Zum Inhalt springen
23. Feb. 2024 - 21:00
Beendet
Frankreich
2 : 1
Deutschland
2 : 0
Stadion
Groupama Stadium
Zuschauer
30.267
Schiedsrichter
Esther Staubli

Liveticker

90.+6
23:02
Fazit:
Deutschland vergibt den ersten Match-Ball für die Olympischen Spiele und verliert mit 1:2 gegen Frankreich. Der erste Durchgang ging klar an Les Bleues, die sich mit zwei Treffern nach der 40. Spielminute eine 2:0-Führung verdienten. Nach dem Seitenwechsel fanden die DFB-Frauen einen Weg ins Spiel, wurden minütlich Stärker und kamen durch einen verwandelten Elfmeter von Giulia Gwinn auf 1:2 heran. Das blieb allerdings das letzte Tor der Partie, sodass Deutschland im Spiel um Platz 3 seine letzte Chance auf ein Ticket für die Olympischen Spiele erhält.
90.+6
22:59
Spielende
90.+6
22:59
Kathrin Hendrich bedient Giulia Gwinn auf der rechten Seite, die bis zur Grundlinie durchläuft und die Kugel in den Strafraum bringt. Dort schießt Sjoeke Nüsken aus der Drehung am Tor vorbei.
90.+4
22:56
Jule Brand versucht es aus 22 Metern mit einem Distanzschuss, der nur knapp am rechten oberen Toreck vorbeisegelt.
90.+3
22:56
Bevor sich Alexandra Popp in Position bringen kann, spielt Lena Oberdorf einen langen Ball. Pauline Peyraud-Magnin kann diesen gemütlich aufsammeln.
90.+2
22:55
Einwechslung bei Frankreich: Sandy Baltimore
Sandy Baltimore
Frankreich
90.+2
22:55
Auswechslung bei Frankreich: Kadidiatou Diani
Kadidiatou Diani
Frankreich
90.
22:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89.
22:52
Gelbe Karte für Elisa De Almeida (Frankreich)
Für ein klassisches Zeitspiel kassiert die Außenverteidigerin die Gelbe Karte.
Elisa De Almeida
Frankreich
89.
22:52
Nach etwas längerer Zeit lassen die Gastgeberinnen den Ball mal wieder in den eigenen Reihen zirkulieren und nehmen etwas Dampf aus der deutschen Sturm- und Drangphase.
87.
22:50
Der folgende Freistoß aus 27 Metern ist Chefsache. Alexandra Popp bringt den Ball direkt aufs Tor und zwingt Pauline Peyraud-Magnin zu einer Parade. Die französische Torhüterin lässt den Flachschuss zur Seite abprallen, wo ihre Kolleginnen den Rest erledigen.
86.
22:48
Gelbe Karte für Sandie Toletti (Frankreich)
Ein hartes Einsteigen gegen Däbritz, das notwendigerweise eine Verwarnung zur Folge hat.
Sandie Toletti
Frankreich
84.
22:48
Es bahnt sich eine heiße Schlussphase an. Deutschland läuft mit offenem Visier auf das französische Tor zu, während Les Bleues die Chance in schnellen Umschaltmomenten sucht.
82.
22:45
Tooor für Deutschland, 2:1 durch Giulia Gwinn
Die Außenverteidigerin läuft Selbstbewusst an und feuert das Leder mit voller Wucht unter den Querbalken.
Giulia Gwinn
Deutschland
82.
22:45
Tatsächlich kehrt die Schiedsrichterin mit einer neuen Entscheidung zurück und gibt Elfmeter für die DFB-Frauen.
81.
22:43
Der VAR schickt Schiedsrichterin Staubli bei dieser Gelgenheit nochmal zur Seitenlinie, denn in der vorangegangenen Ecke gab es möglicherweise ein Handspiel von Amandine Henry im eigenen Strafraum.
80.
22:43
Lena Oberdorf stochert am gegnerischen Sechzehner nach dem Ball. Dabei wird sie am Fuß getroffen und holt einen Freistoß in guter Position heraus.
