Australian Open (Männer)

29. Jan. 2020 - 04:30
Beendet
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
1
6
3
4
2
Alexander Zverev
A. Zverev
3
1
6
6
6

Liveticker

07:13
Fazit
Nach einer ordenlichen Leistungssteigerung steht Alexander Zverev zum ersten Mal in seiner Karriere im Halbfinale eines Grand-Slam-Events. Nachdem der Deutsche den ersten Satz komplett verschlief und mit 1:6 abschenkte, zeigte er sich in den Durchgängen danach komplett verändert und biss sich in die Partie. Vor allem bei eigenem Service wirkte der Hamburger beinah unantastbar und konnte seinerseits Wawrinka bei eigenem Aufschlag regelmäßig gefährlich werden. Ab dem dritten Satz war dem Schweizer, der bis hierher ein fantastisches Turnier gespielt hat, die Müdigkeit deutlich anzumerken, sodass Zverev im Endeffekt wenig Mühe hatte, die Partie für sich zu entscheiden. Im Halbfinale wartet auf den 22-Jährigen nun entweder der Branchenprimus Rafael Nadal oder aber der Österreicher Dominic Thiem, die im Anschluss an dieses Match ihr Viertelfinale bestreiten. Bis dahin und einen schönen Tag noch!
07:08
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 2:6
Spiel, Satz und Sieg Zverev! Mit vollem Risiko geht der Deutsche in den zweiten Aufschlag und stürmt danach direkt ans Netz vor. Wawrinka kann den Ball nur zentral returnieren, sodass Sascha einen präzisen Vorhand-Volley cross ins Feld spielt. Diesen kann Stan nur mit Mühe erreichen und hinter die Grundlinie spielen. Zverev steht damit im Halbfinale!
07:05
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 2:5
Stan steckt nicht auf und entscheidet die nächsten beiden Punkte für sich - 30:30. Im Anschluss patzt der Schweizer mit seinem Vorhandstop aber am Netz - Matchball Zverev!
07:03
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 2:5
Auch den zweiten Punkt kann Zverev mit einem gefühlvollen Rückhandstop gewinnen - 30:0.
07:03
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 2:5
Ganz souverän entscheidet der Deutsche den ersten Punkt mit einem schwierigen aber überlegten Überkopfball die Linie runter für sich.
07:02
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 2:5
Zverev lässt das Aufschlagspiel seines Gegners laufen und scheint mit den Gedanken schon bei seinem nächsten Service-Game zu sein. Zu null kann Stan the Man damit noch einmal auf 2:5 verkürzen, sieht sich nun aber, bei Aufschlag seines Gegners, dem Matchverlust gegenüber.
07:00
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 1:5
Stan zeigt noch einmal seine ganze Klasse und dominiert den Ballwechsel nach einem guten ersten Service mit der Vorhand. Am Netz volliert der Schweizer den Punkt schließlich souverän zu Ende - 30:0.
06:58
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 1:5
Und ja, der Deutsche behält die Nerven und kann mit seinem nächsten Ass auf 40:0 stellen. Nach einem weiteren guten ersten Aufschlag, tropft der Ball kurz hinterm Netz auf, sodass sich Sascha gut in Position bringen kann und die Kugel ohne Probleme mit der Vorhand cross zum Winner schlägt.
06:55
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 1:4
Und auch die nächsten beiden Schläge des Hamburgers landen im Aus, sodass der dreimalige Grand-Slam-Champion sein Service-Game letztlich doch gewinnt. Sollte der Deutsche die Nerven bei eigenem Aufschlag behalten, dürfte die Sache dennoch klar sein.
06:54
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:4
Wawrinka kann mit drei guten Aufschlägen vorerst den Kopf aus der Schlinge ziehen und stellt auf Einstand.
06:53
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:4
Stan serviert seinen fünften Doppelfehler und sieht sich damit erneut einem 0:30 gegenüber. Und auch im nächsten Ballwechsel hat der Schweizer das Nachsehen, nachdem er keinen guten Angriffsball spielt und am Netz von Zverev longline passiert wird. Das gibt drei weitere Breakbälle für den Deutschen.
