Olympische Spiele, Hochsprung (M)

  • 1
    Derek Drouin
    Derek Drouin
    Drouin
    Kanada
    Kanada
    2.38m
  • 2
    Mutaz Essa Barshim
    Mutaz Essa Barshim
    Barshim
    Katar
    Katar
    2.36m
  • 3
    Bohdan Bondarenko
    Bohdan Bondarenko
    Bondarenko
    Ukraine
    Ukraine
    2.33m
Austragungsort
Engenhão

Liveticker

03:18
Gold an Kanada!
Damit ist der Hochsprung der Herren entschieden! Bohdan Bondarenko aus der Ukraine reißt auch die aufgelegten 2,40m und verpasst nach ausgelassenen 2,36m auch Silber. Diese medaille geht an Murtaz Essa Barshim (QAT/2,36). Gold gewinnt der überlegene Kanadier Derek Drouin (2,38m), der jetzt gleich noch für die Galerie weiterspringt.
03:16
Volle Konzentration
Bondarenko lässt sich vor seinem womöglich letzten Sprung unheimlich viel Zeit. Mal sehen, ob es sich auszahlt. Er hat noch 19 Sekunden...
03:13
Barshin reißt zum dritten Mal
Wahnsinn! Barshin scheitert auch im dritten Versuch an 2,38m. Wenn Bondarenko gleich keine 2,40m schafft, gewinnt er Silber mit übersprungenen 2,36 Metern.
03:12
Volles Risiko
Sekt oder Selters - alles oder nichts! Bondarenko geht auf volles Risiko und geht nach zwei gescheiterten Versuchen über 2,38m eine Stufe nach oben.
03:09
Medaillen klar
Drei Medaillen sind verteilt, weil nur noch drei Springer mit dabei sind. Denn vorhin ist auch Grabarz (GBR) dreimal gescheitert. Wer holt sich gleich Gold? Momentan spricht alles für Drouin. Bondarenko muss auf jeden Fall noch eine Höhe schaffen, sonst holt sich Barshim vor ihm Silber. Denn der 25-Jährige aus Doha hat mit einer übersprungenen Höhe von 2,36m mehr auf der Uhr stehen. Diesen Zwischenschritt hatte der Ukrainer ausgelassen.
03:01
Spannung steigt
Abgesehen vom Kanadier Derek Drouin, der noch keinen einzigen Fehlversuch auf dem Konto hat, ist noch niemand über 2,38m gesprungen. Für den Kanadier war es Saisonbestleistung. Barshim und Bondarenko müssen einen zweiten Anlauf nehmen.
02:57
Bondarenko lässt aus
Zum dritten Mal lässt der Ukrainer Bondarenko eine Höhe aus. Diesmal sind es 2,36m. Diese Hürde haben Barshim und Drouin bereits erfolgreich gemeistert. Grabarz hat es im ersten Anlauf nicht geschafft.
02:41
Hoch hinaus
Es geht höher und höher. Nun müssen aber erstmal Grabarz (GBR) und Ivanov (BUL) ein wenig zittern, denn die 2,33m haben im ersten Anlauf nicht funktioniert. Die Medaillenkandidaten Barshim, Bondarenko und Drouin bleiben ganz cool.
02:33
Bondarenko makellos
Bohdan Bondarenko zeigt seiner Konkurrenz, dass Gold wohl nur über ihn geht. Der 26 Jahre alte Ukrainer hat erst zwei Sprünge absolviert. Sowohl die 2,25 Meter als auch 2,33m sind überhaupt kein Problem für ihn gewesen. Mit 2,42m steht er übrigens auf Platz drei der ewigen Weltbestenliste.
02:24
Nur noch neun Springer
Allmählich wird das Feld übersichtlicher. Barry, Chondrokoukis, Castro, Baba, und Starc sind raus.
02:15
Ivanov mit persönlicher Bestleistung
Langsam aber sicher wird es hart. Der Bulgare Tikhomir Ivanov springt mit 2,29m zu einer neuen persönlichen Bestleistung. Für Barshim, Drouim und Ghazal ist das noch nichts Besonderes.
02:08
Zweiter Springer raus
Jaroslav Baba streicht ebenfalls die Segel. 2,25m sind zu viel für ihn gewesen. Es bleibt abzuwarten, wie hoch es für die anderen Teilnehmer heute noch hinausgehen wird.
02:03
Schlag auf Schlag
Weiterhin geben sich die favorisierten Hochspringer keine Blöße. Der Ukrainer Bondarenko hat die 2,20m zu Beginn ausgelassen und jetzt locker 2,25m übersprungen. Als Einziger ausgeschieden ist dagegen schon der Australier Starc, der dreimal an 2,25m gescheitert ist.
01:41
Es kann dauern
Auch Trevor Barry (BAH) meistert die 2,20m zum Auftakt locker. Er ist bereits der elfte Athlet, der hier fehlerfrei springt. Es könnte eine lange Entscheidung werden.
01:37
2,20m kein Thema
Drei Athleten sind schon gesprungen. Ghazal, Ivanov und Kynard haben jeweils die 2,20m im erstenVersuch unter sich gelassen. Da ist noch sehr viel Luft nach oben.
22:52
Elfmal Quali-Höhe
Gleich elf Athleten überquerten die für dieses Finale geforderten 2,29 m. Dabei war unter anderem Vize-Weltmeister Robbie Grabarz (GBR). Es wurde mit den besten vier weiteren Springern auf 15 Teilnehmer aufgefüllt. Es wird spannend.
22:51
Deutsche Springer schwächelten
Leider läuft das Finale der Hochspringer ab 1:30 Uhr (MESZ) ohne deutsche Beteiligung ab: Eike Onnen scheiterte an den 2,29 Metern auch im dritten Versuch. Dabei verbucht der Athlet von Hannover 96 als Bestleistung 2,34 Meter. Für Mateusz Przybylko war schon vorher Schluss. Bei dem Hochspringer der TSV Bayer 04 Leverkusen standen lediglich 2,22 Meter auf der Habenseite – er hatte in seiner Karriere immerhin schon 2,30 Meter geschafft.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.