Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Sport
  • Tennis
  • French Open (Männer)
  • 2023
  • Daniel Altmaier gegen Marc-Andrea Hüsler
  • Liveticker

French Open (Männer)

29. Mai. 2023 - 17:30
Beendet
Daniel Altmaier
D. Altmaier
3
6
6
6
Marc-Andrea Hüsler
M. Hüsler
0
3
4
4

Liveticker

19:50
Fazit
Daniel Altmaier schlägt Marc-Andrea Hüsler mit 6:3, 6:4, 6:4 und zieht damit in die zweite Runde der French Open ein. In jedem der drei Sätze reichte dem Kempener jeweils ein Break, um seinem Gegner den Zahn zu ziehen. Der große Unterschied war heute vor allem der Aufschlag: Der Deutsche musste lediglich in seinem vorletzten Servicegame einen Breakball abwehren, ansonsten ließ er kaum etwas anbrennen. Hüsler wiederum musste häufig mit dem Service kämpfen und konnte andersherum kaum einmal Druck auf den Aufschlag Altmaiers ausüben. Obendrein zeigte sich der Zürcher etwas fehleranfälliger und weniger spritzig, sodass die Niederlage alles in allem in Ordnung ist. Während Hüslers Turnier bereits beendet ist, bekommt es Altmaier in der zweiten Runde mit dem Sieger der Partie zwischen Jannik Sinner und Alexandra Muller zu tun. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
19:45
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 6:4
Das sieht gut aus für Altmaier. Fix geht er mit 40:0 in Führung, auch wenn Hüsler das Ass noch mal überprüfen lassen möchte. So allerdings gibt es die nächsten drei Chancen, das Match zuzumachen. Hüsler selbst ist es, der mit einer verrissenen Vorhand die insgesamt dritte Möglichkeit für Altmaier verwandelt.
19:41
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 5:4
Den Matchball wehrt Hüsler ab, seinen eigenen Spielball kann er jedoch auch nicht nutzen. Kurz darauf tütet er das 4:5 aber doch noch ein. Zum dritten Mal muss Altmaier selbst den Satz ausservieren.
19:39
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 5:3
Monsterwinner von Altmaier! Bei 15:30 aus seiner Sicht wird er tief in die Vorhandecke geschickt, ballert die Kugel aber mit Volldampf longline am aufgerückten Hüsler vorbei an die Linie. Der Schweizer serviert zu allem Überfluss auch noch einen Doppelfehler. Matchball!
19:37
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 5:3
Bleibt Altmaier cool? Nun jedenfalls wird es mal etwas knifflig: Bei 15 beide erwischt er die Kugel nur mit dem Schlägerrahmen und sieht sich einer ungünstigen Ausgangslage ausgesetzt. Zwar gleich er auf 30:30 aus, dann kracht aber eine überragende Vorhand die Linie entlang von Hüsler auf den Court - und der Zürcher bekommt seine erste Breakchance! Den Ballwechsel hat er dabei eigentlich unter Kontrolle, dann aber volliert er etwas zu weit und muss doch über Einstand gehen. Den Spielball, den sich Altmaier bald darauf sichert, kann er dank seiner unglaublichen Lauffreudigkeit und Beweglichkeit verwerten. Ganz wichtiges Spiel für den Rechtshänder.
19:31
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 4:3
Ein weiteres Mal muss Hüsler kämpfen - und ein weiteres Mal sieht es gut für Altmaier aus. Der 26-Jährige pfeffert bei 30 beide und Aufschlag für den Schweizer einen Rückhandcrosswinner als Passierschlag aufs Feld. Den daraus entstehenden Breakball aber wehrt Hüsler mit einer guten Serve-and-Volley-Kombination ab. Die zwei nächsten Punkte gehen ebenfalls an ihn - nur noch 3:4.
