Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Formel 1
  • 2023
  • Monaco Grand Prix
  • Circuit de Monaco - 1. Training
  • Liveticker
  • 1
    Carlos Sainz
    Carlos Sainz
    Sainz
    Ferrari
    Spanien
    1:13.372m
  • 2
    Fernando Alonso
    Fernando Alonso
    Alonso
    Aston Martin
    Spanien
    +0.338s
  • 3
    Lewis Hamilton
    Lewis Hamilton
    Hamilton
    Mercedes
    Großbritannien
    +0.663s
  • 1:13.372m
    1
    Spanien
    C. Sainz
    Ferrari
  • +0.338s
    2
    Spanien
    F. Alonso
    Aston Martin F1 Team
  • +0.325s
    3
    Großbritannien
    L. Hamilton
    Mercedes AMG F1 Team
  • +0.003s
    4
    Mexiko
    S. Pérez
    Red Bull Racing
  • +0.055s
    5
    Monaco
    C. Leclerc
    Ferrari
  • +0.151s
    6
    Niederlande
    M. Verstappen
    Red Bull Racing
  • +0.223s
    7
    Großbritannien
    L. Norris
    McLaren F1 Team
  • +0.118s
    8
    Frankreich
    E. Ocon
    Alpine F1 Team
  • +0.068s
    9
    Kanada
    L. Stroll
    Aston Martin F1 Team
  • +0.013s
    10
    Thailand
    A. Albon
    Williams Racing
  • +0.052s
    11
    Finnland
    V. Bottas
    Kick Sauber
  • +0.007s
    12
    Dänemark
    K. Magnussen
    Haas F1 Team
  • +0.095s
    13
    Japan
    Y. Tsunoda
    RB F1 Team
  • +0.046s
    14
    Frankreich
    P. Gasly
    Alpine F1 Team
  • +0.200s
    15
    Großbritannien
    G. Russell
    Mercedes AMG F1 Team
  • +0.017s
    16
    Niederlande
    N. de Vries
    RB F1 Team
  • +0.109s
    17
    Australien
    O. Piastri
    McLaren F1 Team
  • +0.365s
    18
    USA
    L. Sargeant
    Williams Racing
  • +0.127s
    19
    China
    G. Zhou
    Kick Sauber
  • +0.101s
    20
    Deutschland
    N. Hülkenberg
    Haas F1 Team
Strecke
Circuit de Monaco

Liveticker

14:37
Bis später!
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Formel 1 in Monaco. Weiter geht es um 17:00 Uhr mit dem 2. Training. Bis dann!
14:35
Noch kein klares Kräfteverhältnis
Nach dem ersten Training hat sich noch kein klarer Favorit in Monaco herauskristallisiert. Ferrari und Aston Martin scheinen sich aber wie erwartet positioniert zu haben. Gut unterwegs war auch Lewis Hamilton als Dritter, womit er sich noch vor den Red Bull platzierte, die noch nicht das richtige Setup gefunden haben. Russell im zweiten Mercedes lag hingegen nur im hinteren Mittelfeld. Nico Hülkenberg belegte den letzten Platz, nachdem er sich nach einer Mauerberührung das Auto beschädigte.
57. Runde
14:30
Ende 1. Training
Dahinter findet sich Sergio Pérez auf Platz vier ein. Charles Leclerc und Max Verstappen belegen die Positionen fünf und sechs. Norris, Ocon, Stroll und Crashpilot Albon komplettieren die Top Ten.
57. Runde
14:29
Carlos Sainz gewinnt das 1. Training des Monaco Grand Prix
Damit ist das Training in Monaco offiziell beendet. Die Bestzeit in einer von zwei Rotphasen unterbrochenen Session fuhr Carlos Sainz mit einer 1:13.372. Zweiter wird Fernando Alonso mit 0,338 Sekunden Rückstand. Lewis Hamilton belegt Platz drei. Ihm haben gut sechs Zehntel nach vorne gefehlt.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
57. Runde
14:28
Kein Restart
Wenig überraschend gibt es von der Rennleitung die Mitteilung, dass die Session nicht noch einmal gestartet wird.
