Zum Inhalt springen
Portugal Tschechien
90.+6
23:23
Portugal Tschechien
90.+5
22:56
Fazit:
Portugal gewinnt trotz langer Mühen dank eines Lucky Punches sein Auftaktspiel gegen Tschechien mit 2:1. In einem torlosen ersten Durchgang war Portugal klar dominant, Tschechien rührte Beton an. Einige gute Chancen nutzten CR7 und co. jedoch nicht. Ähnlich verlief die erste Viertelstunde von Halbzeit zwei. Und plötzlich schockten die Tschechen das portugiesische Team, als Provod mit einem Distanzschuss zum 1:0 den Spielverlauf auf den Kopf stellte (60.). Es wurde hektischer, Portugal kam durch ein Eigentor von Hranáč aber schnell zurück (69.). Die Schlussphase war dann brisant: Erst wurde Diogo Jotas Treffer aufgrund einer Abseitsposition von Ronaldo zurückgenommen (87.), kurz darauf staubte Francisco Conceição dann aber doch zum Lucky Punch ab (90.+2) - große portugiesische Jubeltraube! Am Samstag trifft Tschechien um 15 Uhr auf Georgien, während es für die Portugiesen zum schwierigen Duell mit dem türkischen Tabellenführer geht.
Portugal Tschechien
90.+5
22:53
Spielende
Portugal Tschechien
90.+4
22:53
Besonders bitter für die Tschechen: Im Angriff vor dem 2:1 hätten sie einen Freistoß bekommen müssen. Nun ist der eigene wohl letzte Angriff erfolglos und wird aufgrund einer Abseitsposition abgepfiffen.
Portugal Tschechien
90.+3
22:52
Einwechslung bei Tschechien: Tomáš Chorý
Tomáš Chorý
Tschechien
Portugal Tschechien
90.+3
22:52
Auswechslung bei Tschechien: Tomáš Holeš
Tomáš Holeš
Tschechien
Portugal Tschechien
90.+3
22:52
Gelbe Karte für Francisco Conceição (Portugal)
Conceição zieht das Trikot beim Jubel aus.
Francisco Conceição
Portugal
Portugal Tschechien
90.+2
22:49
Tooor für Portugal, 2:1 durch Francisco Conceição
Nun also doch der Lucky Punch! Pedro Neto dringt von der linken Außenbahn in den Strafraum ein, legt den Ball scharf vor das Tor. Dort sieht ausgerechnet Eigentorschütze Hranáč schlecht aus und geht etwas eigenartig auf den Knien zum Ball, klärt ihn dadurch nicht. Francisco Conceição steht neben ihm und staubt aus kurzer Distanz ab, schiebt den Ball unter dem hechtenden Staněk ins Netz.
Francisco Conceição
Portugal
Portugal Tschechien
90.+1
22:49
Vier Minuten Nachspielzeit gibt es. Die Tschechen sind im letzten Drittel im Ballbesitz, ein Foul von Nélson Semedo wird nicht abgepfiffen und so wechselt der Ballbesitz.
Portugal Tschechien
90.
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Portugal Tschechien
90.
22:48
Einwechslung bei Portugal: Pedro Neto
Pedro Neto
Portugal
Portugal Tschechien
90.
22:48
Auswechslung bei Portugal: Nuno Mendes
Nuno Mendes
Portugal
Portugal Tschechien
90.
22:48
Einwechslung bei Portugal: Nélson Semedo
Nélson Semedo
Portugal
Portugal Tschechien
90.
22:48
Auswechslung bei Portugal: João Cancelo
João Cancelo
Portugal
Portugal Tschechien
90.
22:48
Einwechslung bei Portugal: Francisco Conceição
Francisco Conceição
Portugal
Portugal Tschechien
90.
22:47
Auswechslung bei Portugal: Vitinha
Vitinha
Portugal
Portugal Tschechien
89.
22:47
Setzen die Portugiesen in der Nachspielzeit nochmal zur Schlussoffensive an? Vorerst ein Doppelwechsel von Roberto Martínez.
Portugal Tschechien
87.
22:45
VAR-Entscheidung: Das Tor durch Diogo Jota (Portugal) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:1
Der Lucky Punch für Portugal? Nein! Cristiano Ronaldo wird mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld am zweiten Pfosten bedient und köpft die Kugel an den rechten Pfosten. Diogo Jota steht goldrichtig und staubt per Kopf ins leere Tor ab. Doch Ronaldo stand bei der Hereingabe im Abseits, der Treffer wird vom VAR zurückgenommen.
Diogo Jota
Portugal
Portugal Tschechien
85.
22:42
Nuno Mendes setzt an der Seitenlinie zur sehr rustikalen Grätsche gegen Coufal an. Freistoß und Ballbesitz für den Außenseiter.
Portugal Tschechien
83.
22:41
Krejčí erobert den Ball im Mittelfeld und spielt tief zu Chytil, der hebt den Ball aber ins Nichts. Somit wird das nichts mit dem Konter.
Portugal Tschechien
81.
22:40
Barák bricht rechts durch und spielt quer, Chytil leitet den Ball weiter. Aus dem Lauf schließt Ševčík aus etwa zehn Metern ab, der Schuss wird geblockt. Souček kommt zum Nachschuss an der Sechzehnergrenze, setzt diesen flach jedoch rechts daneben.
Portugal Tschechien
80.
22:38
Ronaldo wird mit einer Flanke gesucht, doch Hranáč klärt vor ihm. Der folgende Eckball bleibt wie fast alle seiner Vorgänger ungefährlich.
Portugal Tschechien
79.
22:37
Einwechslung bei Tschechien: Petr Ševčík
Petr Ševčík
Tschechien
Portugal Tschechien
79.
22:37
Auswechslung bei Tschechien: Pavel Šulc
Pavel Šulc
Tschechien
Portugal Tschechien
79.
22:37
Einwechslung bei Tschechien: Antonín Barák
Antonín Barák
Tschechien
Portugal Tschechien
79.
