US Open (Männer)

05. Sep. 2021 - 03:35
Beendet
durch Aufgabe
Alexander Zverev
A. Zverev
2
3
6
6
2
Jack Sock
J. Sock
1
6
2
3
1

Liveticker

05:59
Ausblick
Mit Blick auf die Verletzung von Jack Sock stellt sich nun natürlich die Frage, ob der US-Boy im Doppel an der Seite von Neal Skupski weiter mitwirken kann. Auf Alexander Zverev hingegen wartet im Achtelfinale als nächster Gegner Jannik Sinner, der sich am Abend in fünf Sätzen gegen Gaël Monfils durchsetzte. Das soll es von dieser Stelle gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse zu nächtlicher und frühmorgendlicher mitteleuropäischer Stunde. Bis bald!
05:53
Spiel, Satz und Sieg Zverev!
Nach knapp zwei Stunden profitiert Alexander Zverev von der Aufgabe des Konkurrenten, schlägt Jack Sock 3:6, 6:2, 6:3 und 2:1. Dabei musste der an 4 gesetzte Deutsche eine ganz schwere Probe bestehen. Im 1. Satz spielte sein Gegenüber wie von einem anderen Stern. Zverev selbst sagt soeben, er hätte noch nie jemanden so Tennis spielen sehen. Sock traf praktisch jeden Ball, versenkte 20 Winner und leistete sich nur zwei unerzwungene Fehler. Zu Beginn des zweiten Durchgangs jedoch musste sich der Amerikaner wegen einer Verletzung am rechten Oberschenkel behandeln lassen. Das leitete die Wende ein. Letztlich aber lässt sich schwerlich behauptet, Zverev hätte einzig von den Problemen des Gegners profitiert. Dafür spielte der Olympiasieger selbst viel zu gut – auch schon im 1. Satz. Dem 24-Jährigen unterliefen insgesamt nur zehn Fehler ohne Not. Sein größtes Plus waren die Ruhe und die Nervenstärke – ganz gleich, was auf der anderen Seite des Netzes passierte. So war es ihm möglich, seine derzeit großartige Form auch heute zu präsentieren.
05:52
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 2:1
Den sich damit bietenden zweiten Breakball in diesem Spiel nutzt Zverev. Eine Vorhand inside-in von Sock touchiert die Netzkante und wird somit zu lang. Direkt nach dem verlorenen Aufschlagspiel streckt der angeschlagene US-Amerikaner die Waffen.
05:50
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 1:1
Unglaublich! Zverev hetzt weit hinter der Grundlinie hin und her, gräbt dort alles aus, was Sock kraftvoll in die Ecken hämmert. Und dann packt der Olympiasieger noch einen Lob aus. Sock streckt sich vergeblich, liegt geschlagen am Boden. Da ist es ihm offenbar nochmals richtig in den Oberschenkel gefahren.
05:49
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 1:1
In einem furiosen Ballwechsel hat Zverev die Chance, muss die Vorhand einfach nur die Linie runter spielen. Der Cross-Ball jedoch landet auf dem Schläger den Sock, der den Ballwechsel somit für sich entscheidet.
05:47
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 1:1
Sock quält sich über Einstand, muss einmal mehr viel investieren. Dann rutscht ihm eine Vorhand ins Netz. Somit bietet sich Zverev eine Breakchance.
05:45
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 1:1
Am Netz zeigt sich dann auch Zverev, legt den Vorhandvolley noch eine Spur sicherer ab. Im Anschluss schlägt Sock stark auf, zwingt den Kontrahenten zu einem Notreturn und spielt seine Rückhand kurz cross rein.
05:43
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 1:1
Sock aber lässt nicht locker, trägt einen Netzangriff vor und vollstreckt zielsicher mit dem Vorhandflugball. Danach folgt Ass Nummer 11.
05:42
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 1:1
Zverev schickt sich schon wieder an, zu Null durchzumarschieren - bis eine cross gespielte Rückhand das Feld des Gegners knapp verfehlt. Im zweiten Anlauf macht der Hamburger das Spiel zu und stellt auf 1:1.
