Liveticker

90. Min
18:00
Fazit:
Dann ist Schluss! Der VfL Wolfsburg macht seine siebte Meisterschaft perfekt und gewinnt gegen den FC Carl Zeiss Jena unglaublich mit 10:1. Die Wolfsburgerinnen waren in allen Belangen überlegen und ließen Jena keine Chancen. Die Partie war im Grunde nach wenigen Minuten entschieden. Jena kam zwar noch zu einem Ehrentreffer, doch danach erzielten die Wölfinnen noch drei weitere Treffer, um den höchsten Saisonsieg einzutüten. Jetzt feiern die Spielerinnen mit Champagner-Duschen und einer Pappschale auf dem Platz, ehe es nächste Woche die offizielle Schalenübergabe gibt. Es bleibt nicht mehr viel übrig, als einen Herzlichen Glückwunsch an die Spielerinnen, die Fans und die Offiziellen des VfL Wolfsburgs zur erfolgreichen Meisterschaft zu wünschen, die nicht nur aufgrund dieser überragenden Partie hochverdient ist. Für Jena ist es natürlich ein enttäuschendes Ergebnis, aber nächste Woche gibt es die Chance, diese Pleite wieder gut zu machen. Das war es von diesem Nachmittag in der Frauen-Bundesliga. Einen schönen restlichen Sonntag und bleibt gesund!
90. Min
17:50
Spielende
89. Min
17:49
Die Fans sowie die Spielerinnen ziehen sich die Meisterschaftsshirts an und bereiten sich auf den Abpfiff vor. Einen Grund nachzuspielen gibt es eigentlich nicht.
86. Min
17:46
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:10 durch Svenja Huth
Huth hat noch nicht getroffen und macht es zu einer zweistelligen Partie. Roord bedient die Mittelfeldakteurin am Sechzehner, die aus 17 Metern zentraler Position abzieht. Ihr Schuss ist perfekt und fliegt genau ins rechte Kreuzeck. Der zehnte Treffer ist bisher der schönste. Und die Wolfsburgerinnen haben bei zehn Treffern neun verschiedene Torschützinnen und ein Eigentor des Gegners. Jeder darf mal.
Svenja Huth
VfL Wolfsburg
83. Min
17:43
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:9 durch Pauline Bremer
Jetzt kommt man so schnell nicht mehr hinterher. Huth zieht von der linken Seite in den Sechzehner. In einem Zweikampf verliert sie die Kugel, die vors Tor springt. Bremer lauert und schiebt aus drei Metern ein.
Pauline Bremer
VfL Wolfsburg
81. Min
17:41
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:8 durch Tabea Waßmuth
Den Anschluss können die Wolfsburgerinnen nicht auf sich sitzen lassen und erhöhen direkt auf 8:1. Wieder ist es ein Eckball von der linken Seite, der zum Treffer führt. In der Mitte schraubt sich die eingewechselte Waßmuth hoch und trifft aus fünf Metern ins rechte Eck.
Tabea Waßmuth
VfL Wolfsburg
79. Min
17:38
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:7 durch Julia Arnold
Die Kapitänin macht den Ehrentreffer für die Gastgeberinnen. Aus dem linken Halbfeld spielt Schumacher einen Sahnepass hinter die Kette des VfLs. Da kommt Arnold perfekt eingelaufen und schließt aus elf Metern unhaltbar ins rechte oberer Eck ab. Schön zu sehen, dass die Heimfans diesen Treffer bejubeln und die Spielerinnen sich noch einmal feiern lassen können.
Julia Arnold
FC Carl Zeiss Jena
77. Min
17:37
Jetzt sind alle Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft. Wolfsburg darf nicht mehr und Jena kann nicht mehr, da sie nur zwei Feldspielerinnen für die Bank hatten.
77. Min
17:36
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Anna Sas
Anna Sas
FC Carl Zeiss Jena
77. Min
17:36
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Verena Volkmer
Verena Volkmer
FC Carl Zeiss Jena
74. Min
17:34
Eine Viertelstunde trennt die Wolfsburgerinnen von der sicheren Meisterschaft. Wolfsburg spielt weiter aufs Tor und die Spielerinnen scheinen noch Bock auf einige Treffer zu haben.
72. Min
17:33
Bei den Wolfsburgerinnen werden alle Wechselkapazitäten genutzt. So kommt Tabea Waßmuth ins Spiel. Für Sveindís Jónsdóttir ist Feierabend, die sich heute mit zwei Torbeteiligungen und einen Wurf an den Pfosten verabschiedet.