22:37
Auswechslung bei Tschechien: Lukáš Provod
Lukáš Provod
Tschechien
Portugal Tschechien
79.
22:37
Der nächste schwache Eckstoß von Bruno Fernandes fliegt über Freund und Feind hinweg ins Seitenaus am anderen Ende des Feldes.
Portugal Tschechien
78.
22:36
Virinha probiert es aus knapp 25 Metern, der Ball setzt noch kurz vor Staněk auf und wird dadurch etwas tückisch. Der tschechische Keeper geht auf Nummer sicher und lenkt den Ball zur Seite weg.
Portugal Tschechien
75.
22:32
Diogo Jota nimmt eine hohe Seitenverlagerung stark mit der Brust in den Lauf mit, kann das Leder aus spitzem Winkel dann aber nicht mehr gefährlich vor das Tor bringen.
Portugal Tschechien
74.
22:32
Nun hat Portugal natürlich das Momentum auf seiner Seite, dazu ist das Spiel nun temporeicher. Dadurch könnten sich nun mehr Lücken ergeben als noch beim Stand von 0:0.
Portugal Tschechien
72.
22:30
Bernardo Silva zieht links wuchtig aus leicht spitzem Winkel ab und fordert Staněk damit heraus. Der bleibt im kurzen Eck stabil und pariert.
Portugal Tschechien
69.
22:27
Tooor für Portugal, 1:1 durch Robin Hranáč (Eigentor)
Slapstick-Eigentor zum portugiesischen Ausgleich! Vitinha spielt tief zu Bernardo Silva, der seine Dribblingversuche abbricht und wieder zurücklegt zu Vitinha. Der PSG-Akteur flankt auf den zweiten Pfosten, dort schraubt sich Nuno Mendes hoch und köpft den Ball ins Zentrum. Keeper Staněk will den Ball klären, lenkt die Kugel dabei aber gegen Hranáč' Bein, von dem aus die Kugel in die Maschen fliegt.
Robin Hranáč
Tschechien
Portugal Tschechien
68.
22:26
Portugal würde mit einer Auftaktniederlage natürlich früh gewaltig unter Druck stehen. Die von Stars gespickte Mannschaft soll nach Roberto Martínez' Willen aktuell aber noch recht ruhig agieren und nicht in Hektik verfallen.
Portugal Tschechien
65.
22:23
Der plötzliche Führungstreffer der Tschechen verändert die Dynamik des Spiels natürlich grundlegend. Zuvor hatte Portugal ruhig die Lücke gesucht, nun wird es hektischer und die Intensität nimmt von beiden Seiten aus zu.
Portugal Tschechien
63.
22:22
Roberto Martínez reagiert sofort mit einem Doppelwechsel.
Portugal Tschechien
63.
22:22
Einwechslung bei Portugal: Gonçalo Inácio
Gonçalo Inácio
Portugal
Portugal Tschechien
63.
22:22
Auswechslung bei Portugal: Diogo Dalot
Diogo Dalot
Portugal
Portugal Tschechien
63.
22:22
Einwechslung bei Portugal: Diogo Jota
Diogo Jota
Portugal
Portugal Tschechien
63.
22:21
Auswechslung bei Portugal: Rafael Leão
Rafael Leão
Portugal
Portugal Tschechien
62.
22:19
Tooor für Tschechien, 0:1 durch Lukáš Provod
Provod stellt den Spielverlauf auf den Kopf! Nach dem Doppelwechsel sind die Tschechen für eine kurze Zeit mal am Drücker und schlagen sofort eiskalt zu. Eine Flanke von der linken Seite verteidigen die Portugiesen nicht konsequent genug. Coufal legt den Ball knapp hinter die Strafraumkante, dort setzt Provod zum Schuss aus der zweiten Reihe an und jagt den Ball halbhoch ins linke Eck.
Lukáš Provod
Tschechien
Portugal Tschechien
60.
22:19
Bei den ersten Wechseln der Partie wird unter anderem Leverkusens Stürmer Schick vom Platz genommen.
Portugal Tschechien
60.
22:19
Einwechslung bei Tschechien: Mojmír Chytil
Mojmír Chytil
Tschechien
Portugal Tschechien
60.
22:19
Auswechslung bei Tschechien: Patrik Schick
Patrik Schick
Tschechien
Portugal Tschechien
60.
22:18
Einwechslung bei Tschechien: Ondřej Lingr
Jan Kuchta
Tschechien
Portugal Tschechien
60.
22:18
Auswechslung bei Tschechien: Jan Kuchta
Ondřej Lingr
Tschechien
Portugal Tschechien
60.
22:18
Der Druck Portugals nimmt zu! Eine feine Passkombination unter anderem über João Cancelo setzt Bernardo Silva rechts im Strafraum in Szene. Silva bleibt aus guter Position mit seinem Querpass am Gegenspieler hängen, Sekunden später wird Rafael Leãos Schuss sofort geblockt. Irgendwie bekommen die Tschechen Stand jetzt immer noch ein Bein dazwischen.
Portugal Tschechien
58.
22:17
CR7 tritt an! Doch der Weltstar geht nicht volles Risiko, zirkelt den Ball innen um die Mauer herum. Dadurch wird der Schuss nicht allzu gefährlich und Beute für Staněk.
Portugal Tschechien
57.
22:15
Gelbe Karte für Patrik Schick (Tschechien)
Schick kommt mittige zwanzig Meter vor dem Tor gegen João Cancelo zu spät, bekommt dafür nicht nur die Gelbe Karte, sondern verursacht auch noch einen gefährlichen Freistoß.
Patrik Schick
Tschechien
Portugal Tschechien
56.
22:14
Der fällige Eckstoß ist in erster Instanz harmlos, doch Portugal beißt sich vorne fest. Schließlich flankt Bruno Fernandes aus dem rechten Halbfeld sehr präzise in Richtung Ronaldos Kopf. Der lange Souček wird gefühlt immer größer und klärt noch per Kopf - wichtig!
Portugal Tschechien
55.
