French Open (Damen)

10. Jun. 2021 - 16:50
Beendet
Barbora Krejcikova
B. Krejcikova
2
7
4
9
Maria Sakkari
M. Sakkari
1
5
6
7

Liveticker

20:41
Fazit
Barbora Krejčíková gewinnt ein spektakuläres Tennis-Match gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Maria Sakkari mit 2:1 (7:5, 4:6 und 9:7). Die Tschechin, die auch noch im Doppel aktiv ist und wenig Pause in Roland Garros hatte, musste bereits ab dem zweiten Satz mit der Physis kämpfen, biss aber in den entscheidenden Momenten immer wieder die Zähne zusammen. Im Entscheidungssatz war Sakkari dann lange ein Break vorne und hatte sogar einen Matchball, ehe die Nummer 33 der Welt im allerletzten Moment das Break zum 5:5 aufholte und fortan ihre eigenen Aufschlagspiele souverän durchbekam. Bei teilweise unglaublichem Tennis zweier hochverdienter Halbfinalistinnen dauerte es dann bis zum fünften Matchball, ehe die Tschechin nach drei Stunden und 18 Minuten das Ticket fürs Endspiel löste. Wow! Dieses Spiel war zweifelsfrei die beste Werbung, die der Tennis-Sport in eigener Sache machen konnte! Völlig zurecht stehen die Zuschauer noch immer und applaudieren zwei herausragenden Athletinnen.
20:37
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 9:7
Sakkari muss über den zweiten Aufschlag kommen, behält aber in der Rallye zunächst die Initiative. Dann allerdings versucht sie sich an einem Stopp-Ball, der deutlich zu viel Länge hat. Das ist eine Einladung, die Krejčíková nicht ausschlägt. Sie setzt den Rückhand-Longline-Winner ins offene Halbfeld, holt das Break und gewinnt den Entscheidungssatz nach drei Stunden und 18 Minuten mit 9:7.
20:36
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Wahnsinn! Sakkari nimmt beim zweiten Aufschlag maximales Risiko. Krejčíková kann gerade noch returnieren, aber Sakkari schüttelt den Winner aus dem Handgelenk, der jetzt unfassbar knapp zu ihren Ungunsten Aus gegeben wird. Das ist ein weiterer Matchball für die Tschechin.
20:35
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Es bleibt ein hochwertiges Tennis-Match. Sakkari knetet den Ballwechsel regelrecht und schnappt dann zu, als sich der Winkel für den Vorhand-Longline-Winner bietet, bei dem sie allerdings die Seitenlinie knapp verfehlt. Einstand.
20:34
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Und prompt wehrt Maria Sakkari den Matchball spektakulär mit einem Cross-Winner ab. Wahnsinn! Im anschließenden Ballwechsel schickt die Griechin ihre Gegnerin in die Mühle, deren Lob die Grundlinie dann denkbar knapp verfehlt, als Sakkari ans Netz rückt. Spielball Sakkari.
20:33
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Maria Sakkari serviert scharf nach außen und Barbora Krejčíková kann sich gerade noch retten mit einem hohen Return. Die Griechin geht anschließend auf den Grundlinienschlag, verfehlt selbige aber. Die Tschechin reißt bereits die Arme hoch, aber dann kommt der Schiedsrichter und gibt den Ball tatsächlich gut. Das gibt es doch einfach nicht! Was für ein Match erleben wir hier gerade? Der Matchball muss dementsprechend wiederholt werden.
20:31
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Wahnsinn! Maria Sakkari leistet sich ausgerechnet jetzt einen Doppelfehler! 30:40. Das ist der vierte Matchball für Barbora Krejčíková!
20:31
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Sakkari spielt zwar nicht den allerbesten Stopp-Ball, aber gegen den zu fahrigen Lob der Tschechin sitzt dann der Volley. Anschließend gibt es eine weitere spektakuläre Rallye mit mehreren unglaublichen Returns beider Damen, ehe Krejčíková den Rückhand-Longline-Winner in den Winkel zaubert. 30 beide. Was für ein Match!
20:29
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Wieder hilft die Netzkante der Tschechin, die dadurch in der Rallye die Oberhand gewinnt und nach unpräzisem Return der Griechin den Rückhand-Longline-Winner spielt. 15 beide.
20:29
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Drei Stunden und neun Minuten stehen beide Damen inzwischen schon auf dem Feld. Während Sakkari weiterhin unglaublich frisch wirkt, muss Krejčíková mit der Physis kämpfen. Die ruhige Tschechin lässt sich zwar wenig anmerken, schwingt aber mit der Rückhand nicht richtig durch und leistet sich einen weiteren unerzwungenen Fehler. Der Rückschlag versandet im Netz.
20:27
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 8:7
Barbora Krejčíková serviert ganz trocken nach außen und kommt mit diesem starken Kick-Aufschlag zum Freipunkt. Damit legt sie erneut vor. Gleich ist es an Maria Sakkari, zum wiederholten Mal gegen den Matchverlust zu servieren. 8:7 für die Nummer 33 der Welt.
20:26
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:7
Ein Ballwechsel ist jetzt besser als der andere. Gewiss hatte diese Partie vor allem in den ersten beiden Sätzen auch ihre schwachen Momente. Im Moment erleben die Zuschauer in Roland Garros aber eines der spektakulärsten Dameneinzel der jüngeren Vergangenheit. Es geht weiterhin hin und her und beide Damen wollen den Sieg. Das ist klar zu spüren. Sakkari rutscht allerdings ein Vorhand-Cross knapp ins Aus. Das bringt Krejčíková zwei Spielbälle ein.
20:25
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:7
Krejčíková hält voll dagegen und gibt sich keineswegs auf. Sakkari zieht nicht richtig durch und bringt den Return nicht mehr zurück. 15 beide.
20:24
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:7
Wahnsinn! Dieses Semifinale bietet jetzt wirklich alles und Sakkari sorgt dafür, dass die Partie weiter andauert, denn nach drei abgewehrten Matchbällen sitzt jetzt auch ihr Spielball zum 7:7.
20:23
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Wieder einmal verteidigt sich Krejčíková atemberaubend stark, aber Sakkari bekommt jetzt eine Art zweite Luft. Oder besser zweites Selbstvertrauen. Nahm sie zuletzt die Volleys nicht, zimmert sie Krejčíková nach hohem Return ins T-Feld nun den Schmetterball um die Ohren. Spielball Sakkari.
20:22
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Noch unglaublicher als der Netzroller ist aber der anschließende Aufschlag von Maria Sakkari, die jetzt ihr drittes Ass der Partie spielt und damit den dritten Matchball gegen sich abwehrt. Hut ab vor der Griechin, die sich zurecht von den Zuschauern bejubeln lässt.
20:21
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Unglaublich!!! Barbora Krejčíková returniert den Aufschlag von Maria Sakkari an die hart gespannte Netzkante und der Ball dreht sich tatsächlich über das Netz hinweg und bringt ihr den Punkt zum dritten Matchball.
20:21
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Die Halle tobt! Das ist unfassbares Tennis! Beide Damen beharken sich bei diesem zweiten Matchball der Tschechin intensiv, ehe der Griechin ein schier unglaublicher Rückhand-Cross-Winner gelingt, mit dem sie auch diesen Matchball abwehrt. Einstand!
20:20
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Krejčíková zeigt jetzt aber auch Nerven und leistet sich einen leichten Fehler. Der Cross verzieht knapp ins Aus. Ein Matchball bleibt aber noch.