05:39
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3, 0:1
Ans Aufgeben denkt Sock offenbar nicht. Der 28-Jährige tut sein Möglichstes. Letztlich zündet die ehemalige Nummer 8 der Welt das zehnte Ass und geht nach längerer Zeit mal wieder in Führung.
05:37
4. Satz
Nun darf Sock zu Satzbeginn mal wieder servieren, punktet gut mit der Rückhand.
05:36
Zwischenfazit
Nach wie vor spielt Alexander Zverev beinahe fehlerlos. Ohne Not hat der an 4 gesetzte Deutsche erst neun Bälle verschlagen - drei davon waren Doppelfehler. Dagegen ist die Fehlerquote beim angeschlagenen Jack Sock deutlich angewachsen. Auf der anderen Seite spielt der Olympiasieger auf konstant hohem Niveau, während der US-Amerikaner nur sporadisch mithalten kann.
05:34
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 6:3
Mit seinem 15. Ass macht Zverev die Sache rund und holt sich den dritten Durchgang.
05:33
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 5:3
Zverev bleibt konzentriert und bei sich, profitiert von einem Vorhandfehler des Kontrahenten und hat zwei Satzbälle.
05:31
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 5:3
Mit dem frischen Break im Rücken schlägt Zverev zum Satzgewinn auf. Gegen den angreifenden Sock spielt der Deutsche einen starken Vorhandpassierball longline. Da der Amerikaner aber nicht mehr so gut zu Fuß und damit noch nicht so weit vorn ist, erwischt er den Halbvolley mit der Rückhand und bugsiert den übers Netz.
05:31
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 5:3
Die zweite Breakmöglichkeit nutzt Zverev mit freundlicher Unterstützung des Widersachers, der das Spiel mit seinem zweiten Doppelfehler herschenkt.
05:29
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 4:3
Mit einer blitzsauberen Rückhand longline lässt Zverev dem Gegenüber keine Chance. 0:30! Wenig später liegen tatsächlich wieder zwei Breakbälle für den Deutschen bereit.
05:25
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 4:3
Anschließend zieht Zverev die Sache auf seine Seite, erläuft einen Stopp und wagt dann den Schmetterball im Rückwärtslaufen. Diesen Ball kann Sock nicht verarbeiten.
05:24
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 3:3
Mehr hätte Zverev beinahe nicht zugelassen. Doch die Rückhand longline landet knapp im Aus. Daher muss der Olympiasieger über Einstand gehen.
05:23
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 3:3
Jetzt erwischt Sock einen Vorhandreturn optimal. Damit holt der US-Boy seit längerer Zeit mal wieder zwei Punkte gegen den aufschlagenden Deutschen.
05:22
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 3:3
Nochmals rettet sich Sock über die Runden, schlägt gut auf und gleich zum 3:3 aus.
05:20
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 3:2
Wenn Sock aber seine Vorhand ins Spiel bringen kann, dann brennt die Luft. Zverev geht einmal mehr weite Wege, gibt keinen Punkt verloren.
05:19
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 3:2
Deutlich mehr Mühe hat Sock. Als der Amerikaner über den Zweiten gehen muss, fliegt ihm kurz darauf eine Vorhand inside-out des Deutschen um die Ohren.
05:17
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 3:2
Zverev hat bislang eine einzige Breakchance zugelassen. Das ist im 1. Satz passiert und Sock nutzte die Gelegenheit umgehend. Seither brennt bei eigenem Aufschlag gar nichts mehr an. Wie zum Beweis wandelt der Deutsche nochmals zu Null durch ein Spiel und legt weiter beständig vor.
05:15
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 2:2
Bei Spielball Sock geht Zverev weite Wege, spielt die Rückhand ganz kurz cross. Einstand! Doch Sock mag das Break nicht zulassen. Der 28-Jährige zieht die Angelegenheit auf seine Seite, schließt mit seinem neunten Ass ab.
