Bremer Brücke

Stadion

Bremer Brücke

Bereits seit 1939 ist die Bremer Brücke die Spielstätte des VfL Osnabrück. Die Zuschauerkapazität sank im Laufe der Jahre von einstmals über 30.000 auf - nach den jüngsten umfassenden Umbauten ab Sommer 2008 - noch 16633 Plätze. Gleichwohl ist die inmitten eines alten Arbeiterviertels angesiedelte "Brücke" wohl eines der wenigen noch übriggebliebenen Stadien in Deutschland, das es schafft, eine englische Atmosphäre auszustrahlen. Auf Schnickschnack wird hier zumeist verzichtet und die Zuschauer sind - noch immer in der Mehrzahl auf Stehrängen - ganz nah dran am Geschehen.

Ihren ersten großen Erfolg feierte die deutsche Frauen-Nationalmannschaft an diesem Ort. 1989 wurde das Team um die spätere Bundestrainerin Silvia Neid durch einen 4:1-Endspielerfolg über Norwegen vor 22.000 Zuschauern an der "Bremer Brücke" erstmals Europameister.

Bremer Brücke

Land Deutschland
Stadt Osnabrück
Kapazität Gesamt: 16.000
Sitzplätze: 6.241
Stehplätze: 9.759
Baujahr 1931
Breitengrad 52.2808273448
Längengrad 8.0712175369
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.