pokal-Halbfinalpartie gegen die KSV Holstein durch einen 5:0-Pausenvorteil in unerwartetem Ausmaß gerecht. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Schwarz-Gelben in der 16. Minute durch Reyna mit ihrem zweiten Abschlussversuch in Führung. Gegen nun eingeschüchtert wirkende Störche bauten sie ihren Vorsprung erneut durch den jungen Amerikaner aus (23.) und legten schon in Minute 26 durch Kapitän Reus ihren dritten Treffer nach. Nachdem Reese für die Störche wenig später aus mittlerer Distanz den Innenpfosten getroffen hatte (28.), bestrafte der BVB einen Fehlpass der Norddeutschen durch Hazard mit dem vierten Tor. In der jüngsten Viertelstunde setzte die Terzić-Truppe ihren Vorwärtsgang fort und ließ das Netz des Gästekastens durch Bellingham sogar noch ein fünftes Mal zappeln (42.). Bis gleich!
45
21:15
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
Reyna fast mit dem Dreierpack! Der 18-Jährige nimmt Reus' Rückpass von der linken Grundlinie unweit des Elfmeterpunkts mit dem Rücken zum Tor stehend ab und zieht nach schneller Drehung mit rechts ab. Er verfehlt den rechten Pfosten hauchdünn.
44
21:14
Arslan prüft Hitz! Der Joker befördert das Leder aus zentralen 20 Metern mit dem rechten Fuß auf die untere linke Ecke. Hitz taucht ab und lenkt es mit den Fingerspitzen der rechten Hand um den Pfosten. Kiels Ecke, die erste im Match überhaupt, bringt dem Gast nichts ein.
41
21:11
Tooor für Borussia Dortmund, 5:0 durch Jude Bellingham
Nun hat der BVB auch noch Glück! Nach Sanchos flacher Rücklage aus dem Strafraumzentrum packt Bellingham aus gut 19 Metern einen wuchtigen, aber eigentlich unplatzierten Schuss mit dem rechten Spann aus. Innenverteidiger Lorenz fälscht aber so unglücklich ab, dass Gästekeeper Dähne völlig machtlos ist.
Jude Bellingham
Borussia Dortmund
39
21:09
Hazard schnuppert am Doppelpack! Der Belgier dribbelt über den halbrechten Korridor in den Sechzehner und zieht bei zugestellter Schussbahn mit dem rechten Spann ab. Er verfehlt die linke Stange etwa um einen halben Meter.
36
21:06
Gelbe Karte für Niklas Hauptmann (Holstein Kiel)
Der Leihspieler aus Köln räumt Hauptmann im Mittelfeld unsanft ab. Referee Dingert zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
Niklas Hauptmann
Holstein Kiel
35
21:04
Die Störche haben nach der bitteren zweiten Viertelstunde einen langen Abend beim amtierenden deutschen Vizemeister vor sich. Spätestens seit dem dritten Gegentor geht es für die Werner-Truppe nur noch um Schadensbegrenzung.
32
21:01
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch Thorgan Hazard
Der BVB bestraft die Kieler Fehler gnadenlos! Lees Flachpass in das Mittelfeld lenkt Meffert unglücklich in das defensive Zentrum weiter. Dort enteilt Hazard Lorenz und rennt alleine auf Dähne zu. Dem lässt er von der Strafraumkante per Linksschuss in die untere rechte Ecke keine Abwehrchance.
Thorgan Hazard
Borussia Dortmund
31
21:00
Für den verletzten KSV-Mittelstürmer Serra, der in der Jugend vier Jahre für den BVB spielte, geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Er wird durch Arslan ersetzt.
30
20:59
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ahmet Arslan
Ahmet Arslan
Holstein Kiel
30
20:59
Auswechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
Janni-Luca Serra
Holstein Kiel
28
20:57
Reese scheitert am Innenpfosten! Der gebürtige Kieler gelangt über die halblinke Spur direkt vor die letzte gegnerische Linie und schlenzt aus gut 20 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Für den geschlagenen Hitz rettet das Aluminium.
26
20:55
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Marco Reus
Dortmund stößt die Tür zum Finale schon in der ersten halben Stunde weit auf! Can überwindet die Kieler Abwehrkette aus dem linken Halbraum mit einem halbhohen Anspiel. Kapitän Reus hat freie Bahn in Richtung Gästekasten und überwindet Gästekeeper Dähne aus gut sieben Metern gefühlvoll mit dem rechten Innenrist.
Marco Reus
Borussia Dortmund
23
20:52
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Giovanni Reyna
Die Schwarz-Gelben legen schnell nach! Reus nimmt Hazards etwas ungenauen Kurzpass auf der linken Sechzehnerseite technisch anspruchsvoll mit und legt die Kugel an der Grundlinie per Hacke an Keeper Dähne vorbei. Auf engstem Raum kann Guerreiro vor dem linken Pfosten ebenfalls mit der Ferse zu Reyna weiterleiten, der aus mittigen drei Metern nur noch einschieben muss.
Gio Reyna
Borussia Dortmund
22
20:51
Infolge eines ungenauen Anspiels durch Can tankt sich Reese über halblinks in den Sechzehner und probiert sich aus vollem Lauf und spitzem Winkel mit einem flachen Linksschuss. Den kann Hitz in der kurzen Ecke problemlos stoppen.
