Olympische Spiele, Vierkampf

  • 1
    Margarita Mamun
    Margarita Mamun
    Mamun
    Russland
    Russland
    76.483
  • 2
    Yana Kudryavtseva
    Yana Kudryavtseva
    Kudryavtseva
    Russland
    Russland
    75.608
  • 3
    Ganna Rizatdinova
    Ganna Rizatdinova
    Rizatdinova
    Ukraine
    Ukraine
    73.583
Austragungsort
Arena Olímpica do Rio

Liveticker

22:55
Siegerehrung
Ein toller Wettkampftag geht vorüber! Gold geht an die Russin Margarita Mamun, Silber an ihre Landsfrau Yana Kudryavtseva, Bronze an die Ukrainerin Ganna Rizatdinova, die die höchste Wertung in der Rotation am Band erhält und die Südkoreanerin Yeon Jae Son noch vom Podest verdrängt. Seit Sydney 2000 geht damit jede Goldmedaille in der rhythmischen Sportgymnastik an Russland.
22:49
Ukraine fehlerfrei
Was für eine Kür der Ukrainerin Rizatdinova! Mit ihrem blau-gelben Band geht sie ein ums andere Mal ein großes Risiko - und brilliert! 18.483 Punkte bekommt sie am Ende und erhält die höchste Wertung dieser Rotation. Damit verdrängt sie die Südkoreanerin noch vom Podest!
22:46
Bronze an Südkorea?
Yeon Jae Son überzeugt die Jury mit einer abwechslungsreichen Performance. Am Ende springen 18.116 Punkte heraus - Platz drei! Doch die Ukrainerin Rizatdinova will sich auch Bronze schnappen...
22:38
Hohe Würfe
Und auch Staniouta aus Weißrussland brilliert mit dem Band! Sie wirft ihr buntes Band extrem hoch und dreht dabei ihre Rollen am Boden. Einzig einmal verliert sie das Band ein wenig aus den Augen und fängt es gerade noch am Rande des Feldes. Hätte sie bei den Keulen nicht gepatzt, wäre eine Medaille möglich. Nun muss sie auf die Konkurrenz schielen.
22:29
Gold an Mamun
Margarita Mamun wird sich gleich über Gold freuen dürfen! Zwar haben noch nicht alle Gymnastinnen ihre Kür gezeigt, aber vom Thron verdrängt sie niemand mehr. Ihre Vereinskameradin Yana Kudryavtseva wird wahrscheinlich Silber bekommen - wer holt Bronze?
22:27
Magisch
Kudryavtseva hat sich von ihrer dritten Rotation sichtlich erholt. Ihr Band berührt kaum den Boden während sie unglaubliche Drehungen vollzieht. Am Ende kommt die 18-jährige auf wunderbare 19.250 Punkte.
22:19
Eleganz
Mamun verzaubert Rio! Hohe Würfe mit ihrem roten Band, spektakuläre Sprünge und tolle Pirouetten - die Darbietung der Russin hatte alles! 19.233 Punkte - ihre höchste Bewertung in der letzten Rotation! Kann ihre Teamkollegin Kudryavtseva sie gleich doch noch vom Goldpodest stoßen?
22:15
Runde drei
Die letzte Rotation steht bevor! Von oben grüßt nun Margarita Mamun vor Jana Kudryavtseva und der Ukrainerin Ganna Rizatdinova. Nun machen sich die Akrobatinnen mit ihren Bändern bereit.
22:09
Akrobatik Pur
Wahnsinn! Auf einem Bein stehend, das andere senkrecht in die Luft gestreckt, die Keule auf die Fußsohle gelegt, im Hintergrund Musik von Michael Jackson - so beginnt Rizatdinova aus der Ukraine ihre Übung. Mit Erfolg, sie bekommt 18.450 Punkte und steht vor der letzten Rotation auf Platz drei!
22:02
Flamengo in Rio
Carolina Rodriguez begeistert ihr Publikum! Mit Flamengo-Musik im Hintergrund tanzt und springt sie mit 17.700 Punkten auf Rang fünf - die Zuschauer haben gar mehr gefordert!
22:01
Tränen in den Augen
Die Weißrussin Melitina Staniouta hat Tränen in den Augen. Sie hatte sich ihre Kür ganz anders vorgestellt. Nur 16.633 Punkte erhält sie, nachdem sie ihre Keulen verloren hatte. Nur noch Rang vier für die Medaillenkandidatin!
