01. Nov. 2020 - 16:00
Beendet
FC St. Gallen
1 : 3
FC Basel
1 : 2
13.
2020-11-01T15:16:07Z
6.
2020-11-01T15:07:51Z
39.
2020-11-01T15:42:04Z
70.
2020-11-01T16:29:53Z
35.
2020-11-01T15:36:22Z
63.
2020-11-01T16:22:41Z
19.
2020-11-01T15:22:10Z
69.
2020-11-01T16:28:26Z
69.
2020-11-01T16:28:26Z
69.
2020-11-01T16:33:33Z
86.
2020-11-01T16:47:13Z
45.
2020-11-01T15:02:32Z
65.
2020-11-01T16:24:46Z
82.
2020-11-01T16:41:44Z
82.
2020-11-01T16:41:44Z
82.
2020-11-01T16:41:44Z
1.
2020-11-01T15:03:40Z
45.
2020-11-01T15:02:32Z
46.
2020-11-01T16:05:39Z
90.
2020-11-01T16:52:55Z
Stadion
Kybunpark
Schiedsrichter
Lukas Fähndrich

Liveticker

90
17:57
Fazit:
Nun ist es doch der FCB, der nach zweiwöchiger Meisterschaftspause in der Quarantäne wieder zurückkommt und sogleich an den Sieg gegen den FC Luzern anknüpfen kann. Dabei waren es zwischenzeitlich doch immer wieder die St. Galler, die das Spieldiktat an sich gerissen haben und spielbestimmend waren. Doch wie es im Fussball halt ist: Es gewinnt der, der am Schluss mehr Tore auf dem Konto hat. Und für diese Tore können sich die Basler unter anderem auch bei ihrem Neuzugang Kasami bedanken, der zwar nicht ein Topspiel gemacht hat, aber im entscheidenden Moment dennoch da war und das 3:1 schoss. Die St. Galler ihrerseits müssen die zweite Niederlage hinnehmen. Sie stehen zwar nach wie vor auf dem zweiten Zwischenrang, dies allerdings nur, weil diverse andere Mannschaften, darunter auch der FCB, coronabedingt noch in Rückstand sind.
90
17:52
Spielende
90
17:52
In diesen letzten Augenblicken lassen die Basler nichts mehr anbrennen. Souverän halten sie den Ball in den eigenen Reihen. Damit warten sie nur noch, dass Lukas Fähndrich ihren zweiten Saisonsieg mit dem Abpfiff besiegelt.
90
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:49
Es laufen die letzten Minuten dieser Partie und mittlerweile ist klar: Basel wird als Sieger vom Platz gehen.
86
17:47
Einwechslung bei FC St.Gallen: Tim Staubli
Tim Staubli
FC St. Gallen
86
17:47
Auswechslung bei FC St.Gallen: Basil Stillhart
Basil Stillhart
FC St. Gallen
83
17:46
Ciriaco Sforza nimmt auch einen Dreifachwechsel vor und bringt noch einmal Offensivkräfte ins Spiel. Die sollen wohl den Ball möglichst weit vom eigenen Kasten entfernt halten.
83
17:42
Das Spiel dauert noch knappe zehn Minuten und der FCB muss aufpassen, dass er hier nicht doch noch Gegentore kassiert. Momentan wirkt die Hintermannschaft von Ciriaco Sforza nicht mehr sortiert.
82
17:41
Einwechslung bei FC Basel: Ricky van Wolfswinkel
Ricky van Wolfswinkel
FC Basel
82
17:41
Auswechslung bei FC Basel: Arthur Cabral
Arthur Cabral
FC Basel
82
17:41
Einwechslung bei FC Basel: Samuele Campo
Samuele Campo
FC Basel
82
17:41
Auswechslung bei FC Basel: Orges Bunjaku
Orges Bunjaku
FC Basel
82
17:41
Einwechslung bei FC Basel: Raoul Petretta
Raoul Petretta
FC Basel
82
17:41
Auswechslung bei FC Basel: Jorge
79
17:40
Jetzt wurde es aber aufseiten der Basler richtig knapp. Beinahe wäre ein Kopfball von Boubacar Traorè ins Tor der Basler geflogen. Es fehlten nur wenige Zentimeter zum Anschlusstreffer.
76
17:37
Nach einem Eckball kommt Lukas Görtler zum Abschluss. Dieser drischt die Kugel aber ans Aussennetz und so gibt es Abstoss bei Nikolic.