20:19
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Wahnsinn! Sakkari hat in der kurzen Rallye die Initiative, geht dann aber viel zu überhastet ans Netz nach vorne. Prompt kommt der Ball unangenehm und ihr Return versandet im Netz. Nach exakt drei Stunden gibt es damit zwei Matchbälle für Krejčíková. Wow!
20:18
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Wenn sich die Chancen bieten, kann Barbora Krejčíková dennoch zuschnappen. Im Rückwärtsgang kommt sie noch hinter den Ball und zaubert einen Vorhand-Longline-Winner an der Grundlinie entlang ins leere Halbfeld. Anschließend verfehlt Maria Sakkari nach kurzer Rallye mit einem Vorhand-Cross die Seitenlinie und gerät mit 15:30 in Rückstand. Jetzt möchte sicherlich beim anschließenden Aufschlag keiner in ihrer Haut stecken.
20:17
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Immer wieder steht Sakkari deutlich vor dem Ruf des Schiedsrichters auf und beweist damit, dass sie physisch noch genug Körner hat, um auch noch eine vierte Stunde zu spielen. Reicht es aber auch mental für die Nummer 18 der Welt? In der ersten Rallye zumindest schon. Krejčíková returniert mehrere richtig starke Bälle der Griechin, die für diesen Punkt extrem fighten muss. Am Ende verfehlt die Tschechin aber knapp die Grundlinie.
20:15
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 7:6
Bereits der erste Spielball reicht Krejčíková, die sich sogar noch gegen einen giftigen Cross verteidigt, der exakt auf die Seitenlinie fällt. Beim anschließenden Rückschlag leistet sich allerdings Sakkari den unerzwungenen Fehler und setzt die Vorhand ins Netz. 7:6 für die Tschechin.
20:14
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 6:6
Krejčíková schickt ein Ass hinterher und profitiert dann von einem fahrigen Return der Griechin, die den angreifbaren Aufschlag der Tschechin fahrig ins Aus setzt. Das sind drei Spielbälle für die Tschechin.
20:13
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 6:6
Beim Aufschlag von Krejčíková gibt es direkt eine spektakuläre Rallye, welche die Tschechin mit einem lupenreinen Vorhand-Cross-Winner für sich entscheidet. Wahnsinn, was beide Frauen noch im Tank haben. Das Match nähert sich schließlich der Drei-Stunden-Marke. 15:0 für Krejčíková.
20:12
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 6:6
Krejčíková trifft den Ball nur mit dem Rahmen, was Sakkari zwei Spielbälle einbringt. Die Griechin muss zwar auch dieses Mal über den zweiten Aufschlag kommen, profitiert aber vom nächsten Vorhand-Fehler der Tschechin, die ihrerseits in diesem Aufschlagspiel Nerven zeigt. Damit steht es jetzt 6:6. Das Spiel geht übrigens regulär weiter. Bei den French Open gibt es im Entscheidungssatz nach wie vor keinen Tiebreak. Für die beiden Damen gilt es, sich mit zwei Spielen Vorsprung zu behaupten.
20:11
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 6:5
Von Maria Sakkari kommt in diesem so wichtigen Aufschlagspiel noch kein erster Aufschlag an. Allerdings schlägt auch Barbora Krejčíková nicht wirklich mutig zurück, sodass die Griechin den zu vorsichtigen Return mit einem klasse Vorhand-Topspin-Winner abholen kann.
20:09
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 6:5
Krejčíková beißt und zwingt Sakkari mit einem starken Vorhand-Cross in den rechten Winkel zum Fehler. 15 beide.
20:09
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 6:5
Maria Sakkari serviert jetzt mit dem Rücken zur Wand, profitiert aber davon, dass Barbora Krejčíková in der ersten Rallye leichtfertig einen Vorhand-Rückschlag im Netz versenkt. 15:0 für die Griechin.
20:07
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 6:5
Sakkari überpowert jetzt einen Rückschlag ins Aus. Das bringt Krejčíková zwei Spielbälle ein. Die Nummer 33 der WTA-Weltrangliste schickt die Griechin in die Mühle und spielt im richtigen Moment dann einen sensationellen Rückhand-Longline-Schlag, den Sakkari nicht mehr kontrolliert returnieren kann. Das ist das 6:5 für die Tschechin.
20:06
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 5:5
Sakkari verfehlt mit der Rückhand die Grundlinie und bleibt in der anschließenden Rallye im Netz hängen. Damit steht auch die Griechin schon bei 45 nicht erzwungenen Fehlern. 30:15 für die Tschechin.
20:03
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 5:5
Krejčíková sichert sich aber den nächsten Breakball, weil Sakkari einen unerzwungenen Fehler spielt. Sakkari muss über den zweiten Aufschlag kommen und schickt die Tschechin in die Mühle, die sich in der Rallye allerdings hervorragend wehrt. Nach mehreren teilweise unfassbaren Returns beider Spielerinnen ist es letztlich Sakkari, deren Rückhand-Cross im Netz versandet. Das ist das Break zum 5:5. Unglaublich! Beide Damen liefern den Zuschauern am Court Philippe-Catrier jetzt einen Kampf der absoluten Superlative!
20:01
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 4:5
Das gibt es doch nicht! Was macht Maria Sakkari denn da? Die Griechin nimmt allen Mut zusammen und knallt einen hochgradig riskanten Rückhand-Cross-Winner aufs Feld, der exakt auf die Linie passt. Wahnsinn! Die Ränge kommen aus dem Applaus gar nicht mehr heraus. Einstand.
20:00
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 4:5
Maria Sakkari kommt mit einem nahezu perfekten Aufschlag nach innen zum wichtigen Freipunkt und gleicht auf 30:30 aus. Dann allerdings leistet sie sich selbst einen fahrigen Fehler und setzt den Vorhand-Schlag ins Netz. Breakball für Barbora Krejčíková.
19:59
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 4:5
Sakkaris Nerven flattern. Dass sie jetzt auf Präzision spielt, macht es nicht einfacher. Wieder fehlen dem Grundlinienschlag nur wenige Zentimeter, ehe Krejčíková ihr den Gefallen tut, in der anschließenden Rallye einen Rückhand-Fehler zu spielen und den Ball im Netz zu versenken. Die Tschechin führt dennoch mit 30:15.
19:58
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 4:5
Sakkari spielt einen guten Aufschlag nach innen aufs Feld, den Krejčíková nur noch hoch zurückchippen kann. Dann aber überpowert die Griechin den anschließenden Schlag ins Aus.
19:57
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 4:5
Großes Tennis von Krejčíková, die nicht nur den Matchball abwehrt, sondern kurz danach auch ihren Spielball verwandelt, weil Sakkari beim Return überpowert und die Grundlinie knapp verfehlt. Die Tschechin verkürzt auf 4:5, braucht jetzt aber das Break. Zeigt die mental in diesem Halbfinale nicht immer gefestigte Griechin bei eigenem Aufschlagspiel noch einmal Nerven?
19:55
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:5
Sensationell! Barbora Krejčíková scheint Eiswasser in den Venen zu haben! Nach starkem Ball nach außen kann Maria Sakkari nur noch hoch ins T-Feld returnieren und die Tschechin schwingt eiskalt den Volley-Cross mit maximalem Risiko durch und wehrt so den Matchball ab. Einstand.
19:54
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:5
Matchball für Sakkari! Krejčíková erwischt mit dem Vorhand-Cross nur die Netzkante. Der Ball prallt hoch ab und landet bei ihr im Feld.