79.
22:42
Sakina Karchaoui versucht sich in einer schauspielerischen Leistung, geht ohne echten Kontakt zu Boden, fliegt aber vor den Augen der Schiedsrichterin mit ihrem Täuschungsmanöver auf.
77.
22:40
Einwechslung bei Frankreich: Estelle Cascarino
77.
22:40
Auswechslung bei Frankreich: Eugénie Le Sommer
Eugénie Le Sommer
Frankreich
77.
22:40
Einwechslung bei Frankreich: Sandie Toletti
Sandie Toletti
Frankreich
77.
22:39
Auswechslung bei Frankreich: Selma Bacha
Selma Bacha
Frankreich
75.
22:39
Der nächste Angriff der DFB-Frauen rollt über Sara Däbritz, die eine kluge Spielverlagerung auf die linke Seite spielt. Linder fehlt bei ihrem tiefen Anspiel in die Spitze die notwendige Konzentration.
72.
22:37
Pauline Peyraud-Magnin hebt nach einem Fernschuss von Popp in letzter Sekunde ihre Hände nach oben und lenkt das Spielgerät an den Querbalken. Eine große Möglichkeite für die DFB-Auswahl, die zuvor einen Umschaltmoment hervorragend ausgespielt haben.
69.
22:33
Während der folgenden Ecke knallt Lena Oberdorf mit einer französischen Spielerin zusammen und muss behandelt werden. Mit einer blutenden Nase wird sie an der Seitenlinie verarztet.
67.
22:30
Oberdorf gewinnt einen Zweikampf an der Mittellinie und macht das Spiel sofort schnell. Sie spielt einen Pass in Richtung Brand, die sich mit der Kugel am Fuß auf in Richtung Peyraud-Magnin-Gehäuse macht. Sydney Lohmann und Alexandra Popp begleiten sie. Brand entscheidet sich an der Strafraumkante für den eigenen Abschluss, der eine Ecke zur Folge hat
64.
22:28
Nicht nur im eigenen Angriffsspiel hat die Hrubesch-Elf eine Schippe drauf gepackt. Gegen den Ball sind die deutschen Spielerinnen ebenfalls viel griffiger und stören erfolgreich den Kombinationsfluss der französischen Mannschaft.
61.
22:24
Die DFB-Frauen sind nach der Pause deutlich besser im Spiel und können deutlich mehr Spielanteile für sich beanspruchen.
59.
22:23
Gwinn zettelt den nächsten Angriff über die rechte Seite an. Erst spielt sie einen Doppelpass mit Bühl, dann legt sie die Kugel ins Zentrum, wo Sara Däbritz sich aufdreht und das Leder auf die linke Seite verlagert. Jule Brand kann sich im anschließenden Zweikampf gegen Elisa De Almeida allerdings nicht behaupten.
58.
22:21
Sydney Lohmann setzt sich bei einer Ecke von Klara Bühl am Fünfmeterraum durch, kann ihren Kopfball aber nicht mehr richtig auf den Kasten drücken. Stattdessen fliegt das Leder über den Querbalken.
55.
22:18
Gwinn und Bühl erobern im Duo einen Ball tief in der gegnerischen Hälfte. Sofort startet der Angriff der DFB-Frauen. Im Strafraum rutschen Popp und Peyraud-Magnin beim Kampf um den freien Ball ineinander. Die Kugel landet danach im Seitenaus und Schiedsrichterin Esther Staubli entscheidet auf Abstoß.
52.
22:15
Oberdorf rückt nach den Wechseln in die Viererkette und übernimmt die Rolle von Marina Hegering. Schon in den ersten sieben Minuten nach der Pause muss sie mehrfach zupacken um die Stabilität in der DFB-Verteidigung zu wahren.
49.