73
17:36
Obwohl es vor allem der FCSG war, der im Verlauf dieser zweiten Halbzeit vermehrt spielbestimmend war, muss Zeidlers Team einen erneuten Gegentreffer hinnehmen. Der FC Basel macht das gut, er braucht nicht viele Chancen um Tore zu schiessen und macht so dem Heimteam das Leben natürlich sehr schwer. Noch bleibt den St. Gallern zwar genug Zeit, um den zweifachen Rückstand aufzuholen, aber trotzdem: Wahnsinnig viele zwingende Chancen hatten die Espen bisher nicht.
70
17:33
Einwechslung bei FC St.Gallen: Jérémy Guillemenot
Jérémy Guillemenot
FC St. Gallen
70
17:33
Auswechslung bei FC St.Gallen: Kwadwo Duah
Kwadwo Duah
FC St. Gallen
70
17:29
Tooor für FC Basel, 1:3 durch Pajtim Kasami
Das Tor zählt! Der sehr lange unauffällig gebliebene Kasami kann also doch noch einen Nadelstich setzen und baut die Führung des FCB mit seinem Tor aus dem Rückraum auf einen Zwei-Tore-Vorsprung aus.
Pajtim Kasami
FC Basel
70
17:29
Kasami trifft aus dem Rückraum für den FC Basel. Doch es ist nicht klar, ob der Treffer zählt.
69
17:28
Einwechslung bei FC St.Gallen: Boubacar Traorè
Boubacar Traorè
FC St. Gallen
69
17:28
Auswechslung bei FC St.Gallen: Víctor Ruiz
Víctor Ruiz
FC St. Gallen
69
17:28
Einwechslung bei FC St.Gallen: Florian Kamberi
Florian Kamberi
FC St. Gallen
69
17:28
Auswechslung bei FC St.Gallen: Boris Babic
Boris Babic
FC St. Gallen
68
17:27
Auch bei den St. Gallern bahnt sich ein erster Wechsel an.
65
17:25
Zweiter Wechsel aufseiten der Basler. Tushi ersetzt Zhegrova auf der rechten Angriffsseite.
65
17:24
Einwechslung bei FC Basel: Tician Tushi
Tician Tushi
FC Basel
65
17:24
Auswechslung bei FC Basel: Edon Zhegrova
Edon Zhegrova
FC Basel
63
17:23
Zweite Gelbe Karte für Peter Zeidlers Mannschaft. Jetzt hat es den Ex-Thuner Basil Stillhart erwischt, der Kasami auf den Fuss steht und zurecht den Gelben Karton sieht.
63
17:22
Gelbe Karte für Basil Stillhart (FC St.Gallen)
Basil Stillhart
FC St. Gallen
61
17:21
Jetzt kommen auch wieder die Basler zu einer Chance. Nachdem Frei das Spielgerät praktisch perfekt auf Cabral spielt, versucht es dieser mit einer Hacke. Dabei bringt der Stürmer aber zu wenig Druck hinter den Ball, was Goalie Zigis Aufgabe erleichtert. Der St. Galler Schlussmann kann problemlos klären.
59
17:19
Nach wie vor sind es die Hausherren, auf deren Seite leichte Vorteile auszumachen sind. Zumindest haben sie mehr Ballbesitz als der FCB und die Partie spielt sich nun mehrheitlich in der Hälfte der Gäste ab.
56
17:16
Wieder ist es es das Team von Peter Zeidler, das einen Vorstoss in die Angriffszone wagt. Doch die Flanke der Espen fliegt durch den Strafraum der Gäste, ohne dass sie ein Spieler berührt. Es gibt Einwurf für die Basler.
54
17:15
Gute Chance für den FC St. Gallen. Duah, einer der Auffälligsten Espen am heutigen Nachmittag, wird sehr schön vom spanischen Mitspieler Jordi Quintillà lanciert. Doch statt die Kugel aufs Tor zu bringen, schiesst er sie über den Kasten. Immerhin kommt es zu einem Eckball.
50
17:09
Von Neuzugang Kasami haben wir in diesem Spiel noch nicht viel gesehen. Der «Königstransfer», wie man ihn in Basel etwa bezeichnet hat, bleibt bisher einiges schuldig.
49
17:08
Die ersten Minuten in diesem zweiten Durchgang laufen für den FCSG. Es sind also die Gastgeber, die mit mehr Elan aus der Kabine gekommen sind. Und dies, obwohl sie nur wenige Minuten vor dem Pausentee den zweiten Gegentreffer hinnehmen mussten.
47
17:07
Die erste Aktion in diesem zweiten Durchgang gehört Lukas Görtler. Doch seine Hereingabe findet keinen Abnehmer, nur Nikolic, der das Leder problemlos fängt.