19:54
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:5
Krejčíková überspielt Sakkari in der Rallye eigentlich, scheitert dann aber daran, den Rückhand-Longline im leeren Halbfeld unterzubringen. Es fehlen ein paar Zentimeter. Im anschließenden Ballwechsel will die Griechin dann aber im falschen Moment auf den Slice wechseln. Der Ball rutscht ihr ins Netz. 30 beide.
19:52
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:5
Mit einem starken Rückhand-Longline-Winner gelingt Krejčíková der erste Punkt, ehe es in der anschließenden Rallye trotz klarer Initiative auf ihrer Seite zum unerzwungenen Fehler Nummer 50 kommt. Der Vorhand-Schlag verhungert im Netz. 15 beide.
19:51
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:5
Maria Sakkari holt sich den Punkt zum 5:3, weil Barbora Krejčíková sich den bereits 49. nicht erzwungenen Fehler der Partie leistet. Völlig leichtfertig setzt sie den Rückhand-Cross ins Netz. Die Tschechin serviert jetzt gegen den Matchverlust.
19:50
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:4
Sakkari spielt erst einen perfekten Rückhand-Longline-Winner, ehe sie mit einem starken Aufschlag nach innen mit 181 km/h zum Freipunkt kommt. Das sind zwei Spielbälle für die Nummer 18 der Welt.
19:49
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:4
Immer wieder sind es die Seitenwechsel, mit denen Sakkari ihrer Gegnerin zusetzt. Sie muss die Punkte allerdings auch bis zum Ende spielen. Nach einem hohen Return von Krejčíková ins T-Feld setzt sie den Vorhand-Schlag hinter die Grundlinie. 15 beide.
19:47
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 3:4
Krejčíková spielt einen scharfen Aufschlag nach außen und kommt damit zum Freipunkt, mit dem sie auf 3:4 verkürzt. Die Nummer 33 der WTA-Weltrangliste braucht nach wie vor allerdings ein Break.
19:44
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:4
Krejčíková packt einen Stopp aus, den Sakkari noch erläuft. Mit einem perfekten Schritt schnappt gegen den Konter der Griechin dann aber der Volley-Cross zu. Es bleibt weiterhin extrem spannend.
19:43
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:4
Jetzt hat Sakkari, die aggressiv returniert, viel Pech, dass der Rückhand-Cross ihr ins Aus entgleitet. Bei dem starken Return fehlt nicht viel.
19:43
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:4
Sakkari spielt einen nicht allzu guten Stopp-Ball, aber Krejčíková hat einfach nicht mehr die Körner und die Spritzigkeit, um das auszunutzen. Zwar kommt sie noch rechtzeitig ans Netz, setzt den Passierball dann aber sehr deutlich ins Aus. 0:15.
19:42
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:4
Krejčíková leistet sich in der anschließenden Rallye den dritten Fehler in Serie und kann mit dem Vorhand-Longline-Schlag erneut das Netz nicht überspielen. Damit bleibt die sichtlich erleichterte Griechin ein Break vorne und erhöht auf 4:2.
19:41
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:3
Barbora Krejčíková fightet, aber Maria Sakkari stemmt sich brutal dagegen und verteidigt sich im Moment wirklich erstklassig. Am Ende ist es ein Return der Tschechin, der im Netz hängenbleibt. Spielball Sakkari.
19:40
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:3
Mit einem starken Aufschlag nach innen, der mit 185 km/h kommt, verkürzt Maria Sakkari per Freipunkt auf 15:30. Anschließend muss sie über den zweiten Service kommen, den Krejčíková mal wieder hart attackiert. Die Tschechin läuft allerdings in der Rallye zu wenig und kommt letztlich nicht mehr hinter den Ball, den sie leichtfertig ins Netz returniert. 30 beide.
19:38
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:3
Sakkari hat in der Rallye eigentlich die Oberhand, aber ihr verunglückt ein Stopp-Ball komplett, der tief im Netz landet. 0:30.
19:38
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:3
Krejčíková kämpft und stemmt sich mit aller Macht dagegen. Beide Damen steigern sich jetzt deutlich, aber am Ende behält die Tschechin nach 20 Ballwechseln mit einem atemberaubenden Rückhand-Longline-Winner die Oberhand.
19:36
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 2:3
Barbora Krejčíková setzt nach und zaubert nach einem nach außen gezogenen Aufschlag gegen den Return von Sakkari den Vorhand-Longline-Winner aufs Feld. Damit verkürzt sie auf 2:3. Entschieden ist hier noch lange nichts. Die Tschechin ist nur ein Break hinten und Sakkari kämpft weiterhin mit den Nerven.
19:34
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:3
Genau solche Ballwechsel wollen wir sehen! Eine tolle Rallye endet mit einem perfekt getimten Rückhand-Cross-Winner von Krejčíková, die bei diesem Schlag ihr komplettes Können durchblitzen lässt.
19:33
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:3
Krejčíková eröffnet ihr Aufschlagspiel mit einem Doppelfehler, kann dafür aber im anschließenden Ballwechsel einen starken Rückhand-Cross in den linken Winkel setzen, den Sakkari nicht mehr kontrollieren kann. 15 beide.
19:32
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:3
Ein nach außen gezogener Aufschlag mit 164 km/h bringt Sakkari den wichtigen Freipunkt. Dieses Mal kann die Griechin auch ihren Spielball verwerten, weil sie die richtige Taktik wählt. Sie schickt die behäbige Tschechin in die Mühle, die dieses Tempo nach inzwischen zwei Stunden und 13 Minuten längst nicht mehr mitgehen kann. 3:1 für die Griechin, die ihr Break damit bestätigt.
19:31
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:2
Es gibt Breakball für Krejčíková, weil es jetzt Sakkari ist, die nach kurzer Rallye am Netz scheitert. Beim anschließenden Ballwechsel returniert Krejčíková lange Zeit nur auf Nummer sicher und lauert auf einen weiteren Fehler der Griechin, ehe ihr mit einem Rückhand-Topspin die Netzkante einen Strich durch die Rechnung macht. Wieder Einstand.
19:29
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:2
Hier ist immerhin mal wieder ein Rückhand-Longline-Volley-Winner der Tschechin, die sich die Initiative erarbeitet und im richtigen Moment ans Netz rückt. Einstand.
19:28
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:2
Beide Damen punkten im Moment eigentlich nur, wenn die Gegnerin Fehler macht. Dem Halbfinale fehlen im Moment die spektakulären Ballwechsel. Krejčíková scheitert beim Rückschlag mal wieder im Netz, was Sakkari den Spielball einbringt.
19:27
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:2
Beide Damen lassen immer wieder einiges liegen. Erst knallt Sakkari den nächsten Rückschlag ins Netz und dann macht Krejčíková den entscheidenden Schritt nicht und spielt den Ball deshalb einmal mehr mit dem Rahmen. 30 beide.
19:26
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:2
Sakkari spielt aber auch beileibe nicht fehlerfrei. Im Gegenteil. Auch der Griechin rutschen immer wieder leichte Bälle ins Aus. So auch bei diesem Rückhand-Cross. 15 beide.
19:25
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:2
Bei Krejčíková ist jetzt irgendwie wieder der Wurm drin. Nachdem Sakkari gerade noch so ins T-Feld returnieren kann, knallt die Tschechin den Rückhand-Schlag ins Netz.
19:23
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:2
Was macht Krejčíková denn da? Mit dem Aufschlag nach außen öffnet sie das Feld, spielt den Rückhand-Cross in die leere Hälfte dann aber deutlich ins Aus. Das ist der Breakball für Sakkari, die diesen auch nutzen kann, weil die Tschechin erneut einen nicht erzwungenen Fehler spielt. Eine Kopie des Balls zuvor: Erneut jagt Krejčíková den Rückhand-Cross ins Aus. 2:1 für Sakkari.
