Zum Inhalt springen

US Open (Damen)

28. Aug. 2023 - 18:00
Beendet
Iga Świątek
I. Świątek
2
6
6
Rebecca Peterson
R. Peterson
0
0
1

Liveticker

19:17
Fazit
Iga Swiatek macht in ihrem US-Open-Auftaktmatch kurzen Prozess mit Rebecca Peterson und gewinnt enorm deutlich 6:0, 6:1. Die Nummer eins der Welt ist seit Beginn enorm dominant aufgetreten und benötigte nur 58 Minuten für ihren Erstrundenerfolg gegen die Außenseiterin aus Schweden. Die zeigte zu wenig Gegenwehr, musste aber auch mit einer beeindruckend souveränen Gegenspielerin Vorlieb nehmen. Die amtierende US-Open-Siegerin Swiatek schlug starke 20 Winner, Peterson nur zwei. Auf Swiatek wartet in Runde zwei die Australierin Daria Saville, die Weltranglisten-322. wird die nächste Pflichtaufgabe für die Titelfavoritin sein. Danke fürs Mitlesen und eine schöne Woche!
19:12
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 6:1
Game, Set and Match - Iga Swiatek! Den zweiten Matchball nutzt die Polin dann aus, schlägt den Ball erst cross und feuert dann eine starke Rückhand die Linie herunter. Peterson erläuft den Ball, bringt ihn aber nicht über das Netz.
19:11
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 5:1
Peterson returniert gut, Swiatek war auf die Länge nicht vorbereitet und verzieht ihre Vorhand. 40:30 und noch ein Matchball übrig.
19:10
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 5:1
Ein Vorhandreturn von Peterson landet knapp hinter der Grundlinie, dann bekommt Swiatek hinter eine Vorhand richtig viel Speed und donnert den Winner in die Vorhandecke ihrer Gegenspielerin. Zwei Matchbälle für die Favoritin!
19:09
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 5:1
Die erst 22-jährige Ausnahmespielerin beginnt ihr Aufschlagspiel mit einem recht einfachen Vorhandfehler, gleicht aber sofort mit einem weiteren Winner aus. 15 beide.
19:08
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 5:1
30:40, ein Breakball für Swiatek. Zwei gewöhnliche Cross-Vorhände reichen, dann macht Peterson einen Vorhandfehler. 5:1, die vierfache Grand-Slam-Siegerin serviert bereits zum Matchgewinn.
19:07
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 4:1
Swiatek kontert sofort, nimmt unter anderem einen hohen Schlag mit der Vorhand und erzielt den Winner. In dieser Statistik ist die Polin nun auf starke 18:2 Winner davongezogen.
19:05
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 4:1
Peterson startet gut in ihr Aufschlagspiel, gewinnt auch dank zweier guter Aufschläge die ersten beiden Punkte.
19:03
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 4:1
Ein weiterer Vorhandwinner der Weltranglistenersten sowie ein forcierter Rückhandfehler von Peterson sorgen nicht nur für die 4:1-Führung, sondern auch für nun neun gewonnene Ballwechsel in Serie auf Seiten Swiateks.
19:02
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 3:1
Dominiert Swiatek das Geschehen nun wieder so stark wie im ersten Satz? Mit einem Aufschlag nach außen legt sie sich Peterson zurecht und schießt dann entgegen der Laufrichtung ihrer Gegenspielerin den Vorhandwinner.
19:01
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 3:1
Die Favoritin nimmt Peterson erneut zu Null den Aufschlag ab. Swiateks Rückhand ist stark platziert, die 28-jährige Schwedin kommt nur knapp hinter den Ball und bekommt diesen dann nicht übers Netz.
19:00
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 2:1
Besser platziert ist eine Vorhand von Swiatek an die Grundlinie, der die Polin einen erfolgreichen Rückhandstopp folgen lässt. Ein Doppelfehler später hat Swiatek drei Breakchancen.
18:59
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 2:1
Peterson hat zu häufig Probleme mit ihren Vorhandschlägen, findet nicht selten keine gute Länge.
