Super League

30. Nov. 2019 - 19:00
Beendet
FC Sion
2 : 1
FC Thun
0 : 1
67.
2019-11-30T19:23:54Z
79.
2019-11-30T19:36:02Z
7.
2019-11-30T18:08:24Z
10.
2019-11-30T18:12:04Z
26.
2019-11-30T18:28:28Z
61.
2019-11-30T19:18:36Z
45.
2019-11-30T18:47:00Z
50.
2019-11-30T19:08:33Z
64.
2019-11-30T19:21:05Z
80.
2019-11-30T19:38:51Z
55.
2019-11-30T19:13:04Z
74.
2019-11-30T19:32:22Z
82.
2019-11-30T19:40:53Z
1.
2019-11-30T18:02:31Z
45.
2019-11-30T18:48:20Z
46.
2019-11-30T19:01:53Z
90.
2019-11-30T19:52:05Z
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
7.000
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
20:57
Fazit:
Am Ende entscheidet der FC Sion das Krisenduell gegen den FC Thun mit 2:1 für sich und fährt einen enorm wichtigen Heimdreier ein. Dank zweier Jokertore von Itaitinga (67.) und Seydou Doumbia (79.) dreht das Team aus dem Wallis das Ergebnis in Durchgang zwei, nachdem Saleh Chihadeh (7.) die Thuner in der ersten Hälfte in Führung gebracht hatte. Die Hausherren gingen heute insgesamt das größere Risiko und dominierten das Spiel über weite Strecken. Der Tabellensechste beendet damit vorerst seine Talfahrt und fährt den ersten Sieg seit acht Spielen ein. Für Thun geht der Negativtrend dagegen weiter. Die Truppe aus dem Berner Oberland bleibt abgeschlagen am Tabellenende und muss weiter auf den dritten Saisonsieg warten.
90
20:52
Spielende
90
20:50
Kann Thun hier zumindest noch einen Punkt retten? Die Gäste brauchen den Ausgleich. Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft...
90
20:49
Die nächste Unterbrechung: Gelmi und Luan prallen im Kopfballduell mit den Rüben aneinander und der Kopf des Brasilianers scheint etwas empfindlicher als der von Thuns Innenverteidiger zu sein. Luan muss kurz behandelt werden, kann aber ebenfalls weitermachen. Inzwischen ist die reguläre Spielzeit verstrichen. Vier Minuten Nachspielzeit gibt's obendrauf.
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
20:46
Glarner muss behandelt werden. Der Außenverteidiger der Gäste kommt auf dem Rasen ins Rutschen und prallt böse mit einem Sion-Spieler zusammen. Das Eisspray muss her. Doch die Nummer 31 kann weitermachen.
84
20:42
Auch den hält Fickentscher stark! Thun wirft in dieser Schlussphase jetzt nochmal alles rein und Glarner nimmt aus der zweiten Reihe Maß. Sions Schlussmann kommt ins Fliegen und pariert den Flatterball mit der rechten Pranke.
82
20:40
Einwechslung bei FC Thun: Ridge Munsy
Ridge Munsy
FC Thun
82
20:40
Auswechslung bei FC Thun: Uroš Vašić
Uroš Vašić
FC Thun
81
20:39
Das hat ordentlich gerummst! Fickentscher pariert den Kopfball eines Thuners nach einem Freistoß im rechten unteren Eck überragend, kollidiert anschließend aber mit dem Kopf mit dem Pfosten. Der Keeper der Hausherren muss kurz durchschnaufen, kann dann aber weitermachen.
80
20:38
Einwechslung bei FC Sion: Edgar André
Edgar André
FC Sion
80
20:38
Auswechslung bei FC Sion: Pajtim Kasami
Pajtim Kasami
FC Sion
79
20:36
Tooor für FC Sion, 2:1 durch Seydou Doumbia
Auch der zweite Joker bei Sion sticht! Grgic hebelt die Pille von der linken Seite in perfektem Bogen in den Sechzehner, wo sich Doumbia im Rücken der Abwehrspieler davonstiehlt und die Pille per Kopf oben links in die Maschen befördert. Es sah zunächst verdächtig nach Abseits aus, doch die Fahne bleibt unten. Der Treffer zählt!