55. Runde
14:27
Rote Flagge
Es gibt rote Flaggen! Alex Albon ist in Kurve 1 eingeschlagen. Sein Auto steht mit gebrochenem Hinterrad auf der Ideallinie. Über Funk gibt es zum Glück schnell Entwarnung.
53. Runde
14:24
Boxenfunk Fernando Alonso
Alonso ist unterdessen nicht glücklich mit Sergio Pérez, der ihn durch Massenet aufhält. "Diese Jungs sind unglaublich, unglaublich", schimpft er. Der Aston-Pilot fügt hinzu: "Ich werde alle langsamen Runden auf der Rennlinie fahren."
Fernando Alonso
Fernando Alonso
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
50. Runde
14:20
Buntes Mittelfeld
Das Mittelfeld ist auch in Monaco wieder bunt. Norris liegt auf dem siebten Platz vor Albon, Bottas und Magnussen. Dahinter folgen dann Tsunoda und Gasly von AlphaTauri und Alpin. Nicht zufrieden wird George Russell sein. Er ist nur 13., während Hamilton auf dem guten dritten Rang liegt.
48. Runde
14:18
Neue beste Runde von Carlos Sainz
Während es für Magnussen nach einem Verbremser in den Notausgang geht, kann sich Carlos Sainz die neue Spitzenzeit holen. 1:13.690 Minuten benötigte er für seine Runde.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
47. Runde
14:17
Alonso legt nach
Fernando Alonso legt noch einmal nach und setzt sich mit einer 1:13.748 weiter von Hamilton ab.
Fernando Alonso
Fernando Alonso
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
44. Runde
14:14
Neue beste Runde von Fernando Alonso
Fernando Alonso sorgt für den Wechsel an der Spitze. Mit einer Rundenzeit von 1:13.907 Minuten schiebt er sich um 0,128 Sekunden an Hamilton vorbei. Sergio Pérez liegt hinter Hamilton auf dem dritten Rang. Nach seiner Mauerberührung nicht auf der Strecke ist Nico Hülkenberg. Derzeit wird an seinem Auto gearbeitet.
Fernando Alonso
Fernando Alonso
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
43. Runde
14:13
Albon in den Top Ten
Alex Albon konnte in dieser Saison bereits gute Ergebnisse erzielen und auch in Monaco startet der Williams-Pilot ordentlich. Momentan ist Albon als Siebter in den Top Ten zu finden.
41. Runde
14:11
Strecke wieder freigegeben
Die Strecke ist wieder freigegeben und die ersten Fahrer begeben sich wieder auf die Strecke. Inzwischen ist das komplette Feld auf dem Medium.
37. Runde
14:09
Rote Flagge
Das Training wird mit roten Flaggen unterbrochen. Die Wiederholungen zeigen, dass Nico Hülkenberg auf dem Weg in die Schikane die Leitplanken berührte, wodurch sich der Reifen von der Felge löste. Anschließend verlor er das Heck und drehte sich.
36. Runde
14:07
Reifenschaden bei Nico Hülkenberg
Reifenschaden bei Nico Hülkenberg! Der Deutsche kommt im langsamen Tempo zurück an die Box. Wie es zu dem Unfall kam, lässt sich noch nicht sagen.
Nico Hülkenberg
Nico Hülkenberg
Haas F1 Team
Haas
35. Runde
14:05
Sargeant droht Ärger
Ein Vorfall mit Sargeant würde notiert. Hier geht es um eine mögliche Unsafe Release, nachdem er über Funk vor einigen Minuten angedeutet hatte, dass der Reifen möglicherweise nicht richtig aufgeschraubt war.