46
17:05
Anpfiff 2. Halbzeit
46
17:04
Weiter geht's im Kybunpark! Fähndrich gibt den Ball frei.
45
16:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
16:47
Kurz vor der Halbzeit scheint es, als könne Basels Pululu nicht weitermachen. Der Flügel hat sich bei einem Sprint am Oberschenkel verletzt.
42
16:45
Auch nach dem zweiten Rückschlag lassen sich die St. Galler nicht beirren. Sie setzen nach. Natürlich wollen sie hier möglichst noch in den kommenden Minuten ausgleichen.
39
16:42
Tooor für FC Basel, 1:2 durch Fabian Frei
Siehe da! Der FC Basel geht kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs doch nochmal in Führung. Dieses Mal war es Captain Fabian Frei, der einen wunderschönen Konter der Bebbi erfolgreich zu Ende brachte. Edon Zhegrova war es, der Frei den entscheidenden Pass zuspielte, bevor dieser dann aus der eigenen Platzhälfte bis vor Zigi stürmte und dort eiskalt abschloss.
Fabian Frei
FC Basel
39
16:41
Auch wenige Minuten vor dem Pausentee sieht es nicht nach einem weiteren Tor aus. Aber wer weiss, ein Treffer wäre natürlich für beide Mannschaften Gold wert.
36
16:38
Die zwingenden Chancen bleiben nach wie vor aus. Nachdem beide Mannschaft zwar in der Startviertelstunde erfolgreich waren, sind sie nun seit gut zwanzig Minuten nicht mehr wirklich gefährlich geworden. Und auch ein weiterer Angriffsversuch der Bebbi bleibt erfolglos, nachdem ein Zuspiel auf Silvan Widmer zu lang gerät und direkt ins Toraus der Ostschweizer rollt.
35
16:37
Jetzt sieht auch der erste St. Galler die Gelbe Karte. Jordi Quintillà wird für sein Foul an Orges Bunjaku bestraft.
35
16:36
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St.Gallen)
Jordi Quintillà
FC St. Gallen
32
16:36
Wieder greift der FCB über die Flügel an. Jetzt ist es Jorge, dessen Flanke abgefälscht in den Strafraum der Espen fliegt, wo Zigi keine Probleme hat, das Leder zu fangen. Gut ist der Schlussmann zur Stelle, denn in der Mitte war Torschütze Cabral bereits auf der Lauer.
29
16:33
Erneut ist es der Brasilianer Cabral, der frech aus vierzig Metern aufs Tor der Gastgeber zu schiessen versucht. Dies weil er wohl beobachtet hat, dass Goalie Zigi etwas weit vor seinem Kasten stand. Zum Glück des Schlussmanns zielt Cabral schlecht und verfehlt sein Ziel dadurch klar.
29
16:31
Arthur Cabral ist wohl der auffälligste Basler in dieser ersten knappen halben Stunde. In dieser Aktion lässt er drei Gegenspieler stehen, scheitert dann aber am vierten.
27
16:29
Und wieder muss ein Espe gepflegt werden. Dieses Mal war es Basels Neuzugang Kasami, der Jordi Quintillà im Zweikampf auf den Fuss gestanden ist. Aber es wird auch hier weitergehen für den St. Galler.
24
16:27
Jetzt kommt es immer wieder zu Ungenauigkeiten im Spiel beider Mannschaften. Immer wieder werden Angriffe durch Fehlpässe unterbunden.
21
16:25
Nach gut zwanzig Minuten kommt es zu einem ersten Eckball für die Heimmannschaft. Jordi Quintillà bringt den Ball auf den weiten Pfosten. Dort ist es aber Đorđe Nikolić, der die Kugel sicher aus der Luft pflückt.
19
16:23
Und da sieht bereits der erste Akteur den Gelben Karton. Schiedsrichter Lukas Fähndrich setzt gleich zu Beginn der Partie eine klare Limite und lässt Cabral mit seinem Foul nicht davonkommen.
19
16:22
Gelbe Karte für Arthur Cabral (FC Basel)
Arthur Cabral
FC Basel
17
16:21
Jetzt gibt es eine kurze Unterbrechung. Dies weil der St. Galler Torschütze bei einem Abwehrversuch von FCB-Hintermann Eray Cömert getroffen wurde. Doch es macht den Anschein, als könne Kwadwo Duah weiterspielen.
15
16:19
Es ist klar: Der Ausgleich fiel nicht aus heiterem Himmel. Der FCB war nicht imstande mit dem 1:0 richtig Fahrt aufzunehmen. Vielmehr waren es die Gastgeber, die sich nicht beirren liessen und so verdient ausgeglichen haben. Jetzt beginnt das Spiel nochmal von vorne...