06:51
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:4
Mit zwei grandiosen Servicewinnern stellt Sascha letztlich dann doch souverän auf 4:0. Der Deutsche wirkt bis hierhin sehr konzentriert und zieht sein Spiel konsequent durch.
06:49
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:3
Zverev geht volles Risiko bei der Vorhand und semmelt den Schlag mehrere Meter hinter die Grundlinie - Deuce.
06:49
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:3
Immer wieder serviert der Deutsche mit viel Schnitt nach Außen und öffnet somit den Court, um den entscheidenden Winner zu schlagen. Wawrinka kann derzeit nur noch reagieren - 40:15.
06:47
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:3
Starker Return von Zverev, sodass Wawrinkas Rückhand im Netz landet. Der Deutsche befindet sich mittlerweile deutlich auf Halbfinalkurs und kann jetzt bei eigenem Service auf 4:0 erhöhen. Wawrinka wirkt dagegen nicht richtig auf der Höhe und scheint nach den Strapazen im letzten Match gegen Medvedev nicht mehr wirklich fit zu sein.
06:44
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:2
Zweimal kann sich Schweizer den Vorteil erspielen, doch beide Male patzt er im entscheidenden Moment mit der Vorhand. Auch die nächste Vorhand landet leichtfertig im Seitenaus - Breakball Zverev!
06:42
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:2
Wow! Zverev legt alles in den Return und schießt seine Rückhand longline ins Eck. Wawrinka kann dem Ball nur hinterherschauen und muss erneut über Einstand gehen.
06:41
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:2
Der Schweizer hat erneut seine Probleme bei eigenem Service. Zverev erkennt die Aufschläge seines Gegenübers dagegen früh, kommt gut in die Ballwechsel und kann Stan dadurch zu Fehlern zwingen - 30:30 und damit direkt wieder eine brenzlige Situation für Wawrinka.
06:39
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:2
Zverev baut einen tollen Tempowechsel ein, sodass Stan mit seiner Vorhand zu kurz wird. Im Anschluss fasst sich der Hamburger ein Herz und hämmert seine Vorhand longline gnadenlos die Linie runter - 2:0-Führung für die Nummer sieben der Weltrangliste im vierten Durchgang.
06:37
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:1
Mit 210 km/h haut Zverev sein nächstes Ass ins Feld. Mittlerweile kann der Deutsche ein erste Aufschlagquote von über 80 Prozent aufweisen und ist nicht nur deswegen der momentan bessere Spieler auf dem Feld.
06:35
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:1
Stan the Man steckt aber nicht auf und zeigt wieder einmal seine Klasse, indem er Zverev mit der Vorhand longline souverän am Netz passiert - 15:15.
06:34
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:1
Da ist das frühe Break! Die Rückhand von Wawrinka gerät wieder einmal zu lang, sodass Sascha den frühen Punch im vierten Satz setzt.
06:33
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6 0:0
Wawrinka eröffnet Durchgang vier und wird direkt unter Druck gesetzt. Mit einer grandiosen Vorhand longline stellt Zverev früh auf 0:30. Auch im Anschluss macht der Hamburger richtig Druck und zwingt Wawrinka zum nächsten Fehler - drei Breakchancen für den Deutschen.
06:31
Satzfazit
Hier hat sich mittlerweile eine Partie auf absoluter Augenhöhe entwickelt. Dennoch hat Zverev leichte Vorteile und schafft es immer wieder, dem Schweizer bei eigenem Aufschlag in Bedrängnis zu bringen. Hinzu kommt, dass Stan in den letzten Spielen der Partie die Leichtfüßigkeit ein wenig abhanden gekommen ist. Aktuell wirkt Zverev als der fittere Spieler und wird auch in Satz vier früh versuchen, seinem Kontrahenten mit einem Break den Zahn zu ziehen.
