09. Dez. 2020 - 18:15
Beendet
FC Vaduz
0 : 2
Servette Genève
0 : 1
27.
2020-12-09T17:42:35Z
49.
2020-12-09T18:21:23Z
27.
2020-12-09T17:42:47Z
31.
2020-12-09T17:47:09Z
61.
2020-12-09T18:33:50Z
16.
2020-12-09T17:32:26Z
59.
2020-12-09T18:31:17Z
70.
2020-12-09T18:42:26Z
70.
2020-12-09T18:42:45Z
77.
2020-12-09T18:49:33Z
77.
2020-12-09T18:49:49Z
62.
2020-12-09T18:35:03Z
62.
2020-12-09T18:36:54Z
86.
2020-12-09T18:58:11Z
90.
2020-12-09T19:02:19Z
90.
2020-12-09T19:04:23Z
1.
2020-12-09T17:16:08Z
45.
2020-12-09T18:02:19Z
46.
2020-12-09T18:17:41Z
90.
2020-12-09T19:06:48Z
Stadion
Rheinpark
Schiedsrichter
Luca Piccolo

Liveticker

90
20:10
Fazit:
Dann ist es auch vorbei im Rheinstadion! Der FC Vaduz unterliegt Servette Genève und bleibt auf dem letzten Platz der Tabelle hängen. Dagegen klettern die Gäste immerhin auf den siebten Rang und stellen wieder Kontakt zur oberen Hälfte her. In der ersten Hälfte waren die Liechtensteiner noch leicht überlegen, was die Chancen anging, doch das frühe Tor im zweiten Durchgang durch Kyei begrub dann schon praktisch alle Hoffnungen. Servette schöpfte wichtiges Selbstvertrauen, was bis zum Schluss anhielt. Am Ende hätte es sogar 0:3 stehen können, dennoch geht das Ergebnis auch so in Ordnung. Am Wochenende geht es weiter mit der Super League. Auf Wiedersehen!
90
20:06
Spielende
90
20:06
Die Gäste halten den Gegner erfolgreich vom eigenen Kasten fern, suchen sogar den Weg nach vorne. Da fehlt dann aber die letzte Durchschlagskraft.
90
20:04
Einwechslung bei Servette Genève: Nicolas Vouilloz
Nicolas Vouilloz
Servette Genève
90
20:04
Auswechslung bei Servette Genève: Miroslav Stevanović
Miroslav Stevanović
Servette Genève
90
20:03
Es scheint nicht mehr viel zu passieren. Auch bei der Ankündigung von vier Minuten extra brechen nicht gerade Jubelstürme aus.
90
20:02
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:02
Einwechslung bei Servette Genève: Ricardo Azevedo
Ricardo Azevedo
Servette Genève
90
20:02
Auswechslung bei Servette Genève: Grejohn Kyei
Grejohn Kyei
Servette Genève
87
20:00
Die nächste Chance zum 0:3 vergeben! Fofana wird links im Strafraum freigespielt und muss nur noch Büchel überwinden. Stattdessen schießt er stumpf geradewegs links vorbei! Der ist ihm komplett abgerutscht!
86
19:58
Da ist das Debüt auch beendet. Clichy verlässt das Feld für Diallo.
86
19:58
Einwechslung bei Servette Genève: Moussa Diallo
Moussa Diallo
Servette Genève
86
19:58
Auswechslung bei Servette Genève: Gaël Clichy
Gaël Clichy
Servette Genève
84
19:56
Aus zweiter Reihe fordert Gajić den Schlussmann, der einfach nur seine Arme heben muss. Das kriegt Frick problemlos hin.
82
19:54
Glichy geht etwas zu energisch ins Kopfballduell und wird zurückgepfiffen. Ansonsten spielt der ehemalige französische Nationalspieler ein unauffälliges Debüt für Genève.
81
19:53
Die Liechtensteiner haben Probleme sich zu befreien, weil der FCS immer früh Druck aufbaut.
78
19:50
Alle Wechsel der Hausherren sind gezogen. Jetzt müssen irgendwie Tore her. Erstmal fordert Severin aber Büchel per Kopfball heraus. Der Goalie streckt sich und spitzelt das Leder über den Querbalken.
77
19:49
Einwechslung bei FC Vaduz: Cédric Gasser
Cédric Gasser
FC Vaduz
77
19:49
Auswechslung bei FC Vaduz: Tunahan Çiçek
Tunahan Çiçek
FC Vaduz
77
19:49
Einwechslung bei FC Vaduz: Nico Hug
Nico Hug
FC Vaduz
77
19:49
Auswechslung bei FC Vaduz: Gianni Antoniazzi
Gianni Antoniazzi
FC Vaduz
74
19:47
Wiedermal spielt sich Vaduz für ein paar Sekunde am Sechzehner des Gegners fest. Lüchinger bekommt die Kugel an der Strafraumgrenze abgelegt, aber haut das Ding auf die Tribüne.