13
16:16
Tooor für FC St.Gallen, 1:1 durch Kwadwo Duah
Und da fällt bereits der Ausgleichstreffer für Peter Zeidlers Mannschaft! Nachdem in der sechsten Minute Zigi mit seinem Abpraller auf Cabral patzte, tut es ihm Nikolic in dieser Aktion gleich. Nikolic verlässt ohne ersichtlichen Grund seinen Kasten und macht es so dem herangestürmten Duah nicht allzu schwer. Dieser legt das Spielgerät einfach am Basler Schlussmann vorbei in die Maschen.
Kwadwo Duah
FC St. Gallen
12
16:15
Die Espen machen jetzt ordentlich Druck. Sie stehen hoch und machen so den Spielaufbau für den FC Basel schwierig. Das Resultat: Nikolic schlägt einen weiten Ball direkt in die Füsse der Gäste.
11
16:14
Ernstaunlicherweise kann der FC Basel den Führungstreffer nicht für sich nutzen, sondern gibt in diesen Minuten das Spielzepter an die Hausherren ab. Und so kommt es, dass Leonidas Stergiou erneut zu einem Abschluss kommt. Doch sein aus grosser Distanz geschossener Versuch verfehlt das Tor der Basler deutlich.
8
16:12
Doch die Espen lassen sich durch diesen frühen Rückstand nicht beirren und so kann Babic aus 15 Metern unbedrängt abschliessen. Sein Schuss zischt aber unerfreulicherweise links am Kasten vorbei. Erfreulich war aber der schön vorgetragene Angriff der St. Galler, der dem Abschluss Babics voranging.
6
16:07
Tooor für FC Basel, 0:1 durch Arthur Cabral
Der Basler bringt seine Farben nach wenigen Minuten bereits in Führung. Nachdem Pululu auf der linken Angriffsseite in die Tiefe geschickt wird und dann unplatziert auf Goalie Zigi im Tor der Espen abschliesst, ist es Cabral, der den Abpraller des St. Galler Schlussmanns für sich nutzen kann. Was für ein Start für die Gäste!
Arthur Cabral
FC Basel
1
16:07
Nach wenigen Augenblicken ist es bereits Basels Edon Zhegrova, der für Unruhen in der St. Galler Abwehr sorgt. Sein früher Vorstoss bleibt aber ohne Erfolg.
1
16:06
Los geht's in St. Gallen!
3
16:04
Erstes Foul der St. Galler in diesem Spiel. Kwadwo Duah weiss nur mit einem Foul zu helfen, das Schiedsrichter Fähndrich aber ahndet und den St. Galler Angreifer folgerichtig zurückpfeift.
1
16:03
Spielbeginn
45
16:02
Halbzeitfazit:
St. Gallen und Basel begegneten sich bisher auf Augenhöhe. Keine der beiden Equipen hatte in den ersten 45 Minuten entscheidende Vorteile. Doch waren es die Gäste aus der Nordschweiz, die bereits nach sechs Minuten in Führung gingen. Und anders als erwartet konnte Sforzas Team das frühe Erfolgserlebnis nicht entscheidend nutzen und musste nur wenige Minuten später bereits den Gegentreffer durch Kwadwo Duah hinnehmen. Nachdem dann die St. Galler das Zepter übernahmen, plätscherte die Partie vor sich hin. Viel ereignete sich vor allem zwischen den beiden Strafräumen, bevor Fabian Frei nach einem wunderschön vorgetragenen Konter dann doch noch einmal die Gäste in Führung brachte. Das war sicherlich ein wichtiges Tor für die Basler und wir sind gespannt, ob sie den Schwung aus den Schlussminuten des ersten Durchgangs mit in die zweite Hälfte nehmen können oder ob St. Gallen richtig heiss aus der Kabine kommt und zurückschlagen kann. So oder so, wir freuen uns auf die zweiten 45 Minuten.
45
16:02
Ende 1. Halbzeit
45
16:02
Wenige Sekunden vor dem Pausenpiff muss Coach Ciriaco Sforza den ersten Wechsel vornehmen. Der verletzte Pululu macht Platz für Julian von Moos.
45
16:02
Einwechslung bei FC Basel: Julian von Moos
Julian von Moos
FC Basel
45
16:02
Auswechslung bei FC Basel: Afimico Pululu
Afimico Pululu
FC Basel
15:47
Arbitriert wird die heutige Partie von Lukas Fähndrich und seinen Assistenten Bekim Zogaj und Jean Yves Wicht.