Seydou Doumbia
FC Sion
78
20:35
Bei Thun wurde inzwischen Simone Rapp für den Torschützen aus Durchgang Eins Saleh Chihadeh eingewechselt.
77
20:34
Es spielt nur noch Sion! Die Hausherren starten jetzt einen Sturmlauf nach dem anderen, wollen den Dreier einfahren und hier und heute die Negativserie beenden.
76
20:33
Außennetz! Doumbia wird auf die Reise geschickt und tankt sich bis auf rechts in den Sechzehner durch. Am Ende haut der Mann von der Elfenbeinküste die Pille nur auf der falschen Seite in die Maschen.
75
20:32
Einwechslung bei FC Thun: Simone Rapp
Simone Rapp
FC Thun
75
20:32
Auswechslung bei FC Thun: Saleh Chihadeh
Saleh Chihadeh
FC Thun
74
20:32
Schon wieder brennt's im Thuner Strafraum! Der Ball gelangt über Umwege zu Luan, der frei vor Faivre steht. Im letzten Moment haut Kablan dazwischen und bereinigt die Aktion.
71
20:29
Die Hausherren laufen mit dem Ausgleich jetzt logischerweise heiß! Jetzt soll natürlich auch noch der Siegtreffer her. Knapp zwanzig Minuten sind regulär noch zu spielen.
67
20:23
Tooor für FC Sion, 1:1 durch Itaitinga
Keine fünf Minuten auf dem Platz und schon besorgt Sions brasilianischer Stürmer den Ausgleich. Sowas nennt sich Jokerqualitäten. Eckball Nummer Acht fliegt von links an den kurzen Pfosten, wo Doumbia per Kopf ins Zentrum verlängert und Itaitinga mit dem langen rechten Bein abstaubt. Jetzt wird's hier nochmal richtig spannend!
Itaitinga
FC Sion
65
20:22
Das erinnert langsam an: Alles oder nichts! Zermatten tauscht erneut Stürmer gegen Abwehrspieler und bringt Itaitinga für Abdellaoui. Da dürften sich Räume zum Kontern für die Gäste auftun.
64
20:21
Einwechslung bei FC Sion: Itaitinga
Itaitinga
FC Sion
64
20:20
Auswechslung bei FC Sion: Ayoub Abdellaoui
Ayoub Abdellaoui
FC Sion
63
20:20
...Auch diese Möglichkeit versandet ohne, dass der Ball den Weg auf das Thuner Tor findet. Immerhin holen sich Sion die Pille aber sofort zurück und setzt die Gäste weiter unter Druck.
62
20:19
Vielleicht jetzt mal mit einem Freistoß...Roth stoppt Toma halblinks wenige Meter vor dem Sechzehner mit unfairen Mitteln und verschafft dem Gastgeber eine gute Standardchance...
61
20:18
Gelbe Karte für Ayoub Abdellaoui (FC Sion)
Ayoub Abdellaoui
FC Sion
61
20:17
Wirklich zielführend sind die ganzen Offensivbemühungen der Hausherren in dieser Phase nicht. Die Truppe aus dem Wallis sorgt zwar aktuell wieder für Einbahnstraßenfußball in Richtung Thuner Tor, kommt aber nur selten zum Abschluss.
57
20:14
Während Zermatten seine Offensive verstärkt, greift Schneider mit seinem ersten Wechsel seiner Defensive unter die Arme. Rechtsverteidiger Sven Joss kommt für Rechtsaussen Mauro Tosetti.
56
20:13
Einwechslung bei FC Thun: Sven Joss
Sven Joss
FC Thun
56
20:12
Auswechslung bei FC Thun: Matteo Tosetti
Matteo Tosetti
FC Thun
55
20:12
...Der Ball landet nur auf dem Kopf eines Sion-Abwehrspielers, der die Szene problemlos klären kann. Offensiv haben die Gäste hier seit dem Führungstreffer nur noch wenig anbieten können.
55
20:11
Bei den Thunern legt sich die Tosetti die Kugel jetzt zum Eckball von der rechten Seite zurecht...
