• Startseite
  • Sport
  • Olympische Winterspiele
  • Peking 2022
  • Biathlon
  • Kuyangshu Nordic Center and Biathlon Center - Entscheidung
  • Liveticker
  • Entscheidung
    So.13.02.2022 - 11:45
  • 1
    Quentin Fillon Maillet
    Quentin Fillon Maillet
    Fillon Maillet
    Frankreich
    Frankreich
    39:07.50m
  • 2
    Tarjei Bø
    Tarjei Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +28.60s
  • 3
    Eduard Latypov
    Eduard Latypov
    Latypov
    Russian Olympic Committee
    Russian Olympic Committee
    +35.30s
Austragungsort
Kuyangshu Nordic Center and Biathlon Center

Liveticker

12:36
Schluss für heute
Das war es für heute vom Biathlon! Nach einem Ruhetag stehen bei diesen Olympischen Spielen dann noch die Entscheidungen in den Massenstarts und den Staffeln auf dem Programm. Noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!
12:35
Stalder wieder bester Schweizer
Für die Schweizer war heute nicht viel zu holen. Simon Stalder verliert nach insgesamt vier Fehlern einige Plätze und rutscht von 27 auf 36 ab, ist damit aber weiter bester Eidgenosse. Zwei Plätze dahinter checkt Niklas Hartweg ein, Joscha Burkhalter wurde nach deftigen neun Fehlschüssen überrundet.
12:32
Leitner in den Top Ten
Aus österreichischer Sicht hat Felix Leitner heute geglänzt und sich mit nur einem Schießfehler von Position 46 auf Rang zehn nach vorne katapultiert! Simon Eder hingegen hat am Schießstand fünfmal gepatzt und wurde auf Rang 37 durchgereicht.
12:30
Rees bester Deutscher
Roman Rees hat sich dank starker Leistungen am Schießstand und nur einer Fahrkarte von Platz 17 auf Position sechs nach vorne gekämpft und wird damit bester Deutscher. Johannes Kühn hat sich von 33 auf 12 vorgearbeitet, Philipp Nawrath von 22 auf 19. Enttäuscht dürfte einzig Benedikt Doll sein. Mit Medaillenchancen gestartet landet der der 31-Jährige nach sieben Schussfehlern auf Platz 32.
12:27
Unglücklicher Bø wird Fünfter
Johannes Thingnes Bø hatte heute einfach kein Glück. Zweimal hatte der Norweger am Schießstand von den Führenden die mit Abstand schlechtesten Bedingungen und häufte so satte sieben Strafrunden an. Trotzdem wird der Norweger noch Fünfter.
12:26
Fillon Maillet triumphiert!
Beim Überqueren der Ziellinie klopft sich Quentin Fillon Maillet strahlend auf die Brust. Was für ein überragendes Rennen des Franzosen, der mit null Fehlern zur Goldmedaille rast. Tarjei Bø sichert sich Silber, dahinter rettet Eduard Latypov vor Lukas Hofer Bronze ins Ziel.
12:24
Hofer kommt nochmal!
Gold und Silber sind vergeben. Aber was ist mit Bronze? Lukas Hofer bekommt nochmal die zweite Luft und robbt sich wieder heran an den sichtlich gezeichneten Eduard Latypov.
12:21
Die Medaillen scheinen verteilt
So spannend wird es auf der letzten Runde dann doch nicht! Hinter dem enteilten Quentin Fillon Maillet drückt Tarjei Bø mächtig aufs Gas und hängt Latypov und Hofer sofort deutlich ab. Der Italiener muss dann sogar komplett abreißen lassen und auch Latypov ziehen lassen.
12:21
Rees bleibt Sechster
Romas Rees liefert ein weiteres tolles Schießen ab und wird damit seinen sechsten Platz halten. Johannes Thingnes Bø hat derweil seine Fehler sechs und sieben geschossen und liegt vor Rees auf Position fünf. Felix Leitner hat sich in die Top Ten vorgekämpft.
12:20
Dreikampf um Bronze!
Hinter Fillon Maillet gehen drei Athleten fast zeitgleich wieder auf die Strecke und streiten sich um die zwei verbleibenden Medaillen. Eduard Latypov geht nach einem Fehler gemeinsam mit Tarjei Bø und Lukas Hofer wieder raus. Dahinter kommt lange nichts!
12:18
Fillon Maillet auf Goldkurs!
Ist das stark! Quentin Fillon Maillet beginnt sein Schießen zuerst, macht damit Druck auf Latypov und nietet alle fünf Scheiben um! Der Athlet des russischen olympischen Komitees reagiert prompt mit einem Fehler und muss in die Runde. Gold für Frankreich ist so gut wie sicher!
12:16
Duell um Gold
Eduard Latypov ist dran an Quentin Fillon Maillet! Gemeinsam kommen die beiden zum letzten Schießen und duellieren sich nun um Gold!
12:15
Alle Deutschen in den Top 16
Das Podest ist außer Reichweite, aber als Team macht Deutschland einen soliden Job. Hinter Roman Rees (6.) liegt Benedikt Doll trotz vier Schießfehlern auf Platz neun, Philipp Nawrath ist 13., Johannes Kühn rangiert auf 16.