21:56
Dabeisein zählt
Für die Französin Moustafaeva gab es zwar ein paar Abzüge wegen mangelnder Präzision. Dennoch, die Finalteilnahme ist für sie bereits ein großartiger Erfolg!
21:48
Enttäuschung
Yana Kudryavtseva will gar nicht hinschauen. Im letzten Musikelement verliert die Russin ihre Keule! Nur 17.883 Punkte bekommt sie von den Richtern - das hat sie sich anders vorgestellt!
21:41
Paradeübung
Margarita Mamun darf nun an ihrer Paradedisziplin, den Keulen ran! Mit Queens' "We will rock you" aus den Lautsprechern legt die Russin eine fulminante Darstellung auf das Parkett. Die eine Keule in die Luft geschleudert und währenddessen ein Rad geschlagen - so rockig kann rhythmische Sportgymnastik aussehen! 19.050 Punkte - damit schielt sie weiterhin auf Gold!
21:36
Runde zwei
Es ist alles angerichtet für die dritte Gymnastik-Variante! Vor den Keulen liegt die Russin Kudryavtseva weiterhin vor Mamun. Überraschend der Auftritt der Ukrainerin Rizatdinova, die sich mit einer schwierigen Darbietung auf Platz drei vorschiebt.
21:29
Knappe Kiste
Unglaublich! Yeon Jae Son aus Südkorea darf sich erneut freuen! Wieder ist sie besser als die Weißrussin Staniouta, wieder ist der Unterschied minimal.
21:15
Unnachahmlich
Kudryavtseva wird auch diesen Durchgang dominieren. Die Russin bekommt nach ihrer Kür mit dem Ball satte 19.250 Punkte - höchstens ihrer Landsfrau Margarita Mamun wird ihr heute Abend die Goldmedaille noch streitig machen.
21:05
Erste Runde
Der Reifen wird zur Seite gelegt, nun geht es für die zehn Gymnastinnen an den Ball. Auf Platz eins grüßt derzeit Kudryavtseva vor Mamun und Yeon Jae Son.
20:55
Südkorea mischt mit
Ein bisschen eleganter, ein bisschen anspruchsvoller, ein bisschen fehlerfreier - Yeon Jae Son aus Südkorea ist nur um 0,016 Punkte besser als die Weißrussin Staniouta. Das bedeutet bisher Rang drei für die Südkoreanerin.
20:44
Staniouta auf drei!
Mit 18.125 Punkten landet die Weißrussin Staniouta auf Platz drei! Nach ihr dürfen noch vier Gymnastinnen starten.
20:33
Russland vor Russland
Da ist sie, die russische Dominanz! Yana Kudryavtseva überbietet ihre Landsfrau und fährt unglaubliche 19.255 Punkte ein!
20:29
Startschuss Russland
Als erstes sehen die Zuschauer die Kür der Russin Margarita Mamun. Die Weltranglistenerste legt gleich wunderbar los und beeindruckt die Jury mit ihrer Darbietung am Reifen. 19.050 Punkte erhält sie dafür!
20:17
Favoriten auf Gold
Zu den größten Medaillenaspirantinnen zählt mit Sicherheit die Russin Yana Kudryavtseva. Die erst 18-jährige kann in ihrer noch jungen Vita auf zahlreiche Titel bei Europa- und Weltmeisterschaften zurückblicken. 2015 holte sie bei der WM in Stuttgart gleich fünf Mal Gold!
20:05
1. Durchgang
Als erstes versuchen sich die zehn Athletinnen am Reifen auf der 13 x 13 Meter großen Wettkampffläche. Jede Übung dauert maximal 1:30 Minuten, jede Gymnastin hat mit jedem Gerät einen Versuch. Die Dominanz in dieses Sport kommt aus Russland bzw. aus Osteuropa.
19:55
Die Spannung steigt
In der rhythmischen Sportgymnastik geht es in weniger als einer halben Stunde um Gold! Technische Perfektion und körperliche Ästhetik machen diesen atemberaubenden Sport aus. Die Athletinnen treten in vier Runden gegeneinander an - mit Reifen, Ball, Keule und Band. Gleich geht es los in der Rio Olympic Arena!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.