Zum Inhalt springen
15. Okt. 2022 - 13:01
Beendet
Turbine Potsdam
0 : 2
VfL Wolfsburg
0 : 1
Stadion
Karl-Liebknecht-Stadion
Zuschauer
2.623
Schiedsrichter
Fabienne Michel

Liveticker

90.+4
14:54
Fazit:
Das war’s im Karl-Liebknecht-Stadion! Der VfL Wolfsburg bleibt makellos und feiert auswärts gegen Turbine Potsdam einen ungefährdeten 2:0-Erfolg. Zu Spielbeginn agierte die Mannschaft von Sebastian Middeke zwar mutig, konnte das hohe Tempo aber nicht lange mitgehen. Folgerichtig brachte Torjägerin Alexandra Popp die Niedersachsen in Führung (19.). Anschließend versemmelten die Gäste - allen voran durch Jule Brand - eine Vielzahl an besten Möglichkeiten und verpassten die frühzeitige Entscheidung. Im zweiten Durchgang blieben die Gastgeberinnen offensiv aber harmlos, sodass sich die schwache Chancenverwertung nicht rächte und Ewa Pajor kurz vor Schluss den Endstand herstellte. Damit bleibt Wolfsburg souverän an der Tabellenspitze, während Potsdam weiter auf den ersten Sieg wartet.
90.+4
14:51
Spielende
90.+4
14:51
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Ewa Pajor
Das ist die längst überfällige Entscheidung! Als Potsdam doch noch einmal alles nach vorne wirft, erobern die Wölfinnen den Ball und schicken Ewa Pajor durch Rebecka Blomqvist auf die Reise. Diesmal behält die polnische Stürmerin die Nerven, umkurvt Jil Frehse aus vollem Lauf und schiebt anschließend in den leeren Kasten ein. Somit darf Pajor über ihren vierten Saisontreffer jubeln.
Ewa Pajor
VfL Wolfsburg
90.+1
14:47
Die reguläre Spielzeit ist bereits abgelaufen. Von einem Aufbäumen der Mannschaft von Sebastian Middeke fehlt weiterhin jede Spur. Stattdessen haben die Wölfinnen alles im Griff.
90.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89.
14:47
Wahnsinn! Aus fünf Metern lenkt Ewa Pajor eine Flanke von Rebecka Blomqvist nur an den rechten Pfosten. Im Nachsetzen bringt auch Sveindís Jónsdóttir den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Linie und wird von Sophie Weidauer geblockt.
86.
14:43
Durchatmen bei Potsdam: Nach der kurzen Behandlungspause steht Jil Frehse wieder und kann offenbar weiterspielen.
85.
14:42
Nun hockt Jil Frehse auf dem Rasen und muss erst einmal vom medizinischen Personal behandelt werden. Dabei fasst sich die Keeperin an ihr rechtes Knie.
83.
14:39
Aber Jil Frehse stemmt sich dagegen! Sveindís Jónsdóttir spielt die eingewechselte Ewa Pajor rechts im Sechezehner frei, die ohne Gegnerdruck an der 18 Jahre alten Torhüterin scheitert.
81.
14:38
Wolfsburg hat sich in den vergangenen Minuten einen Tick weiter in die Defensive zurückgezogen und lauert möglicherweise auf den entscheidenden Konter.
79.
14:36
Einwechslung bei Turbine Potsdam: Laura Radke
Laura Radke
Turbine Potsdam
79.
14:36
Auswechslung bei Turbine Potsdam: Mai Kyōkawa
Mai Kyōkawa
Turbine Potsdam
78.
14:34
VfL-Torhüterin Merle Frohms segelt an einem Echstoß vorbei, Potsdam kann den Fehler allerdings nicht nutzen.
77.
14:33
Gelbe Karte für Martyna Wiankowska (Turbine Potsdam)
Martyna Wiankowska holt sich den ersten gelben Karton auf Seiten der Gastgeberinnen ab.