71. Min
17:31
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Tabea Waßmuth
Tabea Waßmuth
VfL Wolfsburg
71. Min
17:31
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Sveindís Jónsdóttir
Sveindís Jónsdóttir
VfL Wolfsburg
70. Min
17:30
Auch beim FC Carl Zeiss Jena wird das erste mal gewechselt. Viele Möglichkeiten bleibt Anne Pochert ja nicht und so kommt Donika Grajqevci für Luca-Emily Birkholz ins Spiel.
69. Min
17:29
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Donika Grajqevci
Donika Grajqevci
FC Carl Zeiss Jena
69. Min
17:28
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Luca-Emily Birkholz
Luca-Emily Birkholz
FC Carl Zeiss Jena
66. Min
17:27
...die perfekt kontern. Über die rechte Seite geht Wedemayer in den Sechzehner und legt nochmal quer in den Strafraum. Kurz bevor Jónsdóttir einschieben kann, kommt Wichmann stark heraus und kratzt ihr die Kugel vom Fuß. Den Nachschuss können die Wölfinnen nicht im Tor unterbringen.
65. Min
17:26
Jena erkämpft sich den ersten Eckstoß seit 64 Minuten. Doch die Hereingabe von rechten Seite ist ungefährlich und landet wieder bei den Wolfsburgerinnen...
63. Min
17:23
Bremer kommt nicht zu ihrem Treffer. Schön kombinieren sie sich durch und nach einem Doppelpass steht sie alleine vor Mailin Wichmann. Aus zwölf Metern schließt sie ab, doch Wichmann behält die Oberhand und kann ihren Abschluss parieren.
61. Min
17:22
Bremer köpft an die Latte! Nach einem Eckball von der linken Seite von Huth steigt Bremer am Höchsten und gewinnt das Kopfballduell. Ihren Kopfball aus vier Metern verlängert sie jedoch nur an den Querbalken.
60. Min
17:20
Die Wolfsburgerinnen gehen weiter munter auf einen noch höheren Sieg. Zusätzlich bringt Tommy Stroot neue Spielerinnen aufs Feld. Lena Oberdorf bekommt noch einige Minuten.
59. Min
17:19
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lena Oberdorf
Lena Oberdorf
VfL Wolfsburg
59. Min
17:19
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Felicitas Rauch
Felicitas Rauch
VfL Wolfsburg
57. Min
17:16
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:7 durch Alexandra Popp
Popp hat endlich ihren hart erkämpften Treffer erzielt. Bei einer Klärungsaktion schießt Paulsen Jill Roord an. Von ihr prallt der Ball direkt zu Popp, die aus fünf Metern vor dem Tor einfach einschieben muss. Das Ergebnis wäre der höchste VfL Sieg in dieser Saison.
Alexandra Popp
VfL Wolfsburg
55. Min
17:16
Die Spannung ist hier natürlich schon lange raus, aber die Wolfsburgerinnen zeigen weiterhin guten Fußball. Über die rechte Seite schaltet sich Jónsdóttir und lässt ihre Gegenspielerin stehen. Am Sechzehner wird sie dann entscheidend gestört und kommt nicht zur Hereingabe.
52. Min
17:13
Wieder sehen wir einen harten Luftzweikampf nach einer Ecke. Wieder ist Paulsen drin verwickelt, die mit Jónsdóttir zusammenstößt. Die Spielerin von Jena bleibt kurz am Boden liegen, braucht jedoch keine Behandlung.
50. Min
17:10
Huth feiert derweil einen Assist-Hattrick. Nur selbst hat sie sich noch nicht auf die Anzeigetafel gebracht. Aber es sind ja noch 40 Minuten zu spielen.
48. Min
17:09
Zusätzlich wurde fleißig gewechselt. Insgesamt sind drei neue Spielerinnen drin, die auch noch ein bisschen Zeit bekommen.
46. Min
17:06
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:6 durch Jill Roord
Und die Wölfinnen machen so weiter, wie sie aufgehört haben. Nach 53 Sekunden machen sie das halbe Dutzend voll. Über Popp und Huth spielen sie Jill Roord frei, die aus 20 Metern halbrechter Position abzieht. Ihr Schuss ist perfekt und geht genau ins linke lange Eck. Dadurch stellt der VfL sein bisher höchstes Saisonergebnis ein.
