Australian Open (Damen)

28. Jan. 2023 - 09:30
Beendet
Elena Rybakina
E. Rybakina
1
6
3
4
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
2
4
6
6

Liveticker

12:18
Fazit:
Aryna Sabalenka gewinnt die Australian Open 2023! In einem packenden Finale schlägt die 24-jährige Weißrussin eine starke Elena Rybakina mit 4:6, 6:3 und 6:4. Für den Sieg war bei Aryna Sabalenka ein Kraftakt von Nöten, denn der Start in das Match verlief alles andere als gut. Verdient ging der erste Durchgang an Elena Rybakina, die in der Folge allerdings Probleme hatte, ihr Niveau beim Aufschlag zu halten. Weil auch Sabalenka lange Zeit Schwierigkeiten hatte, entwickelte sich die erste Hälfte des zweiten Satzes ebenfalls zum Abnutzungskampf, ehe Sabalenka das Kommando übernomm und verdient den Ausgleich schaffte. Sie nahm den Schwung auch in Durchgang Drei mit und stellte ihre Kontrahentin vor Probleme. Elena Rybakina spielte hier keinesfalls schlecht, zum Ende hin war Aryna Sabalenka aber dann doch die aktivere und bessere Spielerin.
12:14
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:6
Aller guten Dinge sind in diesem Falle Vier! Aryna Sabalenka nutzt ihren vierten Matchball und holt sich den Titel!
12:13
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:5
Das gibt es ja nicht! Aryna Sabalenka bekommt das Match einfach nicht zu! Zum dritten Mal hat sie Matchball, zum dritten Mal muss sie über den zweiten Aufschlag gehen. Die Belarussin gerät durch den Return aber erneut unter Druck und verschlägt den Ball.
12:11
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:5
Was für eine Nervenschlacht! Gegen den Breakball serviert Sabalenka einen Servicewinner!
12:11
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:5
Nach zwei Matchbällen wendet sich das Blatt nun zumindest leicht. Im Rückhand-Cross-Duell hat Rybakina die Nase vorne und hat nun den Breakball.
12:10
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:5
Wieder hat Sabalenka Matchball, wieder sitzt der erste Aufschlag nicht. Dieses Mal geht es dann aber doch in die Rally hinein, doch die 24-Jährige wackelt dieses Mal auf der Vorhand.
12:08
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:5
Aryna Sabalenka vergibt den ersten Matchball. Sie geht beim ersten Aufschlag volles Risiko, setzt diesen aber knapp hinter die Linie. Ein wenig verunsichert geht auch der zweite Ball hinter die Linie. Ein Doppelfehler bei Matchball, das sieht man auch nicht jeden Tag!
12:07
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:5
Nach fast 2,5 Stunden hat Aryna Sabalenka nun die erste Chance, die Australian Open zu gewinnen!
12:02
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 4:5
Rybakina braucht unbedingt ihren Aufschlag und kann sich dieses Mal auch wieder auf selbigen verlassen. Damit verkürzt die Kasachin nochmal auf 4:5, braucht nun aber zwingend das Break.
11:59
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:5
Im entscheidenden Moment gelingen Sabalenka zwei sehr gute erste Aufschläge. Damit ist die Belarussin nur noch einen Spielgewinn vom Sieg entfernt.
11:57
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:4
Doch ganz so souverän wie noch zu Beginn des Satzes serviert Sabalenka nun nicht mehr. Die Belarussin muss nach einem tollen Rybakina-Return hier tatsächlich über Einstand gehen.
11:53
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:4
Und da ist das Break, das hier vielleicht diese Partie entscheiden könnte! Sabalenka beherrscht den Ballwechsel nach gutem Return, behält aber bis zum Punktgewinn die Geduld.
11:52
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:3
Wieder muss Rybakina über den zweiten Aufschlag gehen, wieder macht sie den Punkt nicht. Es gibt hier den nächsten Breakball für Sabalenka!
11:49
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:3
Mit einem Servicwinner zum Einstand nimmt ihr Rybakina zumindest etwas Wind aus den Segeln. Die Kasachin braucht unbedingt ihren ersten Aufschlag, macht über den zweiten Service wieder nur ein Drittel der Punkte.
11:48
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:3
Nun gibt es wieder die Breakchance für Sabalenka, die mit guten Returns für sich die Ballwechsel öffnen kann und mit ihrer wuchtigen Vorhand richtig Dampf macht.
11:44
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:3
Sabalenka serviert hier brutal gut. 15 Asse hat die Belarussin mittlerweile schon auf ihrem Konto. So wird es schwer für Rybakina, in Richtung eines Breaks zu schielen.