05:13
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 2:1
Eine Vorhand gerät Zverev zu lang, so geht die erste Chance flöten. Danach bekommt Sock einen Energieanfall, haut wild mit der Vorhand zu und rückt gut auf. So wehrt der Amerikaner auch die zweite Breakchance ab.
05:12
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 2:1
Zverev spielt die Returns clever und mit einer guten Länge. Das provoziert Fehler beim Gegner. Kurz darauf wuchtet Sock eine Rückhand ohne Not in die Maschen und schenkt zwei Breakbälle her.
05:08
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 2:1
Inzwischen hat Zverev bei den Gewinnschlägen den Spieß umgedreht, bringt in diesem Moment seinen 22. an - einen mehr als Sock. Wenig später marschiert der Deutsche dank des zwölften Asses wiederholt zu Null durch sein Service.
05:06
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 1:1
Jetzt erlebt auch Sock mal wieder ein unproblematisches Aufschlagspiel, serviert zum Abschluss gut und geht zu 15 durch, gleicht zum 1:1 aus.
05:04
Zverev - Sock 3:6, 6:2, 1:0
Einmal mehr lässt Zverev bei eigenem Service nichts anbrennen, gibt lediglich einen Zähler ab und holt sich mühelos das erste Spiel in diesem Satz.
05:03
3. Satz
Nun ist es erneut an Zverev, den Satz zu eröffnen - und der legt mit seinem elften Ass los.
05:02
Zwischenfazit
Gewiss profitiert Alexander Zverev von der Verletzung des Gegners, dennoch ist der Satzausgleich nicht unverdient, denn der Olympiasieger spielt wie in den vergangenen Wochen großartiges Tennis. Auch ohne die Beschwerden hätte Jack Sock sein Niveau vermutlich nicht dauerhaft halten können, denn der 28-Jährlige spielte im 1. Satz derart über seinen Möglichkeiten, dass es schwindelerregend war.
04:59
Zverev - Sock 3:6, 6:2
Anschließend verzieht Sock eine Vorhand deutlich. Somit gelingt Zverev der Satzausgleich.
04:58
Zverev - Sock 3:6, 5:2
Nun erlaubt sich Sock seinen ersten Doppelfehler. 30 beide! Im Anschluss wuchtet der 28-Jährige eine Rückhand in die Maschen und bietet so einen Breakball an, der zugleich ein Satzball ist.
04:57
Zverev - Sock 3:6, 5:2
Entsprechend muss Sock nun gegen den Satzverlust servieren. Zverev steht übrigens bei fünf unerzwungenen Fehlern - und zwei davon waren Doppelfehler. Der 24-Jährige also spielt hier richtig gut.
04:55
Zverev - Sock 3:6, 5:2
Zverev bleibt ruhig, serviert immer besser. Zwei Asse gelingen jetzt. Der zweite Doppelfehler bei 40:0 ist kein Problem. Danach schlägt der an 4 gesetzte Deutsche nach außen auf. Der Vorhandreturn von Sock findet nicht ins Feld. 5:2 für Zverev!
04:53
Zverev - Sock 3:6, 4:2
Natürlich spielt Zverev hier auch gegen das Publikum. Sein Gegenüber ist schließlich Amerikaner und genießt in der angeschlagenen Verfassung obendrein die Sympathien der Zuschauer.
04:52
Zverev - Sock 3:6, 4:2
Nun zündet auch Sock sein achtes Ass. Darüber hinaus sucht der US-Boy nun natürlich die schnellen Punkte, haut gewaltig auf die Bälle drauf und hat sich offenbar mit seiner Verletzung arrangiert. Vielleicht wirkt auch einfach nur das Schmerzmittel. So bringt er sein Aufschlagspiel durch.
04:48
Zverev - Sock 3:6, 4:1
Zum zweiten Mal in Folge braust Zverev zu Null durch ein Aufschlagspiel. Das achte Ass und zwei Servicewinner sorgen für ganz schnelle Punkte und die 4:1-Führung.