19:27
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 4:2
Das nächste Spiel ist jetzt immer das wichtigste für den Deutschen. Auch das sechste Spiel des dritten Satzes macht er bei eigenem Aufschlag dicht. Langsam, aber sich geht dem Zürcher die Zeit aus. Wirklich glücklich kann er mit seiner Performance momentan nicht sein.
19:23
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 3:2
Eines ist auch klar: Ein weiteres Break für den Kempener wäre wohl die Entscheidung. Zu wenig Druck kann Hüsler auf den Aufschlag seines Gegners ausüben. Immerhin verkürzt der 26-Jährige mit einem tollen Vorhandlongline auf 2:3 in den Games.
19:20
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 3:1
Hüsler muss jetzt beißen. Noch immer hatte er keinen einzigen Breakball, und wieder muss er einem Break nachlaufen. Gelingt ihm diesmal ein Comeback? Altmaier jedenfalls macht unbeirrt weiter, hält sein Service und erhöht.
19:13
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 2:1
Es geht weiter in die Richtung von Altmaier. Hüsler rückt bei Breakball gegen sich zu aggressiv ans Netz auf. Gegen die knallharte Vorhand des Deutschen kann er mit dem Volley nichts mehr ausrichten. 2:1 und Break vor für Altmaier!
19:10
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 1:1
Auch Altmaier startet gut in den dritten Satz. Schnell stellt er auf 1:1.
19:07
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 0:1
Auf in den dritten Durchgang, erneut eröffnet Hüsler. Mit einem gut platzierten Smash aus dem Halbfeld besorgt er sich die erste Chance zum Spielgewinn. Wenig später tütet der Schweizer das Game auch ein.
18:58
Altmaier - Hüsler 6:3, 6:4, 0:0
Macht Altmaier den Sack zu? Die Antwort lautet nach einigen guten Schlägen: Ja! Damit steht ist er nur einen Satz davon entfernt, in die zweite Runde einzuziehen.
18:54
Altmaier - Hüsler 6:3, 5:4
Altmaier steht dicht vor dem zweiten Satzgewinn! Bei 15:15 und Aufschlag Hüsler kassiert der Schweizer erst einen Vorhandwinner, dann schlägt er seine eigene ins Netz. Den ersten Satzball lässt Altmaier mit einem schwachen Return jedoch, dann serviert Hüsler ein Ass durch die Mitte. Auch die nächste beiden Zähler kann sich die Nummer 77 der Welt sichern. Damit muss Altmaier es selbst ausservieren.
18:50
Altmaier - Hüsler 6:3, 5:3
Auffällig: Beide Spieler feuern sich den Ball immer wieder in sehr hohem Bogen hin und zurück. So richtig scheint das zumindest den Deutschen nicht zu stören. Er profitiert bei 30:0 einfach vom nächsten Vorhandfehler Hüslers und macht mit dem Rückhandflugball am Netz das 5:3 klar.
18:47
Altmaier - Hüsler 6:3, 4:3
In Windeseile zieht Hüsler wieder nach. Der Zürcher scheint sich gefangen zu haben. Nun wird es dringend Zeit, noch aggressiver Altmaiers Aufschlag zu attackieren.
18:45
Altmaier - Hüsler 6:3, 4:2
Da hat Altmaier Glück. Wieder liegt er bei eigenem Aufschlag 40:0 vorne, wieder kommt Hüsler auf 30:40 heran. Diesmal hat der Schweizer mit einem einfachen Schmetterball die Chance, auf Einstand zu stellen. Diesen knallt er aber zu weit - 2:4 aus seiner Sicht.
18:40
Altmaier - Hüsler 6:3, 3:2
Hüsler muss jetzt eine Reaktion zeigen. Der erste Schritt wird sein, sich wieder stabiler bei eigenem Service zu präsentieren. Zunächst einmal gelingt ihm das gut, zu null tütet er das fünfte Game des Satzes ein.