52
20:09
Sion-Coach Zermatten wechselt zum ersten Mal und wirft die Offensivmaschinerie weiter an. Mit Bamert geht ein Innenverteidiger runter und es kommt ein weiterer Stürmer in Person von Seydou Doumbia.
51
20:08
Einwechslung bei FC Sion: Seydou Doumbia
Seydou Doumbia
FC Sion
51
20:08
Auswechslung bei FC Sion: Jan Bamert
Jan Bamert
FC Sion
50
20:08
Sofort wieder auf die andere Seite! Kritische Szene im Thuner Strafraum. Fatkic schickt Lenjani kurz hinter der Sechzehnerkante per Rempler zu Boden. Da kann man durchaus auf Elfmeter entscheiden. Glück für die Gäste!
49
20:06
Auch Thun kann bereits früh in dieser zweiten Hälfte die erste Torchance verzeichnen. Stilhardt versucht es im Sechzehner aus der Drehung und schickt das Leder nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
46
20:05
Sion macht da weiter, wo sie in Halbzeit Eins aufgehört haben. Über links rückt Abdellaoui mit nach vorne und hat plötzlich viel freie Wiese zum Schuss vor sich. Erst im letzten Moment rutscht ein Thuner Abwehrspieler dazwischen und blockt den Distanzhammer ab.
46
20:02
Weiter geht's in Sion! Schiri Jaccottet gibt die Kugel wieder frei und eröffnet den zweiten Durchgang, den beide Teams vorerst ohne personelle Wechsel angehen werden.
46
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:55
Halbzeitfazit:
Mit einer etwas glücklichen 0:1-Führung geht das Tabellenschlusslicht aus Thun auswärts in Sion in die Pause. Die Truppe aus dem Berner Oberland erwischte den besseren Start in die Partie, zeigte sich aggressiver zu Beginn und belohnte sich früh durch den Treffer von Saleh Chihadeh in der siebten Minute. Anschließend brauchte Sion einige Minuten, um sich wieder zu sammeln, übernahm dann aber immer mehr das Kommando. Die besten Chancen zum Ausgleich vergaben Luan und Maceiras in der 16. Minute sowie Anto Grgic kurz vor Schluss, der zweimal am stark reagierenden Faivre scheiterte. Insgesamt sind beiden Teams der Druck und die schlechten Ergebnisse aus den vergangenenen Wochen anzumerken. Ein echter Fußball-Leckerbissen wird den Fans bislang nicht geboten. Die Partie lebt vor allem von der Spannung, die beim Ergebnis von 0:1 auch für die zweite Hälfte noch gegeben ist.
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Gelbe Karte für Saleh Chihadeh (FC Thun)
Saleh Chihadeh
FC Thun
44
19:46
Faivre passt auf! Grgic feuert die Kugel aus der zweiten Reihe in Richtung linkes unteres Eck. Thuns Keeper taucht rechtzeitig ab und fährt die Pranke aus. Bei der folgenden Ecke wiederholt sich das Duell, das erneut der Kapitän der Gäste für sich entscheidet, indem er diesmal den Volley von Grgic sicher mit beiden Händen abfängt.
43
19:45
Eine Flanke von links wird immer länger und länger und landet am Ende bei Toma am langen Pfosten. Sions zentraler Mittelfeldspieler kann das Leder zwar noch erlaufen, allerdings nur per Volley über die Torauslinie befördern.
40
19:42
Thun verteidigt diese knappe Führung mit Mann und Maus. Das Team von Trainer Marc Schneider findet kaum noch den Weg aus der eigenen Hälfte und hat alle Hände voll mit Defensivarbeit zu tun.
38
19:41
Kaum geschrieben, schon gibt's die Chance! Lenjani tankt sich über rechts durch und spielt den Ball in den Fünfer. Die Kugel landet abgeblockt bei Toma im Rückraum, dessen Schuss knapp am rechten Pfosten vorbeirauscht.
38
19:40
Sion macht das Spiel, findet aber schlichtweg nicht die nötigen Lücken, um hier den Ausgleich zu erzielen.