04:46
Zverev - Sock 3:6, 3:1
Sock beißt auch die Zähne, spielt einen Stopp. Zwar erreicht Zverev den Ball, spielt diesen aber seitlich ins Aus. So hält Sock sein Service und verkürzt auf 1:3.
04:45
Zverev - Sock 3:6, 3:0
Das Glück ist Sock nun auch nicht mehr hold. Zweimal ist die Netzkante im Weg, was zwei Breakbälle bedeutet. Der Amerikaner jedoch bäumt sich auf, wehrt diese ab, weil er nun mal wieder die Vorhand trifft.
04:43
Zverev - Sock 3:6, 3:0
Zverev zeigt sich unbeeindruckt vom Geschehen auf der anderen Seite des Netzes. Der Hamburger bleibt bei sich, spielt weiter auf seinem guten Niveau, profitiert nun aber deutlich von den gesundheitlichen Einschränkungen des Konkurrenten.
04:41
Zverev - Sock 3:6, 3:0
In der nächsten Pause taucht nochmals medizinische Hilfe bei Sock auf. Der 28-Jährige schluckt eine Schmerztablette. Diese aber sorgt nicht dafür, dass der US-Boy jetzt umgehend die Bälle wieder besser trifft.
04:40
Zverev - Sock 3:6, 3:0
Anschließend gelingt Zverev das erste Zu-Null-Spiel im Match. Plötzlich also ist der Weltranglistenvierte obenauf und zieht auf 3:0 davon.
04:39
Zverev - Sock 3:6, 2:0
Mit einer Rückhand longline greift Zverev sofort zu. Sock versucht gar nicht erst, diesen Ball zu erreichen. Das ist das Break zum 2:0.
04:38
Zverev - Sock 3:6, 1:0
Zverev zwingt den Kontrahenten in den langen Ballwechsel. Sock trifft die Vorhand nicht mehr nach Wunsch. Die Filzkugel landet knapp im Aus. Zwei Breakbälle für den Deutschen!
04:37
Zverev - Sock 3:6, 1:0
Prompt unterlaufen Sock zwei Vorhandfehler ohne Not. Im gesamten Match zuvor hat der Amerikaner nur zwei davon produziert. Offenbar beeinträchtigen ihn die Beschwerden.
04:34
Zverev - Sock 3:6, 1:0
Nicht zu glauben! Da spielt Jack Sock wie von einem anderen Stern, wer weiß, ob der 28-Jährige je einen perfekteren Satz absolviert hat, und dann fängt er sich diese Verletzung ein. In jedem Fall geht es jetzt erst einmal weiter.
04:32
Medical Timeout
Sock leidet an muskulären Problemen, muss ein Medical Timeout nehmen. Der Betreuer legt eine straffe Bandage am rechten Oberschenkel an. Das schaut gar nicht gut aus für den US-Boy.
04:30
Zverev - Sock 3:6, 1:0
Sock hält dagegen, doch danach feuert Zverev zwei Asse in Folge übers Netz und holt sich damit das erste Spiel im 2. Satz. In der anschließenden Pause taucht ein Physiotherapeut beim US-Amerikaner auf.
04:29
Zverev - Sock 3:6, 0:0
Es folgt der erste Doppelfehler. Dann aber strafft sich der Deutsche, zündet sein drittes Ass. Wenig später liegt ein Spielball bereit.
04:27
2. Satz
Zverev eröffnet den zweiten Durchgang servierenderweise und erlauft sich seinen insgesamt erst zweiten unforced Error.
04:26
Zwischenfazit
Unfassbar, was Jack Sock hier spielt! Der US-Amerikaner ist auf einem außergewöhnlichen Niveau unterwegs. Würde der 28-Jährige immer in dieser Form auftreten, würde er zur absoluten Weltspitze gehören. Die Frage also ist, wie lange der Wildcard-Spieler das so fortsetzen kann. Alexander Zverev muss die Nerven behalten, dann werden seine Chancen kommen.