18:38
Altmaier - Hüsler 6:3, 3:1
Vieles läuft momentan in die Richtung des Weltranglisten-69. Ohne Probleme marschiert er in Richtung 3:1, hat rasch drei Spielbälle auf der Kelle liegen. Wiederum zu 30 macht Altmaier letztlich den Sack zu, zuvor hatte Hüsler noch mit einem guten Vorhandcross aus dem Halbfeld zum 30:40 für Spannung gesorgt.
18:33
Altmaier - Hüsler 6:3, 2:1
Da wird Hüsler so richtig sauer! Nach einem unnötigen Fehler zum 0:40 haut er seinen Schläger gleich mehrfach mit voller Wucht auf den Boden. Kurz darauf macht Altmaier mit einem schicken Vorhandpassierball das Break zum 2:1 perfekt.
18:32
Altmaier - Hüsler 6:3, 1:1
Ebenfalls spannend macht es der Kempener. Nach 40:0-Führung lässt er seinen Gegner noch mal auf 30:40 herankommen. Erst dann besiegelt er mit dem nächsten Punkt das 1:1.
18:26
Altmaier - Hüsler 6:3, 0:1
Auf geht's in den zweiten Satz, diesmal beginnt ihn Hüsler. Der 26-Jährige profitiert beim Stand von 30:30 davon, dass Altmaiers Return vom Schlägerrahmen weit ins Aus segelt. Ein neuerlicher Vorhandfehler führt zum 1:0 für den Zürcher.
18:18
Altmaier - Hüsler 6:3, 0:0
Stark! Altmaier, der zum Satz serviert, packt bei 15 beide einfach mal den Vorhandstop aus. Der ist so gut, dass Hüsler nicht mehr an die Kugel kommt. Danach lässt der 24-Jährige gleich das nächste Highlight folgen: Vom Schweizer tief in die Rückhandecke gedrängt, spielt er einen tollen Lob über seinen Gegner an die Grundlinie - Satzbälle. Gleich den ersten verwertet er mit einem Rückhandwinner aus dem Halbfeld zum 6:3.
18:15
Altmaier - Hüsler 5:3
Altmaier macht das jetzt gut. Er begeht wenig Fehler und wartet förmlich darauf, dass Hüsler etwas riskiert - und prompt bekommt der Linkshänder seine Probleme. So geschieht es, dass der Deutsche auf einmal zwei Satzbälle hat, die der Eidgenosse allerdings beide abwehrt. Hüsler zieht schließlich den Kopf noch mal aus der Schlinge und verkürzt auf 3:5.
18:09
Altmaier - Hüsler 5:2
Auf einmal kriegt der Deutsche selbst Probleme beim Service. Nachdem Hüsler in den Returnspielen vorher keinen Fuß in die Tür bekam, heißt es hier plötzlich 0:30. Anschließend bleibt er jedoch nervenstark, produziert mehrere Winner und geht tatsächlich noch mit 5:2 in Front.
18:04
Altmaier - Hüsler 4:2
Es bleibt eng. Nun ergattert Hüsler die Möglichkeit zum Spielgewinn, Altmaier produziert aber fast aus dem Nichts einen feinen Vorhandwinner ins Platzeck. Weil der Eidgenosse seine Vorhand im Anschluss ohne Not ins Netz haut, gibt es die vierte Gelegenheit zum Break, die erneut nicht zum ersten Aufschlagverlust der Begegnung führt. Erst der fünfte Breakball sitzt: Altmaier hämmert einen Vorhandlongline gegen die Laufrichtung seines Kontrahenten auf die Linie. 4:2.
18:02
Altmaier - Hüsler 3:2
Jetzt geht mal was für den Mann aus Kempen. Hüsler leistet sich bei eigenem Aufschlag ein paar zu viele Fehler. Ein Doppelfehler beim Service bringt seinem Gegner die erste beiden Breakchancen des Matches ein, von denen Altmaier die erst vergibt, indem er seinen Vorhandcross ins Aus drischt. Auch danach hat er den Ballwechsel eigentlich im Griff, muss seine Rückhand aber sehr hoch annehmen und drückt sie ins Seitenaus. Es ergibt sich anschließend eine dritte Möglichkeit, die Altmaier etwas leichtfertig auslässt. Hüsler schlägt den Schmetterball genau auf den Mann, der die Kugel dann hinter die Grundlinie donnert. Wieder Einstand.
