04. Sep. 2021 - 14:00
Beendet
SC Verl
3 : 3
FC Viktoria 1889 Berlin
1 : 0
Stadion
Stadion am Lotter Kreuz
Zuschauer
524
Schiedsrichter
Eric Müller

Liveticker

90. Min
15:56
Fazit:
In letzter Sekunde verspielt Verl den Sieg und trennt sich mit einem 3:3 von Viktoria Berlin! Die Gäste zeigten in der ersten Halbzeit die deutlich bessere Partie, doch wurden von Leandro Putaro geschockt. Erst im zweiten Durchgang fanden sie wieder zurück und drehten die Partie blitzschnell durch Tolcay Ciğerci und Björn Jopek. Die Führung hielt allerdings nur bis zur 61. Minute, als Patrick Kapp eine Flanke ins eigene Tor grätschte und damit das Momentum vollkommen aufseiten der Verler schwang. Der eingewechselte Julian Steinwender sorgte für die in diesem Moment verdiente Führung und spätestens nach dem Platzverweis für Yannis Becker sahen die Ostwestfalen wie der sichere Sieger aus, doch Ciğerci traf mit dem Schlusspfiff doch noch zum Ausgleich! Verl verspielt innerhalb einer Woche die zweite Führung kurz vor Schluss, während die Viktoria einen wichtigen Punkt für die Moral holt!
90. Min
15:51
Spielende
90. Min
15:51
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 3:3 durch Tolcay Ciğerci
Das ist unfassbar! Vinko Šapina verliert im Mittelfeld den Ball und erlaubt einen letzten Angriff! Hovi bedient Seiffert auf der linken Seite, der die Kugel klug in den Rückraum spielt. Dort läuft Ciğerci an und jagt die Kugel links ins Tor!
Tolcay Ciğerci
FC Viktoria 1889 Berlin
90. Min
15:50
Verl kontert spät, doch läuft mit dem Pass in die Spitze ins Abseits. Demgegenüber versucht sich die Viktoria nur noch über lange Bälle.
90. Min
15:49
Humpelnd verlässt Rabihic das Feld. Hoffentlich sind die Knöchel da nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen worden.
90. Min
15:48
Einwechslung bei SC Verl: Mahir Sağlık
Mahir Sağlık
SC Verl
90. Min
15:48
Auswechslung bei SC Verl: Kasim Rabihic
Kasim Rabihic
SC Verl
90. Min
15:48
Gelbe Karte für Pascal Steinwender (SC Verl)
Torschütze Steinwender sieht die Gelbe Karte für ein Foul, dass im Vergleich extrem leicht war. Also das hätte keine Verwarnung gebraucht.
Pascal Steinwender
SC Verl
90. Min
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90. Min
15:47
Als zusätzliche Strafe muss Becker an den Heimfans vorbeitrotten, die ihn gebührend verabschieden.
89. Min
15:46
Rote Karte für Yannis Becker (FC Viktoria 1889 Berlin)
Becker verliert die Nerven und springt Kasim Rabihic an der eigenen Eckfahne von hinten in die Beine! Sofort zeigt ihm Müller die Rote Karte, während sich Rabihic kurz behandeln lässt.
Yannis Becker
FC Viktoria 1889 Berlin
88. Min
15:44
Gelbe Karte für Tolcay Ciğerci (FC Viktoria 1889 Berlin)
Vor einigen Minuten hätte Ciğerci bereits die Verwarnung sehen müssen, weil er für ein taktisches Foul nicht belangt wurde. Jetzt ist er aber überfällig, als er einem Verler in die Hacken tritt.
Tolcay Ciğerci
FC Viktoria 1889 Berlin
87. Min
15:44
Rechts hat Steinwender nach einem schnellen Einwurf Platz und will für den Kollegen zurücklegen. Allerdings steht ein Verteidiger im Weg und fälscht den Ball so ab, dass sich Sprint auf die freie Kugel werfen kann.
85. Min
15:42
Berlin ist bemüht um einen späten Ausgleich, allerdings sind die Ideen nicht gerade von hoher Kreativität. Eine weite Flanke landet nur auf dem Tordach.
82. Min
15:39
Der eingewechselte Hovi behauptet den Ball im Strafraum und legt ab für Kayo. Mit voller Wucht zieht dieser aus 18 Metern ab, doch hämmert den Ball einen Meter links am Tor vorbei!