04:24
Zverev - Sock 3:6
Sock trifft weiterhin alles. Vor allem die Vorhand sitzt permanent, sorgt für einen Winner nach dem anderen. Es folgt ein Ass. Das bringt drei Satzbälle. Und der US-Boy serviert nochmals stark und macht den Satz zu.
04:22
Zverev - Sock 3:5
Einen zweiten Aufschlag spielt Zverev mit 204 Stundenkilometern durch die Mitte. Das ist sein erstes Ass. Und das zweite folgt auf dem Fuß. 3:5 - Sock also muss den Satz schon selbst ausservieren.
04:21
Zverev - Sock 2:5
Einzig beim ersten Aufschlag könnte es für Zverev besser laufen. Nur 60 Prozent davon finden ins Feld. und die Punktausbeute ist auch eher dürftig. Bislang aber regelt der 24-Jährige viel über den Zweiten.
04:19
Zverev - Sock 2:5
Es ist also nicht so, dass Zverev hier schlecht spielen würde. Dennoch scheint der Hamburger vom Auftreten des Gegenüber überrascht. Sock spielt wie aus einem Guss - 15 Winner, nur zwei unerzwungene Fehler. So schlägt der Deutsche nun gegen den Satzverlust auf.
04:17
Zverev - Sock 2:5
Erstmals verzieht Zverev ohne Not. Die Rückhand longline landet auf der falschen Seite der Linie. Von den damit errungenen zwei Spielbällen nutzt Sock gleich den ersten - mit seinem fünften Ass.
04:15
Zverev - Sock 2:4
Bislang spielt Sock auf allerhöchstem Niveau. Der 28-Jährige trifft die Bälle nach Wunsch. Jetzt zündet der Rechtshänder eine Vorhand inside-in. Sock schlägt sofort zu und holt sich das Break.
04:13
Zverev - Sock 2:3
Sock schießt scharf - und bringt ganz offensichtlich die nötige Tagesform mit. Mit der Vorhand longline passiert der Amerikaner den angreifenden Zverev und organisiert sich zwei Breakbälle.
04:12
Zverev - Sock 2:3
Sock spielt einen mäßigen Stopp. Den erläuft Zverev und versenkt die Vorhand entschlossen. Dann packt der US-Boy aus der Defensive eine Vorhand longline aus.
04:10
Zverev - Sock 2:3
Auch Sock lässt wenig anbrennen, beginnt mit seinem dritten Ass und serviert im weiteren Verlauf zuverlässig. Ein Vorhandflugball, ein Servicewinner und dann noch ein Ass - zu 15 erledigt das die einstige Nummer 8 der Welt und legt erneut vor.
04:07
Zverev - Sock 2:2
Wie in seinem ersten Aufschlagspiel gibt Zverev lediglich einen Zähler ab, bringt dann einen ersten Aufschlag ins Feld, mit dem Sock nichts anzufangen weiß. Der Deutsche stellt auf 2:2.
04:06
Zverev - Sock 1:2
Zverev verspürt eine Menge Gegenwehr, ist bei einer Vorhand inside-in von Sock ohne Chance. Übrigens wurde von offizieller Seite in diesem Match noch kein einziger unerzwungener Fehler gezählt.
04:02
Zverev - Sock 1:2
Wenig später nutzt Sock seinen zweiten Spielball dank eines guten Aufschlags, den Zverev nicht zu returnieren vermag. Ohnehin hat der Amerikaner bislang alle ersten Aufschläge ins Feld gebracht.
04:01
Zverev - Sock 1:1
Auf diese Art und Weise hält Sock voll dagegen. Über einen Rückhand-Slice sucht Zverev den Weg nach vorn und fängt sich den Passierball ein. Die Rückhand longline von Sock sitzt.
04:00
Zverev - Sock 1:1
Sock zeigt, dass er selbst die Initiative ergreifen möchte. Der Junioren-US-Open-Sieger von 2010 spielt eine blitzsaubere Vorhand inside-out.
