Fritz-Walter-Stadion

Stadion

Fritz-Walter-Stadion
Das Fritz-Walter-Stadion liegt auf dem Betzenberg. Das weiß jeder Fußballkenner. Dort trohnt es über der Stadt, von weitem schon zu sehen, und gehört zu den Wahrzeichen Kaiserslauterns. Bis 1985 hieß das Stadion, das sicherlich zu den traditionsreichsten in Deutschland zählt, auch Betzenbergstadion, ehe es zum 65. Geburtstag von Fritz Walter nach dem Kapitän der 1954er Weltmeistermannschaft benannt wurde. Bekannt ist das Fritz-Walter-Stadion vor allem durch die dort vom FCK gedrehten Spiele, unterstützt von seinen fanatischen Anhängern. Auch der steile Aufstieg auf den Betzenberg über zahlreiche Treppenstufen ist dem Stadion eigen. Und wenn man oben ist, gelangt man in eine nach zahlreichen Umbauarbeiten kompakte Arena mit steil aufragenden Rängen. Aufgrund der schlechten Infrastruktur sind "nur" 48500 Zuschauer zugelassen, Platz wäre insbesondere im Stehplatzbereich für weit mehr. Bei der WM 2006 wurden übrigens fünf Partien im Fritz-Walter-Stadion ausgetragen.

Fritz-Walter-Stadion

Land Deutschland
Stadt Kaiserslautern
Länge 0,106 km
Kapazität Gesamt: 49.780
Sitzplätze: 32.352
Stehplätze: 15.426
Baujahr 1920
Breitengrad 49.4346383333
Längengrad 7.7764749527
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.