Martyna Wiankowska
Turbine Potsdam
76.
14:32
Tabea Waßmuth hat Feierabend, die hier definitiv ein ständiger Aktivposten war. Sveindís Jónsdóttir übernimmt fortan den Posten auf der rechten Außenbahn.
75.
14:32
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Sveindís Jónsdóttir
Sveindís Jónsdóttir
VfL Wolfsburg
75.
14:32
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Tabea Waßmuth
Tabea Sellner
VfL Wolfsburg
73.
14:31
Potsdam steht in dieser Phase nur noch um den eigenen Strafraum herum – so ist ein Ausgleich trotz des knappen Zwischenstandes aktuell ziemlich schwer vorstellbar.
70.
14:28
Das war richtig knapp! Infolge einer Hereingabe von Lena Lattwein rutscht Alexandra Popp am Fünfmeterraum hauchdünn an der Kugel vorbei und verpasst ihren zweiten Treffer.
69.
14:27
Einwechslung bei Turbine Potsdam: Alisa Grincenco
Alisa Grincenco
Turbine Potsdam
69.
14:27
Auswechslung bei Turbine Potsdam: Viktoria Schwalm
Viktoria Schwalm
Turbine Potsdam
68.
14:26
Nach wie vor mangelt es in der zweiten Hälfte daher noch an klaren Möglichkeiten. Allerdings hatte Wolfsburg in den letzten Sequenzen wieder mehr vom Spiel.
66.
14:23
Auch Ewa Pajor gibt eine erste Duftmarke ab. Die polnische Stürmerin packt an der Sechzehnergrenze einen Seitfallzieher aus, verfehlt das Ziel allerdings deutlich.
64.
14:22
Die nächste Halbchance für die Gäste: Unter Bedrägnis schießt Tabea Waßmuth das Leder aus halbrechten Position am langen Eck vorbei – Jil Frehse muss nicht eingreifen.
61.
14:17
Gelbe Karte für Alexandra Popp (VfL Wolfsburg)
Alexandra Popp handelt sich für ein Foul an Martyna Wiankowska die erste Verwarnung der Partie ein.
Alexandra Popp
VfL Wolfsburg
60.
14:17
Endlich wieder eine Offensivszene: Rebecka Blomqvist dringt von links an die Strafraumkante vor und prüft Jil Frehse. Die 18-Jährige ist in der Tormitte auf ihrem Posten.
58.
14:15
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ewa Pajor
Ewa Pajor
VfL Wolfsburg
58.
14:15
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jill Roord
Jill Roord
VfL Wolfsburg
57.
14:14
Alles deutet nach einer knappen Stunde darauf hin, dass der VfL weiterhin die Tabellenspitze behaupten wird. Den Gastgeberinnen hingegen droht die dritte Niederlage in Serie.
54.
14:11
Potsdam hat nach einem Ballgewinn im Mittelfeld mal die Möglichkeit zum schnellen Umschalten. Allerdings ist Mai Kyōkawa völlig auf sich alleine gestellt und rennt sich sofort fest, da niemand ihrer Teamkolleginnen nachrückte.
52.
14:08
Svenja Huth schlägt einen Eckball von der linken Fahne nach innen, den Irena Kuznezov klären kann – ansonsten passiert auf dem Rasen in diesen Momenten nicht viel mehr.
49.
14:05
Die Wölfinnen knüpfen da an, wo sie vor der Pause aufgehört haben: Viel Ballbesitz und ein ruhiger Spielaufbau gegen eine tiefstehende Abwehr der "Turbinen" prägen auch jetzt die ersten Minuten.
46.
14:01
Weiter geht’s im Karl-Liebknecht-Stadion! Jule Brand ist in der Kabine geblieben und wird nun durch Rebecka Blomqvist ersetzt.
46.
14:01
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Rebecka Blomqvist
Rebecka Blomqvist
VfL Wolfsburg
46.