19:22
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:1
Ein Sakkari-Return küsst gerade noch die Linie und springt unglücklich für die Tschechin ab, die den Return nicht mehr kontrollieren kann. Anschließend zwingt die Griechin sie erneut mit einer giftigen Länge zum Fehler. Nur noch 30 beide.
19:21
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:1
Die Leichtigkeit ist bei Krejčíková zurück, die schwierige und komplizierte Bälle kinderleicht aussehen lässt. Das bringt ihr die 30:0-Führung ein.
19:20
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:1
Sakkari muss über den zweiten Aufschlag gehen, bringt den Punkt dann aber spektakulär durch. Ihren Stopp-Ball erläuft Krejčíková sich noch und kontert ebenfalls per Stopp. Sakkari bringt den Rückhand-Cross-Slice noch exakt auf die Seitenlinie und feiert sich mit einem regelrechten Kriegsschrei. Das ist das Tennis, das wir uns für ein Halbfinale wünschen. 1:1.
19:19
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:0
Krejčíková lockt die Griechin mit einem verunglückten Stopp ans Netz, aber Sakkari verschlägt den Rückhand-Schlag fahrig ins Netz. Auch beim zweiten Spielball lässt sie den Ausgleich liegen. Ihren nach innen gezogenen Aufschlag kann Krejčíková nur hoch ins T-Feld returnieren. Sakkari traut sich den Volley nicht, lässt den Ball auftropfen und knallt den Vorhand-Schlag dann ins Netz. Nur hoch 40:30.
19:16
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:0
Sakkari hält allerdings voll dagegen und zaubert einen bärenstarken Vorhand-Longline-Winner aufs Feld, dem nach starkem Aufschlag nach außen der Freipunkt folgt. 30:0.
19:16
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 1:0
Krejčíková muss zwar über den zweiten Aufschlag kommen, spielt das aber ganz ruhig herunter und lauert auf den Fehler von Sakkari, der nicht lange auf sich warten lässt. Die Griechin jagt einen Rückhand-Cross ins Aus. Erstmals in der Partie bringt die Tschechin damit in einem Satz ihr erstes Aufschlagspiel durch.
19:14
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6, 0:0
Die Pause hat der Tschechin offenkundig gut getan. Ihre Aufschläge kommen gut. Sakkari kommt zu keinem Gegenspiel und Krejčíková erarbeitet sich beim Stand von 40:0 die ersten drei Spielbälle.
19:13
Krejčíková ist wieder da
Barbora Krejčíková kehrt zurück. Die Tschechin hat sich offensichtlich einmal komplett umgezogen. Maria Sakkari ist sichtlich genervt von ihrer Gegnerin, die die Ruhe in Person ist und sich überhaupt nicht stressen lässt. Jetzt kann der dritte Satz aber endlich starten.
19:11
Wo ist die Tschechin?
Barbora Krejčíková hat sich nach dem zweiten Satz in die Kabine verzogen, während Maria Sakkari auf dem Feld wartet. Allgemeine Ratlosigkeit.
19:06
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:6
Satzball Nummer drei bringt der Weltranglisten-18. die Erleichterung. Krejčíková returniert solide, woraufhin die Griechin einen Stopp-Ball ansetzt. Krejčíková ist zwar rechtzeitig zur Stelle und kann den Cross spielen, aber Sakkari wehrt sich gegen die am Netz stehende Tschechin ebenfalls per Cross, den Krejčíková nicht mehr kontrollieren kann. Das ist der wichtige Punkt zum 6:4. In Kürze geht die Partie somit in den Entscheidungssatz. Für die Tschechin verheißt das nichts Gutes. Die parallel im Doppel aktive Weltranglisten-33. hat seit geraumer Zeit sichtlich mit der Physis zu kämpfen.
19:04
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Die Tschechin bleibt allerdings ebenfalls fahrig und kann keinen Profit daraus schlagen, dass Maria Sakkari sichtlich mit den Nerven zu kämpfen hat. Ein Rückhand-Slice von Krejčíková landet im Aus, was Sakkari Satzball Nummer drei einbringt.
19:03
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Sakkari muss über den zweiten Aufschlag kommen und trifft dann direkt den ersten Return von Krejčíková viel zu spät. Auch der Ball landet deutlich im Aus. Wieder Einstand.
19:03
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Stark! Sakkari spielt nun ihr allererstes Ass der Partie und sichert sich damit Satzball Nummer zwei.
19:03
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Prompt lässt eine angespannte Sakkari den Satzball auch liegen. Der betonschwere Arm schwingt nicht durch und ihr Vorhand-Rückschlag landet im Netz.
19:02
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Barbora Krejčíková spielt einen spektakulären Vorhand-Cross-Schlag, der die Linie allerdings hauchdünn verfehlt. Erneut ist das sehr glücklich aus Sicht der Griechin, die nun Satzball hat.
19:01
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Sakkari spielt ängstlich und abwarten. Die Tschechin bestraft das allerdings nicht. Im Gegenteil. Ihr Vorhand-Cross landet fahrig im Aus. Glück für die Griechin, dass Krejčíková nach wie vor zu viel liegen lässt.
19:00
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Barbora Krejčíková findet in einer starken Rallye den perfekten Winkel für einen Rückhand-Longline-Ball, den die Griechin nicht mehr übers Netz returnieren kann. Anschließend verfehlt Sakkari beim Rückschlag die Grundlinie und gerät mit 15:30 in Rückstand.
18:59
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Sakkari muss über den zweiten Aufschlag gehen, aber Krejčíková schwingt die Vorhand jetzt eine Spur zu locker durch. Leichtfertig returniert sie den Ball ins Netz. 15:0 für die Griechin.
18:57
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 4:5
Die Tschechin macht es ganz locker: Aufschlag nach außen und dann nach dem Return der Griechin einfach der knackige Cross auf die andere Seite. Reicht, um Sakkari zum Rückschlag-Fehler zu zwingen. Krejčíková verkürzt auf 4:5, braucht jetzt aber das Break.
18:56
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 3:5
Barbora Krejčíková spielt gleich zwei aufeinanderfolgende Asse und holt sich damit beim Stand von 40:15 zwei Spielbälle.
18:54
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 3:5
Barbora Krejčíková macht jetzt wieder nicht den entscheidenden Schritt und kann den Cross der Griechin deshalb nicht mehr kontrolliert returnieren. Beim anschließenden Spielball jagt sie dann einen Vorhand-Rückschlag ins Netz. Zu Null gewinnt die Griechin ihr Aufschlagspiel und erhöht damit auf 5:3.
18:52
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 3:4
Sakkari zeigt dafür auf dem Feld eine positive Reaktion, kommt im richtigen Moment ans Netz und punktet mit einem Rückhand-Volley-Cross-Winner. 30:0.
18:51
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 3:4
Krejčíková schlägt Profit aus dem Umstand, dass Sakkari jetzt sichtlich entnervt und fahrig returniert. Die Griechin legt sich mit dem Schiedsrichter an, weil trotz strahlendem Sonnenschein wohl Lichter angingen, die sie als störend empfindet. Darüber vergisst sie das Tennis-Spielen und jagt ihre Returns geradezu trotzig ins Netz. Krejčíková verkürzt damit auf 3:4.
18:49
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 2:4
Jetzt verfehlt Sakkari mal wieder die Grundlinie, ehe ihr in der anschließenden Rallye der Vorhand-Schlag ins Netz rutscht. Beide Breakbälle sind damit weg und es geht mit Einstand weiter.