19
20:48
Wahl aus der zweiten Reihe! Nach Reeses Flanke von links und Bartels' Kopfballablage von der rechten Strafraumseite verpasst Serra am Elfmeterpunkt. Das Leder kullert vor die Füße des aufgerückten Wahls, der aus mittigen 18 Metern direkt mit links abzieht. Er feuert das Spielgerät weit an Hitz' Gehäuse vorbei.
16
20:45
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Giovanni Reyna
Reyna bringt den BVB in Führung! Sancho kann unbedrängt an das linke Strafraumeck dribbeln und zum nahen Reyna passen. Der wird ebenfalls nicht konsequent angegangen und vollendet mit dem rechten Innenrist aus gut 15 Metern präzise unten rechts.
Gio Reyna
Borussia Dortmund
13
20:43
Can erobert den Ball im offensiven Zentrum gegen Meffert und leitet ihn direkt zu Hazard an die halbrechte Sechzehnerkante weiter. Der visiert bei zugestellter Schussbahn aus gut 14 Metern die untere linke Ecke an, verfehlt diese aber deutlich.
10
20:39
Reese findet über die linke Außenbahn einen Weg an die Grundlinie. Der Ex-Schalker gibt halbhoch vor den kurzen Pfosten. Akanji steht genau richtig und schlägt das Leder aus der Gefahrenzone.
7
20:35
Auch beim BVB wählen die Störche im Aufbau einen spielerischen Ansatz, kombinieren aus der Viererkette heraus mit flachen Pässen. Sie halten die Kräfteverhältnisse in den ersten Momenten ausgeglichen.
4
20:34
Der durch Bellingham auf die tiefe linke Strafraumseite geschickte Guerreiro spielt flach und hart an die Fünferkante. Dort kommt Hazard zwei Schritte zu spät; letztlich kann Wahl klären.
1
20:30
Dortmund gegen Kiel – Durchgang eins im Signal-Iduna-Park ist eröffnet!
1
20:30
Spielbeginn
20:27
Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
20:03
Bei den Fördestädtern, die nach quarantänebedingter 20-tägiger Pause im nationalen Fußball-Unterhaus zuletzt in zwei Partien vier Punkte für den Aufstieg einsammelten und die der erste zweitklassige Finalist seit dem MSV Duisburg 2011 wären, stellt Coach Ole Werner nach dem 1:1-Auswärtsremis beim 1. FC Nürnberg viermal um. Anstelle von van den Bergh, Neumann, Porath und Mees (allesamt auf der Bank) beginnen Komenda, Dehm, Bartels und Reese.
19:55
Auf Seiten der Westfalen, die in der Bundesliga zuletzt vier Siege in Serie einfuhren und die den Rückstand auf den vierten Tabellenplatz dadurch von sieben Punkten auf einen einzigen verringerten, hat Trainer Edin Terzić im Vergleich zum 2:0-Auswärtserfolg beim VfL Wolfsburg zwei personelle Änderungen vorgenommen. Hummels und Hazard nehmen die Plätze von Dahoud (Gelb-Rot-Sperre) und Håland (muskuläre Probleme) ein.
19:48
Die KSV Holstein hat nach Siegen gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen (7:1), den FC Bayern München, den SV Darmstadt 98 (beide nach Elfmeterschießen) und Rot-Weiss Essen (3:0) erstmals seit 80 Jahren die Vorschlussrunde des DFB-Pokals erreicht. Mit der herausragenden Leistung Mitte Januar gegen den amtierenden Champions-League-Sieger haben die Störche bundesweit für Aufsehen gesorgt und eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie nominell klar bessere Mannschaften nicht destruktiv begegnen müssen, sondern auch mit hoher spielerischer Qualität gegenhalten können.
19:46
Borussia Dortmund hat im bisherigen Verlauf des nationalen Cup-Wettbewerbs den MSV Duisburg (5:0), Eintracht Braunschweig (2:0), den SC Paderborn 07 (3:2 nach Verlängerung) und Borussia Mönchengladbach (1:0) ausgeschaltet und steuert damit auf den fünften DFB-Pokalsieg der Vereinsgeschichte zu. Die formstarken Schwarz-Gelben schieden letztmals in der Saison 2010/2011 gegen einen unterklassigen Klub aus, scheiterten damals in der 2. Runde nach Elfmeterschießen am OFC Kickers aus der 3. Liga.
19:37
Nachdem der RB Leipzig am gestrigen Freitagabend auf dramatische Art und Weise dank eines Treffers in der Nachspielzeit der Verlängerung den SV Werder Bremen besiegt hat und damit in das Finale des DFB-Pokals eingezogen ist, wird am heutigen Samstag zwischen dem Champions-League-Viertelfinalisten Borussia Dortmund und dem Zweitligisten KSV Holstein der zweite Endspielteilnehmer ermittelt.
19:31
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Halbfinalpartie des DFB-Pokals! Borussia Dortmund muss auf dem Weg nach Berlin die KSV Holstein aus dem Weg räumen. Schwarz-Gelbe und Störche stehen sich ab 20:30 Uhr auf dem Rasen des Signal-Iduna-Parks gegenüber.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.