14:01
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jule Brand
Jule Brand
VfL Wolfsburg
46.
14:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
13:49
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit pfeift Schiedsrichterin Fabienne Michel ab! Nach einem einseitigen ersten Durchgang geht der VfL Wolfsburg mit einer hochverdienten 1:0-Führung gegen Turbine Potsdam in die Kabine. Lediglich in den Anfangsminuten konnten die Gastgeberinnen halbwegs mit der Mannschaft von Tommy Stroot mithalten. Spätestens seit dem Treffer von Alexandra Popp (19.) ist der Bann aber gebrochen. Einzig Keeperin Jil Frehse und der heutigen Abschlussschwäche von Jule Brand ist es zu verdanken, dass die Partie noch nicht entschieden ist.
45.
13:46
Ende 1. Halbzeit
45.
13:45
Nur noch wenige Augenblicke sind bis zum Pausenpfiff zu absolvieren. Schaukeln sich die "Turbinen" zumindest mit diesem knappen Rückstand in die Kabine?
43.
13:45
Für Jule Brand ist es bisher ein Nachmittag zum Vergessen. Die 19-Jährige pflückt einen langen Schlag in den Sechzehner erst sehenswert aus der Luft, kann dann aber Torhüterin Jil Frehse aus zehn Metern im linken Eck nicht überwinden.
40.
13:42
Immerhin! Viktoria Schwalm platziert sich den Ball in halblinker Lage und rund 20 Metern Torentfernung für einen Freistoß. Der folgende Schlenzer ist nicht ungefährlich und fliegt an das Außennetz.
39.
13:40
Bei den Gastgeberinnen funktioniert im Spiel nach vorne gar nichts. Hilft möglicherweise eine Standard-Situation?
36.
13:37
Das Team von Sebastian Middeke könnte hier längst viel höher zurückliegen, doch die Wölfinnen agieren hinsichtlich der Chancenverwertung extrem fahrlässig.
33.
13:35
Das gibt’s doch gar nicht: Potsdam hat das Verteidigen inzwischen mehr oder weniger eingestellt. Wieder befindet sich Jule Brand daher am Elfmeterpunkt in bester Schussposition, handelt jedoch viel zu langsam und vertändelt die nächste Gelegenheit.
31.
13:33
Was ist das denn? Jule Brand ist im Alleingang eigentlich auf und davon, legt sich das Leder aber plötzlich mehrere Meter zu weit nach vorne. Durch diesen haarsträubenden technischen Fehler eilt Jil Frehse aus ihrem Kasten und fängt den Ball ab.
28.
13:29
Das muss das 2:0 sein! Erneut taucht Alexandra Popp nach einer Flanke von Tabea Waßmuth völlig frei am Fünfer auf. Diesmal kratzt Jil Frehse den Kopfball aus kürzester Distanz tatsächlich per Fußabwehr von der Linie – selbst Popp kann sich das Lachen nicht verkneifen.
25.
13:25
Offenbar atmen beide Mannschaften nun erst einmal durch. Viele Szenen spielen sich nach den stürmischen Minuten der Gäste zwischen den beiden Strafräumen ab.
22.
13:24
Nach einer engagierten Anfangsphase hat die Mannschaft von Sebastian Middeke den Zugriff zunehmend verloren.
19.
13:21
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Alexandra Popp
Jetzt ist es passiert, die Wölfinnen gehen vollkommen verdient in Führung! Abermals schickt Jule Brand die startende Tabea Waßmuth auf dem rechten Flügel in die Tiefe. Dessen folgende Hereingabe landet auf dem Kopf von Alexandra Popp, die unbedrängt aus fünf Metern in die rechte Ecke einnicken darf. Für die deutsche Nationalspielerin ist es der zweite Saisontreffer.
Alexandra Popp
VfL Wolfsburg
18.