Jill Roord
VfL Wolfsburg
46. Min
17:06
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Pauline Bremer
Pauline Bremer
VfL Wolfsburg
46. Min
17:06
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ewa Pajor
Ewa Pajor
VfL Wolfsburg
46. Min
17:06
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Joelle Wedemeyer
Joelle Wedemeyer
VfL Wolfsburg
46. Min
17:05
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kathrin-Julia Hendrich
Kathrin-Julia Hendrich
VfL Wolfsburg
46. Min
17:05
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Sandra Starke
Sandra Starke
VfL Wolfsburg
46. Min
17:05
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lena Lattwein
Lena Lattwein
VfL Wolfsburg
46. Min
17:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
16:57
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt der VfL Wolfsburg in Jena deutlich mit 5:0. Nach 20 Sekunden hatte Jena direkt eine gute Möglichkeit, das wars dann auch. Es spielten lediglich die Gäste aus Wolfsburg und sie führen auch in der Höhe völlig verdient. Insgesamt hatten sie Jena die ersten 45 Minuten voll im Griff und waren effektiv vor dem Tor. Es hätte auch noch höher stehen können. Somit trennt Wolfsburg nur noch eine Halbzeit von der siebten Meisterschaft. Dem Titel wird nichts mehr im Weg stehen.
45. Min
16:50
Ende 1. Halbzeit
45. Min
16:50
Sveindís Jónsdóttir bringt einen Einwurf von der linken Seite in den Strafraum. Es kommt keiner zum Kopfball, wodurch die Kugel kurios an den linken Pfosten knallt. Der Treffer hätte natürlich nicht gezählt, trotzdem stark zu sehen, wie weit die Wölfin einwirft.
45. Min
16:48
Immer wieder kommt Wolfsburg gefährlich vors Tor. Noch können sie nicht erhöhen, doch ein sechster Treffer scheint nicht mehr weit entfernt zu sein.
45. Min
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Aufgrund der längeren Verletzungsunterbrechung gibt Miriam Schwermer hier vier Minuten obendrauf.
45. Min
16:45
Sie führt kurz auch und schickt Huth in den Sechzehner, die davon selbst etwas überrascht ist und nicht mehr heran kommt.
44. Min
16:45
Am Sechzehner bekommen die Wolfsburgerinnen einen vielversprechenden Freistoß zugesprochen. Aus 19 Metern zentraler Position legt sich Alexandra Popp den Ball zurecht.
41. Min
16:41
Die mitgereisten Wolfsburg-Fans sind bester Dinge. Sie machen permanent Stimmung und umjubeln jeden Treffer ihrer Mannschaft. Da wird es heute wohl noch einiges zu jubeln geben.
38. Min
16:38
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:5 durch Lena Lattwein
Einen Freistoß bekommen die Gastgeberinnen nicht verteidigt und so landet die Kugel bei Svenja Huth, die rechts am Sechzehner an allen vorbeigeht. Ihre Flanke kommt punktgenau in der Mitte zu Lena Lattwein, die aus acht Metern zentraler Position locker einnicken kann. Jena fehlt jeglicher Zugriff.
Lena Lattwein
VfL Wolfsburg
37. Min
16:37
Gelbe Karte für Tina Kremlitschka (FC Carl Zeiss Jena)
Jill Roord setzt sich gegen Tina Kremlitschka durch und wird an der linken Sechzehnerkante deutlich am Trikot gezogen. Dafür gibt es die Gelbe Karte zu Recht.
Tina Kremlitschka
FC Carl Zeiss Jena
35. Min
16:36
Doch dann klingelt es schon wieder fast. Huth kann sich gut durchsetzen und geht auf einmal alleine auf den Sechzehner und Mailin Wichmann zu. Zehn Meter vor dem Tor aus leicht rechter Position, will sie uneigennützig quer auf Jónsdóttir legen. Doch der Querpass ist zu steil und unerreichbar für Jónsdóttir.
34. Min
16:35
Zum ersten mal seit Spielbeginn gibt es eine ruhigere Phase. Die Wolfsburgerinnen schieben die Kugel mal ruhig hin und her und lassen Jena kurz durchatmen.
31. Min
16:33
Die Wolfsburgerinnen zeigen Menschlichkeit und machen nicht aus jedem Schuss einen Treffer. Zweimal scheitern sie direkt vorm Tor und schieben die Kugel knapp am Kasten vorbei. Mittlerweile könnten es schon drei, vier Treffer mehr auf der Anzeigetafel sein.