36
19:38
Der nächste Freistoß... Gelmi kann Lenjani nur per Foul stoppen und eröffnet den Hausherren die nächste Standardchance, die allerdings ebenso wie versandet wie die zuvor.
34
19:36
Insgesamt ist beiden Teams die Nervsität und der Druck in Folge der schlechten Leistungen aus den vergangenen Wochen und Monaten anzumerken. Ein echter Fußball-Leckerbissen ist das hier nicht.
32
19:35
Sie bleiben dran. Die Jungs von Trainer Christian Zermatten geben sich alle Mühe hier noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen und haben mittlerweile, was den Ballbesitz betrifft, ein klares Übergewicht. Es fehlen die zwingenden Torchancen.
30
19:33
Sion bleibt bei Standards vorerst weiter ungefährlich. Lenjani bringt einen Freistoß von halblinks in den Sechzehner und findet Abwehrmann Bamert. Die Nummer fünf der Hausherren fabriziert nur eine Kopfballkerze, die über den Kasten fliegt.
26
19:28
Gelbe Karte für Pajtim Kasami (FC Sion)
Kasami nimmt im Zweikampf mit Miguel Rodrigues den Ellenbogen zu Hilfe und trifft den Innenverteidiger der Thuner schmerzhaft im Bauch. Schiri Jaccottet zögert keine Sekunde und zückt die Gelbe Karte.
Pajtim Kasami
FC Sion
25
19:28
Die Thuner können sich von der kurzen Drangphase der Wallis-Mannschaft etwas befreien und sorgen mit einem Eckball von der rechten Seiet für Entlastung. Wirklich gefährlich wird es allerdings nicht. Der Ball landet zwar bei Kablan am kurzen Pfosten, doch der Rechtsverteidiger befördert die Pille im Zweikampf mit einem Gegenspieler nur über die Torauslinie.
22
19:23
Das erste Duell beider Teams in dieser Saison entschieden übrigens die heutigen Gastgeber Anfang September mit 1:0 für sich. Damals war Ermir Lenjani der goldene Torschütze.
20
19:22
Nächster Ansatz einer Möglichkeit! Der Ball rauscht von rechts nach innen an die Sechzehnerkante und Kasami setzt zum Volley-Kunstschuss aus der Drehung an, erwischt die Pille aber nur halbherzig.
19
19:21
Die erste gute Chance für die Gastgeber scheint Kräfte freigesetzt zu haben. Die Mannschaft aus dem Wallis übernimmt jetzt mehr und mehr den Staffelstab und schiebt nach vorne an.
16
19:19
Und plötzlich brennt es auf der Gegenseite! Grgic wird auf dem linken Flügel nicht entschieden genug angegriffen und hebelt das Leder in den Fünfer. Dort verpasst erst Luan per Kopf und Sekunden später Maceiras am langen Pfosten.
15
19:17
Chihadeh stürmt erneut alleine auf den Kasten von Fickentscher zu, der aber früh die Gefahr erkennt und das Leder vor dem Torschützen zum 1:0 erreicht. Etwas später geht dann auch die Fahne nach oben. Abseits!
11
19:13
Sion schwimmt in dieser Phase gefährlich! Thun spielt sich aktuell kinderleicht in die gegnerische Hälfte und dringt weiter in den Sechzehner ein. Über links geht Vasic ins Dribbling, zieht diesmal aber den Kürzeren gegen Sions Maceiras.
10
19:12
Gelbe Karte für Patrick Luan (FC Sion)
Patrick Luan
FC Sion
7
19:08
Tooor für FC Thun, 0:1 durch Saleh Chihadeh
Die Thuner versuchen hier früh aufs Tempo zu drücken, erarbeiten sich das Leder sofort zurück und werden dafür belohnt. Vasic schickt einen Steilpass im Zuge des Konters auf den startenden Chihadeh, der auf links seinem Gegenspieler davonläuft und Fickentscher im Tor der Hausherren aus kurzer Distanz keine Chance lässt. Das ist ein Start nach Maß für das Tabellenschlusslicht!
Saleh Chihadeh
FC Thun
4
19:07
...Der Eckball versandet ohne das die Abwehr von Sion vor wirkliche Probleme gestellt wird. Die heute in Rot auftretenden Hausherren tragen das Spielgerät nun ihrerseits nach vorne.