06:28
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:6
Nach einem erneut guten ersten Aufschlag, kann Wawrinka den Ball nur ins Seitenaus returnieren. Satz drei geht damit ebenfalls nach Deutschland.
06:28
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:5
Im Anschluss folgen aber der wichtige Servicewinner sowie das achte Ass für den Hamburger - Satzball Zverev!
06:27
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:5
Zeigt Zverev Nerven? In Rückenlage kann der Deutsche den Ball mit der Vorhand nur ins Netz schlagen - 15:30.
06:26
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:5
Zverev startet mit dem Fehler, da seine Vorhand wenige Zentimeter hinter der Grundlinie landet. Im Anschluss kann Sascha aber punkten, da Wawrinkas Return ebenfalls ins Aus segelt - 15:15.
06:24
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 4:5
Stan wackelt, aber fällt nicht. Nach einer brenzligen Situation bei eigenem Aufschlag macht der Schweizer mit einem Rückhand-cross-winner das Spiel schließlich doch zu und stellt auf 4:5 - Zverev serviert jetzt aber zum Satzgewinn.
06:22
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:5
Der Eidgenosse kann den Kopf zunächst aus der Schlinge ziehen. Dieses Mal sitzt die Vorhand in die Ecken des Courts, sodass Zverev über den gesamten Platz gescheucht und zu Fehlern gezwungen wird - Deuce.
06:21
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:5
Wieder patzt Wawrinka mit der Vorhand, die deutlich ins Aus segelt - Satzball Zverev!
06:20
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:5
Und auch beim nächsten Punkt klemmt die Vorhand, sodass die gelbe Filzkugel ein weiteres Mal im Netz einschlägt - 15:30 und ganz dicke Chance für Zverev.
06:19
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:5
Wawrinka wirkt mittlerweile nicht mehr so leichtfüßig wie zu Beginn der Partie. Wieder steht der Eidgenosse nicht gut zum Ball und knallt seine Vorhand longline ins Netz - 15:15.
06:18
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:5
Aber Zverev zeigt keine Nerven und kann sich auf seine ersten Aufschläge verlassen. Wawrinka hat dem kraftvollen Service des Hamburgers nichts entgegenzusetzen und wird zu Fehlern gezwungen - 3:5 für den 22-Jährigen.
06:17
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:4
Da zögert der Deutsche zu lange mit seinem Netzangriff. Wawrinka erkennt die Situation und kann sich auf dem Platz in Position bringen. Sein Passierschlag mit der Rückhand longline schlägt ohne Chance für den Deutschen im Feld ein - 30:15.
06:15
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:4
Das kann man kaum besser spielen. Nach einem guten ersten Service, setzt Zverev den Eidgenossen mit der Vorhand cross unter Druck und schließt den Punkt mit einem konsequenten Überkopfball am Netz ab - 15:0.
06:13
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 3:4
Der Schweizer hat jetzt aber ebenfalls keine Probleme bei eigenem Service und nagelt Zverev mit präzisen Schlägen auf der Vorhandseite fest - 40:0. Mit einem souveränen Smash am Netz beendet Wawrinka schließlich das siebte Spiel im dritten Satz souverän zu null.
06:11
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:4
Mit einem weiteren Aufschlagwinner bestätigt Zverev das Break und zieht auf 4:2 davon. Kommt Wawrinka in Satz drei noch einmal ins Spiel?
06:10
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:3
In der Folge sitzt aber wieder der erste Aufschlag, sodass Sascha sein Gegenüber zwei Fehler produziert - 40:15.
06:09
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:3
Mit einem Ass durch die Mitte startet Zverev souverän in sein Service-Game. Im Anschluss serviert er aber einen Doppelfehler - sein erster in dieser Partie.
06:07
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:3
Doch direkt danach schlägt Stan seine Vorhand erneut zweimal in Folge ins Aus - Breakball Zverev! Und den kann der junge Deutsche nach einem weiteren Fehler seines Kontrahenten mit der Rückhand, die im Netz landet, auch gleich nutzen. Break vor für die Nummer 7. Rangliste!