11:41
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 3:2
Beide spielen in dieser Phase ihr bestes Tennis! Die Grundschläge sind bei beiden Spielerinnen enorm stark. Elena Rybakina hat in diesem Aufschlagspiel noch das bessere Ende für sich und stellt auf 3:2.
11:38
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 2:2
Starker Return von Aryna Sabalenka, die mit der Vorhand sofort Druck macht und sich den Breakball sichern kann. Bei diesem hat die Belarussin aber keine Chance und kassiert den Servicewinner. Es geht über Einstand!
11:34
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 2:2
Im Gleichschritt marschieren die beiden hier durch den dritten Satz und in Richtung Crunch-Time. Wer wackelt in dieser entscheidenden Phase als Erste?
11:29
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 2:1
Im ersten Satz gab es kaum ein Spiel ohne Einstand, nun allerdings laufen die Aufschläge für beide deutlich besser. Auch Elena Rybakina kann ihren Service erneut halten, auch wenn der erste Aufschlag noch nicht unbedingt sitzt.
11:26
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 1:1
Allerdings bleibt Aryna Sabalenka auf der Gegenseite komplett im berühmt-berüchtigten Flow und bringt ihrerseits den Aufschlag ganz locker durch.
11:23
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 1:0
Zwei Punkte lässt die Kasachin hier noch zu, behält dann aber die Nerven, obwohl sie über den zweiten Aufschlag gehen muss.
11:22
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6, 0:0
Den gesamten zweiten Satz hatte Elena Rybakina große Probleme bei eigenem Aufschlag, nun aber startet sie zumindest mit einem 40:0 in den dritten Durchgang. Ein sicheres Aufschlagspiel würde der 23-Jährigen hier sicherlich gut tun.
11:17
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:6
Und dieses Finale geht in den dritten Satz! Aryna Sabalenka serviert ihr nächstes Ass und holt sich Durchgang Hummer Zwei.
11:17
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:5
Ganz so locker wirkt Aryna Sabalenka zwar nicht, sieht hat nach ihrem sechsten Ass in diesem Satz nun aber doch den Satzball. Ihr sechster, der erste aber bei eigenem Aufschlag.
11:14
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 3:5
Entscheidung in Satz Zwei vertagt! Elena Rybakina holt sich ihren Aufschlag und verkürzt auf 3:5. Und es ist dann halt doch nur dieses eine Break, dass die beiden Spielerinnen trennt, auch wenn es sich tatsächlich nach einem deutlicheren Vorsprung anfühlt.
11:11
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 2:5
Noch keine Entscheidung in Durchgang Zwei! Elena Rybakina legt hier scheinbar auch etwas Frust in ihre Rückhand und wehrt damit auch den zweiten Satzball ab.
11:11
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 2:5
Alles deutet darauf hin, dass es schon vorzeitig in den dritten Satz geht! Aryna Sabalenka hat beim Aufschlag der Gegnerin zwei Satzbälle.
11:06
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 2:5
Das erste souveräne Aufschlagspiel in diesem zweiten Satz! Und das, nachdem Aryna Sabalenka bereits mit 0:15 hinten lag. Vier Punkte in Folge, vor allem über den ersten Aufschlag, bringen die 24-Jährige aber immer näher heran an Satz Nummer Drei.
11:03
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 2:4
Durchatmen bei Elena Rybakina! Die Kasachin bringt nach knappen zehn Minuten ihr Aufschlagspiel dann doch durch und hält den Rückstand bei nur einem Break.
11:01
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:4
Rybakina wehrt sich gegen das Break, kann sich aber nicht mehr auf ihre Stärken verlassen. So steht es beispielsweise in Sachen Rückhand Winner in diesem zweiten Satz 10:1 für Aryna Sabalenka. Die Rückhand war in Durchgang Eins noch die Waffe von Elena Rybakina gewesen.
10:58
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:4
Zumindest zu einem weiteren Einstand kann sich die 23-Jährige spielen. Sie wird ihren Aufschlag hier in jedem Fall durchbringen müssen, um in diesem Satz zu bleiben.
10:57
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:4
Rybakinas Aufschlagquote ist weiterhin bei knapp 50%. Weil sie über den zweiten Aufschlag aber weniger als ein Drittel ihrer Punkte macht, ist eigentlich klar, woran es aktuell liegt. Wieder droht die Kasachin, hier das Break zu kassieren.
10:53
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:4
Mit ihrem bereits vierten Ass in diesem zweiten Durchgang kann Sabalenka das Aufschlagspiel dann doch einfahren. Mit einem lauten "Come on" quittiert die Belarussin diesen ungemein wichtigen Spielgewinn.
10:50
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:3
Wieder unterläuft Aryna Sabalenka zu einem solchen Zeitpunkt der Doppelfehler. Die Belarussin sieht sich also einem Breakball gegenüber, den sie allerdings mit einer überragenden Rückhand longline abwehren kann.