29. Min
16:31
Popp möchte unbedingt mit dem Kopf treffen. Nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite von Lattwein an den kurzen Pfosten steigt die Frau mit dem grünen Turban in der Mitte am höchsten. Aus vier Metern bringt sie die Kugel jedoch nicht aufs Tor und verfehlt den Kasten um wenige Zentimeter.
27. Min
16:28
Man muss ein großes Lob an die Wolfsburgerinnen aussprechen, die sich hier spielerisch enorm stark präsentieren. Sie finden immer wieder eine Lücke und wenn es zum Abschluss kommt, klingelt es meistens.
25. Min
16:25
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:4 durch Felicitas Rauch
Die Wölfinnen treffen munter weiter. Von der rechten Seite bringt Huth einen schönen Chipball in den Sechzehner, wo Rauch völlig frei steht. Aus zehn Metern schließt die Verteidigerin direkt ab und trifft unhaltbar ins linke untere Eck.
Felicitas Rauch
VfL Wolfsburg
24. Min
16:25
Von einer einseitigen Partie zu sprechen, wäre untertrieben. Nach dem Torschuss nach 20 Sekunden ging offensiv nichts mehr für Jena. Sie versuchen jetzt nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben und stellen sich hinten rein.
21. Min
16:22
Die Wolfsburgerinnen machen hier keine halben Sachen und sorgen früh für eine Entscheidung. Ein 3:0 ist für Jena gegen diese starken Gäste nicht mehr aufholbar. Und Wolfsburg macht Dauerdruck und presst aufs nächste Tor.
18. Min
16:19
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:3 durch Tina Kremlitschka (Eigentor)
Nachdem Popp zunächst die 100-Prozentige mit dem Kopf vergibt, schenken sich die Gastgeberinnen selbst einen ein. Diesmal schicken die Wölfinnen Pajor durch die Gasse, die die Kugel an Wichmann vorbeilegt. Die Geschwindigkeit reicht jedoch nicht, dass der Ball über die Linie kullert. Das übernehmen dann die Gastgeberinnen. Paulsen schießt im Klärungsversuch Kremlitschka an und von der Innenverteidigerin prallt der Ball ins eigene Tor. Bitter.
Tina Kremlitschka
FC Carl Zeiss Jena
16. Min
16:17
Es ist keine Überraschung, dass der VfL spielerisch in allen Belangen überlegen ist und Jena sich nur noch aufs Verteidigen konzentriert.
14. Min
16:16
Wieder laufen die Spielerinnen des VfL hoch an und können sich schön durchspielen. Popp bedient Jónsdóttir am Sechzehner, die schön auf Jill Roord zurücklegt. Sie versucht aus 17 Metern den Ball ins rechte Eck zu schlenzen. Dabei trifft sie ihre Gegenspielerin, Kremlitschka, im Gesicht, die zu Boden geht und behandelt werden muss.
12. Min
16:13
Die Gäste sind eiskalt und nutzen ihre zwei Torschüsse für zwei Tore. Mittlerweile haben sie die Partie komplett im Griff und lassen hier nichts anbrennen.
10. Min
16:09
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Sveindís Jónsdóttir
Und die Wolfsburgerinnen machen ernst! Nach einem Abschlag von Wichmann kommt Alexandra Popp zum Kopfball. Mit Turban legt sie die Kugel perfekt in den Lauf von Jónsdóttir, die alleine vor der Torhüterin aus zehn Metern eiskalt einschieben kann.
Sveindís Jónsdóttir
VfL Wolfsburg
8. Min
16:07
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Ewa Pajor
Die erste Chance für Wolfsburg führt zum 1:0. Über die rechte Seite geht Jónsdóttir und wird nicht angegriffen. So kann sie unbedrängt in die Mitte spielen, wo es Ewa Pajor ganz leicht hat und aus fünf Metern einfach einschieben kann. Stand jetzt sind die Gäste Meister.
Ewa Pajor
VfL Wolfsburg
7. Min
16:07
Jetzt rollt die Kugel wieder und der VfL übernimmt die Spielkontrolle. Rauch versucht es über die rechte Seite mit einer Hereingabe, findet in der Mitte jedoch keinen Abnehmer.
6. Min
16:06
Nach vierminütiger Behandlung hat Popp einen dicken Turban um den Kopf und offensichtlich eine Platzwunde davongetragen. Doch die medizinische Abteilung gibt beide Daumen hoch und Popp wird erstmal weiterspielen.