72
19:45
Leichtfertigt vergibt Fofana die Chance auf einen Scorer, als er vor dem Tor den eigenen Abschluss sucht. Einer der Verteidiger grätscht ihm noch dazwischen und vereitelt das Tor.
70
19:42
Einwechslung bei FC Vaduz: Boris Prokopič
Boris Prokopič
FC Vaduz
70
19:42
Auswechslung bei FC Vaduz: Manuel Sutter
Manuel Sutter
FC Vaduz
70
19:42
Einwechslung bei FC Vaduz: Dejan Djokic
Dejan Đokić
FC Vaduz
70
19:42
Auswechslung bei FC Vaduz: Denis Simani
Denis Simani
FC Vaduz
69
19:41
Das war mal gut! Sutter erobert fast an der gegnerischen Eckfahne die Kugel und sorgt so für Unruhe. Nur der flache Pass in die Mitte findet in Severin seinen Meister. Da war mehr drin!
68
19:40
Servette ist dem 0:3 näher als Vaduz dem Anschluss! Von der Strafraumgrenze verpasst Sauthier nur knapp das linke untere Eck!
65
19:38
Den Abschluss hat kurz darauf erneut Cespedes aus der zweiten Reihe, aber wieder feuert er das Ding sehr deutlich übers Tor!
64
19:37
Servette macht über die rechte Seite und im Speziellen über Stevanović Druck, ohne zum Abschluss zu kommen.
62
19:36
Einwechslung bei Servette Genève: Alexis Antunes
Alexis Antunes
Servette Genève
62
19:36
Auswechslung bei Servette Genève: Kastriot Imeri
Kastriot Imeri
Servette Genève
62
19:35
Einwechslung bei Servette Genève: Boubacar Fofana
Boubacar Fofana
Servette Genève
62
19:34
Auswechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
Alex Schalk
Servette Genève
61
19:33
Gelbe Karte für Milan Gajić (FC Vaduz)
Das sieht schon ernster aus! Gajić sichert den Ball, indem er mit beiden Beinen voraus in den Zweikampf grätscht! Die Karte gibt es völlig zurecht.
Milan Gajić
FC Vaduz
60
19:33
Antoniazzi gibt alles um gegen Sauthier die Gelb-Rote-Karte zu provozieren. Zumindest für ein Foulspiel hat es gereicht.
59
19:31
Mit Coulibaly zieht Mario Frick den ersten Wechsel des Spiels.
59
19:31
Einwechslung bei FC Vaduz: Mohamed Coulibaly
Mohamed Coulibaly
FC Vaduz
59
19:31
Auswechslung bei FC Vaduz: Matteo di Giusto
Matteo di Giusto
FC Vaduz
57
19:29
Gegenüber faustet Frick einen Eckstoß aus der Gefahrenzone.
56
19:28
Den nächsten Abschluss nimmt sich Boris Cespedes aus zweiter Reihe. Der Fünfer schießt einige Meter über das Tor.
54
19:27
Auch Angriffe spielen die Westschweizer in Person von Miroslav Stevanović noch aus. Der auffällige Stürmer testet Büchel aus gut 18 Metern, scheitert allerdings.
53
19:26
So ein bisschen Druck versucht das Tabellenschlusslicht aufzubauen, aber Servette lässt sich nicht bis in den Strafraum zurückdrängen.
51
19:23
Jetzt ist die Aufgabe für Vaduz natürlich ungleich schwerer geworden. Zumal die Gäste deutlich selbstbewusster wirken.
49
19:21
Tooor für Servette Genève, 0:2 durch Grejohn Kyei
Schönes Tor der Gäste! Ein Diagonalpass findet Stevanović elf Meter vor dem Tor. Der verzögert eine Sekunde, bevor er zwischen die Innenverteidiger hindurch für Kyei querlegt, der Büchel mit einem Lupfer überwindet.
Grejohn Kyei
Servette Genève
46
19:18
Weiter geht's im Rheinstadion und Frick darf nach einem Stürmerfoul direkt mal einen Freistoß vor dem eigenen Sechzehner ausführen.
46
19:17
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:06
Halbzeitfazit:
Eine sehr zähe erste Halbzeit geht mit 0:1 für Servette über Vaduz zu Ende. Beide Teams taten sich extrem schwer in gefährliche Situationen zu kommen, dennoch hatten die Gastgeber ein leichtes Chancenplus, das sie nicht nutzen konnten. Gegenüber blitzte die spielerische Klasse Genèves in ein, zwei Situationen auf, so auch vor dem bislang einzigem Treffer. Schalk bediente Stevanović per Steilpass, der dann in aller Ruhe ins linke Eck traf. Hier ist trotzdem noch nichts entschieden. Also bis gleich!