22:12
Die erste Torszene der zweiten Halbzeit gehört wieder den Französinnen. Nach einer Flanke von der rechten Seite kann Katoto die Kugel am Elfmeterpunkt mit dem Rücken zum Tor behaupten. Sie dreht sich um die eigene Achse und sucht den Abschluss, den die deutschen Verteidigerinnen zur Ecke abfälschen können.
47.
22:10
Hrubesch bringt mit Lohmann, Brand und Däbritz drei frische Spielerinnen zur zweiten Halbzeit.
46.
22:09
Einwechslung bei Deutschland: Sara Däbritz
Sara Däbritz
Deutschland
46.
22:09
Auswechslung bei Deutschland: Lea Schüller
Lea Schüller
Deutschland
46.
22:09
Einwechslung bei Deutschland: Jule Brand
Jule Brand
Deutschland
46.
22:09
Auswechslung bei Deutschland: Svenja Huth
Svenja Huth
Deutschland
46.
22:08
Einwechslung bei Deutschland: Sydney Lohmann
Sydney Lohmann
Deutschland
46.
22:08
Auswechslung bei Deutschland: Marina Hegering
Marina Hegering
Deutschland
46.
22:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+5
21:58
Halbzeitfazit:
Die DFB-Frauen liegen zur Halbzeit mit 0:2 zurück. Frankreich startete dynamisch und voller Elan in die Partie, hatte über weite Strecken das Kommando und suchte mit großer Vorliebe über die linke defensive Seite der deutschen Fußballerinnen den Weg zum Tor. Nach rund einer halben Stunde schien sich die Hrubesch-Auswahl etwas gefangen zu haben, doch das hielt nur wenige Minuten. Dann belohnten sich die Gastgeberinnen für ihren Aufwand und gingen durch einen ansehnlichen Volley von Diani in Führung und legten in der Nachspielzeit mit einem Elfmeter nach. Die deutsche Frauennationalmannschaft muss sich in der Pause etwas einfallen lassen, sonst wird das Comeback extrem schwer.
45.+5
21:52
Ende 1. Halbzeit
45.+5
21:52
Tooor für Frankreich, 2:0 durch Sakina Karchaoui
Die Außenverteidigerin schnappt sich die Kugel und versenkt den Strafstoß im linken unteren Eck. Merle Frohms ist in der richtigen Ecke, kann das 0:2 aber nicht mehr verhindern.
Sakina Karchaoui
Frankreich
45.+3
21:52
Hegering verliert im Spielaufbau den Ball an Le Sommer, die sofort in die Spitze durchsteckt. Lena Oberdorf kann ihre Grätsche nicht mehr optimal timen und begeht im eigenen Sechzehner ein Foul. Kurz vor der Pause erhält Frankreich einen Elfmeter und kann auf 2:0 erhöhen.
45.+3
21:50
Gelbe Karte für Lena Oberdorf (Deutschland)
Lena Oberdorf
Deutschland
45.+2
21:49
Defensiv schwimmt die Hrubesch-Elf in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und kann nur mit größter Mühe eine Ecke verteidigen. Das allerdings auf Kosten einer Weiteren, die schließlich in einem Abstoß für Frohms mündet.
45.
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44.
21:47
Die DFB-Frauen versuchen schnellstmöglich zu reagieren. Nach einem Einwurf von der linken Seite verlängern Oberdorf und Popp zwei Mal mit dem Kopf. Der Klärungsversuch der Französinnen landet ungefähr 22 Meter vom Tor entfernt bei Sjoeke Nüsken, die ihren Abschluss aber nur in die Wolken befördern kann.
41.
21:42
Tooor für Frankreich, 1:0 durch Kadidiatou Diani
Der folgende Freistoß bringt die Führen für Les Bleues. Lea Schüller köpft die erste Flanke an die Sechzehnerkante, wo Kadidiatou Diani volles Risiko geht und aus 15 Metern einen Volley unhaltbar in die kurze Ecke knallt.
Kadidiatou Diani
Frankreich
40.