06:04
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:2
Davon unbeeindruckt serviert Wawrinka dreimal hintereinander klasse und pusht sich im Anschluss selbst: "Great serve", schreit es aus ihm heraus - 40:30.
06:03
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:2
Zverev steht jetzt weit hinter der Grundlinie bei Aufschlag Wawrinka und das zahlt sich aus. Der Hamburger kann das Tempo in den Ballwechseln gut mitgehen und wartet auf die Fehler seines Kontrahenten. Der Schweizer tut ihm den Gefallen und patzt zweimal in Folge mit der Vorhand - 0:30.
06:01
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:2
Das nächste Ass durch die Mitte beschert dem Deutschen den sicheren Gewinn seines Aufschlagspiels.
05:59
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:1
Zverev zeigt seinerseits keine Probleme bei eigenem Service und haut dem Schweizer einen kraftvollen Aufschlag durch Mitte nach dem anderen um die Ohren - 40:0.
05:57
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 2:1
Das ist stark! Stan dominiert den Ballwechsel mit seiner Vorhand nach Belieben und lässt Zverev mit präzisen Schlägen in die Ecken des Courts keine Chance - 40:15. Auch der nächste Punkt geht ohne Probleme an den Schweizer, der damit das 2:1 auf die Anzeigetafel bringt.
05:55
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 1:1
Zwei schnelle Punktgewinne im dritten Spiel des dritten Satzes bescheren dem Eidgenosse die 30:0-Führung. Wawrinka hat sich nach seiner kleinen Schwächephase in den letzten Minuten der Partie wieder deutlich gefangen.
05:54
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 1:1
Mit einem guten Service stellt Zverev auf Einstand, nur um im Anschluss erneut die Vorhand zu verziehen. Und auch beim nächsten Punkt patzt der Deutsche leichtfertig und schlägt einen leichten Vorhandball deutlich hinter die Linie. Break Wawrinka!
05:52
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 0:1
Breakball Wawrinka! Eigentlich hat Sascha den Ballwechsel voll im Griff, spielt seine Vorhand cross aber mit zu viel Risiko, sodass diese im Netz landet.
05:51
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 0:1
Jetzt hat auch der Deutsche bei eigenem Service zu kämpfen und patzt seinerseits mit der Vorhand cross - 15:30.
05:50
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 0:1
Wawrinka wackelt! Erneut kommt Zverev gut in den Balwechsel, sodass sich ein Grundlinienduell entwickelt. Stan sucht dabei als erster die Entscheidung, feuert seine Vorhand cross aber deutlich ins Seitenaus - frühes Break für die Nummer 7. der Welt.
05:49
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 0:0
Anschließend serviert Stan seinen vierten Doppelfehler. Damit gleich zu Beginn des dritten Durchgangs zwei Breakbälle für den Deutschen.
05:48
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6 0:0
Wawrinka patzt ein weiteres Mal mit der Rückhand, die er nur mit dem Rahmen trifft - 15:30.
05:46
Satzfazit
Nach dem völlig verkorksten Auftritt in Durchgang eins, zeigte sich Zverev direkt zu Beginn des zweiten Satzes von einer anderen Seite und überzeugte durch sichere Aufschlagspiele. Zwar konnte auch Stan weitestgehend bei eigenem Service überzeugen, zeigte in der Crunch-Time gegen Ende des Satzes jedoch Nerven und kassierte das Break. Mittlerweile ist die Partie wieder voll offen, wir dürfen gespannt auf Durchgang drei sein.
05:45
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:6
Auch das nächste Service ist stark vom Deutschen an die Außenlinie angesetzt, sodass Wawrinka beim Return erneut das Nachsehen hat. Zverev stellt auf 1:1 nach Sätzen.
05:44
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:5
Mit zwei ganz sicheren ersten Aufschlägen stellt der Hamburger schnell auf 30:0. Ein weiterer Servicewinner beschert Sascha schließlich drei Satzbälle.