33. Runde
14:04
Boxenfunk Max Verstappen
Red Bull hat das Setup bei Max Verstappen geändert, bevor es auf dem Medium rausging. Der berichtet über Funk nun, dass sich das Auto am Heck besser anfühlt, aber der Bolide immer noch unruhig über die Bodenwellen fährt.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
30. Runde
14:00
Immer mehr auf dem Medium
Die zweite Hälfte des Trainings gehen jetzt immer mehr der Fahrer auf den Medium wieder zurück auf die Strecke. Den Soft ist noch niemand an diesem Wochenende gefahren.
29. Runde
13:59
Neue beste Runde von Lewis Hamilton
Lewis Hamilton setzt eine neue Rundenbestzeit mit den Mediums hin. Eine 1:14.035 gibt es vom Mercedes-Piloten, der hoffen wird, dass die Updates in Monaco zünden.
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
Mercedes AMG F1 Team
Mercedes
27. Runde
13:58
Boxenfunk Logan Sargeant
Sargeant schafft es zurück an die Box und so bleibt uns eine Unterbrechung erspart. "Es fühlt sich an, als wäre der Reifen nicht richtig drauf", funkt er an die Boxenmauer.
Logan Sargeant
Logan Sargeant
Williams Racing
Williams
26. Runde
13:56
Defekt bei Logan Sargeant
Es scheint ein technisches Problem bei Logan Sargeant zu geben. Der US-Amerikaner ist langsam unterwegs und meldet über Funk komische Geräusche in seinem Williams.
Logan Sargeant
Logan Sargeant
Williams Racing
Williams
24. Runde
13:54
Es wird ruhiger
Es wird ruhiger in Monaco. Der Großteil des Feldes befindet sich nach den ersten Runs derzeit in der Garage. Das Tempo geben die Ferrari vor, die allerdings auch schon den Medium gefahren sind. Man darf gespannt sein, ob sich das Kräfteverhältnis noch einmal verändert.
21. Runde
13:51
Boxenfunk Lance Stroll
Lance Stroll bittet sein Team darum, zu checken, ob das Auto in Ordnung ist. Der Kanadier hat mit dem Hinterreifen die Mauer in Richtung Zielgerade berührt.
Lance Stroll
Lance Stroll
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
18. Runde
13:49
Neue beste Runde von Carlos Sainz
Die Ferrari wechseln sich an der Spitze weiterhin mit den Bestzeiten ab. Jetzt liegt wieder Sainz mit einer 1:14.401 vorne. 0,131 Sekunden hat er Leclerc abgenommen. Max Verstappen ist seinerseits zurück an seine Garage gekommen.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
16. Runde
13:47
Boxenfunk Lando Norris
"Das Einlenken der Frontpartie und sogar des Hecks ist schwierig", berichtet Norris an seinem Funk. Wenig später gibt es eine kurzzeitige Mauerberührung vom Briten.
Lando Norris
Lando Norris
McLaren F1 Team
McLaren
14. Runde
13:46
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Charles Leclerc setzt eine neue Rundenbestzeit an die Spitze. 1:14.562 Minuten konnte er hinsetzen. Bester Pilot auf dem Hard ist Verstappen als Dritter. Knapp vier Zehntel fehlen ihm in Richtung Leclerc. Nico Hülkenberg ist Zehnter.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
11. Runde
13:42
Boxenfunk Lewis Hamilton
"Die Hinterreifen werden sehr heiß", meldet Lewis Hamilton über seinen Funk. Als besserer der beiden Mercedes liegt er derzeit auf dem sechsten Platz.
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
Mercedes AMG F1 Team
Mercedes
10. Runde
13:41
Neue beste Runde von Carlos Sainz
Wenig später gibt es für den Spanier dann sogar die neue Bestzeit. 1:15.198 liefert er mit seinem Ferrari ab. Dahinter folgen im Moment Alonso und Verstappen. Hülkenberg rangiert auf dem achten Platz der Zwischenwertung.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
9. Runde
13:39
Sainz mit Mauerkontakt
Beim Teamkollegen gibt es indes die erste Bekanntschaft mit der Streckenbegrenzung. In der Schwimmband-Schikane berührt er vorne recht die Leitplanke. Passiert ist dabei aber nichts. Er kann weiterfahren.