81. Min
15:38
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Kimmo Hovi
Kimmo Hovi
FC Viktoria 1889 Berlin
81. Min
15:37
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Patrick Kapp
Patrick Kapp
FC Viktoria 1889 Berlin
81. Min
15:37
Einwechslung bei SC Verl: Mael Corboz
Mael Corboz
SC Verl
81. Min
15:37
Auswechslung bei SC Verl: Julian Schwermann
Julian Schwermann
SC Verl
80. Min
15:37
Benyamina kämpft sich von der linken Seite vor den Strafraum und jagt den Ball rechts am Tor vorbei.
77. Min
15:34
Bis zu diesem Spiel hat Berlin erst drei Treffer in dieser Saison kassiert. Heute sind es ebenfalls drei. Allerdings hat Verl erst letzte Woche nur Unentschieden gespielt und dabei sogar vier Treffer kassiert.
75. Min
15:32
Tooor für SC Verl, 3:2 durch Pascal Steinwender
Der Debütant und Joker des SC Verl bringt das 3:2 für die Hausherren! Cottrell Ezekwem spielt einen hohen Ball nach vorne, den Steinwender gut abschirmt und den Raum halbrechts im Sechzehner nutzt, um den Ball wuchtig im linken Winkel unterzubringen!
Pascal Steinwender
SC Verl
74. Min
15:31
Klares Handspiel im Strafraum der Westfalen, doch aus kurzer Distanz sieht Müller darin keine Absicht. Damit scheint er richtig zu liegen!
72. Min
15:29
18 Meter vor dem Tor wird Putaro nicht angegriffen, sodass er sich den Ball kurz vorlegen und scharf abziehen kann! Sprint taucht ab ins rechte Eck und pariert stark zur Seite weg!
70. Min
15:27
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Moritz Seiffert
Moritz Seiffert
FC Viktoria 1889 Berlin
70. Min
15:27
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Erhan Yilmaz
Erhan Yilmaz
FC Viktoria 1889 Berlin
70. Min
15:27
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Bryang Kayo
Bryang Kayo
FC Viktoria 1889 Berlin
70. Min
15:26
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Enes Küc
Enes Küc
FC Viktoria 1889 Berlin
68. Min
15:25
Seit dem Ausgleich kommt von den Himmelblauen zu wenig. Šapina setzt seinen Kopfball nach einem Eckstoß relativ unbedrängt in die Berliner Verteidiger.
66. Min
15:23
Zum zweiten Mal liegt der Ball im Netz, ohne dass der Treffer zählt. Der Angreifer von Verl stand im Abseits.
65. Min
15:23
Steinwender feiert sein Debüt für Verl nach seinem Wechsel aus Paderborn.
64. Min
15:22
Einwechslung bei SC Verl: Pascal Steinwender
Pascal Steinwender
SC Verl
64. Min
15:22
Auswechslung bei SC Verl: Ron Berlinski
Ron Berlinski
SC Verl
63. Min
15:20
Auf einmal spielt Sprint einen Horrorpass zum Gegner! Der Verler Empfänger legt den Ball in die Mitte, wo sich zwei Kollegen aber nicht richtig einigen können. So fällt der Schuss zu zentral aus und Sprint kann den Fehler mit hochgerissenen Armen ausbügeln!
61. Min
15:17
Tooor für SC Verl, 2:2 durch Patrick Kapp (Eigentor)
Der nächste Angriff der Westfalen rollt über Putaro, der links die Linie hinunterläuft und scharf in die Mitte flankt. Dort enteilt Berlinski, doch vor ihm grätscht der verzweifelte Kapp den Ball hoch ins eigene Tor! 2:2 in Verl!
Patrick Kapp
FC Viktoria 1889 Berlin
59. Min
15:16
Putaro nur an den Pfosten! Statt selbst aus 16 Metern zu schießen, legt Šapina links hinaus auf den freien Putaro. Mit einem kraftvollen Schuss überwindet der Außenstürmer Philip Sprint, doch lässt den Ball nur an den Außenpfosten klatschen!
58. Min
15:15
Nun wieder Verl! Rabihic setzt seinen Körper ein, um in der Drehung den Ball zu behaupten und aus 15 Metern direkt schießen zu können. Ein Berliner fälscht den Schuss allerdings zur Ecke ab, die letztlich nichts einbringt.
57. Min
15:13
Links neben den Strafraum führt Putaro einen Freistoß aus, der nach mehreren Kopfbällen im Zentrum geklärt wird.
54. Min
15:11
Ciğerci nimmt den nächsten Schuss, als ihm der Ball im Strafraum vor die Füße rollt und er Thiede herausfordert. Den relativen mittigen Flachschuss pariert der Schlussmann im Nachfassen.