03:59
Zverev - Sock 1:1
Zwar gibt Zverev im weiteren Verlauf einen Punkt ab, lässt mehr allerdings nicht zu. Letztlich packt der Deutsche noch so eine Vorhand aus wie zu Beginn des Spiels. Sock kann dem Ball nur hinterherschauen. Das ist der Ausgleich.
03:57
Zverev - Sock 0:1
Im ersten längeren Ballwechsel nutzt Zverev die Gelegenheit, als Sock etwas zu kurz wird, spielt seine Vorhand gegen die Laufrichtung des Gegners und vollführt seinen ersten Gewinnschlag.
03:55
Zverev - Sock 0:1
Im weiteren Verlauf läuft es besser für Sock, der unter anderem zwei Asse produziert. Abschließend serviert der 28-Jährige nach außen. Zverev bekommt den Return nicht hin. So geht das erste Spiel dieses Matches an den US-Boy.
03:52
1. Satz
Soeben eröffnet Jack Sock das Match. Der erste Aufschlag kommt auf Anhieb. Zverev aber trifft den Vorhand-Return hervorragend, erwischt den Kontrahenten auf dem Weg ans Netz. Den somit nötigen Halbvolley bekommt der Amerikaner nicht hin.
03:48
Münzwurf
Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem brasilianischen Stuhlschiedsrichter Carlos Bernardes zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des US-Amerikaners, der sich für Aufschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch ein wenig ein.
03:44
Einmarsch
In diesem Moment betreten die Herren Zverev und Sock den Platz. Um 21:44 Uhr Ortszeit herrschen in New York noch 22 Grad. Aus den wenigen Wolken am Himmel drohen keine Niederschläge. Daher ist das Dach des Arthur Ashe Stadiums geöffnet.
03:35
Head 2 Head
Zum vierten Mal stehen sich die beiden Profis auf dem Tennisplatz gegenüber. Lediglich das erste Duell 2016 in Peking entschied Zverev für sich – und das glatt in zwei Sätzen. Die beiden nachfolgenden Auseinandersetzungen gestalteten sich deutlich enger. Zudem fanden diese in der Halle statt. Im Halbfinale von Stockholm 2016 behauptete sich Sock genauso wie 2017 bei den ATP Finals in einem Gruppenspiel. Seit knapp vier Jahren hatte man nun schon nichts mehr miteinander zu tun, was die Bilanz ein wenig relativiert.
03:26
In Kürze
In der Tat gibt Ashleigh Barty das Match vollends aus der Hand. Nach einem Doppel-Break zu ihren Gunsten, muss die Nummer 1 der Welt im 3. Satz noch in den Tie-Break und verliert diesen mit 5:7. Shelby Rogers nutzt nach gut zwei Stunden ihren ersten Matchball zum 6:2, 1:6 und 7:6. Damit ist der Court im Arthur Ashe Stadium nun frei für das Männermatch. Unsere Protagonisten dürften gegen 3:40 Uhr MESZ erscheinen.
03:12
Warten
Noch harren wir der Dinge, die da im Arthur Ashe Stadium passieren. Zweimal hatte Ashleigh Barty die Chance, das Match auszuservieren – und gab ihren Aufschlag jeweils ab. Daher steht es im 3. Satz jetzt 5:5. Die Entscheidungsfindung zieht sich in die Länge.
02:55
Die Woche von Zverev
In den ersten Matches dieser Woche bestätigte Zverev seine überragende Verfassung, blieb ohne Satzverlust. Nach dem Erfolg gegen Sam Querrey hinterließ die einstige Nummer 3 der Welt vor allem gegen Albert Ramos-Viñolas Eindruck. Den Katalanen dominierte Zverev in einer selten gesehenen Art und Weise, deklassierte diesen in gerade 74 Minuten mit 6:1, 6:0 und 6:3.