4. Min
16:04
Popp wird immer noch behandelt. Svenja Paulsen war es, die mit ihrem Kopfballversuch in die Wolfsburgerin kracht. Natürlich ohne Absicht. An der Seitenlinie macht sich eine Einwechselspielerin warm.
2. Min
16:03
Nach einem Eckball für Jena bleibt Alexandra Popp liegen. Im Luftzweikampf stößt sie mit voller Wucht gegen den Kopf ihrer Gegenspielerin und muss behandelt werden. Das sah gar nicht gut aus.
1. Min
16:02
Die Kugel rollt im Ernst-Abbe-Sportfeld und Jena legt direkt richtig gut los. Über die rechte Seite kann Verena Volkmer direkt in den Sechzehner gehen und kommt zum ersten Abschluss. Der geht jedoch aus 13 Metern knapp über das Tor.
1. Min
16:00
Spielbeginn
15:59
Die Spielerinnen betreten das Feld und machen sich bereit. Der VfL Wolfsburg befindet sich auf Meisterschaftskurs und Jena versucht alles dagegen zu halten. Die Unparteiische Miriam Schwermer wird die Partie jeden Moment anpfeifen. Gleich geht es los!
15:51
Das Hinspiel war eine deutliche Angelegenheit. Mit 5:0 konnte der VfL Wolfsburg Carl Zeiss Jena schlagen. Auch heute sind die Wolfsburgerinnen wieder in der klaren Favoritenrolle und wollen sich für ihre Leistung über die gesamte Saison belohnen. Bei den Gastgebern kommt hinzu, dass sie enorm geschwächt sind. Durch eine Coronawelle kommt Jena nur auf einen Kader mit 14 Spielerinnen. Das wird die Aufgabe mit Sicherheit nicht leichter machen.
15:49
Die Wolfsburgerinnen stehen in der Liga mit nur einer Niederlage da. Auch die letzten zehn Ligaspielen konnten die Wölfinnen allesamt gewinnen. In dieser Form grenzt die Vorstellung, der VfL würde sich heute nicht die Meisterschaft sichern, an einen Traum. Doch im Fußball ist schon alles passiert und die Bayern haben am Freitag mit einem 3:0 Erfolg gegen Leverkusen ihre Hausaufgaben gemacht. Die Wolfsburgerinnen trennen nur noch ein Sieg und 90 Minuten von der Meisterschaft.
15:33
Der FC Carl Zeiss Jena ist schon sicherer Absteiger und konnte in der gesamten Spielzeit bisher nur einen Sieg sammeln. Vergangene Woche präsentierte man sich zumindest in der ersten Hälfte stark gegen den Tabellenzweiten aus München und ging mit einem 0:0 in die Kabine. In der zweiten Hälfte musste man sich dann jedoch geschlagen geben und verlor die Partie schlussendlich mit 0:4.
15:30
Der VfL Wolfsburg möchte mit einem heutigen Sieg die insgesamt siebte Meisterschaft perfekt machen. Dafür müssen die Wölfinnen beim Tabellenschlusslicht gegen Carl Zeiss Jena ran. Normalerweise sollte das eine Pflichtaufgabe für die Gäste sein, die dadurch den Abstand auf den Verfolger FC Bayern München auf uneinholbare vier Punkte erhöhen würden.
15:26
Bei den Gästen aus Wolfsburg sind es insgesamt zwei Veränderungen zum letzten Pflichtspiel. Die rechte Seite wird einmal ausgetauscht. Joelle Wedemeyer und Tabea Waßmuth nehmen zunächst auf der Bank platz. Dafür dürfen heute Lynn Wilms und Sveindís Jónsdóttir von Beginn an ran.
15:24
Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams. Die Heimmannschaft hat im Vergleich zum letzten Spieltag auf drei Positionen gewechselt. Inga Schuldt, Anna Weiß und Karla Görlitz sind nicht dabei. Dafür rücken Mailin Wichmann, Luca-Emily Birkholz und Lisa Gora neu in die Startformation.
15:14
Herzlich willkommen zum 21. Spieltag in der Flyeralarm Frauen-Bundesliga. Der FC Carl Zeiss Jena empfängt den Tabellenführer VfL Wolfsburg. Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr. Pünktlich vor dem Anpfiff geht es los mit dem Ticker zu dieser Partie.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.