53. Min
15:10
Die Viktoria bleibt weiter dran. Ein Eckball von links wird weit hinten aus dem Strafraum gezogen und findet Yilmaz, der direkt flach abzieht und nur knapp das linke Eck verpasst.
52. Min
15:08
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 1:2 durch Björn Jopek
Ein Einwurf führt zur Führung der Gäste! Jopek empfängt den schnell geworfenen Ball links im Strafraum, dreht sich schnell um einen Verteidiger herum und jagt den Ball dann aus halblinker Position in den rechten Winkel!
Björn Jopek
FC Viktoria 1889 Berlin
51. Min
15:08
Der Ball zappelt im Netzt, doch der Treffer von Jopek zählt nicht. Vor dem Fünfer hat Benyamina gleich vier Verteidiger beschäftigt, bis der Ball zu Jopek hinausgesprungen ist. Müller hat allerdings ein Foul im Vorgehen Benyaminas entdeckt.
49. Min
15:06
Berlinski hauchzart links vorbei! Vor dem eigenen Strafraum verliert Lewald den Ball, sodass Verl mit einem Pass umschalten kann. Berlinski wird rechts in den Strafraum geschickt, legt den Ball am Torwart vorbei, doch verpasst damit um wenige Zentimeter auch das lange Eck!
47. Min
15:03
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 1:1 durch Tolcay Ciğerci
Im zweiten Durchgang klappt es! Tolcay Ciğerci bekommt den Ball vor dem Strafraum von Küc und schießt aus 17 Metern sauber in den linken Winkel. Thiede ist chancenlos!
Tolcay Ciğerci
FC Viktoria 1889 Berlin
46. Min
15:03
Erneut startet die Viktoria furious. Der eingewechselte Benyamina wird in den Strafraum geschickt und bremst hart ab, um in die Mitte zu spielen. Da kein Mitspieler bereit ist, dreht er sich flink um die eigene Achse und schießt rechts ans Außennetz!
46. Min
15:02
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Soufian Benyamina
Soufian Benyamina
FC Viktoria 1889 Berlin
46. Min
15:02
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Lucas Falcao
Lucas Falcao
FC Viktoria 1889 Berlin
46. Min
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
14:50
Halbzeitfazit:
Der SC Verl führt glücklich mit 1:0 gegen Viktoria Berlin und bringt diie Viktoria damit aus dem Konzept! Bereits in der 5. Minute setzte Enes Küc einen umstrittenen Elfmeter an den linken Pfosten und stand damit stellvertretend für die Chancenverwertung der Berliner. Ciğerci, Jopek und Co. vergaben ihre Chancen, bis aus dem Nichts Leandro Putaro auf der anderen Seite durchstarten konnte. Nach Zuspiel von Berlinski traf der alleingelassene Stürmer zum plötzlichen 1:0. Im Anschluss verlor die Viktoria das Konzept und wurde fast erneut von Putaro bestraft. So dürfen sich die Gäste allerdings einmal sammeln, während Verl an die letzten zehn Minuten anknüpfen wollen dürfte.
45. Min
14:46
Ende 1. Halbzeit
45. Min
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45. Min
14:46
Gute Kombination vom Sportlcub! Vinko Šapina täuscht zentral vor dem Strafraum den Schuss an und legt stattdessen links hinaus auf Stellwagen. Mit dem ersten Kontakt bringt er den Ball ins Zentrum, doch zu scharf für die Kollegen, die die Hereingabe verpassen!
43. Min
14:43
Rabihic startet rechts durch und holt einen Eckball heraus, den er selbst in die Mitte schlägt. Šapina will per Kopf verwerten, doch wird noch in der Luft geblockt.
40. Min
14:40
Schwacher Kopfball von Putaro! Hinten links stehen die Gäste etwas offen und lassen eine Flanke auf den zweiten Pfosten fliegen. Putaro steigt mutterseelenalleine hoch, doch köpft den Ball steil auf den Boden, sodass er wieder hoch in die Luft springt und von Sprint gefangen werden kann!
39. Min
14:39
Nach kurzer Behandlung geht es für beide Spieler weiter.
38. Min
14:39
Lewald und Berlinski rauschen ineinander und gehen zu Boden. Die Ärzte kommen aufs Feld.
36. Min
14:36
Die Gäste spielen weiter mit, holen einen Eckball heraus, der vor den Strafraum geblockt wird. Dort lauert Küc und schießt die Kugel per Direktabnahme deutlich übers Tor.