22:13
Die Lücke gefunden: Ronaldo scheitert per Kopf! Vitinha spielt den guten Gassenpass für den rechts mit aufgerückten Rúben Dias. Der flankt die Kugel vor das Tor, acht Meter vor dem Tor steigt CR7 zum Kopfball hoch. Der abgefälschte Kopfball fliegt über das Gehäuse.
Portugal Tschechien
54.
22:12
Nun sieht es wieder wie in weiten Teilen der ersten Halbzeit aus: Portugal macht das Spiel, Tschechien verteidigt kompakt und lässt nichts zu.
Portugal Tschechien
52.
22:10
Bernardo Silva probiert es mit einer Einzelaktion, zieht entlang der Strafraumkante nach innen und trifft den Ball beim Fernschuss unter Gegnerdruck nicht annähernd richtig.
Portugal Tschechien
50.
22:08
Konter für die Tschechen: Schick jagt schließlich von der linken Seite einen Mix aus Torschuss und Flanke über das Tor.
Portugal Tschechien
49.
22:07
Der wird kurz ausgeführt, Vitinha wird halbrechts in Position gebracht. Seine Halbfeldflanke setzt der PSG-Spieler jedoch viel zu hoch an.
Portugal Tschechien
48.
22:06
Bruno Fernandes treibt den Ball im Konter recht lang voran, entscheidet sich schließlich für einen Steilpass zu Bernardo Silva. Der erläuft diesen an der Grundlinie zwar noch, seine Flanke wird allerdings problemlos geblockt - immerhin Eckstoß.
Portugal Tschechien
47.
22:05
Diogo Dalot zieht 17 Meter vor dem Tor nach innen, sein Linksschuss zischt knapp über die Latte hinweg.
Portugal Tschechien
46.
22:03
Weiter geht's mit Halbzeit zwei! Kann Portugal seine Spielfeldüberlegenheit in den zweiten 45 Minuten in mehr Torgefahr und die Führung ummünzen?
Portugal Tschechien
46.
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Portugal Tschechien
45.+1
21:47
Halbzeitfazit:
Portugal hat in der ersten Halbzeit noch nicht die entscheidende Lücke gegen ein tapfer verteidigendes Tschechien gefunden, torlos geht die letzte Partie des ersten Spieltags in die Pause. Die Favoriten von der iberischen Halbinsel sind 45 Minuten lang klar spielbestimmend und dominant gewesen, konnten aus dem Spiel heraus jedoch zu selten konkrete Torgefahr erzeugen. Ronaldos Kopfball (8.) und Bruno Fernandes‘ Distanzschuss (24.) waren immerhin ordentliche Torchancen, noch etwas gefährlicher wurde es, als Rafael Leão knapp am 1:0 vorbeirutschte (26.) und Staněk gegen Ronaldo rettete (32.). Insgesamt geht der Defensivplan der Tschechen dennoch gut auf, auch in Halbzeit zwei könnte das ein Geduldspiel für CR7 und co. werden.
Portugal Tschechien
45.+1
21:46
Ende 1. Halbzeit
Portugal Tschechien
45.
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Portugal Tschechien
45.
21:46
Nach einer kurz ausgeführten Ecke wandert der Ball von links nach rechts, schließlich tief zu Ronaldo. Der zieht aus der Drehung mit links ab, der Schuss wird geblockt.
Portugal Tschechien
44.
21:44
Nuno Mendes chippt einen Ball ins Niemandsland. Aktuell finden die Portugiesen wieder weniger Lösungen.
Portugal Tschechien
42.
21:42
Die letzten Minuten des ersten Durchgangs laufen, gibt es noch die Möglichkeit auf einen Treffer? Bruno Fernandes spielt einen schwachen tiefen Pass, es sieht aktuell nicht danach aus.
Portugal Tschechien
39.
21:39
Gelbe Karte für Rafael Leão (Portugal)
Rafael Leão läuft mit viel Geschwindigkeit einem Ball im gegnerischen Strafraum nach und wird nur minimal von Souček berührt. Leão geht theatralisch zu Boden und sieht für die Schwalbe Gelb.
Rafael Leão
Portugal
Portugal Tschechien
38.
21:39
Tschechien nach gefühlten Ewigkeiten mal wieder im letzten Drittel: Coufal stößt rechts vor, seine Flanke ist nur minimal zu hoch für Schick.
Portugal Tschechien
36.
21:38
João Cancelo spielt einen Pass mit nur semioptimaler Länge, kann aber sofort im Gegenpressing nachsetzen. Er spielt die Kugel zu Rafael Leão, der jedoch erneut nicht gefährlich werden kann. Denn die Strafraumbesetzung der Portugiesen ist offensiv nicht gut bis dato.
Portugal Tschechien
35.
21:36
Leão probiert es auf seiner Seite immer wieder mit Einzelaktionen, wird dabei häufig aber auch gestellt.
Portugal Tschechien
34.
21:34
Die fällige Ecke ist abermals harmlos. Bei ruhenden Bällen sind die Portugiesen Stand jetzt sehr schwach.
Portugal Tschechien
33.
21:34
Ronaldo legt den Ball mit der Hacke in den Lauf von Vitinha. Der nimmt die Kugel anfangs noch stark mit und dringt in den Strafraum vor, dann wird der Gegnerdruck im Laufduell allerdings zu groß und die Tschechen klären ins Toraus.
Portugal Tschechien
32.
21:33
Riesentat von Staněk gegen CR7! Bruno Fernandes schiebt einen Steilpass in den Sechzehner, der die ganze tschechische Defensive aushebelt. Ronaldo startet in immerhin abseitsverdächtiger Position, taucht alleine vor Staněk auf und möchte rechts am Keeper vorbeichippen. Der tschechische Torhüter reagiert blendend und pariert.
Portugal Tschechien
30.
21:30
Portugal erobert den Ball links vorne. Nuno Mendes ist etwas zu hektisch und gibt die Kugel mit einer schwachen Hereingabe aus dem Halbfeld wieder dem Gegner.