05:43
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:5
Sascha schafft das Break! Wawrinka wird bei eigenem Service direkt unter Druck gesetzt und produziert den Fehler auf der Vorhandseite- Zverev ballt die Faust und brüllt das "Come on". Nun kann der Deutsche zum Satzgewinn servieren.
05:42
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:4
Breakball Zverev! Wawrinka patzt mit der Rückhand aus dem Halbfeld, die deutlich auf der Tribüne landet.
05:41
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:4
Wawrinka muss nach einem Vorhandfehler, der im Netz landet, über Einstand gehen. Jetzt könnte zum ersten Mal was für den Deutschen beim Aufschlag seines Gegenübers drin sein.
05:39
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:4
Nächster Winner von Stan. Der Eidgenosse erspielt sich mit kräftigen Grundlinienschlägen eine gute Position auf dem Feld und nagelt seine Vorhand im Anschluss longline an die Linie - 30:15.
05:38
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:4
Da ist Zverev chancenlos. Gleich dreimal hintereinander feuert Wawrinka seine Rückhand cross über den Court, sodass Sascha überhaupt keine Chance hat, in den Ballwechsel zu kommen und schließlich zum Netzfehler von der Grundlinie gezwungen wird - 15:0.
05:36
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:4
Einen weiteren starken Aufschlag nach Außen kann Wawrinka erneut nicht ins Feld returnieren. Zverev legt wieder vor im zweiten Durchgang.
05:35
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:3
Aber auch der Deutsche agiert jetzt bei eigenem Service überragend und stellt nach einem Ass und zwei Aufschlagwinnern durch die Mitte auf 40:0.
05:33
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 3:3
Stan gibt sich bei eigenem Aufschlag weiterhin keine Blöße. Einen Stop des Deutschen erkennt der Eidgenosse früh und kontert mit einem klasse Gegenstop, den Zverev nicht erlaufen kann. Zu null bringt Wawrinka sein Service damit durch.
05:32
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 2:3
Mit einem Servicewinner eröffnet Stan das sechste Spiel im zweiten Durchgang. Im anschließenden Ballwechsel setzt der Schweizer sein Gegenüber mit der Rückhand longline gut unter Druck, sodass Zverevs Vorhand im Netz landet - 30:0.
05:30
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 2:3
Sascha strahlt jetzt deutlich mehr Sicherheit bei eigenem Service aus, sodass der Deutsche Wawrinka überhaupt nicht in die Ballwechsel kommen lässt: Nach drei Servicewinnern in Folge schließt Zverev das Aufschlagspiel souverän mit einem Ass ab - das wird dem Sieger der ATP-Finals von 2018 Selbstvertrauen geben.
05:28
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 2:2
Zwei weitere gute erste Aufschläge bescheren der Nummer 15. des Rankings das Spiel zum 2:2. Damit alles weiter in der Reihe in Satz zwei.
05:26
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 1:2
Licht und Schatten bei Aufschlag Wawrinka: Erst serviert Stan einen Doppelfehler, nur um im Anschluss mit einem Ass zu überzeugen - 30:30.
05:25
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 1:2
Das sieht man nicht oft: Wawrinka patzt mit der Rückhand, sodass sein Ball deutlich hinter der Grundlinie landet. Kurz darauf serviert der Eidgenosse sein nächstes Ass - 15:15.
05:23
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 1:2
Zverev ist mittlerweile deutlich besser im Match angekommen und setzt seinen Kontrahenten mit guten Aufschlägen direkt zu Beginn der Ballwechsel unter Druck. Mit einem Ass stellt der Deutsche auf 40:0 und lässt im Anschluss einen weiteren starken ersten Aufschlag folgen, bei dem Wawrinka chancenlos ist - Führung für die deutsche Nummer eins in Satz zwei.
05:20
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 1:1
Zwei leichte Fehler auf Seiten Zverevs ermöglichen Wawrinka schließlich doch zwei Spielbälle. Gleich den ersten kann Stan nutzen, da Sascha den Aufschlag ins Aus returniert.