18:57
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 2:1
Peterson gibt das Spiel erneut im Einstand zu leichtfertig her, nun schießt sie eine Vorhand klar ins Aus. 2:1 nach Spielen, der zweite Satz könnte aber deutlich spannender zugehen als der erste.
18:55
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:1
In der Rally steckte mal alles drin: wuchtige Vorhand, Schmetterball, Rückhandstopp und schließlich der Passierschlag von Swiatek. Vorteil Auf!
18:55
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:1
Und nach einem weiteren unerzwungenen Rückhandfehler muss Swiatek im eigenen Aufschlagspiel erneut über den Einstand gehen.
18:54
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:1
Insgesamt ist die Nummer eins der Welt nun etwas fehleranfälliger, bei den unforced errors sind Swiatek und Peterson nun gleichauf (12:12).
18:53
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:1
Swiatek müht sich, diesen Eindruck schnellstmöglich zu widerlegen und holt sich unter anderem mit zwei Vorhandwinnern eine schnelle 40:15-Führung.
18:52
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:1
Trotz stark abgewehrten Breakbällen im ersten Spiel: Swiatek ist im zweiten Satz noch nicht so dominant wie im ersten, kann die Ballwechsel seltener nach ihrem Willen gestalten.
18:50
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:1
Kurz darauf feuert Swiatek bei Spielball Peterson einen Vorhandreturn zu niedrig ins Netz, die Außenseiterin ist auf dem Scoreboard!
18:50
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:0
Etwas zu forsch geht Swiatek einen hohen Defensivschlag ihrer Gegenspielerin an, nimmt ihn zu früh und pfeffert den gelben Filzball ins Aus. 15 beide. Dann zeigt Peterson mal, was in ihr steckt: Die Schwedin zielt bei einem Vorhandschlag stark und schlägt ihren ersten Winner im laufenden Ballwechsel.
18:48
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:0
Für Peterson ist das natürlich frustrierend. Im ersten Ballwechsel ihres Aufschlagspiels platziert sie eine Vorhand hinter der Grundlinie.
18:47
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 1:0
Klare Ansage von der Weltranglistenersten: Trotz 0:40-Rückstand sprintet die Polin zum Spielgewinn. Fünf Punkte in Serie, abgeschlossen von einem Ass und einem Fehler ohne Not von Peterson, sorgen für die 1:0-Führung nach Spielen.
18:45
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 0:0
...und auch der ist weg. Swiatek serviert hart nach außen, Peterson trifft den Ball nur mit dem Rahmen. Einstand.
18:45
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 0:0
Nummer eins wehrt die Polin mit einem Service nach außen und dem folgenden Inside-In-Winner ab. Bei der zweiten Breakchance will Peterson zu viel und donnert eine aggressive Vorhand ins Netz. Bleibt noch ein Breakball...
18:44
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 0:0
Peterson findet in einem Vorhandreturn eine gute Länge, Swiatek kommt nicht richtig hinter den Ball und schießt ihre Vorhand ins Aus. 0:40 und drei etwas überraschende Breakbälle zu Beginn des zweiten Durchgangs.
18:42
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0, 0:0
Nun ist Peterson immerhin in einer Bilanz besser: Sie hat noch keinen Doppelfehler gemacht, Swiatek beginnt den zweiten Satz mit einem. Dann entgleitet ihr auch eine Inside-In-Vorhand. 0:30.
18:41
Satzfazit
Nur 25 Minuten hat Iga Swiatek für die Satzführung gegen die Außenseiterin Rebecca Peterson benötigt. Die amtierende US-Open-Siegerin ist in allen wichtigen Statistiken die bessere Spielerin und dominiert das Geschehen klar. 3 Asse, insgesamt 8:1 Winner und nur fünf unforced Error (Peterson neun) sowie eine starke Aufschlagquote Swiateks sind Beleg einer bis dato klaren Angelegenheit.
18:38
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 6:0
Peterson zielt eine Vorhand zu niedrig und jagt sie ins Netz, Satz eins ist damit bereits Geschichte.
18:38
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 5:0
Klasse Rückhandreturn der Nummer eins, die sich mit diesem zwei Break-und Satzbälle erspielt.