13:19
Beim Team von Tommy Stroot laufen nahezu alle Angriffe über die rechte Außenbahn, wo Verteidigerin Wibke Meister mächtig gefordert ist.
16.
13:17
Klasse Parade von Jil Frehse! Nach einer Unachtsamkeit der Gastgeberinnen legt Jule Brand den Ball aus dem rechten Sechzehner quer zu Jill Roord, die am langen Pfosten freistehend aus rund sechs Metern an der Turbine-Keeperin scheitert.
15.
13:15
Erneut das gleiche Bild: Svenja Huth hebt die Kugel von rechts nach innen. Am Fünfmeterraum steigt Alexandra Popp hoch, erwischt den Ball per Kopf aber nicht optimal.
13.
13:14
Immer wieder dringen die Wölfinnen bis an die Grundlinie vor. Eine entscheidende Lücke im Zentrum finden sie bis zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht, weshalb Potsdams 18 Jahre alte Torhüterin Jil Frehse noch kein einziges Mal eingreifen musste.
11.
13:11
Dennoch fällt auf: Die "Turbinen" agieren hier durchaus mutig und sind vor allem bei Zweikämpfen im Mittelfeld stets präsent.
8.
13:09
Wolfsburg startet erwartungsgemäß mit sehr viel Ballkontrolle in die Partie. Dagegen stehen die Potsdamerinnen defensiv sehr tief und lassen noch nichts zu.
5.
13:07
Ausrufezeichen von Potsdam! Eine hohe Flanke segelt aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Dort steht Martyna Wiankowska blank und köpft das Leder an den linken Pfosten, befand sich jedoch ohnehin einen Schritt im Abseits.
2.
13:03
Über Tabea Waßmuth und Svenja Huth ziegt sich das Team von Tommy Stroot erstmals in der Offensive. Irena Kuznezov klärt eine Hereingabe aber am Fünfmeterraum.
1.
13:01
Los geht’s im Karl-Liebknecht-Stadion – als Schiedsrichterin steht Fabienne Michel auf dem Rasen.
1.
13:01
Spielbeginn
12:29
Drei Spiele, drei Siege – das Frauenteam des VfL Wolfsburg ist die einzige Mannschaft der Liga, die nach der ersten Länderspielpause eine makellose Bilanz aufweist und den englischen Wochen daher angriffslustig entgegenblickt. Dennoch warnte Cheftrainer Tommy Stroot vor den "Turbinen": "Ein Auswärtsspiel in Potsdam verbinde ich immer mit Hindernissen und einer gewissen Emotionalität. Man bekommt dort nie etwas geschenkt, das wird auch am Samstag wieder so sein."
12:17
Schon in der Sommerpause deutete vieles auf ein recht schwieriges Jahr bei Turbine hin. Insgesamt 14 Spielerinnen haben den Verein verlassen, während 17 neu dazu gekommen sind – einige ohne großartige Profierfahrung. Auch auf der Trainerbank gab es einen Wechsel: Der entlassene Sofian Chahed wurde durch Sebastian Middeke ersetzt. Trotz des Fehlstarts beteuerte aber Vize-Kapitänin Viktoria Schwalm: "Das Team ist super, das funktioniert auf und neben dem Platz."
12:08
Das war definitiv kein Auftakt nach Maß: Potsdam hat nur einen Zähler aus den ersten drei Begegnungen gesammelt und damit den schlechtesten Start der Vereinsgeschichte hingelegt. Dass nun mit Wolfsburg ausgerechnet der aktuelle Tabellenführer, Double-Sieger und wohl schwerstmögliche Gegner nach Brandenburg kommt, ist mit Sicherheit ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt.
12:00
Hallo und herzlich willkommen zum 4. Spieltag der Frauen-Bundesliga am Samstagmittag! Der VfL Wolfsburg will Turbine Potsdam endgültig in die erste Krise der jungen Saison schießen. Anstoß im Karl-Liebknecht-Stadion ist um 13:01 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.