Portugal Tschechien
29.
21:29
Der fällige Eckstoß bringt den Portugiesen nichts ein.
Portugal Tschechien
28.
21:29
Rafael Leão dribbelt links und flankt ins Zentrum, dort machen die Portugiesen jedoch nicht wirklich Druck. Douděra möchte den Ball mit der Brust zum eigenen Torwart ablegen, lässt den Ball vom Oberkörper jedoch am eigenen Tor vorbei ins Aus tropfen.
Portugal Tschechien
26.
21:27
Rafael Leão rutscht am 1:0 vorbei! Nachdem ein tschechischer Konter nicht gut ausgespielt ist, bietet sich mal dem Favoriten etwas Platz und die Möglichkeit auf einen eigenen Konter. Bernardo Silva schiebt das Leder rechts in den Lauf von Bruno Fernandes. Aus dem Halbfeld flankt der scharf und flach hinter die aufgerückten gegnerischen Verteidiger. Rafael Leão lauert auf den Ball, verfehlt ihn im Zentrum aber leicht zu spät.
Portugal Tschechien
24.
21:25
Bruno Fernandes! Weil die Offensivstrategen Portugals weiterhin keine Lücke finden, jagt Bruno Fernandes den Ball aus halblinken 25 Metern mal hoch auf das Tor. Die Flugkurve des Schusses ist aus Keeper-Sicht fies, aber: Die Kugel rauscht knapp über den Kasten hinweg.
Portugal Tschechien
23.
21:23
Pepe kommt beim Eckball mit dem Kopf zum Spielgerät, die Flanke ist jedoch etwas zu hoch für ihn. Pepe kann die Kugel nicht Richtung drücken.
Portugal Tschechien
22.
21:22
Guter Querpass von Vitinha zu Rúben Dias. Der zieht aus halbrechter Position ab, sein Distanzschuss wird abgefälscht.
Portugal Tschechien
20.
21:21
Eine Eckballflanke des Favoriten ist harmlos, Tschechien klärt problemlos.
Portugal Tschechien
19.
21:20
Kurz darauf leitet Nuno Mendes mit einem dynamischen Lauf auf der linken Außenbahn einen portugiesischen Angriff gut ein. Etwas zu wenig Zug zum Tor haben die Südeuropäer in der folgenden Spielszene, ehe Dalots Flanke kurz über Ronaldos Kopf hinweg fliegt.
Portugal Tschechien
17.
21:18
Lange schieben die Iberer den Ball von Seite zu Seite. Nuno Mendes ist schließlich zu ungeduldig und feuert einen Distanzschuss aus mehr als 25 Metern rechts vorbei.
Portugal Tschechien
15.
21:15
Es regnet übrigens ordentlich in Leipzig. Portugal sucht die Lücke gegen kompakt stehende Tschechen, Nuno Mendes flankt schließlich aus dem Halbraum ins Nichts.
Portugal Tschechien
12.
21:13
Rafael Leão dribbelt dynamisch links an Coufal vorbei und läuft bis zur Grundlinie. Er legt den Ball ins Zentrum, dort klärt ein Defensivspieler der Tschechen nur kurz vor dem Tor.
Portugal Tschechien
10.
21:12
Der Europameister von 2016 besitzt meist den Ball und sucht die Lücke, die Tschechen lauern auf Konter. Provod macht bei einem Gegenstoß jedoch einen technischen Fehler und stolpert das Leder ins Aus.
Portugal Tschechien
8.
21:09
Erste Aktion von CR7! Rafael Leão nimmt auf der linken Seite Tempo auf und legt sich den Ball mit einem Hackentrick nach innen. Vom Strafraumeck aus flankt er etwas zu flach nach innen, Ronaldo steigt zu hoch und bekommt den Kopfball aus vielversprechender Position so nicht gut gedrückt. Links hoppelt der Ball am Tor vorbei.
Portugal Tschechien
6.
21:07
Den folgenden Eckstoß chippt Vitinha als Variante in den Rückraum, das kommt für die tschechische Verteidigung offenbar nicht überraschend - locker verteidigt.
Portugal Tschechien
6.
21:07
Pepe stellt übrigens heute den neuen Altersrekord auf und steht als erster 41-Jähriger in einer EM-Startelf. Über ihn wird das Spiel nach links aufgebaut, ein tiefer Pass der Portugiesen wird von Coufal ins eigene Toraus geklärt.
Portugal Tschechien
4.
21:05
Auf der anderen Seite hat Tschechien erstmals etwas Platz. Šulc zieht nach innen und bleibt mit seinem Schuss aus etwa 18 Metern hängen, der Ball prallt dann gegen seine Hand.
Portugal Tschechien
4.
21:04
Gleiches Bild beim nächsten Angriff der Portugiesen, nun entwischt Bruno Fernandes und schickt eine Flanke ins Nichts.
Portugal Tschechien
3.
21:04
Der erste lockere Vorstoß der Portugiesen: Bruno Fernandes steckt tief zu Bernardo Silva durch. Der flankt aus dem linken Strafraum blind nach innen, dort steht allerdings kein Mitspieler.
Portugal Tschechien
1.
21:01
Los geht's in Leipzig! Portugal stößt in den roten Heimtrikots an, Tschechien spielt in den weißen Auswärtsjerseys.
Portugal Tschechien
1.
21:00
Spielbeginn
Portugal Tschechien
20:59
Der direkte Vergleich spricht übrigens für den Favoriten: Portugal hat vier von fünf (davon drei bei Europameisterschaften) Duellen gewonnen.
Portugal Tschechien
20:57
Die Nationalhymnen laufen in Leipzig. Damit ist die EM bald auch im letzten der zehn EM-Standorte eröffnet.