21:41
Gelbe Karte für Svenja Huth (Deutschland)
Sakina Karchaoui kreuzt mit dem Ball am Fuß von der rechten Außenlinie ins Zentrum und kann von Svenja Huth nur noch mit einem Textil-Test aufgehalten werden.
Svenja Huth
Deutschland
38.
21:40
Auf der rechten Seite lässt Le Sommer nun Lena Oberdorf mit einer gekonnten Drehung stehen und zieht eine stramme Flanke in den Strafraum. Merle Frohms ist hellwach und faustet das Leder aus der Gefahrenzone.
37.
21:38
Kaum wird das Spiel fortgesetzt, gibt es den nächsten Zusammenprall. Lena Oberdorf lässt Eugénie Le Sommer im Mittelfeld auflaufen. Die Kapitänin bleibt einen Moment liegen, kann aber ebenso wie zuvor Hegering weitermachen.
35.
21:37
Nach einem Zusammenprall wird Marina Hegering aktuell am Kopf behandelt. Beide Trainer nutzen die kurze Auszeit, um mit ihren Spielerinnen ins Gespräch zu gehen.
34.
21:35
Von der rechten Abwehrseite bis zum linken Sechzehnereck kombiniert sich die DFB-Elf mit zwei aufeinanderfolgenden Spiel-Klatsch-Steck Abfolgen in den Strafraum der Französinnen, wo Griedge Mbock Bathy in letzter Sekunde gegen Sarai Linder zur Grätsche ansetzt und die Situation bereinigt.
31.
21:33
Bisher ist Klara Bühl die auffälligste Spielerin der deutschen Frauennationalmannschaft. Erneut dringt sie von der linken Außenbahn in den Strafraum und bittet De Almeida zum Tanz. Mit zwei kurzen wacklern schüttelt Bühl die Verteidigerin ab und zieht mit dem linken Fuß ab. Ihr Abschluss fliegt jedoch über den Querbalken.
29.
21:31
Hrubesch sieht in den letzten Minuten eine etwas stabilere Leistung seiner Mannschaft, die sich allmählich aus der französischen Druckphase befreit hat. Besonders die zu Beginn anfällige linke Defensiv-Seite der DFB-Frauen hat ihre Abstimmungsprobleme behoben.
27.
21:28
Sjoeke Nüsken geht am Strafraum der Französinnen ins Gegenpressing, erwischt mit ihrer Grätsche aber nur Amandine Henry, die kurz zu Boden geht. Nach einer kurzen Unterbrechung kann sie das Spiel fortsetzen und führt den Freistoß für Les Bleues aus.
25.
21:27
Frohms und Hegering haben bei der nächsten Karchaoui-Flanke ein kleines Problem in der Kommunikation, sodass die deutsche Torhüterin Ohne Gegnerdruck den Ball nach außen faustet, anstatt ihn abzufangen. Gefahr entsteht im Anschluss jedoch nicht.
22.
21:24
Hrubesch hat seiner Mannschaft anscheinend spezielle Inhalte für die Ecken vermittelt. Jedenfalls stellten sich die deutschen Spielerinnen bei den bisherigen Eckbällen in einer Formation auf, die es Alexandra Popp ermöglichte, sich von ihrer unmittelbaren Gegenspielerin zu lösen.
19.
21:21
Die deutsche Auswahl meldet sich mit einem Angriff über die linke Seite zurück. Klara Bühl zieht mit der Kugel am Fuß in den Sechzehner, wirft sich in ein eins-gegen-eins und zieht aus spitzem Winkel ab. Pauline Peyraud-Magnin kann nur noch zur Ecke klären.
17.
21:19
Ein weiterer Flankenlauf von Elisa De Almeida landet auf dem Kopf von Le Sommer, dessen Kopfball aus zehn Metern kein Problem für Merle Frohms darstellt.
15.
21:18
Die erste Viertelstunde geht an die Gastgeberinnen. Frankreich lässt den deutschen Fußballerinnen keine Zeit im Spielaufbau und macht selbst mehrfach Druck über die Außen. Gerade hat Hegering mit einem Flugkopfball die nächste Flanke geklärt.