17:55
Altmaier - Hüsler 3:2
Das ging fix. Zu 15 und mit einem wuchtigen Ass durch die Mitte serviert sich Altmaier zum nächsten Spielgewinn. Wirkliche Rallys gibt es hier kaum einmal.
17:52
Altmaier - Hüsler 2:2
In den Returnspielen sieht der 24-Jährige hingegen noch kein Land. Ohne größere Mühe und mit nur einem Punktverlust stellt Hüsler auf 2:2.
17:49
Altmaier - Hüsler 2:1
Gut von Altmaier: Bei 15:15 serviert er weit nach außen und drückt den langen Return mit der Rückhand sicher ins offene Feld. Danach lässt er ein Ass folgen, ehe er auch den letzten Punkt zum 2:1 macht. Guter Auftakt.
17:45
Altmaier - Hüsler 1:1
Auch der Schweizer legt beim Aufschlag gut los. Trotz eines Doppelfehlers zu Beginn lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem einfachen Vorhandvolley schließt er zum 1:1 in den Games ab.
17:43
Altmaier - Hüsler 1:0
Die Partie beginnt, Altmaier eröffnet mit eigenem Service. Letztlich souverän sichert sich der Deutsche das erste Spiel zu 15.
17:35
Einspielen
Beide Akteure sind bereits auf dem Platz. Sie machen sich noch etwas warm, dann geht es gleich los!
17:33
Schwache Resultate
Auf der anderen Seite läuft es bei Hüsler mal so gar nicht rund. In den letzten sechs Turnieren – alle auf Sand – kam der 26-Jährige nie über die zweite Runde hinaus. In deren vier musste er gleich in der ersten Runde seine Segel streichen. Altmaier hat sich indes vielleicht den einen oder anderen Tipp von Sascha Zverev abholen können. Der Top-Star unterlag Hüsler in diesem Jahr im Davis Cup glatt in zwei Durchgängen (2:6, 6:7). Dass der Eidgenosse für gute Auftritte sorgen kann, hat er nicht zuletzt auf diese Weise bewiesen.
17:21
Gute Form
Es ist eine gute Sandplatzsaison, die Altmaier bisher zeigt. Nach dem frühen Ausscheiden in Houston gewann er zunächst das Challenger-Turnier in Sarasota, bei dem er insgesamt nur einen Satz abgeben musste. Es folgte ein schnelles Aus in München, ehe beim Masters in Madrid seine große Stunde schlug. Eigentlich hatte er bereits in der Qualifikation das Nachsehen, durfte dann wegen der Verletzung seines Gegners aber nachrücken und stieß bis ins Viertelfinale vor. Erst dort unterlag er Borna Coric aus Kroatien klar (3:6, 3:6). In Rom kämpfte er sich bis in die zweite Runde, verlor dann aber denkbar knapp gegen den klaren Favoriten Frances Tiafoe (6:3, 5:7, 3:6). An diese Leistung dürfte er anknüpfen wollen.
17:15
Nicht mehr lange?
Im Duell zwischen Bolsova und Kucova sieht es nach einer baldigen Entscheidung aus. Dann wird der Court für unser Match frei, allzu lange dauert es also vielleicht nicht mehr.
15:07
Herzlich willkommen...
...zum 2. Tag der French Open. Daniel Altmaier trifft im 4. Spiel des Tages auf Court 8 auf den Schweizer Marc-Andrea Hüsler. Momentan läuft auf Court 8 das 2. Spiel. Danach steht noch ein Frauen-Match auf dem Programm, sodass Altmaier wahrscheinlich nicht vor 17:30 Uhr den Platz betreten wird.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.