12:14
Leitner bester Österreicher
Nachdem Simon Eder mittlerweile zwei Fahrkarten auf dem Konto hat, ist Felix Leitner (1 Fehler) auf Position 19 aktuell bester ÖSV-Athlet. Simon Stalder ist auf Rang 24 bester Schweizer.
12:13
Ein Fehler bei Rees
Schade! Auch Roman Rees hat keine guten Bedingungen und verbucht seinen ersten Fehler. Er bleibt dennoch auf einem guten sechsten Platz. Edelmetall dürfte bei über anderthalb Minuten Rückstand auf die allesamt fehlerfreien Fillon Maillet, Latypov und Hofer aber kein Thema mehr sein.
12:12
Fillon Maillet und Latypov ziehen davon
Was für ein Pech für Johannes Thingnes Bø! Kaum hat der Norweger sein Schießen beendet, flaut der Wind komplett ab und die folgenden Athleten haben viel bessere Bedingungen. Quentin Fillon Maillet und Eduard Latypov nieten alle Scheiben um und gehen als Führende zurück auf die Strecke. Eine halbe Minute dahinter folgen Hofer und Tarjei Bø, Johannes Thingnes Bø hat eine Minute Rückstand!
12:09
Drei Strafrunden für Bø!
Starke Windböen fegen über die Matten als Johannes Thingnes Bø sein Schießen in Angriff nimmt. Der Norweger wartet lange, feuert dann aber trotzdem gleich dreimal vorbei! Das sind 450 Extrameter für den Führenden.
12:08
Bø baut wieder aus
Auf der Strecke hat Johannes Thingnes Bø seinen Vorsprung wieder ausgebaut. Mittlerweile kann der Norweger sich gegenüber Fillon Maillet schon wieder eine Strafrunde leisten. So wieder der Wind aktuell ins Stadion bläst, könnten es im Stehendanschlag allerdings auch ein paar mehr Fahrkarten werden. Das wird nochmal richtig spannend!
12:06
Rees wieder fehlerfrei!
Roman Rees ist hier nun der DSV-Skijäger mit den besten Chancen auf Edelmetall! Der 28-Jährige schießt erneut null Fehler und ist nun bereits Sechster! Der Rückstand auf Bronze beträgt allerdings noch eine knappe Minute. Benedikt Doll bleibt diesmal auch fehlerfrei und folgt auf Position acht. Nawrath und Kühn liegen nach Schussfehlern auf den Positionen 22 und 23.
12:04
Latypov auf Bronzekurs
Auch der Rest des Feldes hat natürlich mächtig aufgeholt. ROC-Athlet Eduard Latypov liegt nach einer weiteren blitzsauberen Schießeinlage weiter auf Rang drei und liegt nur noch eine gute halbe Minute zurück. Dahinter folgen Tarjei Bø und der bisher sehr stark schießende Italiener Lukas Hofer.
12:01
Es wird wieder spannend
Beim zweiten Liegendanschlag geht Bø die Sache offenbar etwas zu schnell an und setzt die ersten beiden Schüsse daneben. Dann aber richtet der Norweger sich nochmal neu aus und trifft die nächsten drei. Fillon Maillet nutzt die Gunst der Stunde und rückt mit fünf Treffern bis auf 12,7 Sekunden an den führenden Norweger heran.
11:59
Bø läuft sein eigenes Rennen
Johannes Thingnes Bø läuft vorne ein einsames und starkes Rennen. Auch auf der zweiten Runde baut der Norweger seinen Vorsprung auf die Konkurrenz kontinuierlich aus. Mit fast einer Minute Vorsprung kommt er zum zweiten Schießen.
11:58
Eder fehlerfrei
Simon Eder hat mit fünf Treffer begonnen und einige Plätze gut gemacht. Der Österreicher rangiert auf Position 14.
11:57
Doll schießt sich raus, Rees trifft alles
Benedikt Doll legt schon wieder einen Fehlstart hin und lässt liegend gleich mal zwei Scheiben stehen. Damit fällt er auf Rang 18 zurück und hat nun schon eine Minute Rückstand auf Bronze. Bester Deutscher ist nach einer fehlerfreien Schießeinlage nun Roman Rees auf Rang neun. Auch Johannes Kühn ist sauber durchgekommen und hat sich von Platz 33 auf 16 verbessert. Philipp Nawrath (1 Fehler) liegt auf 21.
11:55
Fehlschussfestival!
Quentin Fillon Maillet kommt auch noch sauber durch und nimmt mit 41 Sekunden Rückstand die Verfolgung auf. Dahinter kommt dann aber erstmal lange nichts! Sämtliche Verfolger verfehlen teilweise gleich mehrere Scheiben und so geht ROC-Athlet Latypov 40 Sekunden hinter Fillon Maillet als Dritter zurück auf die Runde.