18:48
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 2:4
Sakkari verfehlt sehr knapp die Grundlinie mit einem Rückhand-Return. Wirklich locker ist die Griechin beileibe nicht. Dafür hat sie in der anschließenden Rallye das Glück, dass Krejčíková einen Vorhand-Longline-Ball knapp ins Aus setzt. Das sind zwei Breakbälle für die Weltranglisten-18.
18:46
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 2:4
Jetzt könnte die Tschechin doch noch einmal rankommen im zweiten Satz. Weil sie ihre hohe Anzahl an nicht erzwungenen Fehlern aber partout nicht reduziert bekommt, gerät sie gegen wenig spektakuläre Returns der Griechin rasch mit 0:30 in Rückstand.
18:45
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 2:4
Die Tschechin holt sich das Break, weil Sakkari sie mit einem zu langen Stopp-Ball förmlich dazu einlädt. Die zuletzt behäbige Krejčíková macht die entscheidenden Meter und tankt anschließenden den Rückhand-Cross-Winner an Sakkari vorbei ins Hinterfeld.
18:44
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 1:4
Sakkari lässt den Spielball fahrig mit einem unerzwungenen Fehler liegen. Beim Einstand geht Krejčíková dann wieder voll drauf und schwingt mit der Rückhand erbarmungslos durch. Das setzt der Griechin erneut zu, deren Return deutlich im Aus landet. Breakball Krejčíková.
18:43
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 1:4
Krejčíková hält weiterhin einfach nur drauf und gleicht auf 30:30 aus. Auch in der anschließenden Rallye zwingt sie Sakkari schnell in die Defensive, aus der die Griechin sich aber mit einigen starken Returns befreit, ehe sie den Rückhand-Longline-Winner genau auf die Seitenlinie knallt.
18:41
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 1:4
Krejčíková hat kein Interesse mehr an langen Ballwechseln. Das tut dem Spiel nicht wirklich gut, weil sich die nicht erzwungenen Fehler bei der Tschechin wieder anhäufen. Rasch geht Sakkari mit 30:0 in Führung, weil die Returns von Krejčíková nicht ankommen.
18:39
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 1:4
Den Aufschlag nach außen sieht Sakkari nicht kommen. Sie kann nicht mehr kontrolliert returnieren und bleibt im Netz hängen. Den Spielball der Tschechin kann sie dann ebenfalls nicht vereiteln, weil Krejčíková ihre Gegnerin mit einem platzierten Vorhand-Cross zum frühen Fehler zwingt. Damit verkürzt die Tschechin auf 1:4.
18:37
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:4
Krejčíková hält die Ballwechsel kurz und streut nach einem erfolgreichen Stopp-Ball einen "Serve and Volley" ein. Beim Stand von 40:30 muss sie dann aber erneut über den zweiten Aufschlag kommen, den Sakkari brutal mit einem Cross angreift. Das zwingt die Tschechin zum Fehler. Einstand.
18:36
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:4
Krejčíková muss über den zweiten Aufschlag kommen, der ihr heute wirklich wenige Punkte einbrachte. Mit 121 km/h kommt auch dieser Ball zu schwach. Sakkari kann direkt den Rückhand-Cross-Winner anbringen, bei dem die Tschechin noch nicht einmal zuckt. Es wirkt fast so, als reicht es bei Krejčíková im Moment physisch nicht mehr.
18:34
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:4
Krejčíková hat die Oberhand und muss eigentlich nur noch den Vorhand-Longline-Winner spielen. Der Schlag verzieht ihr aber fahrig ins Netz, was Sakkari den Spielball einbringt. Die Nummer 18 der Welt verwertet diesen mit einem starken Aufschlag nach außen, der den Freipunkt nach sich zieht. Damit steht es bereits 4:0 in diesem sehr einseitigen zweiten Satz.
18:33
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:3
Wieder jagt die Tschechin, die im zweiten Satz nicht wirklich einen guten Eindruck macht, einen Rückhand-Return deutlich ins Aus. Dann aber hat ihr schneller Return gen Grundlinie eine starke Länge. Sakkari kann den Rückschlag nicht mehr kontrollieren. 30 beide.
18:32
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:3
Sakkari eröffnet ihr Aufschlagspiel mit einem Doppelfehler und muss auch danach wieder über den zweiten Aufschlag kommen, den sie scharf nach außen zieht. Krejčíková fehlen im Moment aber die entscheidenden Meter, um gut zum Ball zu stehen. Etwas zu behäbig kommt sie nicht mehr dahinter und returniert direkt ins Netz. 15 beide.
18:30
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:3
Beim Stand von 30:30 schenkt Krejčíková ihrer Gegnerin mit einem Doppelfehler den nächsten Breakball, den Sakkari sich jetzt nicht mehr nehmen lässt. Die Griechin returniert aggressiv und zwingt die Weltrangliste-33. zum frühen Fehler. 3:0 für Sakkari.
18:29
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:2
Starke Rallye mit insgesamt 16 Ballwechseln! Krejčíková wechselt eigentlich im rechten Moment das Tempo und legt sich Sakkari mit Rückhand-Slices zurecht, die allerdings voll dagegenhält. Ein Cross der Griechin mündet dann in den Fehler von Krejčíková, deren nächster Rückhand-Slice im Aus landet.
18:28
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:2
Barbora Krejčíková kämpft sich bei eigenem Aufschlag zurück. Nach zwei schnellen Punkten zum 30:0 verzieht ihr allerdings ein Vorhand-Schlag ins Aus. Die Griechin bleibt weiterhin dran.
18:25
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:2
Sakkari bestätigt das Break, weil der erste Aufschlag zu stark ist. Damit geht die Griechin mit 2:0 in Führung.
18:25
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:1
Barbora Krejčíková bearbeitet Maria Sakkari erneut mit mehreren Rückhand-Crosses. Letztlich rutscht ihr ein Slice dann aber deutlich ins Aus. Spielball für die Griechin.
18:24
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:1
Sakkari serviert zwar gut, aber Krejčíková steht goldrichtig und kann mit einem starken Vorhand-Cross-Schlag, den die Griechin nicht mehr kontrolliert returnieren kann, zum 30:15 punkten.
18:21
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:1
Es entbrennt eine längere Rallye, in der es letztlich Barbora Krejčíková ist, dessen Rückhand-Schlag die Grundlinie denkbar knapp verfehlt. Das bringt der Griechin einen Breakball ein, den Sakkari auch verwerten kann, weil sie Krejčíková mit einem starken Vorhand-Longline in den Winkel zum entscheidenden Fehler zwingt. Die Tschechin bekommt den Slice nicht mehr über Netz. Genau wie im ersten Satz geht die Griechin mit einem Break im ersten Aufschlagspiel mit 1:0 in Führung.
18:19
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:0
Ein präziser Aufschlag nach außen bringt der Nummer 33 der WTA-Weltrangliste den ersten Punkt, ehe sie in der anschließenden Rallye schier aus dem Nichts einen sensationellen Vorhand-Cross-Winner aus dem Handgelenk zaubert. 30 beide.
18:18
Krejčíková-Sakkari: 7:5, 0:0
Krejčíková eröffnet den zweiten Satz, muss allerdings gleich bei den ersten beiden Aufschlägen über den zweiten Aufschlag kommen. Sakkari bringt viel Präzision in ihre Returns und punktet mit einem Rückhand-Schlag mit einer geradezu perfekten Länge, den die Tschechin nicht mehr verteidigen kann. 0:30 aus Sicht von Krejčíková.
