Estádio Algarve

Stadion

Estádio Algarve
Das Estadio Algarve liegt, wie der Name verrät, in Portugals bekanntester Urlaubsregion und ist ein Gemeinschaftsprojekt der Städte Faro und Loulé. Es liegt inmitten eines 31 Hektar großen Parkkomplexes, dem Parque das Cidades, in dem Ort S. João de Venda. In diesem Komplex befinden sich neben zahlreichen landschaftlich gestalteten Bereichen, ein See, eine Golfanlage und einen Botanischen Garten. Der Komplex verfügt zudem noch über einen Hubschrauberlandeplatz.

Der Bau des Stadions gilt als ein Projekt, bei dem langfristig geplant wurde. Das Stadion wurde so gebaut, dass nach der EM ein Teil der Nord- und Südtribühne wieder abgebaut werden, um einer Leichtathletikbahn Platz zu machen. Das Stadion wurde im November 2003 mit der Begegnung Faro gegen Santo Antoni eröffnet. Während der EM 2004 finden hier zwei Spiele der Gruppe A und ein Viertelfinale statt.

Estádio Algarve

Land Portugal
Stadt Faro-Loulé
Kapazität Gesamt: 30.305
Sitzplätze: 30.305
Baujahr 2003
Baukosten 31.000.000 €
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.