02:45
Zverev bei den US Open
So gehört Zverev bei diesen US Open zu den Topfavoriten. Zum siebten Mal steht der an 4 gesetzte Deutsche seit seinem Debüt 2015 im Hauptfeld. Über die Jahre wusste er sich stetig zu steigern und erreichte vor zwölf Monaten das Endspiel. Mit dem großen Triumph dicht vor Augen zog er gegen Dominic Thiem auf dramatische Art und Weise den Kürzeren. Nie zuvor und auch nicht danach war der ersehnte Major-Titel derart zum greifen nah.
02:35
Zverev 2021
Alexander Zverev bewegte sich zuletzt in ganz anderen Sphären. Der 24-Jährige hat 13 Matches in Folge gewonnen und dabei Olympiagold sowie den Masters-Titel in Cincinnati errungen. Zusammen mit dem Sieg beim 500er von Acapulco und beim 1.000er von Madrid kommt der Hamburger auf vier Turniersiege in diesem Jahr und 17 Karriere-Erfolge insgesamt. Allein fünf davon ergatterte der Weltranglistenvierte auf Masters-Ebene. Dank dieser Erfolge und der aktuellen Topform strebt der Rechtshänder weitere Höhenflüge an.
02:25
Geduld
Inzwischen steht fest, dass wir uns noch ein wenig gedulden müssen. Im Arthur Ashe Stadium sind derzeit Ashleigh Barty und Shelby Rogers zugange. Der Weltranglistenersten gelang soeben der Satzausgleich, weshalb die Entscheidung in einem dritten Durchgang fallen muss. Somit müssen wir noch zumindest bis 3:00 Uhr MESZ warten.
02:15
Sock 2021
In Flushing Meadows ist Sock in diesen Tagen auch in der Doppelkonkurrenz unterwegs, überstand zusammen mit seinem Partner Neal Skupski souverän die 1. Runde. Nun aber ist Einzel angesagt. Bei seinem zwölften US-Open-Start meisterte der 28-Jährige die erste Hürde Yoshihito Nishioka nach Rückstand in vier Sätzen. Gegen Alexander Bublik musste der Wildcard-Spieler über die volle Distanz und gut dreieinhalb Stunden gehen. Sollte die Nummer 184 der Welt heute tatsächlich gewinnen, käme das nahezu dem Saisonhöhepunkt gleich, denn auf ATP-Ebene steht bisher ein Viertelfinale beim 250er von Newport zu Buche. Darüber hinaus schlug sich Sock bei Challenger-Turnieren durch, gewann dabei immerhin Anfang Juni das in Little Rock.
02:05
Grandiose Doppelerfolge
Weitaus erfolgreicher trat Sock im Doppel auf. Mit unterschiedlichen Partnern triumphierte der US-Boy in Wimbledon 2014 und 2018 sowie bei den US Open 2011 (Mixed) und 2018. Zudem wurde er Olympiasieger 2016 (Mixed) und ATP-Champion 2018. Im Duett mit einem Kollegen also hat Sock die höchsten Weihen im Tennissport erfahren.
01:55
Sock
In dieser Begegnung wird der letzte Achtelfinalist gesucht. Dabei muss sich der Olympiasieger mit einem ehemaligen Top-10-Spieler auseinandersetzen. Jack Sock verzeichnete 2017 als Achter seine höchste Ranglistenposition. In jenem Jahr feierte der US-Amerikaner mit dem Sieg beim Masters von Paris seinen größten Erfolg. Dieser vierte Turniersieg war zugleich sein letzter. Kurz darauf erreichte der Rechtshänder bei den ATP Finals das Halbfinale. Auf Grand-Slam-Ebene kam der 28-Jährige nie über das Achtelfinale hinaus, welches er 2015 in Roland Garros und 2016 bei den US Open erreichte.
01:45
Willkommen
Herzlich willkommen zu den US Open! Zu nächtlicher mitteleuropäischer Stunde blicken wir ins Arthur Ashe Stadium, wo Alexander Zverev im Rahmen der Night Session sein Drittrundenmatch gegen Jack Sock austragen soll. Die geplante Anfangszeit von 20:30 Uhr Ortszeit bedeutet für deutsche Tennisfans 2:30 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.