Portugal Tschechien
20:55
Tschechiens Trainer Ivan Hašek nimmt im Vergleich zur EM-Generalprobe gegen Nordmazedonien (2:1) nur eine Änderung vor. Leverkusens Hložek muss vorerst auf der Bank Platz nehmen, Pavel Šulc läuft an seiner Stelle auf. Hložeks Teamkollege Schick darf hingegen im Sturm von Beginn an ran. Mittelfeldmotor der Tschechen ist Kapitän und West-Ham-Spieler Tomáš Souček.
Portugal Tschechien
20:51
Und auch heute ist Ronaldo Teil der portugiesischen Startelf. Neben ihm rotiert Trainer Roberto Martínez im Vergleich zum 3:0-Testspielsieg gegen Irland gleich vier Mal. Rúben Dias und Nuno Mendes kehren für António Silva und Gonçalo Inácio in die Startelf zurück, Vitinha spielt statt João Neves im Mittelfeldzentrum mit Bruno Fernandes. Und Bernardo Silva soll hinter CR7 für kreative Ideen sorgen, João Félix muss weichen. Rafael Leão ist in der Offensive für die Geschwindigkeit zuständig.
Portugal Tschechien
20:43
CR7 tritt zu seiner sechsten Europameisterschaft an. Damit ist er der alleinige Rekordhalter, genauso wie bei den meisten Spielen (25) und den meisten geschossenen Toren (14). Das Turnier in Deutschland ist die Möglichkeit auf seinen zweiten EM-Titel. In der Vorbereitung kam der alternde Weltstar nur im letzten Spiel gegen Irland zum Einsatz, traf beim 3:0 aber gleich zweifach.
Portugal Tschechien
20:37
Der Marktwert des portugiesischen EM-Kaders ist der dritthöchste im Turnier, nur Frankreich und England haben einen noch teureren Kader. Viele Akteure der mit Top-Stars gespickten portugiesischen Mannschaft spielen in der Premier League, allein die Offensive bringt zahlreiche große Namen mit sich: Bernardo Silva, Bruno Fernandes, Vitinha, Diogo Jota, João Félix, Pedro Neto, Rafael Leão und natürlich der inzwischen 39-jährige Cristiano Ronaldo. Auch von der Bank kann Roberto Martínez also stets gefährlich nachlegen.
Portugal Tschechien
20:29
Portugal war in allen Vorbereitungsspielen der Favorit. Und so wird Roberto Martínez mit den Testspielen nicht komplett zufrieden sein. Zwar gewann sein Team gegen Schweden (5:2) und Finnland (4:2) jeweils deutlich, verlor allerdings im März 0:2 gegen Slowenien und im harten vorletzten EM-Test gegen Kroatien 1:2. Gegen Irland holte sich das Team beim 3:0 nochmal ein gutes Gefühl.
Portugal Tschechien
20:22
Auch die Vorbereitung der Tschechen verlief sehr gut, sogar makellos - wenn auch in den Testspielen die Gegner einfach blieben. 2:1-Siege gegen Norwegen, Armenien und Nordmazedonien sowie ein 7:1-Kantersieg gegen Malta haben immerhin für eine breite Brust gesorgt. Eine ordentliche Vorbereitung auf die deutlich stärker einzuschätzenden Gruppengegner Portugal und Türkei gab es mit diesen Gegnern jedoch nicht.
Portugal Tschechien
20:15
Auch Tschechien bekam keine Schwergewichte in die Qualigruppe gelost und wurde in Gruppe E vor Polen, Moldau und den Färöern punktgleich mit Albanien Zweiter. Nur das Gastspiel in Albanien verloren die Tschechen (4S, 3U).
Portugal Tschechien
20:11
Die Portugiesen gehören zwar nicht zum ganz engen Favoritenkreis auf den Titel, ließen in der EM-Quali allerdings erahnen, was in ihnen steckt. In der zugegeben sehr machbaren Gruppe J mit der Slowakei, Luxemburg, Island, Bosnien-Herzegowina und Liechtenstein gelang der Mannschaft der perfekte Lauf und die maximale Punkteausbeute von 30 Punkten in zehn Partien.
Portugal Tschechien
20:05
Die Türkei hat soeben ein spektakuläres Spiel gegen Georgien mit 3:1 gewonnen und übernimmt in Gruppe F somit die Tabellenführung. Portugal möchte nachziehen und startet gemeinsam mit dem Herausforderer Tschechien als letzte Nation in die EM in Deutschland.
Türkei Georgien
90.+8
20:04
Fazit:
In einem schnellen und intensiven Spiel schlägt die Türkei Georgien mit 3:1. Schon in der ersten Hälfte war viel Feuer in der Partie und das Tempo war hoch. Das setzte sich in der zweiten Hälfte fort. Die Türkei hielt den Druck aber weiter hoch und belohnte sich in der 65. Minute mit einem Traumtor von Güler mit dem 2:1. Anschließend ließen die Türken nicht nach, doch auch Georgien hatte gute Chancen und kurz vor dem Abpfiff gleich zweimal die Chance den Ausgleich zu erzielen. Auch wenn die Georgier die Underdogs waren, können sie stolz auf ihr erstes EM-Spiel ihrer Geschichte sein. Sie kämpften verbissen und gaben keinen Ball verloren. Heute Abend um 21:00 Uhr treffen mit Portugal und Tschechien noch die anderen beiden Teams der Gruppe F aufeinander.
Türkei Georgien
90.+8
19:56
Spielende
Türkei Georgien
90.+7
19:56
Tooor für Türkei, 3:1 durch Kerem Aktürkoğlu
Aktürkoğlu macht den Deckel drauf! Nach einer Ecke von Georgien faustet Günok den Ball weg. Der landet bei Aktürkoğlu, der frei durch ist, weil Mamardashvili für die Ecke nach vorne gelaufen war. Aktürkoğlu muss nur noch ins leere Tor einschieben.
Kerem Aktürkoğlu
Türkei
Türkei Georgien
90.+6
19:55
Kvaratskhelia bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld ins Zentrum. Dort kommt Bardakçı zum Kopfball, der aber geblockt wird. Davitashvili kommt zum Nachschuss, doch auch der wird geblockt.