18:15
Krejčíková-Sakkari: 7:5
Sakkari muss beim ersten Satzball der Tschechin über den zweiten Aufschlag kommen. Krejčíková wittert ihre Chance, für einen aggressiven Return, mit dem sie sich die Initiative sichert. Letztlich ist es ein Vorhand-Cross der Griechin, der an die Netzkante knallt und sich auf der anderen Hälfte knapp im Aus absenkt. Damit geht der erste Satz trotz zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand mit 7:5 an Barbora Krejčíková, die das bislang richtig cool und ruhig spielt.
18:13
Krejčíková-Sakkari: 6:5
Das sind zwei Satzbälle für die Tschechin, weil Maria Sakkari erneut zu viel will und einen Vorhand-Longline-Schlag hinter die Grundlinie setzt.
18:13
Krejčíková-Sakkari: 6:5
Sakkari gleicht auch wegen eines starken Aufschlags aus, leistet sich anschließend allerdings einen Doppelfehler. 15:30.
18:12
Krejčíková-Sakkari: 6:5
Beide Damen liefern sich einen spektakulären Ballwechsel, in dem Sakkari mehrere Chancen hat, zu punkten. Allerdings verteidigt sich Krejčíková richtig stark und returniert jeden Ball. Ein Inside-Out gespielter Vorhand-Longline rutscht der Griechin anschließend ins Aus. 0:15.
18:10
Krejčíková-Sakkari: 6:5
Ein starker Aufschlag nach außen bringt der Tschechin ein Ass. Anschließend findet Sakkari im Rückschlag nicht die richtige Länge und verzieht den Grundlinienschlag ins Aus. Zu Null gewinnt somit auch Krejčíková ihr Aufschlagspiel und erhöht auf 6:5. Die Griechin kann sich jetzt nur noch in den Tiebreak retten.
18:09
Krejčíková-Sakkari: 5:5
Krejčíková zwingt die Weltranglisten-18. mit einem starken Vorhand-Longline-Schlag zum Fehler. Anschließend muss die Tschechin über den zweiten Aufschlag kommen, den Sakkari mal wieder mit maximalem Risiko attackiert. Dieses Mal ohne Erfolg, denn der Rückschlag zappelt bloß im Netz. 30:0.
18:07
Krejčíková-Sakkari: 5:5
Maria Sakkari kommt zum perfekten Aufschlagspiel und gleicht im Handumdrehen auf 5:5 aus, weil Barbora Krejčíková beim entscheidenden Rückhand-Cross schon wieder zu viel Länge im Schlag hat, der deutlich im Aus landet.
18:06
Krejčíková-Sakkari: 5:4
Das Momentum wechselt ein weiteres Mal in diesem ansprechenden Halbfinale. Jetzt ist es wieder Krejčíková, die einen Return leichtfertig ins Aus jagt, ehe zwei bärenstarke Aufschläge von Sakkari nach innen in Freipunkte münden. In Windeseile spaziert die Griechin zur 40:0-Führung.
18:04
Krejčíková-Sakkari: 5:4
Die Emotionen von Sakkari, die in diesem Aufschlagspiel jeden Punktgewinn lautstark auf dem Feld bejubelt und sich regelrecht in Rage schreit, verfehlen ihre Wirkung nicht. Krejčíková unterläuft ein Doppelfehler. Damit gelingt Sakkari das Re-Break zum 4:5.
18:03
Krejčíková-Sakkari: 5:3
Maria Sakkari schreit sich gesamten Frust aus sich heraus und kämpft sich mit Nachdruck zurück. Ein perfekter Vorhand-Longline-Winner sichert ihr drei Chancen zum Re-Break.
18:03
Krejčíková-Sakkari: 5:3
Barbora Krejčíková kann jetzt den ersten Satz ausservieren, aber Maria Sakkari fightet und holt sich mit einem starken Return den ersten Punkt, ehe sie auch gegen einen zweiten Aufschlag der Tschechin den Rückhand-Cross mit maximalem Risiko spielt. Die Tschechin kann nicht mehr kontrolliert returnieren und gerät mit 0:30 in Rückstand.
18:02
Krejčíková-Sakkari: 5:3
Wahnsinn! Krejčíková verwertet die zweite Chance zum Break - und das absolut spektakulär! Sakkari bringt einen eigentlich perfekten Stopp-Ball an, den Krejčíková gerade noch erläuft. Obwohl Sakkari perfekt auf der T-Linie steht, spielt die Tschechin einen eiskalten und perfekt getimten Lob über Sakkari hinweg, der noch ganz genau ins Feld passt. Das ist die 5:3-Führung.
18:00
Krejčíková-Sakkari: 4:3
Sakkari jagt einen Vorhand-Cross ins Netz, was Krejčíková drei Breakbälle einbringt. Die erste Chance zum 5:3 wehrt allerdings die Griechin mit einem Rückhand-Return ab, der die perfekte Länge hat und die Grundlinie küsst.
18:00
Krejčíková-Sakkari: 4:3
Barbora Krejčíková ist jetzt richtig gut im Spiel und findet praktisch immer die richtige Antwort. Zudem ist ihr Spiel im Moment deutlich variabler. Mit einem starken Slice legt sie Maria Sakkari zurecht und bringt dann den Winner unter. 0:30 aus Sicht der Griechin.
17:57
Krejčíková-Sakkari: 4:3
Beim 3:1-Führung hatte Sakkari sogar Breakbälle zum 4:1. Mit einem starken Aufschlag nach außen, den die Griechin nicht mehr ins Feld returnieren kann, verwertet nun allerdings Krejčíková ihren Spielball, gewinnt das dritte Spiel in Folge und geht ihrerseits mit 4:3 in Führung.
17:56
Krejčíková-Sakkari: 3:3
Maria Sakkari leistet sich den nächsten unerzwungenen Fehler und returniert fahrig ins Aus. Anschließend zwingt Krejčíková die Griechin mit einem starken Rückhand-Cross zum nächsten Fehler. 40:15 und zwei Spielbälle.
17:53
Krejčíková-Sakkari: 3:3
Barbora Krejčíková spielt mehrere starke Rückhand-Crosses und hält Maria Sakkari in der rechten Ecke fest, die immer wieder in Richtung Zentrum ausweichen möchte. Im entscheidenden Moment erhöht die Tschechin den Druck und bringt den Rückhand-Cross-Winner gegen den Lauf von der Weltranglisten-18. im Winkel unter. Anschließend sitzt auch der starke Vorhand-Return gegen den zweiten Aufschlag der Griechin, wodurch die Tschechin auf 3:3 ausgleicht.
17:52
Krejčíková-Sakkari: 2:3
Die Tschechin erobert sich zwar die Chance zum Break, aber Sakkaris Aufschlag ist dann einfach zu stark. Krejčíková kann den Return nicht mehr im Feld unterbringen. Wieder Einstand.
17:50
Krejčíková-Sakkari: 2:3
Krejčíková hat eigentlich schon die Oberhand in der Rallye, nimmt im richtigen Moment das Tempo raus, öffnet das Feld und kann dann eigentlich per Rückhand-Longline punkten. Abermals fehlen diesem Schlag aber mehrere Zentimeter. Das bringt der Griechin den Spielball ein, den Krejčíková aber mit einem spektakulären Stopp abwehrt. Einstand.