10:49
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:3
Es gibt hier momentan kein Aufschlagspiel ohne enorme Spannung! Es gibt hier zum nächsten mal den Einstand.
10:46
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:3
Nun also doch das Break! Elena Rybakina kann sich in dieser Phase nicht auf den Aufschlag verlassen und wird dadurch von Sabalenka immer wieder enorm unter Druck gesetzt.
10:44
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:2
Dann jedoch trotz Problemen beim Aufschlag gegen das Break ein Ass zu servieren, ist allerdings sehr nervenstark von der 23-Jährigen!
10:44
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:2
Die Quote beim ersten Aufschlags ist bei Elena Rybakina auf unter 50% gesunken. So wird es ganz schwer für die Kasachin, die hier einen Breakball gegen sich hat.
10:38
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:2
Sabalenka kann sich mit ganz starkem Service nochmal befreien. Zwei Asse zum Abschluss bringen der Belarussin das 2:1.
10:38
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:1
Über Einstand geht es auch im dritten Aufschlagspiel dieses zweiten Satzes. Man merkt, wie umkämpft diese extrem wichtige Phase im Match ist.
10:35
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 1:1
Rybakina spielt ihre Grundlinienbälle nun immer wieder mit wenig Winkel, aber guter Länge und stellt am Ende dann doch auf 1:1.
10:34
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 0:1
Auch Elena Rybakina wackelt nun etwas bei eigenem Aufschlag und kann den Schwung aus Durchgang Eins nicht wirklich mitnehmen. Bei Einstand schnuppert Sabalenka nun zumindest mal am Break.
10:29
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 0:1
Durchatmen bei der Belarussin! Nach viel Mühe und zwei abgewehrten Breakbällen kann Aryna Sabalenka nun doch ihren Aufschlag einfahren und auf 1:0 stellen.
10:28
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 0:0
Noch kann sich die 24-Jährige aber gegen das Break wehren und hier zumindest Mal auf Einstand stellen. Man sieht jedoch ganz klar, wie wichtig der eigene Aufschlag für den Ausgang der Punkte ist.
10:27
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4, 0:0
Und aus Sicht von Aryna Sabalenka wird es sofort wieder brenzlig! Die Belarussin muss beim Stande von 15:30 abermals über den zweiten Aufschlag gehen und bekommt wieder einen starken Return um die Ohren gefeuert. Es gibt hier den Breakball für Elena Rybakina!
10:21
E. Rybakina - A. Sabalenka 6:4
Und mit einem Servicewinner holt sich die Kasachin nach etwas mehr als einer Stunde diesen ersten Satz und das absolut verdient!
10:20
E. Rybakina - A. Sabalenka 5:4
Rybakina wirkt weiterhin komplett fokussiert, will hier den Sack in diesem ersten Durchgang natürlich unbedingt zumachen. Nun hat sie auch bereits drei Satzbälle!
10:17
E. Rybakina - A. Sabalenka 5:4
Und da ist es passiert! Aryna Sabalenka kann sich in dieser Phase schlicht nicht auf ihren Aufschlag verlassen, serviert bereits ihren fünften Doppelfehler und schenkt damit das Break her.
10:15
E. Rybakina - A. Sabalenka 4:4
Bei ihrem eigenen Aufschlagspiel kann sich Aryna Sabalenka aber erneut nicht auf ihren Aufschlag verlassen und steht nun wieder mit dem Rücken zur Wand. Es gibt zwei Breakbälle für Elena Rybakina.
10:12
E. Rybakina - A. Sabalenka 4:4
Einen Breakball kann Rybakina noch abwehren, dann aber geht sie nach einem schwachen Slice ans Netz und wird dort von Sabalenka problemlos passiert.
10:11
E. Rybakina - A. Sabalenka 4:3
Und plötzlich, nahezu aus dem Nichts, hat Elena Rybakina große Probleme bei eigenem Service. Sabalenka hat nun gleich drei Möglichkeiten, sich zurück in diesen Satz zu kämpfen.
10:08
E. Rybakina - A. Sabalenka 4:3
Beim Stande von 30:30 liefern sich die beiden mal wieder eine lange Rally, die eigentlich von Elena Rybakina dominiert wird. Am Ende ist es aber dann doch die Kasachin, die den Fehler fabriziert.
10:05
E. Rybakina - A. Sabalenka 4:2
Viele lange Ballwechsel gibt es in dieser Partie nicht. Vor allem auf der Rückhand hat Rybakina bei den wenigen Rallys aber etwas die Nase vorne. Es spricht aktuell viel für die 23-Jährige.