Türkei Georgien
90.+4
19:52
Fast der Ausgleich! Kvaratskhelia setzt sich links durch und bringt den Ball an den ersten Pfosten. Mikautadze und Kochorashvili behindern sich aber gegenseitig und der Abschluss bleibt am Ende harmlos.
Türkei Georgien
90.+1
19:50
Der starke Çalhanoğlu geht vom Platz und der Dortmunder Özcan kommt aufs Feld und soll die Defensive stabilisieren.
Türkei Georgien
90.+1
19:49
Auswechslung bei Türkei: Salih Özcan
Türkei Georgien
90.+1
19:49
Auswechslung bei Türkei: Hakan Çalhanoğlu
Hakan Çalhanoğlu
Türkei
Türkei Georgien
90.+1
19:49
Altunashvili bringt den Ball von rechts hoch zentral vor den Fünfer. Dort kommt aber kein Mitspieler dran und die Türkei klärt.
Türkei Georgien
90.
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Türkei Georgien
89.
19:47
Einwechslung bei Georgien: Sandro Altunashvili
Sandro Altunashvili
Georgien
Türkei Georgien
89.
19:47
Auswechslung bei Georgien: Anzor Mekvabishvili
Anzor Mekvabishvili
Georgien
Türkei Georgien
89.
19:46
Gelbe Karte für Hakan Çalhanoğlu (Türkei)
Çalhanoğlu reißt Kochorashvili zu Boden und sieht dafür die Gelbe Karte.
Hakan Çalhanoğlu
Türkei
Türkei Georgien
87.
19:46
Fast die Entscheidung! Aktürkoğlu flankt von rechts an den zweiten Pfosten, wo Yazıcı sich hochschraubt und auf den Kasten köpft. Mamardashvili ist aber zur Stelle und fischt den Ball aus dem Winkel. Der anschließende Eckball bringt keine Gefahr.
Türkei Georgien
85.
19:45
Bei Georgien geht Kvirkvelia vom Feld und macht Platz für Zivzivadze vom Karlsruher SC. Bei der Türkei machen Müldür und Yıldız Platz für Çelik und Aktürkoğlu.
Türkei Georgien
85.
19:44
Einwechslung bei Türkei: Zeki Çelik
Zeki Çelik
Türkei
Türkei Georgien
85.
19:44
Auswechslung bei Türkei: Mert Müldür
Mert Müldür
Türkei
Türkei Georgien
85.
19:43
Einwechslung bei Türkei: Kerem Aktürkoğlu
Kerem Aktürkoğlu
Türkei
Türkei Georgien
85.
19:43
Auswechslung bei Türkei: Kenan Yıldız
Kenan Yıldız
Türkei
Türkei Georgien
85.
19:43
Auswechslung bei Georgien: Solomon Kvirkvelia
Solomon Kvirkvelia
Georgien
Türkei Georgien
85.
19:43
Einwechslung bei Georgien: Budu Zivzivadze
Budu Zivzivadze
Georgien
Türkei Georgien
82.
19:41
Mikautadze hat Platz auf der linken Seite und flankt den Ball ins Zentrum. Dort setzt Kvaratskhelia zum Fallrückzieher an, verpasst die Kugel aber. Er bleibt nach der Aktion liegen, weil er mit einem Verteidiger zusammengestoßen ist.
Türkei Georgien
79.
19:38
Unter tosendem Applaus verlässt Güler den Platz und auch Ayhan geht vom Feld. Neu in der Partie sind nun Demiral und Yazıcı.
Türkei Georgien
79.
19:38
Einwechslung bei Türkei: Merih Demiral
Merih Demiral
Türkei
Türkei Georgien
79.
19:37
Auswechslung bei Türkei: Kaan Ayhan
Kaan Ayhan
Türkei
Türkei Georgien
79.
19:37
Einwechslung bei Türkei: Yusuf Yazıcı
Yusuf Yazıcı
Türkei
Türkei Georgien
79.
19:37
Auswechslung bei Türkei: Arda Güler
Arda Güler
Türkei
Türkei Georgien
78.
19:37
Die Türkei überlässt den Georgiern nun den Ball und die versuchen in Ruhe aufzubauen. Das gelingt ihnen aber nicht und sie versuchen es mit langen hohen Bällen in die Spitze.
Türkei Georgien
76.
19:35
Die Partie ist kurz unterbrochen, weil Müldür nach einem Zweikampf liegen bleibt, es geht wohl aber weiter für ihn.
Türkei Georgien
74.
19:33
Doppelwechsel bei Georgien. Für Chakvetadze und Tsitaishvili kommen Davitashvili und Lochoshvili aufs Feld.
Türkei Georgien
74.
19:32
Einwechslung bei Georgien: Zuriko Davitashvili
Zuriko Davitashvili
Georgien
Türkei Georgien
74.
19:32
Auswechslung bei Georgien: Giorgi Chakvetadze
Giorgi Chakvetadze
Georgien
Türkei Georgien
74.
19:32
Einwechslung bei Georgien: Luka Lochoshvili
Luka Lochoshvili
Georgien
Türkei Georgien
74.
19:31
Auswechslung bei Georgien: Georgiy Tsitaishvili
Georgiy Tsitaishvili
Georgien
Türkei Georgien
72.
19:30
Kvaratskhelia hat viel Platz auf der rechten Seite, wird aber von einem Verteidiger gestoppt, bevor er in den Strafraum eindringen kann.
Türkei Georgien
69.
19:29
Noch etwas mehr als 20 Minuten haben die Georgier Zeit um das Blatt zu wenden. Kochorashvili bekommt zentral im Strafraum den Ball und schafft es unter Druck den Ball noch loszuwerden. Mit seinem Schuss trifft er aber nur die Latte!
Türkei Georgien
65.
19:24
Tooor für Türkei, 2:1 durch Arda Güler
Das nächste Traumtor! Die Türkei presst hoch und erobert den Ball auf der rechten Seite und er landet nach einem Pass von Ayhan bei Güler. Aus rund 26 Metern hält der der Youngster drauf und trifft mit einem satten Schuss ins obere linke Eck.