17:49
Krejčíková-Sakkari: 2:3
Im Moment lassen beide Damen viel liegen. Beide wirken nervös und fahrig. Die unerzwungenen Fehler häufen sich auf beiden Seiten. Erst entgleitet Krejčíková der Rückschlag ins Aus, dann verzieht Sakkari gleich zwei Mal einen Rückhand-Schlag ins Netz. 15:30 aus Sicht der Griechin.
17:46
Krejčíková-Sakkari: 2:3
Exakt das gleiche Bild wie eben: Krejčíková muss über den zweiten Aufschlag kommen und Sakkari will den direkten Punkt, verzieht aber den Vorhand-Cross erneut ins Aus. Anschließend kommt dann endlich mal der erste Aufschlag, den Sakkari nicht wirklich präzise returnieren kann. Krejčíková hat die Chance, per Vorhand-Winner zu verwerten, was ihr dieses Mal auch gelingt. Damit verkürzt die Tschechin auf 2:3, bleibt aber ein Break hinten.
17:44
Krejčíková-Sakkari: 1:3
Sakkari will schon wieder aggressiv gegen einen zweiten Aufschlag der Tschechin vorgehen, setzt den Vorhand-Cross aber deutlich ins Aus. Krejčíková leistet sich anschließend allerdings einen Doppelfehler. Wieder heißt es somit Einstand.
17:43
Krejčíková-Sakkari: 1:3
Krejčíková schlägt ein Ass, lässt dann aber ihrerseits den Spielball liegen, weil ihr nach hohem Return der eigentlich schon geschlagenen Griechin der nächste Rahmentreffer unterläuft. Die Tschechin ist noch nicht wirklich in diesem Semifinale angekommen. Einstand.
17:42
Krejčíková-Sakkari: 1:3
Den ersten Breakball lässt Maria Sakkari liegen, weil ihr ein Vorhand-Cross ins Netz rutscht. Wieder muss Krejčíková dann über den zweiten Aufschlag kommen, was Sakkari die nächste Möglichkeit gibt, eine Cross-Peitsche anzusetzen. Auch diesen Schlag knallt sie ins Netz. Diese beiden Breakbälle lässt die Dame aus Athen deutlich zu leichtfertig liegen.
17:40
Krejčíková-Sakkari: 1:3
Krejčíková muss über den zweiten Aufschlag gehen, der mit gerade einmal 125 km/h deutlich zu langsam ankommt. Sakkari geht sofort auf den Rückhand-Longline-Winner, der ihr gelingt. Das sind die nächsten beiden Breakbälle für die Griechin.
17:38
Krejčíková-Sakkari: 1:3
Sakkari bleibt giftig und zaubert den nächsten spektakulären Punktgewinn aufs Feld. Der Rückhand-Cross-Winner ist partout nicht zu verteidigen für die Tschechin, die nach ihrem nächsten unerzwungenen Fehler mit 0:30 ins Hintertreffen gerät.
17:38
Krejčíková-Sakkari: 1:3
Der Aufschlag von Sakkari nach außen ist zwar stark, aber der Return von Krejčíková ist definitiv stärker und bringt die Griechin prompt unter Bedrängnis, die den Return gerade noch zurückbringt. Dann will die Tschechin aber zu viel und jagt einen weiteren Ball leichtfertig ins Netz. Erstmals bringt damit in diesem Semifinale eine Spielerin ihr Aufschlagspiel durch. Sakkari erhöht auf 3:1.
17:37
Krejčíková-Sakkari: 1:2
Sakkari will es weiterhin perfekt spielen und nimmt bei praktisch jedem Schlag Maß auf die Grundlinie. Immer mal wieder ist ein solcher Schlag aber auch den entscheidenden Zentimeter zu lang. So wie bei dem Vorhand-Longline zum 30 beide. Direkt im Anschluss glänzt die Weltranglisten-18. aber mit einem sensationellen Vorhand-Longline-Winner direkt in den Winkel. Spielball für die Dame aus Athen.
17:35
Krejčíková-Sakkari: 1:2
Krejčíková kann aus dem glücklichen Punkt aber zunächst keinen Profit schlagen. Sakkari lässt der Griechin mit zwei starken Aufschlägen keine Chance für Gegenspiel und kommt zu zwei schnellen Punkten zum 30:15.
17:34
Krejčíková-Sakkari: 1:2
Sakkari sieht die Möglichkeit für einen Vorhand-Stopp, den Krejčíková nie und nimmer hätte erreichen können. Der Ball klatscht genau gegen die Oberkante des Netzes, springt aber ins Feld der Griechin zurück. Das ist Pech. 0:15.
17:31
Krejčíková-Sakkari: 1:2
Krejčíková leistet sich einen nicht erzwungenen Fehler und versenkt einen Vorhand-Schlag im Netz. Das ist der nächste Breakball für die Griechin, die einen zweiten Aufschlag von Krejčíková aggressiv attackiert und in der kurzen Rallye davon profitiert, dass die Tschechin einen Rückhand-Return nicht über das Netz bekommt. Erneut ist Sakkari damit ein Break vorne.
17:30
Krejčíková-Sakkari: 1:1
Die Nummer 33 der Welt muss über den zweiten Aufschlag kommen, spielt diesen aber scharf nach außen. Sakkari returniert zu fahrig auf die Rückhand der Tschechin, die aber den Rückhand-Longline-Schlag ins leere Halbfeld zu spät ansetzt. Sie verfehlt das Feld und das Aufschlagspiel geht in den Einstand.
17:29
Krejčíková-Sakkari: 1:1
Barbora Krejčíková bearbeitet die Griechin mit mehreren bärenstarken Topspins. Maria Sakkari verteidigt sich gut, kann aber nur hoch und unkontrolliert returnieren. Letztlich verfehlt ein Lob gegen eine aufrückende Tschechin das Feld. Anschließend kommt Krejčíková mit einem starken Aufschlag zum Freipunkt und sichert sich somit den Spielball.
17:28
Krejčíková-Sakkari: 1:1
Sakkari legt einen Rückhand-Cross erneut exakt auf die Linie, von der aus der Ball zu flach abspringt. Krejčíková kommt nur noch zum Rahmentreffer, ehe auch in der anschließenden Rallye ein Rückhand-Return im Netz hängen bleibt. 15:30 aus Sicht der Tschechin.
17:27
Krejčíková-Sakkari: 1:1
Sakkari verzieht den ersten Aufschlag deutlich ins Aus, geht dann beim zweiten Aufschlag aber durchaus auf Risiko. Den harten Kick-Aufschlag nach außen kann Krejčíková nur noch hoch ins T-Feld returnieren. Sakkari lässt den Ball sogar noch auftropfen, ehe sie mit der Vorhand voll durchzieht. Anstatt mit dem Winner das Break abzuwenden, schlägt sie den Vorhand-Longline-Schlag aber ins Aus. Damit gleicht die Tschechin auf 1:1 aus.
17:25
Krejčíková-Sakkari: 0:1
Sakkari verfehlt erneut knapp die Grundlinie und muss dann über den zweiten Aufschlag kommen, den Krejčíková aggressiv attackiert. Mit Erfolg. Sakkari jagt den schwer zu nehmenden Return ins Netz. Damit hat die Tschechin jetzt die Chance auf das Re-Break.
17:24
Krejčíková-Sakkari: 0:1
Barbora Krejčíková verteidigt sich gut und bringt ihre Gegnerin mit starken Rückhand-Crosses in die Bredouille. Am Ende ist es aber ein perfekt getimter Rückhand-Stopp der Griechin, der ihr nach einer spektakulären Rallye mit 23 Ballwechseln den Punkt zum 30:15 einbringt. Tolles Tennis, das die beiden Damen bislang zeigen.