3
19:06
...Nicht ungefährlich! Tosetti chippt die Pille nach innen. Roth fliegt unter der Kugel durch, doch am langen Pfosten taucht noch Chihadeh auf und verpasst nur knapp. Der Ball war noch leicht abgefälscht, deshalb gibt es gleich den nächsten Standard in Form einer Ecke...
2
19:04
Das spiel startet gleich mal mit einem Freistoß für die Thuner aus zentraler Position 25 Meter vor dem Tor...
1
19:03
Und damit rein in diese Partie. Schiri Jaccottet eröffnet das Krisenduell zwischen Sion und Thun im Stade de Tourbillon und gibt den Ball frei.
1
19:02
Spielbeginn
19:02
Bevor es losgeht gedenken beide Teams noch der kürzlich verstorbenen Schweizer Fußballikone Köbi Kuhn, der unter anderem von 2001 bis 2008 Trainer der Schweizer Nationalmannschaft war.
18:46
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Adrien Jaccottet. Der 36-Jährige kann neben der Super League auch international bereits einige Erfahrung vorweisen und erhält heute Unterstützung von seinen beiden Assistenten Vital Jobin und Jonas Erni.
18:40
Auch auf Seiten der Thuner gibt es insgesamt vier Wechsel zu vermelden. Für Nias Hefti, Hiran Ahmed, Miguel Castroman und Simone Rapp rücken der wieder genesene Stefan Glarner, Uroš Vašić, Kenan Fatkić und Saleh Chihadeh in die Startformation.
18:36
Auch bei Sion fehlen mit Torhüter Anton Mitryushkin und Innenverteidiger Raphael Rossi wichtige Stützen. Torjäger Seydou Doumbia steht nach zwei verpassten Spielen heute zumindest wieder im Kader, wird aber zunächst nicht von Beginn auflaufen. Die Mannschaft aus dem Wallis verpasste am vergangenen Spieltag mit einer knappen 3:4-Niederlage gegen Tabellenführer BSC Young Boys ein echtes Ausrufezeichen. Im Vergleich zum Spiel gegen den amtierenden Meister nimmt Interimstrainer Christian Zermatten, der seit Anfang Novemeber im Amt ist, vier Veränderungen vor. Für Timothy Fayulu, Mickaël Facchinetti, Mattias Andersson und Christian Zock dürfen heute Kevin Fickentscher, Ayoub Abdellaoui, Jan Bamert und Xavier Kouassi von Beginn an ran.
18:24
Bei den Thunern resultiert die sportliche Talfahrt aktuell auch aus einer extremen Verletzungsmisere. Mit Gregory Karlen, Dennis Salanović, Dennis Hediger, Nicola Sutter, Kevin Bigler und Timo Righetti fallen weiter etliche wichtige Spieler aus. Am vorletzten Spieltag hatte man mit 3:2-Sieg gegen Neuchatel Xamax endlich mal wieder einen Dreier einfahren können. Allerdings folgte am vergangenen Wochenende sofort wieder der nächste Dämpfer in Form einer 0:3-Heimpleite im Duell mit dem FC Lugano.
18:14
Es ist das Duell der zwei formschwächsten Teams aktuell in der Super League. Der FC Sion steht zwar mit 17 Punkten aktuell noch auf Rang sechs, ist aber seit acht Spieltagen sieglos und verlor sieben der vergangenen acht Ligaspiele. Bei den Thunern sieht es sogar noch düsterer aus. Die Mannschaft von Trainer Marc Schneider bekommt in dieser Saison einfach kein Rad an die Erde und steht nach 15 Spieltagen bei zwei mickrigen Siegen. Da überrascht es nicht, dass die Truppe aus dem Berner Oberland derzeit mit neun Zählern das Schlusslicht der Tabelle bildet. Ein Sieg wäre für beide Mannschaften immens wichtig.
18:09
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 16. Spieltag in der Schweizer Super League. Ab 19:00 Uhr empfängt der FC Sion den FC Thun vor heimischer Kulisse zum Krisenduell!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.