11:53
Erstes Schießen
Bø ist am Schießstand! Die Windfähnchen wehen ordentlich, zudem fliegt der Schnee über die Anlage. Der Norweger dreht einmal leicht am Diopter, nimmt sich Zeit und jagt alle fünf Schüsse ins Ziel! Der erste Schritt zum dritten Gold ist gemacht.
11:51
Bø legt stark los
Johannes Thingnes Bø tritt gleich in der ersten Runde wieder mächtig aufs Gas und baut seinen Vorsprung gegenüber Quentin Fillon Maillet auf den ersten 1,5 Kilometern um acht Sekunden aus.
11:49
Doll mit starken Mitstreitern
Auch Benedikt Doll ist auf der ersten Runde von ganz starken Kollegen umgeben. Der Deutsche ist mit dem Norweger Sturla Holm Lægreid, Émilien Jacquelin aus Frankreich und Anton Smolski aus Belarus unterwegs.
11:47
Zwei Duos
Hinter dem Führenden und dem ersten Verfolger Quentin Fillon Maillet könnten zwei Duos auf der ersten Runde gemeinsame Sache machen. Tarjei Bø und Maxim Tsvetkov sowie die Schweden Samuelsson und Ponsiluoma gehen jeweils fast zeitgleich auf die Reise.
11:45
Auf geht's!
Der Startschuss ist gefallen und Johannes Thingnes Bø hat sich im Schneetreiben auf den Weg gemacht. Bleibt der Norweger der große Dominator dieser Spiele und holt sein drittes Gold?
11:40
Schwierige Bedingungen
Bei gleich vier Schießeinlagen - je zweimal liegend und stehend - auf nur 12,5 Kilometern wird das Klassement im Verfolger für gewöhnlich noch ordentlich durcheinander gewirbelt. Wenn man dazu noch beachtet, dass aktuell Neuschnee und Wind für schwierige Bedingungen sorgen, ist erst recht mit vielen Dramen am Schießstand zu rechnen. Auch weiter zurückliegende Athleten können sich heute mit guten Schießergebnissen sicher noch weit nach vorne katapultieren.
11:35
Schweiz ohne Weger
Die Schweiz muss heute ohne Topmann Benjamin Weger auskommen. Nachdem im gestrigen Sprint (53.) läuferisch überhaupt nichts ging, hat der 32-Jährige für den Verfolger zurückgezogen, um zumindest für die Staffel am Dienstag fit zu sein. So geht Sebastian Stalder nach einem ordentlichen Sprint von Position 27 als bester Schweizer mit 1:48 Minuten Rückstand auf Johannes Thingnes Bø auf die Strecke. Zudem sind in diesem Verfolger Niklas Hartweg (37./+2:05 Min.) und Joscha Burkhalter (45./+2:28 Min.) dabei.
11:31
Eder bester Österreicher
Auch die Österreicher hatten im Sprint nicht ihren besten Tag erwischt.  Der erfahrene Simon Eder belegte mit einem Schießfehler am Ende Rang 18 und geht heute mit 1:27 Minuten Rückstand auf den Führenden in die Loipe. Felix Leitner startet von Position 46 mit 2:33 Minuten im Gepäck. Mehr kann der ÖSV auch gar nicht aufbieten, da David Komatz und Patrick Jakob die Top 60 im gestrigen Sprint verpasst haben und in der Verfolgung nicht startberechtigt sind.
11:27
Doll hat das Podest im Blick
Bester Deutscher im Sprint war Benedikt Doll. Ohne einen nach eigener Aussage "leichtsinnigen" Schießfehler hätte der 31-Jährige sogar um eine Medaille kämpfen können. Bei einer knappen halben Minute Rückstand auf den Bronzerang dürfte das heute allemal möglich sein, zumal im Verfolger viermal geschossen wird. Roman Rees geht als zweiter DSV-Skijäger von Position 17 mit 1:24 Minuten Rückstand auf die Spitze ins Rennen. Außerdem starten Philipp Nawrath (22./+1:43 Min.) und Johannes Kühn (33./+1:53 Min.)
11:22
Bø allein auf weiter Flur
Absoluter Topfavorit auf Gold ist Johannes Thingnes Bø. Der Norweger, der bei diesen Spielen bereits drei Medaillen abgeräumt hat, war im Sprint nicht zu schlagen und geht mit stattlichen 26 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Quentin Fillon Maillet in die Spur. Läuferisch war Bø nach einer durchwachsenen Saison zuletzt wieder das Maß aller Dinge und könnte sich in diesem Verfolger wohl sogar den einen oder anderen Schussfehler erlauben und trotzdem um die Medaillen kämpfen. Sein Bruder Tarjei als Dritter (+0:39 Minuten), Maxim Tsvetkov (ROC, +0:41 Min.) und die beiden Schweden Sebastian Samuelsson (+0:52 Min.) und Martin Ponsiluoma (+0:54 Min.) haben ebenfalls gute Chancen auf Edelmetall.
11:14
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Biathlon-Entscheidung bei den Olympischen Spielen in Peking! Um 11:45 Uhr geht es für die Männer in der Verfolgung übe 12,5 Kilometer um Gold, Silber und Bronze.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.