05:19
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 0:1
Breakball Zverev! Der Deutsche geht volles Risiko beim Return und spielt seine Vorhand diagonal ins gegnerische Feld. Wawrinka kann den Ball nur ins Seitenaus spielen.
05:18
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 0:1
Und auch im Anschluss setzt der Hamburger seinen Kontrahenten direkt unter Druck. Nach einem Vorhandschlag mit einer tollen Länge, bringt Wawrinka den Ball zu kurz ins Feld, sodass Zverev Maß nehmen kann und einen Winner mit der Rückhand ins linke Eck des Platzes schlägt - 0:15.
05:16
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1 0:1
Sascha eröffnet Durchgang zwei und hat plötzlich deutlich weniger Probleme bei eigenen Service. Mit vier guten Aufschlägen, nach denen Stan nicht wirklich in die Ballwechsel kommt, gewinnt der Deutsche sein Servicegame zu null.
05:15
Satzfazit
Nur knapp 25 Minuten dauerte der erste Durchgang, den Wawrinka fast über die komplette Spielzeit dominierte. Zverev agierte vor allem in seinen sonst sicheren Grundlinienschlägen äußerst fehlerhaft und hat erst in den letzten Minuten so langsam aber sicher ins Match gefunden. Der Schweizer zeigte sich in seinen Aktionen dagegen sicher und konnte einige Male seine Klasse auf der Rückhandseite aufblitzen lassen. Mal sehen, wie der Deutsche auf den schnellen Verlust des ersten Satzes reagieren wird.
05:12
S. Wawrinka – A. Zverev 6:1
Nach 23 Minuten schnappt sich Wawrinka drei Satzbälle. Den ersten vergibt der Schweizer noch mit der Rückhand ins Seitenaus. Beim folgenden Aufschlag hat der Eidgenosse mehr Glück, da Sascha den Return mit der Rückhand ins Netz spielt - Satz eins geht an die Schweiz.
05:10
S. Wawrinka – A. Zverev 5:1
Mit zwei guten ersten Aufschlägen, die Zverev nur hinter die Grundlinie returnieren kann, erarbeitet sich Stan ein schnelle 30:0-Führung.
05:09
S. Wawrinka – A. Zverev 5:1
Nach einem Vorhandfehler Wawrinkas, der im Netz landet, kommt der Deutsche schließlich auch auf die Anzeigetafel. Nun kann der Eidgenosse aber zum Satzgewinn servieren.
05:08
S. Wawrinka – A. Zverev 5:0
Wow! Stan fackelt nicht lange, nimmt den Return früh und haut einen guten Aufschlag des Deutschen mit der Vorhand die Linie entlang zum Winner. Im Anschluss passiert der Schweizer den Deutschen mit einem guten Passierball - 30:30.
05:05
S. Wawrinka – A. Zverev 5:0
Mit einem Ass serviert Wawrinka den Punkt zum 5:0. Gerade einmal 16 Minuten sind absolviert, in denen Wawrinka das Geschehen auf dem Court beinah nach Belieben dominiert. Zverev muss jetzt aufpassen, nicht den Bagel im ersten Satz zu kassieren.
05:03
S. Wawrinka – A. Zverev 4:0
Nächster Vorhandfehler des Deutschen, der im Netz landet. Stan hat derzeit kaum Probleme, seinen Aufschlag sicher durchzubringen - 30:0.
05:02
S. Wawrinka – A. Zverev 4:0
Das ist das nächste Break für den Eidgenossen! Wawrinka bleibt seinem Spiel treu und überzeugt mit sicheren Schlägen von der Grundlinie. Zverev hat damit deutliche Probleme und trifft einen Ball im Halbfeld mit der Vorhand nur mit dem Rahmen - 4:0.
05:00
S. Wawrinka – A. Zverev 3:0
Doch Stan hat sofort die passende Antwort parat: Zuerst zwingt der Schweizer Zverev mit seiner Vorhand zum Fehler, nur um im Anschluss eine weitere Vorhandpeitsche longline an die Linie zu nageln, die der Deutsche nur noch ins Netz spielen kann.