10:04
E. Rybakina - A. Sabalenka 4:2
Ohne große Probleme marschiert Rybakina hier in Richtung Satzgewinn. Klar, noch ist es etwas früh, um darüber zu reden, aber in dieser Phase macht die Kasachin bei eigenem Aufschlag alles richtig.
10:01
E. Rybakina - A. Sabalenka 3:2
Wieder führt Sabalenka schnell mit 40:0. Das war auch beim vorherigen Break der Fall. Dieses Mal jedoch hält die Belarussin mit einem starken Vorhand Winner ihren Service gegen eine gut returnierende Elena Rybakina.
09:59
E. Rybakina - A. Sabalenka 3:1
Eindrucksvoll, wie Elena Rybakina hier ihr Break bestätigen kann. Die Kasachin wirkt sehr souverän und fokussiert. Auch, wenn dieses Mal kein Ass gelingt, kann sie mit dem Aufschlag ordentlich Druck machen.
09:55
E. Rybakina - A. Sabalenka 2:1
Mit einem Doppelfehler macht Sabalenka die Tür für ein Break ganz weit auf und gibt selbiges nach einem Rückhandfehler her. In Spiel Drei also gibt es das erste Break dieses Finales.
09:54
E. Rybakina - A. Sabalenka 1:1
Nun allerdings sehen wir das erste enge Aufschlagspiel. Sabalenka startet zwar gut mit zwei Assen, Rybakina attackiert in der Folge jedoch mutig die zweiten Aufschläge der Gegnerin und stellt hier auf Einstand.
09:51
E. Rybakina - A. Sabalenka 1:1
Zwei Asse gelingen auch Elena Rybakina, die hier sogar noch ein drittes oben draufsetzen kann. Die Anfangsphase zeigt, wie wichtig heute der Aufschlag für beide Spielerinnen sein wird.
09:49
E. Rybakina - A. Sabalenka 0:1
Nach diesem Doppelfehler fängt sich Sabalenka aber sehr schnell wieder und bringt jeden ersten Aufschlag ins Feld. Zwei davon werden zum Ass, der Grundstein für das schnelle 1:0.
09:46
E. Rybakina - A. Sabalenka 0:0
Und den ersten Punkt des Finales sichert sich Elena Rybakina, die dafür allerdings wenig machen muss. Ihre Gegnerin serviert zum Start nämlich direkt mal einen Doppelfehler fabriziert.
09:42
Gleich geht's los!
Die beiden Spielerinnen sind nun auf dem Court, spielen sich noch wenige Minuten ein. Danach wird es dann endlich losgehen mit dem Finale der Frauen!
09:18
Ohne Satzverlust ins Finale
Was die reinen Ergebnisse angeht hat Aryna Sabalenka sogar noch mehr vorzuweisen, als ihre Gegnerin. Die Belarussin spielte sich nämlich ohne Satzverlust in dieses Finale und gewann alle Partien extrem deutlich. Mit Belinda Bencic hatte Sabalenka allerdings auch nur eine Gegnerin aus den Top 25. Nichtsdestotrotz zeigte die 24-Jährige eindrucksvolle Leistungen und steht nach ihrem vierten Grand-Slam-Halbfinale nun auch erstmals in einem Endspiel.
09:03
Favoritenschreck
Über weite Strecken des Turniers bekam es Elena Rybakina mit sehr starken Gegnerinnnen zu tun. Auf ihrem Weg in das Endspiel schlug sie vier Spielerinnen aus den Top 25 und drei ehemalige Grand-Slam-Siegerinnen. Verloren hat sie dabei nur einen Satz. Vor allem der deutliche Sieg gegen Iga Swiatek zeigte das Potenzial von Elena Rybakina, die bereits 44 Asse servierte und ihre größte Waffe, den Aufschlag, auch heute nutzen möchte. Die Kasachin steht zum zweiten Mal in einem Grand-Slam-Finale, im Vorjahr konnte sie das Endspiel in Wimbledon für sich entscheiden.
08:45
Herzlich willkommen!
Guten Morgen und hallo zum Finale der Australian Open! Am heutigen Samstag wird in Melbourne die Nachfolgerin von Ashleigh Barty gesucht. Nach knappen zwei Wochen haben sich Elena Rybakina und und Aryna Sabalenka in das Endspiel gekämpft und werden gegen 9:40 Uhr um den Titel spielen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Mehrfachnutzung erkannt
Bitte beachten Sie: Die gleichzeitige Nutzung von SPIEGEL+-Inhalten ist auf ein Gerät beschränkt. Wir behalten uns vor, die Mehrfachnutzung zukünftig technisch zu unterbinden.
Sie möchten SPIEGEL+ auf mehreren Geräten zeitgleich nutzen? Zu unseren Angeboten