Arda Güler
Türkei
Türkei Georgien
63.
19:21
Tsitaishvili und Kvaratskhelia spielen auf der linken Seite einen schnellen Doppelpass und Kvaratskhelia kommt aus halblinker Position und rund elf Metern zum Abschluss. Er trifft den Ball aber nicht richtig und die Kugel geht klar rechts vorbei.
Türkei Georgien
60.
19:19
Die Türkei kombiniert vor dem Strafraum und suchen die Lücke. Çalhanoğlu will es aus der Distanz probieren, doch sein Schuss wird zur Ecke geblockt, die nichts einbringt.
Türkei Georgien
57.
19:16
Den anschließenden Freistoß bringt Çalhanoğlu kraftvoll auf den Kasten der Georgier. Der Schuss ist aber zu unplatziert und Mamardashvili kann stehen bleiben und den Ball wegfausten.
Türkei Georgien
55.
19:14
Gelbe Karte für Solomon Kvirkvelia (Georgien)
Für das Foul sieht Kvirkvelia die Gelbe Karte.
Solomon Kvirkvelia
Georgien
Türkei Georgien
55.
19:14
Wie schon in der ersten Hälfte macht die Türkei enormen Druck und will die erneute Führung. Rund sechs Meter vor dem Sechzehner tritt Kvirkvelia auf den Fuß von Ayhan.
Türkei Georgien
52.
19:11
Kvaratskhelia dribbelt auf der linken Seite zwei Spieler aus und spielt den Ball auf Höhe des Elfmeterpunkts. Dort Mikautadze ihn an und will aus der Drehung heraus abschließen, allerdings werfen sich beide Innenverteidiger dazwischen und verhindern so den Torschuss.
Türkei Georgien
49.
19:08
Tsitaishvili hat links im Strafraum ein wenig Platz und sucht aus rund neun Metern und spitzem Winkel den Abschluss. Sein Schuss hat aber zu wenig Power und Günok hält das Leder fest.
Türkei Georgien
46.
19:05
Direkt die erste Chance für die Türkei! Müldür kommt über die rechte Seite bringt den Ball flach an den ersten Pfosten. Yılmaz ist etwas überrascht von dem Pass, kriegt ihn zwar noch aufs Tor, bekommt aber keinen Druck dahinter.
Türkei Georgien
46.
19:04
Die zweite Hälfte beginnt! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
Türkei Georgien
46.
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Türkei Georgien
45.+2
18:52
Halbzeitfazit:
Zwischen der Türkei und Georgien steht es nach den ersten 45 Minuten 1:1. Wie zu erwarten bestimmten die Türken das Spielgeschehen in der Anfangsphase und pressten hoch. Das hohe Pressing und der ständige Druck machten sich bezahlt und sie trafen in der 25. Minute durch Müldür zur verdienten Führung. Nur drei Minuten später hätte die Türkei fast den zweiten Treffer nachgelegt, doch Yıldız stand bei der Erzielung mit der Fußspitze im Abseits. Danach wurden die Georgier immer stärker und kombinierten sich durch die türkischen Reihen. Der Ausgleich war durchaus verdient und fast hätte Georgien das Spiel sogar gedreht. Das Tempo und die Intensität sind hoch und beide Mannschaften spielten die letzten 15 Minuten auf Augenhöhe.
Türkei Georgien
45.+2
18:47
Ende 1. Halbzeit
Türkei Georgien
45.
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Türkei Georgien
45.
18:46
Kochorashvili hält Yılmaz im rechten Halbfeld fest, doch der Unparteiische belässt es bei einer Ermahnung.
Türkei Georgien
42.
18:44
Kurz vor der Pause ist die Intensität immer noch enorm hoch. Georgien kontert über die linke Seite mit Kvaratskhelia, doch der Angreifer wird von Akaydın mit einer Grätsche fair vom Ball getrennt.
Türkei Georgien
39.
18:41
Die Türken haben in den letzten Minuten das Spiel aus der Hand gegeben und die Kontrolle abgegeben. Çalhanoğlu chippt einen Freistoß asu halbrechter Position in die Mitte, die Aktion bleibt am Ende jedoch harmlos.
Türkei Georgien
36.
18:38
Georgien dreht fast das Spiel! Nach einem langen hohen Ball kommt Kochorashvili rechts im Strafraum zum Kopfball und legt die Kugel quer zu Mikautadze. Der schießt aus rund zehn Metern drauf und verfehlt das Ziel nur knapp.
Türkei Georgien
35.
18:35
Gelbe Karte für Abdülkerim Bardakçı (Türkei)
Bardakçı hält Mikautadze im Mittelfeld und sieht dafür gelb.
Abdülkerim Bardakçı
Türkei
Türkei Georgien
32.
18:33
Tooor für Georgien, 1:1 durch Georges Mikautadze
Der schnelle Ausgleich! Kochorashvili hat Platz auf der rechten Seite und dribbelt Yıldız aus. Er passt scharf vor den ersten Pfosten, wo Mikautadze freisteht und aus rund sieben Metern sofort ins kurze Eck schießt.
Georges Mikautadze
Georgien
Türkei Georgien
28.
18:29
VAR-Entscheidung: Das Tor durch K. Yıldız (Türkei) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:0
Doch nicht das 2:0! Nach einem tollen Solo-Lauf über die rechte Seite von Güler, spielt er den Ball scharf und flach ins Zentrum. Dort leitet Kökçü den Ball weiter an den zweiten Pfosten zu Yıldız, der nur noch seinen Fuß hinhalten muss. Yıldız stand beim Pass aber knapp im Abseits.
Kenan Yıldız
Türkei
Türkei Georgien
25.
18:26
Tooor für Türkei, 1:0 durch Mert Müldür
Traumtor für die Türkei! Kadıoğlu kommt auf der linken Seite bis fast an die Grundlinie und flankt ins Zentrum. Dvali klärt per Kopf, doch die Kugel landet genau bei Müldür, der aus 16 Metern sofort abzieht und ins obere rechte Eck verwandelt.