04:59
S. Wawrinka – A. Zverev 3:0
Jetzt zeigt sich auch der Deutsche bei eigenem Service aggressiver und kann per serve and volley auf 30:0 im vierten Spiel des ersten Durchgangs stellen.
04:57
S. Wawrinka – A. Zverev 3:0
Wawrinka setzt seinen Kontrahenten mit einer schönen Vorhand longline unter Druck, rückt danach konsequent ans Netz vor und spielt den Volley im Anschluss souverän zum Winner ins Feld - frühe und deutliche Führung für den Schweizer im ersten Satz.
04:55
S. Wawrinka – A. Zverev 2:0
Der Deutsche hat aktuell noch große Probleme beim Returnspiel und kann die guten Aufschläge des Schweizers meist nur ins Aus spielen - schnelle 40:15-Führung für Stan.
04:53
S. Wawrinka – A. Zverev 2:0
Da ist das Break für den Schweizer! Zverev zögert nach seinem Angriffsschlag einen Moment zu lange und kann den anschließenden Volley nur ins Netz spielen - früher Vorteil für Wawrinka.
04:52
S. Wawrinka – A. Zverev 1:0
Breakball Wawrinka! Zverev scheint von der Sonne geblendet zu sein und setzt einen Überkopfball ins Netz.
04:51
S. Wawrinka – A. Zverev 1:0
Zverev bei eigenem Aufschlag gleich unter Druck. Wawrinka kommt gut in die Ballwechsel und kann sein Gegenüber zu zwei Fehlern zwingen - 0:30.
04:50
S. Wawrinka – A. Zverev 1:0
Der Eidgenosse lässt einen Aufschlagwinner folgen. Im Anschluss landet die Rückhand von Zverev im Seitenaus, gleichbedeutend mit dem ersten Spielgewinn für den Schweizer.
04:49
S. Wawrinka – A. Zverev 0:0
Nun patzt auch Wawrinka zum ersten Mal mit seiner Rückhand, die im Seitenaus landet - 30:15.
04:48
S. Wawrinka – A. Zverev 0:0
Der erste Punkt geht an den Schweizer, nachdem Zverev einen zweiten Aufschlag seines Kontrahenten weit ins Aus returniert.
04:46
S. Wawrinka – A. Zverev 0:0
Auf geht’s. Wawrinka eröffnet den ersten Durchgang bei eigenem Aufschlag.
04:41
Gleich geht es los!
Die Kontrahenten haben mittlerweile den Court betreten und schlagen sich ein. Auf dem Schiedsrichterstuhl wird James Keothavong das Geschehen im Blick haben. In wenigen Augenblicken kämpfen Alexander Zverev und Stan Wawrinka um den Einzug ins Halbfinale.
04:30
Wawrinka punktet mit Erfahrung - Zverev dennoch leicht favorisiert
Auch wenn Zverev durch seine kräftesparenden Auftritte gegenüber Wawrinka leicht favorisiert sein dürfte, gestaltet sich die Ausgangslage offen. Schließlich punktet der Schweizer, aktuell die Nummer 15. des Rankings, mit seiner enormen Erfahrung und hat bereits in zahlreichen Situationen sein Comeback-Qualitäten unter Beweis gestellt. Dementsprechend wird Sascha mit hoher Sicherheit versuchen, das Match zu einem frühen Zeitpunkt zu dominieren, damit sich keine Nervenschlacht entwickelt. Rücken erst einmal psychische Aspekte in den Vordergrund, dürfte nämlich Stan the Man aufgrund seiner Erfahrung die besseren Karten haben.
04:21
Zverev führt im direkten Vergleich
Dass Erfahrung nicht zwingend vor Niederlagen schützt, bekam der Eidgenosse bereits in früheren Duellen zu spüren. Zweimal standen sich die beiden Akteure bisher gegenüber – beide Aufeinandertreffen ging jeweils zugunsten des Deutschen aus. Allerdings ist das letzte Match schon knapp drei Jahre her. Zudem gab es noch nie ein Spiel über drei Gewinnsätze zwischen den beiden Akteuren.