6. Runde
13:38
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Die Rundenzeiten werden stetig besser. Neuer Spitzenreiter ist Charles Leclerc, der eine 1:15.931 fahren konnte. Er gehört zu denen, die auf dem Medium das Training begonnen haben.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
4. Runde
13:34
Neue beste Runde von Lando Norris
Während Alonso bereits wieder auf Platz sieben durchgereich wurde, schnappt sich jetzt Lando Norris auf dem Mediums die schnellste Runde. 1:18.618 Minuten hat er gebraucht.
Lando Norris
Lando Norris
McLaren F1 Team
McLaren
3. Runde
13:33
Erste Rundenzeiten
Es gibt die ersten Rundenzeiten. Von Alonso gibt es die 1:20.403. Das Ende der Fahnenstange ist diese Zeit aber sicherlich noch nicht.
Fernando Alonso
Fernando Alonso
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
2. Runde
13:32
Fast alle auf dem Hard
Das komplette Feld ist inzwischen auf der Strecke. Fast alle sind auf dem Hard rausgefahren. Auf der mittleren Reifenmischung sind Norris sowie die beiden Ferrari-Piloten Leclerc und Sainz.
1. Runde
13:30
Start 1. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 1. Trainings in Monte Carlo ist erfolgt. Es dauert nicht lange, bis die ersten Fahrer auf der Strecke sind.
13:23
Die Strecke
Der Stadt-Parcours von Monaco ist 3,34 Kilometer lang. Erfahrungsgemäß rückt das Feld in Monte Carlo immer ein Stückchen enger zusammen. Die Strecke an der Côte d'Azure ist sehr verwinkelt, zwischen den Leitplanken bewegt man sich die ganze Zeit am Limit und Überholmanöver sind fast unmöglich. Entsprechend dürfte es wichtig sein, das Auto besonders im Hinblick auf das Qualifying abzustimmen.
13:17
Kann Mercedes wieder mitmischen?
Bei Mercedes verlief die Saison 2023 bisher sicherlich nicht nach Wunsch. Ein großes Upgrade soll das Team nun wieder näher an die Konkurrenz heranbringen. Gleich mehre Elemente wurden verändert. Am offensichtlichsten sind die Seitenkästen, bei denen sich die Silberpfeile von ihrem extrem schlanken Design verabschieden und auf ein ähnliches Layout wie die dominierenden Teams setzt.
13:08
Das enge Mittelfeld
Im Mittelfeld dürfte es am Samstag ebenfalls ein hochspannendes Qualifying geben, denn das Kräfteverhältnis war zuletzt ausgeglichen und je nach Rennstrecke konnten sich andere Teams hervortun. Zudem war es jeweils eine enge Angelegenheit, wenn es um die Top Ten ging. McLaren dürfte die Strecke deutlich besser liegen als der Kurs in Miami und auch Alfa Romeo und Haas könnten wieder angreifen. Unter Druck ist AlphaTauri, bei denen in dieser Saison oft nicht viel zusammenlief.
13:03
Ist Red Bull zu schlagen?
Die große Frage ist natürlich auch in Monaco wieder, ob die Red Bull zu schlagen sind. Max Verstappen und sein Teamkollege Sergio Pérez haben bisher alle Rennen in dieser Saison gewonnen, womit sie auch in Monaco zum Kreis der Topfavoriten zählen. Doch die Chance für die Konkurrenz sind auf dem engen Kurs, bei dem Überholen schwierig ist, so groß wie noch nie in dieser Saison sein. Zuschlagen könnten unter anderem Fernando Alonso und Charles Leclerc, die im bisherigen Saisonverlauf gute Qualifyings zeigten.
12:39
Herzlich willkommen!
Nachdem das Imola-Rennen am vergangenen Wochenende abgesagt werden musste, geht es dieses Wochenende durch die engen Straßenschluchten in Monaco. Um 13:30 Uhr startet das 1. Training.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.