13.
21:15
Deutschland übersteht den nächsten kritischen Moment. Nach einer Karchaoui-Flanke kann Merle Frohms unter Druck nur ins Zentrum fausten. Dort landet die Kugel in den Füßen von Diani, die sofort von mehreren Spielerinnen umzingelt und am Torschuss gehindert wird.
10.
21:13
Zwei fast identisch ausgeführte Einwürfe gefährden die Hintermannschaft der Hrubesch-Auswahl. Der Ablauf ist dabei simpel: Ein langer Einwurf in Richtung Grundlinie, gefolgt von einer scharfen Flanke in den Strafraum der DFB-Frauen. In der Mitte behalten die deutschen Verteidigerinnen aber die Übersicht.
8.
21:09
Alexandra Popp lenkt den französischen Aufbau auf die rechte Seite und kann den versuchten Pass in die Tiefe mit ihrem Fuß ins Seitenaus abfälschen.
6.
21:08
Eugénie Le Sommer lässt Hegering an der rechten Außenbahn mit einer feinen Körpertäuschung stehen und nimmt sofort Tempo auf. Ihr Pass ins Zentrum kommt noch an, doch der folgende Abschluss von Bacha ist kraftlos und ungefährlich.
3.
21:05
Kathrin Hendrich verhindert einen schnellen Umschaltmoment der Gastgeberinnen, die sich den Ball zuvor tief in der Hälfte der DFB-Frauen erobert hatten. In den ersten Sequenzen agieren die Französinnen in einem 4-2-3-1 System gegen den Ball.
1.
21:03
Die DFB-Frauen eröffnen das Spiel nach eigenem Anstoß direkt mit einem langen Ball und rücken sofort intensiv nach.
1.
21:02
Spielbeginn
20:53
Eugénie Le Sommer absolvierte bereits 188 Spiele im Dress der französischen Nationalmannschaft und nutzte diese Auftritte für 93 Tore. Damit ist sie die Rekord-Torschützin. Heute übernimmt sie die Kapitänsbinde für die fehlende Wendie Renard.
20:41
Frankreich-Trainer Hervé Renard muss in Kapitänin Wendie Renard auf eine echte Leistungsträgerin verzichten. Eine Oberschenkelverletzung verhindert ihre Teilnahme an diesem Halbfinale. Im Gegensatz dazu ist Cascarino erstmals nach ihrem Kreuzbandriss wieder eine Option, nimmt vorerst aber auf der Bank Platz. Für seine Startelf hat Hervé Renard folgende Spielerinnen ausgewählt: Peyraud-Magnin - De Almeida, Mbock Bathy, Lakrar, Karchaoui - Geyoro, Henry, Bacha - Diani, Le Sommer, Katoto.
20:24
Für das erste Länderspiel des Jahres hat sich Hrubesch auf eine Doppelspitze festgelegt. Neben Alexandra Popp läuft Lea Schüller auf. Dahinter übernehmen Lena Oberdorf und Sjoeke Nüsken die Doppelsechs, flankiert von Svenja Huth und Klara Bühl. Die Viererkette besteht aus Linder, Hegering, Hendrich sowie Gwinn und im Tor steht Merle Frohms zwischen den Pfosten.
20:12
Im Falle eines Sieges steht die deutsche Frauen Nationalmannschaft nicht nur im Finale der Nations League, sondern darf im Sommer ebenfalls an den Olympischen Spielen teilnehmen. Selbst nach einer Niederlage bekäme die Auswahl von Horst Hrubesch im Spiel um Platz 3 die Chance auf das letzte Ticket für Paris, da Frankreich als Gastgeber gesetzt ist.
20:04
Herzlich willkommen zum Halbfinale der Frauen-Nations-League zwischen Frankreich und Deutschland. Die Partie wird um 21:00 Uhr im Groupama Stadium (Lyon) von Schiedsrichterin Esther Staubli angepfiffen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.