45
19:02
Ende 1. Halbzeit
45
19:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
18:59
Den fälligen Freistoß verlängert Simani per Kopf aus elf Metern nur knapp übers Tor!
42
18:59
Cespedes steigt hart in einen Zweikampf vor dem Strafraum ein und sieht trotzdem nicht Gelb. Da lässt Piccolo Gnade vor Recht ergehen.
40
18:56
Das Ding landet im Tor! Wieder springt der Ball kurz vor dem Fünfer herum. Schalk schaltet am schnellsten, schießt aus der Drehung und Rouiller vollendet dann einen Meter vor der Linie. Doch der Schiedsrichter hat ein unfreiwilliges Handspiel des Zehners erkannt. Bitter für Servette!
40
18:56
Gegenüber holt Kyei im Kopfballduell ebenfalls einen Eckstoß heraus.
38
18:54
Kurz darauf fliegt eine Ecke durch den Genfer Sechzehner, die keiner mehr berührt. Stevanović lässt sie auf der rechten Seite ins Aus rollen.
37
18:53
Frick faustet die Flanke direkt auf den Fuß eines Gegenspielers, doch der schießt nur Severin ab!
36
18:52
Gajić holt zumindest einen Freistoß im rechten Halbfeld heraus.
35
18:51
Seit über zehn Minuten warten die Hausherren schon wieder auf einen klaren Abschluss. Die müssen sich im zweiten Durchgang auf jeden Fall noch steigern, denn auch Genève spielt hier keinen brillanten Ball.
32
18:48
Aus knapp 30 Metern tritt Imeri zum Freistoß an und jagt das Leder direkt in die Arme Büchels. Der erste Schuss, den der Keeper hält.
31
18:47
Gelbe Karte für Denis Simani (FC Vaduz)
Gegen Stevanović muss Simani den nächsten Angriff unterbinden. Der verweist zwar auf die Mitspieler in Ballnähe, muss aber trotzdem die Verwarnung schlucken.
Denis Simani
FC Vaduz
30
18:46
Antoniazzi und Imeri prallen zusammen und krümmen sich vor Schmerzen. Aber auch nach diesem Zweikampf geht es für Beide weiter.
27
18:42
Gelbe Karte für Yannick Schmid (FC Vaduz)
Beim Versuch, die Vorlage zu unterbinden, hatte Schmid Schalk gefoult und wurde im Anschluss an das Tor verwarnt.
Yannick Schmid
FC Vaduz
27
18:42
Tooor für Servette Genève, 0:1 durch Miroslav Stevanović
Plötzlich führen die Gäste! Einen langen Pass ins Mittelfeld von Clichy lässt Schmid zu weit nach vorne abprallen. Schalk reagiert am schnellsten und spielt den Abpraller direkt in den Lauf vom freien Miroslav Stevanović. Der braucht zwar etwas lange, legt sich das Leder aber auf den linken Fuß und vollendet auch ins linke Eck. 0:1 für Servette!
Miroslav Stevanović
Servette Genève
25
18:40
Bei einer Ecke von rechts steigt Kyei am höchsten, drückt das Leder allerdings ein gutes Stück über den Kasten.
22
18:38
Durcheinander im Strafraum der Gäste! Gleich drei Chancen bekommt Vaduz, doch erst wird eine Flanke auf der Linie geklärt, der Nachschuss von Çiçek dann von Frick geblockt und der Angriff im letzten Anlauf schließlich wegverteidigt.
20
18:36
Bei der Flanke ist erstmals Jérémy Frick gefordert, der das Leder energisch aus dem Strafraum faustet.
19
18:35
Steve Rouiller muss eine flache Flanke von links zur Ecke klären.
18
18:34
Im Moment findet das Spiel zwischen den Strafräumen statt. Dazu gesellen sich kleine Fouls, die das Treiben nicht gerade attraktiver machen.
16
18:32
Gelbe Karte für Anthony Sauthier (Servette Genève)
Sauthier unterbindet mit einem Tritt ins Bein einen Konter und sieht fürs taktische Foul den gelben Karton.
Anthony Sauthier
Servette Genève
15
18:31
Kurz darauf holt sich Schalk eine Ermahnung ab, weil er den Ball gefrustet wegschießt, nachdem er ihn ins Aus rollen lassen hat. Nur weil es so früh in der Partie ist und keines der Teams führt, kommt er ohne Gelbe Karte davon.