15:45
Nach wie vor in Isolation ist Basels Neuzugang Timm Klose. Der Verteidiger, der nach gut zehn Jahren wieder zu «seinem» FCB zurückgekehrt ist, wartet noch auf seinen ersten Pflichspieleinsatz für den neuen alten Verein. Weiter muss der FCB auf folgende Spieler verzichten: Elis Isufi, Yannick Marchand, Taulant Xhaka und Luca Zuffi, die alle verletzt sind sowie Heinz Lindner, der krankheitshalber ausfällt.
15:36
Das letzte Aufeinandertreffen datiert vom 22. Juli 2020. Damals gab es für den FCSG eine ziemliche Klatsche: 0:5 gingen die Espen gegen Blau-Rot im eigenen Stadion unter. Rachgelüste hege man aber nicht, so Peter Zeidler. Er ist sich aber sicher: «Wir verlieren nicht wieder 0:5.»
15:33
Im Vergleich stehen beide Teams sehr ähnlich da: Sie haben jeweils einmal Unentschieden gespielt, je einmal verloren. Nur in den Siegen unterscheiden sie sich: St. Gallen ging bereits dreimal als Gewinner vom Platz, der FCB erst einmal.
15:31
Doch auch wenn noch nicht alles klar ist in den Reihen des FCSG, freue sich die Mannschaft dennoch auf die kommenden Partien, die sie heute gegen den FCB und im darauffolgenden Spiel gegen YB bestreiten. «Wir freuen uns auf diese beiden Mannschaften, da werden wir sehen, ob wir mithalten können», sagte Zeidler.
15:29
Obwohl der FCSG punktemässig (11 Punkte aus den ersten fünf Spielen) gut dasteht, lief der Saisonauftakt für die Espen dennoch nicht in jederlei Hinsicht optimal. Dies zeigt beispielsweise ein Blick auf die Match-Statistik von Peter Zeidlers Team von letzter Woche. Gegen den FC Lugano, gegen den für die St. Galler notabene 13:1 Ecken, 21:5 Schüsse und 6:3 Torschüsse verzeichnet wurden, erreichte man am Schluss dennoch nur eine 0:1 Niederlage. Was lief also schief bei den Ostschweizern? «Es liegt auch an der Präzision», musste Zeidler im Nachhinein feststellen. Sicherlich ist das auch eine Folge der gewichtigen Abgänge, die der FCSG hinnehmen musste. Nebst Cedric Itten (Glasgow Rangers) hat auch Ermedin Demirovic (SC Freiburg) die Espen hinter sich gelassen. Gekommen sind vier neue Stürmer: Florian Kamberi (von Hibernian FC) Kwadwo Duah (vom FC Wil) und Thody Élie Youan (vom FC Nantes).Doch auch nach fünf Runden sucht Peter Zeidler immer noch nach einem Stümerduo für die Stammelf. Es habe sich noch nicht herauskristallisiert, welche Angreifer den Stammplatz verdient haben, hielt Zeidler fest.
15:09
Aktuell stehen die Basler auf Rang fünf der Super League. Vor ihrem Unterbruch, also am vierten Oktober, fuhr der FCB den ersten Saisonsieg zu Hause gegen den FC Luzern ein. Davor verlor man gegen Servette mit 1:0 und zum Saisonauftakt spielte man gegen Aufsteiger Vaduz lediglich ein 2:2.
15:05
Der FC Basel kehrt nach ungewollter Pause zurück in den Meisterschaftsbetrieb. Nachdem es in der Mannschaft der Basler zu positiven Testergebnissen kam, musste ein Grossteil der «Bebbi» in Quarantäne. Um die den Rückstand von zwei Spielen etwas zu kompensieren, veranstaltete der FCB unter der Woche ein Testspiel gegen den FC Xamax, das der Superligist mit 5:3 für sich entschied. Obwohl Coach Ciriaco Sforza mit den Eindrücken der vergangenen Trainingswoche zufrieden ist, hielt er im Vorfeld der heutigen Partie dennoch fest, dass der Ligabetrieb unter den aktuellen Corona-Bedingungen eigentlich nicht fair sei. Sforza zweifelt, ob es überhaupt Sinn macht, die Liga weiterzuführen: «Wenn jeden Tag wieder Leute positiv getestet werden, muss man sich schon Gedanken machen, ob der Schweizer Fussball so Sinn macht – als Ganzes. Auch wenn mir klar ist, dass es Verträge und Sponsorings gibt, die man einhalten muss.»
14:55
Hallo und herzlich willkommen zum einzigen Sonntagsspiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Basel! Spielbeginn ist wie immer um 16:00.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.