04:17
Muguruza im Halbfinale
Unterdessen hat Garbine Muguruza durch ein 7:5 6:3 gegen Anastasia Pavlyuchenkova die Vorschlussrunde erreicht und wird dort auf Simona Halep treffen. Nicht mehr lange also, bis sich Zverev und Wawrinka hier in der Rod Laver Arena gegenüberstehen.
04:13
Generationenduell
Die anstehende Begegnung steht zudem im Zeichen zweier unterschiedlicher Spielergenerationen. Auf der einen Seite der erfahrene 34-jährige Wawrinka, der es in den letzten Jahren als einer der wenigen schaffte, die Dominanz der Big Three (Federer, Nadal und Djokovic) bei den Grand-Slam-Turnieren zu durchbrechen. Auf der anderen Seite der 22-jährige Zverev, der gemeinsam mit Dominic Thiem oder Stefanos Tsitsipas das Gesicht der aufstrebenden "Next Generation" abbildet. Dass der Deutsche das Zeug zu einem großen Titel hat, konnte er 2018 bereits unter Beweis stellen, als er bei den ATP-Finals triumphierte.
04:08
Aufschlag der Schlüssel zum Sieg?
Der Weg zum Erfolg wird für beide Akteure vor allem über den Aufschlag gehen. Besonders Zverev, die aktuelle Nummer 7. der Weltrangliste, zeigte sich im bisherigen Turnierverlauf bei eigenem Service von einer ganz starken Seite. Daneben überzeugte der Deutsche aber auch mit seinen konsequenten Grundlinienschlägen, sowie taktisch klugen Netzangriffen. Sein Kontrahent besticht, neben seinem ebenfalls guten Aufschlag, vor allem durch seinen einhändige Rückhand, die von vielen als die beste auf der gesamten ATP-Tour angesehen wird. Besonders in den letzten beiden Spielen schaffte es der dreimalige Grand-Slam-Champion, seine Gegner zuhauf mit der Rückhand-longline-Peitsche zur Verzweiflung zu bringen.
04:04
Wawrinka auf dem Weg zu alter Stärke
Dem Deutschen steht heute aber nicht irgendjemand gegenüber. Schließlich beeindruckte auch Wawrinka im Verlaufe des Turniers mit starken Leistungen. Vor allem sein Auftritt gegen Daniil Medvedev im Achtelfinale (6:2 2:6 4:6 7:6 6:2) hat gezeigt, dass sich der Schweizer mittlerweile wieder in absoluter Topform befindet. Das erste Major-Turnier des Jahres wird "Stan the Man" so oder so in guter Erinnerung haben. Schließlich konnte der Profi aus Lausanne in Melbourne 2014 seinen ersten Grand-Slam-Titel feiern.
04:03
Zverev beeindruckt
Ohne einen Satzverlust ist die deutsche Nummer eins bis ins Viertelfinale des Turniers vorgedrungen. "Sascha" überzeugte dabei vor allem mit sicherem Service sowie seinen kräftigen Grundlinienschlägen. Nach dem souveränen Sieg gegen seinen Jugendfreund Andrei Rublev im Achtelfinale (6:4 6:4 6:4) steht der gebürtige Hamburger zum dritten Mal in seiner Karriere in der Runde der besten Acht bei einem Grand-Slam-Event und würde mit einem Sieg heute seinen Aufwärtstrend bestätigen.
03:41
Herzlich Willkommen!
Hallo und herzlich Willkommen zur frühen Stunde bei den Australian Open. Nachdem gestern bereits Roger Federer und Novak Djokovic ihren Platz im Halbfinale buchen konnten, werden heute die letzten beiden Tickets für die Vorschlussrunde vergeben. Dabei kommt es unter anderem zum deutsch-schweizerischen Duell zwischen Alexander Zverev und Stanislas Wawrinka. Sobald Muguruza und Pavlyuchenkova ihr Match in der Rod Laver Arena beendet haben, geht es los. Viel Vergnügen und bis gleich!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.