14
18:30
Der Eckstoß rutscht zwar bis hinten in den Strafraum durch, doch da braucht Simani zu lange und muss die Kugel widerwillig nach hinten spielen.
14
18:29
Ein Freistoß im rechten Halbfeld bringt die erste Chance für Vaduz. Milan Gajić schlägt das Ding an den Fünfer, wo Servette zur Ecke klärt.
12
18:28
Auf Höhe des Sechzehners flankt Clichy das Leder ans Außentornetz. Für Schlussmann Benjaming Büchel ist das ungefährlich.
10
18:27
Zum ersten Mal wird es brenzlig im Strafraum des FC Vaduz, als sie einen Konter nicht vernünftig klären. Im zweiten Vorstoß treibt Stevanović die Kugel rechts bis zur Grundlinie runter und flankt flach vors Tor. Da verpassen die Mitspieler jedoch die Hereingabe.
9
18:25
Ansonsten sind die Gastgeber offensiv noch überhaupt nicht in Erscheinung getreten, sondern sind hinten um die Null bemüht.
8
18:24
Zum ersten Mal wird Clichy auffällig, als er einen Angriff über Dorn auf der rechten Seite zum Einwurf klärt.
8
18:24
Im Zweikampf prallen Schmied und Kyei aufeinander und bleiben beide kurz liegen. Den Freistoß bekommt Vaduz zugesprochen.
5
18:21
Spätestens am Sechzehner ist bislang Schluss. Eben wurde ein Schuss geblockt, jetzt verrennt sich Schalk in der Verteidigung.
3
18:19
Schmid unterbindet per Grätsche einen Konter über die linke Seite. Also der FC Vaduz versteckt sich hier nicht, sondern rückt auch hinten heraus, wenn es die Situation zulässt. Das bietet aber auch Platz für Gegenstöße der Gäste.
2
18:17
Servette übernimmt zum Start die Ballkontrolle und lässt die Kugel hinten laufen. Der Platz musste übrigens vor Spielbeginn vom Schnee befreit werden. Deshalb wurden die Linien in Rot gezogen und auch das Spielgerät trägt eine rote Farbe.
1
18:16
Die Kugel rollt. Los geht die wilde Fahrt!
1
18:16
Spielbeginn
18:14
Nacheinander betreten beide Mannschaften das Rheinstadion von Vaduz. Es dauert nicht mehr lange.
18:05
Der Schiedsrichter dieser Partie kommt aus Lugano und heißt Luca Piccolo. Mit seinen Linien-Assistenten Vital Jobin und Devis Dettamanti leitet er dieses Spiel.
17:55
Zweimal weniger und trotzdem spektakulärer rotiert Alain Geiger nach dem 1:0 in Basel, denn der Chefcoach bringt den unter der Woche verpflichteten ehemaligen französischen Nationalspieler Gaël Clichy. Außerdem kehrt Kastriot Imeri in die Startelf zurück. Dafür fehlen Theo Valls in der Aufstellung und Gaël Ondoua im Spieltagskader.
17:45
Nach der klaren 3:0-Klatsche wechselt Vaduz' Trainer Mario Frick auf gleich vier Positionen. Während Nico Hug, Dejan Djokic und Mohamed Coulibaly von der Bank aus zuschauen, fehlt Sandro Wieser mit einer Gelb-Rot-Sperre komplett im Aufgebot. Für das Quartett beginnen Gianni Antoniazzi, Gabriel Lüchinger, Matteo di Giusto und Manuel Sutter.
17:40
Das liegt unter Anderem an der großen Auswärtsschwäche Genèves. Noch keinen Punkt holte Servette in der Fremde, weshalb sie mit nur acht Punkten den achten Rang belegen. Beim FC Basel war zuletzt auch wieder die Ineffizienz der Offensive zu beobachten, die trotz vieler guter Chancen keinen Treffer zustande brachte. So sammelte der FCS auch nur einen Dreier in den letzten sieben Spielen.
17:33
Nur einen Sieg feierte der größte Verein Liechtensteins in dieser Saison, als vor elf Tagen der FC Sion deutlich mit 4:1 geschlagen wurde. Allerdings folgte gegen Lausanne-Sport ein ebenso deutlicher Rückschlag, als man mit einer 3:0-Niederlage aus der Romandie heimkehrte. Heute folgt der nächste Gegner aus der Westschweiz, der letztes Jahr zwar noch Vierter in der Endabrechnung wurde, in dieser Saison allerdings große Probleme hat. Mit einem Sieg würde Vaduz an Servette vorbeiziehen.
17:26
Herzlich willkommen zu einem Nachholspiel des 7. Spieltag der Schweizer Super League, zu dem der FC Vaduz im heimischen Rheinpark Servette Genève empfängt. Um 18:15 geht's los!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.