18:37
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 5:0
Mit einer stark platzierten Rückhand lockt Swiatek in die Vorhandseite, um dann den Vorhandwinner in die verwaiste Ecke zu schlagen. Ein weiterer Punktgewinn später klappt das nicht noch einmal, dieses Mal fliegt Swiateks Vorhand knapp zu weit. 15:30.
18:34
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 5:0
Ein weiterer erfolgreicher Return nicht, der nächste fliegt Peterson etwas zu weit und ins Aus. 5:0 nach Spielen.
18:34
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 4:0
In den Grundlinienduellen ist die Polin auch weiter vorne positioniert, ist in allen Belangen die dominierende Spielerin. Eine starke Longline-Rückhand ist der sechste Winner, Peterson kontert etwas überraschend mit einem Returnwinner - ihr erster.
18:32
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 4:0
Bei Swiatek landeten bisher elf von 13 ersten Aufschlägen im Feld, eine gute Quote. In einer etwas längeren Rally gibt Peterson schließlich einer Vorhand etwas zu viel Geschwindigkeit mit. 30:15 für Swiatek.
18:30
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 4:0
Swiatek bringt viel Tempo auf ihren Schläger und drängt Peterson so weit zurück. Die Schwedin möchte die ans Netz vorrückende Gegenspielerin mit einem Passierschlag überwinden, das gelingt jedoch nicht. Doppelbreak für die Favoritin!
18:29
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 3:0
Bei diesem bleibt ihr Return jedoch an der Netzkante hängen, Einstand. Den nächsten Aufschlag returniert sie wieder deutlich stärker, Peterson schlägt den Ball ins Netz und gibt die zweite Breakchance her.
18:28
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 3:0
Dann packt Swiatek einen enorm starken Vorhandreturn aus und überrascht Peterson damit. 30 beide. Ein Vorhandwinner aus der Mitte in die Rückhandecke von Peterson bringt der Weltranglistenersten einen Breakball.
18:27
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 3:0
Peterson hat von insgesamt 14 Punkten nur zwei gewonnen. Früh spricht vieles für ein kurzes Unterfangen im Arthur Ashe Stadium. Sie bringt Stand jetzt zu wenig erste Aufschläge ins Feld. Nun sind zwei Services im ersten Versuch erfolgreich und sofort gibt's die Punktgewinne zum 30:15.
18:24
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 3:0
Zwei nach außen servierte Asse sorgen für ein zu Null gewonnenes Service Game und bestätigen das Break für die Polin.
18:23
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 2:0
Wird es also erneut eine so deutliche Angelegenheit wie in den ersten beiden Duellen der beiden Europäerinnen? Peterson zeigt aktuell immer wieder starke Ballwechsel, doch Swiatek macht aktuell kaum Fehler.
18:22
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 2:0
Swiatek zimmert eine Rückhand perfekt auf die Grundlinie, Peterson findet nicht die richtige Antwort und schlägt den Ball ein weiteres Mal hinter die Grundlinie. Frühes Break für die Favoritin!
18:21
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 1:0
Für eine eigentlich starke Rally wird die Schwedin nicht belohnt. 14 Schläge lang verteilt sie die Bälle gut, doch Swiatek zeigt sich zäh, bis eine Vorhand von Peterson knapp neben die Seitenlinie fällt. Gleich der Breakball!
18:20
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 1:0
Nun serviert also die 28-jährige Herausforderin, wie Swiatek Rechtshänderin und mit beidhändiger Rückhand unterwegs. Zwei zu weite Vorhände machen ihr früh zu schaffen und sie liegt im ersten Aufschlagspiel mit 0:30 zurück.
18:17
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 1:0
Etwa auf den gleichen Punkt fliegt auch eine Vorhand von der Grundlinie Sekunden später. Nur noch 40:30. Dann findet Swiatek aber eine gute Länge in ihren Schlägen, Peterson macht einen Rückhandfehler und das erste Aufschlagspiel geht an die Favoritin.
18:16
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 0:0
Swiatek verteilt die Bälle hin und her, bis Peterson eine Vorhand nicht mehr kontrolliert genug schlagen kann. Am Netz macht die Polin dann den ersten Fehler, setzt einen Vorhandvolley knapp ins Seitenaus.