Mert Müldür
Türkei
Türkei Georgien
23.
18:24
Das Tempo ist nun nicht mehr ganz so hoch wie zu Beginn und es ist ein wenig Ruhe eingekehrt. Kvaratskhelia will sich auf der linken Seite durchsetzen, wird aber frühzeitig von Güler gestoppt.
Türkei Georgien
20.
18:22
Nach einer Spielverlagerung von der rechten auf die linke Seite, will Tsitaishvili das Leder links vom Sechzehner in die Mitte spielen. Seine Flanke wird von einem Verteidiger abgefälscht und wird zur Bogenlampe. Der Keeper ist zur Stelle und fängt den Ball in der Luft.
Türkei Georgien
17.
18:19
Etwas mehr als eine Viertelstunde ist gespielt und es ist ordentlich Tempo in der Partie. Bei der Türkei geht viel über die linke Seite, die letzte Durchschlagskraft fehlt bisher aber noch. Georgien hatte allerdings auch schon eine gute Chance und lauert auf schnelles Umschaltspiel.
Türkei Georgien
14.
18:15
Yıldız kann sich nach einem Einwurf von links gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und hält aus spitzem Winkel drauf. Sein Schuss ist aber zu zentral und Mamardashvili hält die Kugel fest.
Türkei Georgien
12.
18:14
Mekvabishvili nun mit der Chance auf der anderen Seite! Sein Fernschuss wird von Bardakçı gefährlich abgefälscht, sodass der Ball nach links in Richtung Tor anstatt nach rechts fliegt. Günok springt also in die falsche Ecke, doch die Kugel geht knapp links vorbei. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
Türkei Georgien
10.
18:12
Fast das 1:0! Durch Zufall bekommt Ayhan rund 18 Meter in halblinker Position den Ball und schließt sofort ab. Sein strammer Schuss knallt an den linken Pfosten!
Türkei Georgien
9.
18:10
Wie zu erwarten, ist die Türkei in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft. Die Türken pressen hoch und haben sich in der Hälfte der Georgier festgesetzt.
Türkei Georgien
6.
18:07
Die erste gute Chance! Çalhanoğlu bringt einen Eckball von rechts an den langen Pfosten. Dort steigt Ayhan hoch, köpft das Leder aber über die Querlatte.
Türkei Georgien
4.
18:05
Die erste Annäherung ans georgische Tor. Güler flankt vom linken Sechzehner Eck an den zweiten Pfosten, wo Kökçü bereitsteht. Die Hereingabe gerät aber etwas zu lang und der Ball fliegt ins Aus.
Türkei Georgien
1.
18:01
Der Ball rollt! Georgien stößt an.
Türkei Georgien
1.
18:01
Spielbeginn
Türkei Georgien
17:49
Auf der anderen Seite verändert Willy Sagnol seine Startelf auf drei Positionen. Anstelle von von Gvelesiani, Kiteishvili und Shengelia spielen Kvirkvelia, Mekvabishvili und Tsitaishvili von Beginn an. Im Sturmzentrum sollen Kvaratskhelia, der in der abgelaufenen Saison elfmal für den SSC Neapel traf, und Mikautadze, der für den FC Metz in der Ligue 1 stürmt, für Torgefahr sorgen.
Türkei Georgien
17:39
Nach der knappen Niederlage gegen Polen nimmt Vincenzo Montella insgesamt vier Veränderungen vor. Kahveci, Aktürkoğlu, Kılıçsoy sowie der Dortmunder Özcan müssen vorerst auf der Bank Platz nehmen. Für sie rücken Yıldız, Yılmaz, Kadıoğlu und das erst 19-Jährige Top-Talent Arda Güler von Real Madrid in die Anfangsformation.
Türkei Georgien
17:27
Georgien hatte es in der Qualifikation nicht so leicht und mussten den Umweg über die Playoffs gehen. Im Halbfinale schlug das Team von Chefcoach Willy Sagnol Luxemburg mit 2:0. Im Finale mussten die Georgier gegen Griechenland antreten, wo es nach 120 Minuten 0:0 stand. Erst im Elfmeterschießen gelang der Mannschaft um Star-Spieler Kvaratskhelia mit einem 4:2 der Einzug in die Endrunde. Aufgrund der Play-Offs gab es nur wenig Zeit für Vorbereitungsspiele und kurz vor Beginn der EM absolvierten die Georgier lediglich ein Freundschaftsspiel gegen Montenegro, welches sie mit 3:1 gewannen.
Türkei Georgien
17:11
Die Türkei qualifizierte sich als Gruppensieger direkt für die Endrunde und ließ dabei sogar Kroatien, den WM-Halbfinalisten von 2022, hinter sich. Nach der erfolgreichen Qualifikation ließen die Ergebnisse allerdings zu Wünschen übrig. Das Team von Cheftrainer Vincenzo Montella verlor Ende März erst gegen den deutschen Gruppengegner Ungarn mit 0:1 und nur vier Tage später gingen die Türken mit 1:6 gegen Österreich unter. Auch die letzten Vorbereitungsspiele verliefen nicht nach Plan. Gegen Titelverteidiger Italien gab es immerhin ein Remis, doch gegen Polen verlor die Türkei knapp mit 1:2, nachdem Zalewski in der 90. Minute den Siegtreffer erzielte.
Türkei Georgien
Hallo und herzlich willkommen zur EM-Partie Türkei - Georgien! Rechtzeitig vor Spielbeginn um 18:00 Uhr geht es los mit dem Liveticker am 1. Spieltag der Gruppe F aus dem BVB Stadion Dortmund.
Portugal Tschechien
Hallo und herzlich willkommen zur EM-Partie Portugal - Tschechien! Rechtzeitig vor Spielbeginn um 21:00 Uhr geht es los mit dem Liveticker am 1. Spieltag der Gruppe F aus dem Leipzig Stadion.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.