34. Min
14:34
Tooor für SC Verl, 1:0 durch Leandro Putaro
Plötzlich führen die Verler! Im Spielaufbau verliert die Viktoria den Ball, sodass Berlinski den startenden Putaro mit einer Grätsche auf die Reise schicken kann. Putaro ist vollkommen verwaist, läuft alleine aufs Tor zu und tunnelt am Ende den chancenlosen Sprint! 1:0!
Leandro Putaro
SC Verl
33. Min
14:33
Jetzt ist Thiede auch mit dem Fuß zur Stelle! Aus spitzem Winkel kommt Jopek zum Abschluss, doch das lange rechte Eck verwehrt ihm das Bein des Torwarts.
31. Min
14:32
Den nächsten Schuss blockt Ezekwem, ehe Schiedsrichter Müller ein Offensivfoul an Stellwagen abpfeift, der im Kopfballduell zuvor umgeräumt wurde.
30. Min
14:31
Ciğerci bekommt den Ball im Strafraum zugespielt. Statt zu schießen, zieht er ihn kurz mit der Sohle zurück, findet keine Lücke, zieht ihn erneut zurück und bleibt dann mit dem Schuss doch direkt am Gegenspieler hängen.
28. Min
14:28
Verl ist zu verspielt! Kasim Rabihic täuscht einen Schuss an und speilt stattdessen einen überragenden Steilpass auf Vinko Šapina, der vor Philip Sprint allerdings nochmals querlegen will. Die Kollegen in der Mitte sind gedeckt und letztlich spielt er den Ball in den Rücken der Mitspieler! Berlin befreit sich!
27. Min
14:27
Neuzugang Steffen Schäfer klärt zuerst eine Flanke per Kopf und anschießend einen Schuss mit dem ausgefahrenen rechten Fuß. Der Verteidiger hat viel zu tun an seinem ersten Arbeitstag.
25. Min
14:25
Mal ein Schuss aus der zweiten Reihe von Küc. Nach einer schnellen Drehung jagt er die Kugel aber über das Gehäuse von Thiede.
23. Min
14:23
Immer wieder tauchen die Berliner mit dem Ball im Strafraum auf. Obwohl meist noch ein Fuß im Weg ist, liegt hier ein Tor in der Luft.
21. Min
14:22
Erneut ist Stellwagen beteiligt, der bei einer langen Flanke Ciğerci bedrängt, sodass der seinen Kopfball deutlich rechts vorbeinickt.
20. Min
14:20
Pinckert holt gegen Luca Stellwagen einen weiteren Eckball heraus, der diesmal jedoch aus der Gefahrenzone geklärt wird.
19. Min
14:19
Die anschließende Ecke findet erneut einen Berliner Kopf. Jakob Lewald springt am höchsten, nickt die Kugel allerdings direkt in die Arme des Schlussmanns.
18. Min
14:19
Feiner Schuss von Yilmaz, der den Ball relativ weit rechts aus etwa 22 Metern aufs lange Eck schießt. Thiede taucht ab und lenkt das Leder um den Pfosten!
17. Min
14:17
Nach einigen kurzen Pässen durch die Viererkette schlägt Thiede den Ball weit nach vorne. Der Ball überfliegt Berlinski und wird letzten Endes vom Torwart auf der anderen Seite aufgenommen.
14. Min
14:15
Die Spielanlage des Aufsteigers wirkt ausgefeilter. Allerdings arbeitet sich Verl gerade in die Partie.
11. Min
14:11
Wichtige Parade von Thiede! Küc dribbelt sich rechts in den Strafraum und findet im Zentrum Falcao. Der Brasilianer ordnet acht Meter vor dem Tor kurz die Beine, ehe er an zwei Verteidigern vorbei schießt. Blitzschnell taucht Thiede ab und blockt den etwas zu zentralen Schuss!
10. Min
14:10
Erneut ist Ciğerci beteiligt, nach guter Vorarbeit von Jopek und Falcao. Letzterer behauptet den Ball mit dem Rücken zum Tor und legt für Ciğerci ab, dessen Schuss zum nächsten Eckstoß abgefälscht wird. Dieser bringt schließlich nichts ein.
8. Min
14:08
In der Anfangsphase fällt immer wieder Ciğerci auf. Der 26-jährige empfängt in dieser Szene einen Eckball von links und köpft ihn aus elf Metern übers Tor.
6. Min
14:06
Der im Zuge des Elfmeters gefoulte Jopek bekommt laute Rufe von Stellwagen ab, der ihm eine Schwalbe unterstellt. Beide geraten aneinander und sehen dafür die Verwarnung.