18:14
Iga Swiatek - Rebecca Peterson 0:0
Auftakt nach Maß, Swiatek donnert ein Ass nach außen. Auch den zweiten Aufschlag bringt sie nach außen, schlägt dann den Winner in die freie Vorhand-Ecke von Peterson. Zügiges 30:0.
18:13
1. Satz
Los geht's! Während auf den Nebenplätzen schon einige Matches gestartet sind, beginnt das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres nun auch im Arthur Ashe Stadium. Swiatek serviert zuerst.
18:09
Head to Head
Die beiden Spielerinnen sind soeben ins größte Tennisstadion der Welt eingelaufen. Werfen wir nochmal einen Blick auf die Head-to-Head-Bilanz: Zweimal sind die beiden Akteurinnen aufeinandergetroffen, jeweils bei Grand-Slam-Turnieren. Beide Male hatte die klare Favoritin Swiatek nicht ansatzweise Probleme: Bei den French Open 2021 räumte Swiatek Peterson mit 6:1, 6:1 aus dem Weg, letztes Jahr bei den Australian Open ging das Match 6:2, 6:2 aus.
18:03
Nummer eins der Welt
In New York könnte auch ein Wechsel an Platz eins der Weltrangliste erfolgen. Aryna Sabalenka macht vom zweiten Rang aus Druck, zudem kann Swiatek als amtierende Siegerin ordentlich Punkte verlieren. Sie muss ein besseres US-Open-Ergebnis als Sabalenka erzielen, um die Nummer eins zu bleiben.
17:57
Kein Grund zur Sorge
Die Alarmglocken sollten angesichts der Form seit der French Open nicht zu stark schrillen, letztes Jahr hatte Swiatek bei den Masters in Montreal und Cincinnati gar nur je ein Match gewonnen, krönte sich dennoch zur US-Open-Queen. Und: Wir sprechen immer noch von zwei Masters-Halbfinalteilnahmen, das ist also Meckern auf allerhöchstem Niveau.
17:53
Titelfavoritin
Von ihren vier Grand-Slam-Titeln feierte Swiatek drei in Roland Garros, den einzigen anderen Turniersieg feierte sie in Flushing Meadows. Letztes Jahr gewann sie die US Open im Finale gegen die US-Hoffnung Coco Gauff. Als erneut amtierende French-Open-Siegerin und Titelverteidigerin geht sie automatisch als wohl größte Favoritin in das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres, obwohl sie nicht in Bestform ist.
17:48
Herausforderin
Die heutige Herausforderin heißt Rebecca Peterson und ist die Nummer 86 der Welt. Auf der WTA Tour holte sie Anfang des Jahres in Mérida (WTA250) beinahe ihren ersten Titel, verlor aber im Finale knapp gegen die Italienerin Camila Giorgi. Ansonsten waren ihre Auftritte auf der Tour diese Saison meist von kurzer Dauer, drei wichtige Turniere nahm sie aber immerhin mit: In Indian Wells zeigte sie gute Leistungen, in French Open überstand sie immerhin Runde eins, in Wimbledon scheiterte sie in dieser.
17:44
Starkes Frühjahr
Wie schon im vergangenen Jahr überzeugte Swiatek vor allem der erste Teil des Jahres, holte zwei Turniersiege im Vorfeld der French Open, die die Polin dann auch gewann. Seit Roland Garros ist die Formkurve zumindest etwas abgeflacht. Es ging zwar stets mindestens ins Viertelfinale, Titel kam jedoch "nur noch" einer hinzu - in der für Swiateks Verhältnisse niedrigen Kategorie WTA250. Bei den Masters-Turnieren in Montreal und Cincinnati war jeweils im Halbfinale gegen eine US-Amerikanerin Schluss - erst gegen Jessica Pegula, dann gegen Coco Gauff.
17:33
Herzlich willkommen
Einen guten Tag und herzlich willkommen zum ersten Tag der US Open! Die Titelfavoritin Iga Swiatek eröffnet das Turnier im Arthur Ashe Stadium und trifft auf die schwedische Außenseiterin Rebecca Peterson. Angesetzt ist der Matchbeginn auf etwa 18 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.