17:23
Krejčíková-Sakkari: 0:1
Mit einem starken Aufschlag nach außen kommt Maria Sakkari direkt zum Freipunkt. Dann will sie es allerdings zu präzise machen und verfehlt denkbar knapp die Grundlinie. 15 beide.
17:22
Krejčíková-Sakkari: 0:1
Maria Sakkari verwertet direkt ihren ersten Breakball, weil die Tschechin den giftigen Return nicht mehr im Feld der Griechin unterbringen kann. Die Nummer 18 der Welt geht damit mit 1:0 in Führung.
17:21
Krejčíková-Sakkari: 0:0
Barbora Krejčíková versenkt den ersten Aufschlag im Netz und serviert dann zu zaghaft. Maria Sakkari kann die Initiative erobern, verteilt die Bälle stark und findet vor allem die perfekte Länge. Ein Ball erwischt genau die Linie. Die Tschechin kann nicht mehr kontrolliert returnieren und es gibt die ersten beiden Breakbälle für die Griechin.
17:20
Krejčíková-Sakkari: 0:0
Mit giftigen Slices bearbeitet Krejčíková ihre Gegnerin, die die ersten beiden Bälle noch returnieren kann, dann aber an der Netzkante scheitert. Anschließend hat dann aber ein Rückhand-Cross der Tschechin zu viel Power. 15:30.
17:19
Krejčíková-Sakkari: 0:0
Das Spiel läuft. Sakkari gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für den Rückschlag. Dementsprechend serviert Krejčíková zuerst. Die Tschechin muss prompt über den zweiten Aufschlag kommen und verfehlt bereits mit ihrem dritten Schlag die Grundlinie. 0:15.
17:11
Die Spielerinnen sind da
Barbora Krejčíková und Maria Sakkari haben den Court Philippe-Chatrier erreicht und richten sich gerade auf den ihnen zugewiesenen Bänken ein. Gleich gibt es noch den Münzwurf und dann bekommen beide Damen einen Moment, um sich warmzuspielen. In Kürze kann das zweite Halbfinale dann starten.
16:45
Pavlyuchenkova erreicht das Finale
Das erste Semifinale ist vorbei und Anastasia Pavlyuchenkova erreicht das Finale. Gesucht wird nun ihre Gegnerin. Barbora Krejčíková und Maria Sakkari können sich damit auf den Weg machen. In ca. 15 bis 20 Minuten sollte es dann losgehen.
16:28
Start nicht vor 17 Uhr
Aktuell läuft auf dem Court Philippe-Chatrier übrigens noch das erste Semifinale zwischen Anastasia Pavlyuchenkova und Tamara Zidanšek. Setzt sich die Russin, die nach Sätzen bereits mit 1:0 führt, auch im zweiten Satz durch, könnte das zweite Halbfinale gegen 17 Uhr starten. Kommt es hingegen zum Entscheidungssatz im vorherigen Spiel, verzögert sich auch für Barbora Krejčíková und Maria Sakkari der Start. Wir melden uns wieder, sobald der Beginn der Partie absehbar ist.
16:22
Die Bilanz spricht für Barbora Krejčíková
Beide Damen standen sich übrigens schon einmal im laufenden Jahr gegenüber, nämlich bei der WTA Dubai. Auf Hartplatz setzte sich damals Barbora Krejčíková glatt mit 2:0 durch (6:2 und 7:6). Außerdem begegneten sich beide Spielerinnen schon 2014 mal bei einem kleinen Turnier der ITF im polnischen Toruń. Auf Sandplatz behielt die Tschechin ebenfalls die Oberhand und besiegte Maria Sakkari deutlich mit 2:0 (6:4 und 6:1). Sie führt den direkten Vergleich damit mit 2:0 an.
16:15
Sakkari eliminierte zuletzt nacheinander die beiden Vorjahresfinalistinnen
Dennoch wächst Maria Sakkari bei dem einzigen Grand-Slam-Turnier, das auf Sandplatz ausgetragen wird, zunehmend über sich hinaus. Die Nummer 18 der WTA-Weltrangliste schaltete im Alleingang in den letzten beiden Runden die beiden Vorjahresfinalistinnen Sofia Kenin und Iga Świątek aus und feierte damit gleich zwei ihrer insgesamt erst 14 Siege gegen amtierende Spielerinnen aus den Top 10 der WTA-Weltrangliste. Nun prallt sie in Form von Barbora Krejčíková sogar „nur“ auf die derzeitige Weltranglisten-33.
16:07
Sakkari mit unauffälligen Vorbereitungsturnieren
Der starke Lauf der Griechin in Roland Garros kommt durchaus überraschend. Zwar holte Sakkari einst ihren einzigen Einzeltitel in der WTA Tour auf Sand. Allerdings liegt dieser Triumph in Rabat, Marokko, schon zwei Jahre zurück. Ihre Vorbereitungsturniere auf die French Open verliefen derweil völlig unauffällig. Weder in Stuttgart noch in Madrid oder Rom kam sie über das Achtelfinale hinaus und holte in 2021 somit insgesamt nur vier Siege auf Sand. Ihre Jahresbilanz vor dem Start der French Open stand bei 16 Siegen gegenüber neun Niederlagen.
15:54
Sakkari könnte zur ersten griechischen Finalistin bei den French Open werden
Ins Endspiel würde es aber auch Maria Sakkari liebend gerne schaffen. Die 25-Jährige könnte zur ersten griechischen Finalistin überhaupt in der langen Historie der French Open avancieren. Dabei glückte ihr zuletzt im Viertelfinale ein bemerkenswerter 2:0-Sieg über die Vorjahressiegerin Iga Świątek. Maria Sakkari ist damit die letzte verbliebene Spielerin aus den Top 20 der WTA-Weltrangliste im Turnier.
15:48
Auf den Spuren von Markéta Vondroušová
Hinzu kommt, dass die Tschechin bei den French Open 2021 erst zum fünften Mal im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers steht. Nach fünf überzeugenden Auftritten, in deren Rahmen sie mit Elina Svitolina und Sloane Stephens sogar zwei Mitfavoritinnen auf den Gesamtsieg jeweils glatt mit 2:0 eliminieren konnte, darf sie nun sogar vom Coupe Suzanne Lenglen träumen. Mit einem Sieg über Maria Sakkari könnte sie dabei in die Fußstapfen von Markéta Vondroušová treten. Auch ihre tschechische Landsfrau kam vor zwei Jahren völlig überraschend ins Finale von Roland Garros.
15:38
Krejčíková hat ihre letzten zehn Einzel allesamt gewonnen
Für die 25-jährige Tschechin Barbora Krejčíková setzt sich der bemerkenswerte Höhenflug im Jahr 2021 weiter fort. Die eigentlich auf Doppel spezialisierte Spielerin, die in Roland Garros vor drei Jahren bereits mit Partnerin Kateřina Siniaková im Damendoppel einen von insgesamt zwei Grand-Slam-Trophäen im Doppel holte, gewann gerade erst am vorletzten Wochenende die WTA Straßburg. Es war ihr erster Einzeltitel überhaupt in der WTA Tour. In Verbindung mit den fünf Siegen bei den French Open hat Barbora Krejčíková damit zehn aufeinanderfolgende Spiele gewonnen.
15:30
Herzlich willkommen aus Paris
Guten Tag und herzlich willkommen aus Paris. Hier findet heute auf dem Court Philippe-Chatrier im Rahmen des 125. Dameneinzels der French Open das zweite Halbfinale zwischen Barbora Krejčíková und Maria Sakkari statt.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.