6. Min
14:06
Gelbe Karte für Björn Jopek (FC Viktoria 1889 Berlin)
Björn Jopek
FC Viktoria 1889 Berlin
6. Min
14:06
Gelbe Karte für Luca Stellwagen (SC Verl)
Luca Stellwagen
SC Verl
5. Min
14:05
Elfmeter verschossen von Enes Küc, FC Viktoria 1889 Berlin
Zu platziert schießt Küc den Ball in Richtung des linken Ecks und trifft nur den Außenpfosten!
Enes Küc
FC Viktoria 1889 Berlin
4. Min
14:04
Elfmeter für Berlin! Ezekwem scheint seinem Gegenspieler im Zuge einer Flanke in die Hacke zu laufen. Jedenfalls ist von Körpereinsatz ansonsten nichts zu sehen.
2. Min
14:03
Im Gegenzug greift der Sportclub aus Verl an. Von rechts fliegt die Flanke acht Meter vors Tor, doch Putaro kommt einen Moment zu spät. So rutscht ihm der Ball von der Stirn links vorbei!
2. Min
14:03
Die ersten guten Chancen für Berlin! Tolcay Ciğerci treibt den Ball durchs Mittelfeld und legt rechts hinaus. Von dort spielt Pinckert die Kugel zurück an den Strafraumrand, wo wieder Ciğerci auftaucht und Thiele im linken Eck überwinden will. Der Fuß von Ezekwem verhindert den Einschlag!
1. Min
14:01
Bereits nach acht Sekunden rauscht die erste Berliner Flanke in den Strafraum, diie die Verler Verteidigung per Kopf klären muss.
1. Min
14:00
Die Kugel rollt am Lotter kreuz. Los geht die wilde Fahrt!
1. Min
14:00
Spielbeginn
13:59
Übrigens steht Guerino Capretti häute nicht für Verl an der Seitenlinie. Der Coach kümmert sich um familiäre Angelegenheiten und lässt sich durch seinen Co-Trainer Sergej Schmik vertreten.
13:57
Im Stadion am Lotter Kreuz freuen sich die Zuschauer über die Mannschaften, die das Feld betreten. Es dauert nicht mehr lange.
13:49
Eric Müller aus Bremen leitet die heutige Partie. Dem 31-jährigen Schiedsrichter assistieren Daniel Riehl und Rene-Alexander Rose.
13:42
Für den SC Verl und den FC Viktoria Berlin ist es tatsächlich das erste direkte Duell der Geschichte. Weder gegen die moderne Berliner Viktoria noch gegen die beiden Vorgänger des Vereins, den BFC Viktoria und den LFC Berlin traten die Nordrhein-Westfalen an.
13:35
Der Trainer von Viktoria Berlin überrascht mit einem einzigen Wechsel. Im Tor rotiert Julian Krahl auf die Bank, während Philip Sprint von Beginn an spielt. Ansonsten lässt Benedetto Muzzicato dieselbe Mannschaft spielen, die mit 1:0 gegen Waldhof Mannheim gewann.
13:29
Guerino Capretti nimmt in seiner Mannschaft nach dem 4:4 in Halle zwei Wechsel vor. In der Innenverteidigung spielt erstmals Steffen Schäfer nach seinem Wechsel von VVV Venlo nach Verl. Außerdem beginnt Julian Schwermann im zentralen Mittelfeld. Tom Baack und Lasse Jürgensen rotieren dafür auf der Mannschaft.
13:19
Für die Viktoria hätte der Saisonstart kaum besser verlaufen können. Einem 2:1 über Viktoria Köln ließ der Aufsteiger zwei 4:0 über Braunschweig und Kaiserslautern folgen und auch den ersten Rückschlag gegen Halle scheinen die Hauptstädter wegzustecken. Vor einer Woche gewannen die Himmelblauen dank eines späten, etwas glücklichen Treffers gegen Waldhof Mannheim und standen damit bis gestern auf dem 1. Platz. Dabei stellt das Team aus Berlin-Lichterfelde die beste Defensive der Liga.
13:13
Nach einem guten Start ohne Gegentore zeigte sich Verl zuletzt anfällig in der Defensive. Neun Tore kassierte der Sportclub in den letzten drei Spielen. Nach zwei Niederlagen ohne eigenen Treffer sprang aber zumindest in der Offensive der Motor an, als die Ostwestfalen am letzten Wochenende ein furioses 4:4 gegen den Hallescher FC herausspielten. Allerdings führte Verl dabei bis zu 75. Minute mit 2:4 und wird heute eine entsprechende Wut mit ins Spiel bringen.
13:00
Der SC Verl empfängt das Überraschungsteam vom FC Viktoria 1889 Berlin zum siebten Spieltag der 3. Liga. Herzlich willkommen!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.